PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : slize: ANDY FV-005 Toshiba 10,4"@250W HQI



slize
19.03.2005, 11:15
So nun kann ich auch endlich meinen fertigen Beamer präsentieren:

Typenbezeichnung:

ANDY FV-005

steht für meinen Namen und Final Version 2005

die Komponenten sind:

- TFT-Monitor: 10" Toshiba 1024x768 + 1er Controler von BYHO
- Leuchmittel Set: Osram Powerstar HQI-TS 250W +VG+ZG+KS von Gadaffy
- Reflektor aus OHP
- Kondensorlinse von Gadaffy (112mm Brennweite)
- große Fresnel von Gadaffy (zurechtgeschnitten; gesplittet) mit Sandwitch-Methode verbaut (f1=214mm, f2=326mm)
- 345mm Triplet Objektiv von Gadaffy
- IR Glas (21cmx17,5cm) von Duffy
- MDF/Forrex/Alu Gehäuse: L/B/H: 72 x 60 x 23 cm
- 2x92mm Alu Sunon Lüfter @230V, 1x120mm SilentMaxx Lüfter @6V, 4xNoName Lüfter @6V
- Betriebsstundenzähler von Anatom
- beleuchtete LCD Temp. Anzeige aus nem NoName Wechselrahmen
- Micro-ATX Netzteil von ebay (für die Lüfter)
- 12V 1A Netzteil von Pollin
- Nachlaufrelais von Pollin
- Gewicht ca 12kg

Mit diesem Gehäuse wollte ich mehrere Dinge verwirklichen. Zum einen natürlich eine bestmögliche Bildqualität in puncto Helligkeit, Ausleuchtung und Kontrast (Anm. "bestmöglich" soll heissen im Vergleich zu dem, was ich bisher gebaut habe; also nicht absolut gesehen), zum anderen wollte ich diesmal designerische Elemente in das Gehäuse einfließen lassen, gepaart mit einer bestmöglichen Kühlung/Lüftung (Anm. s.o.).

Um eine bestmögliche Bildqualität zu erhalten ist es notwendig das Streulicht des Beamers zu minimieren. Streulicht ist das Licht, das z.B. durch die Kühlungsöffnungen tritt. Obwohl ich 7 Lüfter in diesem Beamer verbaut habe, habe ich nur zwei Öffnungen, an denen Licht austritt. Die eine ist das Objektiv, die andere ist beim 120er Lüfter hinten. Das ist jedoch so gering, dass es keinen Einfluss auf die Projektion hat, was sich vor allem in dunklen Szenen positiv bemerkbar macht.

Natürlich war auch der Punkt der praktischen Anwendung nicht zu unterschätzen, wenn z.B. einmal die Lampe gewechselt werden muss, dass nicht das ganze Gehäuse auseinandergenommen werden muss. Hierzu muss ich sechs Schrauben lösen und einen Schutzdeckel entfernen und schon kann die Lampe gewechselt werden.

Zu den designerischen Elementen ist zu sagen, dass es mein Ziel war, die Anschlüsse (VGA, Strom) und den On/Off Schalter nicht auf Anhieb sichtbar zu machen. Der On/Off Schalter versteckt sich z.B. unter dem Objektiv hinter dem Hauptring, die Anschlüsse im hinteren Teil des Gehäuses.

Die Gehäusegröße hatte am Anfang des Projekts noch eine relativ hohe Bedeutung, nahm aber nach und nach ab, zumal mein technisches wie designerisches Vorbild der Sony Qualia 004 (http://www.cine4home.de/tests/projektoren/SonyQualia004/SonyQualia004test.htm) auch nicht gerade als portabel zu bezeichnen ist.

Ausserdem habe ich in der Zeit, in der ich den Beamer gebaut habe, mein Zimmer komplett umgebaut und habe nun einen guten Platz für den Beamer.

Abschließend bleibt mir nur zu sagen, dass mir mein Vorhaben voll und ganz gelungen ist.

Für Meinungen und Fragen, sowie Kritik (bis auf die Größe des Gehäuses) bin ich gerne zu haben.

slize
19.03.2005, 11:16
Bild 5 zeigt die Rückansicht:

Hier war es knifflig die Kabel zu verlegen.

Bild 6 und 7 zeigen die Draufsicht:

Das Kabelgewirr halbwegs übersichtlich zu gestalten war eine Heidenarbeit.

Bild 8 zeigt eine Detailaufnahme vom Kontrastkasten:

Dieser ist innen komplett schwarz angemalt (ursprünglich war dort Stoff geplant, der sich aber als zu fusselig herausstellte), dies trägt IMHO nocheinmal beträchtlich zum Kontrast bei.

Das eine Kabel ist das LVDS Kabel, das zum Display geht, und das andere Kabel ist der Fühler der LCD Temp. Anzeige. es werden nach 5h Betrieb 29°C angezeigt, wobei die Temperatur auf dem Display selber aber bei gemessenen 30-33°C liegt.

slize
19.03.2005, 11:16
Bild 9 zeigt die T-Lüftung:

die 2 vorderen 92er Lüfter saugen frische Luft ein, die an der Kondensorlinse vorbei in die Brennkammer kann und dort vom 120er Lüfter rausgesaugt werden. Die hintere Öffnung der Brennkammer ist mit einem Lochblech und einem Kiemenblech abgedeckt, damit das Streulicht eingedämmt werden.

Ausserdem sieht man die 2 versteckten Anschlüsse des Beamers; links das VGA in und rechts der Anschluss für den Kaltgerätestecker.

Bild 10 zeigt den Toshirahmen von Admiraldo mit meiner Ergänzung für die Fresnellinsen und die Lüfter:

Die 4 Lüfter sorgen für Frischluft, so dass selbst nach einem Filmmarathon, wie zb. Herr der Ringe I-III das Display geradeeinmal bei gemessenen 32grad ist. Diese Temperatur ist unter anderem Duffys IR Filter zu verdanken.

Bild 11 zeigt den Focusiermechanismus:

Durch Drehen des äußeren schwarzen Rings wird das Objektiv vor und zurück bewegt und so wird dann das Bild scharfgestellt.

Bild 12 zeigt die genauen Abstände der einzelnen Komponenten.

Die Fresnel ist die große Fresnel aus Gadaffys: Shop Fresnellinsen / grosse OHP Fresnel 310mm

mit f2=214mm; f1=326mm

slize
19.03.2005, 11:17
und hier ein paar Results

Bildbreite: 1,55 m
Bildhöhe: 1,15 m
Bilddiagonale: 1,90

Die Maskierung bei meiner Leinwand ist variabel, d.h. ich kann sie auf die verschiedenen Filmformate einstellen.

Die Bilder wurden mit einer Olympus C-750 Ultra Zoom aufgenommen.

Die Belichtungszeit hab ich auf Auto gelassen, Bilder sind nicht digital überarbeitet (ausser auf 800x600 komprimiert)

Im Realen sind die roten Kreise gut erkennbar, auch wenn es bei dem Foto nicht so rüberkommt und bei den Graustufen fallen nur die letzten beiden Stufen zusammen, auch wenn es im Foto so aussieht, als würden die letzten 3 zusammenfallen. Aber es ist ja bekannt, dass das Toshi sich im dunklen Bereich nicht einfach verhält, wobei ich jedoch finde, mit der Farbkorrektur im DScaler hält sich diese Problematik beim Filmeschauen in Grenzen.

slize
19.03.2005, 11:17
weitere Results

Bild 8 ist eine Szene aus HDR I und soll zeigen, dass auch in sehr dunklen Szenen Details gut erkennbar bleiben

slize
19.03.2005, 11:40
und die letzten Results

Bild 09 und 10 sind Szenen aus Troja

Bild 11 aus I-Robot

Bild 12 ist aus U-571, wer den Film kennt, weiss dass der Film sehr dunkel ist, und trotzdem ist er angenehm zu schauen, wie die sehr dunkle Szene (die wahrscheinlich dunkelste Szene im Film) zeigt...

Gratzi
19.03.2005, 12:20
Bin sehr gespannt auf die Results. Desweiteren bin ich dafür dass dieses tolle und ausgefallene Case nen Plätzchen in der Gallerie auf der Hauptseite bekommt !

Gatrixx2k
19.03.2005, 13:18
da kann ich gratzi nur zustimmen und ich bin schon ganz heiß auf die projektionen =)

bonsaijogi
19.03.2005, 13:47
... dass dieses tolle und ausgefallene Case nen Plätzchen in der Gallerie auf der Hauptseite bekommt !

... na da läßt sich doch sicher was machen , hehe ...

Ist nicht nur ein Obeliga Design sondern auch noch eine sehr gelungene Präsentation !

Jo , und ein Testbild als erstes , vor den Film Bildern , rundet das noch ab ;-)

Abstände nicht vergessen anzugeben ;-)

Gruß Jogi

Hoffmaster87
19.03.2005, 13:49
Waa, du Schwein, das ist vooooll deprimierend. EInfach nur Hammergeil das Case, bist nicht zufällig Schreiner oder so :) Also wenn die Projektion nur halb so gut wie das Gehäuse ist, dann brauchen wir keine Kaufbeamer mehr. Daumen hoch, mehr is da nicht zu sagen :)

slize
19.03.2005, 13:59
... dass dieses tolle und ausgefallene Case nen Plätzchen in der Gallerie auf der Hauptseite bekommt !

... na da läßt sich doch sicher was machen , hehe ...

Ist nicht nur ein Obeliga Design sondern auch noch eine sehr gelungene Präsentation !

Jo , und ein Testbild als erstes , vor den Film Bildern , rundet das noch ab ;-)

Abstände nicht vergessen anzugeben ;-)

Gruß Jogi

Freut mich zu hören :-)

Testbild ist schon in die Liste aufgenommen und Abstände kommen heute Nachmittag...


Waa, du Schwein, das ist vooooll deprimierend. EInfach nur Hammergeil das Case, bist nicht zufällig Schreiner oder so :) Also wenn die Projektion nur halb so gut wie das Gehäuse ist, dann brauchen wir keine Kaufbeamer mehr. Daumen hoch, mehr is da nicht zu sagen :)

Hehe, ne bin kein Schreiner, deswegen hat das Gehäuse auch seine Ecken und Kanten. Also kein Grund deprimiert zu sein, eher motiviert :-)

Hesse
19.03.2005, 14:39
Einfach nur WUNDERBAR!!! das steckt verdammt viel Arbeit und Planung drin, das sieht man sofort, aber sie hat sich merh als gelohnt, der hat sich echt nen galerieplatz verdient =)

Auf die Projektionsbilder bin ich auch gespannt

Grüßchen
Hesse

Barny
19.03.2005, 14:50
Tolles Gehäuse und einwandfrei verarbeitet. Ich bin mir sicher, das die Projektion entsprechendes Niveau haben wird, bin schon sehr gespannt.

Was ich mich frage ist:
- Mit welchem Material Du den blauen gebogenen Deckel gebaut hast?
- Warum hast Du 7 Lüfter eingebaut? Ich denke mal 3 hätten auch gereicht, wenn ich mal an die Geräuschkulisse denke?

slize
19.03.2005, 15:03
Was ich mich frage ist:
- Mit welchem Material Du den blauen gebogenen Deckel gebaut hast?
- Warum hast Du 7 Lüfter eingebaut? Ich denke mal 3 hätten auch gereicht, wenn ich mal an die Geräuschkulisse denke?

zu 1:
Den Deckel hab ich aus 2mm Forrex gemacht, das ist Hartschaum PVC, biegsam, billig, robust und leicht zu verarbeiten. Ich wollte ursprünglich Plexiglas nehmen, da ist mir aber die Platte beim Bearbeiten gesprungen, weil sich Plexiglas sehr bescheiden verarbeiten lässt und sehr teuer ist... aus diesem Grund habe ich mich für Forrex entschieden.

zu 2:
4 für das display <-- nicht hörbar
3 für die T Lüftung <-- kaum hörbar

Wie gesagt optimale Belüftung. Und wegen dem Lärmpegel, die sind nicht hörbar; selbst mein Silent PC ist lauter als der Beamer. 5 der 7 Lüfter laufen ja auf 6V, und da hört man so gut wie nichts mehr. Und die beiden 92er Lüfter laufen in Reihe, d.h. @115V also ebenso silent. Die Lüfter ermöglichen mir, ohne über die Temp. nachdenken zu müssen, Filme zu schauen. Ich werde da noch eine Sicherung einbauen, damit es ein akustisches Signal gibt, sobald die sich nicht mehr drehen. Aber das sind Feinheiten, die an der Projektion nichts ändern. Ich bin der Meinung ich nehme lieber 7 Lüfter im leisen Betrieb in Kauf, als 3, die schneller laufen müssten, um die gleiche Luftmenge befördern zu können und damit lauter wären.

KillaSchrippe
19.03.2005, 15:04
Also wenn das Bild auch noch dementsprechend ist, kannste dich damit selbstständig machen und die teile verticken :jive:
Ideen hab ich auch zu genüge, nur bin ich leider handwerklich... sagen wir mal: Unerfahren.

PS: Warte sehnsüchtig auf erste results.

Dani
19.03.2005, 15:39
Sieht echt schick aus, aber warum hast es nicht Zorny Kwalia 005 (http://www.cine4home.de/tests/projektoren/SonyQualia004/SonyQualia004test.htm) genannt? :haha2: :jive:

slize
19.03.2005, 15:45
muahaha; dann hätt ich vielleicht nachher noch probleme mit sony bekommen wegen patentrechten und so ^^

genau von diesem link hab ich meine inspiration; hatte ihn aber leider nicht mehr gefunden; thx @dani

ichessblumen
19.03.2005, 15:58
tja, wie schon in deinem tagebuch gesagt...einfach perfekt.

Redrunner
19.03.2005, 16:01
Einfach nur sehr geil verarbeitet und dann auch noch ein schickes Design!
Gibt meiner Meinung nach eigentlich nichts mehr zu bemängeln :goofy:

Einfach ein fettes RESPECT !! :tongue:

PS: Freu mich schon auf dein nächstes Projekt ...

eizark
19.03.2005, 16:51
Kann mich den vorherigen nur anschließen, sieht einfach genial aus das Gehäuse.

Bin schon total auf die Projektionen gespannt, bitte nicht mehr all zu lange damit warten ;-)

Soll das dein letzter Diy-Beamer sein oder wirst du weiterhin sowas tolles bastel?

Gruss eizark

slize
19.03.2005, 17:40
Also was beamer angeht, ist das für mich zumindest der Letzte, den ich gebaut habe. Vielleicht helfe ich ein paar Freunden noch ihren eigenen Beamer zu bauen. Aber komplett einen Beamer bauen, werde ich wohl nicht mehr. Ist ja mittlerweile der 7te, deswegen bin ich besonders stolz, dass ichs diesmal geschafft hab, alle meine Vorhaben zu erfüllen.

Das ganze ist auch eine Preisfrage; wenn man weit über 3000€ in sein Hobby gesteckt hat (mache das ganze seit Anfang 2002), rentiert es sich irgendwann nicht mehr weiterzumachen. Aber diesen Beamer wollte ich gerne noch fertig bekommen.

Mittlerweile gibt es ja z.B. den Infocus X1 für bereits 666€. Das wäre dann z.B. einer, den ich mir kaufen würde. Aber jetzt genieße ich erstmal meinen fertigen beamer und was ich für mich geleistet habe.

schluderia
19.03.2005, 23:27
Hast du dir verdient

Sonst gibts es nichts mehr zu sagen, haben die anderen schon getan.

Aber: Die Results wären schon noch angenehm

Jaxker
20.03.2005, 11:24
wirklich sehr sehr schön, ist wirklich sehr nah am original , kanns ja jetzt mit prollen *g* . Aber results sind doch auch pflicht , sonst wir der thread doch wieder in tagebücher geschoben , oder?

bonsaijogi
20.03.2005, 12:21
.... hehe ....
slize hat ne Ausnahmegenehmigung bis heute Abend ;-)

Drum sind ja oben noch 2 Post´s leer .... also kein drängeln wegen Results .

*bin ja selber gespannt*

Jogi

slize
20.03.2005, 15:25
joa so gegen 20h oder 21h werden die kommen, aber auf jeden fall noch heute... bin grad noch dabei die maskierung für die leinwand zu nähen :-) und bekomm die bessere digi cam auch erst heut abend...

bosx2
20.03.2005, 16:16
bist echt kreativ und anscheinend sehr geschickt, schade nur das ein kleines Display verwendet wird.. bei deinem Können, mal drann gedacht nen sehr edlen 15" beamer zu bauen?

slize
20.03.2005, 16:39
danke; aber das hab ich alles schon hinter mir; habe schon mehrere 15" gebaut gehabt, von belinea bis benq und bin mit dem toshi am zufriedensten...

slize
20.03.2005, 22:42
die results sind online

molesterman
20.03.2005, 23:30
results????
ICh sehe nur pics die mit einem schwarzen Rahmen umrandet wurden ;)
respekt Herr slize das sieht wirklich alles sehr gut aus :D
mfg
mole

oerli
21.03.2005, 08:29
Tolles Design und gute Results - Respekt !

bonsaijogi
21.03.2005, 08:35
... wie würde der Mann mit den spitzen Ohren sagen :

... faszinierend !

Gruß Jogi

Barny
21.03.2005, 09:28
Wie ich erwartet hatte stehen die Projektionsbilder dem Desing und der Verarbeitung in nichts nach, einwandfrei. Videotest würde sagen Preis Leistungs Sieger...

slize
21.03.2005, 13:47
danke, danke :-)

heute werde ich noch ein paar aufnahmen bei tageslicht machen und die dann heut abend noch posten...

molesterman
21.03.2005, 13:59
kannst du vielleicht auch mal einen Grössenvergleich mit einer Wasserflasche alla Duffy posten,weil das nen Toshibeamer hab ich mir grösser vorgestellt :D

Kenjii
21.03.2005, 15:47
Hallo,

ich kann mich den anderen nur anschliessen. Saubere Arbeit und weltklasse Results. Kontraste, Farben, Helligkeit etc. alles im grünen Bereich. So möcht ichs auch schaffen... nur ob das wirklich der letzte DIY-Beamer war ?!?

Wo bekommt man eigentlich die Testbilder von den Koreanern her ?

Gruss

Kenjii

slize
21.03.2005, 16:24
@Kenjii
thx, die Korea-Testbilder bekommst du hier (http://www.diy-community.de/viewtopic.php?t=636)


Hier die letzten Results:

also nach dem Testbild zu urteilen, hätte ich einen leichten Hotspot: Allerdings sieht die Kamera da mehr als das Auge. In Natura sieht das Bild nichts desto trotz sehr ausgewogen und gleichmäßig ausgeleuchtet aus.

slize
21.03.2005, 16:26
und noch zwei:

also bei so schönem Wetter wie heute, kann man vergessen Beamer zu schauen ohne wenigstens etwas die Rollos runterzumachen. Aber immerhin muss ich den Raum nicht vollständig abdunkeln, um ein angenehmes Bild zu bekommen. Wenn ich aber richtige Kinostimmung haben möchte, sollte der Raum schon völlig abgedunkelt sein.

Von den Abmessungen passt Duffy's Beamer etwa 4mal in meinen rein. Allerdings, wie Ihr seht, habe ich extra ein Regal gebaut, in dem der Beamer seinen festen Platz hat. Das passt alles und sieht gut aus.

KillaSchrippe
21.03.2005, 16:53
Schaut schicker aus als jeder Kaufbeamer. Etwas größer aber um massen schicker. Die results sind klasse. Ich sag ja, geh damit in massenproduktion ;)

schluderia
21.03.2005, 19:01
Booeeey





spitze

Buddy Lotion
21.03.2005, 19:22
Perfektes Gehäuse!!!
Perfekte Results!!!

Bei mir macht sich gerade wirklich der Neid breit.

PH3-SA
21.03.2005, 21:02
=D> Respekt, Respekt, das Beste Design!
+ die hohe Lichtausbeute und Super Bild!
Gratulation! Hast ein "..:: Best Design Adward ::.. " verdient.

Warum hast du eigentlich nicht 150 HQI-D oder 150 HCI eingesetzt?

Norbi
21.03.2005, 21:47
Mein Kompliment!!! Mich überascht die tolle Ausleuchtung.Würd mich auch sehr reizen das Toshi,hab aber grad das Sharp in Arbeit.

slize
22.03.2005, 00:02
vielen dank für die vielen netten kommentare


Warum hast du eigentlich nicht 150 HQI-D oder 150 HCI eingesetzt?

die 150er standard wäre doch zu dunkel gewesen, das hat sich im laufe der testphase gezeigt (siehe tagebuch); ausserdem bin ich ein freund der einfachen dinge, sprich mir wäre es zu umständlich jedesmal eine hqi-t zu einer hqi-d zu machen; ausserdem reizt mich die aussicht, dass bald eine osram 250W powerball hci-ts kommen könnte; das könnte dem beamer nocheinmal einen kick geben...

user69
24.03.2005, 20:46
Hallo Slizé!
Einfach mega genial die kiste!
Ich hab ne Frage zu Deiner Leinwand. Will bei meiner Opera auch ne Flexible 16:9 Maskierung machen. Hab bisher nen schwarzen 4:3 Rahmen, und das ist so ein geiler Effekt... kann cih nur jedem empfehlen!

Aber...
wollte jetzt ne flexible maskierung mittels Molton realisieren, für den unteren Bereich kein Problem, da hilft ja die Schwerkraft nach wenn mann die Maskierung nicht braucht, sprich: sie höngt dann halt runter!

Wie hast Du das mit der oberen Maskierung geregelt? Aufgerollt?
Wie hält das alles? Wo ist der Stoff hin, wenn Du die Maskierung nicht brauchst?Vielleicht en paar Detailfotos? Wäre Super

Greetz
user69

0001001
24.03.2005, 21:20
bringt eine Maskierung um die Leinwand was und wenn ja wofür ist sie gut?

slize
24.03.2005, 22:58
@user

thx,

meine leinwand ist aus einer schicht schwarzer pvc tischdecke und darüber eine weiße schicht pvc tischdecke, das funst einwandfrei.

für oben wird die maskierung aufgerollt werden (das habe ich aber noch nicht realisiert) momentan krempel ich das, was ich nicht brauche einfach über die obere kante...

die kanten zum bild haben jeweils einen tunnel von 2cm damit ich dort einen holzstab durchziehen kann, so verhindere ich, dass das tuch durchängt... an den hölzern ist links und rechts ein gummiband befestigt, das hinter der leinwand langeht, so fixiere ich die hölzer auf der höhe, wie ich sie brauche...

habe momentan leider keine digi cam mehr, aber ich hoffe die beschreibung hilft dir schon weiter...

@0001001
ja bringt was, wertet den kontrast subjektiv auf, somit wirkt das bild fürs auge kontrastreicher und besser...

das ist aber ein effekt, den man einfach selber gesehen haben muss, dann siehst du schon, dass sowas nocheinmal eine menge bringt

Emil
25.03.2005, 05:27
Das gehört zu den besten Ergebnissen,vor allem die Ausführung und Design kann man kaum besser machen,

user69
25.03.2005, 14:39
@0001001

Ne Maskierung um eine krorrkete Leinwand bringts voll!!!
Hab mir das auch nicht vorstellen können, aber nachdem ichs jetzt realisiert habe: Ist einfacxh der Hammer!

Vorher waren die Bilder halt so "rahmenlos", mit der Maskierung hebt sich die ganze Projektion super ab, aber slize hat schon recht, das muss man einfach gesehen haben.

Aber jeder der sowas hat wird mir sicher zustimmen, das eine Maskierung auf keinen Fall fehlen sollte

user69

slize
25.03.2005, 19:26
danke emil,

ich bin aber sicher, dass es noch einige beamer geben wird, die meinen bei weitem übertreffen werden... :-)

für die obere maskierung hab ich jetzt ne ganz einfache lösund; habe noch ein gummiband, mit dme ich den überflüssen stoff, über die ober kante falte und das ganze dann mit diesem band fixiere; funst super und ist einfach zu bauen als die konstruktion zum aufrollen...

Clarjee
26.03.2005, 11:47
Auch nochmal ein dickes Lob von mir: Wahnsinnsteil und spitzen- Results. Momentan mein Lieblings- Beamer hier im Forum. Das große Gehäuse finde ich auch garnicht schlimm, erstens hat es ja einen guten Platz bekommen und außerdem sieht es auch noch super aus.

MfG Clarjee

slize
26.03.2005, 13:03
wow, danke für das lob.

mittlerweile gibts noch ein paar updates:

habe eine abdeckung für das objektiv gebaut, damit es nicht unnötig einstaubt, wenn der beamer mal nicht in betrieb ist.

ausserdem habe ich den 120er und die 230V lüfter gegen weitere no-name lüfter ausgetauscht, die mit 7,5V laufen. der grund ist, dass die 230V lüfter sich sehr schlecht regeln lassen. also entweder auf volldampf oder gar nicht. und mit den no-name lüftern gibts es keine probleme.

zu guter letzt habe ich noch einen "restart"-taster für den 1er controler eingebaut. vielleicht ist es ja einigen toshi besitzern mit 1er controler auch schon aufgefallen, dass das toshi ab und zu einfach nicht anspringen will. hier hilft dann die stromzufuhr zum controler kurz zu unterbrechen und danach funst alles ganz normal.

so das wars erstmal wieder von mir, nächste woche steigt der erste große videoabend und dann werden wahrscheinlich auch bilder von meinem kompletten heimkino folgen; wenn alles aufgeräumt ist ;-)

0001001
29.04.2005, 18:43
hm kannst du mal bitte die Abstände der einzelnen Komponenten(Fresnel,TFT,Spiegel) zum Brenner posten?

slize
29.04.2005, 19:15
hä? wie? das versteh ich jetzt nicht; die abstände sind doch schon auf der ersten seite geposted...

0001001
29.04.2005, 19:37
argh ich idiot hab nur das erste posting gelesen und nicht die bilder im 2. und 3. posting angeschaut. danke trotzdem

Macman
07.05.2005, 18:21
Glückwunsch. Dieser Beamer gehört mit zum Besten hier im Forum. Ich finde auch, das er auf die Hauptseite gehört. So etwas hat einen Ehrenplatz verdient.

Gruß
Macman

slize
14.05.2005, 21:55
hab mal was neues zu berichten, allerdings nicht so erfreulich;

und zwar habe ich jetzt 2 dinge verändert:

als erstes habe ich mir den reflektor von gadaffy geholt, weil bei meinem alten reflektor nach zu heftigen putzen die spiegelschicht abging (es war ein cold mirror OHP reflektor)

als zweites habe ich meine hqi-ts 250W gestrippt, weil das ja mehr licht bringen soll...

zum ergebnis: mein bild ist jetzt halb so hell und hat einen extremen grünstich... (gemessen vorher hellster wert 21lux nachher 11lux)

jetzt habe ich 2 theorien:

1. die hqi-ts braucht um den kolben ebenfalls eine definierte atmosphäre, die nun den das strippen entfernt wurde, wodurch sie nicht mehr 100% ige helligkeit entwickeln kann

2. der reflektor ist einfach ungeeignet, das er ja kein cold mirror ist und zudem für den schlechten farbwert (das grüne im bild) verantwortlich ist

ich habe mir jetzt erstmal wieder eine neue hqi-ts bestellt und werde diese mit dem neuen reflektor ausprobieren und gegebenfalls doch nochmal den alten einsetzen zum vergleich...

also antworten folgen ende nächster woche...

Vermin
15.05.2005, 18:40
Ich kann deine Theorie mit der Atmosphäre nur stützen. Hab bei meinem Aktuellen Projekt ne Osram HQI-TS 150w gestrippt (Hammer auf Karton-Methode) und anschließend ernüchternde ergebnisse erzielt. Ich schätze sogar 75% Leistungsverlust und einen grünstich.

slize
15.05.2005, 19:22
das wäre die bessere (besser wegen dem reflektor) erklärung für den enormen lichtverlust;

was auch dafür spricht, ist die temperatur, denn vor dem strippen hatte ich am display immer um die 34-35 grad und das gehäuse im lampenbereich war schon ziemlich warm; jetzt habe ich gerademal 24-25 grad und das gehäuse ist angenehm kühl; zudem ist mir aufgefallen ungestrippt hat die lampe beim warmlaufen immer noch ein bischen nachgeflackert bis zur endgültigen helligkeit, das fehlt jetzt auch... aber die neue lampe wird es zeigen denke ich...

ich habe mir jetzt eine HCI-TS 250W bestellt; ich weiß, die gibt es nur als warmweiß mit 3000K, aber cervantes hat ja schon erfolgreich gezeigt, wie man den grünstich der hqi durch die displayeinstellungen erfolgreich und sichtbar wegbekommt...

demnach werde ich beim display einfach das blau erhöhen und rot und grün absenken um den gelbstich wegzubekommen und müsste somit einen weißabgleich hinbekommen... aber die praxis wirds zeigen...

mal schauen was die theoretischen zusätzlichen 5000 lumen nochmal bringen...

bw
16.05.2005, 11:59
hast du den Effekt mal beobachtet : wenn du eine heiße HQI, soweit abkühlen läßt, das sie sich wieder zünden läßt - meine ich - ist ein gesteigerter grünstich zu sehen....hier sind auf jedenfall Zusammenhänge mit der Temperatur.

Hast du die Möglichkeit die HQI wärmer werden zu lassen? Wäre interessant, ob das eine Veränderung gibt. Musstest du die Ausrichtung nach dem strippen ändern?

BW

slize
16.05.2005, 12:50
die ausrichtung musste ich nicht ändern, ich habe einfach den schutzkolben entfernt und die lampe ganz normal eingehängt... und möglichkeiten die hqi während des betriebes zu erwärmen habe ich leider auch nicht; ausser vielleicht mit nen heissluftgebläse, aber das ist mir dann doch zu stressig während des videoabends ^^ und ausserdem ein bischen zu riskant, ich betreibe den brenner dann doch lieber in einem geschlossenen gehäuse, falls er mal platz habe ich nicht so die lust drauf mir die glassplitter wieder aus dem gesicht zu pulen...

wenn das mit der temp stimmt, dann ist eine lichtbox (bzw. bratkammer) ja doch gar nicht so verkehrt für unsere lampen. das erklärt ev. auch die schwachen lichtleistungen, die bei dem einen oder anderen auftreten, wenn eine ungestrippte lampe frei im gehäuse verbaut wird. ev. ist der hinweis, dass diese lampen nur in geschlossenen gehäusen betrieben werden darf auch auf die temperatur bezogen, wodurch ein belüftung der lampe (auch ein zu starke entlüftung) wohl möglich genau diesen effekt (schache lichtleistung) hervorruft...

aber wie gesagt ich hoffe ende der woche mit eindeutigen antworten dienen zu können; zum einen ob es an der temperatur/atmosphäre im schutzkolben liegt und zum anderen ob wir eventuell doch die 3000K für unsere beamer bändigen (über farbabstimmung) können...

Anatom
16.05.2005, 14:14
zunächst erstmal glückwunsch zu dem top-design-beamer.

da ich auch auf´s toshi gesetzt habe, finde ich es immer wieder schön, wenn coole results gepostet werden.

das mit den schlechten ergebnissen von gestrippten lampen wundert mich eigentlich. aber hat mich jetzt doch davon abgehalten, dieses zu testen. wollte eigentlich auch mal die lampe strippen.
hätte auch bischen bedenken, dass einem mal der quecksilberkram durch die gegend fliegt.

nächstes projekt bei mir ist ein test mit der: philips hpi 400w (leider der große kolben). aber was nicht passt, wird passend gemacht.

in diesem sinne, weiter so, gr. anatom

slize
17.05.2005, 16:56
so also mit den ergebnissen berichten wird erstmal doch nix, weil der ebay lieferant nicht liefern konnte/wollte...

jetzt brauch ich erstmal nen neuen lieferanten...

Norbi
17.05.2005, 22:36
Ich kann mich erinnern,im "Schweizer Forum"wurde das Thema Lampentemperatur auch mal besprochen.Da hat einer bei der Erzeugerfirma nachgefragt,und die haben gemeint,man soll die Entladungslampen nicht mit einem Lüfter kühlen,sondern die normale Zirkulation sei ausreichend.Werds bei meinem Beamer probieren,den Lüfter für die Brennkammer mal ziemlich drosseln,ob sich dann ein Helligkeitsunterschied bemerkbar macht.

molesterman
17.05.2005, 22:51
leider wird das TFT bei mehr Hitze aber auch lichundurchlässiger...d.h. man muss es gut schützen
mfg
mole

Norbi
17.05.2005, 23:20
Ich habe für das TFT einen eigenen Luftkanal mit Lüfter.Werd es auch nur kurzzeitig probieren,nur um zu sehen ob sich was ändert.

slize
17.05.2005, 23:59
die temp. bezieht sich bei diesem versuch aber mehr darauf, den aussenkolben zu entfernen; ich denke nicht, dass du einen sichtbaren helligkeitsunterschied bemerken wirst, wenn du den lüfter drosselst und eine standart lampe hast...

habe jetzt einen lieferanten gefunden, mal schauen wann der liefert, vielleicht wirds ja doch noch ende der woche was mit neuen erkenntnissen...

bw
18.05.2005, 19:46
@Norbi
sehr interessant, wenn ich jetzt mal an meine früheren Ergebnisse denke, dort war immer das Monstergebläse in betrieb...und irgendwie sehen die Ergebnisse "grünstichiger" aus...?

GRUSS

Anatom
19.05.2005, 06:41
hatte neulich mal eine "kaputte" 400w hpi in der hand (der innere kleine leuchtkörper ist zersprungen (lieferschaden/post)). da konnte man am äußeren kolben viele kleine quecksilberkugeln sehen. wenn man das so betrachtet weiß man, wozu der äußere schutzkolben gut ist.

gr. anatom

slize
20.05.2005, 16:48
wieder nix! der lieferant kann frühestens ende nächster woche liefern, sofern er das leuchtmittel überhaupt auf lager hat; ist echt zum mäuse melken...

slize
25.05.2005, 02:38
so jetzt hab ich ein endgültige ende nächster woche vom händler bekommen; hoffen wir das beste... ergebnisse folgen dann :-)

Emil
25.05.2005, 11:15
Die niedrigere Temperatur beim stripped Brenner entsteht vielleicht nicht .wenn der Brenner in ne Halbkugel eingelassen wird und der Kondensor direkt davor steht.Ich hab bei meinem nur noch nen Luftspalt von 5mm.Deshalb machts vielleicht die unterschiedlichen Ergebnisse.
Der Gaddaffyreflektor ist zu klein.Hab ne Zuckerkugel aus Metall 9,5 cm gefunden.
Den stripped Brenner wuerd ich nehmen,wenn du ihn nicht mehr brauchst

slize
27.05.2005, 16:47
@emil
das könnte u.U sein...

wegen dem stripped brennern (habe 2) hab ich dir eine PN geschrieben...

heute habe ich eine e-mail bekommen mit dem bestellungsstatus versendet; ich bin also zuversichtlich, dass ich mitte nächster woche schon ergebnisse präsentieren kann; mal schauen, was der brenner so bringt...

slize
30.05.2005, 15:58
lampe ist heute gekommen,

also erkenntnisse:

der grünstich und die starke lichtabnahme lagen definitiv am strippen; der reflektor ist erste sahne, ich bin wieder bei meinen alten temp. werten...

zur HCI WDL:

messergebnisse zeigten einen geringen lichtgewinn (hellster wert vorher 21,5 jetzt 23,5; dunkelster Wert 12,1 jetzt 13,7)

der gelbstich lässt sich durch die zahlreichen farbanpassungsfunktionen von windows ohne weiteres anpassen, im übrigen wie auch jeder andere farbstich (grün, blau etc.)

mein fazit:

uneingeschränkt würde ich die 250W HCI WDL trotzdem nicht empfehlen, da sich der eventuelle mehrpreis nicht unbedingt rechnet und eine HQI-TS 250W Daylight weniger Einstellungen braucht...

jedoch freut es mich, dass der reflektor von gadaffy/ed so gut funktioniert zusammen mit dem kondensor und gesehen zu haben, dass das Strippen, zumindest in meiner Konstruktion von Nachteil ist...

In diesem Sinne werde ich meinen Beamer jetzt in vollen Zügen genießen und erkläre die Entwicklungs-/Bauphase für offiziell beendet

slize
30.05.2005, 16:27
hier noch ein hilfe zur abstimmung der HCI

das linke sind die anteile im farbspektrum und das rechte ist ein additiver farbkreis, damit man weiß, in welche richtung korrigiert werden muss

slize
30.05.2005, 17:57
so nach einem film schauen folgendes:

ein nachteil hat gadaffy's reflektor leider, er ist kein richtiger cold mirror, das heisst, nach einem film bin uch jetzt bei 40-42 grad, wobei ich vorher bei 34-36 grad war nach 8h; ich schiebe das jetzt aber mal auf die erhöhten aussentemperaturen...

zur HCI:

mittlerweile bin ich der meinung, dass man durch die farbeinstellungen in windows das meißte rausholen kann; ich bin nun bei 25,7 lux an der hellsten stelle, jede weitere farbkorrektur wirkt sich aber in einer übersteuerungen der farben aus, was negativ in filmen auffällt...

ich werde die HCI jetzt betreiben bis sie zuende geht, mir aber als nächstes leuchtmittel definitiv wieder eine HQI-TS 250W/D holen...

slize
31.05.2005, 03:05
habe jetzt noch die OSD Tastatur eingebaut und siehe da, man kann im OSD Menü des Toshis, wie bei jedem Monitor auch die Farbtemp. einstellen... danach kann man im Windows noch anhand der Farbeinstellungen Feintuning bis zum perfektem Bild betreiben. Mittlerweile bin ich bei 27lux an der hellsten stelle mit hilfe des Toshi osd menüs (was immerhin ein steigerung der helligkeit um 25% ist, allein durch die farbeinstellungen) und einem schönen bild; ich werde mich die woche mal intensiver mit dem Feintuning beschäftigen...

mein fazit ist, man kann so gut wie jede farbtemp. der leuchtmittel nutzen, man muss sich nur die zeit nehmen, feintuning bei der farbabstimmung zu betreiben; das muss/sollte man aber sogar auch bei vielen kaufbeamern machen...

Aber wie gesagt, werde als nächstes wieder eine HQI TS Daylight nehmen, allein wegen dem Preisunterschied ist das den "Helligkeitsgewinn" (der mit Sicherheit auch mit der HQI zu erreichen ist) nicht wert

Emil
31.05.2005, 11:47
Wieweit steht den der Beamer bei 27 Lux von der Leinwand weg?Ich muss bei meinen eigenen Vergleichen immer aufpassen.wenn man nur etwas verschiebt,macht das schon einen anderen Messwert mit dem Luxmeter

slize
31.05.2005, 18:45
ca. 2,70, aber am abstand habe ich bei den messungen nichts geändert...

Emil
31.05.2005, 23:02
Vielleicht sollten wir doch mal die Luxmeter tauschen,um Abweichungen festzustellen.Schliesslich habe ich auch viele Messungen gepostet.Da wirds besser mit dem Beurteilen von Ergebnissen.Was ist,wenn die Dinger 20 oder 30 % abweichen,könnte doch sein.
Das mit dem Leistungsabfall beim Stripped Brenner durch zu niedrige Temperatur scheint zu stimmen.Hab bei meinem Goliath den Lüftungsspalt verkleinert,indem ich den Brenner noch etwas in der Halbkkugel versenkt habe.Die Lichtasubeute stieg um 20 %
Emil

slize
03.06.2005, 20:36
AAAAAlllsooooo....

vergesst alles, was ich über die HCI gesagt habe!!! ich habe nun wieder einen HQI Daylight Brenner und der ist und bleibt das EINZIG Wahre... trotz aller Justierung...

Mein Fazit aus dem Ganzen; ich hätte mir sparen können meinen ersten HQI Brenner zu strippen, hätte mir sparen können die HCI zu kaufen und hätte mir sparen können eine neue HQI zu kaufen... alles in allem hätte ich mir 150€ sparen können und viele Nerven...

ein gutes hat das ganze allerdings doch: ich habe nun einen Standard Reflektor drin und eine zusätzliche UV Filterscheibe, die drückt zwar die Helligkeit wieder um 10%, so bin ich aber immer noch bei 23 lux an der hellsten Stelle und die Temp. ist auch wieder von 40° nach 2h auf 37° nach 8h gefallen...

Emil
04.06.2005, 07:38
Ich habe zuerst auch keine vernünftiges Licht bei einer stripped HQi Daylight reflektieren lönnen,weil die Streuwirkung des Glasmantels fehlte
und wohl die Temperatur abfiel.Siehe die wochenlangen Versuche zum Hdtv Projekt .Dabei ist letzlich der Goliath herausgekommen mit einer deutlichen Steigerung.Der Brenner hält die Temperatur in der Umfassung
von Halbkugel und Kondensor,die Aluknitter und Falten bringen eine
bessere Verteilung des Lichts.(Diffusor,Facetten machen dasselbe)
Ich für meinen Teil meine ,damit ist eine deutliche Steigerung möglich

slize
04.06.2005, 13:16
das kann schon sein... aber ich für meinen Teil bin zufrieden, auch mit der Helligkeit... ich glaube auch nicht, dass der Goliath in mein Gehäuse passen würde, deswegen kann ich den leider nicht testen...

airwin2
09.06.2005, 17:50
hi
hab ne frage zum FORREX.
1.Wo hast du das her (keine sorge ich werds nicht nachbauen) und hast du es schonmal überstrapaziert (wie stabiel ist es)
mfG. Jonas

slize
09.06.2005, 20:58
hi
hab ne frage zum FORREX.
1.Wo hast du das her (keine sorge ich werds nicht nachbauen) und hast du es schonmal überstrapaziert (wie stabiel ist es)
mfG. Jonas

hi airwin2,

wieso sorge? das kann doch jeder gerne nachbauen, der das will, ist doch schließlich ein öffentliches forum und im zweifelsfall hat sowieso sony die patentrechte an diesem beamer ;-)

das forrex habe ich aus einem bastelladen, der sich bauwerk nennt; hier die homepage von denen...

http://www.bauwerk-creativ.de/home.htm

zur stabilität kann ich sagen, da es sich hier um 2mm handelt ist es nicht sehr stabil (deswegen ist es auch auf einen "rahmen" gespannt), ab 5mm wird die ganze sache schon stabiler und 10mm ist schon recht stabil...

schlendrian
10.06.2005, 10:15
@emil

ist bei deinem blitzlicht-photo nicht n denkfehler drin?
ich hab mir mal erlaubt, in deinem photo rumzumalen. und der gadaffy-reflektor hat tatsächlich so wenig spiegelung wie die größe der dunklen stelle in den anderen, größeren reflektoren, oder nicht? würde die lichtquelle (blitz) im reflektor sitzen, wäre die entsprechende stelle doch hell.. im grunde sagt das doch das photo dann nicht nicht so viel aus...
oder?

bin nämlich schon wieder am kopf kratzen.. könnte es sein, das der temperatur abfall bei 250w durchs strppen größer ist, und deswegen fataler, als bei 150w? bonsaijogi hat ja damals auf seiner lichtbank die einseitig gesockelten getestet und die gestrippte hqi war fast so hell wie die hci... hab nämlich auch meine Hqi-t ndl gestrippt und mir jetzt noch ne cdm-t ndl bestelt. nicht, das alles umsonst war...

airwin2
10.06.2005, 13:31
hi
ich hab wohl noch ne frage
da steht jetzt
20 40 12 42 1,00 x 200 x 500 7,65
1,00 cm oder mm
ich galbe das es cm sind, weil bei den anderen 0,2 oder 0,3 stand
mfG. Jonas

slize
10.06.2005, 16:41
keine ahnung wo du geschaut hast, aber die maßangaben sind in mm und der preis in DM/m²

http://www.bauwerk-creativ.de/schstoff.htm#Schaumstoffe:%20Schaumplatten

Tobias Claren
13.06.2005, 02:45
"Obelliga" |-) .....

Mir kam der doch direkt so bekannt vor.....

Das Design ist kein Kunststück ;D , die Umsetzung ist es.

Was ist an dem Toshiba so das gute im Vergleich zu den 15"-TFTs?
Ist es das Bild? Verglichen mit dem besten 15"-TFT den man erhalten kann natürlich.
Hat der Toshiba echte 1024x768? Der 15" an erster Stelle bei Gadaffy hat native 1204x768, 500:1 und 15ms.

Von diesem Aufbau sollte es ein "Rezept" mit "Zutatenliste", Quellen, Arbeitsschritten und Werkzeugangaben geben ;-] .

Generell wäre eine Abteilung gut wo beschrieben ist wie man mit welchen Mitteln so professionelle Ergebnisse erzielt. Von dem Forrex habe ich auch noch nie gehört.
In dieser Abteilung könnte man auch Tipps zu Maschinen geben. In einschlägigen Foren usw. rät man z.B. prinzipiell zu Oberfräsen von Festool, Metabo usw. ab €300 aufwärts. Alles andere ist pauschal "billiger Schrott". Scheinbar sind hier aber die Oberfräsen von Black und Decker für ca. €85 in Ordnung. Die Akkuschrauber von denen aber nicht. Solche Tipps mit Quellen können dafür sorgen dass einige sich einen eigenen "Maschinenpark" zulegen.

Ich habe auch nach langem suchen und diesen unnützen "Expertenratschlägen" einen Anfang gefunden. Wenn man nur die absolut bekannten einschlägigen (wie viele Leute kennen schon "Festool"?) Spitzenmarken kauft, kann man natürlich jedem als Experte gegenüber erzählen dass die gut sind.....
Aber da hat es schon aufgehört.


Ich würde sagen das noch mindestens ein Beamer fehlt um wirklich für sich zu behaupten dass man seinen letzten beamer gebaut hat: Ein HDTV-Beamer.
Das optische Vorbild ist ja auch einer. Auch wenn es nicht in nächster Zeit ist, ist es irgendwann doch an der Zeit.


Zu der Blendengeschichte hätte ich in Bezugnahme auf die Designsache eine Idee:

Man baut einen "Flachbildschirmdummy". Obwohl. "Dummy" ist in anbetracht der dann vorhandenen Funktionen nicht richtig. Also eine optische Kopie von einem großen Flachbildfernseher.
Der Platz im inneren lässt eine motorisierte Blende problemlos zu. ich schlage z.B. dieses Gerät vor:
http://www.audioholics.com/news/uploads/DSC01559_lg.jpg

http://www.flattv.philips.com/index.cfm?event=main&cat_id=1&subcat_id=2&page=pg3
http://www.futurebytes.ch/content/article/1073562203.php

Der vorhandene Schwarze Rahmen könnte motorisiert das Verhältnis ändern.
Dieses "Ambilight" könnte man sich problemlos mit Kaltlichkathodenröhren einbauen. Der kann die Farben wechseln was man per mehren Röhren realisieren könnte.
Um sich nicht auf die Größe zu fixieren könnte man die Maße entsprechend vergrößern.
Den Platz im inneren könnte man auch sehr elegant nutzen indem man im inneren hinter die Leinwand den Centerspeaker einbaut.
Bei entsprechender Größe kann man auch die Frontspeaker einbauen. So kopiert man nicht nur das Design, sondern nutzt es auch noch sinnvoll.
Für Slice wäre das sicher machbar..... Das wäre auch ein Teil wo man dann eine Anleitung veröffentlichen könnte.....Hilfe zu Elektronik/Mechanik findet sich hier sicher.....
Den Beamer kann man dann noch schön verstecken um den Eindruck zu wahren :-) . Aber so dass man nach Möglichkeit nicht ins Bild laufen kann.

Mein Center vom Teufel Theater 2 hätte schon eine Tiefe von 26cm, und die Front-LS 29,5cm. Aber wenn man die maße proportional vergrößert wir auch die Tiefe größer.
Man muss natürlich nicht absolut proportional vergrößern, Philips würde die Tiefe ja bei größeren Modellen auch nicht erhöhen.....

slize
13.06.2005, 17:35
also vom design aspekt gefällt mir der philips sehr gut...

was du da vorschlägst hört sich sehr nach einem seperatem Kinozimmer an...

für mich wäre als einziges reizvoll einen Rückprojetionsfernseher zu bauen, ev. auch mit dem Design des Philips; wobei ich die Diagonale dann nicht über 1,2m machen würde... aber vorher hole ich mir wahrscheinlich doch einen richtigen DLP Beamer...

Tobias Claren
13.06.2005, 17:42
Ich denke bei dieser Idee gerade an das normale Wohnzimmer.
Es soll ja gerade der optische Eindruck des Flachbildfernsehers entstehen .-) .
Ich glaube das Original hat 106cm Diagonale und 9,5cm Tiefe.
Dazu 1024x1024 (hmmm) bei 1000:1.
Rückpro wird wohl ein Stück größer.

recycler
29.06.2005, 16:38
Hi slize,

bin gerade erst auf den Tread gestoßen. Fetten respekt, nicht nur zum geilen Gehäuse (mal was anderes), sondern auch zu den sehr guten results mit dem Toshi. Ich und einige andere hier im Forum auch sind an dem Teil schon verzweifelt, weil es m.E. nicht besonders lichtdurchlässig ist - sonst ein geiler Panel.

recycler

slize
29.06.2005, 22:14
thx fürs lob...

beim toshi ist es extrem wichtig das auf jeden film einzeln anzupassen; ich verwende DScaler und stelle jedesmal den Kontrast und die Helligkeit passend auf den Film ein so lassen sich die ergebnisse optimieren; so muß ich z.B. Herr der Ringe den Kontrast sehr erhöhen und die Helligkeit kaum, für die dunklen Szenen und bei findet NEMO gerade umgekehrt... ausserdem lassen sich über die Windows Farbkorrektur die Farben ebenfalls noch bis ins kleinste optimieren (z.B. um den Grünstich der HQI auszugleichen)

wobei ich der Meinung bin, dass der Reflektor von Gadaffy sehr zu diesem Grünstich (der mit der Betriebszeit abnimmt tB > 150h) beiträgt... ich hatte vorher einen Kaltlichreflektor aus einem OHP und hatte ohne große Justierung ein astreines weiß...

das soll nicht heissen, dass Gadaffy's Reflektor schlecht ist, er ist halt nur günstig (auch vom Preis) und hat dementsprechend die Qualität... vielleicht lässt sich ja ein etwas teuerer aber dafür hochwertigerer Kaltlichspiegel auftreiben (K<20€; sry hab grad Klausurzeit ^^)

Tobias Claren
30.06.2005, 18:07
Das mit dem einstellen der Farben über Windows erscheint mir ehrlich gesagt als Notlösung. Aber wenn es schön macht (das Bild) ;-) .
Jede Lampe zu verwenden halte ich dass doch etwas zu weit ausgeholt. Eine Lampe mit 2700K treibt die Einstellerei wohl an die Grenzen. Ausserdem kostet es um so mehr Licht, um so mehr man rausnehmen muss um das gewüschnte Licht überzubehalten.

Aber das ist für mich ein guter Hinweis. Wenn ich eine Lampe mit 5100 oder 5200 nehme, kann ich im Controller die Fabren genau einstellen.
Das ist dann auch der Vorteil eines Controllers wo die Möglichkeiten der Justierung integriert sind. Wenn ich des System neu installiere, oder einen anderen PC oder eben ein Videogerät (DVD-Player, Kamera..,.) anschließen will, muss ich es nicht neu einstellen. Bei DVD und Kamera geht das ja auch nicht. Einmal einstellen und gut ist es (ausser man steigt auf eine andere Lampe um).

Kennt jemand einen Händler/Hersteller für so einen "Kaltlichreflektor"?
Ich nehme an, dass ist das gleiche wie die "Cold Ellipsoidal Reflectors" die man bei Edmund-Optics bekommen kann (?). Die reflektieren nicht die Wärmestrahlung und haben eine noch spiegelndere Innenseite ("Increase System Efficieny").
Deren Reflektoren haben aber nur 8,9cm (89,48Euro) und 13,1cm (130,21 Euro).
Mit ~40cm gibt es nur einen einfachen Alureflektor mit 45,72cm für 73,52 Euro. Zumindest könnte ich ihn als Probeexemplar für -20% (58,816 Euro) bekommen. Aber mir wäre ein spiegelnderer effizienterer Reflektor lieber.

Bigges
06.07.2005, 14:34
hi
der beamer is geil!
was für ein display hast du genau verwendet?
und wo haste es gekauft?

schluderia
06.07.2005, 21:10
Schau mal in der Beschreibung vom Thread...

slize
14.10.2006, 19:30
so nu nach langer zeit, mal wieder nen update von mir...

hab heut meinen beamer auf 400W aufgerüstet und ich sag euch, was für ein unterschied... ausserdem habe ich die lüftung optimiert, was gleich mal 5 grad ausgemacht hat im gegensatz zu vorher, konstante 28 grad nach 2h i-robot schauen. ich habe bei der t lüftung eine seite auf einsaugen und die andre auf ausblasen gewechselt (waren beide vorher einsaugen, deswegen konnte die warme luft nur schwer entweichen) ausserdem habe ich die lüfter am display selbst auch gewechselt genauso wie bei der t-lüftung und habe für eine bessere belüftung einen ausschnitt in den boden auf der einen seite gemacht (da wo angesaugt wird) und einen auslass oben am deckel (da wo weggeblasen wird)... alles in allem war die umbauaktion erfolgreich und ich bin mit dem ergebnis sehr zufrieden. bilder wirds nächste woche geben, da ich heut keine digi cam zur hand habe...

slize
05.11.2006, 15:44
Also meine erste gestrippte 400W is grad übern jordan gegangen... nach nicht einmal 20h ;-( werde deshalb nun meine lichteinheit nocheinmal grundlegend überarbeiten, so dass eine 400W HQI im original zustand reinpasst. Und wenn ich schon dabei bin, dann probiere ich auch gleich einen neuen Strahlengang. Ich weiß, ich habe die PAR Reflektoren immer verteufelt, werde mich aber trotzdem nochmal an das Thema wagen, mit Hilfe meines Kaltlichtspiegels... das ganze soll im groben so aussehen: der PAR56 soll die strahlen paralellisieren der Kondensor bündelt das ankommende Licht und bildet es im Brennpunkt ab, der Kaltlichtspiegel lenkt es um und macht es verdaulich für das Display... so das war mal die grobe Planung, wenn ich mehr weiß gibts was neues.

Achso ausserdem habe ich nun auf ein 415mm Epis Objektiv gewechselt mit 12cm Durchmesser und habe mir noch zusätzlich eine 410mm Fresnel bestellt. Naja weils dran rumschrauben und experimentieren so einen Spaß macht ;-)

Spacedesign
10.12.2007, 10:59
Der Beamer sieht ja abartig aus....

Spacedesign
10.12.2007, 10:59
abartig geil!!!!!!!!!!!!!!!!!!! :-D

Anatom
12.07.2008, 23:09
hallo slize,
irgendwie sehe ich zw. unseren diy-bau-projekten parallelen. war längere zeit nicht mehr so richtig im forum aktiv (aus zeitgründen), aber mein beamer läuft und läuft und läuft :-)
habe auch das toshi und angefangen mit einer 240watt, später dann auf 400watt hpi von philips (ungestippt). bin immernoch sehr zufrieden mit meiner kiste, auch wenn sie nicht so schön ausschaut wie dein diy-beamer (respekt).
werde jetzt mal wieder öfter hier vorbeikommen :-)
results von meinen diy-projektionen bei 400watt kommen auch noch.
gruss von anatom