PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Emils Jim Beamer ,im Prinzip fertig



Emil
28.10.2004, 18:52
So ,bis auf 2 Aluleisten bin ich fertig,meine Ehefrau auch(mit den Nerven)
9 Monate Bauzeit,davon viele Änderungen,nachdem ich den Beamer einem Freund vorgestellt hatte und der meinte,so´ne grosse Kiste und so wenig kommt raus,galt es ,die Leistung zu verbessern.
Technisch und handwerklich nicht so besonders in der Ausführung,aber gewaltig im Bild.Unter 2,20m Bilddiagonale läuft nichts,der Beamer ist für grössere Bilder.bei normalem indirekten Raumlicht sind die Bilder noch gut,auch auf Rauhfaser .Es ist ein Gerät,das auf maximale Lichtausbeute getrimmt ist.Die Bauweise ist einfach und leicht nachzubauen,allerdings ist der Aufbau recht anders zur Sandwichbauweise.
Die Methode mit tft weit hinter ungesplitteten Fresnel( von mir Kompressor genannt) nimmt bewusst den Nachteil der Nichtparallelen Strahlenführung in Kauf.Dafür steht das kleinere Tft aber an einer Stelle,wo das Licht wesentlich verdichtet ist(bis 200% machbar) und Streustrahlen von der Doppellinse Fresnel abgepuffert sind
Das Maximum wäre Theoretisch nahe dem Brennpunktlicht.t variabel.Sinnvoll sind 6-9cm sonst werden die Bilder zu gross .
bezgl Bildgrösse,Anpassung an ein anderes Objektiv Keystone etc.
Ist mir auch passiert.Hatte ein 250er Objektiv und wollte 9-10 cm hinterstellen,jedoch war das 250er nicht mehr in der Lage ,die 265mmBilddiagonale des Toshis Aufzunehmen.Ein 300er Objektiv ist jetzt drin,ideal wäre 260-280.Aber das lässt sich durch einfaches Näherrücken des Tfts an die Fresnel beheben.(Fresnel noch 1cm vor.Brennpunkt wandert etwas ab und schon passts.

Mein Tft steht 5-6 cm hinter der Fresnel.Obwohl die Fresnel nur 8 cm breiter ist und 5 höher,ergibt sich durch die Flächenrelation schon ca 60 %
dichteres Licht als beim Sandwich.Natürlich muss die Grössere Fresnel
auch maximal beleuchtet sein.
Duffy versucht alles mit einem Kondensor zu schaffen,beides hat seine Berechtigung.Mein Aufbau ist gut für 400er HQi und Grossgerät
Material:
400er Hqi Osram Daylight
Kondensor
Selbstgebogener Chromreflektor
Objektiv von ebay 8.90 eu
7cm Durchmesser
Oben unten Brennerspiegelung
Toshi
Jilli2
Alu Pappelholzgehäuse

msch
28.10.2004, 22:46
Hallo


Hast du auch Bilder?


Pass halt auf, dass dir das LCD nicht im Brennpunkt in Flammen aufgeht!




Grüße Mike

Emil
29.10.2004, 01:23
Hier die Testbilder,alle auf Rauhfaser,das 2te bei normaler Zimmerbeleuchtung,auf Leinwand ists noch besser,müsste allerdings mit dem Pc umziehen,habe kein Laptop

Emil
29.10.2004, 01:36
ich glaube ich darf behaupten,meine Bilder sind Tageslichtstabil,sofern kein Sonnenlicht drauffällt .zumindest bei nicht zu hellem Licht.indirekte Raumbeleuchtung ist kein Problem,weitere Bilder sind auf der letzten Seite meines Tagebuches

Anatom
29.10.2004, 08:24
sind doch super ergebnisse !

hast du auch mal ne 250w hqi probiert ?

gruss anatom

CatToasteR
29.10.2004, 08:33
Wie du schon geschrieben hast, das Gehäuse sieht wirklich nicht sehr ansprechend aus...

Dafür aber die Bilder!!! =D> Respekt!

Kanns sein, dass die Ecken etwas dunkler werden? Oder kommt das durch die Kamera?

Greetz

CatToasteR

Ronny
29.10.2004, 08:42
Hi Emil,
ich hab Deinen Aufbau immer gespannt verfolgt und muss schon sagen, echt super Bild. Wenn das ganz auch noch Tageslicht stabil ist -> Hut ab.
Ich hätte da aber noch ne Frage: Du verwendest doch mom das Toshi oder? Wenn an wieso kann man bei Dir den Unterschie zwischen den Farben oben im Testbild erkenne? Bei mir ist da kein unterschied, aber nicht nur auf der Projekion sondern auf auf dem LCD sieht man keinen.

Ich dachte das Toshi hat zu wenig Farben dafür oder?



Vielen Dank
mfg Ronny

Emil
29.10.2004, 10:22
An Ronny:Bei mir sieht man auch den Farb-Unterschied am PcBildschirm.Muss an deiner Grafikkarte liegen. Die linke obere Ecke des Bildes ist etwas lichtärmer und weniger scharf,das liegt aber am Material.Das alte Zeiss Jena hat da die Linsenvergütung kaputt,das Objektiv hat sichernoch nicht genau die optimalposition,aber bei meinem verbauten Kasten ist das schwer zu messen,alles ist etwas schief geraten,ist eben ein Prototyp,wurde immer wieder geändert.Baue warscheinlich noch mal neu mit meinem Samsung,wenn ich den noch flott kriege.
Leider kann ich dann keinen Kompressor machen,weil ein hinterstelltes 15er im Bild zu gross wird,auch der Beamer würde dann noch grösser.

Emil
29.10.2004, 10:32
An Anatom
Habe noch zwei 400er Ersatzbirnen ,eine ohne Glas
dacht mal eine Lampe ohne Glas und störende Drähte,dafür aber mit besseren Nutzung des nach obeb und unten abgehenden Lichtes als Lichtbox zu machen und danach den Rest zu bauen.
Ganz easy,Habe für 72 Euro ein Episkop ersteigert,da ist schon ein fokussierbares 10cmObjektiv Brennweite 325 dran,Lampe 540 Watt halogen,Umlenkspiegel und irgndwie muss auch Reflektor oder Ausleuchtmaterial Inder Kiste sein.Der Ideale Materialspender.
sogar 12cm Objektive mit 400er Brennweite sind an Episkopen zu finden

recycler
29.10.2004, 12:50
Hi Emil.

schöne results, vorallem verwundert mich die hohe Helligkeit mit dem Toshi-TFT- Ich habe mein Toshi-Projekt ebenfalls mit 400 Watt HQI aufgegeben, da mir das Bild nicht hell genug war.

Viel Spaß mit dem Teil

recycler

Emil
29.10.2004, 14:02
An recycler!
Die Helligkeit kommt durch das viele eingefangene Licht.Grosse Fresnel,DiyChrom Walzenreflektor.Reflektor und Kondensor sind mit 2mm Abstandshalter ans Glas der Hqi mit Federn gepresst.Die Spiegel bringen auch noch Licht,allerdins geht hier noch viel Verloren.Das ganze über die Fresnel nochmal "kondensiert" gibt eine irre Lichtmenge.
10% genutzt von 32000 Ansilumen sind immer noch 3200,oder bringe ich da was durcheinander mit den Einheiten

bonsaijogi
29.10.2004, 14:30
Zufällig hab ich xy.freak gestern die Frage mkit ANSI beantwortet .
Ich hab das einfach mal hier rein kopiert :

ANSI steht für American National Standard Institutes –
vergleichbar mit der deutschen DIN .

ANSI-Lumen (AL)
Ist das Maß für den Lichtstrom, der auf die Leinwand trifft.
Bei der Messung nach der ANSI-Methode ist die
Lichtmessung standardisiert.
Zunächst sind Helligkeit und Kontrast
mit einem Testbild für eine maximale Anzahl
von Graustufen abzustimmen. Danach erfolgt
mit einem weißen Testbild die Messung in Lux
an neun Punkten. Aus den Messwerten wird
der Durchschnitt errechnet und mit der Bild-größe
multipliziert.

Lumen = Lux pro Quadratmeter

An 9 Punkten wird der Luxwert gemessen , die gemessenen Werte werden
addiert und durch 9 geteilt = Lux Durchschnittswert = ANSI Lumen pro
Quadratmeter .

Gruß Jogi

Emil
29.10.2004, 15:47
Also müsste ein Belichtunsmesser her ,zum Thema Tageslicht noch ein Foto,die Nikkon Automatik ist warscheinlich durch die 2 Lichtquellen irritiert und gibt das Bild etwas zu hell an.

Emil
29.10.2004, 15:52
Man kann die zwei Lichtquellen vergleichen.Bild in Realität besser im Kontrast und ein bisschen Dunkler

recycler
29.10.2004, 17:19
Hi Emil,

ich glaube das letzte gepostet Bild sagt mehr als tausend Worte. So hatte ich mir das auch vorgestellt. Das Ergebnis ist so aus der Ferne betrachtet wie bei einem Kommerzbeamer. Hatte Deinen Aufbau etwas mitverfolgt (wie auch das Thema Lichtkompressor, aber das bisher wie viele andere Überlegungen auch als graue Theorie abgetan). Ich bin wirklich begeistert und stelle mir gerade das Ergebnis mit einem gut lichtdurchlässigen TFT vor. Das wäre der Oberhammer.

Na ja, mein 10'' Gehäuse hab ich noch und dann liegt noch ein Panelprojekt in der Schublade. Wenn ich mal wieder Zeit habe, gehts weiter.

Schönes Wochenende

recycler

Emil
29.10.2004, 23:41
Freut mich,vielen Dank
Gruss Emil

Emil
30.10.2004, 11:57
Die dunklere Ecke oben Links habe ich noch besser ausleuchten können,habe das Objektiv 8mm nach unten gesenkt.
Gruss Emil

Emil
30.10.2004, 16:25
Die Kontsruktion der Lampe geht davon aus ,das nur die Strahlen das Bild aufhellen,die den Kondensor im richtigen Winkel treffen.Deshalb ist der Reflektor klein und Walzenförmig,der Kondensor wurde auf rechteckig getrimmt und so bemessen,das er gerade die fresnel ausleuchtet um Keine halbmondförmigen Verschnitte zu produzieren,der Kondensor bildet die Eingangstür für die Beleuchtung,Nur was durch dieses Öhr geschleust im richtigen Winkel auf die FRESNEL TRIFFT,gelangt via OBJEKTIV ins Bild.Es gilt also einen maximalen Beschuss dieser Tür zu erreichen.Dazu trifft wahrscheinlich der vordere Spiegelbereich nichts.Die halbe MENGEdieses Lichtes klatschte immer am Boden oder an der WAND;Ein gewölbtes Chromblech herstellen?Habe noch 4 Scheinwerfer von meinem Autohaus zum verbiegen(kostenlos,Lagerschrott vom 190 Mercedes)
Ein lichstarkes Bild an der Wand wird nicht dadurch erzeugt ,das man ein
grosse Menge Licht durch einen Reflektor nach vorne jagt,das nützt gar nichts.

schluderia
30.10.2004, 19:16
Emil, könntest du dein Display nach einiger Zeit, sagen wir mal eine Stunde, auf Temperatur messen?
Mit deiner Fresnel-Methode wird es wohl wärmer werden als üblich, da würden mich konkrete Messungen interessieren.

Emil
30.10.2004, 22:00
Kann ich machen,der Beamer hat schon ohne ersichtliche Störungen ein paar Filmstunden am Stück gelaufen.Die Kühlung ist allerdings sehr gut ,2
lüfter am Boden und diese hässlichen KÜHLlamellen im Deckel, 4 schlitze a 35 cm lassen alle Waerme direkt raus.Die Lamellen sind aus Aluprofilen vom Baumarkt.Der Waermeabfall ist kontinuierlich,die erste Lammelenöffnung entlüftet die Lampenkammer,hier kommt sehr warme Luft raus.Die entsprechende Aluschiene(innen mit Ofenfarbe schwarzgesprüht)wird richtig heiss.Das fällt von Lammelle zu lamelle,so wird die Fresnel tempereturmässig auch entlastet.Beim Tft kommt kaum noch Waerme an.Ohne tft sinds an dieser Stelle 25 °,Mit Tft müsste ichs nochmal messen ,waren um die 30° vor Einbau wirksamer Reflektoren.

Emil
30.10.2004, 22:12
Vor ca 8 Monaten gepostet,vielleicht funktionierts sogar mit halber Lüfterleistung,dazu hatte ich alleerdings noch keine Traute

Emil
31.10.2004, 13:01
An Schluderia
Die Abluft au dem Lampengehäuse kommt mit 61 Grad aus der Kiste
am boden hinter dem tft sinds 22,7° -24 je nach Messtelle
die Abluft vom Tft aussen l25,4

schluderia
31.10.2004, 15:27
Danke!
Doch sehr effizient, Gratulation.
Wie sehen die Lüfterschlitze bei Betrieb aus, wegen Lichtaustritt?
Habe kein entsprechendes Bild gesehen, der Thread wird ganz schön lang

Emil
31.10.2004, 16:02
Nicht viel mehr als ein Kontrollämpchen.in Lampennähe etwas mehr die hinteren Schlitze machen gar nichts,Luftauslass muss gegen die Projektionsrichtung.Es kommt soviel Licht von der Wand zurück,so spielt es keine Rolle

Anatom
03.11.2004, 20:55
die tageslichtprojektion ist erstaunlich hell. da scheinst du wirklich das mit deer lampenkammer (reflektor und kondensor, bzw. abstände) gut hinbekommen zu haben! respekt !

müsste ich mich evtl. auch nochmal ranwagen, aber da ich meist abends projeziere, reicht mir z.z. 250w hqi aus (ohne reflektor).

anatom

Hoffmaster87
04.11.2004, 18:16
Kannst du mir bitte mal schreiben wie du den Reflektor gebaut hast? Würd mich sehr interessieren.

Emil
06.11.2004, 15:14
ES sine handgebogene Walzen.Habe lange rumexperimentiert.
Aus alten Autoscheinwerfern,hatte ein Freund,der eine Bosch AUtoreparaturwerkstatt sein eigen nennt.Der hat mir gleich 3 Scheinwerfer vermacht.Die scheinwerfer müssen aus Cromblech sein.
Das Blech musst du vorsichtig mit einer Blechschere ausschneiden(min.8x10cm)oder feine Säge,ein Plastikrohr oder das Lampenglas zum anformen nehmen .Am besten die reflektierende Schicht mit Tesa abkleben.Langsam von Hand biegen.Über die Krümmungen habe ich extra Beiträge geschrieben.

Hoffmaster87
06.11.2004, 15:22
Wird auch IR Reflektiert oder wird es nach hinten abgegeben wie bei einem bedampften Reflektor?

Emil
06.11.2004, 15:41
Weiss ich nicht ,spielt aber gar kein Rolle
Die ganzen Probleme hier im Forum mit Hotspots sind meist durch zu parallel reflektiernde Reflektoren.Das licht wird dann von Kondensor oder der Fresnel stark gebündelt ,es gibt dann auch den Schwarzen Fleck,sogar wenn das tft Kabel vom Kontroller abgezogen wurde.Die Industriebaemer haben viel kleinere Lcd,und das Licht muss konzentrierter sein .Ein 10er Tft hat eine riesige Oberfläche,die Strahlungdichte ist kleiner.Da isst noch Luft.

Emil
06.11.2004, 15:47
Die Walze wirft divergiernde Strahlen,je nach Krümmung und Abstand
vom Brenner.(1-2cm ideal)
Crom ist bis jetzt das einzige Material,was der Hitze am Glas standhält.Es sollte so aussehen!
Die Spiegel,die ich nachher noch dranbaute, bringen nicht soviel,der Reflektor hat mir eine deutliche Steigerung gebracht.
Noch ein Tip.Zwei seitliche Senkkopfschrauben lassen sich zugleich als mm Abstandshalter nützen.Das glas reibt sonst am Reflektor,vor allem in der Startphase vibriert die Lampe
Gruss Emil

Emil
08.11.2004, 08:58
durch Probieren verschiedener Einstellungen habe ich bei meinen Toshi
feinere ,natürlich wirkende Bilder bei einer Gamma 1Korrektur gefunden.
Das Toshi wird bei dieser Einstellung auch gut durchlässig.Poste heute nachmittag mal Bilder.Würde meinen Beamer nicht gegen einen Kaufbeamer tauschen!
Gruss Emil

Hoffmaster87
08.11.2004, 10:26
Sehe ich das richtig, das dein Reflektor "nur" ein Stüück gebogenes Metall ist? Das lässt mich hoffen einen ähnlichen hinzubekommen. DIe Resultzz sind ja echt überzeugend!

Emil
08.11.2004, 10:56
Klar,habe zwar mehrere gebogen,aber irgendwo habe ich auch die THEORIE dazu geliefert !http://diy-community.de/viewtopic.php?t=5966

Emil
08.11.2004, 11:00
Nochmal der Link http://diy-community.de/viewtopic.php?t=5966

CaptainHook
08.11.2004, 21:27
Hi Emil

Könntest du mal ein Foto von der Lampe plus Reflektor machen? Am besten von der Seite!

Ich habe auch eine 400W lampe und ein Toshi, allerdings baue ich mit der Sandwichmethode! Würde mir dein Reflektor auch was bringen?

Meinen Aufbau findest du hier:

http://www.diybeamer.ch/forum/topic,564,-so%2C-jetzt-wag-ich-mich-auch-mal-%5Bcaptainhook%5D.html

MFG

CaptainHook

Too_Hot
08.11.2004, 22:58
hab das mAl versucht nachzumachen- mit nen blech aus einer metall kecksbox.....werde morgen testen...

Emil
08.11.2004, 23:30
An Too Hot
Alu oder crom ,das Keksblech läuft in der Hitze direkt am Glas an.
An Captain Hook
Ich hole mehr Licht aus dem Reflektor +Spiegel als aus dem nach vorne
gehenden Licht

Emil
08.11.2004, 23:37
die Bilder von Troja sind mit Gamma 1Korrektur,sie wirken natürlicher,
kommen auf den Fotos nicht so gut raus

Too_Hot
08.11.2004, 23:49
hmm di dose ist aus alu glaube ich ..zumindst lässt es sich genauso bearbeiten und ich hab bei meinen alten beamer meine lightbox draus gemacht und keine probleme gehabt.....ausserdem ist mein versuch mit einer hqi-D

Anatom
09.11.2004, 00:26
ich muss emil zustimmen, ich beobachte teilweise schön tiefwirkendes bild. wirkt richtig plastisch.

habe allerdings noch nicht so einen top-individualisierten reflektor wir emil, da könnte ich sicher noch was rausholen.

super ergebnisse, weiter so, gruss anatom

CaptainHook
09.11.2004, 16:51
Hi Emil

Könntest du noch ein Foto von der Lampe plus Reflektor machen? Am besten von der Seite! `

Hab ich dich richtig verstanden: Der Lichtgewinn aus dem Reflektor ist grösser als das eigentlich nach vorne strahlende Licht?

Gibt es diese Chrombleche in sämtlichen Autoscheinwerfern? Könntest du mal die Höhe deines Walzenreflektors messen, also von der oberen kante zur unteren und die tiefe?

MFG

CaptainHook

Emil
09.11.2004, 17:43
.Ich betrachte den Querschnitt des Brenners.Dieser Kreis ist 360 Grad.Der Reflektor bündelt das Licht fast komplett aus der hinteren Hälfte und gibt es auf direktem Weg in den Kondensor,Dabei könnte man mit etwas glück 180 Grad den Brenner umfassen.Das vordere Licht ist meines erachtens mit Kondensor nur bis zu einem Segment von 90-100 Grad nutzbar,egal wie dicht man den KONDENSOR STELLT,die Auf die Rückseite des Kondensors aufprallende Strahlung kommt in immer steilere Winkel und wird zum Rand immer mehr reflektiert.
Daher auch die Idee mit den Spiegeln das Rest- Licht oben und unten
zu sammeln und in den Kondensor "zu drücken".was mir aber nicht soviel gebracht hat.Da hab ich noch eine bessere Idee.Mit dem Reflektor kann ich durch variiren des Krümmungsradius und des Abstandes gleichmässigere Lichtkegel erzeugen und voll in den Kondensor schicken.
Leider lässt sich die Lampe nicht mehr von der Seite fotographieren,da sie sich in einem nur nach vorne offenen Metallkasten befindet. http://diy-community.de/viewtopic.php?t=4639&postdays=0&postorder=asc&start=50 Seite 3 ist ein Bild,der obere Spiegel iritiert etwas
Eine gute Übung ist auf Millimeterpapier 6-7 Strahlengänge zu simulieren.

Emil
09.11.2004, 18:43
Zerlegung der Krümmung in kleine Geraden,mit Einfallslot in rot ,Einfallendem und ausfallenden Strahl.Der obere Teil müsste enger gebogen werden.der Strahlengang kreuzt direkt.
Im prinzip gilt dasselbe wie beim Hohlspiegel.ImAbstand von r/2
liegt der Brennpunkt.Wird der Brenner hier plaziert,kommen parallele Strahlung raus.Man muss unter r/2 gehen,um divergierende Strahlung zu bekommen.Mein Blech hat. eine Krümmung im durchmesser von 8cm.r/2=2cm ,also weniger als 2cm Abstand.Der reflektor wird direkt am Glas plaziert mit 2mm Abstand.das sind etwa 12mm vom Brenner.Zur Kontrolle der Krümmung ist eine Bierflasche sehr gut.das blechaus einem Autoscheinwerfer ist schon vorgekrümmt.durch den Bogen braucht man eine Höhe von 10-12cm und eine Breite von 12-14 cm.geht aber noch kleiner.
Gruss Emil

Emil
11.11.2004, 07:06
Baue eine neue Lichtbox mit Brenner hochkant,ohne Glas
Hier Bilder zum Reflektor.Hab die vorgegebene Krümmung des halben Scheinwerfers im Prinzip nur noch zu korrigieren.

Emil
11.11.2004, 13:49
so in etwa könnte es gehen:
der Brenner ist aus einer Osram Daylight,der Reflektor ist noch zu gross.mit Tesa geschützt
sollte auf Gewindestangen verstellbar montiert werden.die Box ist aus dem Deckel eines Pc-Netzteils und das ganze kann 90 Grad geschwenkt werden.Ist alles so mal eben als Vorschlag zusammengegsteckt.

Too_Hot
11.11.2004, 18:19
bin schon sehr gespannt...

Lescht
11.11.2004, 18:44
Ich werd auch mal gucken ob ich solche Chromreflektoren von Autoscheinwerfern aufn schrottplatz finde.
Könnte die sehr gut brauchen für meine Energiesparbeamer sache
MfG

Emil
16.11.2004, 13:40
Mit der Software Power Dvd wird das Bild noch eine Spur besser und klarer.Hier 2 Aufnahen im Tageslicht.Dasselbe Bild mit Fensterausschnitt .Das Fenster ist 2m breit
Bilder auf Rauhfaser

Hoffmaster87
16.11.2004, 14:21
Was würde es kosten, wenn du mir einen solchen Reflektor für ne 150W Hqi biegen würdest?

Oder besser gefragt:Machst du es überhaupt???

Emil
16.11.2004, 16:03
Miss mal den Durchmesser der 150er mit Glas und schätz mal den Abstand Brenner zu Glas ,sowie Länge des Brenners,ich hab keine 150er,evtl Bild posten.
Kostenpunkt:nur porto

JOnnY
16.11.2004, 16:46
anfangs hatte ich den eindruck die bilder wären am rand unscharf aber jetz... echt klasse! besser als der beamer bei uns in der schule!


herzlichen glückwúnsch
jonny

Emil
18.11.2004, 14:04
Noch ein Bild auf Rauhfasertapete; 2,20m

towanda
18.11.2004, 14:38
Da ich auch das Toshi verbauen will, hab ich hier immer fleißig mitgelesen und war jedesmal fasziniert vom Aufwand, den du für ein besseres Ergebnis betrieben hast. Denk die Bilder sprechen nun für sich und gehören zu den besten hier im Forum.

Gruß towanda

Emil
18.11.2004, 23:33
Danke,werd mir irgendwann mal die mühe machen und die Leinwand
montieren,dann wirds noch feiner.
Gruss Emil

Emil
20.11.2004, 16:07
habe mal die Spiegellampe als ModellBox gebaut,sie soll hochkant eingebaut werden,die Seitenspiegel sind gewölbt,damit sie das Licht mehr sammeln.Befestigung mit Lochband,dadurch kann ich durch einfaches Verbiegen die Reflexionswinkel
ändern.Der Reflektor ist tiefenverstellbar.
Nächste Woche bekomme ich den Ballast,dann kann ich die Lampe einschiessen,evtl muss der reflektor noch enger gemacht werden.
Gestern habe ich mit dem Beamer aud dem REITERHOF einen Film gezeigt.Auf einfacher Shirtingleinwand reichte die Helligkeit,trotz vieler fenster zur beleuchteten Reithalle.Es herrschte allgemeine Bewunderung,das sowas im Selbstbau geht.
Gruss Emil

Hoffmaster87
20.11.2004, 18:36
Oh, hab jetzt erst gesehen dass du geantwortet hast ;) Die Abmessungen vom Brenner sind 23mm x 132mm

Find ich echt nett von dir das du das machst. Müsste noch wissen, wo das Geld hin soll.

Schönen Abend noch!

20.11.2004, 20:10
Das sind aber wirklich extrem geile Results. Respekt!

Emil
24.11.2004, 15:16
Zum Schluss noch Fernsehbilder 2.70 Raumdiagonale Rauhfaser ,frei Hand

24.11.2004, 18:43
echt super! war das bild so blaustichtig (sepiafärbung) oder kommt das von der Kamera?

Gruss
Franz

Emil
25.11.2004, 07:29
Bild war so,kann sogar Bilder bei laufendem Fersehen machen,so kurz sind die Belichtungezeiten,Kann sogar sein ,das Bild 2 kein Standbild ist,hab ein bisschen rumgespielt.

Emil
25.11.2004, 07:38
Hier das Bild,geht aber nicht ,wenns klares Wetter ist oder Mittags.Müsste Leinwnd her,meine ist nur 1.80m ,da hab ich mich vertan,da die Bilder schon nach 3mAbstand so gross sind.

Emil
25.11.2004, 20:58
noch 2 Bilder

alexmrkl
26.11.2004, 10:58
einfach nur wow

slize
26.11.2004, 12:15
du benutzt win tv? nimm doch DScaler hat ne zig fach bessere qualität das bild dann...

yarincewind
26.11.2004, 14:08
WOW
Das ist ja richtig geil. Wenn du noch ne digitale Karte einbaust und die WinTV analog in Rente schickst, wird das Bild bestimmt noch ne Ecke besser :)

Darf ich mal deinen Aufbau zusammen fassen:

Spiegel, 400 W HQI ====> Kondensor ====>IR Schutzglas =====> Fresnel ungesplittet, größer als TFT =====> TFT selbst ====> Keystone, womit denn die? =====> Objektiv

Kannst du bitte die ca. Abstände eintragen und ob das so in etwa stimmt?

Mercy,

Rincewind

PS:
Nochmal WOW. Welch geile Bilder.
Wenn meine Prinzipskizze oben richtig ist, dann ist eigentlich der einzige Unterschied zum Sandwich, dass die Fresnell zusammen ist, etwas größer und hinter dem TFT liegt, oder?

Emil
26.11.2004, 14:54
Stimmt,irgendwo habe ich mal die Berechnung für Fresnelgrösse und Abstand zum Tftgemacht(im August).6-8cm Abstand haben sich gut gemacht.
Die Fresnel ist dann auch etwa 8cm höher und breiter .Das macht eine Menge aus,wenns gelingt ,die Fresnel volle Kanne auszuleuchten,da sich hierbei durch die Flächenbeziehung eine Steigerung im Quadrat ergibt.(60-70%mehr Power bei dieser Variante
Das Bild wird grösser,je mehr man hinterstellt.Das Objektiv braucht ein kürzere Brennweite.
Keystone durch vorneigen des TFT(zuviel geht nicht ,15°?)
Bild scheint klarer zu werden ,weil kein Fresnel mehr zwischen Objektiv und Tft steht.Fresnels sind von optisch minderer Qualität,hab ich mal gelesen.Der Reflektor ist selbst gemacht,hat beim Messen nicht gut abgeschnitten,ich mein der bringt doch was? Im Prinzip kann das jeder mal probieren.Stück Blech,um Bierflasche biegen,gemusterte Alubratfolie drüber,darf ruhig knittern,Walzenreflektor direkt hinters Glas der Hqi.
Das ist jetzt mein voller Ernst.
Die ABstände poste ich noch.
An Slize
Mit digitaler Technik und Leinwand wirds dann richtig fett,
MFg Emil

yarincewind
26.11.2004, 15:06
Wieso denn kürzere Brennweite? Ist es nicht so, dass die Lichtausbeute bei steigender Brennweite steigt?

Mercy,
Rincewind

Äh,
welche Lampe nimmst du jetzt eigentlich her? HQI 400?

Emil
27.11.2004, 09:23
Nein,ich denke Objektive mit grösserer Brennweite sind undurchlässiger,steht aber meistens auf´m Objektiv.Meins ist ein altes Zeiss,bei Ebay gekauft.Hat jemand unter der Rubrik Lupen eingestellt.vergütung ist nicht mehr so doll,300mm Brennweite 4.5.
Je kleiner die letzte Zahl,desto besser?Hat um die 15 Euro gekostet.
Manchmal findet sich auch was unter " grossen Linsen"

Emil
27.11.2004, 09:28
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&rd=1&item=3854481518&ssPageName=STRK:MEWN:IT
Wahrscheinlich ein Projektionsobjektiv ,habs auf Verdacht für 11 Euro ersteigert
Beim Kompressor verkürzt sich die Gegenstandsweite,das TfT steht näher am Objektiv.Ist zum Beispiel bei einer Fresnelbrennweite von 33cm tft bei 27 cm plaziert ,braucht man ein 250er-_280 Objektiv.
Das hatte ich nich,habe einfach ein bisschen gestreckt,
die fresnel dichter zur Lampe 18oder19cm mit Kondensor ;angegeben 22cm, dann schaffts die erste Fresnelhälfte nicht mehr zu parallelisieren und der Brennpunkt wird länger.
Die Zusammenhänge durch die kürzere Gegenstandsweite beim Hinterstellen erklären sich durch die Abbildungsgleichung.
Ich glaub meine Werte sind so:Lampe(noch mit glas) ,direkt dahinter Kondensor-18cm-Fresnel-6cm-tft-30cm-Objektiv
Das Objektiv ist verschieblich,(30-32cm)
mfg

yarincewind
27.11.2004, 10:03
Ahhh. Ich bin ein Idiot :)
Dein Aufbau ist der hier, oder?
http://diy-community.de/viewtopic.php?t=388

Sprich, die Abstände ergeben sich bei dir durch die Brennweiten deines Kompressors. Von der Lichtquelle aus etwa die kleinere Brennweite (auf Grund des Kondensors nochmal etwas weniger), und der Abstand vom Kondensor zum Objektiv = größere Brennweite vom Kompressor, richtig?

Irgendwo in der zweiten Hälfte muss nun das TFT seinen Platz finden.

Dazu nimmt man mal eben die Brennweite vom Kompressor. Nun zieht man 2 Geraden, eine oben eine unten zum Brennpunkt. Irgendwo ist der Abstand der beiden Geraden nun genau so groß wie das TFT hoch ist. Das ist der Punkt wo es optimal durchleuchtet wird, also kommt es da hin.

So in etwa richtig?

Wandert das TFT näher an den Kompressor, wird das Bild kleiner, aber oben und unten geht quasi Licht vorbei. Wandert man zu nahe an das Objektiv, wird das Bild in der Mitte heller, aber an den Rändern schlechter ausgeleuchtet.

Habe ich nun das Prinzip begriffen? ;)


Edit:
Habe mal eine Skizze angefügt. Grob den Strahlengang vom Kompressor zum Brennpunkt. Muss das Objektiv eher an Position A oder B ???

Und zum TFT: Ist das der optimale Platz für das TFT um maximal das Licht auszubeuten, und dennoch in den Ecken es schön hell zu haben?

Mercy,
Rincewind

Emil
27.11.2004, 17:47
Objektiv LösungB(+- 2cm),pLATZ FÜR TFT OPTIMAL
Brennweite Objektiv =Abstand tft-Objektiv minus 2cm,
Brennweite Fresnel muss 6-8 cm grösser gewählt werden

Emil
27.11.2004, 17:49
Grossfernsehen macht Spass.
Gruss Emil

Redlook
28.11.2004, 14:05
Leck mich am A....
Geile Bilder!!!
Und das ganze dann vor allem noch auf Rauhfaser!!!
Kommt bei dir irgendwann noch ne Leinwand??

"anders fernsehen" passt da perfekt!!

Emil
28.11.2004, 15:23
Die Leinwand ist im Keller an die Decke geschraubt und leider nur 1.80
breit.Werde mal den Pc im Keller aufbauen müssen und den Beamer,hab da zu Versuchszwecken immer nur die Videokamera angeschlossen,deshalb waren die Bilder immer nur svhs. Mit Pc wirds trotz Rauhfaser besser.Allein die Grösse wirkt schöner.
Vielleicht bringt die Leinwand zuviel Licht zurück,man siehts Licht schon an der Decke.
Mfg Emil

Emil
30.11.2004, 09:45
Heute morgen hab ich einen Pc mit Dvi an den Beamer angeschlossen.
Tatsächlich eine riesige Verbesserung,da bei den Grossbilder alles gleich ins Auge fällt.Die Bilder über DVI sind noch klarer.Die sind echt hammerhart.Das lohnt sich
Werde mal ein paar Bilder auf Rauhfaser schicken
Gruss Emil

Redlook
30.11.2004, 17:33
Kann man an die normalen TFTs (LILLI oder Thoschi) auch irgendwie DVI ran machen (wenn da das Bild so viel besser ist)

Emil
30.11.2004, 19:27
Heute morgen hab ich den dvi angeschlossen und tolle Bilder gesehen.jetzt kommt sowas,ich hab keine Ahnung was das ist.Wer kann helfen.Gleiches Bild über rgb.
Emil

yarincewind
30.11.2004, 19:47
Hast du ihn beim hin- und hertragen evtl. ein bisschen hart aufgesetzt?
Schau mal rein, ob die Optik und das Display in Ordnung sind?


@reedlook
An das Toshi schon, dass siehst du ja bei Emil. Nur leider ist der dafür nötige Controller ziemlich teuer. So um die 200€ glaub ich waren das. Und da ist das Display noch nicht dabei :)

Redlook
30.11.2004, 20:39
gibts da ein sichtbar besseres Bild??
Wie heistn der??

Too_Hot
30.11.2004, 20:45
nö gibs nciht ...vga steht dvi nur minimal nach bei kurzer leitung

slize
01.12.2004, 00:04
@emil vga geht nun auch nicht mehr?

schau nochmal nach den kabeln zum controler, ev. ist da eins rausgegangen... das bild ist leider sehr unscharf, darauf ist nichts zu erkennen, was eine vermutung zulassen würde...

nocheinmal alle kabel checken; kann ja nichts schlimmes sein, hast ja nichts groß dran gemacht, ausser kabel gewechselt...

Emil
01.12.2004, 08:28
Vielen Dank für eure Hilfe,es ist wieder alles OK:das war ein neuer Dvd Player in Kombination mit dem Dvi,habe den Controler auf Factory reset gestellt und alles geht wieder.Ist doch nicht so leicht kleinzukriegen ,das Zeugs vom Forum.
Gruss Emil

Emil
01.12.2004, 08:55
Auf den Bildern kommts nicht so gut raus,aber mit Dvi wirds brillianter.Viel Spass
Emil

Emil
01.12.2004, 08:58
Bilder

slize
01.12.2004, 12:06
geht dein beamer jetzt wieder und woran hats gelegen?

Emil
01.12.2004, 12:55
Die Software InterVideo winDvd verstellt den Controler .Habe einfach über OsD Factory Reset neu "gebootet" und dann gings wieder,nehme jetzt wieder PowerDVD.
Gruss Emil
Ps Ein gebeamtes Foto
Brauch doch noch die Leinwand(statt Raufaser,Orginalbild ist ruhiger

Redlook
01.12.2004, 16:03
Mich stört an den 4:3 TFT halt immer nur, das wenn man ein 16:9 an schaut das man dann immer die Schwarzen Ränder hat.
Kann man 4:3 auch mit nem Program fest als 16:9 laufen lassen??

Too_Hot
01.12.2004, 16:06
da kan ndir nur eine variable maskierung am display bzw an der leinwand helfen

Emil
02.12.2004, 07:22
Wie krieg ich den Pc dazu den Beamer im Zweitanschluss mit 75 Hertz anzusteuern.Xp lädt automatisch Standarttreiber und die gehen nur bis 60?
Gruss Emil

Too_Hot
02.12.2004, 07:23
hängt von der graka ab ...wenn du ati hast stellst du den monitopr unter anzeige ein und unter den monitor register..

Emil
02.12.2004, 08:49
Ja ,hab ich ja gemacht,aber hier werden nur 60 Hrtz im Auswahl gestellt,weil xp wahrscheinlich keinen besseren Treiber lädt.
Das Prloblem hatte ich vorher nicht ,da ich immer das vga?Kabel nach dem hochfahren umgesteckthabe und da waren die TREIBER von dem Pc Monitor schon geladen.

schluderia
02.12.2004, 12:48
Mehr als 60Hz brauchst du imho nicht, die höheren Frequenzen sind nur für CRT nötig. LCD brauchen keine solche hohen Wiederholraten

yarincewind
02.12.2004, 13:29
schluderia hat völlig recht.
Die Bildwiederholfrequenz von TFTs existiert eigentlich gar nicht!

Die 60 Herz zum einstellen dienen nur dazu, dass sich das TFT auf das VGA Signal synchronisieren kann.

Der Weg ist so:

Rechner rechnet Bild => VGA Karte rechnet Bild fertig => DA Wandler wandelt digitales Bild in analoge Signale um (dafür braucht es die Bildiwederholfrequenz => VGA Kabel transportiert analoge Daten => Kontroller nimmt analoge Daten => wandelt sie über AD Wandler wieder in digitale um => TFT stellt digitales Bild dar

Bei DVI fällt der DA und AD Wandel weg, das Bild bleibt komplett digital. Das die DAAD Wandelei Qualität kostet und das VGA Kabel auch, hat DVI eine bessere Bildqualität.

Weil TFTs eh digitale Bilder brauchen, spielt die Wiederholfreuquenz keine Rolle. Mehr ist sogar schlecht, da höhere Frequenzen (z.B. 75 Hz statt 60) mehr Wandelverluste bedeuten...

Redlook
02.12.2004, 13:41
@Too_Hot

"da kan ndir nur eine variable maskierung am display bzw an der leinwand helfen"

und was soll das sein?? Am Display??
Meine Leinwand wird normal 16:9, fest an der Wand

yarincewind
02.12.2004, 13:51
Das ist eine Art mechanische Blende.
Sozusagen ein Stück lichtundurchlässiges Material da, wo die 16:9 Balken sind. Klappt man die runter, ist da überhaupt kein Licht mehr auf der Leinwand, also die Balken sind wirklich weg.
Das verbessert den Kontrast deutlich.
Findet man in sehr guten 4:3 KaufBeamern. Aber in der 1000€ Klasse is da nix zu wollen :)

Redlook
02.12.2004, 14:06
Nur wie soll das dann bei einer 16:9 Leinwand gehen wenn ich in Windoofs binn?? Oder bei Spielen die eigentlich auch 16:9 sein solln??
Kann man nicht mit einem Program sein TFT fest zu einem 19:9 machen??

yarincewind
02.12.2004, 14:18
???
Gute Frage. Ich denke aber mal eher nicht. Bei den neuen ATI Treibern kann man wohl 16:9 Auflösungen einstellen. Aber wie das dann auf nem 4:3 Beamer dargestellt wird? Keine Ahnung. Hängt wohl vom Kontroller ab wie das dargestellt wird.

Wenn du nen PC als Bildwerfer nimmst, empfielt sich eh mehr was wie MyHTPC und dafür gibt es ja auch 16:9 Skinns.
Wenn mediaPortal DVBs gelernt hat, wird es wohl bis dahin auch 16:9 Skinns geben.

Zur Zeit würde ich auf 4:3 noch nicht wirklich verzichten wollen! Grade bei 4:3 Spielen ist es einfach sinnvoller.

Emil
02.12.2004, 16:36
Den Unterschied zwischen DVI und VGA kann ich schon deutlich wahrnehmen,mit Fotos 800x600 auf Rauhfaser gebeamt ists schwer rüberzubringen.gut,jetzt brauch ich nicht mehr nach einstellmöglichkeiten zu suchen.
mfg

Emil
03.12.2004, 07:37
Kann alles bei voller Beleuchtung lesen,Qualität find ich mindestens gleich zum Kaufbeamer allerdings auf kleiner 1.50er Dialeinwand
Im Dunkeln (Letztes Bild Orginal aus Windows)steigerts sich noch mal deutlich.
Gruss Emil

Emil
13.12.2004, 17:45
Hier eine Bildserie mit dem neuen (alten )Leitzobjektiv

Emil
13.12.2004, 17:48
Serie alles auf Rauhfaser,Bilder von Seite 4 umgestellt auf diese Seite

Emil
13.12.2004, 17:50
Bilder 2.40m-

0001001
13.12.2004, 21:08
Die Ergebnisse sind einfach so der Hammer!
Werd mir deinen Beamer 100% als Vorbild für meinen eigenen Beamer nehmen!

Emil
14.12.2004, 07:40
Die Bildausschnitte sind auf ein zu kleine Dialeinwand projeziert,die ich in mein Computerzimmer,Buero transportieren kann.Die Leinwand wellt sich links etwas,daher etwas unscharf.Die Bildkontraste sind aber noch ne Ecke höher als die Rauhfaserbilder.

diede
14.12.2004, 08:07
geniale bilder. absolut das beste was hier schon zu sehen war, aber finde die bilder auf rauhfaser besser als die auf der dialeinwand. vielleicht täuscht das auch.

Emil
14.12.2004, 09:17
Die Bild-Ausschnitte bei der Leinwand sind grösser(weniger Pixel) ,vielleicht sind die Kontraste auf der Dialeinwand zu stark.Die Kamera ist auf automatik,andere Blende?Jedenfalls wirds auf guter Leinwand noch etwas besser.Die hier verwendete ist ne kleine, ne reflektierende Alubeschichtung,das ist vielleicht das falsche Zeugs.den Kontrastunterschied sieht man im letzten Bild ,der Bildrand rechts ist auf der dahinterliegenden Rauhfaser zu sehen.
Ein Lehrer hat mir eine alte Landkarte geschenkt,leider ist die Rückseite
vergilbt.kann man das weiss sprühen,die Leinwand muss wieder aufgerollt
werden.Platzt dann die Farbe?
Gruss Emil
Ps die 3 Rauhfaserbilder von Seite 4

Shizo
14.12.2004, 09:42
Probiere mal mit weißer Wandfarbe, etwas Klarlack und Weichmacher (den nimmt man um Kunststoffteile an Autos zulackieren damit die Farbe hält) klappt richtig gut vieleicht reicht es ja auch wen du nur Klarlack mit reinmischt.

Emil
14.12.2004, 11:31
Ist die Leinwand dann auch noch aufzurollen?
Die Bilderserie beginnend mit den 3letzten Bildern auf Seite 4 zeigt noch mal eine deutliche Steigerung durch das grössere Objektiv.Das Licht der Spiegellampe hat einen sehr grossen Brennpunkt,da die einzelnen Lichtquellen sich nicht im Brennpunkt vereinen .Mit dem 7er Objektiv wurde wahrscheinlich nur ein Teil des Spiegellichtes durchgelassen.
Für Nachbauer fehlt eigentlich noch die ansicht der Spiegellampe ,wie sie in diesem Beamer eingebaut ist.
GRUSS EMIL

Too_Hot
14.12.2004, 20:25
gibs ien bild von der endgültigen konstrucktion und brennkammer?

Shizo
15.12.2004, 00:36
Ist die Leinwand dann auch noch aufzurollen?
GRUSS EMIL

Wen man die Farbe nicht so dick aufträgt geht die Leinwand aufzurollen man muss wie gesagt bei weißer Wandfarbe nur was mit reinmischen damit sie nicht bröckelt wen se trocken is. Ich hab das z.B. mit einem alten Ost Rollo getesten und klappte super ( Wandfarbe; Klarlack und Weichmacher) den Weichmacher hab ich wegen dem Material (irgendwas plastisch-elastisches weiß aber nicht genau) genommen zur Sicherheit. Bei Stoff kann man den Weichmacher aber weglassen denk ich.

Emil
15.12.2004, 23:11
An Shizo
Auf 1 Liter Latexfarbe wieviel Klarlack und wieviel weichmacher .Alles zusammenmischen und auf einmal Streichen?

Shizo
16.12.2004, 01:43
Auf 1 Liter Latexfarbe wieviel Klarlack und wieviel Weichmacher. Alles zusammenmischen und auf einmal Streichen?

Latexfarbe kannst du gleich so verwenden. Weichmacher bei Kunststoffartigen Oberflächen nehmen, erst Weichmacher drauf dann die Farbe, bei Stoff wie Leinen oder Baumwolle brauch man den nicht.

Welche Latexfarbe nimmst du matt, seidenmatt oder glänzend ?

Emil
16.12.2004, 07:02
Keine Ahnung,wuerde zu matt tendieren.Latexfarbe und Klarlack werden
gemischt?

Shizo
16.12.2004, 09:32
Bei Latexfarbe brauch man nichts mehr zusätzlich reinmischen.

Baue auch gerade eine 2te Leinwand und kann mich nicht entscheiden zwischen matter oder seidenmatter Latexfarbe, so eine Leinwand sollte ja doch schon einen leichten Glanz haben, ob da matt aussreicht - man müsste es probieren.

0001001
03.01.2005, 08:59
Mal noch eine Frage zu deiner Lichtbox: wie kühlst du das ganze?
Hab gesehen du verwendest ein altes PC Netzteil gehäuse als Lichtbox, aber wie bringst du da Luft den Lüftern rein?

Emil
03.01.2005, 09:10
Habe Schlitze über der Lampe wie eine Briefkastenöffnung ,gewendelt gegen Lichtaustritt und Löcher im Boden,kein direkter Luftstrom.
Thermische Lüftung + 1Pc Lüfter.
Die Konvektion reicht wahrscheinlich schon.
Hab mal einen Kondensor im heissen Zustand geschrottet,weil ich versehentlich den Lüfter angeschaltet habe,durch ungleichmässige Abkühlung springt das Glas,gleichmässige Hitze verträgt es gut.
Keine Lüfter in die Lichtbox:!In diesem Beamer ist eine normale 400Hqi mit Glas ,Spiegeln und Walzenreflektor.Die Box mit der naked Hqi bin ich noch am Testen,macht mir einige Schwierigkeiten,da das entfernte Glas wohl einige Dioptrien das Licht gestreut hat und jetzt ganz ungewohnte Verhältnisse da sind.
Emil

0001001
04.01.2005, 14:06
Verwendest du jetzt eingentlich eins von den objektiven?:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&rd=1&item=3854481518&ssPageName=STRK:MEWN:IT

Emil
07.01.2005, 07:24
Den Reflektor hatte ich von meinem 2.Projekt -test- übrig und er schien mir gut,obwohl der Gipshohlspiegel noch einen besseren Eindruck macht.
Auf jedenfall kann ich belegen,dass die Knitter der Alufolie eher auf die Lichtverteilung positiv wirken.Da in der Glaslampe MetaLLSTÄBE sind,wirds nur mit naked Brennern noch besser.Beim Einbau habe ich die Gelegenheit genutzt,ein Bild von meiner verbauten Brennkammer machen.
Die Fassung des Geküzten Kondensors ist ganz neckisch.Lochband zur Druckfeder gebogen.Kein Metallband oben und unten.

Emil
07.01.2005, 15:55
noch eins frei Hand

molesterman
08.01.2005, 18:47
wie oft guckst du eigentlich gladiator? XD

Emil
09.01.2005, 07:58
Ist meine beste Dvd,liegt neben Pc

schluderia
09.01.2005, 12:24
Emil, ich sags nochmal: Beeindruckend

Wenn ich an die Fortschritte denke seit meiner Registrierung, damals war man foh über ein Panel auf dem OHP

marouni
14.01.2005, 14:55
Hi Emil!

Dass deine Ergebnisse einen umhauen, muss ich wohl nicht mehr erwähnen...
Allerdings habe ich noch ne Frage zu deinen Display-Einstellungen (hab dein Thread bezüglich des Schwarz-Werts gesehen und dort mal gefragt, aber keine antwort bekommen...)
also zurück zu meiner Frage - ich verwende auch das 10"-Toshi, meine Farben und der Kontrast dünken mich aber noch nicht optimal - was hast Du für Einstellungen am Display bzw. OSD-Menü gemacht? (Habe irgendwo gelesen, dass Du mal die Gamma-Korrektur auf 2 hattest?! ist das immer noch so? bei mir wirken dann die Farben etwas blass...)

Emil
14.01.2005, 19:02
Gamma 1 macht am hellsten,Kontrast Yuv: 260 ,Schwarzwert 6-10,je nach Licht Farbe glaub ich unter YUV UVSaturation anheben
Farben mit Gamma 1 am besten,Bild aber dunkler
Gruss Emil

huggy
19.01.2005, 15:18
Hallo Emil,

habe auch ne 400er naked, die ist aber ein wenig länger als Deine!?!
Hast Du jetzt eigentlich die Brennkammer in Betrieb oder testest Du noch?
Hast Du mit dem 2er Controller gespiegelt ( es gab doch mal diese Abbildungsfehler, leichte Schallten in hellen Bildern) ?
Kleiner Tip für Reflektor, evt. kleinen Gummiball als Form verwenden, dann sind größere Durchmesser möglich.
mfg huggy (seit 09.01. Papa)

Emil
20.01.2005, 08:16
Die Goliathkammer ist nicht in diesem Beamer,wird noch getestet,der hier hat nur "1750 Lux" im Abstand von 2.40m

slize
20.01.2005, 11:31
hast du denn jetzt ein lux messgerät oder ist das wieder augenwert?

0001001
20.01.2005, 11:32
er hat das von reichelt.de

Emil
20.01.2005, 18:38
Der Reflektor in diesem Beamer ist aus einer Walze mit 2 Seitenkeilen aus Blechen zusammengesetzt,er ist 3 Teilig .in den Stössen ist die Alufolie verkeilt.Damals hatte ich noch nicht die Idee mit dem Gips.Heut hab ich mal Rettungsfolie zum Spiegelmachen verwendet.Sie ist sehr glatt und sehr gut.Leider hat sich die ganze Folie gelöst und aus wars.
Werde mal die Falten mit Stecknadeln fixieren und die Eingiessen,dann ists sicher.Der Kugelbrenner wuerde die Leistung dieses Beamers defacto verdoppeln,mach ich aber nicht .Der funktioniert gut.

CaptainHook
21.01.2005, 10:59
Hi Emil

was hast du momentan für nen Reflektor in deinem Beamer? Immer noch der Walzenreflektor mit Alufolie?

Du hast von einen Gipshohlspiegel-Reflektor gesprochen! Was ist das genau für einer?

MFG

CaptainHook

Emil
21.01.2005, 11:38
Schau dir mal den Artikel Goliath-Reflektor an und mein Tagebuch Episkop
Im Jim Beamer ist ein verbesserter Walzenreflektor ,bringt vielleicht etwas mehr Licht auf die Seiten,aber das ist bei dieser Lampe ohne Entfernung der weissen Keramikschicht und Glaslos nicht viel zu verbessern,es wird wenig Licht auf die Seiten emittiert.Der hat aber schon genügend Licht,den Gipshohlspiegel verwende ich in einem komplett neuen Aufbau.Mein erster Beamer hat viel Mühe im der Abstimmung gemacht und liefert gute Bilder,wär schade um die Arbeit.

huggy
23.01.2005, 22:43
Hallo Emil,

nochmal zur Sicherheit, Du hast mit dem 2er Controller gespiegelt, ich habe hier irgendetwas von Streifen dabei gelesen. Hast Du diese Problem auch (ich habe den 1er Controller und will auf 2er umsteigen, will aber wissen, ob es funktioniert)?

mfg huggy

Emil
24.01.2005, 07:31
Nein,ich hatte zum Schluss die Nase voll von spiegeln,da das Osd sich nicht mitspiegeln lässt,hab ich das tft gedreht.
Das nervte beim Einstellen.
Ausserdem hab ich den Umlenkspiegel rausgeschmissen,kam nicht zurecht.Jetzt ist der Beamer halt gerade mal 10-15 cm länger,aber viel besser.

Barny
27.02.2005, 23:04
Nun hab ich mir gebannt deine Results angeschaut und ich muss sagen das sind die besten Bilder, die ich hier im Forum bisher gesehen habe und mit sicherheit kann die Qualität mit manch einem Kaufbeamer locker mithalten...Gratuliere

Emil
28.02.2005, 06:17
Danke,freut mich,
zur Zeit bastle ich an nem 15er,mittlerweile denke ich ,das die hier angewandte Technik des "Kompressors",die ich vor einem Jahr in ellenlangen Diskussionen salonfähig gemacht habe der beste Ansatz ist .
Die Ausleuchtung eines 15er Tfts wird im Randbereich immer schlecht sein,da die Lichtwinkel Lampe-1.Fresnel mit zunehmender Grösse immer steiler werden.Durch Reflexionen nimmt die Lichtleistung im Rand der Bilder ab.Das Zentrum hat 100% und die Rander 30%,solange es keine Möglichkeit gibt ,zu entspiegeln ist das so.
Bei kleineren Tfts,die noch hinterstellt ,gibts viel homogenere Ausleuchtung.

Emil
25.03.2005, 06:49
diese Tante wollt ich auch mal ungeschminkt auf Rauhfaser posten.
Die Tapete nimmt stwas Schärfe und brilliance weg
Aber in Punkto Kontrast verliert der Kompressor gar nix,wie beim KeystoneThread jetzt viel diskutiert wurde,ausserdem gibts damit die schärfsten Bilder,(wenn leinwand)

Barny
25.03.2005, 10:50
Super Egebnis Emil.
Unten scheint noch ein heller Streifen durch, könnte daran liegen das viel Licht über deine Fresnel drüber geht und im Objektiv landet? Ist bei mir so, da werd ich noch ein wenig korregieren.

Emil
25.03.2005, 19:11
Der hellere Streifen ist entweder von dem Zusatzlichtspiegel,das wuerd ich heute nicht mehr machen-oder durch den Keystone.Wenn ich die Fresnel mit dem TFT gekippt hääte wär auch das Problem gelöst

Dampfnudel
05.04.2005, 02:10
Hi Emil, mal ne dumme Frage: Vielleicht hab ichs einfach überlesen.

Welche Technik benutzt du im Moment bei deinem hellsten Beamer (hast glaub ich im Moment 2 Beamerlie :)

Vor allem welcher Refkletor hat sich als bester erwiesen?
Kann man deine Reflektorergebnisse auch auf die CDM-T 150 w (welche ja einen kürzeren Lichtbogen hat) anwenden?

benutzt du noch einen Kondensor?

Fresnel haste ungesplittet, aber mit Kompressortechnik, oder?


Viele Grüße

Nudel

Emil
05.04.2005, 09:32
Der beste reflektor (fuer 400er) den ich habe ist der 9cm Kugelreflektor
mit stripped Hqi.Gerade fuer kurze Boegen gut.Goliath,der bringt fast das 2.5 fache.Dieser Beamer hier hat knapp unter 200 Ansilumen und funktioniert trotzdem gut.Viele gute Beamer sind hier mit 100bis 200 Ansilumen vorgestellt worden.Mit dem Kugelreflektor hab ich jstzt ertsmal Werte um 600-700 Ansilumen erreicht im Hdtv Projekt,mit der Glasfresnelidee hoffe ich nochmal auf 20% Steigerung
den 150 wattbrenner mit nem Hohlspiegel (gaddaffy,Selbstbau) und Kondensor,gestripped, wuerd ich am Besten finden,aber ich habs noch nicht gemacht.Kompressortechnik wuerd ich wieder bevorzugen,allein wegen der Bildschärfe

bw
06.04.2005, 22:00
ist der 90mm Kugelreflektor gebastellt?

cu BW

Emil
07.04.2005, 07:14
JA alles selbst und der bringt tatsächlich mindestens das doppelte,eher 3mal soviel.perfekt wäre der Goliath mit einer industriellenBeschichtung,ist aber nicht nötig
http://diy-community.de/viewtopic.php?t=6854&postdays=0&postorder=asc&start=100 Seite 2 und 3
irgendwo geistert noch ein Artikel "Der Goliathreflektor" rum
http://diy-community.de/viewtopic.php?p=105565#105565
Auch die Ikeakugel macht dasselbe(9cm),hat ich schon mal geschrieben.
Wahrscheinlich läuft aber das Metall allmählich an?
Bin froh,das einer mal das Prinzip mit Erfolg umgesetzt hat.
Mein Ideal :Goliath mit proffessioneller cold mirror Beschichtung
Zur Zeit mach ich mit Ralli eine "Glasfresnel",dafür muss ich dem ollen
jimmi erst noch nen Lüfter verpassen.

Dampfnudel
07.04.2005, 14:57
@ Emil:

Haste schonmal über eine Verchromung des Goliath-Kugel Reflektors nachgedacht?`

Es gibt da einige Firmen, kostet bei dieser Größe ca. 40€.

Dann wäre der Reflektor optimal.

mfG

edit:
Was haltet ihr von so nem Spray?
http://www.foto-mueller.at/shop/pd-239196717.html?categoryId=91

Nudel[/url]

Emil
07.04.2005, 16:22
das ikea Teil kann man verchromen,meiner ist aus Gips gebastelt-
Antireflexbeschichtungen löschen im allgemeinen nur den reflektierten Strahl,sie verhindern keine Reflektion,das duerfte nicht helfen.Man könnte allerdings mal nachfragen ob das bei dieser Schicht so ist.
Entspiegelungen arbeiten mit einer niederbrechenden Dünnschicht

molesterman
07.04.2005, 16:27
kannst du den goliathreflektor nicht verchromen, wenn du ihn vorher mit Kupferspray ansprühst?
das wäre doch was ;)

Emil
07.04.2005, 22:34
kannst du den goliathreflektor nicht verchromen, wenn du ihn vorher mit Kupferspray ansprühst?
das wäre doch was ;)
Die alufolie reicht eigentlich,wenn dann wuerd ich zum Spiegelmacher und ne saubere Beschichtung machen lassen,wenn das ginge

molesterman
07.04.2005, 22:46
aber durch die gleichmässigere Beschichtung wüdest du doch sicherlich auch noch Licht gewinnen,wie bei der entknitterten alu folie (ja ich les mit ;) )
mfg
mole

Emil
08.04.2005, 11:37
Sicher,der Reflektor wurde ja auch nur zum Ausprobieren gebaut,sollte eigentlich nur Modell sein,ist aber so schon praxistauglich.Hat nicht soundjewel was von ner Möglichkeit im haüslichen Betrieb geschrieben.Dann wuerd ich ne paar völlig glatte Hohlspiegel aus feuerfester Masse gipsen und ihm schicken

0001001
29.04.2005, 18:12
Gamma 1 macht am hellsten,Kontrast Yuv: 260 ,Schwarzwert 6-10,je nach Licht Farbe glaub ich unter YUV UVSaturation anheben
Farben mit Gamma 1 am besten,Bild aber dunkler
Gruss Emil

emil kannst du mir sagen in welchem menu diese einstellungen versteckt sind? hab den 1er controller kann sie aber nicht finden.

Emil
29.04.2005, 18:16
Ich hab den Jili 2,war unter Rgb Einstellungen oder yuv?

Emil
06.05.2005, 09:14
Ergebnis nach 8-10 Stunden Glasfresnel ist o,k
Hier ein Bild mit den Schwarzen Balken,die werden bei schrägdurchleuchten bei manchen TFTS IN DER kOMPRESSORTECHNIK LEICHT UNGLEICH,HABE ABER UNTER oPTIK BEREITS DIE vERBESSERUNGEN BESCHRIEBEN ,wenns mal wieder mit dem Bilderposten geht ,zeig ich mal Bilder von meiner Lösung,beim Overheadprojektor gehts ja auch
http://img206.echo.cx/img206/4576/dscn39911dh.jpg (http://www.imageshack.us)

huggy
08.05.2005, 10:25
Hallo Emil,

ist das jetzt ne reine Glasfresnell, oder die aufgeklebte?

mfg huggy

Emil
08.05.2005, 13:21
Ne aufgeklebte

huggy
09.05.2005, 06:44
Hallo Emil,

hast Du direkt auf den IR Filter geklebt, welchen Kleber hast Du letztendlich genommen?
Muß beim Kleben was besonderes beachtet werden?
mfg huggy

Emil
09.05.2005, 10:18
Ja ,da haben wir nen extra Thread unter Optik http://www.diy-community.de/viewtopic.php?t=8850

krusty
13.05.2005, 09:38
jo echt cool

Emil
23.05.2005, 10:35
Am Wochenende habe ich in meinen alten Beamer den Goliath-Reflektor eingebaut nachträglich,es gab zwar nur eine Steigerung von 35% in der Endlichtleistung.Das ist aber genug.Die Linsensysteme kann ich auch nicht nachjustieren,das gerät ist ziemlich verbaut.Schätze,das eine Feinjustage noch was gebracht hätte,ist aber im Jeam Beamer kaum möglich.Die Lampe (Kondensor,Brenner,Reflektor) wurde im einem
Stück ausgetausch.
Danach gabs gleich im Haus nen Kurzschluss beim Zünden des Brenners
Das lampengehäuse im Jim Beamer ist geerdet,nun wars der Stripped Brenner auch.Da schlägt einfach die Zündspannung am nächsten STück Metall vom Brennerglas auf die Masse über.??
Deshalb hab ich den Goliath mit Gummifüssen und Kunststoffdübeln
festgemacht.

Die Bildqualität ,vor allem der Kontrast und die AUsleuchtung haben sich nochmals verbessert,das ist zum Teil auch die Glasfresnel
Die DVD ist komprimiert,deshalb sind die Bilder nicht ganz so scharf

Emil
23.05.2005, 15:14
Ps,das ist alles auf Raufaser

Dampfnudel
23.05.2005, 17:19
Ich bin echt sprachlos, wahnsinns Results. Möcht nicht wissen wie das auf ner Profi Leinwand aussieht. Steht doch einem Kaufbeamer fast in nichts nach !.

Weiter so.

Gruß

Nudel

P.S. Werde die Woche versuchen den Goliath nachzubauen. Wird aber schwierig (CDM-T), da ich net strippen kann. Aber probieren geht über studieren :)

Emil
24.05.2005, 15:22
Nimm ne stärkere Alufolie,wenn du gipsen willst,schlag sie um eine 8-9 cm Kugel und schnür die Folie mit nem Faden ab,das sie nicht rutscht.
Jetzt hab ich mit dem innenrund von Kaffeetassen die Alufolie ganz glatt auf die Kugel aufrotiert.Das dann mit Kaminkleber einstreichen und eingipsen.Vorher Äquator der Kugel auf dem Alu einzeichnen.Gipst du zu tief,geht die Kugel nicht mehr raus

Norbi
24.05.2005, 17:00
Hallo Dampfnudel! Hab auch rumprobiert Mit Kugelreflektor(8cm dm)aus Gips.Hab ganz normalen Elektrikergips genommen(nur als Versuch),geht genauso wie Modellgips,hab ebenfalls eine CDM,und war vom Ergebnis her schon ganz super.

Emil
24.05.2005, 17:26
Der goliath bringt wahrscheinlich nicht 100% mehr,wie ichs gemessen hatte mit dem 2.Beamer.Nach Einbau hatte uch um die 3000 Lux,wie bei dem anderen,noch unfertigen Beamer, erwartet(ohne TFT).Vorher,bei normaler Lampe warens 1700 und nach Einbau des Goliath 2300 als Spitzenwert.Das Licht ist allerdings schöner verteilt.
Der "hdtv Beamer" ,der meist Werte über 3000 liefert hat 2 neue Fresnel,Feineinstellung war im Jim Beamer nicht möglich ,und die unterschiedlichen Vorschaltgeräte,sowie unterschiedliche Objektive machen den Unterschied.
Trotzdem hat sichs gelohnt!
Emil

gnom
25.05.2005, 14:28
Hallo Emil,

ich bin echt beeindruckt von Deinen Ergebnissen. Respekt!

kannst Du nochmal ein paar Bilder davon schicken, wie Du den Goliath im Beamer befestigt hast?

Danke

Emil
27.05.2005, 09:55
Leider ist etwas zu wenig Platz in dem alten Kasten gewesen.Nachträglich ändern geht schlecht.Der brenner steht nur 14 cm von der Glasfresnel entfernt,die Abstände lassen sich nur mit grösserem Arbeitaufwand,bie hin zum Objektiv,verschieben.Die Glasfresnel wird zu heiss und es gibt Ablösungen,allerdings stören die noch nicht.Ich lass es mal draufankommen.Hier noch Pics vom goliatheinbau

Malek
27.05.2005, 14:04
Weiss zwar net obs hier hingehört, aber könnte man den Goliath auch mit einer ungestrippten 250er TS machen, oder MUSS man strippen?

Emil
27.05.2005, 16:38
Man muss Strippen.Das Ummantelungsglas ist rund und wirkt wie eine Streulinse,wo das Licht 2x durch muss.Danach ist nichts mehr mit Licht einer 60 bis 90Grad Vergenz vom Reflektor.Es entsteht meiner Meinung viel für das Linsensystem wertloses Licht,wie ichs beim Autoscheinwerfer mit dem zu langen Brenner sehen musste.Durch das Umfassen des Brenners mit der Kugel und dem Kondensor 5mm davor hält der Brenner auch seine Temperatur,der Lichtabfall und Grünstich vom Brenner tritt nicht auf.
hab jetzt den zweiten Goli gebaut,etwas vereinfacht,kann ja mal Bilder posten.das Licht ist immer schön verteilt und der Lichtkreis mit Kondensor hat von der Kreisfläche gesehen ganz grob überschlagen 30m2x700
lumen=21000 von 33000 Lumen.Die 2/3. sind aber verwertbar.
Daher halte ichs für sehr gut.Fürs tft und die Linsen ist das Licht wesentlich ungefährlicher,es wird erst durch die Fresnels konzentriert,vorzeitige Brennpunkte können nicht entstehen.

krusty
11.06.2005, 21:25
Also die bilder sind echt gut geworden respekt

Emil
10.07.2005, 22:48
Der beamer ist für das Halbdunkel des Open air geeignet.Wir sitzen auf der Terasse ,um 20 Uhr ists noch hell,aber der Beamer packts.Mit zunehmender Dunkelheit wirds Bild immer kontrastreicher.Die Kamera ist frei Hand und die Belichtung auf Automatik.Der Raum um 22Uhr ist nicht so dunkel und das Weiss nicht so grell wie im Bild.Die Aufnahmen sind von der Terrasse geschossen und die Kameraautomatik verfälscht etwas.
Wollte keine ausgefuchsten Aufnahmen,sondern mal zeigen was geht.Bilder sind auf Rauhputz.Beamer steht schräg
Im Freien sitzen und Filme Schauen macht Spass.Halbdunkel langt mir für ein gutes Bild,wie beim richtigen Open Air Kino

Vermin
16.07.2005, 19:45
Wie breit is das Bild nu? Sieht nach 1,5m aus und das mit 400w uiii das is hell. Ne Leinwand würde dieser Ecke ganz gut tun...is ein wenig blöd mit den Wandleuchten nich wahr?

Barny
16.07.2005, 19:57
@Emil
So eine Rolloleinwand wäre doch klasse.
Ich hab mir eine 180cm breite von Liesegang bei Ebay für 60 Euro ersteigert. Das Bild ist Klassen besser als auf weisser Rauhfaser.
Die Helligkeit deiner Projektion ist für einen DIY Beamer echt der Hammer.

Emil
17.07.2005, 07:34
Wie breit is das Bild nu? Sieht nach 1,5m aus und das mit 400w uiii das is hell. Ne Leinwand würde dieser Ecke ganz gut tun...is ein wenig blöd mit den Wandleuchten nich wahr?
Gut geschätzt,ist 1,70m breit
Die Leinwand hab ich im Keller ,meine Frau will in dem Zimmer keinen Kasten an der Decke,wuerd nix aussehen.Seufz!

Barny
17.07.2005, 10:47
Da würde so eine Liesegang Leinwand optimal passen. Die hat abzüglich der schwarzen Umrandung rechts und links 5cm genau 170cm Breite.
Das ist ein ziemlich klener Kasten in weiss und man könnte ja noch ne Blende im gleichen Holz der Deckenpanele bauen.

Das ist halt immer so die Sache mit den Frauen und dem WAF ;-)

krusty
22.08.2005, 14:55
Echt cool das Ergebnis und die Grafik.
Wie lang hast du daran gearbeitet ?
MFG Krusty.

Emil
02.09.2005, 15:00
Über ein Jahr,immer wieder verbessert.Wobei Goli und Glasfresnel die
grössten Fortschritte gebracht haben.

krusty
02.09.2005, 17:24
Wiso den gerad Goli und Glasfresnel ? ( Würde mich interesieren )

Z
02.09.2005, 17:49
kein hotspot,
kein schmelzen des TFTs,
wesentlich bessere ausleuchtung eines 15",
lust am erfinden,
gewonnene erkenntnisse umsetzen wollen
und all die vielen anderen vorteile, die du im forum nachlesen kannst

Z

krusty
02.09.2005, 22:34
Achso ja wen das so ist thanks für die info

Emil
07.09.2005, 16:45
Vor allem die Helligkeit der Bilder ist besser geworden.Ich hatte vorher Suppenkelle Walzen ,Gadaffys Reflektor und ähnliches verbaut.Mit dem Goli hab ich fast ne Verdopplung der Lumenzahl erreicht.