Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 31 bis 40 von 40
  1. #31
    DIY Meister Avatar von schluderia
    Registriert seit
    27.10.2003
    Ort
    Biberach
    Beiträge
    2.669
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    AW: Gasesse zum Schmieden und Feuerschweissen

    Seh ich auch so

    wie lange hast du dafür gebraucht? Woher hast du den Stahl, und in welcher Form erhalten? Gigts Fotos vom Schmieden/Zwischenschritte?

    Ich weiss, wir sind unersättlich. Habe vollen Respekt vor deiner Arbeit, wollte auch schon einen Schmiedekurs belegen.
    Schluderia Ferfahri

  2. #32
    DIY Freak
    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    1.292
    Downloads
    1
    Uploads
    0

    AW: Gasesse zum Schmieden und Feuerschweissen

    Ich habe etwa 10 Stunden geraucht, aber locker 6 Stunden gingen dafür weg zum Feuerschweissen, und da habe ich noch mal dieselbe fertige Menge in Blockform für eine weitere Klinge übrig.
    Die Stähle 95MnCrV8 und 75Ni8 habe ich in Kleinmengen als Flachstahlzuschnitt aus einer Tafel aus ebay. Genug für 3 Klingen dieser Art kosten ca 15,- Euro. Diese beiden Stähle sollen eig. sehr guten Kontrast ergeben weil einer durch Mangan dunkel wird, der andere durch Nickel hell bleibt, aber irgendwas mache ich da noch falsch.

    Zwischenschritte gibt es nicht, der Stahl wird immer wieder gefaltet bis auf die nötige Lagenzahl, dann wird ein Stück für eine Klinge abgetrennt. Dieses Stück wird flach geschlagen, die Angel abgesetzt. Dann wierd die Klinge grob in Form geschmiedet, geschliffen, wärmebehandelt, gehärtet, poliert, geätzt.

  3. #33
    Super-Moderator Avatar von romvor
    Registriert seit
    06.02.2007
    Beiträge
    2.527
    Downloads
    4
    Uploads
    0

    AW: Gasesse zum Schmieden von Damastklingen

    Zitat Zitat von Hellhamster Beitrag anzeigen
    Hallo,
    hier mal ein Foto meiner ersten fertigen Damastklinge. Der Kontrast und die Form lassen noch zu wünschen übrig, aber Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut.

    das sieht doch schon mal gut aus. So ähnlich sah 'n altes Messer aus Syrien aus (und'n Bajonett), das ich leider nicht erwarb.
    Geändert von romvor (25.03.2015 um 16:03 Uhr)
    cover MusikVideo / cradle me down - ich glaub' es ist Frühling - music and lyrics by diZsa W - - canceled - sorry IZ

    mein Avatar - LED beleuchtete pneumatische Flügel

    Mietwerkstätten bzw. offene Werkstätten nachsehen - www.hei-muenchen.de

  4. #34
    DIY Freak
    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    1.292
    Downloads
    1
    Uploads
    0

    AW: Gasesse zum Schmieden von Damastklingen

    Ich bin ja noch dran. Das das Ätzen ne Lehre für sich ist habe ich schon bemerkt, aber anscheinend habe ich auch zuviele Lagen geschmiedet. Man erkennt ja die einzelnen Schichten nach dem Ätzen, aber dadurch das alle Lagen so dermaßen dünn sind erscheint es auf Fotos eher wie ne graue Masse. Ich habe neuen Stahl bestellt und werde es dann mit etwa 80 Lagen erneut versuchen. Meine neue Klinge aus dem Rest fertigen Damasts ist beim Härten leider gerissen.

    Ansonsten habe ich nebenbei ein Mammutprojekt begonnen: Ein wurmbuntes Schwert. Ganz kurz erklärt: Ein Schwert mit Damast als Kern und Mono-Raffinierstahl als Schneidleisten. Das ganze ist aber sehr kompliziert, da der Damastteil aus mehreren gegenläufig verdrehten und wieder zusammengeschweissten Stäben besteht.


    Für einen ersten Einblick in die Materie: http://de.wikipedia.org/wiki/Spatha_...mbunte_Klingen



    Derzeit habe ich aus einem 20mm breitem Stück einer 70mm Welle C60 Stahl einen Barren geschmiedet. Der wird dann zum Vierkantstab weiter ausgeschmiedet, und mit einem Vierkant Baustahl verschweisst. Geplant sind etwa 18 Lagen. Davon braucht es dann 3-6 Stück, die verschieden tordiert/verdreht werden. Dann werden 3 dieser Stäbe verschweisst den Kern ergeben, oder ich setze den Kern aus je 3 Stäben oben und unten in Sandwichbauweise, und in der Mitte nochmal Baustahl zusammen. Im Anschluss wird C80 für die Schneidleisten aufgesohlt, die eigentliche Klinge geschmiedet und zum Schwert weiterverarbeitet.

    Das wird alles viele Monate in Anspruch nehmen. Vom Prinzip habe ich dann eine recht gute Replik eines 1000 Jahre alten sehr guten Schwerts, das auch ziemlich dieselben Eigenschaften aufweisen sollte. Der Unterschied liegt darin das ich fertige Raffinierstähle verwende mit chemisch exaktem Kohlenstoffanteil anstatt Rennstähle durch wiederholtes Falten und verschweissen (siehe jap. Katanas) zu reinigen und selbst zu raffinieren.
    Geändert von Hellhamster (25.03.2015 um 15:23 Uhr)

  5. #35
    DIY Meister Avatar von schluderia
    Registriert seit
    27.10.2003
    Ort
    Biberach
    Beiträge
    2.669
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    AW: Gasesse zum Schmieden von Damastklingen

    echt interessant

    mach diesmal Fotos, oder lass sie machen wenn du beim Schmieden keine Zeit hast. Das zu sehen ist eine Ergänzung, die Erklärung allein ist nicht so bunt
    Schluderia Ferfahri

  6. #36
    DIY Freak
    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    1.292
    Downloads
    1
    Uploads
    0

    AW: Gasesse zum Schmieden von Damastklingen

    Fotos vom Schmieden sind derzeit unmöglich. Meistens habe ich nur Samstags von 12:00 bis 16:00 Uhr die Möglichkeit zum heissen hämmern, da muss ich was schaffen und jede Minute zählt damit das einstündige Aufheizen der Esse nicht umsonst war.

    Aber hier mein neuestes Werk auf das ich sehr stolz bin. Ein Santoku aus Damast, genauer 96 Lagen aus 60% 90MnCrV8 und 40% 75Ni8 Stählen. Die Klinge misst 18x3,8cm, der Griff 12cm. Die Griffhölzer sind nicht verklebt sondern ohne Kleber nur vernietet. Das Holz wurde danach mit Leinöl geölt. Am 24.04. wird es verschenkt, bzw. bei Aberglauben gegen einen symbolischen Wert verkauft.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Santok.jpg 
Hits:	211 
Größe:	106,7 KB 
ID:	103581  

  7. #37
    Super-Moderator Avatar von romvor
    Registriert seit
    06.02.2007
    Beiträge
    2.527
    Downloads
    4
    Uploads
    0

    AW: Gasesse zum Schmieden von Damastklingen

    Wird doch immer besser! und ICH bin nicht Abergläubisch, ich würd's auch geschenkt nehmen ; ))
    cover MusikVideo / cradle me down - ich glaub' es ist Frühling - music and lyrics by diZsa W - - canceled - sorry IZ

    mein Avatar - LED beleuchtete pneumatische Flügel

    Mietwerkstätten bzw. offene Werkstätten nachsehen - www.hei-muenchen.de

  8. #38
    DIY Meister Avatar von schluderia
    Registriert seit
    27.10.2003
    Ort
    Biberach
    Beiträge
    2.669
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    AW: Gasesse zum Schmieden von Damastklingen

    Klasse, bin echt am Staunen. Hab es schon im TV gesehen, ist ein großer Aufwand. Aber wenn dann so etwas raus kommt, dann lohnt es sich
    Schluderia Ferfahri

  9. #39
    DIY Freak Avatar von MBNalbach
    Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    1.586
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    AW: Gasesse zum Schmieden von Damastklingen

    Name:  smile011.gif
Hits: 440
Größe:  2,3 KB Sieht sehr sehr geil aus !!
    Signatur wird gerade neu gestartet...

    #####........... 42%

    Bitte die Seite nicht neu laden oder Schließen.

  10. #40
    DIY Freak
    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    1.292
    Downloads
    1
    Uploads
    0

    AW: Gasesse zum Schmieden von Damastklingen

    Der Aufwand ist wirklich immens, auch wenn es mit dem Maschinenhammer relativ flott geht und "nur" 3 Stunden dauerte bis das Damastpaket zur Weiterverarbeitung fertig war. Insgesamt hat man ca 75% Materialverlust. Etwa 35% durch Materialabbrand beim Damaszieren, weitere 40% durchs Schmieden und Schleifen bis zum fertigen Messer.

    Gekostet hat es etwa 6,- Euro an Stahl, 16,- Euro an Propangas für die Esse und ein paar Euros für Verbrauchsmaterial wie Schleifbänder usw.

Seite 4 von 4 ErsteErste 1234

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •