Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 33
  1. #1
    DIY Profi Avatar von msch
    Registriert seit
    06.03.2004
    Beiträge
    649
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Vom Plan zum Spatenstich unser Tagebuch

    Hallo!

    Wir sind gerade dabei, uns auf den Hausbau vorzubereiten.

    1. Grundstück ist gekauft, Straße ca. 2,5m unter Grundniveau, Grund fast eben.
    2. Plan ist schon mal vorhanden.

    Würde mich über hilfreiche und sinnvolle Kritik und Vorschläge von erfahrenen Bauherren freuen
    Ganz unerfahren bin ich zwar auch nicht, aber es gibt immer gute Ideen von anderen!


    Meine Anforderungen sind:
    - Küche - Essbereich - Terrasse in einem zusammen gut erreichbar
    - große Garage im Keller
    - Kinderbereich und Elternbereich (Schlafzimmer und Bad getrennt)
    - Wohnzimmer mit Wintergarten
    - Lift (zumindest wird ein Schacht vorbereitet)
    - keine Dachschrägen
    - großzügige Schächte vom Keller bis ins Dach
    - keine Außenstiege in den Keller

    Hausstruktur, Energie:
    - 38cm Ziegel (Speichermasse)
    - 15cm Styropor
    - Keller Beton
    - Heizung Gas
    - Staubsaugeranlage
    - Wohnraumlüftung (bin ich mir nicht sicher, ob ich eine mache)

    Sonstiges:
    - Regenwassertank 5m³
    - Holzofen (eventuell Kachel.) vom Keller aus beheizbar
    - Hebebühne in der Garage


    Und jetzt geht’s los!
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Grundstück.gif 
Hits:	235 
Größe:	166,3 KB 
ID:	100845   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Grund.jpg 
Hits:	241 
Größe:	331,3 KB 
ID:	100852   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Grund 1.jpg 
Hits:	232 
Größe:	348,4 KB 
ID:	100847  

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Grund 2.jpg 
Hits:	270 
Größe:	85,6 KB 
ID:	100848  
    Geändert von msch (14.07.2013 um 12:34 Uhr)
    Alle sagten: "Das geht nicht!" Dann kam einer, der wusste das nicht und hat´s gemacht


    DIY Dampfbad im 5000l Weinfass
    http://diy-community.de/showthread.p...fbad-Fasssauna

    DIY Whirlpool anschauen!!! ;-)
    http://diy-community.de/showthread.p...che-sparen!%29

  2. #2
    DIY Profi Avatar von msch
    Registriert seit
    06.03.2004
    Beiträge
    649
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    AW: Vom Plan zum Spatenstich unser Tagebuch

    Und hier noch der aktuelle Plan!
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Keller.jpg 
Hits:	302 
Größe:	232,4 KB 
ID:	100849   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	EG.jpg 
Hits:	307 
Größe:	141,7 KB 
ID:	100850   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	OG.jpg 
Hits:	398 
Größe:	310,1 KB 
ID:	100851  

    Alle sagten: "Das geht nicht!" Dann kam einer, der wusste das nicht und hat´s gemacht


    DIY Dampfbad im 5000l Weinfass
    http://diy-community.de/showthread.p...fbad-Fasssauna

    DIY Whirlpool anschauen!!! ;-)
    http://diy-community.de/showthread.p...che-sparen!%29

  3. #3
    Mäzen Avatar von Matombo87
    Registriert seit
    04.07.2008
    Beiträge
    1.531
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    AW: Vom Plan zum Spatenstich unser Tagebuch

    Das sieht nach Spaß aus! Wünsche dir viel Erfolg beim Bau und mach bitte eine reiche Dokumentation! Natürlich soll das Haus auch noch fertig werden...

    Wie groß wird denn der Eigenanteil beim Bau? Wenn ich das recht verstanden habe sind die Lüftungsanlagen doch mittlerweile obligatorisch bei den Wärmedämmverordnungen um Schimmel vorzubeugen?! Der Aufzugschacht ist eine kluge Investition. Mit Zwischenböden wäre er in jeder Etage als Abstellraum nutzbar?

    Grüße

    P.S.: Wenn du den Rest Ackerfläche pachtest könntest du dir Energiepflanzen (z.B. Pappel) bequem vor der Nase anbauen und jährlich für den Kachelofen einfahren ;-)
    Geändert von Matombo87 (13.07.2013 um 11:33 Uhr)
    Der Öl-PC im DIY Alugußgehäuse

    DIY Beamer der:
    1te: 600 Watt HQI Monster (TOT)
    2te: 15,6 Zoll WXGA mit UHP

  4. #4
    DIY Profi Avatar von msch
    Registriert seit
    06.03.2004
    Beiträge
    649
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    AW: Vom Plan zum Spatenstich unser Tagebuch

    Hallo

    Wir werden uns mit dem Baustart noch etwas Zeit lassen.
    Finanzierung ist noch nicht fix überlegt.

    Möchte allerdings auf Landgeld verzichten, und so bauen wie ich möchte, ohne auf Isolationsstörke, Heizung Fenster usw.. rücksicht nehmen zu müssen.
    Wegen Schimmel habe, ich nicht so angst, ab und an mal lüften und gut. Im jetzigen Haus ist das auch kein Problem.
    Möchte gar nicht wissen, was in so einer Lüftungsanlage in den Lüftungsrohren mit den Jahren wächst ;-)

    Rund um mich am Acker werden noch andere Häuser entstehen.
    Ges. eine neue Siedlung mit 24 Häusern.


    Bilder wirds natürlich zu hauf geben, wenn wir gestartet sind.


    Für die "Beamerbauer" habe schon einen 1000W HQI D am Dachboden liegen.
    Der wird vor Baubeginn auf einem der Bäume montiert!
    Sollte das Tageslicht knapp werden, mach ich mir mein eigenes :-)


    Gibts Meinungen, Verbesserungen zum Plan?



    Mfg. msch
    Geändert von msch (14.07.2013 um 12:33 Uhr)
    Alle sagten: "Das geht nicht!" Dann kam einer, der wusste das nicht und hat´s gemacht


    DIY Dampfbad im 5000l Weinfass
    http://diy-community.de/showthread.p...fbad-Fasssauna

    DIY Whirlpool anschauen!!! ;-)
    http://diy-community.de/showthread.p...che-sparen!%29

  5. #5
    Super-Moderator Avatar von ichessblumen
    Registriert seit
    18.12.2003
    Beiträge
    3.544
    Downloads
    1
    Uploads
    0

    AW: Vom Plan zum Spatenstich unser Tagebuch

    Prima plan und sehr großzügig, ohne im eingangsbereich zu viel platz zu verschwenden.
    keller finde ich bombig.

    Falls du den wohn- essbereich offen alssen möchtest( das kann ich gerade nicht so erkenne, weil gestrichelte linie., hab ich nichts auszusetzen. Falls du jedoch eine schiebetür einbaust, dann sollte die innenliegend sein, damit du möbel stellen kannst.

    Lg und viel spaß.

  6. #6
    Administrator Avatar von polarie
    Registriert seit
    26.02.2004
    Ort
    Schenefeld & Hasloh
    Beiträge
    5.393
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    AW: Vom Plan zum Spatenstich unser Tagebuch

    Salü -
    :-) .... Achtung - viel text / Information


    also ....

    die be und entlüftung hab ich auch ----
    und eigenltich ist das eine geile sache ....
    aber ich hab sie (bischen) falsch geplant...
    wenn man da ein zwei dinge beachtet
    - spart man sich tonnen weise heizenergie und noch mehr im sommer
    fürs kühlen ....

    Eine Be & Entlüftung hat einen kondenswasser abscheider.
    es ist also eher das gegenteil der fall - schimmel vorbeugend
    - damit hat sie einen dicken pluspunkt.... weil sie gegen schimmel arbeite.

    wir haben eine vailant recovair 275 ...
    die hat vor Filter für Ab und Zuluft - und sie hat einen bypass
    das man im sommer (Nacht-)kühle luft nicht wieder aufwärmt
    (mit der im winter nützlichen Wärmerückgewinnung.)
    nachteil - den bypass muß man manuell für x-tage schalten ...
    dannach fällt er in den Wärmerückgewinnungsprozess zurück.
    dsa ist aber glaub heute schon regulativ gelöst (im Steuergerät)


    Bei uns war der größte Planungsfehler die Anlage im Spitzboden/Dachboden einzubauen.
    da war/ist zwar immer noch viel platz - aber thermisch ist das voll für den Arsch ...
    (dazu später mehr)...

    wir haben dazu noch die "düsen" in den zimmer zur hälfte schlecht platziert.
    - nämlich ZU nah an den türen ... damit haben wir kaum luftbewegung.
    Beispiel obergeschoss: 3 x Einströmer (KiZi 1 KiZi2 und SchlaZi) 1 x Absauger im Bad.
    aber eben zu nah an den türen so das durch den "schlechten" flow sehr lange
    dauert - bis der komplette luft austausch abgeschlossen ist.

    wären die einströmer weiter weg von den türen (gegenüberliegende Wand - längster Weg zur Tür)
    - würde sich "mehr" luft bewegen... bzw. das ganze sehr viel effektiver sein.

    WärmeRückgewinnung:

    im Dachboden haben wir auf der Giebelseite einen ansauger für frischluft und einen
    ausströmer für die brauchluft. 2 Meter abstand - das reicht.
    ABER - im sommer zieht der ansauger die "warme" luft ein ... (sonnenseite im gibel)
    damit haben wir keinen/kaum kühlefekt auch mit byepass. (im Haus 24-26° - die angesaugte Luft 24° :( ...)
    wäre jetzt die Luft-Anlage im Keller statt im Dachboden
    - wäre das was ganz anderes - dann würde es wie folgt ablaufen:

    Recovair275:
    Die Ventilatoren sind stark genug um die luft durch 30-35 Meter Rohr anzusaugen.
    Das hat Vailant mir gesagt - und Vailant selber kennt auch solche vor-temperierungs methoden.
    O-TON : wir haben keine im Programm - gibts aber im Zubehörhandel... und die anlage schafft das locker

    ergo - einen "luft-erd-wärmetauscher" vorann gekorkt und die Sache würde besser laufen.
    Info: der LuErWäTa besteht nur aus 160er rohren die in der Erde verbuddelt sind KG160 - oder auch 200er)
    - da wird die luft vor gekühlt (sommer) oder vorgewärmt (winter) --- ganz pauschal - ohne extra kosten.

    im sommer : 8-10°C grad kühle luft ins haus mit bypass(statt 20-30°C - eben außenluft temp)
    im Winter: ebenfalls 8-10°C ins haus zzgl. über die wäremrückgewinnung (Statt -8 bis +3 °C - eben außenluft temp)

    da kann man richtig heizkosten sparen
    - hat immer frische Luft im Haus ohne
    die Fenster zum Lüften öffen zu müssen.

    Die verbrauchte und "entwärmte" abluft - kann man dann noch
    direkt in z.B. eine Car-Port-Hütte blasen -
    (wenn sie nahe am Haus steht)
    Fix Carport-Hüttenwände isoliert - und schon ist da im
    Winter auch immer 6-10 Grad drinne ohne extra heizung (Restwärme).
    auch bei -10°C oder -15°C ...

    unter selbiger Carporthütte eine Regenwasser zisterne (5000 Liter ist gut geplant)
    - pumpe/hauswasserwerk steht damit auch das ganze jahr im "warmen" --
    noch bischen gedämpt/Schallisoliert - hört keiner - sieht keiner...
    und muß für den winter nicht "gekellert" / abgebaut werden
    - dank Be-und-entlüftungs restwärme.


    ,... all die letzten punkte haben mir viel kopfzerbrechen bereitet -
    weil ich sie leider SO nicht ausgeführt habe .... bin schon am überlegen das
    Carport abzureisen .... Ziesterne umzubetten - und vor allem die Be und Entlüftung aus dem spitzboden zu holen
    aber dazu muß ich bei uns im Keller durch 30-35 cm Stahlbeton bohren (Weißewanne) ...
    und den garten aufbuddeln für die 30 meter Luft-Erdwärme-Tauscher Rohrung ...

    wenn man das aber schon beim Bau macht - Lohnt sich das richtig ...
    mehrkosten 2 WE'S buddeln und die 30 m Rohre für den LuErWäTa ...
    plus einen "filter" für das Ansaugrohr (wegen insekten und laub) wobei die Filter
    IN der anlage einiges filtern ... plus mini-pumpe für Kndesnwasser in den 30 Meter Rohren im Erdreich

    im LuErWäTa sollte ein "tiefstpunkt" mit mini pumpe geplant sein ...
    kondenswasser bildet sich auch da ... aber wenn mans weiß kann man dem vorbeugen.
    sollte für dich -msch- ja kein tehma sein :-)

    falls du fragen hast - frag bitte - ICH beiß mir jeden tag quasie in den arsch
    weil ich DAS so NICHT gemacht/gewusst hatte beim planen und bauen.
    und ich hasse es wenn bei uns die temps wieder locker über 25°C im haus sind
    und auch bis 1 Uhr Nachts nicht unter 24 °C gehen außer
    durch "killer-lüften-alle-löcher-voll-auf" inklusive Stechmückenplage
    .... ich weiß das wir sie mit dem LEWT auf locker 21°C
    bekommen würden .... auch wenns 30°C drausen sind ....

    und das wäre OHNE Klimaanlage ...
    (wir haben relativ viel Fensterfläche auf der Sonennseite....)

  7. #7
    DIY Freak Avatar von MBNalbach
    Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    1.586
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    AW: Vom Plan zum Spatenstich unser Tagebuch

    Zitat Zitat von polarie Beitrag anzeigen
    ...außer
    durch "killer-lüften-alle-löcher-voll-auf" inklusive Stechmückenplage
    .... ich weiß das wir sie mit dem LEWT auf locker 21°C
    bekommen würden .... auch wenns 30°C drausen sind ....

    und das wäre OHNE Klimaanlage ...
    (wir haben relativ viel Fensterfläche auf der Sonennseite....)
    ohne klima, mit killer lüften, ohne insektenplage ;-)

    fliegengitter =)

    So haben wir es jetzt (mietwohnung). Im haus, altbau mit 50er wänden, im EG isses immer schön Kühl (subjektiv, nicht gemessen, da noch nicht bewohnt).

    Wie hoch ist im Keller/Garage die Decke, für ne Hebebühne braucht man ordentlich höhe, oder wird das ne rampenbühne mit grube drunter?
    Signatur wird gerade neu gestartet...

    #####........... 42%

    Bitte die Seite nicht neu laden oder Schließen.

  8. #8
    Administrator Avatar von polarie
    Registriert seit
    26.02.2004
    Ort
    Schenefeld & Hasloh
    Beiträge
    5.393
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    AW: Vom Plan zum Spatenstich unser Tagebuch

    Zitat Zitat von MBNalbach Beitrag anzeigen
    ohne klima, mit killer lüften, ohne insektenplage ;-)

    fliegengitter =)
    nur wenn die kleine tochter die dinger nicht immer zerreist ;-) ...
    fliegengitter ham wir ja auch fast überall ...
    aber wenn man das ganze kühl haben kann OHNE extra lüften zu müssen
    und OHNE eine Stromfressende Klimaanlage ... ist das schon sehr fein :)

  9. #9
    Super-Moderator Avatar von romvor
    Registriert seit
    06.02.2007
    Beiträge
    2.527
    Downloads
    4
    Uploads
    0

    AW: Vom Plan zum Spatenstich unser Tagebuch

    servus, leider kein Bauherr, aber ein paar in der Verwandtschaft. ich zähl mal auf, was mir in's Auge gesprungen ist:

    - bei Großeltern: breite, verkofferte Schiebetür von Küche zu Eß-/Wohnbereich, so breit, dass man mit einem Tablett / Transportkiste durchgehen kann, ohne sich die Knöchel anzuhauen. Sehr praktisch. (offene Küche war ihnen durch wohnen in 'ner Ami-wohnung bekannt, darum Schiebetür, falls Besuch kommt und nicht alles Aufgeräumt/Abgewaschen ist - falls alles in Ordung, bleibt die breite Tür 'unsichtbar' offen + durch verkofferung beidseitig Stellmöglichkeiten)


    - Cousine: Vom Schlafzimmer zur Waschküche/Keller ein dickes Kunstoff-Abflußrohr, mit Deckel, als DIY Schmutzwäscheabwurf - so geplant/-baut, das die Öffnung sich IM Schlafzimmerschrank sich befindet (im Eck vom Eckschrank). Ob Sie unterwegs im darunterliegenden Raum auch 'ne zusätzliche, verschließbare Öffnung haben, kp
    (evtl. im/bei Aufzugsschacht möglich)


    - Cousin: hat ein großes Wohnzimmer mit extra hoher Decke, u. a. wegen der Abhängung derselben + Zugabe, wirkt nicht so Schuhschachtelig niedrig wie andere gleichgroße Zimmer. Extrahöhe aus dem Keller 'genommen'.
    In der strukturierten Deckenabhängung 'ne unsichtbare, verblendete Beleuchtung aus dimmbaren Leuchtstoffröhren (soll Stromsparen), macht den Raum sehr hell, besser als jeder momentan erhältliche LED stripe (Lichtfuge / Lichtvoute)
    edit: - Garage hat auch 'ne höhere Decke, dort befinden sich kl. PKW Anhänger und Dachbox. Jeweils mit elektr. Seilwinde und Extra-Stahlseil-Sicherung, da Hochgezogen (Trailerlift (ähnlich wie hier) & Boxlift)
    edit: - Auf den Balkon in der Wand eingelassen, unsichtbaren Wassertank & inkl. Pumpe (mit großer Revisionsklappe) und unsichtbar verlegte Schläuche für die automatische Blumenkastenbewässerung (Urlaubsbewässerung macht Unabhängig von den Nachbarn). Clou, Wasserbehälter füllt sich automatisch, sowie bei der Toilettenspülung (Mechanik wie beim Spülkasten)
    - Befliesbare, rahmenlose Revisionsklappe (= Unsichtbar) mit Klapptür neben dem Toilettensitz für Reserve Toilettenpapier (oder was man sonst dort braucht und ungern sichtbar rumstehen lässt) (möglichweise genügt dies hier schon)
    - Jede Bettseite, zusätzlich zur Tür, hat eigene Schalter für das DeckenLicht und Motorrolladen sieh (OK, Heute gibt's dafür Funklösungen)
    edit: Noch was Eingefallen: Das Fallrohr sieht von Außen Normal aus, aber Nachträglich (Vorbereitet) wurde es Hausseitig angezapft und ein Rohr mit leichten Gefälle führt durch einen Raum (Anbau?) in eine vergrabene Zisterne. Warum? keine Ahnung, wahrscheinlich nicht Erlaubt.

    Negativ: Seine Haustür hat 'nen Einwegspiegeleinsatz, über die gesamte Länge. Unpraktisch! Ab der Dämmerung sieht jeder von der Straße aus rein!


    - Freund: in der ebenerdigen Garage 'nen (genehmigten) Holzabwurf (wird aber als Fahrzeuggrube missbraucht, die wird nicht genehmigt ; ) )
    edit: - zum evtl. Nachrüsten von elektrischen Motorrollladen, schon bei jeden Fenster Leitungen verlegt - Nach DRAUßEN - viel billiger als wenn man das bei einem gedämmten Haus später macht.


    EDIT:

    - Weiß nicht mehr: Rückstauklappe für (eigentl. gegen) fäkalienhaltiges Abwasser und Ratten (bei Opa lief bei starken Regen immer der Keller Knöcheltief voll)


    Gruß

    romvor

    EDIT:'ne genügend breite Tür ist auch Sinvoll im Übergang Garage - Vorratsraum, wegen den Transportkisten vom Großeinkauf
    Geändert von romvor (18.07.2013 um 11:10 Uhr)
    cover MusikVideo / cradle me down - ich glaub' es ist Frühling - music and lyrics by diZsa W - - canceled - sorry IZ

    mein Avatar - LED beleuchtete pneumatische Flügel

    Mietwerkstätten bzw. offene Werkstätten nachsehen - www.hei-muenchen.de

  10. #10
    DIY Profi Avatar von msch
    Registriert seit
    06.03.2004
    Beiträge
    649
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    AW: Vom Plan zum Spatenstich unser Tagebuch

    @ ichessblumen
    Wohn Essbereich bleibt erstmal offen.
    Die Striechlierte Linie ist der notwendige Unterzug.

    @polari
    Du hast mich jetzt irgendwie überzeugt, dass so eine Lüftungsanlage doch ganz geschickt wäre ;-)
    Das mit dem Kühlen kenne ich von einem Bekannten.
    Der hat auch so ein 25m x 200mm Rohr im Garten als Ansaugleitung vergraben.
    Bringt bei ihm so 2°C im Sommer. Er hat allerdings nur 22 Ziegel und 18cm Styropor.
    Da sollte ein 38 Ziegel schon einiges mehr an Speichermasse haben ;-)

    Das mit den ein und Auslässen werde ich mir sicher zu Herzen nehmen!

    Die Anlage am Dachboden zu verbauen, ist vermutlich wirklich nicht die beste Lösung.
    Beim Nachrüsten vermutlich aber wesentlich einfacher als vom Keller.

    Hebebüne:
    Wird wegen der normalen Garagenhöhe nur eine werden, die 1m hoch auffahren kann.
    Ist dann auch transportabel.

    Ursprünglich wollte ich eine Fixe im Boden einbauen.
    Da da aber auch der Überleger in der Garage stört, müsste sie im vorderen Teil der Garage sein.
    Ist für den Winter mit Salzwasser usw.. nicht optimal.
    Alle sagten: "Das geht nicht!" Dann kam einer, der wusste das nicht und hat´s gemacht


    DIY Dampfbad im 5000l Weinfass
    http://diy-community.de/showthread.p...fbad-Fasssauna

    DIY Whirlpool anschauen!!! ;-)
    http://diy-community.de/showthread.p...che-sparen!%29

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mein Plan :)
    Von Plasma im Forum Newbie Ecke
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.02.2011, 23:58
  2. Unser kleines Häuschen...
    Von Beaman im Forum Bastelprojekte
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 09.02.2009, 18:11
  3. Meinungen zu meinem Plan...
    Von Pferdchen im Forum Beamer - Allgemein
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 01.05.2004, 15:55
  4. Neu und keinen Plan!?!
    Von patty im Forum Beamer - Allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.09.2003, 20:59
  5. mein plan
    Von fujilullu im Forum Beamer - Allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.08.2003, 20:00

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •