Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Komplizierter Leinwandwand(auf-)bau

  1. #1
    Neu hier
    Registriert seit
    12.04.2015
    Beiträge
    5
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Komplizierter Leinwandwand(auf-)bau

    Ich möchte mir eine Leinwand für meinen Beamer in mein Wohnzimmer bauen. Leider gibt es dabei einiges zu beachten und so fällt mir momentan nicht so recht ein wie ich das am geschicktesten anstelle. Ich hab mal eine sehr amateurhafte Skizze des geplanten Setups angefertigt ;):

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	skizze.jpg 
Hits:	161 
Größe:	9,2 KB 
ID:	103582

    Die Fensternischen gehen von Boden weg in der Mitte ist normale Wand. Zur größe der Leinwand: es wird wahrscheinlich eine 16:9 Formatige mit einer Länge ziwschen 2,20 und 2,60 werden, da bin ich mir noch nicht so sicher und warhscheinlich flexibel.

    Ich wollte euch fragen ob jemand Anregungen oder Ideen hat, wie ich mir da eine Leinwand montieren kann. Folgende Rahmenbedingungen erschweren mir das ganze:

    - die Fensternischen sind 3m hoch sind, die Leinwand darüber zu montieren wäre zu weit oben, bräuchte also einen Puffer im oberen Bereich, ist nicht ganz ideal
    - habe Überlegt die Leinwand quer auszuziehen (also vertikal an der Wand zu montieren) aber es ist nicht so einfach eine Hochformat Leinwand zu finden und man müsste das ganze so und so irgendwie nach dem ausziehen stabilisieren
    - Ich möchte im Normalzustand nichts vor dem Fenster haben, also soll die unausgerollte Leinwand eben nicht in die Fensternische ragen.

    Meine idee war z.b. eine Art Kipp-Scharnier für die Leinwand. Also vertikal in Ruhezustand, aber auf horizontal kippbar. Allerdings bräuchte ich da ein Scharnier was einrastet und das gesamte Gewicht der Leinwand hält. Was haltet ihr davon? Oder habt ihr eine andere Idee um das besser zu lösen?

    Danke schonmal für Input :)

  2. #2
    Super-Moderator Avatar von romvor
    Registriert seit
    06.02.2007
    Beiträge
    2.527
    Downloads
    4
    Uploads
    0

    AW: Komplizierter Leinwandwand(auf-)bau

    servus patman und Willkommen im Forum, ich glaub' ganz hab' ich's nicht Verstanden, aber

    - habe Überlegt die Leinwand quer auszuziehen (also vertikal an der Wand zu montieren) aber es ist nicht so einfach eine Hochformat Leinwand zu finden und man müsste das ganze so und so irgendwie nach dem ausziehen stabilisieren
    Von den horziotal zu öffnenden Leinwänden gibt's ein paar, die haben dann die Mechanik schon dabei, z.B. Stativleinwand


    oder Aufklappbar mit vorne drauf 'n (Kino-) Poster (hab' unter 'Die Schnell-Aufbau-Leinwand' noch zwei geposted, u.a. 'ne motorisierte)

    via Die Schnell-Aufbau-Leinwand

    - Ich möchte im Normalzustand nichts vor dem Fenster haben, also soll die unausgerollte Leinwand eben nicht in die Fensternische ragen.

    Meine idee war z.b. eine Art Kipp-Scharnier für die Leinwand. Also vertikal in Ruhezustand, aber auf horizontal kippbar. Allerdings bräuchte ich da ein Scharnier was einrastet und das gesamte Gewicht der Leinwand hält.
    Jetz hab ich's doch Verstanden, 'n Drehlager wäre evtl. nützlich, aber einrastbar fällt mir auf die schnelle keines ein. Aber wie wär's mit 'nem Anschlag?

