PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Philips Hopper XG10 Farbverschiebung. Hilfe!



lenswenn
08.01.2013, 19:33
Liebe Forumianer :-)

Ich weiss, ich weiss, man sollte seinen Beamer nicht zerlegen - und wenn nur dann, wenn man in wieder perfekt zusammenbauen kann.
Zwecks Komplettsäuberung habe ich meinen Philips Hopper XG10 auseinandergenommen und gesäubert. Seit dem Zusammenbau (keine einzige Schraube fehlt - immerhin!- ist er zwar sauber, aber es gibt eine Farbverschiebung-> gelb/blau. Offensichtlich habe ich - obwohl ich an den Filtern (ausser seichter Druckluft) nichts gemacht habe, irgendwas falsch zusammengesetzt. Ich kann auch nirgendwo etwas finden, wo ich die Filter verstellen oder einstellen kann. Und fest sitzen tun sie alle.
Anbei als .jpg was der Beamer tut bzw. nicht tun sollte.

Anmerkung:
Natürlich ist mir bewusst, dass der Hopper ein "betagtes" Gerät ist, aber fix Teufel noch mal, er hat bisher perfekt seine Dienste getan und es wäre einfach schade um ihn :-)

Vielleicht weiß ja jemand einen Rat und kann mir zur Seite stehen. Danke an die Gemeinde und liebe Grüße
lenswenn

Metalheim
08.01.2013, 21:34
Erstmal herzlich willkommen im Forum,
allem Anschein nach hast du ein Konvergenzproblem, sprich die LCDs sind verrutscht. Das kann schnell passieren (manchmal schon wenn man den Beamer beim Transport stark schüttelt)
Dazu musst du die LCDs im laufenden Betrieb (Achtung Hochspannungsfürhende Teil) mit sehr viel Fingerspitzengefühl in die richtige Position rücken.

Da die LCDs nur um wenige Millimeter (wenn nicht sogar weniger) verschoben sind, kann es zum kniffligen Gedultsspiel werden, bis alle Farben wieder Deckungsgleich sind.
Außerdem musst du mit den Folien-Anschlusskabeln sehr vorsichtig sein, da diese schnell brechen können.

Mfg Metalheim

Volker88
08.01.2013, 22:08
Hallo,

nun wenn ich hier mal aus dem Fundus meiner unendlichen Erfahrung und Weisheit folgenden Senf ....... uueähja... usw. .

Wie Metalheim ja schon schrieb die Konsequenz aus der Verschiebung der Konvergenz ist nun zu tragen.

In der Wagerechten ist wohl alles im lot. Es scheint wohl nur ein Display in der Senkrechten verschoben zu sein.

Ich tippe auf das Rote Display.

Drücke die Daumen zur Reperatur.

Gruss V88

Schnipp
08.01.2013, 22:38
Ich würde eher sagen das Blaue Panel ist zu weit links.

Motobias
09.01.2013, 00:59
also in der sekrechten ist für mich alles gut...waagerecht ist das panel allerdings um so einige pixel off...
wenn die panels nicht verschoben sind, hast du vielleicht am prismenblock rumgemacht ?!

lenswenn
09.01.2013, 17:00
Ja, ich hatte den Prismenblock (der ist mit drei schrauben fixiert), wo drei Filter dranhängen, rausgenommen. Möglicherweise (??? kann mich aber nicht 100%ig erinnern) habe ich, um an den Prismenblock ranzukommen und ihn zu säubern, einen der Filter leicht abgeschraubt. An den anderen aber nichts gemacht. Nur-> welcher Filter kann das sein. (blau, rot, gelb...?)
Und wenn´s einer der gewesen ist, wie stelle ich das wieder richtig ein? Sehen kann ich ja nur etwas, wenn ich alles wieder zusammengebaut habe und den Beamer einschalte...???

Danke nochmals für Deinen Hinweis und vielleicht weißt Du ja einen Tipp.
Liebe Grüße
lenswenn

Motobias
09.01.2013, 22:38
die filter sind egal, es geht um die panels !
kannst du ausschliessen, dass du den prismenblock vielleicht verrückt hast ?

DocSinclair
10.01.2013, 11:42
Schau Dir mal die Polfilter zwischen Prismenblock und Panels an.
Da sitzt vielleicht einer schief (doppelte Brechung -> Bild wird parallel verschoben).

Gruss.....Der Doc

Schnipp
10.01.2013, 12:25
Wenn wir schon alles auflisten -> Es kann auch eine verstellte Lampe oder ein verstellter Spiegel sein.

lenswenn
16.01.2013, 13:47
Ich habe den Prismenblock ausgebaut und fest steht: Es ist das blaue "LCD" verschoben.
Das Problem ist nun folgendes. Da ich nur im eingebauten Zustand und natürlich bei eingebauter Platine nur ein Bild sehen kann um das LCD einzurichten (Habe den Ventilator leicht angehoben und kann mit einer spitzen Zange das LCD rauf/runter - links/rechts bewegen), kann ich das LCD dabei aber leider nicht fixieren. Deswegen verschiebt sich dieses natürlich wieder beim Ausbau des Prismenblocks. Habt ihr einen Tipp, wie ich das am besten bewerkstelligen kann? (Wie haben das die Philips-Techniker damals gemacht. Hatten die einen Spezialadapter o.ä.?)

Bitte um eure Tipps. Danke!

Metalheim
16.01.2013, 14:02
Ich nehme an, das wurde maschinell eingesetzt.
Evtl. mit Klebeband/Kitkleber(â la pattafix) oder ähnlichem fixieren