Umfrageergebnis anzeigen: Videoüberwachung anderer Personen in den eigenen vier Wänden ?

Teilnehmer
26. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja ich würde Kameras versteckt einrichten

    9 34,62%
  • Ja aber ich teile der Person mit, dass hier Kameras installiert sind

    3 11,54%
  • Nein das würde ich nicht tun

    14 53,85%
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11
  1. #1
    DIY Junior
    Registriert seit
    28.12.2005
    Beiträge
    197
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Videoüberwachung anderer Personen in der eigenen Wohnung?

    Moin allerseits!
    Thema: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser ??

    Ein aktueller Thread hat mich veranlasst eine Umfrage zu starten.

    Es geht mir nicht um Überwachung allgemein, sondern die Videoüberwachung von Personen in der eigenen, privaten Wohnung.
    Also zB. Babysitter, Putzfrau, Handwerker, man gibt seinem Kind ein Wochenende sturmfrei und es könnten seltsame Freunde kommen etc.

    Wichtig wäre mir noch zu berücksichtigen, dass die Person selbst -keinen- Grund der Überwachung gibt.

    Sprich würdet ihr Kameras aus einer allgemeinen Sorge oder allgemeinen Gründen installieren ?

    Ich bin gespannt und natürlich könnt ihr eure Antwort auch begründen :)
    Geändert von Frosti (27.02.2012 um 19:08 Uhr)

  2. #2
    DIY Profi
    Registriert seit
    16.08.2006
    Beiträge
    831
    Downloads
    1
    Uploads
    0

    AW: Videoüberwachung anderer Personen in der eigenen Wohnung?

    So kann man die Frage nicht vernünftig beantworten...

    Es macht ja wohl einen Unterschied ob ich einen Handwerker beobachten will, oder ob ich Angst vor einem sexuellen Missbrauch meiner Kinder habe...
    Achtung, viele Arbeiten beim Lampenmodding sind sehr gefährlich, und besonders bei den Spannungen mit denen hantiert werden muss kann akute Lebensgefahr bestehen! Bitte lasst im Zweifelsfall immer nen Profi ran. Zu eurem Wohl.

  3. #3
    Schwarzer DIY Gürtelträger Avatar von King-of-Queens
    Registriert seit
    22.12.2003
    Beiträge
    4.160
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    AW: Videoüberwachung anderer Personen in der eigenen Wohnung?

    Absolut richtig! Und bei letzterem lass ich mir nix verbieten oder vorschreiben, von keinem Staat, von keinem Gesetzgeber, von gar niemandem!

    Ich fand das moralaposteln in besagtem Thread schon daneben, da hatte es sogar in der eigenen Familie so einen Fall gegeben. Klar das er da auf Nummer sicher gehen will, auch wenn der Gesetzgeber meint das verbieten zu können.
    Margy-girl, my heart's in a whirl tonight.
    I need you bad, oh Margy...
    I need you so, oh Margy-girl.

    Before we met, nothin' in my life was right,
    but all that changed with Margy.
    You've blown me away, oh Margy.
    Remember when we met between Math and Spanish:
    You... were a woman...
    and what was I? Let me tell you what i was, i was manish!

    I love it!

  4. #4
    DIY Junior
    Registriert seit
    28.12.2005
    Beiträge
    197
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    AW: Videoüberwachung anderer Personen in der eigenen Wohnung?

    Sag mal KoQ

    Was machst Du wenn deine Kinder mal allein rausgehen zum Spielen ?
    Was ist mit Kindergarten,Krippe,Vorschule, Sportverein, Musikunterricht ?
    Was ist mit Haustieren, wenn man welche hat ? Werden die mal auch nur kurz unbeaufsichtigt mit dem Kind allein gelassen ?

    Die Gefahren lauern überall, und natürlich, gerade Babys, Kleinkinder und Kinder sind besonders schutzbedürftig, sie können sich garnicht oder kaum wehren.
    Wenn es dann noch um die Eigenen geht halte ich es nicht fur abwegig das man sich über die Rechtsordnung stellt und abhängig vom Einzelfall würde ich auch dahinter stehen.

    Aber darum gings mir nicht, und gehts auch hier nicht, aber gut.

    Wenn man denn das Ganze so hinnimmt, zum Kern kommt und sich wie ich laut fragt:
    1. Warum überhaupt einen Babysitter nehmen wenn die Angst so groß ist ?
    Warum keine andere Lösung ? Das Beste wäre doch zu Hause bleiben, oder eine von genug anderen Alternativen.
    Immerhin reden wir hier von den eigenen Kindern die beschützt werden wollen, was kann da wichtiger sein ?
    Und dann nimmt man sich dennoch einen Babysitter aber man traut ihm per se nicht und auf einmal sollen einem da nur n paa Kameras reichen um den Schutz zu gewährleisten ?
    Wo wir gleich zu zweitem kommen:
    2. Erklärt mir wer bitte wie die Kamera ein Kind schützen kann ?
    Das könnte sie doch wenn überhaupt nur dann, wenn man der Person sagt, dass sie überwacht wird.
    Man will es ihr aber nicht sagen, warum nicht ?

    Die Moral kommt erst dann ins Spiel wenn man das alles ignoriert, allerdings sollte man sich die Frage stellen welche Seite dann da mit erhobenem Zeigefinger steht.
    Da soll u.a. das Bad heimlich überwacht werden, da entscheidet und bewertet man selbst die Rechte Dritter wohlgemerkt ohne, dass die Person selbst irgend einen Anlass dazu gibt, ja sie existiert zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht mal, da hat die Rechtsordnung keine Geltung mehr und das, um einer Gefahr von Babysittern entgegenzutreten, welche nochmal wie konkret ist ??
    Aber solangs keiner rausbekommt halb so wild.. genau deswegen hat es der Gesetzgeber 2004 verboten.
    Mit Milde braucht man da nicht zu rechnen, auch nicht beim Schadensersatzanspruch, zu Recht wenn man mich fragt.



    Die eigentliche Frage aber um die es hier gehen soll, losgelöst von obiger Diskussion:

    Ich will nur wissen ob es überhaupt eine Bereitschaft gibt so eine Maßnahme durchzuführen.
    Wie gesagt, abstrakt ohne konkrete Gefahr, ohne den schlimmsten Fall anzunehmen.

    Ich finde die Perspektive eine ganz andere als sonst und genau da interessiert mich das Meinungsbild.
    Die modernen Kameras machen es einem heutzutage sehr leicht, versteckt ein Auge auf alles und jeden zu werfen.
    Vielleicht sinkt dadurch ja die Hemmschwelle oder man kommt auf Ideen die man vorher noch nicht hatte.
    Vielleicht hat auch fast jeder schon so ne Zigarettenschachtelcam zu Hause als Spielerei.
    Evtl. ist die Umfrage "Hast Du kleine Spionagekameras Ja/Nein" auch nicht uninteressant, ganz egal warum man sowas besitzt.

  5. #5
    DIY Junior
    Registriert seit
    24.02.2008
    Beiträge
    290
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    AW: Videoüberwachung anderer Personen in der eigenen Wohnung?

    @frosti:

    Gut, dass du diesen Thread eröffnet hast um deine Umfrage zu starten und deine Meinung kund zu tun.

    Ich wollte eig. nicht viel dazu sagen, da ja schon alles von meiner Seite aus gesagt ist. Fakt ist: Ich kann mein Kind mit einer Kamera schützen. Wie? Wenn ich sehe, dass auf den Aufzeichnungen irgendwelche Schweinereien passiert sind, kann ich somit verhindern, dass mein Kind erneut dieser Person ausgesetzt wird. Ich verstehe nicht, dass das so schwierig zu verstehen ist!

    Sicherlich kann ich nicht sofort und in der selben Minute immer reagieren, aber ich kann KONTROLLIEREN und anschließend REAGIEREN.


    Weißt du eigentlich was das für ein beschissenes Gefühl ist, wenn du nur die Vermutung hast, dass dein Babysitter nicht ganz koscher ist und du nichts machen kannst? Nein? Wünsch ich dir auch nicht!

    Unseren Bekannten ist es genau so ergangen. Und wenn du fragst, warum sich manche Leute einen Babysitter anschaffen, dann unterstelle ich dir mal, dass du wahrscheinlich keine Kinder hast, oder deine Frau nicht arbeiten muss. Klär mich ruhig auf!

    Zu der rechtlichen Geschichte: Ich halte mich da ganz nach KoQ, auch ich lass mir von niemanden vorschreiben wie ich meine Kinder schütze. Sicherlich kann ich nicht in allen Situationen 24h/7d neben meinem Kind stehen, das hält mich doch aber nicht ab für den Schutz zu sorgen, welcher möglich ist.

    Gruß Georg

  6. #6
    DIY Junior Avatar von Hoschy90
    Registriert seit
    28.11.2011
    Ort
    Bei Köln
    Beiträge
    158
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    AW: Videoüberwachung anderer Personen in der eigenen Wohnung?

    Ich habe auch für "Nein" gestimmt.
    Bei der Auswahl eines Babysitters, ist genau wie bei anderen Entscheidungen was soziale Kontakte angeht, eine Vorbereitung und Menscheneinschätzung wichtig. Außerdem finde Ich das man einfach vertrauen muss.

    Ich treib es mal auf die Spitze. Wo enden wir denn wenn jeder so denkt, wenn jeder seine Babysitter, Handwerker ,Haushaltshilfen oder sein/e Frau/Mann so sehr misstraut, dass er diejenigen mit Kameras überwacht?

    Ja jetzt wird das Argument kommen, dass es um die eigenen Kinder geht, natürlich, aber Ich fänd es für mich trotzdem nicht vertretbar. Wenn Ich der Person nicht traue, würd Ich sie garnicht beschäftigen!

    Und wenn man unbedingt Gewissheit haben will, kann man ja einfach mal unangekündigt früher nach Haus kommen.

  7. #7
    Mäzen
    Registriert seit
    11.08.2009
    Ort
    MVP
    Beiträge
    1.368
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    AW: Videoüberwachung anderer Personen in der eigenen Wohnung?

    Guten Morgen Zusammen,...

    Ich habe für JA gestimmt, aber nur weil ich an meinen Kleinen dabei denke, als reine Vorsichtsmaßnahme. Bei den Bsp in den Medien denke ich nicht über "man darf" oder "verboten" nicht nach.

    Aber ich muss dazu sagen, bevor es dazu kommt, muss schon meine Fam komplett verreist sein.

    Mein JA ist als eine "ich würde, wenn..." Antwort.

    Beim eigenen Kind ziehe ich die Kontrolle vor, das Vertrauen nützt einem nix, wenn was ernsthaftes passiert ist. Dann greift das BGB §1 für den Schuldigen und das würde bedeuten, dass der Schuldige unter Schutz steht.

    Für mich gilt dass nicht, in meinen Augen hat ein Schuldiger kein anrecht auf den §1 im BGB und ist in meinen Augen ein Tier. Meine Meinung! (Bevor ihr dazu antwortet, überlegt erst im welchem bezug ich diese Meinung bilde und versetzt euch erst in die Lage eines Elternteils).

  8. #8
    Super-Moderator Avatar von romvor
    Registriert seit
    06.02.2007
    Beiträge
    2.527
    Downloads
    4
    Uploads
    0

    AW: Videoüberwachung anderer Personen in der eigenen Wohnung?

    servus,

    Habe für die Kamera gestimmt! Und ich würde der Person nichts sagen - Sonst sucht Sie/Er sich 'nen toten Winkel - für was auch immer.

    Es geht mir nicht um Überwachung allgemein, sondern die Videoüberwachung von Personen in der eigenen, privaten Wohnung.
    Also zB. Babysitter, Putzfrau, Handwerker, man gibt seinem Kind ein Wochenende sturmfrei und es könnten seltsame Freunde kommen etc.
    Gilt nur für den Babysitter - den Rest nur nach konkreten Verdacht.

    Bevor mein, hier mitlesender, Neffe Einspruch einlegt, von wegen "wir Kinder konnten uns selbst im Fernsehen sehen....."
    Sag ich mal: JA


    Gruß

    romvor
    cover MusikVideo / cradle me down - ich glaub' es ist Frühling - music and lyrics by diZsa W - - canceled - sorry IZ

    mein Avatar - LED beleuchtete pneumatische Flügel

    Mietwerkstätten bzw. offene Werkstätten nachsehen - www.hei-muenchen.de

  9. #9
    Schwarzer DIY Gürtelträger Avatar von habi166
    Registriert seit
    21.07.2006
    Beiträge
    3.798
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    AW: Videoüberwachung anderer Personen in der eigenen Wohnung?

    Tach, bei fremden Leuten die allein in meiner Bude mit meinen Kindern zugange sind würde ich eventuell heimlich Kameras verwenden, ansonsten nicht. Wenn ich welche verwenden würde, würde ich das aber auch nur kurz in der "Kennenlernphase" oder bei einem konkreten Verdacht tun.
    Ist kein leichtes Thema, ich kann Forsti und Kaisergeorg verstehen.



    Gruß

  10. #10
    Mäzen Avatar von sprengmeister
    Registriert seit
    26.08.2005
    Beiträge
    2.633
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    AW: Videoüberwachung anderer Personen in der eigenen Wohnung?

    ich habe cams in der wohnung. es ist meine wohung und ich lasse mir sicherlich nicht vorschreiben was ich hier tun und lassen darf. für mich ist das einfach sicherheit falls mal eingebrochen wird... vielleicht erkennt man die einbrecher nicht, aber falls zb die versicherung zickt, hat man ein video wo man sieht was passiert ist.
    auch kann man schon übers www sehen was daheim los ist. wasser... feuer... was auch immer...
    ich schau mir nun auch nicht den ganzen abend an was ich aufgenommen hab... zb parkplatz... nein, ich schaue nur wenn was ist. wenn zb mein auto angeparkt wurde oder so.

    cams können sicher keine einbrüche, übergriffe usw verhindern, aber sie können zeigen was passiert ist, wie es passiert ist und die person zur rechenschaft ziehen!
    auch ins kindermädchen kann man nicht rein schauen! jeder tickt anders.

    zb den scheiß kerl hier in magdeburg, der vor kurzem sein 2 monate altes baby erschlagen hat... bei facebook hat er noch bilder wo er als stolzer papa da steht mit kind im arm! keiner konnt sehen was passiert.. vielleicht hätte es niemand verhindern können.. aber ne cam hätte zeigen können was und wie es passiert ist.. so der er sich nicht mit "streß" oder sowas raus reden kann!!!
    Sprengmeister: jetzt mit 33% mehr informationsdichte in den beiträgen!




    "Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht
    und Angst hat es aufzuschließen"



Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schlanges Heimkino für 7-8 Personen
    Von schlange20 im Forum Mein Heimkino
    Antworten: 96
    Letzter Beitrag: 29.12.2012, 21:44
  2. Videoüberwachung
    Von Qunatz im Forum PC ,Netzwerk ,Games ,Konsolen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 13.02.2010, 17:53
  3. Hilfe, Wohnung unter Strom!
    Von -wolf- im Forum Fragen - Probleme - Diskussionen
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 08.06.2009, 23:54
  4. Eigene Wohnung
    Von Meister Joda im Forum Bastelprojekte
    Antworten: 90
    Letzter Beitrag: 28.03.2009, 01:29
  5. Wohnung Enterprise
    Von Godysseus im Forum Sonstiges
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 22.06.2004, 14:23

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •