PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Micro DIY Beamer - brauch eure Hilfe



MrGlasspoole
11.02.2012, 04:06
Hi,

ich brauche und versuche mich grade an einem Micro-Beamer.
Für was zeige ich euch wenns fertig ist :biggrin:
Nun habe ich zwar einiges gelesen usw aber es geht gar nichts außer einem Lichtfleck.

Der LCD ist 35 x 28 mm und in der Diagonalen 45 mm
Ich habe zwei sphärische Linsen da, einmal +49 mm und einmal +65 mm Brennweite und beide mit einem Durchmesser von 16,5 mm.
Fresnel habe ich +118 mm und +100 mm da.

Projiziert werden soll in einem Abstand von 10-15 cm eine Höhe von ca 4 cm.
Wobei nicht das ganze Bild gebeamt werden muß - also wenn nicht alles durch passt macht es nichts. Der wichtige Filmausschnitt ist nur ca 1,5 x 2,0 cm groß.

Ich hab mir nun aus schwarzem Karton erst mal eine Kiste gebaut die 118er Fresnel auf LCD größe geschnitten.
Die Fresnel habe ich noch nicht getrennt da ich hoffte das LCD Licht langt. Sind zwei SMD LED's mit ner Streuscheibe. Und mache ich die
Reflexionsfolie dahinter ab, dann erleuchten die den ganzen Raum. Hier langt ein Bastel-Birnchen doch auch: http://michelswunderland.de/solderiron/laterna.html

Einen 4 x 3 cm Spiegel habe ich auch noch. Das ganze soll so klein wie möglich werden und muss dann auch von ca 8 cm oben nach schräg unten beamen (keystoning?).

Brauch ich mehr Licht? Wie rum muss die Linse (Wölbung?). Wie weit der Spiegel zur Fresnel und Linse?

Bin für Ideen und Ratschläge dankbar.

Metalheim
11.02.2012, 14:49
Hi, du brauchst ne kräftigere Lichtquelle, selbst für eine kleine Projektion im Dunkeln.
Die Lichtquelle muss entweder punktförmig sein, oder paralleles Licht abstrahlen, eine Mattscheibe ist also kontraproduktiv.

Das du so viel Licht brauchst, liegt daran, dass du bei einer laterna Magica kein LCD im Lichtkanal hast, dass ca. 85-95% des Lichtes schluckt.

Grundlegendes zum Aufbau eines Beamers, Optikgrundlagen und Erklärungen zu den Anordnungen der Optischen Teile findest du hier gesammelt als Pdf:
http://diy-community.de/showthread.php?4738-Oldie%B4s-Beamer-Doku-quot-ein-mu%DF-quot

MrGlasspoole
11.02.2012, 19:31
Schönes PDF - endlich mal was mit Abständen - Danke.

Tja, nur bringt das nun wohl viele Probleme mit sich. Gibt es Fresnel aus einem Stück? Bekomme meine nicht auseinander.

Hab mal den versuch von Seite 59 gemacht und das kommt hin mit 118 mm.

Das mit dem Licht ist aber nun ein Problem. Ich hab einen 12V 20 Watt Halogenstrahler da - aber selbst der wird ja schon richtig heiß.
Heißt erst mal testen im Karton wird wohl nichts. Auch ist der Durchmesser des Halogenstrahlers schon so groß wie meine Fresnel.
Dadurch bleibt natürlich kein Platz zum befestigen bzw Hitze ist wohl nun ein riesen Problem.

Möchte ja natürlich nicht 20 mini Holzkisten bauen bis es passt und Karton wäre die einfachste Lösung.

Bin am überlegen ob das hier nicht die einfachere Lösung wäre: http://www.miniprojectorshop.com/eyeclops-mini-projector/
Nur weiß ich nicht was der minimale Abstand bzw die kleinste Projektion ist.
Und laut Amazon ist das Ding viel größer: http://www.amazon.com/gp/product/B0024I8H42