Seite 1 von 8 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 73
  1. #1
    Super-Moderator Avatar von mmkeule
    Registriert seit
    05.01.2009
    Beiträge
    474
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Toshiba TDP-P4 mit 3x20Watt HueyJann LED´s

    Achtung, dieses Projekt ist offiziel für beendet erklärt!!

    Hallo,

    So nachdem ich nun endlich zwei tote Ebay Toshiba P4 wiederbeleben konnte (Danke an micha, Schlange20 und Habi166), werd ich jetzt mal mein angestrebtes Projekt vorstellen.

    Ich habe vor mit drei 20Watt Emittern von Huey Jann in den Farben Rot, Grün und Blau einen meiner Toshiba´s zu betreiben.

    Die Emitter und viele wichtige Teile hab ich schon und bin im Moment dabei die Konstantstromquellen, Stromversorgung und Mikroprozessorsteuerung zu entwickeln.

    Das Projekt befindet sich somit noch in der Anfangsphase und wird immer auf dem neuesten Stand gehalten.

    Die Daten vom Toshiba sollten ja hinreichend bekannt sein. Ich finde ist ein schönes kleines Teil und sollte für meine Zwecke erst mal ausreichen.

    Durch die Größe der von mir geplanten Licht-Engine muss der Toshi aus seinem Originalgehäuse ausziehen und bekommt ein gößeres neues "Zuhause"

    Auch möchte ich die komplette Stromversorgung der LED´s und der Elektronik in dem Gehäuse haben. Ich strebe die Größe eines Schuhkarton´s an. Kleiner wird es aufgrund des benötigten Ringkerntrafos leider erstmal nicht gehen, aber das ist ja auch egal.

    Von Habi166 habe ich ein Dichroitisches Prisma bekommen mit dem ich die drei Emitter in vernünftiger Weise koppeln kann. Das ist aber mal ne andere Geschichte. Dazu folgt etwas später noch eine ausführliche Beschreibung. Zunächst habe ich das Prisma von seinen LCD´s befreit und sämtliche Polfilter entfernt. Die Braucht kein Mensch. Da ging ein halber Radiergummi drauf, bis die Flächen von dem Kleber gereinigt waren.
    Das Ergebnis kann sich allerdings sehen lassen.

    Die Emitter sind jeweils für Rot, Grün und Blau, Durch diese werde ich das Farbrad simulieren. Mit einem Atmega128 ist das ja kein Problem.
    Ich habe den bewusst gewählt, da ich minimum 6 PWM Ausgänge brauche. Drei für die Led´s und drei für die Lüfter. Desweiteren gibt es dann noch eine integrierte Lüftersteuerung mit Temperaturmessung und noch einige "Gimmicks" mehr. Dazu allerdings auch später etwas mehr.
    Auch habe ich ein kleines 2,1" TFT Display für die Anzuzeigenden Optionen vorgesehen, damit es dem Atmega nicht zu langweilig wird.

    So, dann bastel ich erstmal ne Runde weiter und werde nach und nach alles weitere ergänzen.

    Gruß Markus

    Hier noch zwei Bilder für den Anfang:
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	HueyJann Emitter.JPG 
Hits:	191 
Größe:	89,2 KB 
ID:	85837   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DichroitischesPrisma.JPG 
Hits:	225 
Größe:	71,9 KB 
ID:	85838  

  2. #2
    Super-Moderator Avatar von mmkeule
    Registriert seit
    05.01.2009
    Beiträge
    474
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    AW: Toshiba TDP-P4 mit 3x20Watt HueyJann LED´s

    *reserviert

  3. #3

    AW: Toshiba TDP-P4 mit 3x20Watt HueyJann LED´s

    Wenn das klappt wie du das vor hast wirds Hammer!
    Visit me on http://www.2dcafe.de oder... Workshop ECP4100 und hier: Mein CRT Buch
    *rechts schreibpfähler sint foll beapsichtigd*

  4. #4
    DIY Meister Avatar von the_maniac
    Registriert seit
    11.07.2005
    Beiträge
    2.806
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    AW: Toshiba TDP-P4 mit 3x20Watt HueyJann LED´s

    ich denke es wird dran scheitern das Licht der Led's ordentlich einzufangen und in den Lichttunnel zu bekommen
    1.Beamer: Electrohome Marquee 9500LC
    2.Beamer: Nec 9PG - CRT
    3.Beamer: HAMI Diy Beamer mit 150W Powerball
    4.Beamer: LED DLP Projekt - Teile beschaffen

  5. #5
    DIY Junior
    Registriert seit
    31.05.2006
    Beiträge
    494
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    AW: Toshiba TDP-P4 mit 3x20Watt HueyJann LED´s

    hm, mit 3 leds wird es schwirig, gibt es keine 1 RGB led mit gleiche stärke?

  6. #6
    DIY Freak Avatar von Chaos-Drum
    Registriert seit
    04.02.2008
    Beiträge
    1.704
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    AW: Toshiba TDP-P4 mit 3x20Watt HueyJann LED´s

    Hallo,

    hört sich ja schon mal echt interessant an, hast dir vermutlich im Vorfeld viele Gedanken darüber gemacht, wie du es mit den LEDs realisieren kannst ;) RESPEKT ! ;)
    Ich hoffe, dass alles so klappt wie du es dir vorstellst. Ich werde auf jedenfall deinen Thread weiterhin beobachten und wünsche dir noch viel Erfolg bei deinem Umbau

    Achso ... was mich (vllt. auch noch andere DIY'ler) noch brennend interessiert, was haben dich die LEDs gekostet ? Und zähl doch mal bitte die Stunden in etwa mit die du an deinem Projekt dran sitzt. Finde es immer wieder interessant, wenn man am Ende sagen kann, ich hab an diesem Projekt .... Stunden dran gearbeitet.

    LG
    Sascha

  7. #7
    Neu hier Avatar von DiY-FAN
    Registriert seit
    22.02.2009
    Beiträge
    2
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    AW: Toshiba TDP-P4 mit 3x20Watt HueyJann LED´s

    Och menno genau die gleiche Idee kam mir vor ein paar Tagen auch und nun ließt man sie hier ^^. Wünsche dir aber dennnoch viel Glück bei deinem Projekt.

    Außerdem brauchst du ja nicht zwingend je LED einen PWM Ausgang sondern kannst ja praktisch immer beim Umschalten nen anderen Wert rein laden oder was für nen Farbrad kommt bei dem Gerät zum Einsatz?

    Was mich noch interessieren würde wäre wo du die LED's gekauft hattest.

  8. #8
    Super-Moderator Avatar von mmkeule
    Registriert seit
    05.01.2009
    Beiträge
    474
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    AW: Toshiba TDP-P4 mit 3x20Watt HueyJann LED´s

    Hallo,

    Freut mich, dass es ein paar Meinungen zu meinem Projekt gibt.

    Zum Preis der LED´s, da ich ein Gewerbe ausübe komme ich da ganz günstig ran. Mich haben die Teile nicht ganz 75€ gekostet. Da muss man sich direkt mit dem Hersteller in Verbindung setzen. Bekommen habe ich die dann aus der Schweiz von der Firma Telcona.
    Hab ich lange gesucht, weil es in Deutschland überwiegend nur die 10W Led´s in allen drei Farben gibt. Ich kann auch die 100W Teile in den Farben bekommen. Preise weis ich aber nicht, da die für mein Projekt erstmal zu teuer und die Abstrahlflächen zu groß sind. Und 300Watt ist doch auch ein wenig heftig Ein bischen sparen soll man ja auch noch dabei.

    Ich denke meine reichen erstmal um ein halbwegs vernünftiges Ergebnis zu bekommen.

    @Chaos_drum
    In der Tat, da habe ich lange dran geknobelt wie das gehen könnte und hier im Forum hab ich auch schon einige gute Ansätze gesehen. Da hab ich mir mal das meiner bescheidenen Meinung nach beste raus gesucht noch ein paar Ideen von mir dazu und schau mal was draus wird. Und das mit den Stunden werd ich mal grob mitschreiben. Aber da kommt was zusammen, denke ich

    @the_maniac
    Das Licht einfangen ist nicht so das Problem. Das problem sind die Reflektoren, die es leider nicht gibt. Die muss man sich halt selber fertigen. Das werden dann einige Probestücke zeigen, was gut ist und was nicht. Ansonsten muss es nach dem Prisma nur noch so gut wie möglich in den Lichtunnel fokussiert werden. Ein paar Tests waren schon recht Vielversprechend.

    @DIY-Fan
    Ich muss die LEDs einzeln per PWM steuern, da sie mit unterschiedlicher Spannung laufen. Und programmiertechnisch ist es für mich einfacher zu gestalten. Die LED´s simulieren das Farbrad. Das originale fliegt raus. Zu laut und nimmt zu viel Licht weg.

    @Zedo
    Nö, in der Stärke wirst du keine RGB-LED finden. Wär natürlich Klasse, aber das Problem wäre ja auch dabei, dass die Einzelnen Chips in so einer LED nicht an der selben Stelle liegen. So gäbe es meiner Meinung nach probleme mit der Farblichen ausleuchtung. Aber wenn du eine RGB-LED findest mit ca. 3000lm gib mir bescheid. Deswegen benutze ich ja das Prisma um die drei Farben zu koppeln. Nichts anderes wird ja auch in einem 3-LCD-Beamer gemacht, mit dem Unterschied, dass ich nicht so extrem auf die Konvergenz achten muss

    @Vermin
    Deine Idee ist auch nicht schlecht, jetzt muss nur noch deine Kiste mal gescheit laufen.

    So jetzt habe ich glaub ich alles beantwortet

    Gruß Markus
    Neuestes LED Projekt: Phlatlight DLP Umbau

    Erste Versuche: Crt: Harman Kardon VPM 500

    Zu schwach --> beendet: Toshiba TDP-P4 Huey Jann MOD

  9. #9
    Super-Moderator Avatar von mmkeule
    Registriert seit
    05.01.2009
    Beiträge
    474
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    AW: Toshiba TDP-P4 mit 3x20Watt HueyJann LED´s

    So, es geht ein bischen weiter hier.

    Ich habe jetzt mal die Schaltungen für die Konstantstromquelle und die Stromversorgung fertig.

    Die Mikroprozessorschaltung dauert noch ein wenig, da ich noch einiges unterbringen muss. Mit Eagle Light ist hal bei 80x100mm schluss. Werd das meiste in SMD machen, damit ich alles unterkriege.

    Die Größe von der Konstantstromquelle ist ca. 27x50mm. Da brauch ich drei von. Die beruht auf dem LM3485 und kann bis 1400mA. Da habe ich aber auch die Möglichkeit durch schließen verschiedener Lötbrücken mit 350mA, 700mA und 1000mA zu arbeiten. Da kann ich mal vorsichtig anfangen mit den LED's.

    Die Größe von der Stromversorgungsplatine ist 80x100mm. Auf dieser werden nach dem Gleichrichten und Glätten die Verschiedenen Spannungen erzeugt. Drei LM317 sorgen für die Jeweilige Spannung für die LED. Die sind einstellbar ausgeführt, da ich nicht genau weis wieviel Spannungsabfall die haben und zwei LED´s brauchen 14V und eine läuft mit 9V. Dann sitzen noch zwei herkömmliche 78xx Festspannungsregler drauf, die mir die Versorgung der Controllerplatine und der Lüfter sicherstellen.
    Wie man auf der Platine erkennen kann ist sie in zwei Bereiche geteilt, da ich einen Rinkerntrafo mit zwei Ausgängen 18V AC 3,33A habe. Evtl. nehme ich auch die kleinere Version mit 2x15V 4A da ich ja nach dem Gleichrichten eine ausreichend hohe Spannung haben sollte.

    Mit dem ätzen warte ich bis die benötigten Bauteile da sind, nicht dass da irgentwas nicht passt. Und mein DIY-Belichtungsgerät muss ich auch erst noch fertig basteln.

    Gruß Markus

    Hier also mal die Layouts:
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Stromversorgung.JPG 
Hits:	131 
Größe:	126,2 KB 
ID:	85920   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Konstantstromquelle.JPG 
Hits:	115 
Größe:	86,1 KB 
ID:	85921  
    Neuestes LED Projekt: Phlatlight DLP Umbau

    Erste Versuche: Crt: Harman Kardon VPM 500

    Zu schwach --> beendet: Toshiba TDP-P4 Huey Jann MOD

  10. #10
    DIY Junior Avatar von der stens
    Registriert seit
    25.05.2004
    Beiträge
    471
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    AW: Toshiba TDP-P4 mit 3x20Watt HueyJann LED´s

    Wow, schönes Projekt. Hast du schon herausgefunden wie die Synchronisation mit dem Farbrad funktioniert?

    Ich hab grad mal versucht deine Schaltung nachzuvollziehen, kriegs aber irgendwie nicht gebacken. Wofür brauchst du die Konstantstromquelle, wenn du für jede LED zusätzlich noch einen LM317 hast?
    Die Konstantstromquelle ist ja ein Step-down, kann man den überhaupt so schnell schalten? Die brauchen ja nach jedem Schaltvorgang ne Weile bis die Spannung wieder aufgebaut ist.

    Ich frag so genau weil ich mit dem Gedanken spiele was ähnliches auszuprobieren ;)

    Ich wünsch dir auf jeden Fall viel Erfolg!

Seite 1 von 8 1234 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •