Jaja der Sommer ist fast rum und mein Projekt ist endlich fertig: Eine Solarladestation. Damit kann man sämtliche USB Geräte und 12V Geräte betreiben/laden. Weil das alleine ziemlich langweilig ist habe ich noch hier und da ein paar Temperatur-Sensoren, Strom-Hall-Sensor und einen Arduino Nano mitsamt Made-in-China Display eingebaut, um alles immer im Blick zu haben: Batteriespannung, Solarspannung, entnommener Strom und Leistung dazu noch sämtliche Temperaturen und gesamte entnommene Arbeit in kWh. Damit das ganze nicht zuviel Strom braucht kann man das Display mittels Button für 20s anschalten. Danach geht es von selbst wieder aus. Sollte ja reichen um einen Blick auf die Werte zu legen. Damit man auch mitbekommt wenn etwas nicht simmt - z.B. Temperaturen zu hoch - und man nicht immer extra das Display anmachen muss, gibt es noch eine schöne, kleine und helle LED die dann leuchtet wenn irgendwas nicht passt. So weiß man sofort, dass man vielleicht besser mal nachschauen sollte... Ob das ganze sich jetzt lohnt - wohl eher nicht. Aber es ist eine nette Spielerei und man tut ja auch noch was für das Gewissen und die Umwelt...Vermutlich mehr für das Gewissen als für die Umwelt ;)
Aber hier jetzt mal ein paar Bilder & Video von dem ganzen:

Wie immer, wer etwas mehr darüber erfahren möchte, wie genau ich das alles zum laufen gebracht habe darf gerne hier vorbeischauen ;)
Grüße aus dem (noch) sonnigen München!