Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 44
  1. #21
    gaming247
    Gast

    Ein gutes Beispiel ist mir noch eingefallen:

    Stell dir einen Film vor bei dem der Darsteller einen Zeitungsausschnitt o.ä liest.
    Auch wenn man nur einen kleinen Ausschnitt der Zeitung sieht ist der Text sehr gut lesbar.
    Jetzt schalte gedanklich um auf Teletext. Was siehst du ? Genau große hässliche Buchstaben die kaum lesbar sind, obwohl Teletext und der Film die gleiche Auflösung haben.
    Was ist der Unterschied ? Teletext ist eben Computergrafik. Es fehlen Farbverläufe, Schattierungen usw. die beim Film logischerweise abgefilmt werden.

    d.h die Computergrafik provitiert von der hohen Auflösung nicht nur in den Details sondern auch noch in anderen Bereichen die beim Film nicht vorhanden sind.
    Deshalb kann man nicht sagen HDTV beim Film bringt die gleiche Steigerung wie eine höhere Auflösung bei Spielen etc.

  2. #22
    DIY Meister Avatar von Marduk4all
    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    2.737
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    @gaming247
    Deiner Meinung nach,

    ist eine 1 Megapixel Kamera genauso gut wie eine 5 Megapixel Kamera, weil wenn man sich Abzüge im Format 9x13 (Pal) maht und das Bild 1 Meter von sich weg hält, keine Pixel mehr zu sehen sind.
    Aber ich möchte mir jetzt ein 2m*1m Poster (HD) machen lassen. Da ist natürlich die 1 Megapixel Kamera optimal. Ich gehe einfach 10 m zurück und ich sehe wieder keine Pixel. Ich wollte doch aber ein Poster haben, damit ich mehr vom Bild habe.

    Dass ein Computerspiel in höherer Auflösung besser aussieht hängt eben nicht nur mit den sichtbaren Details zusammen. Deshalb kann man das auch nicht vergleichen.
    Eine höhere Auflösung bei Computerspielen hat eben auch den Vorteil das z.B Treppchen usw. nicht mehr so stark sichtbar sind.
    Man kann es vergleichen, weil die Texturen für die jeweiligen Standard optimiert sind, eben für Pal und HD. HD hat aber eine höhere Auflösung für die Texturen und damit mehr Details und das hat nichts mit Kanten oder sonst was zu tun. Das EA Logo am Anfang ist gerendert und hat damit keine Kanten oder 3D Elemente, bei der XBox 1 konnte man die Unterschrift "Elektronic Arts" kaum lesen (verschwommen), bei HD gestochen scharf. Woran liegt das wohl?

    Bei einem Film ist dies aber nicht nötig, d.h der einzige Vorteil von HDTV ist das mehr Details sichtbar werden.
    Die Frage ist nun, ob man diese Details überhaupt wahrnehmen kann.
    Das Auge hat eben nur ein gewisses Auflösungsvermögen und deshalb werden die Unterschiede auch nur bei einer gewissen Bilddiagonale und einem gewissen Abstand sichtbar.
    Und das nimmst du schon ab 1,50 Diagonale war. Und bei einer Diagonalen von 3 m sieht es wirklich jeder. King of Queens hat es doch schon bestätigt.

    Stell dir einen Film vor bei dem der Darsteller einen Zeitungsausschnitt o.ä liest.
    Auch wenn man nur einen kleinen Ausschnitt der Zeitung sieht ist der Text sehr gut lesbar.
    Jetzt schalte gedanklich um auf Teletext. Was siehst du ? Genau große hässliche Buchstaben die kaum lesbar sind, obwohl Teletext und der Film die gleiche Auflösung haben.
    Was ist der Unterschied ? Teletext ist eben Computergrafik. Es fehlen Farbverläufe, Schattierungen usw. die beim Film logischerweise abgefilmt werden.
    Das kannst vergessen, das man einen Zeitungsausschnitt locker lesen kann. Die Überschrift ja, den Text nein. Wie den auch bei der Auflösung? Wo sollen denn die Informationen herkommen? Gibt es vielleicht Pixel von denen ich nichts weiß? Die Auflösung bleibt immernoch bei ca. 720x480 Pixel. Wie willst du da mehr Informationen verpacken als beim Teletext? Der Teletext ist im übrigen sehr gut lesbar, deshalb ist er so hässlich, weil er für Lesbarkeit optimiert ist.

    d.h die Computergrafik provitiert von der hohen Auflösung nicht nur in den Details sondern auch noch in anderen Bereichen die beim Film nicht vorhanden sind.
    Deshalb kann man nicht sagen HDTV beim Film bringt die gleiche Steigerung wie eine höhere Auflösung bei Spielen etc.
    Du wiedersprichst dich schon wieder. Erst sagst du Teletext ist schlechter, dann wieder Computergrafik ist besser. Was denn nun?

    Mehr Auflösung bringt mehr Details, ob nun Film oder Spiel. Und man sieht es, ab Diagonalen von 1,50m eindeutig.

    Gruß

    M4all

  3. #23
    gaming247
    Gast

    @Madruk ich denke du weißt das ich im Grunde recht habe und willst dich jetzt damit rausreden, daß du nur die Texturen verglichen hast.

    Du wiedersprichst dich schon wieder. Erst sagst du Teletext ist schlechter, dann wieder Computergrafik ist besser. Was denn nun?
    Ok für dich nochmal
    Ich habe geschrieben, daß Computergrafik mehr von höheren Auflösungen profitiert als Filme, weil eben z.B dann Diagonale Linien sauberer dargestellt werden.
    Bei Filmen sind diagonale Linien aber auch schon in niedriger Auflösung sehr schön, weil es eben keine Treppenform, schöne Farbverläufe, Schattierungen usw. gibt.
    d.h die Steigerung der Bildqualität durch höhere Auflösungen ist bei bei Computerspielen viel höher.

    Ich bezweifle auch nicht, daß man einen Unterschied zwischen HDTV und Pal erkennen kann.
    Es ist nur die Frage bei welchen Abstand man den erkennt.
    Bei einem LCD bzw. Plasma Fernseher und normalen Abstand werden die Unterschiede eher marginal ausfallen.

  4. #24
    DIY Meister Avatar von Marduk4all
    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    2.737
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Bei Filmen sind diagonale Linien aber auch schon in niedriger Auflösung sehr schön, weil es eben keine Treppenform, schöne Farbverläufe, Schattierungen usw. gibt.
    d.h die Steigerung der Bildqualität durch höhere Auflösungen ist bei bei Computerspielen viel höher.
    Jetzt nochmal für dich. Es gibt beim Computer auch nicht gerenderte Sequenzen, KEINE 3D GRAFIK bei den es KEINE KANTEN ODER SONSTWAS gibt, nur Pixel WIE BEI EINEM FILM z.B. Filmsequenzen oder das EA SPORTSLOGO. Das schreibe ich jetzt schon zu 3. mal.

    Ich bezweifle auch nicht, daß man einen Unterschied zwischen HDTV und Pal erkennen kann.
    Es ist nur die Frage bei welchen Abstand man den erkennt.
    Und ich schreibe jetzt auch nochmal für dich zum 3. mal das man den Unterschied sieht, ob es dir nun passt oder nicht. Vielleicht solltest du es dir einfach mal anschauen und nicht so viele Theorien zurechtlegen, wie es nicht funktioniert.
    PAL IST NICHT SCHARF, sondern verschwommen. Nur weil du keine Pixel sehen kannst heißt es nicht das es scharf ist und detailreich ist es mit Sicherheit nicht.

    Bei einem LCD bzw. Plasma Fernseher und normalen Abstand werden die Unterschiede eher marginal ausfallen.
    Und nochmal zum 3. mal für dich. Ich habe schon 3 mal geschrieben das man es ab einer Diagonaen von 1,50 m sieht und logischer weise (wir bauen ja Beamer) um so größer die Diagonale um so mehr sieht man es.

    Ich will mich nicht rausreden, es ist so, weil ich es gesehen habe. Ich habe alles was du zuvor geschrieben hast plausibel wiederlegt. Argumente hast du keine, aber ich soll unrecht haben. Überleg doch mal. Wie soll PAL besser sein als HD? Und nochmal man sieht es!

    Gruß

    M4all

  5. #25
    gaming247
    Gast

    Mit "Ich habe es gesehen und deshalb ist es so " hast du gar nix plausibel wiederlegt.

    Außerdem habe ich es mir angeschaut und man merkt den Unterschied nur wenn man den Unterschied merken will.
    Keinesfalls Tag/Nacht bzw. Schwarz-Weiß zu Farbfernsehen-Unterschiede wie einige vermelden.
    Wenn du bei einer normalen Auflösung schon schon keine Pixelstruktur mehr wahrnimmst (bei normalen Abstand zur Leinwand), wie willst du dann noch zusätzliche Details erkennen.
    bzw. der letzte Star Wars Film wurde in HDTV gedreht AFAIK 1920x1080 Auflösung. Allerdings für Leinwände mit, was weiß ich, 20 m Diagonale.
    Wieso sollte ich bei 1,5m Diagonale auch so eine hohe Auflösung brauchen.

    Auch wenn das Bild größer wird macht das keinen Unterschied, weil man
    um den gleichen Faktor weiter wegsitzt (sollte).

