Wer kann mir das plausibel erlären, dass DLP Beamer so unterschiedliche Kontrastangaben (1:500 bis 1:100000) haben?

Wenn die geneigten Mikrospiegel das Licht aus der geraden Projektion seitlich weglenken ist es ja weg. Der Schwarzwert müßte dann hervorragend sein?
Alle DLPs müßten ja dann gleiche, hohe Kontrastwerte von z.B. 1:100000 haben.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Hersteller an dem Bauteil schludern, dass das abgelenkte Licht adsorbiert. Jedes Kamerainnenleben ist mit einer hochadsorbierenden mattschwarzen Beschichtung versehen.

Bei TFT kann ich das nachvollziehen, wenn die Polarisation schlechter wird, nimmt auch der Kontrast (Schwarzwert) ab.

Gruß
Bernd