PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Netzteil mit 3 Ausgängen



Schwabe
26.03.2005, 02:20
Hallo Jungs

Habe folgendes problem. Habe bei meinem Beamer die Lüfter mit dem Netzteil von alten PC-Lautsprechern verbunden. Jetzt hat es mir schon 2 Lüfter lahmgelegt. Es steht zwar 12V drauf. Habe mal nachgemessen, herrausgekommen sind 18V.
Nun meine Frage: Das Netzteil von den PC-Lautsprechernhat drei Ausgänge, einen Gelben, Schwarzen und dann wieder einen Gelben. Die Bezeichnungen auf der Pltine sind AC , G , AC . Was muß ich beachten wenn ich ein gewöhnliches Netzteil ( da hab ich ja nur + und - ) benutzen will? Habe mir die Lautsprecher in den Beamer gebaut und möchte diese auch weiter nutzen. Bin kein Profi - Elektriker.

Bis dann Schwabe

Helge S.
29.03.2005, 18:56
zwischen welchen Kabelfarben hast du denn 18V gemessen,und wie? Messgerät auf AC oder DC?

AC,G,AC hört sich verdächtig nach einem Wechselspannungsnetzteil mit mittelpunktsanzapfung an. daran kann man so keinen Lüfter betreiben.

Schwabe
05.04.2005, 22:10
Hallo


Haste wohl recht. Habe meinen Betriebselektriker gefragt, und der hat gemeint, daß es ein Netzgerät mit Wechselspannung ist. Nun habe ich ein weiteres Problem. Das Netzgerät funktioniert nicht mehr. Habe ein anderes Netzgerät eingebaut mit + und - . Wie muß ich die Platine von den Lautsprechern anschliesen, so daß es funktioniert. Oder brauche ich noch weitere Bauteile.

Gruß Schwabe.

Helge S.
05.04.2005, 23:47
dazu bräuchte man wieder ein Netzteil mit 2 gegengetakteten Ausgängen wie du es hattest, oder ein Gleichspannungsnetzteil mit einer positiven und einer negativen Spannung.
Einfacher wäre es wohl, das Netzteil zu reparieren. Wenn es nicht verschweißt ist, mach es mal auf und schieß ein paar fotos.