    Außerdem ist das EA SPORTSLOGO trotzdem eine Computergenerierte Grafik auch wenn es nicht echtzeitberechnet ist.
    Und Diagonalen und Kreise haben trotzdem Treppchen. Weshalb gibt es wohl Antialiasing ?

  6. #26
    DIY Junior
    Registriert seit
    08.03.2004
    Beiträge
    319
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Um SLI und Crossfire zu rechtfertigen :D
    Toshiba Beamer fertig...
    Infocus LP730 -> UHP bestellt.

  7. #27
    DIY Meister Avatar von Marduk4all
    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    2.737
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Wenn du bei einer normalen Auflösung schon schon keine Pixelstruktur mehr wahrnimmst (bei normalen Abstand zur Leinwand), wie willst du dann noch zusätzliche Details erkennen.
    Nochmal für dich EIN Pixel macht kein Detail, es ist ein Pixel. Mehrere Pixel machen Details. Mehr Pixel, mehr Details. Irgendwie logisch, oder?

    Mit "Ich habe es gesehen und deshalb ist es so " hast du gar nix plausibel wiederlegt.
    Wenn du schon zitierst, dann zitieren richtig und nicht, was du dir einbildest.

    Ich habe davor deine ganze Argumentation zerlegt und teils wiederlegt. So das es jeder logisch nachvollziehen kann. Du sagst nichts dazu. Du stimmts sogar überein das HD eine bessere Qualität hat. Was willst du eigentlich?

    Wieso sollte ich bei 1,5m Diagonale auch so eine hohe Auflösung brauchen.
    Das habe ich auch nicht geschrieben. Wieder falsch zitiert. Ich habe nicht gesagt das man das braucht, sondern das man es ab da sieht.

    der letzte Star Wars Film wurde in HDTV gedreht AFAIK 1920x1080 Auflösung. Allerdings für Leinwände mit, was weiß ich, 20 m Diagonale.
    Was weiß ich? Toll. Man erkennt bei einem XGA Beamer die Pixel 3 m Bilddiagonale die Pixel. Die DVD hat eine Auflösung (auch wenn man keine Pixel sieht) von ca. 750x500 Pixel. Das sieht man auch. Auch wenn man das Pixelgitter nicht sieht. Es ist einfach verschwommen undetailiert. Wenn man natürlich bei einem 3m Bild 6m entfernt sitzt sieht man es nicht. Dann brauche ich aber auch keinen Beamer oder Großbildfernseher.

    Außerdem ist das EA SPORTSLOGO trotzdem eine Computergenerierte Grafik auch wenn es nicht echtzeitberechnet ist.
    Und Diagonalen und Kreise haben trotzdem Treppchen. Weshalb gibt es wohl Antialiasing ?
    Was erzählst du hier eigentlich? Das stimmt nicht. Bei gerenderten Szenen gibt kein Antialiasing oder tricksereien. Aber das wirst du wahrscheinlich wieder besser wissen.

    Schau wie immer du willst. Was in Zukunft in allen TV Bereichen zählen wird ist die Auflösung, ob man es nun braucht oder nicht. Man sieht es aber und anderen scheint es wohl auch so zu gehn. Aber das reden sich bestimmt nur alle ein, weil sie es sehen wollen.


    Gruß

    M4all

  8. #28
    gaming247
    Gast

    Zitat Zitat von Marduk4all
    Nochmal für dich EIN Pixel macht kein Detail, es ist ein Pixel. Mehrere Pixel machen Details. Mehr Pixel, mehr Details. Irgendwie logisch, oder?
    Nochmal erkläre ich dir das nicht. Einfach mal googlen: "Auflösungsvermögen Auge"

    Ich habe davor deine ganze Argumentation zerlegt und teils wiederlegt. So das es jeder logisch nachvollziehen kann.
    wo bitte ?

    Du sagst nichts dazu. Du stimmts sogar überein das HD eine bessere Qualität hat. Was willst du eigentlich?
    Ich hab auch nie behauptet, daß HDTV schlechter ist. In diesem Topic geht es darum ob es sinnvoll bzw. lohnenswert ist. Hättest du auch schon leicht am Topictitel feststellen können.
    Und IMO lohnt es sich nicht da man die Unterschied nicht sieht. (bei normalen Fernsehgewohnheiten)

    Und bei deinem speziellen Fall habe ich nur geschrieben, daß man Computergrafik nicht mit Filmen vergleichen kannst.
    Auch wenn du später behauptest es ging dir nicht um Spielegrafik sondern nur um das Logo.

    Zitat Zitat von Marduk4all
    Der Unterchied ist wirklich krass. Wir haben erst mit einer XBox 1 gezockt und dann mit einer XBox360 mit Spielen im HD-Format und Auflösung. Man muss es gesehen haben.

    Die DVD hat eine Auflösung (auch wenn man keine Pixel sieht) von ca. 750x500 Pixel. Das sieht man auch. Auch wenn man das Pixelgitter nicht sieht. Es ist einfach verschwommen undetailiert.
    die Pixelstruktur ist so klein, daß das Auge nicht mal diese Auflösen kann, aber wenn jetzt noch zusätzliche Pixel dazwischenkommen wird es schärfer. klingt sehr logisch..


    Was erzählst du hier eigentlich? Das stimmt nicht. Bei gerenderten Szenen gibt kein Antialiasing oder tricksereien.
    Bitte lies dir die Sachen genauer durch, ich hab das nie behauptet.

    Jede diagonale Linie bei Computern hat Treppchen, ob das jetzt ein Buchstabe in Word oder irgendeine Grafik bzw. gerenderte Szene ist. Das liegt in der Natur der Sache.
    Es gibt 2 Möglichkeiten diese Treppchen zu eliminieren und die Linie für das Auge schärfer zu definieren. Man erhöht die Anzahl der Pixel. Man fügt Grautöne bzw. Schattierungen ein.


    Bei Filmen gibt es eben genau dieses Problem nicht.


    Was in Zukunft in allen TV Bereichen zählen wird ist die Auflösung, ob man es nun braucht oder nicht.
    ohne Worte

  9. #29
    DIY Meister Avatar von Marduk4all
    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    2.737
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Es gibt 2 Möglichkeiten diese Treppchen zu eliminieren und die Linie für das Auge schärfer zu definieren. Man erhöht die Anzahl der Pixel. Man fügt Grautöne bzw. Schattierungen ein.

    Bei Filmen gibt es eben genau dieses Problem nicht.
    Natürlich gibt es dieses Problem bei Filmen. Du siehst es nur nicht, weil es in der unschärfe untergeht. Wo sollen denn die Informationen herkommen bei einer Auflösung 750x500 Pixel? Das frage ich dich jetzt schon zum dritten mal. Eine DVB-T/S Box hat die selbe Auflösung. Das passiert im Film genaus wie du es für den Computer beschrieben hast. Wenn du die Treppe mit Grauschtierungen eleminierst, gehen die benachbarten Pixel für weitere Informationen verloren. Alles verschwimmt. Das habe ich bestimmt schon 3 mal geschrieben. Wenn ich aber jetzt noch die Auflösung erhöhe funktioniert beides, mehr Details und keine Treppen. Zudem wirkt das Bild plastischer und lebendiger.

    Außerdem ist das EA SPORTSLOGO trotzdem eine Computergenerierte Grafik auch wenn es nicht echtzeitberechnet ist.
    Und Diagonalen und Kreise haben trotzdem Treppchen. Weshalb gibt es wohl Antialiasing ?
    Du hast es doch geschrieben.


    In spätestens 10 Jahren wirst du auch ein HD Gerät haben. Da bin ich mir sicher. Die Frage war ja nicht ob es sich jetzt lohnt, sondern ob es sich lohnt. Aber bevor du noch behauptest VHS reicht eigentlich auch (ist ja auch PAL), tue ich was der Klügere tuen sollte. Ich gebe nach.

    Andere Meinungen (ob positive oder negative) wären auch interessant.

    Ich mische mich nicht mehr ein.


    Gruß

    M4all

  10. #30

    Also ich würde schon sagen das sich HD lohnt. Ich habe gestern ein HD-Beamer bekommen. Macht ein ganz nettes Bild. Habe naturlich sofort eine HDWMA-DVD eingeschmissen und muss sagen dass das Bild einfach nur Bombe ist.

    Allerdings für normalen Fersehgebrauch lohnt es sich noch nicht. Es gibt kaum Filme bei SAT1 und Pro7 die in HD ausgestrahlt werden. Die übliche sendung wird einfach nur Hochskaliert.
    Und was Primiere angeht, ist das einfach zu teuer.

    MfG Mc-Handy

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.05.2006, 21:16
  2. Türstock im weg und nicht viel geld für leinwand...
    Von computech im Forum Leinwand (-selbstbau)
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.02.2005, 17:09
  3. sp 700 7'' - lohnt der sich?
    Von DeadNovum im Forum LCD / OHP-Panel / Display / TFT
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18.10.2004, 21:41
  4. Soooo viel Geld für einen Volksbeamer????
    Von suicidecrew im Forum Beamer - Allgemein
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 13.07.2004, 18:10
  5. Lohnt sich HQI?
    Von bam-bam im Forum Beamer - Allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.05.2004, 22:22

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •