Hallo,
ich merke gerade wie ich immer wieder was neues lernen kann. Ich nutze ja mittlerweile einen Optoma HD300X DLP Beamer. Ein feines Gerät, neigt wenig zum Regenbogeneffekt, aber wir können ihn sehen. Gut, bisher lief 1080P auf 60Hz da die Graka keine 120Hz bei Full HD unterstützt. Bei 60Hz erkennt man das Blitzen. In 720P gehen 120Hz, da blitzt auch nix mehr. Dummerweise läuft dann aber auch das Farbrad doppelt so schnell, und der Beamer wird dadurch etwas lauter. Ist nicht sooo wild, aber dann höre ich ihn in stillen Szenen.

Gerade als ich dachte das ich alles wüsste, kommt jetzt noch die 24Hz-Thematik hinzu. Herr der Ringe ruckelte bei langsamen Kameraschwenks, das ging gar nicht. Nach etwas herumprobieren konnte ich den vorher durch windows gesperrten 24Hz Modus freischalten, und Herr der Ringe läuft endlich flüssig. Vorher bekam ich 24Hz nur über den Bluray-Player zum Laufen, aber am BD-Player kann man ja nix einstellen.

Jetzt stellt sich allerdings die Frage wie es bezüglich RBE und Farbrad-Umdrehungen bei 24Hz aussieht? Der RE entsteht ja durch die 3 rundfarben die nacheinander auf den Bildschirm projeziert werden. Bei 24Hz Filmmaterial und 60Hz Bildwiedergabsrate am Projektor, müssen ja einige Frames doppelt gezeigt werden, wobei mir nicht klar ist wie das mit dem Farbrad gehen soll das ja ne feste U/min. hat. Es kommt mir vor als würde der RBE bei 24 Hz etwas schwächer sein, das Farbrad aber dazu etwas langsamer laufen. Schätzen würde ich auf 48Hz, was Sinn machen würde. Hat eine bessere Synchronität der Framerate mit den U/min. des Farbrads einen schwächeren RBE zufolge?

Gruß

Björn