PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wlan 2,4 GHZ Antenne ... DIY



suicidecrew
02.08.2005, 10:01
Ich hab mal ein paar Links gesammelt, für alle die es weiter funken lassen wollen!!!

ps: Die montage auf der Satschüssel ist leider in deutschland verboten...
Aber wo kein kläger......

Damit kann man strecken von angeblich 50 KM!!!! überbrücken
obwohl ich denke das gilt für das australische outback *g*

Hier in Deutschland sollten aber auch noch 10-20 KM drinn sein ...


Einige kleinere Home Verstärker sind auch dabei

viel spaß!


http://www.vallstedt-networks.de/?Fotogalerien/quad2

http://www.vallstedt-networks.de/?Fotogalerien/Quad

http://sbarth.dyndns.org/seiten/rahmen.php?nav=tincanantenna

http://wireless.pollaknet.at/index.php?wirelessp=antennen/omni

http://www.tresselt.de/download/wlan-antenne.pdf



PS: wenn Ihr noch mehr Gute Seiten findet einfach mal reinposten....

Ich bau mir grade auch eine ^^

JOnnY
02.08.2005, 10:49
hey gut dass du das mal ansprichst ich wollte mir sowieso mal so ne antenne bauen nur wusste ich nicht was ich da für ein stecker brauch! ich wollte die cd spindel version bauen und habe einen dwl 900 ap+

gibt es so nen stecker bei pollin?

leo.strycker
02.08.2005, 17:36
Wichtig bei dem ganzen DIY-Antennenbau ist die mindestens 99% Einhaltung der Vorgaben. Die Spindelversion mußte ich dreimal bauen, bis ich endlich Empfang hatte. Ganz wichtig!!!!: die Innenmaße der Bi-Quad müssen 24-25 mm betragen und nicht wie in einigen Projekten angegeben 30-31mm (ausschlaggebend ist die Frequenz von 2,4 Mhz = 24 mm, warum auch immer, aber es funzt mit diesem Maß)

Den Stecker gibt es z.B. auch bei Conrad und kostet 2,99 € (kommt aber auch auf den Querschnitt des Kabels an)

JOnnY
02.08.2005, 17:40
wonach muss ich den suchen?? wie heißt der stecker??? ich wollte die sachen bei pollin bestellen!

leo.strycker
02.08.2005, 17:49
Du benötigst einen SMA-Stecker, den dwl 9000 kenne ich nicht aber ich habe einen D-Link und benötige einen SMA-Reverse.

JOnnY
02.08.2005, 20:50
also bei reichelt gibbet hier sowas:

boah , wieder so nen langer link (http://www.reichelt.de/index.html?SID=15qjhyD6wQAREAAEy3k7I9d335fdbbd20b0 c4775efdb2ed03c712;LASTACTION=3;SORT=artikel.artnr ;WG=0;SUCHE=sma-reverse;ARTIKEL=SMA%20REV%20ST-58;START=0;END=16;FAQSEARCH=SMA-Reverse-Stecker%2C%20Crimp%20f%FCr%20RG58;FAQTHEME=-1;FAQSEARCHTYPE=0;STATIC=0;FC=668;PROVID=0;TITEL=0 ;ARTIKELID=49573;FAQAUTO=1;ACTION=3;GRUPPE=C116)

ist das was? dafür brauch ich dann noch ne krimp zange oder?

leo.strycker
03.08.2005, 08:30
Der Stecker passt.

kini
03.08.2005, 13:53
hi

die stecker von reichelt sind io hab ich auch an meiner 4er quad angeschlossen :) die sendeleistung ist absolut top 150m ohne jegliche sichtverbindung mit zahlreichen bäumen :)

MfG Eric

King-of-Queens
03.08.2005, 20:24
Gibts bei uns im Shop als lötbaren Art.Nr. #7520566

Und als Crimp Art.Nr. #7520564

MfG, K-o-Q

oli90
24.09.2005, 13:45
hat wer jetzt schon mal eine fertig gebaut? vllt suicedcrew?
würd mich ma interessieren, von wegen nachbauen;)

cioa oli90

polarie
24.09.2005, 21:26
Wichtig bei dem ganzen DIY-Antennenbau ist die mindestens 99% Einhaltung der Vorgaben. Die Spindelversion mußte ich dreimal bauen, bis ich endlich Empfang hatte. Ganz wichtig!!!!: die Innenmaße der Bi-Quad müssen 24-25 mm betragen und nicht wie in einigen Projekten angegeben 30-31mm (ausschlaggebend ist die Frequenz von 2,4 Mhz = 24 mm, warum auch immer, aber es funzt mit diesem Maß)

Den Stecker gibt es z.B. auch bei Conrad und kostet 2,99 € (kommt aber auch auf den Querschnitt des Kabels an)

innenmaß 31 mm bei drahtstärke 1,5mm² die wellen länge ist ganz grob bei 12,4 cm angesiedelt... bei einem normalen Quad mußt du also die drahtlänge errechenn indem du 12,4 durch 4 nimmst.. macht eine mittlere länge von 31 mm (pro seite)... bei einem BI-Quad hast du im grunde 2 x 12,4 cm "gestockd" aneinander gefrimelt...

nemmt ihr zu dicken draht... wird die antenne zu breitbandig... nehmt ihr zu dünnen draht wird zu schmalbandig... bedenkt ... ihr müst eine bandbreite von annähernd 80 mhz abdecken (2400mhz -2480mhz)

für den abstand emiter - reflektor hast du 1/8 wellenlänge... also um und bei 16-17mm

grüße von der W-Lan front... ;-) weils hier kein DSL per kabel gab...

aber verrate mir ..... wie kommst du auf 24mm??????

EDIT: mit innenmas wird beim antenenbau normalerweise die mitte des "pols" (drahtes) gemeint... nit die innen seite des QUAD's... aber selbst dakomm ich nicht auf 24mm ...

des macht misch fedisch.... lass misch also net dumm stebbe`....

leo.strycker
28.09.2005, 22:39
Ich hatte es zweimal mit den angegebenen 31mm probiert und der Erfolg war gleich null. Dann sagte mir ein Kumpel was von 24mm und siehe da, es funzt. Ich habe keinen blassen Schimmer warum, aber seitdem komme ich auf bis zu 30 MBit von mir aus im Erdgeschoss hoch zu meinem Nachbarn im 2.OG. Die Ausrichtung war natürlich auch extrem wichtig, aber mit den 24mm hats auf anhieb geklappt.

polarie
29.09.2005, 09:53
also meine normale Bi-Quad ... eben so meine Quibic-Quad und die gestokte 4-fach-bi-quad haben alle mit dem 31er maß funktioniert...

iss ja ein phänomen ... *hihi* vielleicht wohnst du in der nähe einer "quanten-singularität"... frei nach Gene Roddenberry

MasterX
11.10.2005, 17:10
Hallo, diese Thema Interessiert mich sehr.
Hab nen Kumpel bei dem kein DSL verfügbar ist und wir hab schon aus quatsch gesagt das ich mein W-LAN an ne Sat Schüssel anschließe ;-)

Habt ihr ne Lösung für 30 km Luftlinie?

MFG

matl
11.10.2005, 17:25
Mit 30km wirst du auch mit der Besten Satschüssel nix ausrichten können! Das ist definitiv zu weit! Selbst wenn ihr das Vernetzen könnter weiß ich nicht, ob das überhaupt noch zum Hobbyfunk gehört, oder schon viel zu viel Leistung und die falschen daten hat!

Matl

MasterX
11.10.2005, 17:41
Schade

schluderia
11.10.2005, 17:57
Ist auch nicht erlaubt :(

JOnnY
11.10.2005, 20:39
ihr könnt ja einen sateliten mieten...;)

matl
11.10.2005, 23:07
ODer gleich ein Optische Kabel verlegen lassen, das dürfte im Anschaffungspreis etwa gleich teuer werden. nur halt im Betrieb billiger!

Das einzige wäre, jeden Kilometer einen Repeater aufstellen, mit Richtantennen. aber bis ihr das zum Laufen Gebracht habt kostets auch ein paar tausen Euro. Wäre dann halt wirklich wlan.

Die Strecken , die man so überbrücken kann sind auf dem freien Feld ca. 500m, und wenn häuser dazwischen sind wirds weniger, also um die 100m.

Matl

polarie
12.10.2005, 08:29
http://www.diy-community.de/viewtopic.php?t=3279&start=0

dem link folgen .. da haben wir schon mal über wlans diskutiert..

und ... diese hier hat eine mega richtwirkung :-) das ist die oben genannte cubic-quad (sorry für den schreibfehler im oberen thread) ...

mit dem nachfolger (etwas dickere drähte sonst identisch) haben wir auch durch 3 häuser durch, ca 200 meter überbrückt ...

Wutzman
12.10.2005, 15:56
hier noch ein netter Link damit dürften dann 10-20km ohne probleme drin sein
http://www.1deins.de/index.php?kategorieId=304&artikelId=WIRELESFIB-91
3 Watt sind allerdings schon ziemlich heftig für 2,4ghz
Preiswerter dann die 200 mW
http://www.1deins.de/content.php?artikelId=WIRELESFIB-88&kategorieId=304&file=1

dann noch ne halbwegs gute Antenne, und ein paar km sind kein Problem mehr wenn auch illegal.

Gruß Wutzi

Barny
12.10.2005, 16:46
Als kleine Anmerkung am Rande.
Informiert euch bevor ihr eigene Funkanlagen baut auch über die gesundheitlichen Risiken, denn die sind nicht zu unterschätzen. Die Sendeleistung bei den Kommerziellen Kisten und Antennen ist nicht umsonst begrenzt.

Chicken
13.10.2005, 18:46
würde ich auch sagen ! aber wenn des eigentlich so einfach geht dann kann man ja sich an fremde netzwerke anschließen !!! oder ???

Barny
13.10.2005, 20:07
@chicken
Wenn die Router nicht entsprechend sicher konfiguriert sind, dann ist es möglich z.b. über den Router des Nachbarn gegenüber ins Netz zu kommen! Die feine Art ist das allerdings nicht.

ichessblumen
14.10.2005, 10:04
@barny,

gesundheitlich ist es eigentlich weniger ein problem..diese video- und ton überbrückungsdinges arbeiten auch im 2,4 GHz Bereich mit ca 100 mW.
Handys haben ca. 200 mW.
da find' ich so'n kleines verstärkerle mit 200 w net grad schlimm, wenn man nicht grad schlafzimmer die antenne stehen hat.

Barny
14.10.2005, 11:42
@IEB
Naja wie du schon sagst "wenn man die Antenne nicht gerade im Schlafzimmer stehen hat"
Also doch nicht ganz bedenkenlos ;-) aber das muss jeder für sich selbst entscheiden.

Chicken
14.10.2005, 14:41
na ja verboten ist es net !!! denn jeder muss sein entzwerk schützen ! es ist nur verboten sich bei dem in den rechner einzuloggen und sachen auszuspamen !!!! des ist verboten des andere net ! na ja bei mir in der nachbarschaft leben sowieso nur alte knacker ! die wissen net mal was ein pc ist !!!

polarie
14.10.2005, 17:47
OT

tja CHICKEN :alright: daran wirst du dich gewöhnen müssen ... das ist in BW halt so ... drum bin ich rechtzeitig nach HH gezogen .....

da gibts W-Lan satt .... ohne "alten knacker" .... denn hier gibts reife menschen ... und ältere herrschaften ... die ne menge erlebt haben und viel wissen mit sich herumtragen ... die brauchen auch keinen PC .... :computer:
... und wenn ich zurückdenke wars in BW auch so ... komisch das du das so nicht miterleben DARFST ... naja liegt vielleicht an dir ...

B2T

Chicken
14.10.2005, 18:18
ha ha !!!! ach ja du hast es gut ! du könntest dann jedes netzwerk anzapfen !!!!! und kostenlos surfen !!!
Na ja egal !
thx gruß tobi !

Chicken
18.04.2006, 12:59
so leuts hab mal was gefunden !^^ obwohl es schon lange her ist denk ich dass es manche leute schon interessiert !!!!!
also hier ist ein W-lan antenne 2km reichweite (http://cgi.ebay.de/WLAN-Wireless-Richtantenne-Richtfunk-W-LAN-Antenne_W0QQitemZ9714048006QQcategoryZ79505QQssPag eNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem)

bei dieser antenne muss man ja nix mehr umbauen die hat ja schon 2 km reichweite ?!

thx gruß tobi

polarie
18.04.2006, 13:13
alter hut... *sorry*

und wenn sie bei ihm 4 jahre in benutzung war.. wird sie max 11 Mbits bringen... und diese 11 Mbits auch niemals über 2 Kilometer ...
und innen drinn ist eine normale Bi-Quad antenne... die kann man sich aus einem stück schweisdraht und einem blech (10x15cm super simple selber bauen ...

diese 2 kilometer beziehen sich auf absolut freie bahn ohne baum, oder haus im weg... wir schaffen mit der selben antenne (nur eben DIY) durch 2 Häuser und 2 Bäume durch, noch knappe 500 meter und da auch nur mit 2 Mbits ... wenns regenet sogar nur noch 1 Mbit...
und mit der selben auf freiem feld knapp unter 2 Kilometer ...


grüßle

Chicken
18.04.2006, 13:22
kk^^ also nix ! dann eben diy ! hat mich nur interessiert !

gruß tobi

dermetzger
18.04.2006, 13:25
Hallo, kann man eine Strecke von 5km überbrücken ohne das man sichtkontakt hat?

dasammy
18.04.2006, 13:28
Interessanter Thread ...

werd ich mir wohl vormerken müssen.
Hole mir demnächst einen Linksys WAP54G Access point. Die sollen ja schon von Haus aus ne recht gute Sendestärke besitzen. Will halt auch mal im Garten surfen mit dem Laptop (Luftlinie ca. 150m - aber durch's ganze Einfamilienhaus waagerecht durch),

Da hab ich gleich noch ne Frage.
Wenn das Signal vom AP kommt ... und ich sitz im Garten mit'n Schlepptop. Schafft die W-Lan karte es denn überhaupt das Signal wieder ordentlich und ohne weitere verluste wieder zurückzubringen?

Greetz,

Mario

polarie
18.04.2006, 13:53
natürlich ... um eine reichweiten erhöhing zu erreichen reicht es "eine" bessere antnne zu verbauen... so wie sich der antennen gewinn beim senden verhält .. verhält er sich auch beim empfang...

reicht also wenn dein AP eine gute richtwirkung in den garten macht...


Hallo, kann man eine Strecke von 5km überbrücken ohne das man sichtkontakt hat?

nein... also bei 5 km sollte wenigstens sicht da sein... ich weiß nicht obs mit einer gestockten 4 fach Bi-Quad geht.. aber da bist du schon voll im richtfunk ... die hat eine derbe bündelung... und ist was den normalen betrieb angeht auch nicht ganz legal... aber das mal außen vor...

grüßle

dasammy
18.04.2006, 13:55
Dank dir "Herr-der-LED's" ;)

m4rkus
18.04.2006, 14:50
um hinterher noch ne größere Chance zu haben, kannst du auch à la "pimp my wlankarte" mit einer günstigen PCMCIA-Karte mit seperaten Antennenanschluss und einer kleinen Zusatzantenne deine Leistung erhöhen.

mfg
Markus

dermetzger
18.04.2006, 14:52
Also habe ich keine Chance 5km zu überbrücken ohne Sichtkontakt?( Berg im weg)

Chicken
19.04.2006, 12:41
mhm ok ^^ ich versteh zwar nix abber egal !!!wenn jemand zuuuuuuu viel zeit hat kann er es ja mal übersetzen


gruß tobi

polarie
19.04.2006, 12:57
im grunde haben die nix anderes gemacht wie eine "schüssel" zum bündeln und damit zum anheben des antennen gewinns (empfindlicher und bessere richtwirkung) zu bauen ...

aber die 5 km sind auch dort "nur" im freien feld ...

sorry.. chicken.. wenns so einfach wäre .. glaub mir die DSL anbieter würde nicht mehr für teuer geld kabel im boden verlegen ...

aber eins ist sicher:
WLan ist ein cooles thema .. interessant .. und auch voll DIY fähig...

Chicken
19.04.2006, 13:11
ja ist schon klar^^ abber die 5 km und über ein wald gehen eig schon zu überbrücken ... und zwar mit einem glasfaserkabel !abber wer will schon 5km kaufen ?!
na ja 250 meter mit sichtkontakt gehen sicher wenn net auch noch weiter


tobi

Guinness
19.04.2006, 13:17
Hi, entschuldigt, habe den Thread jetzt erst für voll genommen. Ich habe auch noch nicht alles durch gelesen, ich wollte doch bloss mal erzählen, das ich auch schon so´ne Antenne gebastelt habe. Funktioniert aber nicht besonders. Ich habe sie an den Antennenanschluss vom Router angelötet. Da habe ich wahrscheinlich auch mit nem Fehler gemacht, die Reichweite hat sich nicht verbessert. Jetzt bin ich schnell in den Keller gerannt, um mal nen Foto zu pengen.

Gruss Guinness

polarie
19.04.2006, 13:33
eine spindel mit ienem Bi-Quad element...
die sind gut.. ABER ein nachteil hat man .. da wir bei 2,4 Ghz eine grobe wellenlänge von 13cm haben ... ist es imens wichtig... die berechneten abstände (also seiten länge als beispiel 31mm) ganz genau einzuhalten ...

abweichung von 1 mm machen schnell einen schuss in den ofen, da sich die frequenzauslegung der antenne gleich um ein paar viele Mhz verschiebt..
ebenso der abstand der "brille" zum CD-reflektor-- ich glaub 16mm an allen punkten... dann sind die dinger auch für 300-500 meter freie sicht zur überbrückung wunderbar geeignet....
drahtstärke ist auch wichtig... je dicker.. desto breitbandiger (aber auch anfälliger) ... je dünner desto geringere bandbreite ... hab mal mit 0,25 draht eine gebaut... da gingen die oberen kanäle nicht mehr richtig( ab kanal 9)...
1mm" schweiss-draht hat sich als sehr gut erwiesen ... und eine 1mm starke blech-platte als reflektor ...

Guinness
19.04.2006, 13:46
Also in dem Toleranz-Maß 1mm bin ich überall drinn, aber wenn ich mir so die Spindel anschaue, richtig rechteckig isse nicht. Aber die Höhe kommt hin, die Drahtstärke ist genau 1mm. Aber wahrscheinlich alles noch zu unsauber gearbeitet. Ich bin mit dem Gedanken ran gegangen, klappt sowieso nicht, und habe dann ja auch gleich aufgegeben. Das du nun sagst, kann aber klappen, da bin ich erstaunt und ärgere mich, das nicht noch ein wenig besser gelöst zu haben. Kommt die Antenne den nun an den Router oder an die Notebook-Karte? Ich hatte mal ein USB Stick, da war der Empfang überall total ausreichend, dann ging er putt. Dann habe ich mir eine Netgear Karte geholt und da ist der Empfang einfach Mist. Zuhause komme ich nicht von Arbeitszimmer oben nach Wohnzimmer unten. Da habe ich die Reste von dem USB Stick dran (am Tisch festgeklebt, das sich auch ja nix bewegt) und der Empfang ist OK.

Das Problem nervt mich immer noch.

polarie
19.04.2006, 13:52
im normalfall reicht es eine "gute" antenne zu verbauen ...
ihc hab hier noch irgendwo ein bild gepostet (auch im thread bastel-projekte) ist eine cubic-quad ...

hmm für dein problem... einfach nochmal sauber bauen.. dann geht das auch mit sicherheit.. .-) und sauber bauen kannst du .. das hab ich schon gesehen... :-)

dasammy
09.06.2006, 22:02
Hey ... ich muss den Thread nochmal aus der versenkung holen ...

Weiß jemand, ob man jedes X-beliebige Antennekabel verwenden kann ? Also zum Beispiel auch eins mit 75 Ohm ?

Greetz,

Mario

polarie
09.06.2006, 22:05
grundsätzlich ja .. aber besser ist RG58 mit 50 Ohm ...

grüßle

dasammy
09.06.2006, 22:09
Na das nenn ich prompte Antwort :D

Mist ... hab mir schon das 75ig ohmige zurechtgebastelt. Merkt man da nen krassen Unterschied ? :-/

polarie
09.06.2006, 22:18
naja ... da du eine öhere impedanz hast in der leitung, wirkt sich das auf die gesammte übertragung aus ...
funktionieren tut auch das, aber wenn du "leistung" willlst, also eine große entfernung überbrücken willst, würde ich so genau wie möglich an den physikalischen grundlagen bleiben die im 2,4 Ghz bereich so da sind .. :-)

für den hausgebrauch (antenne vom AP besser possitionieren) reicht auch ein 75 Ohm kabel ... ;-)

wie lang ist die leitung?

dasammy
09.06.2006, 22:56
Naja, möchte mir das Teil ja eigentlich basteln, weil ich im Keller wenig Empfang habe. Was genau verstehst du unter einer größeren Entfernung ? Welche Reichweiten sind noch real ?

polarie
09.06.2006, 23:01
hmmm im freien feld mit entsprechendem antennen design locker 2-3 kilometer ...

aber lass einen baum im weg sein ... ist es schon shit ...

im gebäude ... dicke wände vor allem mit wassser leitungen ... auch sehr schlecht...
wieviel stockwerke willst du überbrücken ...?

dasammy
09.06.2006, 23:14
Krass ... 2-3 Kilometer ist ja ne ganz schöne Strecke.
Aber ich hab ja noch garnicht erwähnt welche konstruktion ich eigentlich bauen will *g*. Ich wollte das mit der CD Spindel machn ... was ist denn da so realistisch ?
Das sind insgesamt 3 Stockwerke ... aber nicht sehr massiv.

polarie
09.06.2006, 23:20
hmm sollte gehen ... aber statt der CD nimm lieber ein 0,5er blech ... noch besser ein 1mm starkes... abstand von diesem blech/CD zum sende element (brille/ diese acht) 16 mm .. seitenlänge 31,4 mm ..
drahtstärke 1,5 mm² ...

*lächel* ... dann klappts auch im keller ...

grüßle

dasammy
10.06.2006, 00:08
hmm ... wie nu ? Is die Anleitung etwa falsch ? :-k

http://www.vallstedt-networks.de/?Fotogalerien/Quad

polarie
10.06.2006, 00:10
nein ... das nicht .. aber wenn man 2,5mm² draht nimmt ... dann wird die antenne breitbandiger und auch ein wenig anfälliger bei mikrowellen benutzung ..*g
und die 31mm +/- irgendwas stehen bei vallstedt ja auch drann ...

die vallstedt anleitung ist schon ok ... aber als reflektor kann ich ein blech wirklich mehr empfehlen als eine CD ...

dasammy
10.06.2006, 00:26
Alles klar :D

Dank dir für deine Empfehlung ...

eins noch ... muss das Blech irgendwelche Besonderheiten aufweisen ? Oder ist das eher unwichtig ?

Grüße :)

polarie
10.06.2006, 00:28
eher unwichtig ... ich hab ALU-Blech verwendet... :-)

dasammy
10.06.2006, 00:41
Okay ... dann werd ich mir wohl von der Isolierfirma meines vertrauens was mopsen müssen ;). Und noch neuen Kupferdraht besorgen und dann geht's los !

Bin echt mal gespannt ob und wieviel das bringt.

Danke dir ! Jetzt kann ich (hoffentlich) beruhigt schlafen ;).

Eigentlich ist es Schade das die Tage immer so kurz sind ... könnte jeden Tag was andres bauen ... aber die sch*** Zeit geht so schnell vorbei *argh*

Hehe ... Gute Nacht

polarie
10.06.2006, 00:47
N8 ;-)

dasammy
11.06.2006, 18:33
SooOOooOo,

Hab mir jetzt mal vorübergehend eine Antenne gebaut (nach der Anleitung bei vallstedt). Aber ich bin von dem Ergebnis eher nicht so begeistert. Habe genau die gleiche Leistung wie bei der Antenne die schon am AP dran war. Vielleicht sogar 1-2 dB weniger.

Muss dazu sagen, dass ich 75ohmiges Kabel genommen habe statt den 50Ohm. Das wird sicherlich auch nochmal ein paar Verluste gebracht haben.

Aber eigentlich war das ja nur mal ein Test um den Basteldrang zu stillen und um zu schauen ob das überhaupt funktioniert ;).
Habe mir jetzt bei Reichelt nen SMA-Reverse Stecker und RG58 Kabel bestellt. Im laufe der Woche hol ich mir dann noch Alublech ran und dann geht's weiter mit dem W-Lan tuning :D.

polarie
11.06.2006, 18:44
hmm klingt gut.... halt uns auf dem laufenden .. :-)


und bedenke bei der kabel-länge immer das lambda/4 (also ca 12,6 cm wellenlänge / 4 = 3,15) bzw ein vielfaches davon ... also das deine leitung immer eine andere länge hat als 3,1cm oder ein vielfaches davon ... :-)

dasammy
11.06.2006, 19:03
Was würde denn passieren wenn ich ein Kabel nehme, das 3,1 cm lang ist ?

polarie
11.06.2006, 19:11
gute frage, ist nicht so leicht zu erklären ...

das ganze hängt mit der antennen anpassung zusammen ... wen die nicht stimmt.. geht dein signal bzw dein antennen gewinn aber so was von in den keller .... geht hin bis zum eigen verlöschen des signals ... bzw eine selbsteinstörung durch überlagerung ...

hmmm sollte da interesse sein .. wenn du bei google "lambda/4 antennenanpassung" ein gibst, wirst du ein menge dazu finden .... ;-)

*ich müßte, ums dir genau zu erklären auch noch mal schnell bischen nachlesen...*

dasammy
11.06.2006, 19:22
argh ... also für die Sache fehlt mir glaub ich einiges an Fachwissen ;).

Aber interessant zu wissen, dass es dann zu Leistungsverlusten kommt. Also kann ich jede Kabellänge verwenden, außer 3,1 cm oder ein vielfaches davon ?

Ich werd dir mal einfach vertrauen in der Hinsicht :D

matl
11.06.2006, 20:50
ne, du brauchst ein vielfaches von 3,1cm, am besten wären 6,2 oder 12,4cm... in der antenne muss sich ja eine stehende welle aufbauen, so wie ich das verstanden habe...

am besten: ausprobieren


Matl

dasammy
11.06.2006, 20:51
argh ... wie nu ? :-k

polarie
11.06.2006, 21:25
...

klick <---- sehr guter bauplan (http://martybugs.net/wireless/biquad)

hmmm und lass die zuleitung mit lambda/4 mal außer acht...
das wird erst bei einer 4-fach gestockten (also 4 brillen - lambda-symetrisch zu verschalten) richtig wichtig ...

dasammy
11.06.2006, 22:37
Danke für die Anleitung ! ...wirklich sehr detailiert !

Allerdings wird dort wieder 2,5² empfohlen ... aber ich werd trotzdem auf deinen Rat hören :D.

Greetz,

Mario

polarie
12.06.2006, 08:09
cool :-)

den 2.5er würd ich nur nehmen wenn andauernd ein "disconnect" kommt ...

mal OT @ sammy

danke für den hinweis mit dem "anti-fussi" ;-)

Arno Nym
12.06.2006, 13:38
Hallo,

tolle Sache. So ne Wlan antennen werde ich och mal basteln.

und danke für das AntiFussball Logo.

thx arno

moud
12.06.2006, 13:50
Kleine Info:
Durch falsch gebogene Antenen kann man seine WLan Karte zerstören!

Also muss das sehr genau gebogen sein und nicht Pie mal Daumen!

MfG moud :D

dasammy
12.06.2006, 16:57
hehe ^^
Das Logo ist leider nicht auf meinem Mist gewachsen.
Aber es wär doch fein wenn's in noch mehr Signaturen ein Zuhause finden würde :).
Hätte nicht gedacht das das Logo auf so großes Interesse hier stößt ... aber da sieht man's wieder. Beamer-bauer wissen halt mit ihrer Zeit was anzufangen

:-)

Greetz,

Mario

BTW: Stimmt das mit dem WLan Karte zerstören ? Neee, oder ?

polarie
12.06.2006, 18:01
iss mir neu ... also hab schon ne menge antennen Mod's gemacht.. aber außer das ich mit dem angelöteten RG58 ein stück leiterbahn abgerissen hab iss mir noch nichts passiert in diese richtung...

dasammy
26.06.2006, 21:53
SooOOooOo....
Ich glaub ich bin ganz einfach zu blöd so ne Antenne zu bauen ;). Hab mir jetzt ne Antenne genau nach der Anleitung zusammengeschustert (allerding mit 1,5er draht).
Grundplatte: 123x123 Alublech vom Isolierer
Rohr: Kupferrohr
Kabel: 50 Ohm

alle Maße genaustens eingehalten ... aber es wird irgendwie nüscht :-/ .
Die Antenne hatte diesmal sogar noch schlechtere Werte als die CD-Spindel.
Vielleicht sollte ich es doch nochmal mit dem 2,5er Draht versuchen ....

Greetz,

Mario

polarie
26.06.2006, 22:02
erhöt die bandbreite ... vielleicht hilfts :-)

King-of-Queens
27.06.2006, 00:38
Was kost schon ne gekaufte... DIY in Ehren...

Ruinenbaumeister
24.07.2006, 12:52
Meiner Info nach sind die CD-Spindeln halt unterste DIY-Schiene. Wie polarie schon meinte, ist Blech als reflektor schon besser als so ne Mycro-Schicht-Irgentwas auf ner CD. Ich habe mir eine Antenne aus ner Kaffeedose gebaut, ich poste heut abend mal ein Pic davon. Den Boden (ist immer gewellt) muss man dabei rausnehmen, und ein planes Blech einlöten. Als Erreger (vgl. Draht bei Bi-Quad) wird am besten ein Stück Holleiter (Kupferrohr) genommen. Der Draht/das Rohr steht dann 31mm in die Kaffebüchse rein (senkrecht zum Durchmesser). Der Abstand von Reflektor-Erreger war auch fix, weiss ich aber momentan nicht mehr. Die Kaffedose braucht auch entsprechende Abmessungen (10-12cm Durchmesser, glaub 13-14 cm Höhe). Messe aber nochmal genau nach...

Nochmal zum Kabel: nehmt nur bei einigen cm ein 75-Ohm-Kabel. Bei größeren Strecken (1m - 10m) frisst das Kabel den ganzen Antennengewinn wieder auf. Am Besten einen AP mit LAN aufs Dach, in ne Blechbüchse wasserdicht einbauen ( evtl. noch mit Styropor isolieren) und nur 20 cm Kabel vom AP zur Antenne legen. Wie schon angesprochen nehmt das 50-Ohm-Kabel!!

Cja!