Seite 3 von 7 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 70
  1. #21
    Super-Moderator Avatar von ichessblumen
    Registriert seit
    18.12.2003
    Beiträge
    3.545
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    ooch, ich seh' das gelassen.... mit kritik, auch wenn sie etwas harsch daherkommt, kann ich umgehen.

    gruß.
    ieb

  2. #22
    DIY Freak
    Registriert seit
    20.02.2004
    Beiträge
    1.040
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Re: Ich nenne es mal "fotografieren".

    Hallo,

    nach laaaanger Beamer- und Forenabstinenz bin ich zufällig über diesen Thread gestolpert und musste gerade etwas schmunzeln , denn so viele fachliche Fehlinformationen auf einem Haufen habe ich selten gelesen...



    Zitat Zitat von Marduk4all
    Korrigiert mich wenn was falsch ist oder etwas fehlt.
    Ich weiß garnicht, wo ich anfangen soll...

    Das Objektiv hat entscheide Einflüsse wie gut sich bei Tag und bei Nacht fotografieren lässt. Der wichtigste Wert ist die Lichtdurchlässigkeit.
    Mit Sicherheit ist NICHT die Lichtdurchlässigkeit für die Abbildungsqualität das entscheidende Kriterium.
    Übrigens gibt es keinen "Wert der Lichtdurchlässigkeit", denn das, vovon Du hier sprichst, ist der größtmögliche Blendenwert eines jeden Objektivs.




    Die steht in den meisten fällen vorn am Objektiv und kann z.B. so aussehen 1:2.8-4.9. Dieser Wert ist das Verhältnis von Linsendurchmesser und Brennweite...
    Grins, der ist gut :-)
    Der erste Wert ist die größtmögliche Blendenöffnung bei der kürzesten Brennweite, der zweite Wert die größtmögliche Blendenöffnung bei der längsten Brennweite eines jeden Zoomobjektivs. Des weiteren gibt es auch Zooms mit konstanter Lichtstärke.



    ...und ist deshalb variabel, weil mit steigender Brennweite sich die Lichtdurchlässigkeit verschlechtert....
    Nicht bei jedem Objektiv.




    Wenn man zoomt hat man ein dunkleres Bild, also ungezoomt.
    s.o.



    Ein wichtiges Bauteil ist die Blende.
    Eine wichtige Körperfunktion ist das Nachdenken.



    Mit ihr kann man regeln wie viel Licht auf den Sensor gehen soll. Bei sehr viel Sonnenlicht braucht man ja nicht so viel Licht, sonst würde man ja überbelichten. Es gibt da diesen Spruch: „Die Sonne lacht, dann nimm Blende 8“, soll heißen, ist viel Licht vorhanden muss eine kleine Blende (obwohl die Zahl groß ist, ist es eine kleine Blende) vor den Sensor damit nicht überbelichtet wird.
    Die Blende nutzt man für gewöhnlich nicht zur Lichtdrosselung bzw. -reduzierung.
    Dafür könnte man nämlich ganz einfach den ISO-Wert herabsetzen oder die Belichtungszeit verkürzen.




    Bei Nacht ist es genau umgekehrt, da gibt es wenig Licht und da verwende ich eine möglichst große Blende um viel Licht einzufangen.
    Das ist wohl immer ganz Motivabhängig....




    Auf Spielchen wie Tiefenschärfe bei verschiedenen gehe ich nicht weiter ein.
    Ich weiss auch weshalb: Du hast das nämlich nicht verstanden, denn genau dafür sollte man die Blende variieren können.
    Mit der Blende steuerst Du nämlich die Schärfe und die Abbildungsleistung des Objektivs.
    Was bringt Dir im Halbdunkeln eine große Blendenöffnung, wenn Du dann ein total unscharfes Bild hast, weil Deine Kamera nur wenige millimeter an Tiefenschärfe hervorzaubert?


    Sensor:
    Er hat bei Digitalkameras auch Einfluss auf die Belichtung, weil er unterschiedlich groß sein kann
    Häää? Kannst du mir mal bitte den Zusammenhang erklären?


    (mit steigender Megapixelzahl wird er größer), aber das vernachlässige ich mal.
    Das ist so nicht richtig. Es gibt z.B. große Vollformat-Chips welche eine geringere Auflösung haben als die neuen sehr hochauflösenden Crop-Sensoren.



    Weißabgleich:...Hat man mehrere Lichtquellen mit verschiedenen Farbtemperaturen kommt diese Technik schnell an ihre Grenzen. Da hilft nur ein manueller Weißabgleich (je nach Kameratyp möglich)...
    Da man die Bilder ohnehin am PC bearbeiten wird, kann man auch da den Weissabgleich vornehmen, das geht mit der geeigneten EBV sogar besser als es die Cam könnte.



    Ein Weißabgleich wird unter den Bedingungen gemacht, wie auch fotografiert werden soll. Man nimmt ein weißes Blatt Papier, hält es vor die Kamera und führt den Weißabgleich durch. Nun weiß die Kamera die echten Farbtemperaturverhältnisse.
    Wenn´s man so einfach wäre...




    Einstellungen für Nachtaufnahmen:
    Wie bereits angesprochen funktioniert dieser Punkt nur mit manuell zu bedienenden Kameras. Am besten verwendet man ein Stativ oder stellt die Kamera ab und fotografiert mit Selbstauslöser um nicht zu verwackeln.
    Dieser Punkt funktioniert auch mit allen automatischen Kameras. Wenn es dunkel ist belichten sie halt automatsich länger.
    was das Stativ angeht, so gebe ich Dir ausnahmsweise mal Recht.



    [Weißabgleich]
    Weißabgleich vornehmen um Farbstiche zu vermeiden.
    Nochmalgrins, wie soll man im Dunkeln einen Weissabgleich mit einem Blatt Papier vornehmen???



    [Objektiv]
    Nicht zoomen um die Lichtdurchlässigkeit zu erhöhen.
    So´n Quark. Entweder per Zoom oder per Abstand zum Objekt den Ausschnitt wählen. Da ein Stativ verwendet wird spielt die Lichtstärke keine rolle mehr.




    [Abstand zum Objekt]
    Den Abstand zum Objekt so wählen, dass die ganze Projektion im Bild zu sehnen ist. Wenn nur ein kleiner Bildausschnitt verwendet wird, glangt nicht viel Licht zum Sensor...
    Hää? Wie denn das? Zählt da die Helligkeit im quadrat oder pro Fläche oder wie kommst Du darauf? Erklär doch mal....



    ... und es muss länger belichtet werden, was zum Verwackeln führen kann...
    Häää? Verwenden wir auf einmal kein Stativ mehr? Dem stativ ist es doch egal, ob Du 1/10s oder 10/1s belichtest.





    [Blende]
    Größte Blendenöffnung (kleinster Wert) um viel Licht ein zu fangen.
    Wo warst Du, als Gott die Intelligenz verteilt hat?
    Die Blende sollte entsprechend der benötigten Tiefenschärfe eingestellt werden, die daraus resultierende längere Belcihtungszeit kann man bei Verwendung eines Stativs vernachlässigen.




    [ISO]
    Der ISO Wert sollte nicht zu hoch eingestellt werden, weil Digitalkameras zum Rauschen neigen und dass die Bildqualität verschlechtert (ISO 100 – 200 je nach Kamera).
    Bei meiner Kamera kann ich auch bei ISO 1600 noch im Dunkeln fotografieren, da scheint also Modellabhängig zu sein. Ausserdem gibt es ja kostenlos NeatImage zum Entrauschen.




    [Belichtungszeit]
    Freihand: Möglichst kurz wählen um scharf zu fotografieren (ca. (1/30 – 1/4)s).
    Lach, zeig mir mal, wie Du ohne Blitz und ohne Bildstabilisator 1/4s freihand belichten willst, ohne dass die Aufnahme reif für die Tonne wird.
    Für brauchbare Ergebnisse sollte man nicht unter 1/60s gehen, wobei man pauschal sagen kann, dass man nicht kürzer belichten sollte, als die tatsächliche Brennweite in hundertsel Sekunden ist (z.B. bei 300mm Brennweite 1/300s Belichtungszeit).
    Bei Verwendung eines Stataivs (oder einer Auflagefläche) ist die Belichtungszeit egal.


    Korrigier mich wenn was falsch ist...
    Schönen Gruss
    Micha
    http://www.gody.de/banner.gif

  3. #23
    DIY Meister Avatar von Marduk4all
    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    2.737
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Moin Micha2,

    sicher sind viele Fehler enthalten ich habe alles mit einem Ruck um 1 Uhr Nachts geschrieben (ohne Quellen, was wohl ein Fehler war). Soll jetzt aber keine Entschuldigung sein.

    Deine ganzen Beleidigungnen kannst du dir im übrigen sparen,darauf gehe ich eh nicht ein.

    Zu den Punkten:

    Nicht bei jedem Objektiv.
    Habe ich auch geschrieben. Leider wohl verkehrt dehalb die ganzen Post davor.

    s.o.
    s.o.

    Eine wichtige Körperfunktion ist das Nachdenken.
    ???

    Ich weiss auch weshalb: Du hast das nämlich nicht verstanden, denn genau dafür sollte man die Blende variieren können.
    Mit der Blende steuerst Du nämlich die Schärfe und die Abbildungsleistung des Objektivs.
    Was bringt Dir im Halbdunkeln eine große Blendenöffnung, wenn Du dann ein total unscharfes Bild hast, weil Deine Kamera nur wenige millimeter an Tiefenschärfe hervorzaubert?
    Da bei Projektionen meist eine Fläche frontal aufgenommen wird und es hier um Aufnahmen im dunkeln geht bleibt keine andere Wahl als die größte Blende zu verwenden, da sonst die Resultate mit einer normalen DigiCam schlechter werden.

    Die Blende nutzt man für gewöhnlich nicht zur Lichtdrosselung bzw. -reduzierung.
    Dafür könnte man nämlich ganz einfach den ISO-Wert herabsetzen oder die Belichtungszeit verkürzen.
    Der ISO Wert lässt sich aber nicht beliebig verstellen, deshalb wird auf die Blende zurückgegriffen, zumal bei Digitalkameras die Qualität mit verändertem ISO Wert stark schwankt.

    Das ist wohl immer ganz Motivabhängig....
    Hier geht es um Aufnahmen von Projektionen. Ich muss mal die Überschrift edieren.

    Häää? Kannst du mir mal bitte den Zusammenhang erklären?
    Bei Mittelklassekameras gab es früher Probleme 5MP Sensoren zu verbauen weil sie zu groß waren. Die Sensor größe variiert mit der Megapixelzahl und ist der Sensor größer kann er auch mehr Licht einfangen.

    Das ist so nicht richtig. Es gibt z.B. große Vollformat-Chips welche eine geringere Auflösung haben als die neuen sehr hochauflösenden Crop-Sensoren.
    Ist aber nicht immer so.

    Dieser Punkt funktioniert auch mit allen automatischen Kameras. Wenn es dunkel ist belichten sie halt automatsich länger.
    was das Stativ angeht, so gebe ich Dir ausnahmsweise mal Recht.
    Sicher funktioniert es auch mit dem Automatikmodus, es geht hier aber im ganzen Abschnitt um manuelles Fotografieren.

    Da man die Bilder ohnehin am PC bearbeiten wird, kann man auch da den Weissabgleich vornehmen, das geht mit der geeigneten EBV sogar besser als es die Cam könnte.
    Sicher geht das auch am PC, aber warum soll das jetzt ein Fehler sein?

    Wenn´s man so einfach wäre...
    ???

    Nochmalgrins, wie soll man im Dunkeln einen Weissabgleich mit einem Blatt Papier vornehmen???
    Weißabgleich unter Projektionsbedingungen, also gibt es eine Lichtquelle.

    So´n Quark. Entweder per Zoom oder per Abstand zum Objekt den Ausschnitt wählen. Da ein Stativ verwendet wird spielt die Lichtstärke keine rolle mehr.
    Bei normalen Mittelklassekameras verschlechtert das aber die Bildqualität, da z.B. das Rauschen stärker wird.

    Wo warst Du, als Gott die Intelligenz verteilt hat?
    Die Blende sollte entsprechend der benötigten Tiefenschärfe eingestellt werden, die daraus resultierende längere Belcihtungszeit kann man bei Verwendung eines Stativs vernachlässigen.
    s.o.

    Bei meiner Kamera kann ich auch bei ISO 1600 noch im Dunkeln fotografieren, da scheint also Modellabhängig zu sein. Ausserdem gibt es ja kostenlos NeatImage zum Entrauschen.
    Du kannst das mit Sicherheit, aber nicht jeder hier der eine normale Mittelklassekamera besitzt. Ich habe jedenfalls nicht die Möglichkeit.


    Lach, zeig mir mal, wie Du ohne Blitz und ohne Bildstabilisator 1/4s freihand belichten willst, ohne dass die Aufnahme reif für die Tonne wird.
    Für brauchbare Ergebnisse sollte man nicht unter 1/60s gehen, wobei man pauschal sagen kann, dass man nicht kürzer belichten sollte, also die Brennweite ist (z.B. bei 300mm Brennweite 1/300s Belichtungszeit).
    Könnte ich machen, tue ich aber nicht weil sonst wieder eine Diskussion los geht. Wenn man sich anstrengt geht es, wobei 1/4 schon sehr krass ist.

    Bei Verwendung eines Stataivs (oder einer Auflagefläche) ist die Belichtungszeit egal.
    s.o.

    Die meisten Leute verwenden keine Profiausrüstung und eine Anleitung für Profis sollte es auch nicht werden.

  4. #24
    Mäzen Avatar von Koala
    Registriert seit
    16.11.2005
    Beiträge
    1.479
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Hi Micha2,

    mal abgesehen davon dass ich die meisten deiner Verbesserungen fuer gerechtfertigt halte finde ich doch das es vom Ton her nicht sehr nett war - gelinde ausgedrueckt.

    Marduk4all hat sich hier ziemlich Muehe gegeben und auch versucht anschaulich zu erklaeren. Dass dabei Fehler oder Vereinfachungen auftreten ist klar - ebenso dass man solche Sachen halt korrigiert.

    Bitte nicht falsch verstehen, finde gut dass du (da du dich auszukennen scheinst) auf Fehler hinweist, nur den Ton empfinde ich persoenlich als sehr herablassend, und das muss nun wirklich nicht sein...

    Schöne Grüsse,
    Matthias

    P.S.: Ausserdem noch einige Anmerkungungen...
    1. Das nachtraegliche Bearbeiten am PC, zum Beispiel der Weissabgleich, ist nur dann gleich oder besser als an der Kamera wenn du im RAW-Format aufnimmst.
    2. Sensorgroesse: In der Regel besitzen greoessere Chips bei gleicher Aufloesung ein wesentlich besseres Signal/Rauschverhaeltnis. Gerade bei langer Belichtungszeit sind grosse Sensoren von Vorteil.
    3. ISO-Wert: Bei steigenden ISO-Werten veraendert sich das Signal/Rauschverhaeltnis! Bei jeden Sensor. Was war an M4all-Aussage falsch?

  5. #25
    DIY Freak
    Registriert seit
    20.02.2004
    Beiträge
    1.040
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Hallo Matthias,

    Zitat Zitat von Koala
    ...finde ich doch das es vom Ton her nicht sehr nett war - gelinde ausgedrueckt...
    Nunja, wahre Worte gepaart mit einer gehörigen Portion Sarkasmus sind nicht jedermanns Sache ;-)



    Marduk4all hat sich hier ziemlich Muehe gegeben und auch versucht anschaulich zu erklaeren...
    Tja, der Versuch ging in meinen Augen derbe nach Hinten los.
    Wenn ich nur Luft im Sack habe mache ich jedenfalls keinen auf dicke Hose...
    Sicher steckt ein guter Wille dahinter, aber bezüglich solcher Postings oder Projekte sollte man sich an das berühmte Zitat von Dieter Nuhr halten -->Klick<--

    Ich will da auch garnicht weiter dran rummeckern, nur war so ziemlich jede Aussage von ihm fachlich völlig falsch und das hat mich halt gestört. Man gibt doch keine Tipps zu einem Thema, mit dem man sich überhaupt nicht auskennt...
    Schönen Gruss
    Micha
    http://www.gody.de/banner.gif

  6. #26
    DIY Profi Avatar von and1rea
    Registriert seit
    28.01.2006
    Beiträge
    896
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Schade Micha2, dass du hier die Arroganz raushängen lässt.
    Ich finde nicht, das das angemessen ist.

    Ziehst du jetzt durchs Forum und beurteilst auf diese Weise die posts?

    Das fände ich echt schade!

    mit wirklich freundlichem Gruß

    and1rea
    Das sind die Auserwählten, für die schöne Dinge nichts als Schönheit bedeuten. (Oskar Wilde)

    Schminkekofferlilli + Hami, le grand frère + Karikaturen + Bronzeguss

  7. #27

    Ich halt es nicht aus, ich halte es wirklich nicht aus. Da kann sich einer Mühe geben, um für andere, meist Laien, eine verständliche Erklärung zu posten, mag sie fachlich richtig oder falsch sein, und alles was man dafür erntet, sind Beleidigungen. Ich finde es gut, wenn Fehler korrigiert werden und ich finde es gut, wenn das Thema weiterführend tiefer in der Materie eindringt. Was ich gar nicht gut finde, das jemand daherkommt, sich in ablassenster Form über jemand ausläßt und dabei teilweise nicht mal fundiert Antwortet.

    Lieber Micha2, ich finde Kritik gut, ohne würde die Welt verdummen. Deine Arrogante und sehr gemeine Art, hat Deine eventuelles Wissen (kann ich nicht beurteilen) so ergraut, das der fachliche Inhalt nicht mehr im Vordergrund steht, was er aber tun sollte. Ich finde es schade, das ein Mitglied mit 1300 Beiträgen in diesem Forum eine so herablassende Art an den Tag legt. Dadurch bin ich auch wenig von dem Forum entäuscht, weil ich den Umgangston wirklich größtenteils hier sehr angenehm fand. Aber langsam könnte man daran zweifeln. Damit meine ich nicht, die Mitglieder, mit denen man wunderbar diskustieren kann und auch schon diskutiert wurde. Es ist wie überall, ein schlechtes Korn verdirbt den ganzen Sack.


    Gruss Guinness

  8. #28
    DIY Freak
    Registriert seit
    20.02.2004
    Beiträge
    1.040
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    @ Andrea: Wie kommst Du darauf, dass ich durch das ganze Forum ziehen würde und Beiträge runtermachen oder kritisieren würde?
    Ich war seit Monaten (oder Jahren?) nicht mehr hier und dies war wieder mein erstes Posting, weil mich das Thema interessiert hat. Nicht mehr und nicht weniger.


    Zitat Zitat von Guinness
    Da kann sich einer Mühe geben, um für andere, meist Laien, eine verständliche Erklärung zu posten, mag sie fachlich richtig oder falsch sein...
    Genau hier liegt aber der Hund begraben: Man sollte keine Erklärungen posten, wenn sie völlig falsch sind und wenn man keine Ahnung hat, Mühe hin oder her!
    Wären nur wenige Fehler darin enthalten, dann hätte es mich nicht weiter gejuckt.
    Aber wenn darin wirklich nur geistiger Müll geschrieben steht (...und dass er keine Ahnung von Fotografie oder Fototechnik hat, merkt auch ein Laie...), dann sehe ich da Handlungsbedarf. Wozu sollte man ein Forum mit derart absurdem und verwirrendem Halbwissen vollspammen?
    Zählen in einem Forum nicht die Fakten, die Erfahrungen und das Wissen?
    Oder steht die Jagd nach Beitragspunkten durch Verbreitung von Halbwissen höher auf der Wunschliste?

    Die ganze Mühe hätte er sich besser sparen sollen.
    Ich bleibe bei meiner Meinung: Wenn ich von etwas keine Ahnung habe, dann halte ich lieber die Klappe.

    Viel Spaß noch bei Euren virtuellen Steinigungen.
    Schönen Gruss
    Micha
    http://www.gody.de/banner.gif

  9. #29

    Ich habe alles gesagt und werde Dich nicht steinigen. Auf das Level werde ich nicht herab steigen. Lebe weiter in Deinem Traum, einen vernünftigen Beitrag geleistet zu haben und weiterhin noch einen schönen Abend.

    Gruss Guinness

  10. #30
    Schwarzer DIY Gürtelträger Avatar von King-of-Queens
    Registriert seit
    22.12.2003
    Beiträge
    4.159
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Wars heute sehr heiß bei euch?
    Kühlt mal bisle runter... eine kalte Dusche hilft Wunder... oder ein kühles Bierchen... :beer: Mahlzeit!
    Margy-girl, my heart's in a whirl tonight.
    I need you bad, oh Margy...
    I need you so, oh Margy-girl.

    Before we met, nothin' in my life was right,
    but all that changed with Margy.
    You've blown me away, oh Margy.
    Remember when we met between Math and Spanish:
    You... were a woman...
    and what was I? Let me tell you what i was, i was manish!

    I love it!

Seite 3 von 7 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. "Kondensor Linse" und "Objektiv" für 15"tft's
    Von smoky im Forum Verkaufen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.07.2009, 15:14
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.07.2009, 23:59
  3. Suche "Sony VPL-HS2" und "Infocus LP330"
    Von Steyer im Forum Suche
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.02.2009, 22:12
  4. "Neu hier" oder "Profi" - woher kommt das?
    Von toddie_s im Forum Egal was :-)
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 23.05.2008, 13:59
  5. Welche Einstellungen beim Fotografieren?
    Von ichessblumen im Forum Beamer - Allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.08.2004, 19:00

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •