PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Diy 3d Drucker



chaserder
11.08.2013, 13:56
Moin

Habe jetzt mal ein bissle angefangen ein 3d Drucker zu bauen.

Alurahmen mit Verbinder
Profile sind 8x 20x20x350 ,4x 20x20x420

Für das Linear System ist mir mal wieder ne Tolle Geniale Idee gekommen.:smoke:
Hard PVC 20mm rund bearbeitet , 60mm länge und für 8mm Wellen halterung 20mm Länge.
Mit ner Rechen Winkel halterung zusammen gespiegelt. "benutzt Alte Bratpfanne x Herdplatte auf Stufe 8"
Hält bombe und ist total parallel.

Fahrwege sollen ca 250x220x200 sein.

Denn Druckkopf baue ich auch selber,
Letztes Wochenende hatte ich ersmal blödsin gebastelt "hotend" ich wollte auf einer m6 Messing Hutmutter ein M8 gewinde rauf drehen leider sind mir bei 3 die Köpfe der Muttern abgerissen :(. und Keramik Heizelemente gebaut aus keramik pulver,die waren gut ;)

chaserder
11.08.2013, 18:01
Nächstes kleines update.

jetzt ist erstmal eine woche Bastel Pause ,
Nächsten Sammstag geht es weiter mit der nächsten Axe und denn Rahmen bohren und gewinde drehen.

Matombo87
11.08.2013, 20:14
Das ist mal echt HOT!

Vor allem auf den Extruder bin ich gespannt. Was denkst du wie hoch die Genauigkeiten so liegen? also rein vom Kopf her :14:

Das Heizelement...was meinst du mit Keramikpulver? Hast du das mit Heizspiralen beladen und gebrannt?

Schönen Gruß und frohes schrauben!

chaserder
11.08.2013, 21:08
wie die die Genauigkeiten sein wird ,weis nicht da lass ich mich überraschen.
Der Extruder wird nen voll Metall mit 0.35mm messing Düse werden. wie der eine auf denn einen Bild , nur das ich da das 6Kannt alu als heizelement bauen werde. Und da benutzt ich dann dieses keramik zeuch + glasfaserband .da mache ich dann auch wenns los geht mit bauen ein paar bilder ;)

2 Hotend hatte ich ja mal nur so gebastelt um zu kucken , das eine aus ner 10mm Messing Stange gemacht .da wars Gewinde rein treiben hard.
hatte eben auch die eine M8 Schneide gesehen da ist noch der abgebrochene Hutdeckel zu sehen :P

der erste Test mit denn keramik zeuch war 0,3 wiederstandsdraht auf 6.8 ohm gewickelt und in nen strohhalm das zeuch rein gegossen und über nacht stehen lassen, und dann langsam am Netzgerät auf temparatur gebracht ,dann auf knapp 500 grad 10 minuten laufen lassen ,es kaputt gemacht um zu sehen wie der draht aussehen tut. :D

Zahnriehmenräder werde ich selber machen hatte ich ja mal in nen anderren thread gefragt .
und da hatte ich mir Silikon Kautschuk -Hitzebeständig- Abformmasse 2 K bestellt und gestern morgen um 5 versucht die erste form zu machen ,des war puste kuchen hatte zu wenig vernetzer genommen . der 2 war ok .wenn werd ich morgen mit zur arbeit nehmen und versuchen mit nen kunstoffschweissdraht zu füllen .da bin gespannt obs klappt.

Hellhamster
12.08.2013, 13:16
Und ich sagte noch "nimm 1:1-Silikon", d aist das Abmessen der 2 Komponenten einfacher ;)

chaserder
25.08.2013, 11:37
Hellhamster geht auch dammit ;) und einer Brief Wage.
Ich hatte letztes We Zahnräder mit epox gemacht und eins mit Polyester Harz gemacht .die mit epox sind weich geworden :19:
Letzten Sonntag hatte ich die Profile gebohrt und M3 gewinde geschnitten.

Gestern morgen hatte ich gesehen das bei einer Seite wo ich die Linear lager rein gepresst hatte ,war ein riss auf einer seite auf einmal ,hatte es nochmal nei gemacht und neu in Bratpfanne Gespiegelt :P.

Und eben auch beim zussammen schrauben bemerkt das die M3,5 schrauben viel zu kurz für die Schrittmotoren sind :(,

vieleich schaffe ich es heut mit denn Hotend schon mal fertig zu werden :9:

chaserder
01.09.2013, 19:07
Bin heute zu gekommen etwas weiter zu machen .

Wollte M6 gewindestange für die Zahnriehmen welle nehmen ,ging nicht war zu eierig . Hatte noch 8mm Va2 Stahlrohr liegen gehabt was grade ist.
5 Zahnriehmen Räder in Polyester Harz gegossen ,2 hatte meine Drehmaschine beim bohren gefressen :(
der Erste Schrittmotor ist schon mal verbaut + denn Zahnriehmen Räder halterungen.

chaserder
24.12.2013, 16:02
Hier Geht es endlich weiter :pride:
Aber ein bischen anders als erwartet, der Rahmen wird noch nen Drucker aber da Drucke ich mir dann die Teile für ;).

Vor 3 Wochen wie ich weiter machen wollte hatte ich gesehen das die eine Linear Axe ,wo ich die linearlager eingepresst hatt seitlich wieder angerissen waren :(.
da hatte ich keinen Bock mehr ....

Da kamm dann die Kurzschluss entscheidung mir denn Prusa I3 frame zu bauen.
Abs Kit / 3mm Holz Frame aus Ebay besorgt .... ,und Samstag Morgens 4:30 Wellen/Gewinde Stangen geschnitten und denn Rahmen verschraubt und verklebt und ein bischen angepinselt.

Das Prusa I3 Abs Kit war viel mit Arbeit verbunden dammit die linear lager und Stangen Paralell waren.
die lm8uu Lager Führungen habe ich vorsichtig ausgeschliffen mit mein Multischleifer,man könnte sagen ich habe da 0,01 bis 0,02mm ausgeschliffen,dann flutschte die Welle in denn lagern.

Für die Zahnriehmen rollen sollten m4 schrauben genommen werden ,ich hatte nur M5 Kugellager 5mm, da hatte ich die Beiden Laufrollen auf einer seite 5mm gebohrt und die andere seite eine Heise M5 schraube gewinde gemacht und hält.

Dann gabs nen kleinen riss bei der wellen Halterung ,mein bester Freund Aceton hatte es wieder gefixt, dann hatte ich die 8mm wellen löcher ausgebohrt "8mm Co bohrer in Bohrfutter und langsam mit der Hand"
dann war alles Gut. :P

Mein vorhaben ist es dieses jahr das ding fertig zu bekommen.
und erstmal Test drucken ;)

Hellhamster
24.12.2013, 18:16
Mit was druckst Du nachher eigentlich? Plastik das vom Drucker im geschmolzenen Zustand aufgetragen wird, oder mit so nem Harz?

Dir ist klar das Du der Community hier ne Menge drucken musst sobald Du fertig bist?

chaserder
24.12.2013, 18:43
mit abs kunstoff geschmolzen mit einen Marke eigenbau Hotend mit 0,3 mm Düse erstmal

habe ich keine Probleme mit ;) kann dann drucken.
habe auch schon von ein paar kollegen anfragen bekommen ,die wollen dann auch was gedruckt haben.
abs Kits für nen Minimum 3D drucker und so.

chaserder
27.12.2013, 08:43
Moin Bin wieder ein bischen nur leider weiter gekommen :(
Denn Boot loader auf denn Sanguinololu brennen und die Marlin frimware flashen
1 Weinachstag:
Programmier Adapter , UsbTiny, Usbasp auf nen lappi mit Windoof 8 installieren
Treiber Signatur musste Abgeschaltet werden ...... :29:
Dann fing es an die Richtige arduino version zu installieren um denn mega644 zu flashen.
nach 3 Stunden Bemerkt das ich denn 644-20pu hatte und nicht denn 644P-20pu hatte.
bootloader für denn gefunden ,gebrannt und funtzte nicht ,da ich resonator als kristall verbaut hatte..... dann alles bei seite gepackt
und gestern gings weiter. zum Glück hatte ich noch Mega1284p liegen.
da fingen dann die Probleme an der usbtiny konnte ihn nicht brennen ,nach einigen versuchen festgestellt ,dann mit denn usbasp ,da gabs dauernt SCK fehler
zu letzt hatte ich mehrere Arduino versionen auf mein rechner und lappi und nix hatte geklappt.
Dann hatte ich gesehen das man denn Duemilanove als brenner misbrauchen kann "nach einer Großen suche hatte ich das ding gefunden ", mit denn gabs dann keine probleme mehr .
Der chip wurde über denn Duemilanove gebrannt ,dann kamm die Marlin frimware drann ,da gabs dann auch noch eine upload fehler meldung .
Dann gelesen das es an denn Fdi chip lag ,denn dann nochmal verlötet dann konnte ich endlich die firmware hochladen.
Drucker Software gestartet und es ging wurde gefunden.

Auf jedenfall hab ich jetzt schon mal ein paar Graue Haare mehr ;):bull_head:

Jetz muss ich nurnoch die Stepsticks einstellen, und denn Kabelbaum für die schrittmotoren und so fertig machen,dann werden die schrittmotoren nochmal getestet mit denn enschaltern und dann alles eingebaut.
und dann kommt das Hotend Drann
PUHH :smoke::smoke:

chaserder
27.12.2013, 18:59
kleines Update
das Hotend ist fast fertig ;)

chaserder
30.12.2013, 13:22
Erstmal ein bischen verkabelt, dann gins los mit denn einstellen der Stepstick´s,ein paar hatten keinen Messpunkt aber hatte es geschafft.
Dann Bemerkt das der Bootloader nicht gut war :(, musste dann einen anderren suchen ,der Ist aber gut jetzt.
Optokoppler Endstop´s an gebaut die von Pollin tcys 5201 mit nen 1K Wiederstand.

Die Zahnriehmen Räder sind Kacke aus denn I3 ABS kit alle nicht Rund ,hatte versucht in der Drehmaschine aufbohren und dann mit Hülsen versehen.
Der Zahnriehmen halter bei denn Bett war eine seite gebrochen musste dann anders machen...
also für dieses abs kit waren die 52€ zu viel. "und das Tollste der Händler meldet sich auch nicht

die Steuerung funtzt in pronterface

gibs hier eigendlich welche die pronterface benutzten ?
ich möchte gerne einen kalt lauf machen ohne Druckkopf mit nen Stift
er Fährt zur home Pos und wartet das der Druckkopf heiss wird ,weis einer wie man das abschalten in pronterface und gleich los legt :nonchalance:

chaserder
30.12.2013, 14:51
Prusa I3 erster Test ohne Hotend,ein Cube als Modell genommen.
Temperatur in slicer auf 0 gestellt"Dammit er drucken kann".

http://youtu.be/YkwFTK87msw

chaserder
31.12.2013, 19:35
So
Mein Vorhaben ist geschafft"das er dieses Jahr noch Drucken tut".
Er druckt,muss nochmal in der Firmware nachgestellt werden.

Also Projekt fertig :P

Hotend macht genau das was ich mir vorgestellt habe,
und wird oben nicht zu Heiss bei 230 Grad.

1 Computer Netzteil hatte es Zerlegt,
das MK2b Dual Power PCB HeatBed Brauch viel Strom,
da war das eine mit 16 Ampere auf der 12V leitung zu wenig und war dann tot.

Als Glassfliesen Halter, habe ich einfach die Federn von denn Wäscheklammern genommen.
Der Schrittmotor der das Filament fördert,wurde ziehmlich heiss"da hatte ich nen Lüfter zur Kühlung ran geklemmt".


http://youtu.be/nHk0e8_0E5w

MBNalbach
31.12.2013, 21:33
Respekt und Glückwunsch ! :weih:

kuhle numma :applouse:

Hellhamster
01.01.2014, 12:55
Find ich genial. Die "Auflösung" sieht noch etwas grob aus. Kriegt man das hin oder muss man damit leben? Und wieviel Grad verträgt das Material? Kann man damit z.B. Lampenkäfige drucken? Was hast Du mit dem Teil jetzt vor? Fragen über Fragen.

chaserder
01.01.2014, 14:30
Moin

Danke

Die Auflösung das liegt daran das er noch nicht Richtig eingestellt ist "das war auch der Erste Druck versuch" ,also wird nacher besser sein.

Abs Kunstoff denke ich mal verträgt 120 Grad,aber obs für LampenKäfige geht weis ich nicht.
Da müsste man mal an einen Käfig mal die Temparatur messen.

Was ich mit vor habe !, Modellbau ..... alles was einen so einfällt und was ich brauche ,und vieleicht ein bischen Geld verdienen mit ;)

Kleines Problem gerochen "bei denn Sanguinololu 1.3A, der Anschluss für das MK2b Dual Power PCB HeatBed fing mal an zu rauchen :P"
Hexfet ist ok, der hält weit über 120 Ampere Dauerlast aus ,nur die Stecker Anschlüsse haben sich verabschiedet,ein Griff in die Grapple Kiste.
Und jetzt sieht es so aus und muss Halten !

Für die leichte ungenauigkeit sind die Gedruckten Zahnriemenräder schuld aus denn Abs Kit.
Wird sich nacher ändern ich nehme anderre"habe welche liegen irgendwo in mein Chaos ".

Ein Prusa I3 Mod werde ich noch machen ,die Z axe umrüsten auf Single Stepper.
http://www.thingiverse.com/thing:192950

Gestern Abend hatte ich in der Cura Software mal herum gespielt,
war Interessant mein 0,3mm Pipi macher brauch ca 30 bis 40% an Druckzeit Länger ,als mit einen 0,35mm.
also werde ich das auch mal mit ein 0,35mm testen.

chaserder
01.01.2014, 19:33
Habe die Zahnriemenräder gefunden und eingebaut,
und keine weiteren einstellungen gemacht läuft jetzt rund.
Da sieht man die Druck Unterschiede jetzt " VOLL".
Hatte mit denn infill bei denn 15mm Cube herumgespielt mit 0,01mm.
Jetzt muss ich nurnoch denn Drucker schneller einstellen, da habe ich erstmal im Reprap forum nachgefragt.
Wie ich die Z Axe bei homing langsamer laufen lassen kann,dammit die y und x Axe bei normal einstellungen laufen ;).

romvor
02.01.2014, 13:18
Gratuliere!
Habe die Zahnriemenräder gefunden und eingebaut, ...Sind das welche die Du vorher selbst gemacht hattest??

http://diy-community.de/attachment.php?attachmentid=101030&stc=1&thumb=1&d=1377418972 (http://diy-community.de/attachment.php?attachmentid=101030&d=1377418972)

Gruß

romvor

chaserder
03.01.2014, 16:16
Moin
Nein die sind am anderren 3D Drucker Chassie, der Bald weiter gemacht wird.
4x Alu Zahnriehmenräder T2.5 Pulley mit 16 Zahne,
hatte ich in ebay anfang Dezember für 18€ gekauft "auf verdacht das ich sie doch wohl brauche" und in denn Drucker jetzt am laufen.:nevreness:

Morgen werde ich ihn richtig einstellen ,war bisher nur auf Augen Mass :D.
Im reprap IRC wurde mir schnell geholfen ,das Homing problem mit Der Z Axe langsamer machen.
Ich hatte immer in der Falschen Zeile herum gestellt.:smoke:

chaserder
04.01.2014, 09:14
Habe es geschafft 3D Drucker ist eingesellt.
Filament fördern war 0,27mm zu viel und die y & x Axe waren auch 1,26mm zu viel.

Mein Hotend Hatte ich mal zerlegt um zu gucken wo das Filament schmilzt.
Das Filament steigt flüssig nicht hoch,nur da wo es soll tuht es schmelzen "Filament makiert" :drunk:.

Mit mein letzten 0.3mm Vhm Bohrer hatte ich nochmal eine Hutmutter gebohrt "fast sogar die Mitte getroffen",
diesesmal mit meiner neuen Mini Tischbohrmaschine ,Das Ergebniss ist sauberer als mit meiner Drehmaschine.

Vieleich kommen heute Die 0.35mm Vhm ;)

Gestern Abend wie ich wieder ein Test Druck machen wollte, gab es nur noch Probleme.
Filament wurde ein Paar mm gefördert dann war immer wieder schluss.
Problem ist der Alu Block beim ersten anheizen,hatte sich das M6 Gewinde im Alu Block verzogen und lag Optimal an der Gewinde Stange an.
Durch mein zerlegen wurde Das Gewinde zu sehr geweitet,muss also neu gemacht werden . :(

VierPunktZwo
04.01.2014, 13:15
Ich hätte direkt nen Job mit Verdienstmöglichkeit für dich! ^^

https://www.dropbox.com/s/69zrbzy1lz53xnc/Omnimac%20APM%20Mount%20v1.5.stl

OT ende

Hellhamster
04.01.2014, 14:13
Würde es dann Sinn machen die Gewindestange demnächst mit Wärmeleitpaste zusätzlich einzukleben um die Wärmeübertragung zu maximieren?

chaserder
04.01.2014, 15:10
Hellhamster hmm ich denke mal bei über 240 Grad würd die Nicht lange halten.

Heute Morgen hatte ich im Eisenwaren Handel. Schöne M6 Messing Hülsen gefunden, und die Köpfe haben schon ein leichten Winkel.

Die 0.35mm Vhm sind heut angekommen.:8:
Und jetzt sieht es so aus Die Hülse wird im Alublock gespannt,da sollte dann eigendlich ein guter Wärmeübergang sein.
:smoke:
Da bin ich nacher gespannt ,"darf erst ab 15 Uhr die Drehmaschine Heulen lassen :disturbed: " um die M6 mit 3.2mm zu Bohren.

@Reddisch das dauert noch bis ich was machen kann, will erstmal Herum spielen dammit ich mich mit der Steuer software besser aus kenn.
Wenn ein Schrottes DVD liegen hast , kannste davon die Dämpfer nehmen.Und denn Rahmen einfach aus ner DVD Hülle mit nen Cutter schneiden ;).

chaserder
04.01.2014, 17:43
So mein Hotend V2 ist fertig :35:
Ein 0.35 Vhm ist mir abgebrochen :disillusionment:

Jetzt wird erstmal die Bude geputzt, und nacher getestet.

Mr. Chicken
04.01.2014, 19:03
Wozu ist eigentlich die Heizplatte unter der Grundplatte?

Habs noch nicht gefunden aber womit druckst du denn überhaupt? Ist das ein dünnen Kunsstoff Faden? Und wie kommt der ins hotend?
Ist die Gewindestange etwa innen hohl?
Und wozu dienen die ganzen Unterleg Scheiben auf der Gewindestange?
Gruß

MBNalbach
04.01.2014, 21:54
genau, erklär mal die heiße düse da =)

chaserder
04.01.2014, 22:04
Das Prinzip is wie bei einer Heisklebe pistole ,nur das es mit kunstoff Draht gemacht wird .
die Heizplatte ist dazu da "da es nicht abfliegt und soll auch verhindern das sich das was man druckt nicht verziehen soll".


Ich bin im moment Sprachlos, mit denn neuen Hotend habe ich die selben probleme.

VDX
04.01.2014, 23:49
... wenn ihr am DIY-3D-Drucken Interesse habt. könnt ihr euch ja hier reinlesen - http://www.reprap.org/wiki/RepRap/de

Ich bin seit etwa 7 Jahren aktiv dabei, obwohl der Kunststoffdruck mit den FDM/FFF-Köpfen für viele meiner Anforderungen viel zu grob oder 'zu kunststoffbezogen' war.

Aktuell bin ich wieder mal dabei, das mit 'Laserunterstützung' und Materialwechsel in Richtung Keramik und Metall etwas proffessioneller zu gestalten ;-)

Viktor

chaserder
12.01.2014, 19:01
Moin
Da letzte woche mein Eigenbau nicht wollte,hatte ich ein j-head MK5 in ebay gekauft.
Donnerstag war es da ,ein Test cube konnt ich unsauber drucken, bei einen 8mm wellen Bock war es Bockiert.
Das ding bekommt der Händler wieder.
Freitag Abend nochmal gedanken über ein Hotend gemacht.
und Sammstag angefangen zu bauen bei denn kühlfins hatte ich meine abstechstähle nicht gefunden :(.
Da kamm dann die Kurzschluss entscheidung und habe sie mit der Handsäge gemacht :O.
Naja das ding sieht nicht schön aus jetzt aber es funtzt ohne probleme jetzt.
online hatte ich dieses Mendel 90 Hotend gesehen ,das da zwischen Heizblock und Hutmutter Düse 1 bis 2 mm luft sind .
So habe ich meine auch gestaltet.

Ein Paar 8mm Wellen Böcke hab ich jetzt ausgedruckt "pass genau ,muss nicht nachbohren"

chaserder
12.01.2014, 19:09
Ich lasse ihn grade für denn einfachen Galileo 3D Drucker schon mal ein Paar Teile drucken
http://reprap.org/wiki/Galileo

Dann habe ich bald nen Zweiten ;).
Der soll dann ohne Heizbett Drucken.

Hellhamster
12.01.2014, 19:17
Was würde so ein Gallileo 3D Drucker kosten, bzw. was braucht man dann noch damit er funktioniert? Das wird ja immer interessanter hier.

chaserder
12.01.2014, 19:43
Müsste ich mal gucken Filament verbrauch und Strom ,
Ich würd auch mal in ebay da Vieleicht nach denn Prusa /mendel ABS Kit gucken, die gehen meist recht billig weg.
ich verwende bei meinen Drucker Astrosym 17Pm-k031-02v 1,8grad 800ma ,die bekommt man meist günstig in ebay

Als einfache Steuerung würde ich die hier nehmen
Sanguinololu Rev 1.3a unassembled ohne Stepp Treiber 21,94
http://www.ebay.de/itm/271078101223?var=570118566094&ssPageName=STRK:MEWNX:IT&_trksid=p3984.m1497.l2649

und vieleicht von hier A4988 3D Printer Driver Module Stück EUR 2,46 "von denn bekomme ich noch 8 Stück "
http://www.ebay.de/itm/251383411888?ssPageName=STRK:MEWNX:IT&_trksid=p3984.m1497.l2649


Ach ja das ist ein ultra simple Drucker da weis auch nicht wie es aussehen tut wegen Schwingungen beim Drucken .
also die Prusa i3 hatte mir gekosstet

Holz rahmen von denn einen ebay verkäufer icl porto 35€
Prusa i3 Abs Kit kann man meist günstig in ebay ersteigern zwischen 20 bis 35€ " Ich hatte 52€ Sofort kauf gemacht leider "
Va 8mm Stahlwellen ,billige Grade M8 und M10 Gewinde Stangen und eine M5 Edelstahl gewindestange. ist man so bei 20 bis 25€

Lm8uu Linearlager 10er Pack bei Ebay 8.. 9€ ,11 brauch man bei der.
dann noch M3 Schrauben, M8/M10 Muttern und Unterlegscheiben , ich hatte welche in ebay gekauft 50/100 /200ter Packs

Hotend Selbsbau
Keramik Heater Pack
http://www.ebay.de/itm/301001691180?ssPageName=STRK:MEWNX:IT&_trksid=p3984.m1497.l2649
und 20x10 und 16rund Alu hatte ich in ebay von den Alulutz da gekauft.

-----------
@Hellhamster von denn Gallileo 3D Drucker Rate ich ab ,die X Axe hängt nur auf einer M8 Gewinde Stange ,
und Da eine exakt Grade zu bekommen ist fast unmöglich. Also hab ich Murks gedruckt.
als Lager werden da gedruckte läufer benutzt ,die sind da auf denn einen Bild zu sehen.

Und Ups hatte boden und Deckel dicke auf 0 stehen statt 1mm dicke :P ,da sehen die Teile genau so aus wie sie in denn einen Bild zu sehen sind.
der Druck hatte ca 185 Minuten Gedauert.

romvor
13.01.2014, 11:44
Servus, zwischendurch mal 'ne blöde Nobefrage:

- DIY 3D-Drucker
- Diy Plotter (http://diy-community.de/showthread.php?24712-Diy-Plotter&highlight=cnc+fr%E4se)
- DIY CNC fräse (http://diy-community.de/showthread.php?23183-CNC-Die-Neun%B4te-P)

die sehen (für mich) vom Grundaufbau alle gleich aus. Kann man da nicht ein all-in-one-Geräte aka Dieeierlegedewollmilchsau bauen?? D.h. 'nur' der Kopf wird ausgetauscht?

Gruß

romvor

MBNalbach
13.01.2014, 12:47
doch geht. bei conrad wird so eine "sau" bald angeboten... zuerst als drucker, andere wechselmodule sollen folgen.

romvor
13.01.2014, 13:33
Interessant, dann 'braucht' man nicht soviel Platz
101813 101814
Renkforce RF1000
... Der Renkforce-3D-Drucker RF1000 nutzt das Verfahren der Schmelzschichtung (Fused Deposition Modeling, FDM) und verarbeitet laut Conrad "alle gängigen Materialien wie z. B.: ABS, PLA, PVA, EcoPLA, PET, Taulman, Laybrick, Bendlay, Laywood-D3, HIPS und smartABS". Er kann Objekte bis zu einer Größe von 25 cm x 23,5 cm x 17,5 cm aufbauen. Für die Verarbeitung von ABS ist die Arbeitsplattform beheizbar....

- Golem: Conrad entwickelt eigenen 3D-Drucker (http://www.golem.de/news/renkforce-rf1000-conrad-entwickelt-eigenen-3d-drucker-1312-103259.html)
- Die Welt: Conrad verkauft günstigen 3D-Drucker als Bausatz (http://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article122782223/Conrad-verkauft-guenstigen-3D-Drucker-als-Bausatz.html)
- Conrad Renkforce 3D Drucker-Bausatz RF1000 (http://www.conrad.de/ce/de/product/1007507/Renkforce-3D-Drucker-Bausatz-RF1000) ~ 1500,-

EDIT:

Naja so ist das auch wieder nicht. Ein Beispiel aus der Praxis, das ich schon gedruckt habe:

Ersatzgriff für einen Külschrank, ca 100g. Kostet in der Fabrik im Spritzgussverfahren mit Material, Energie und Personalkosten sicher nur ein paar Cent, ist am 3D Drucker aber auch zum Materialpreis zu haben, sprich etwa 22 €/Kilo für Spulen 4 €/Kilo für Pellets. Dazu kommt, dass man am 3D Drucker sellten voll Druckt sondern eher 2-3 Shells plus 10% Füllung, was absolut stabil ist aber sicher 50%+ Material spart. Also 1,10 € von der Spule über Pellets gar nur 20 Cent.

Über Pellets muss man wissen, dass es eigentlich keine richtigen kommerziellen Produkte gibt die Pellets nützen, da die Hersteller der Drucker natürlich wenig Interesse daran haben die Verbrauchsmaterialien an denen sie genauso verdienen wie 2D Druckerhersteller an ihren Tinten aus der Hand zu geben. Es gibt allerdings viele kleinere Projekte wie Fillabot oder auf Kickstarter die durchaus funktionieren. Tatsächlich also hat die Fabrik nur den Vorteil des geringen Einkaufspreises, der mit Pellets für Einzelstücke aber durchaus stark angenähert werden kann.
.....
Quelle (http://forum.golem.de/kommentare/foto/renkforce-rf1000-conrad-entwickelt-eigenen-3d-drucker/wird-langsam-immer-interessanter./78454,3580841,3580841,read.html#msg-3580841)Pellets?

EDIT2: Pellets!
101816
diy / homemade filament

- Ponoko: Open source filament maker (http://blog.ponoko.com/2012/06/25/open-source-filament-maker/)

E3: - DIY HDPE EXTRUDER - DIY cheapest plastic bottle extruder, recycle milk jugs into filament


http://www.youtube.com/watch?v=asxP23Jj3p8

Ich trag mal vorsichthalber keinen Plastikmüll mehr raus ....


.... sondern schicke diesen zu chaserder zum Drucken!!!

MatzeBeck
13.01.2014, 17:39
Aber eine All-In-One Gerät wird beim Fräsen (falles es nicht nur zum Styriopor fräsen gedacht ist) zu instabil sein und wenn man es stabil genug fürs Fräsen baut, wird es zu träge sein.

Aber deiner sieht ja schon recht nett aus .

Was ist von solchen fertigen Düsen zu halten? http://de.aliexpress.com/item/12V-0-4mm-Nozzle-Thermocouple-Single-Nozzles-3D-Printer-Print-Head-Extruder-FZ0627-Free-Shipping/1214711061.html

Mfg Matze

VDX
13.01.2014, 18:02
... ich habe für meine alte CNC-Fräse diverse Wechsel-Köpfe und passende Elektronik-Adapter, damit ich die Grundmechanik+Endstufen sowohl noch mit der original-Software zum Fräsen ... als auch mit 'umswitchen' zum 3D-Drucken á-la RepRap ... oder mit Laserkopf zum Lasergravieren/Schneiden ... oder mit Paste-Dispenser zum Paste-3D-Drucken oder als Klebstoff-Dispenser verwenden kann.

Da das auf Dauer aber zuviel Rumgewurstel mit dem Wechseln zwischen Fräsen und Lasern (häufigste Anwendungen) ist, habe ich mir jetzt noch eine schnellere Servo-CNC-Anlage besorgt, die ich gerade umrüste fürs 'laserunterstützte' 3D-Drucken und alle möglichen Laser-Applikationen mit/für verschiedene Materialien und Fertigungsmethoden.

Außerdem bin ich noch dabei einen Galvo-Scanner fürs schnellere Lasern aufzubauen und zu programmieren ... und im Regal wartet noch ein stabiler A3-Plotter darauf, daß ich ihn mit einem leichten 25W-Laserdiodenmodul bestücke ...

Wenn ich's schaffe, mir noch etwas mehr Platz zu organisieren, werde ich mir noch eine weitere oder mehrere Anlagen mit höherer Geschwindigkeit und/oder Genauigkeit (bis in den sub-µ-Bereich) aufbauen ... so schön eine 'eierlegende Wollmilchsau' auch klingt, die Umrüsterei und das Reinigen nach dem Fräsen oder Stauben/Spritzen ist auf Dauer zu mühsam ... da ziehe ich dann doch wieder 'eineindeutige' Systeme vor, die meist auch besser an die jeweilige Aufgabe (Masse/Gewicht, Geschwindigkeit, Genauigkeit, Zubehör, Schutzmaßnahmen, ...) angepaßt sind ...

Viktor

chaserder
14.01.2014, 05:41
Moin
@ romvor all in one Geräte finde ich nicht gut ;) ,
Da man nicht nur die köpfe umbauen muss "Druck Bett ... muss man ja alles je nach dem umbauen und neu einstellen" .
Das macht man nur ein paar mal mit :P .

Mal als Anregung bei thingiverse "Prusa I3 Frame......, gibt es von vielen Arten von Druckern die Fertigen Laser cut /Fräs DXF Datein.
Hier gibs doch einige die eine große CNC Fräse haben ,die vieleicht sowas fräsen würden.
http://www.thingiverse.com/search/page:3?q=Prusa+i3&sa=

Die Teile für denn Printrbot von thingiverse werd ich am we ausdrucken ;).
Muss nurnoch ein Cad Program finden was das Bearbeiten der Teile vereinfacht.
im Cad auf Single Z Motor umbauen auf Zahnriehmen bei denn Gewinde Stangen,Z Axe + 2 M10 Gewinde Stangen als stabilisierung.
Und mit bowden extruder arbeiten das die X Axe weniger Gewicht hat, um schneller Fahren zu können.

Gucky
14.01.2014, 06:53
Mal eine Anregung am Rande, weil aus China ja auch Zweifarbköpfe mit zwei Motoren kommen:
Wenn man an die Schrittmotorwelle (verlängert) zwei Freiläufe gegenläufig montiert (Helibau o.ä.) und an deren Abgänge
den Filament-Vorschub, dann könnte man mit zwei Schrittmotoren über die Drehrichtung vierfarbig drucken...
(Und ich würde das sogar in einer einzigen Düse zusammenfassen, wenn möglich)

Nur so am Rande, ich habe selber leider keine Zeit dafür.
cu Gucky

romvor
14.01.2014, 14:08
....Da das auf Dauer aber zuviel Rumgewurstel mit dem Wechseln zwischen Fräsen und Lasern (häufigste Anwendungen) ist,.....

... so schön eine 'eierlegende Wollmilchsau' auch klingt, die Umrüsterei und das Reinigen nach dem Fräsen oder Stauben/Spritzen ist auf Dauer zu mühsam ... da ziehe ich dann doch wieder 'eineindeutige' Systeme vor, die meist auch besser an die jeweilige Aufgabe (Masse/Gewicht, Geschwindigkeit, Genauigkeit, Zubehör, Schutzmaßnahmen, ...) angepaßt sind ...
....@ romvor all in one Geräte finde ich nicht gut ;) ,
Da man nicht nur die köpfe umbauen muss "Druck Bett ... muss man ja alles je nach dem umbauen und neu einstellen" .
Das macht man nur ein paar mal mit :P . ..... ICH mach nix sauber! die Späne vom Fräsen sind die Pellets zum Drucken.
Im Ernst, klingt einleuchtend. Bin dann mal gespannt, wie's der blaue C das löst.


edit:

Mal eine Anregung am Rande, weil aus China ja auch Zweifarbköpfe mit zwei Motoren kommen:
Wenn man an die Schrittmotorwelle (verlängert) zwei Freiläufe gegenläufig montiert (Helibau o.ä.) und an deren Abgänge
den Filament-Vorschub, dann könnte man mit zwei Schrittmotoren über die Drehrichtung vierfarbig drucken...
(Und ich würde das sogar in einer einzigen Düse zusammenfassen, wenn möglich)

0.2mm Nozzle Extruder Print Dual-Head 0.2mm Nozzle PrintDual-Head for 3D Printer (http://www.ebay.de/itm/0-2mm-Nozzle-Extruder-Print-Dual-Head-0-2mm-Nozzle-PrintDual-Head-for-3D-Printer-/321149921390)für 96,- €, günstiger als ich Dachte.


101844

chaserder
15.01.2014, 06:03
Nozzle PrintDual-Head for 3D Printer die gibs auch schon ab 80€ ;)


der Smartrap Sieht auch Interessant aus, und ist noch einfacher aufgebaut.
http://reprap.org/wiki/Smartrap_mini

hmm das Filiament müsste Billiger werden :16:.
Habe gestern Abend 4 Rollen bestellt .:black_eyed:

romvor
15.01.2014, 12:27
Ja der Smartrap Mini sieht minimalistisch aus, fasst wie ein Kunstwerk.

101863

Was zahlst Du für ein Kilo Filament? ~ 30,- € ?

btw hab gerade gesehen das es auch 'Holz (http://3druck.com/nachrichten/neues-holz-filament-druckt-inklusive-maserung-325889/)' und 'Sandstein (http://www.3d-print-news.de/sandsteinartiges-material-fur-den-3d-drucker-vorgestellt/)' (?) zum Drucken gibt.

- thingiverse: Print wood now - with tree rings! LAYWOO-D3 mm filament
(http://www.thingiverse.com/thing:30552)
101865 101866
3D gedrucktes Holz


... Je nach Temperatur lassen sich so auch authentisch wirkende Jahresringe erzeugen, die dem “Holz” die typische Maserung verleihen. Bei 180°C hat das Filament eine helle Farbe, bei 245°C wird es dunkler. ...

VDX
15.01.2014, 12:55
... ich bin gerade am Entwickeln eines alternativen Druckverfahrens mit dünnen Drähten -- im Prinzip ginge das mit Angelschnur oder jedem Faser-/Draht-Typ, den ich aufgeschmolzen bekomme ... damit dürfte das Druckmaterial deutlich günstiger sein, als normales Filament ... und auch viel einfacher selber herzustellen, da der Durchmesser bei dünnen Drähten (und bei meinem Verfahren) nicht mehr so kritisch ist, wie bei den FDM/FFF-Druckköpfen.

Wenn's zeitlich hinkommt, stelle ich das auf der METAV im März vor ... ein paar 'unkritische' Bilder von den Ergebnissen auch schon vorher ;-)

Viktor

romvor
15.01.2014, 13:18
Wenn's Bezahlbar wird, druck ich mein eigenes H.R. Giger Alien Zimmer

101868 101867 via Michael Hansmeyer (http://www.michael-hansmeyer.com/projects/projects.html?screenSize=1&color=1)
Digital Grotesque

chaserder
15.01.2014, 20:06
Für´s Filament ,eine Rolle 1KG 24,70€
Habe ich bei denn händler gekauft
http://www.ebay.de/itm/121238142670
jaa es gibt schon recht viele Arten an Filament Variationen.
da kann man viel Experimentieren ;)

war eigendlich Interessanter ist Transistoren und so selber drucken ;), das möchte ich auch noch probieren :D

Der Smartrap ist auch minimalistisch ;) , ist aber auch Interessant zu bauen ;).
Druckzeit wird glaube so ca 5 bis 6 Stunden werden bis die Teile fertig sind.


VDX mit dünnen Drähten ,gibs nicht da das problem mit denn Vorschub ,bei einer bestimmten Press Spannung wärend des Drucken.
Das der draht einfach weg knicken tut.

VDX
15.01.2014, 22:00
VDX mit dünnen Drähten ,gibs nicht da das problem mit denn Vorschub ,bei einer bestimmten Press Spannung wärend des Drucken.
Das der draht einfach weg knicken tut.

... es kommt auf die Vorschubmethode und die dabei auftretenden Kräfte an -- ich habe schon mit 27µ dicken Bonddrähten aus Gold und 10µ dicken Platindrähten gearbeitet ... und mit 1µ dickem Wollastondraht, das war aber etwas anderes ...

Die 'Druck-Drähte' dürfen auch etwas dicker sein, damit's nicht zu lange dauert, Volumen aufzubauen ;-)

Viktor

chaserder
16.01.2014, 04:52
Achso ich hatte nur gedacht des wären Kunstoff drähte.

Meine Prusa i3 im vergleich zwischen 0.3 und 0.4 düse Sparrt man weit über 30...40% Druckzeit.
Sprich man müsste es Kompensieren bei dünnen Material auftragen mit über 800...1500mm Sec auf beiden Axen oder schneller fahren.
Da müsste man dann schon Mit Massiven Zahnstangen arbeiten,um schneller Volumen auf zu bauen zu können.

ich muss bei meiner Prusa mal gucken wie schnell ich Drucken kann mit der 0.4 Düse ,bisher war ich bei 120mm Sec mit der 0.3 Düse.
Da wurde die schon etwas lauter,und mein Stuben Tisch hatte schon mal ein bischen mit gewackelt.

Denn Smartrap werde ich Statt mit Angeldraht,ehr mit einen Zahnriehmen ausrüsten"vom Drucker / T-rex Heli Riehmen".

Gucky
16.01.2014, 06:30
>>>Nozzle PrintDual-Head for 3D Printer die gibs auch schon ab 80€ ;)<<<
Es ging hier nicht um die Kosten...

Mein Ansatz war: Ein Motor, zwei Farben
Zwei Motoren, eine Düse, vier Farben

VDX
16.01.2014, 10:02
Achso ich hatte nur gedacht des wären Kunstoff drähte.


... das Material wäre bei meinem System egal - mit Kunststoff gehts einfacher und schneller, da die 'Drähte' dicker sein können ... damit fange ich auch an ...

Auf Dauer soll das aber einen 'Multi-Farben-/Multi-Material'-Drucker abgeben, der mit einem Zuführungsmagazin von unterschiedlichen 'Drähten' (Material, Farbe Durchmesser) in der Lage sein soll, z.B. ein Handy zu 'drucken' ... dabei fängt man mit der Gehäuserückseite (Kunststoff) an, wechselt intern zu Keramik und Metall, setzt fertige Chips, Verbindungskabel und Displays/Kameras/Glasplatten ein, und versiegelt das Ganze dann wieder mit Kunststoff ...

Viktor

VDX
16.01.2014, 18:18
... hier, in Post #19 ein Bild von dem Laserkopf-Prototypen fürs 'laserunterstützte' 3D-Drucken: http://diy-community.de/showthread.php?26060-Platinenfertigung-mit-Laserdioden/page2&highlight=Multidiodenkopf

Viktor

chaserder
16.01.2014, 20:12
@Gucky mit vier Farben und 2 Motoren das wird schwär, hatte schon mal ein gedanklichen ansatzt in denn reprap forum presentiert , aber der wurd schon Probiert .
da wären über 10 Farben möglich "naja funtzt aber nicht :( ".

Ja VDX das wäre nen Genialer drucker :16:
25W IR laser Könnt ich auch noch gebrauchen Darf aber nicht mehr als 60€ kossten :cold:

Ach ja habe auch angefangen denn Smartrap zu drucken :5:

chaserder
19.01.2014, 21:36
So ich habe etwas weiter experimentiert, und mein Hotend Kühler/lüfer Halter verbessert + Druck kühlung.
Freitag Abend Hatte ich angefangen denn Printrbot V3 mal aus zu drucken,
und dabei vergessen gehabt das beim letzten mal säubern das Das Filament leichten hablen fast nen knoten in der Rolle hatte.
bei 70% "3uhr Morgens " gabs nen Knall :O "wo ich wach wurd von " .da lag dann die rolle vorm Drucker.:cursing:

Ich hatte auch mit denn uhu Klebe Stift ein bischen gespielt,wollte mal meine Hot plate aus lassen.
bei kleinen sachen ging es ,nur bei Großen lösten sich die Ecken/ Seiten ,so das sich es Gewölbt hatten.

Der Smartrap ist ausgedruckt und soweit zusammen gebaut,sieht Interessant aus ;).
Denn Bowden Extruder, da benutze ich einen anderen.
Habe als Motor ersatzt einen Nema17 dummy gedruckt.
Nächstes We geht es weiter mit denn,werde es auch mal mit der Angelschnur probieren ;).

Seit knapp 8 Stunden drucke ich jetzt denn Printrbot V3 in Blau mit 100mm Sec Geschwindikeit :O, gegen 23 Uhr sollte er nach Cura fertig sein.

chaserder
04.02.2014, 15:49
So mal wieder etwas neues ;)
Kann jetzt mit Karton Wall in die Höhe Drucken ohne das Sich Spannungs Risse bilden,
da hatte ich vorher das problem ab 5 cm Höhe beim drucken das sich es zu sehr abgekühlt hatte.

Hatte von denn CoreCube SAKURA die Z-Axe ausgedruckt mit 100mm sec und 40% Infill " Knapp 10 Stunden waren es :O "
http://www.thingiverse.com/thing:150767/#files

Da die Z-axe für Lm10uu lager mit 10mm Wellen sind ,
habe ich in Free 123D Design Cad Lm10uu /8uu , 19 /15mm Reduktionen gemacht "Das Erste Selb´s hergestellte :P".
Auf denn Bild zu sehen sind die Ersten misslungene Reduktionen "die anderren sind gut und Passgenau ",
zu schnell/geizig gedruckt bei 0.3 höhe und 3% infill ,und 0,2mm shell dicke:O.

Hatte aus Kanada :O viacad V6 bestellt für 12€ ,ist heut angekommen.
Ja war Cool hatte von inch auf mm umgestellt , und nacher erst bemerkt das der Raster Kasten nur 5x5mm groß war.
Und da hatte ich in Micron"unter 1mm" eine Halterung gemacht :O.
Stehe noch mit viacad so nen bissle auf Kriegsfuss ,das beim Extrudieren er bestimmt was man aus nen 2D Shape hoch zieht.
Das gefällt mir besser bei denn 123D Cad,das man einfacher Shapes von 2D zu 3D extrudieren kann mit Angabe wie hoch.

In Viacad muss ich noch wie auf denn einen Test Bild , die Wellen Halter mit Zahnriehmen Rollen,also die x und y Axe komplett zeichnen.
Und bis Freitag ausgedruckt haben ;),Da bekomme ich dann die Stärkeren Schrittmotoren und Neue Präzision Wellen.

polarie
04.02.2014, 16:48
ist ja echt geilomat ....
hmm ich glaub ich muß mir das mal live und mit kaffee in der hand angucken ...

wie weit bist du weg von Schenefeld? :5:

chaserder
04.02.2014, 17:23
So nach google Maps ca 22 bis 25 km nach Harburg :smoke:

Hellhamster
04.02.2014, 18:30
Hmmm, die 100 Km würd ich auch noch fahren. Chaserder, Polarie, wie wärs mit nem spontanen Mini-Forentreff?

polarie
04.02.2014, 21:51
grundsätzlich ja - :)
sollte aber chaserder entscheiden ...
außer er hat muße seinen 3d-printer durch die gegend zu karren :1:

chaserder
05.02.2014, 07:50
die Prusa durch die Gegend karren nö ,das werde ich nicht ;), habe ja kein Auto und habe auch keine lust das ding durch die Gegend zu tragen :O.

Kennt jemand Günstige Quellen für Acryl / plexiglas platten ?, in ebay 7 Euro pro 500x500x2mm Platte sind mir zu teuer.

chaserder
05.02.2014, 20:02
Kennt einer diese Schrauben ? ,bin grad auf der suche wie die dinger heissen :3:
die sind auch Ideal fürs Hotend bau

entarger
05.02.2014, 20:09
Sieht aus, wie eine Form von Verschlussschrauben.

Flo1K
05.02.2014, 21:58
Das sind sogenannte Blindstopfen!

Gucky
06.02.2014, 17:34
Falls es 1/4" ist:

https://www.landefeld.de/artikel/de/verschlussstopfen-aussenskt-g-14-16-bar-ms-vernickelt/VS+14+A+MSV?param_1=VS-14MSV

cu Gucky
Falls es NPT o.ä. ist, mal bei/nach Swagelock suchen

chaserder
07.02.2014, 14:57
Oki danke ;)
hmm wenn ich jetzt auf solche wechsel muss ich mir nen paar Gewindeschreider dafür besorgen :(.

Mittwoch war der Horror Tag schlecht hin Viacad hatte öffters alles was ich als Gruppe hatte, wieder zerlegt oder einzellne sachen verschoben....
Abends waren die X Axen Halterungen fertig gezeichnet.
Wie ich es in Stl Exportieren wollte,kam "No mesh objects Displayed!"
viacad ist echt kommisch,konnte es in Step Exportieren und in 123D als Stl Speichern.
Nach 1 Stunde Drucken ,gabs Probleme auch noch mit der Hutmutter war Abs seitlich rausgequollen.
Beim Reinigen ist mir die Gewindestange an der Reduzierung gerissen.
Gestern wieder ein Paar neue Gemacht 2x Edelstahl und 2x Messing,
und nicht drauf geachtet bei der Hutmutter ... kamm dann auch wieder Abs seitlich rausgequollen.
Heut Morgen Habe ich nochmal eine Hutmutter in der Mitte Getrennt, um zu gucken dammit die Genau Abschliesst.


Heute Ist Freitag
Die Schrittmotoren sind nicht da ..., Der Händler ist in China freiern ....
die Linearwellen sind auch nicht da ... obwohl es verschickt sein solle ,seit einer Woche.
ich hab wieder bei denn Bessten Bestellt .
So macht Ebay Spass :P

Gucky
07.02.2014, 16:36
Dreh zuerst eine normale Mutter drauf, dann die Hutmutter.
Mit der normalen konterst du dann, das sollte dichter werden als nur die Hutmutter.
Notfalls kannst du noch eine Alu oder Kupferdichtung zwischen die beiden Muttern legen.
Viel Erfolg...
cu Gucky

chaserder
07.02.2014, 19:02
Gucky nö das ist keine gute Idee :1:
Wie auf denn einen Bild muss die Gewindestange wegen der Hutmutter auf knapp 5mm Abgedreht werden auf 3mm Länge,
und vorne muss der winkel sein dammit die Gewindestange mit zur Kappe der Hutmutter abschliessen tut.
An sonnsten bildet das Filament im Gewinde eine Isolation"und es Druckt nix mehr ",da Hilft auch leider nix zum Konntern.
Auf jedenfall Funtzt der Druckkopf wieder.

Meine Wellen Halterrungen habe ich auch fertig ausgedruckt "mit Aceton gepinselt", und passt alles.
Da die tollen Wellen nicht angekommen sind. werd ich Va2 wellen nehmen,leider muss ich alle neu zurecht schneiden.

chaserder
10.02.2014, 18:33
So ich hab mal wieder ein bissle geschafft.
die Y Axe habe ich von SOLIDOODLE genommen mit einen gedruckten adapter das der nema17 Passt ,und mir ein Schrittmotor Halter gemacht .
Denn Alten rahmen neu gebohrt umd mit M3 Gewinde versehen,
und alles soweit zusammen geschraubt.
also bisher jetzt die gesammte Druck Zeit der Teile 26 Stunden :20:
Fahrbereich der Axen wird ca 23x33x20cm sein

Arbeitet hier jemand mit Viacad ?

niefe9181
24.11.2014, 15:45
Did you build that 3D printer kit all alone? So far, MakerBot works fine in my 3D printing production. I heard UP! And DIY kits like MakiBOX are good machines and inexpensive. As long as it supports my spools of PLA and Backlink, I won’t bother demanding any other 3D printing machine.

chaserder
25.11.2014, 05:08
Yes i Build this all alone .
the project is scrapped at the moment."my Prusa i3 Worket fine ;) "

For the Next Projekt! "lol"
I have buy`It from Ebay StepStick DRV8825 have 32 x multipler,
and if my account says yes to stepper motors with 0.9 degree or purchased 0.36 degree
for a better Theoretical 3d print resolution "to about 600mm sec,up to 4 print heads".

This is for my Christmas holiday project, again a 3D printer

chaserder
30.12.2014, 20:38
So gehörrt ja hier rein ;)
wie im anderren thread beschrieben das der Holzrahmen oben verbogen war von der von der I3.
Das mit denn Alu profil naja ,Sonntag war es wieder verbogen/verdreht....
Gestern in bauhaus 16x370x450mm Mdf Platte gekauft, und die Prusa auf die Platte mit Alu L Profile auf geschraubt.
Neue Firmware aufgespielt, dann wieder mit denn Messschieber alles neu eingestellt.

Und zuletzt kamm die Idee eine Mk8 0.4mm Düse für 1.75mm filament zu nehmen in meiner prusa ,dann habe ich die in meiner Drehmaschine auf 3.2mm aufgebohrt für 3mm filament.

Der erste neue Druck 0% infill ,düse ist gut Masse stimmen...
jetzt kann ich endlich weiter machen "die teile ausdrucken für denn V2 Drucker"