PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 3d Mit CRT Beamer Möglich?



Commodore Man
09.02.2013, 22:22
Hi!

Dieshier ist mein erster Beitrag, also zuerstmal kurz was zu meiner Person:
Ich heiße Christian und bin seit ca. 3 Wochen Stolzer besitzer eines SONY VPH 1270 Picture Digital RG50. Zu meinen Anderen Hobbys gehören das Retrocomputing (Commodore 64 lässt grüßen) und Vintage Audio / Video. Ich beschäftige mich normalerweise also eher mit alten Aufzeichnungsmethoden, wie Video 2000, SVHS usw. gerade deswegen sollte es auch ein CRT Beamer werden, da man mit DLP und Co bei so ner Quelle ja kein vernünftiges Signal bekommt.

Nun bin ich aber von der Bildqualität wirklich sehr angetan, und das obwohl die EInstellung des Beamers noch lange nicht optimal ist (Im Moment ist er noch nicht richtig fest installiert).
Meine Schwester ist eher Modern gelagert und ein absoluter fan von 3D. Nach einigem Suchen im Netz konnte ich die unterschiedlichsten Statements zu diesem thema lesen. Von Super bishin zu geht garnicht war alles mit dabei. Es soll wohl je nach röhre Probleme mit Nachleuchten von grün geben. Dazu hat man durch die Brille einen Helligkeitsverlust.
Zuletzt stelt sich mir die Frage, wie man den beamer überhaupt ansteuert? Man braucht ja ein Gerät, das das 3D Signal vom BluRay Player nimmt und in 2 schnell wechselnde Bilder wandelt und dazu dann noch die Shutter brillen passend ansteuert.

Meine Frage jetzt: Hat das schonmal jemand von euch gemacht (evtl. auch mit nem gerät dieser Serie) und kann seine Erfahrungen kund tun? Welche Hardware braucht man für die ansteuerung? (ich hab ne RGBVH karte in dem beamer drin).

Gruß C-Man

Metalheim
10.02.2013, 01:49
Ich kenne den 1270 jetzt nicht genau, aber prinzipiell ist es möglich.
Ein Problem ist natürlich die halbierte Helligkeit, die bei der ohnehin nicht allzu üppigen Helligkeit der CRTs besonders schmerzt. Hinzu kommt noch die Nachleuchtdauer, die zu Schlieren bzw. Ghostings führen kann.
Als Ansteuerung würde ich am besten einen PC wählen, dort kann man am leichtesten 120Hz Ausgabe einstellen, ob es auch 3DBD Player gibt, die das können weiss ich nicht.

Ich habe früher einen CRT-Monitor auf 120Hz@SXGA betrieben und war positiv angetan, Schlieren o.ä. habe ich nicht beobachten können.

Hellhamster
10.02.2013, 10:20
Interessierne würde mich das auch. Vor Jahren zu CRT-Monitor-Zeiten gab es die " Ela Revelator"-Brille samt Grafikkarte https://www.google.de/search?q=elsa+revelation&ie=utf-8&oe=utf-8&aq=t&rls=org.mozilla:de:official&client=firefox-a#hl=de&client=firefox-a&hs=Xl9&tbo=d&rls=org.mozilla:de:official&spell=1&q=elsa+revelator&sa=X&ei=7mUXUf6tIJDEtAbVq4GgDQ&ved=0CDAQvwUoAA&bav=on.2,or.r_gc.r_pw.r_qf.&bvm=bv.42080656,d.Yms&fp=1d5c3600a247570a&biw=1024&bih=605
Die ist mangels 3D-Untertsützung der Spiele schnell vom Markt verschwunden, funktionierte aber problemlos auf Shuttertechnologie aus dem PC. So etwas müsstest Du haben, und eben die Software die das3D-Bildmaterial entsprechend umwandelt.

Schnipp
10.02.2013, 11:52
Im Prinzip müsste es auch relativ einfach mit 3D Shutterbrillen aus dem Consumer bereich gehen.
Dazu müsste man einfach mal eine Infrarotdiode an ein Ozi anschließen und vor so eine 3D Kiste stellen.
(Leider habe ich keinen solchen 3D Fernsehr und leider noch weniger ein Ozi)
Das Signal müsste man einfach mit einem Arduino kopieren können und mit der Sync Leitung des RGBHV Signals Syncronisieren.

Die anderen 3D Brillen für den Computer sehen alle doch sehr groß und schwer aus.

Motobias
10.02.2013, 14:08
kauf dir noch nen zweiten projektor, ich hab noch ne lineare polarisierungsmaske für crts hier ;)

ansonsten steht schon viel zum active 3d bei curt im forum...

Commodore Man
10.02.2013, 16:26
Also ganz ehrlich: Polarisations3D wäre schon echt Geil. Aber dazu fehlt es mir zum ersten an nem zweiten Beamer und zum zweiten an Platz. Ich muss schon so sehen, wo ich den kasten unter bringe.
Konvergenzeinstellung der 2 Beamer dürfte ja nicht so das Problem sein, wenn man sich da mal etwas Zeit nimmt.

Ich werde mich denn wohl mal beim Curt reinlesen. Ich muss gestehen, als newbee sind mir die einschlägigan Seiten noch nicht so bekannt :12:

Motobias
11.02.2013, 14:25
ich glaube mehr wissen als bei curt im forum wirst du zum thema crt nirgends finden ;)
viele lasse auf ihren 9" projektoren active 3d laufen, auch ohne schnelles p43 phosphor auf grün !

Commodore Man
11.02.2013, 18:23
Hab jetzt zumindest theoretisch was gefunden.
Stichwort 3D Fury/HD Fury 4. Dieses würde ein 3D Signal vom Bluray Player epfangen und dann entsprechend in die wechselnden Bilder umwandeln. Dazu übernimmt es auch die ansteuerung der Brillen.

Leider kostet der ganze Spaß (mit 2 Brillen) knappe 500€. Die sind im Moment leider nicht drin. Zudem habe ich noch keine Infos drüber gefunden, ob es mit den 07MP Röhren von Sony geht, wie sie in meinen verbaut sind.

Das ganze wird mal mal auf die lange Bank geschoben werden, bis ich Geld für über habe.

gruß C-Man

Metalheim
11.02.2013, 20:25
Mhmkay, 500€ sind ne Hausnummer. Dafür kriegt man locker einen PC mit BD Player und 5 Brillen, Sendern etc.

ollekatz
11.02.2013, 20:29
Ich würde bei diesen Investitionssummen allerdings dem CRT den Rücken kehren und lieber in einen D-ILA Projektor investieren. Habe bei meinem Vater einen JVC X30 installiert, und obwohl das "nur" der kleine ist, macht der ein sehr beachtliches Bild, da kann mein Sony 1251 garnicht mehr mithalten. Und man hat natürlich einen sehr schicken 3D Support ;-)

Grüße,
Stefan

Commodore Man
11.02.2013, 22:21
Joa. Wird vermutlich besser sein.

Aber beim CRT Bleibe ich trotzdem. Klar mag ich da vermutlich von der Bildschärfe (Helligkeit sowieso) nicht an aktuelle DLP´s herankommen. Aber Subjektiv habe ich bis jetzt nichts besseres gesehen. Es gibt bestimmt bessere CRT´s. Der Sony ist ja jetzt doch ein einfacheres Modell, mit seinen 9 Korrekturpunkten usw.
Jedoch gerade mit "schlechten" Signalen, wie ich sie Häufig habe (Videorecorder und Co.) ist ein CRT eben unschlagbar. Und auch bei DVD´s mag ich den Charakter des Bildes. Schon alleine, weil man eben absolut keine Pixel erkennen kann, weil es einfach keine gibt ;). Digitalbeamer hab ich da immer minimalst unscharf gestellt, sodass es mir gefallen hat :D. Und das trotz fullHD auflösung.

Wenn ich mal zufällig geld über hab (Hab ich eh nie), dann werde ich es nochmal in Betracht ziehen. Wär schon alleine Interessant, da das HD Fury ja der beste HDMI Konverter sein soll, den es am Markt gibt. Im Moment habe ich noch nichts, um HDMI in den Beamer zu bekommen, da mein Cinemateq Picture Optimizer Plus II etwas zu alt dafür ist.

Gruß Christian

ollekatz
11.02.2013, 22:29
jap, bei den alten Formaten ist der CRT defintiv die beste Wahl :-)

Wobei ich sagen muss, dass ich auch schon 9" EM-Focus Geräte gesehen habe und die JVCs und vor allem der Sony VW1000 (High-End München letztes Jahr) haben mich schon sehr beeindruckt :-)

Aber wenn mir jemand einen schicken Sony G90 zu einem vernünftigen preis anbieten würde, würde ich das nicht ablehnen :D


Grüße,
Stefan

Hellhamster
12.02.2013, 10:54
Es ist ja nicht nur die Bildschärfem zu einem guten Bild gehören viele Faktoren wie Peak-Helligkeit, Schwarzwert, Kontrast usw.usw... Ein ordentlicher CRT sticht da heute noch immer die meisten Digitalen Beamer im Durchschnitt aus. Klar verliert er in Punkto Schärfe, macht dieses Manko aber in anderen Bereichen wett. Vorallem die Betrachtungsentfernung spielt da eine große Rolle. Von einer Super-Schärfe profitiere ich meiner Meinung nach nur, wenn ich so nah an der Leinwand sitze das ich einzelne Pixel noch erkennen kann, bei 1080p muss das also eine SEHR große Leinwand sein oder ich muss sehr nach dran sitzen. Dazu kommt das die interne Technik des Digitalos DLP sein sollte, da man sonst gerade wegen der guten Schärfe ein Fliegengittermuster sehen kann (Panasonics mal ausgenommen, die haben da ne Technik gegen). Bei DLPs kann es bei älteren Modellen halt noch zu Regenbogen-Nachschlieren kommen, aber bei den modernen Geräten sollte das obsolent sein. Wenn man also so weit entfernt von der Leinwand sitzt das man die einzelnen Pixel eh nicht mehr erkennen kann, ist die bessere Schärfe (fast) hinfällig.
Insgesamt als Fazit muss ich sagen das man bessere Digitalos bekommt, aber diese kosten dann sehr sehr viel Geld, zumindest in meinen Augen. CRTs bekommt man hingegen schon fast nachgeworfen wenn man Ihre Leistung in Relation stellt. Vorallem bei kleinen Kinoräumen gefällt mir die extrem geringe Rauschkulisse die CRTs abgeben, während digitale Projektoren eigentlich immer störend zu hören sind aufgrund ihrer kleinen schnell laufenden Lüfter.
Was mir beim CRT punkto Auflösung besonders gefällt ist die Tatsache, das es keine fixe native Auflösung gibt. Deswegen punkten sie ja gut bei niedrigen Auflösungen wie VHS-Recordern. Aber seien wir mal ehrlich, die Kohle für nen High-End-Digitalo haben die wenigstens von uns über, und für max. 100,- Euro bekommt man in der CRT-Sparte Geräte für die man sonst min. 800,- Euro ausgeben müsste, zuzüglich 2-3 Lampen.

Commodore Man
12.02.2013, 12:34
Genau :). Zudem scheine ich recht empfindlich zu sein, was DLP angeht. Bei den Farbradgeräten sehe ich bei schnellen helligkeitswechseln eigendlich immer nen regenbogen. Bei älteren teils auch beim blinzeln.

Das mit der Auflösung war eben auch einer meiner Hauptgründe. Zwar kommen die Multiscan geräte mit einfachen Composite Signalen nicht so gut klar, da man dort dann scanlines erkennen kann, aber dafür gibt es ja Scandoubler.

Übrigens: Wenn wir schonmal beim Preis sind. Ich habe für meinen Sony Lächerliche 16€ bezahlt. Dafür aber eine Längere Anfahrt gehabt, weswegen ich auf eine Endsumme von ca. 100€ komme. Einen Satz ersatzröhren habe ich mir mittlerweile auch schon gesichert, sodass die nächsten jahre gesichert sind :)

Hellhamster
12.02.2013, 13:42
Das ist ein wirklich sehr sehr guter Preis. Ich hab für meinen Marquee 8000 um die 60,- Euro gezahlt, plus ca. 60,- Euro an Spritkosten. Als Fernsehersatz würd eich die Teile wegen des Stromverbrauchs in zeiten ständig steigender Stromkosten nicht mehr verwenden. Mein Marquee verbraucht im Duchschnitt gemessene 300 Watt pro Stunde bei 8Zoll-Röhren. Mit den anderen Geräten komme ich auf etwa 350 bis 370 Watt pro Stunde Geamtverbrauch, das sind pro Stunde ca 10 Cent. Für ein Heimkinoerlebnis ist das OK, also zahle ich pro Filmvorstellung 20 bis 30 Eurocent. Aber um halbherzig werbeverstopfte schlechte Serien zu gucken ist mir mein Geld zu schade. Bei konservativer Einschätzung kann ich mit meinem Marquee noch 4000 bis 6000 Stunden gucken bis die Röhren erhebliche Farbfehler generieren. Bei durchschnittlichen 2 Stunden pro Film entspricht das 2000 bis 3000 Filmen. Wenn ich dann miteinberechne das ich etwa 2-3 Filme pro Woche darauf gucke, habe ich also gut und gerne 1000 Wochen, also fast 20 Jahre Restnutzungszeit. Selbst bei 3 Stunden täglicher Nutzung würden die Röhren noch mindestens 4 Jahre halten, bis sie nur noch fürs Videospielen nutzbar sind, und in 4 Jahren wird es andere Technik oder Beamer geben. Die Preise für die alten Kisten werden so schnell nicht steigen.

Motobias
13.02.2013, 19:11
nimm doch nen rechner und hol dir zum experimentieren die nvidia shuttebrille ;)

Hellhamster
13.02.2013, 20:00
Bin ich auch für. Und falls das alles funzt hast Du Pionierarbeit betrieben von der ich profitieren kann :)

Z
23.04.2013, 14:50
bei 3D hat man leider nur noch die halbe frequenz. was 2D 60hZ hat ist in 3D dann nur noch 2x 30Hz.
und das flackert. dh du bräuchtest nen beamer, der min. 100hZ schafft. (2x 50hZ)
die bandbreite des 1270 ist 40MhZ. den kann man nicht "unendlich" hoch betreiben.

http://myhometheater.homestead.com/bandwidthcalculator.html


ps:
du brauchst sicher noch einen Avatar...

VDX
23.04.2013, 15:06
... wegen der 1/2 max. Frequenz bei Shutterbrillen würde ich auch eher zu zwei Beamern und H/V- oder Zirkularpolarisierung greifen - da hast du zwei 'echte' Halbbilder mit der vollen Bildwiederholrate und eine passive Brille ...

Viktor

Hellhamster
23.04.2013, 21:56
Also in der Theorie bin ich dennoch daran interessiert, mein Marquee 8000 hat 100 Hertz. Falls da mal wer Pionierarbeit geleistet hat, würd ich gern alles darüber erfahren.

Commodore Man
23.04.2013, 22:07
Also bis 100 Hz kann ich ihn problemlos feuern. Ich habs mal Getestet. Anfangs wollte ich so sehen, aber die Bewegungsabläufe gefallen mir bei 75Hz besser.
Testweise bin ich auch mal auf 150Hz gegangen. Auch das nimmt er Klaglos mit (Mit Linetripling vom Pic Optimizer, also keine Vollauflösung).

Mal sehen, ob ich iwo her so ne Nvidia Brille bekomme. Einfach, weil man ja mal probieren möchte. Nachdem Motto: "Weil ich es kann!"

Gruß C-Man

Z
24.04.2013, 10:23
ok, es ist nun 3 jahre her....(daß meiner verstaubt)
aber killst du nicht deinen proki damit?
ich schätze der schafft max 70hz interlaced, je nach auflösung.
...das sind für mich 2x35Hz

oder liege ich da falsch?

Z

noos@xp37+
04.06.2013, 13:31
Hallo,

ich denke ich darf mich Poweruser in Sachen 3D an CRTs nennen. Allgemein ist 3D am CRT eher für Fortgeschrittene, da ohne P43 Phosphor dann Wissen über die analogen Bildparameter vorhanden sein muss. Nur so kann man das Ghosting umgehen. Ich habe das mal in einem VR Forum beschrieben. Der Link: http://www.mtbs3d.com/phpbb/viewtopic.php?f=26&t=13765

...der Textauszug: If you like to know more than I can explain, than try to google "lumagen" and or "radiance" plus "3D" and/or porches. These are video processors than can be programmed to change any resolution and refresh rate to the customized anti ghosting resolution. This process can also be done with powerstrip or (disliked by me) with the NVIDIA cust. resolutions driver option.

For sure I am using this also on CRT monitors/projectors!

It is all about giving the green tube more time to let the old picture decay. Therefore you add blank vertical (!!!) lines/ inactive lines to the picture. These lines are in any signal, but you will increase them, so that there is a longer blank period after and or before the next picture. So that is the basic idea that I never was able to use with success, until I found the following info: Move the picture with the front and the back porches into the shutting period of you glasses! So normally you are completely ghosting free with an extra of 450-550 blank lines at 720p at 100hz (120hz or higher will need a little more lines, but your CRT must be able to handle huge resolutions). So I was adding anything between 100 and 500 lines, equally mixed between vertical front and back porches and some sync width - no good success, some probably. In my case, I need for a Sony rear projector 380 on front, 80 back porches and some (40) sync width. I simply start with increasing one porch until I reach 300-500( and I am also forced to in increase horizontal back porches to keep the picture in position), than I look at the 3d picture, and I still notice ghosting :-((( But look close than, it will only be at (for example) one half/third of the upper picture. So than go back to powerstrip and give some numbers to the opposite porch. You will see that the ghosting area moves - so than move it out until you are ghosting free. It was like magic when I saw the first time a clean picture!!! I used Mirrors Edge starting camera over the buildings at the beginning of the game - clean! Mirrors Edge is the number one ghosting title I know. Please recommend me another hard one for tests...
Back to resolution fitting. You will very soon find out what your crt needs where. And at what resolution the picture can still be fully stretched by the screen, because the monitor thinks that the black lines are active picture. Thats why I skipped 848x480 or 1066x600 - the more active horizontal lines, the more inactive ones you can add! If your screen has no size problems, you also do high interlaced resolutions like 1600x1200i or 1920x1080i at 100hz - plus porches you will be less than 100khz. My 1280x720 at 100hz plus porches is a 115khz signal! Make sure the game uses the resolution, so set you desktop with powestip in that resolution. Than powerstip should do the rest when the game starts with the same res. as the desktop (but you can support it with "refresh lock", a great program). But normally powerstip does everything, even when it is minimized in the background!




Wer also keinen Lumagen hat, sollte 3d sowieso nur am Pc machen, weil er da die Porches hinzufügen kann. Außer er hat P43, dann klappts auch schön mit PS3 und Co (mit Zusatzgeräten).

Wenn Ihr am Pc 3d Vison von Nvidia betreibt, übernimmt das USB Dongle den Sync zur Nvidia Brille. Dort gibt es aber oft ein USB Lag, da die Software den Sync gemäßt dem angeschlossenen Anzeigegerät berechnet. Da CRTs garnicht mehr unterstützt werden, wird meißt ein falscher Sync berechnet - und es entsteht Ghosting wo keines sein sollte. Am besten Forceware Treiber bis 186.xx verwenden, dann klapp auch mit analogem CRT 3d output.
Den sync würde ich aber doch lieber von anderen Geräten erzeugen lassen wie HD Fury 4, Moome EXT 3d oder sowas hier: http://www.ebay.de/itm/HDMI-DVI-3D-SYNC-Splitter-VESA-3-pin-IR-Emitter-siehe-3D-universal-KIT-/160680578757?pt=DE_Technik_Computerzubeh%C3%B6r_Ka bel_Adapter&hash=item25694f0ec5
Ein solcher 3d sync für Brillen ist immer sehr genau, da er aus dem Bildsignal erzeugt wird, und der CRT lagfrei ist!

Am Pc gehen aber auch Nvidia Karten unter xp bis zur 7900GTX mit den alten Stereotreibern (Forceware 162.50 mit Stereo 162.50). Dazu ein altes VGA Dongle (geht nur bei den alten Karten!) wie das von der Revelator, und los geht es. Mit den alten Treibern gehts aber auch digtal, wenn HD Fury 4, Moome EXT 3d und co verwendet werden.

An solchen Geräten mit dem 3d Sync Ausgang (Hd Fury, Moome...) könnte ihr alle Brillen/Emittersysteme hängen - auch moderne Funksysteme (vorsicht Strahlung, da Rückkanal von der Bille zum Emitter - dafür können Funkbrillen das Timing steuern, und so viel Ghosting loswerden).

Sorry, viel zu erzählen aber nur wenig Zeit - aber bitte fragt nach wenn Euch ein Punk unklar ist oder Ihr ganz andere Kombinationen plant.


Gruss

Marc


Ps. @ Motobias.: "kauf dir noch nen zweiten projektor, ich hab noch ne lineare polarisierungsmaske für crts hier ;)"

Was ist das für eine Polarisierungsmaske? Orginal oder diy? Active oder passive

Motobias
05.06.2013, 10:22
anscheinend original ! linear polarisiert...passiv natürlich !

noos@xp37+
05.06.2013, 12:58
Hallo,

und noch ein kurzer Nachtrag. Wer bei Nvidia Vision mit den org. Brillen das Problem mit dem (Sync) Ghosting am oberen oder unteren Rand hat (je nachdem ob Decken- oder Bodenmontage), braucht nicht unbedingt einen genaueren Sync zu erstellen mit Zusatzgeräten. Meistens tun es 100 extra Zeilen in einer "Custom Resolution". Also wenn Ghosting oben, 100 extra porches (blanking) vertikal front hinzufügen und das Bild in den Sync der Brille schieben. Bei Ghosting unten, analog 100 vertikal back. Wenn kein P43 verwendet wird, gleich nochmal 400 extra nachschieben.
Leider leider ist bei Nvidia 3d vision kein interlaced möglich. Ich hab zwar geschafft(!!!) unter win7 echtes interlaced zum laufen zu bringen mit Gforce Karten - aber 3d kann nicht in i gerendert werden. Wer alte Nvidiakarten in Xp verwendet, kann alles in interlaced machen! Allerdings habe ich auch schon mal mit 3d Vision 360p 96hz laufen lassen in 3D - dann klappts auch mit kleinen CRT Hausnummnern. Zur Zeit mache ich flickerfreies 720p mit 150 hz auf einem Ultra, da sucht man lange unter Digitalen die mehr als 60hz pro Auge schaffen.
Mit ATI Grafikkarten geht natürlich auch 3d, wenn man Tridef oder Zalman Treiber verwendet, aber dann braucht Ihr ein Gerät für den Brillensync(Hd Fury, Moome....)


@Motobias: Danke für die schnelle Antwort. Falls es nicht zuviele Umstände macht, wären ein paar Bilder von der Maske hochinteressant. Falls möglich hier im Thema oder via PM, ich kann Dir aber auch gerne meine Mailadresse schicken.


Gruss


Marc