PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lampe gegen unreine Haut



Playfield
07.06.2012, 21:30
Hallo zusammen,

eventuell hat ja einer von euch auch Probleme mit einer unreinen Haut, und hat auch schon viele Dinge getestet.

Also ich schon viele Jahre lang mit einer „leichten“ Akne zu kämpfen, wobei leicht immer vom Auge des Betrachters abhängt. Vor zwei Jahren hat mich das ganze schon ziemlich runtergezogen, und bin zu sehr vielen Hautärzten gefahren. Immer das selbe, Antibiotikum, Isotretinoin (sehr gesund), oder irgendwelche unglaublich teuren Therapien. Ich habe auch schon mehrere Monate auf Milchprodukte verzichtet, oder mich ausschließlich von Salaten und Gemüse ernährt, um die Ernährung als Auslöser auszuschließen.

Dann habe ich Benzaknen 5% verschieben bekommen, eine von zig Salben, und die getestet. Die Salbe hat mir am besten geholfen, und die benutze ich immer noch täglich. Eigentlich soll man die Salbe nicht so lange anwenden, ich schmiere die mir nun schon fast zwei Jahre ins Gesicht. Setze ich diese nur zwei Tage ab, geht’s wieder los! Zusätzlich bin ich alle 1 – 2 Wochen Schwimmen gewesen, und im Schwimmbad ins Salzwasser, und im Winter hier und da mal für 10 Min unter die Sonnenbank. Insgesamt wohl nicht das gesündeste aber meine Haut ist viel besser geworden!

Jetzt hatten wir ja schon paar sonnige Tage, natürlich war ich da auch viel draußen. Leider begünstigt zu viel UV-Licht die Verhornung der Haut, und das Hautbild wird schlechter. Nach jedem Blick in den Spiegel habe ich wieder gedacht, dass es etwas dagegen geben muss. Die Sonnenbank hilft wohl, weil die Bakterien abgetötet werden und die Haut braun wird, somit sieht man Entzündungen nicht mehr so gut. Aber UV-Licht ist nicht all zu gesund..
Dann habe ich mich an einen Bericht erinnert, wo Forscher die Ausbreitung von Schimmelpilzen und Mikroben unter Licht mit verschiedenen Wellenlängen getestet haben. Dort hieß es, dass 450nm blaues Licht die Ausbreitung von Schimmel um 80% reduzieren kann. Bakterien breiten sich ebenfalls nicht mehr so stark aus.

Dann habe ich mal gesucht, und tatsächlich eine Studie gefunden die sich mit der Akne Behandlung mit blauem Licht beschäftigt. Klick (http://www.dr-kern.de/deutsch/produkte/maspo/beautyskin-studie.html)
Dort wurden sehr gute Ergebnisse mit blauem und rotem Licht erzielt. Allerdings ist mir nicht klar, welche Wellenlänge genau die besten Ergebnisse gebracht hat. Einmal ist von 415nm und einmal von 440nm die Rede. In der Studie wurden Leuchtstoffröhren verwendet, diese sind angegeben mit einer Wellenlänge zwischen 400 und 450nm! Meint Ihr die Toleranz von 50nm sind zu vernachlässigen? Das kann ich mir nicht vorstellen, schließlich wird bei anderen Quellen immer exakt auf die 415nm hingewiesen.

Wenn ich eine Solche Lampe nachbauen würde, hatte ich jetzt tendenziell zu Leds gegriffen, leider findet man kaum Bezugsquellen von 415nm Leds. Sollte ich welche bekommen, wie sieht es mit den Produktionsbedingten Toleranzen der Wellenlänge bei Leds aus? Ist die Chemische Zusammensetzung von dem Halbleiterwerkstoff nicht 100 prozentig wird das Licht eine andere Wellenlänge haben. Ich habe mir mal sehr günstige Leds bei eBay bestellt, 100 grüne wobei das Grün wohl 100 mal anders ausgesehen hat ;)
Was wäre außerdem noch wichtig für den Bau einer Lampe? Eine Lichtleistungsangabe pro cm^2 Haut oder so ähnlich müsste noch klar sein, oder?

Was haltet Ihr davon, und kennt einer zufällig eine Bezugsquelle für Privatpersonen für Leds dieser Wellenlängen?

Gruß Chris

DemolitionB
10.06.2012, 19:41
wenn die leuchtstoffröhren in dem bereich arbeiten, decken sie doch die 415nm ab. zur not kauf dir einfach einen filter mit 415nm wellenlänge. den packst du vor die leuchtstoffröhre oder ne andere starke lampe.

leds halte ich nicht für sinnvoll.

offensichtlich brauchst du laut studie auch rotes + blaues licht. dieses beauty skin licht.#


lies dir lieber die original veröffentlichung durch:
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/10809858
http://www.laser-therapie.nl/ee/lt.nsf/4003b80d305fd68ec1256fc400383c00/ab7e920a67c281e7c125714e0072396e/$FILE/Studie%20BeautySkin%20engl.pdf

und natürlich auch andere studien dazu:
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/17111415
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/15301568

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed?db=pubmed&cmd=link&linkname=pubmed_pubmed_citedin&uid=10809858

in den papern steht bestimmt auch was zum versuchsaufbau

Playfield
10.06.2012, 22:26
wenn die leuchtstoffröhren in dem bereich arbeiten, decken sie doch die 415nm ab.

Wenn das so ist, dann ist ja gut. Ich dachte, dass das Fluoreszenzlicht vom Leuchtstoff irgendwo zwischen 400nm und 450nm liegt, und Umständen kaum 415nm im Spektrum vorhanden ist.


Deswegen dachte ich auch erstmal an Leds, da die Wellenlänge bei den Dioden ja relativ genau ist...±10 nm





Diese beauty skin Leuchte habe ich auch gesehen, ziemlich teuer das Teil. Ich habe gehofft irgendwas selber bauen zu können, aber daran glaube ich auch schon nicht mehr. Diese 415nm Leuchtdioden gibts echt nicht oft, und wenn dann kostet so ein 20mA ding knapp 10 Euro:dread:

Leuchtstofflampen in dem Bereich findet man auch nicht gerade wie Sand am Meer, und wenn dann sind es die Ersatzlampen von der beauty skin Leuchte.



Naja ich werde mal die originale durchlesen, danke dir !

Gruß Chris

DemolitionB
11.06.2012, 00:10
Wenn das so ist, dann ist ja gut. Ich dachte, dass das Fluoreszenzlicht vom Leuchtstoff irgendwo zwischen 400nm und 450nm liegt, und Umständen kaum 415nm im Spektrum vorhanden ist.

ok, genau genommen hast du sicher recht, aber ich glaube das ist den bakterien mehr oder weniger egal.... naja man weiß es nicht. da kommst du aber wohl wirklich am besten mit ner lampe mit breitem spektrum + filter hin....


Diese beauty skin Leuchte habe ich auch gesehen, ziemlich teuer das Teil. Ich habe gehofft irgendwas selber bauen zu können, aber daran glaube ich auch schon nicht mehr. Diese 415nm Leuchtdioden gibts echt nicht oft, und wenn dann kostet so ein 20mA ding knapp 10 Euro:dread:

ich meinte eigentlich, dass blaues + rotes licht am optimalsten ist laut studie... also bräuchtest du wohl auch rote leds wenn man dem bericht glauben mag.

Matombo87
11.06.2012, 00:12
Also Leuchtstoffröhren haben im Gegensatz z.B. zu LED's ein sehr breitbandiges Spektrum. Dieses geht auch über die angegebenen Wellenlängenintervalle weit hinaus und kann eigentlich nur als Richtwert dafür genommen werden, welcher Bereich des (meist sichtbaren) Lichts am intensivsten ist. Schau hier:

98653

Wie du sehen kannst, können die Intensitäten über die Wellenlänge sehr breit streuen (auch bei nur 50nm). Hast du bei 400 und 450 ein Peak, liegt dazwischen kaum noch was.

Filter sollte man wohl nur verwenden wenn der Rest des Spektrums nicht erwünscht ist, ansonsten wird auch von dem gewünschten Spektralbereich Licht absorbiert.

Ich finde deine Idee übrigens sehr gut. Strahlenbehandlung gibt es ja auch für andere Hauterkrankungen und werden breit angewandt. Du kannst ja mal auf die Webseiten namenhafter Lampenhersteller gehen (OSRAM?!) und dir die Spektralanalysen durchschauen. Ich entsinne mich, dass Halogendampflampen in einem weiten Bereich variiert werden und sehr flexibel sind. Vllt findest du ja bei Growlamps oder so eine passende Lampe. Da müsste man sich aber wohl tatsächlich mal Gedanken über Strahlenschutz machen ;-) Hi-Power LED's wären natürlich genial....aber da steck ich nicht in der Materie drin.

Grüße