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	$(KGrHqJ,!qIFCCyVMYTmBQi5IhDGyg~~60_57.jpg 
Hits:	256 
Größe:	149,8 KB 
ID:	103583

    - die Fensternischen sind 3m hoch sind, die Leinwand darüber zu montieren wäre zu weit oben, bräuchte also einen Puffer im oberen Bereich, ist nicht ganz ideal
    Da fallen mir zwei Sachen ein: 1. Die Rolloleinwand wird mit 'nem Flaschenzug oberhalb der Fenster befestigt und wird bei Bedarf nach unten gelassen (evtl. kleine Motorseilwinde möglich - gibt's auch mit Funkfernbedienung), oder 2. 'ne Rolloleinwand mit extrem langen Vorlauf (kann man Bestellen)

    - Ich möchte im Normalzustand nichts vor dem Fenster haben, also soll die unausgerollte Leinwand eben nicht in die Fensternische ragen.
    wie Breit ist den die Wand zwischen den Fenstern? Evtl. würde ja das 'unsichtbare Modell mit dem Poster gehen


    Gruß

    romvor
    cover MusikVideo / cradle me down - ich glaub' es ist Frühling - music and lyrics by diZsa W - - canceled - sorry IZ

    mein Avatar - LED beleuchtete pneumatische Flügel

    Mietwerkstätten bzw. offene Werkstätten nachsehen - www.hei-muenchen.de

  3. #3
    Neu hier
    Registriert seit
    12.04.2015
    Beiträge
    5
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    AW: Komplizierter Leinwandwand(auf-)bau

    Hallo,

    ich danke auf jeden Fall schon einmal. Werde vielleicht heute oder morgen noch Fotos posten um das zu verdeutlichen.

    1) Stativleinwand geht für mich gar nicht ;), außerdem sind diese horizontalen Sachen teuer und klein.
    2) Das zweite geht denk ich auf Grund der Größe schon mal nicht und dass es bei mir nicht Richtung beide Seiten aufgehen kann, außerdem der Überhang vermutlich größer wäre als das fixe Stück.
    3) Das mit dem Anschlag werd ich mir anschauen. Muss ich mir mal überlegen wie da die Leinwand hält und dadurch, dass es an einer Ecke sitzt wie der Rest getragen wird und es auch so bleibt.
    4) Flasschenzug ist natürlich möglich nur hängt dann trotzdem was in den Raum hinein. Also wenndann motorisiert aber auch nicht ideal denke ich. Zu den Leinwänden mit langen Vorlauf: hast du einen Link wo man sowas bekommen könnte? Und weisst du ob es dann gleich viel teurer wird?
    5) Die Wand dazuwischen ist nur 90cm Breit. Also weniger als die Hälfte der geplanten Leinwand und diese darf nur nach links aufgehen.


    Habe mal die Skizze erweitert wie ich das eigentlich geplant hatte zu machen:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	skizze.jpg 
Hits:	142 
Größe:	14,1 KB 
ID:	103587



    P.S: Hat jemand Idee wie hoch die Leinwand idealerweise hängen sollte? Wie gesagt vermutlich 16:9, breiter als 2,20m auf jeden Fall
    Geändert von patman (15.04.2015 um 15:11 Uhr)

  4. #4
    DIY Junior
    Registriert seit
    13.12.2007
    Beiträge
    400
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    AW: Komplizierter Leinwandwand(auf-)bau

    Zitat Zitat von patman Beitrag anzeigen
    Skizze erweitert wie ich das eigentlich geplant hatte zu machen:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	skizze.jpg 
Hits:	142 
Größe:	14,1 KB 
ID:	103587
    Wenn die Leinwand im weggeklappten Zustand nicht in den Raum zeigen und daher nur als Seitenkante abgebildet sein soll, siehst Du schon beim Einzeichnen des kompletten grünen Umrisses, daß es so mit einem runden Scharnier nicht gehen kann:
    Das erlaubt Dir maximal 160*90cm und diese auch nur, wenn die Ecken wenigstens während des Drehens auch über die rechte Fensternische schwenken dürfen.
    Die ausgeklappte Befestigung wird dann aber ganz einfach mit einem Haken oben links über dem Fenster (oder dort sogar Magnet) bzw. vor der Wand - oder auf bequemerer Höhe z.B. durch Druck zwischen Herausspringen und Eindrücken umschaltbaren Knauf als Auflage unten rechts neben dem linken Fenster.
    Geändert von TEN (15.04.2015 um 22:00 Uhr) Grund: BTW günstige Roll-Leinwand wäre auch u.g. IKEA TUPPLUR inkl. Beschwerungsstange

  5. #5
    Mäzen Avatar von Gucky
    Registriert seit
    29.09.2005
    Beiträge
    1.197
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    AW: Komplizierter Leinwandwand(auf-)bau

    <<<Die ausgeklappte Befestigung wird dann aber ganz einfach mit einem Haken oben links über dem Fenster (oder dort sogar Magnet) bzw. vor der Wand - oder auf bequemerer Höhe z.B. durch Druck zwischen Herausspringen und Eindrücken umschaltbaren Knauf als Auflage unten rechts neben dem linken Fenster. >>>

    "bad or missing Prädikat"

  6. #6
    Super-Moderator Avatar von romvor
    Registriert seit
    06.02.2007
    Beiträge
    2.527
    Downloads
    4
    Uploads
    0

    AW: Komplizierter Leinwandwand(auf-)bau

    Zitat Zitat von TEN Beitrag anzeigen
    .......
    Geändert von TEN (Gestern um 21:00 Uhr) Grund: BTW günstige Roll-Leinwand wäre auch u.g. IKEA TUPPLUR inkl. Beschwerungsstange
    Die kam mir auch schon in den Sinn. Nicht nur da diese viel leichter ist und somit die Drehbewegung leichter zu bewerkstelligen wäre, sondern weil das NEUE Modell von IKEA jetzt 'n Springrollo ist.
    Und wenn man diese an der grünen Position anbringt und nach links Aufzieht wäre sie (nach entfernen der Verriegelung) permanent unter Spannung.
    Aber man bekommt sie nur max. 2 m Lang.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IKEA neue Tupplr springrollo schnapprollo.jpg 
Hits:	120 
Größe:	19,4 KB 
ID:	103588

    @patman: wegen der Bezugsquelle zu 'nem Extra Vorlauf schau ich noch
    cover MusikVideo / cradle me down - ich glaub' es ist Frühling - music and lyrics by diZsa W - - canceled - sorry IZ

    mein Avatar - LED beleuchtete pneumatische Flügel

    Mietwerkstätten bzw. offene Werkstätten nachsehen - www.hei-muenchen.de

  7. #7
    Neu hier
    Registriert seit
    12.04.2015
    Beiträge
    5
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    AW: Komplizierter Leinwandwand(auf-)bau

    Zitat Zitat von TEN Beitrag anzeigen
    Wenn die Leinwand im weggeklappten Zustand nicht in den Raum zeigen und daher nur als Seitenkante abgebildet sein soll, siehst Du schon beim Einzeichnen des kompletten grünen Umrisses, daß es so mit einem runden Scharnier nicht gehen kann:
    Das erlaubt Dir maximal 160*90cm und diese auch nur, wenn die Ecken wenigstens während des Drehens auch über die rechte Fensternische schwenken dürfen.
    Die ausgeklappte Befestigung wird dann aber ganz einfach mit einem Haken oben links über dem Fenster (oder dort sogar Magnet) bzw. vor der Wand - oder auf bequemerer Höhe z.B. durch Druck zwischen Herausspringen und Eindrücken umschaltbaren Knauf als Auflage unten rechts neben dem linken Fenster.
    Danke für den Tipp mit der Tupplur. Zwar nur 2m aber sicher eine billige Alternative.

    Also während des schwenkens darfs natürlich vor das Fenster (auch rechts), ist ja im Endzustand dann sowieso vorm linken. Soll halt nur nicht permanent reinstehen wenn die nicht gebraucht wird. Das mit der Maximalgröße versteh ich nicht ganz? Der Raum ist 3.5m hoch, die Fensternischen 3m. Wenn ich also bei 2,40m Länge z.b. das Scharnier auf 2,50m montiere geht es sich bis zum Boden aus. "Ausgeklappt" und dann ausgerollt hängt die Leinwand dann 2,50 - 1,10m hoch. Scheint mir möglich wenn auch vielleicht nicht die 100% perfekte Höhe...

    @rumvor: Danke, ich hab nur 50cm Vorlauf gefunden was sicher noch zu wenig ist.


    Werd mal nach Scharnieren suchen die das eventuell so bewerkstelligen können. Man könnte eventuell einen Flashenzug paralell zum eigezeichneten Ruhezustand einbauen um die Leinwand in die horizontale Position zu ziehen. Der könnte dann auch beim einrasten helfen wenn man den befestigt.

  8. #8
    Super-Moderator Avatar von romvor
    Registriert seit
    06.02.2007
    Beiträge
    2.527
    Downloads
    4
    Uploads
    0

    AW: Komplizierter Leinwandwand(auf-)bau

    servus, z.B.

    - VSP (= schwarzer Rand oben)

    - Alphaluxx , auf Anfrage

    gibt noch einen, muß mal schauen, wo ich mir den gespeichert hab' ......

    wird wohl 'ne teure Sache, da dies Maßanfertigungen sind. wie wär's mit 'nem 1:1 oder 4:3 Format und dan den Vorlauf selbst kaschieren?

    EDIT: ginge auch 'ne Leinwand, die von Unten nach Oben aufgeht?? Mit Rollen versehen wäre die auch Schnell unter/hinter der Couch/Sideboard.

    via Kofferleinwand Selbstbau oder eher nicht?



    Gruß

    romvor
    Geändert von romvor (16.04.2015 um 18:55 Uhr)
    cover MusikVideo / cradle me down - ich glaub' es ist Frühling - music and lyrics by diZsa W - - canceled - sorry IZ

    mein Avatar - LED beleuchtete pneumatische Flügel

    Mietwerkstätten bzw. offene Werkstätten nachsehen - www.hei-muenchen.de

  9. #9
    DIY Junior
    Registriert seit
    13.12.2007
    Beiträge
    400
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    AW: Komplizierter Leinwandwand(auf-)bau

    Zitat Zitat von Gucky
    "bad or missing Prädikat"
    Nein, setze mal gedanklich einen Doppel- oder Strichpunkt nach "einfach" im zitierten (etwas lang gewordenen) Satz. ;)

    Zitat Zitat von patman Beitrag anzeigen
    Danke für den Tipp mit der Tupplur. Zwar nur 2m aber sicher eine billige Alternative.

    Also während des schwenkens darfs natürlich vor das Fenster (auch rechts), ist ja im Endzustand dann sowieso vorm linken. Soll halt nur nicht permanent reinstehen wenn die nicht gebraucht wird. Das mit der Maximalgröße versteh ich nicht ganz? ... "Ausgeklappt" und dann ausgerollt hängt die Leinwand dann 2,50 - 1,10m hoch.
    Damit ist dann Deine Skizze wohl so gemeint, daß der senkrechte dünne grüne Strich eine Roll-Leinwand werden soll (die links vor dem Fenster also auf jeden Fall eine Aufhängung und keinen Schieber/Knopf als Auflage benötigt - aber würdest Du sie dann nicht besser links über das Fenster hinausragend an der nächsten Wand stabiler einhängbar dimensionieren?).

    Das von romvor gezeigte Drehlager und meine Rückfrage zur über das rechte Fenster möglichen Schwenkbarkeit "der Ecken"(!) sind natürlich für eine zwischen den Fenstern vor das linke rotierend aufgehängte feste Leinwand.

  10. #10
    DIY Freak
    Registriert seit
    27.04.2006
    Beiträge
    1.303
    Downloads
    2
    Uploads
    0

    AW: Komplizierter Leinwandwand(auf-)bau

    Hi, hab mir jetzt nicht alles durchgelesen! Aber pack die Leinwand unter die Decke dann stört das nicht mit den Fenstern! Bevor du dir so Tupplur Zeug holst, besorg eine günstige Leinwand z.b e-bay! Dann noch eine Schicht Alpinaweis, Wandfarbe darüber damit man die Masserung nichtmehr sieht und schwarze Maskierungen angebracht auf gewünschter höhe, fertig!
    mfg, Nexus

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •