PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Auto Putzen für Männer!



bassi
23.03.2012, 21:18
Hallo meine Lieben,

heute will ich euch mal zeigen wie man(n) richtig Auto putzt! Mit meinem alten Auto bin ich wie viele regelmäßig durch die Kratzanlage gefahren, mit den Folgen die sicher jeder kennt. Haarlinenkratzer, Fliegenreste die nie abgehen, Wassertropfen, Wachs auf den Scheiben, Dreck in den Türfalzen,... Ach und 12,90 hat es auch immer noch gekostet!
Meinem Cabrio wollte ich das dann nicht mehr antun, in erster Linie wegen dem Verdeck. Was also Tun? Ach ja, ab in die SB-Box und mit dem Hochdruckreiniger sauber machen. Beim Sauber machen siehts immer gut aus, sobald das Auto trocken ist aber nicht mehr. Der Dreck geht nicht runter und das ganze Auto ist überseht von Wasserflecken. Auch keine Lösung.

Da hilft also nur ein: Handwäsche mit der zwei Eimer Methode!
Dazu wird zuallererst das komplette Auto mit Hochdruckreiniger oder Schlauch vom groben Schmutz befreit und anschließend mit einem Autoshampoo ordentlich eingeseift und anschließend wieder abgespritzt. Dann gehts ans Eimer vorbereiten. Man braucht einen Eimer mit klarem Wasser, einen Eimer mit Wasser+Shampoo (z.B. von Chemical Guys) und einen Microfaser Waschhandschuh.
Der Waschhandschuh wird jetzt ins Shampoowasser eingetaucht und eine Fläche von ca 50x50cm am Auto gesäubert. Anschließend wird der Handschuh im Klaren Wasser wieder vom Schmutz befreit und das Spiel beginnt von Vorne bis das ganze Auto gewaschen ist. Anschließend wieder abspritzen und mit einem Microfasertrockentuch das Auto abtrocknen, sodass keine Wasserflecken enstehen.
Zeitaufwand bis dahin keine 30 min und 20x sauberer als in der Waschstraße! Das ist auch das Programm das ich jeden Samstag mache. Zusätzlich wird alle 4 Wochen noch geknetet und Gewachst. Belohnt werde ich mit einem absolut Swirlfreiem und sauberen Auto.

Jetzt im Frühling wird das Programm aber noch etwas ausgedehnt. Begonnen habe ich mit einer kleinen Überholung des Motorraums. So sah es aus:

http://www.abload.de/img/autoputzen011yikid.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=autoputzen011yikid.jpg)

http://www.abload.de/img/autoputzen0144sk5r.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=autoputzen0144sk5r.jpg)

http://www.abload.de/img/autoputzen0150vk1l.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=autoputzen0150vk1l.jpg)

http://www.abload.de/img/autoputzen016qhjrk.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=autoputzen016qhjrk.jpg)

Pfui! Also erstmal alles mit All Purpose Cleaner (APC) 1:10 mit Wasser gemischt, eingeschäumt und einwirken lassen.

Wären dessen habe ich mich schon mal um die Sitze gekümmert. Zuerst auch mit APC gereinigt und anschließend mit Colourlock Lederreiniger Stark hinterher.

http://www.abload.de/img/autoputzen019nmj64.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=autoputzen019nmj64.jpg)

50:50

http://www.abload.de/img/autoputzen023f9ki3.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=autoputzen023f9ki3.jpg)

Gleiches Spiel mit dem Fahrersitz, der Rückbank, dem Lenkrad und dem Schaltknüppel. Anschließend wurde alles mit Pflegemittel von Colourlock versiegelt.

Kurz zurück zum Motorraum:

http://www.abload.de/img/autoputzen049r8jo8.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=autoputzen049r8jo8.jpg)

Nicht perfekt aber vorerst mal akzeptabel.

Weiter gehts mit den Türverkleidungen. Zuerst mal ordentlich mit APC eingeschäumt!

http://www.abload.de/img/autoputzen031n2j9c.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=autoputzen031n2j9c.jpg)

Anschließend mit einem Microfasertuch und Wasser abgewischt und CB99 von Cairbon drüber. Das glänzt nicht so extrem und schützt das Material sehr gut vor UV-Strahlung.

http://www.abload.de/img/autoputzen032l9kug.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=autoputzen032l9kug.jpg)

http://www.abload.de/img/autoputzen044iwjwn.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=autoputzen044iwjwn.jpg)

Genauso wird beim Armaturenbrett und der Mittelkonsole vorgegangen. Ein paar Impressionen:

http://www.abload.de/img/autoputzen035lnk1x.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=autoputzen035lnk1x.jpg)

http://www.abload.de/img/autoputzen037umjnt.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=autoputzen037umjnt.jpg)

http://www.abload.de/img/autoputzen03860jxz.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=autoputzen03860jxz.jpg)

http://www.abload.de/img/autoputzen039w6jfz.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=autoputzen039w6jfz.jpg)

http://www.abload.de/img/autoputzen043g0kqk.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=autoputzen043g0kqk.jpg)

Weiter ging es mit dem Verdeckkasten und den hintern Seitenteilen. Da habe ich die Bilder vergessen.

Danach dann die Einstiegsleisten und die Pedale:

http://www.abload.de/img/autoputzen02736k9n.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=autoputzen02736k9n.jpg)

http://www.abload.de/img/autoputzen028f0k7f.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=autoputzen028f0k7f.jpg)

http://www.abload.de/img/autoputzen029ehjuu.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=autoputzen029ehjuu.jpg)

http://www.abload.de/img/autoputzen030jhkdt.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=autoputzen030jhkdt.jpg)

Jetzt noch ein bisschen PlastStar drauf und gut ist =)

Das war es dann auch an Bilder für heute. Morgen geht die Putzorgie weiter!

Gruß Sebastian

erichstroh
23.03.2012, 22:41
Respekt, das wäre mal was für unser Auto. Letztes Jahr habe ich 5 Stunden lang saubergemacht, mit Außenwäsche von Hand, Polieren, Innenreinigung mit Staubsauger, Polsterreiniger, Fensterleder und Cockpitspray.
Ach ja: von Hand mache ich unsere Autos immer sauber, außer im Winter 1-2 mal sehen sie keine Waschanlage. Du hast absolut Recht was Waschanlagen betrifft. Wenn ich sehe, wie der Lack vom Firmenwagen aussieht, der nur in der Waschanlage gewaschen wird...

Matombo87
24.03.2012, 10:06
Hmmmm,
schöne Anleitung, hast dir ja ne Menge Arbeit gemacht. Sobald ich ein Auto habe das ich so sehr liebe wie du deines, wird bei mir auch mal so ne Wäsche fällig ;-)

Bei uns wird grundsätzlich nur im Schatten gewaschen (glücklicher Umstand eines eigenen Waschplatzes mit Abscheider =P ) und dann mit der ein Eimer Methode von oben nach unten. Also erstmal grob sauber Spritzen, Dach einseifen, abspritzen, obere Türhälfte einseifen abspritzen, untere Türhälfte einseifen abspritzen und dann gaaaaaanz unten sauber machen. Zuletzt die Felgen.

Im Extremfall wird dann nochmal abgeledert...aber mein Fiesta kriegt übers Jahr vllt 3-4 Wäschen von Hand und im Winter garkeine =) heute kommt die erste dieses Jahr.

Grüße und schönes Wochenende

Hellhamster
26.03.2012, 12:56
Wie bekommst Du die Fußmatten so schön sauber? ich habe meine versucht zu saugen und auszuklopfen, aber die sind immer noch recht dreckig.

bassi
26.03.2012, 17:16
Hallo,

weiter Bilder gibt's erst nächstes Wochenende, da zeige ich auch mal wie man Steinschläge preiswert und fast unsichtbar reparieren kann.
Ja Waschanlage ist halt wirklich so eine Sache. Heißt ja immer wieder, dass die neuen Anlagen mit den Microfaserbürsten kratzfrei arbeiten. Stimmt eigentlich auch, hilft aber nichts wenn der Dreck vom Vordermann noch in den Bürsten hängt und über den eigenen Lack kratzt.

So ein richtiger Waschplatz Zuhause wäre ein Traum. Das Grobe mache ich meistens in der SB-Box. Da wirst du aber immer angeschaut wie ein Aussätziger wenn du Eimer und Waschhandschuh auspackst :black_eyed:

Ansonsten würde ich mir aber an deiner Stelle mal überlegen auf zwei Eimer Methode umzustellen. Der Mehraufwand ist gering und der Lack wird es dir danken und wenn es dir bei deinem jetzigen Auto nicht drauf ankommt hast du schon den Dreh raus für das nächste. Auch das Fensterleder würde ich gegen ein Microfasertrockentuch (http://www.lupus-autopflege.de/Orange-Drying-Towel-Das-Trocknungstuch) tauschen. Das Abtrocknen geht damit deutlich schneller und lackschonender ist es auch.

Die Fußmatten oben sind nur abgesaugt, allerdings schon 4-5 Minuten pro Matte. Da die Matten eigentlich nie wirklich dreckig werden reicht Saugen aus.
Richtig dreckige Matten sprühe ich mit All Purpose Cleaner (Mischungsverhältnis ja nach Verschmutzungsgrad zwischen 1:10 und 1:4) ein, Bürste sie mit einer Pferdebürste ordentlich ab und nehme den Schaum dann wieder ab. Kann man mit einem Waschsauger oder einem nassen Microfasertuch machen.
Wenn sie dann nicht sauber werden hilft nur noch neu kaufen.

Gruß Sebastian

MBNalbach
26.03.2012, 19:24
Naja, die matten kann man auch ein bisl härter ran nehmen, ich mach die dinger mit dem Hochdruckreiniger sauber.

Ordentlich abspritzen, schmierseife einbürsten und dann mit hdreiniger solange abspritzen bis kein Schaum mehr kommt. Dann ab über die Leine oder übers Geländer zum trocknen.

Nach der Kur sind die schon sehr viel sauberer. Bei den blauen matten im smart Siehste jeden Mist.

Hellhamster
26.03.2012, 19:49
Ich dachte immer Reinigungsmittel wäre privat verboten wegen der Umwelt?

MBNalbach
26.03.2012, 21:56
kommt auf die gemeinden an...

Bodo
23.05.2012, 01:24
Reinigungsmittel?
Kommt auch drauf an was für'n Zeugt.
Wenn Du auf der Straße eine Motorwäsche mit Kaltreiniger machst kann es Ärger geben.
Auto-Shampoo sollte aber kein Problem sein, ist ja nichts anderes als Seifenschaum.



Cockpit-Spray würde ich nicht machen - das Zeug von Caramba stinkt und gibt so einen fettigen Film.
Ich nehme ArmourAll Kuststoffpflegemittel aus dem Pumzerstäuber. Gibt eine matte Oerfläche ohne Fingerpatscher.
Auch gut für Gummidichtungen am Fenster, Türen, Schläuche im Motorraum, ... den Reifen tut's auch gut.

Gruß
Bodo

MatzeBeck
23.05.2012, 19:56
ArmourAll Kuststoffpflegemittel ist einfach klasse! Nutze ich auch immer! Gibts auch als Kanister im Internet zu kaufen. Wir haben da gleich 5 Liter irgendwann mal gekauft.

Mfg Matze

bassi
23.05.2012, 20:09
Samstag ist mal wieder Zeit für etwas intensiveres Putzen, da mache ich mal noch ein paar Vorher/Nachher Bilder!

Noch mal zum Thema Cockpit-Spray:Hier gibt es wirklich sehr, sehr große Unterschiede zwischen den Produkten! Vieles ist absoluter Schrott, der das Armaturenbrett wie eine Speckschwarte glänzen lässt, stinkt, klebt, oder sogar das Material schädigt!
Ich bin ja ein Fan von matten Kunststoffoberflächen im Auto und da gibt es eigentlich nur zwei brauchbare Produkte, nämlich Sonax Extreme Matt oder noch besser das Cairbone CB99.
Für den restlichen Kunststoff im Innenraum und die Dichtungen nutze ich Koch Chemie Top-Star, für außen das Plast-Star.

Gruß Sebastian

do6elw
23.05.2012, 20:19
Also ich nehme für den Innenraum einfach ein Microfasertuch mit warmen Wasser und einem gaaaaaaanz kleinen Bisschen Seife. Ich finds top und viel besser als Cockpitspray.
Von Außen bekommt er einmal ne grobe Behandlung mit Hochdruckreiniger, wird dann mit dem Hochdruckreiniger eingeschäumt. Das lass ich dann 2-3 Minuten wirken, alles mit dem Hochdruckreiniger runter, nochmals einschäumen, dann mit der Bürste "einseifen", alles wieder runterspülen, Microfasertuch macht den Rest. Innenraum aussaugen und fertig ;)

bassi
23.05.2012, 20:27
Mit dem Cockpit-Spray sollst du ja dein Armaturenbrett auch nicht sauber machen, sondern nach dem Sauber machen pflegen :P

Wenn man das regelmäßig macht bleicht das Armaturenbrett nicht so extrem aus und bleibt auch flexibler.

Gruß Sebastian

Ted Logan
29.05.2012, 14:47
Sehr nette Anleitung. Ich muss zugeben, dass ich recht bequem bin und öfters mal in die Waschstraße fahre. Vielleicht versuch ich deine Tipps aber mal zu beherzigen und meinem Auto eine "persönliche" Wäsche zu gönnen.

Heimwerker1983
29.05.2012, 17:53
Top Anleitung hast dir echt Mühe gegeben mit deinem Wagen und das Ergebniss überzeugt auch.

Klinke mich dann mal ein da du ja Ledersitze hast gebe ich hier mal meine Anleitung für Stoff und Alcantara Sitze zum besten:

1. Sauberen Eimer mit ca 2 bis 3L lauwarmen Wasser füllen
2. Einen ca 5cm langen Streifen Feinwaschmittel (Rei in der Tube) ins Wasser geben und auflösen
3. Einen grobporigen Schwamm gut tränken und etwas drücken bis sich oberflächlich Schaum bildet
4. Die sitze mit kreisenden bewegungen abreiben
5. Eimer mit klarem kalten Wasser füllen und anschließend die Sitze mit einem angefeuchteten Schwamm abreiben
6. Sitze mit grobem Frottee (oder Frotier ka wie es jetzt richtig geschrieben wird) Handtuch trocken reiben
7. Schritte 5 und 6 wiederholen
8. Sitze bei offenen Türen trocknen lassen