PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Apfelchips für's Fest mit wenig Aufwand selber machen.....



Matombo87
19.12.2011, 19:10
Huhu,
nach dem Erfolg der Quarkölteigpizza schmeiß ich nun was neues in den Ring: selbstgemachte Apfelchips!

Als ich letztens auf einem Weihnachtsmarkt eine kleine Tüte in die Hand bekam, haute mich und meine Freundin das Geschmackserlebnis einfach um.......durch die Säure des Apfels brennt es wahnsinnig auf der Zunge und ist angenehm süß zugleich. Kross und knackig sind sie auch.....der perfekte Ersatz für Chips mit massig Geschmackverstärkern, Fett usw.......(nicht das ich die nicht gerne essen würde ;-) )

Genauso Hammer wie der Geschmack ist aber auch der Preis......2,90 für ~100 Gramm......oft sogar über 4 Euro!!! Die Lösung konnte also nur eins bedeuten........SELBERMACHEN :glee:

Bevor ihr vom Lesen müde Augen bekommt, hier ein paar Bilder:

97087

Das ist die Menge die wir beim ersten Mal aus dem Backofen bekommen haben. Waren etwa 3kg rohe Äpfel.

Ich beschreibe euch also kurz wie man am besten vorgeht:

1. Elstar Äpfel sind das Mittel der Wahl finde ich. Angenehm sauer und süß zugleich. Angeblich tuns auch Boskops, Idareds, Jonagolds usw.....aber die wurden alle entweder zu sauer, zu zäh, oder sonstwas. Die Elstars kriegt ihr bei Aldi für 1,79 € im 2kg Beutel.

2. Ihr braucht eine Küchenreibe, die euch Scheiben in ~3-4mm Dicke schneidet. Wirds mehr, werden die nie kross, ists zu wenig, fallen sie rasch auseinander. Ein Apfelentkerner ist auch vonnöten.

97088

Nachdem ihr die Äpfel entkernt ,geschnitten und eventuell geschält habt (besser chargenweise damits nicht braun wird) legt ihr sie entweder auf ein Backofengitter (gute Lösung!) oder ein Blech mit Backpapier (mittelmäßig, muss man nach ner Zeit wenden) .......

97090

oder ihr steckt sie auf Stäbe.......

97091

diese Maßnahme läuft grad bei mir (seit ~4 Stunden) und ist vllt die beste denn man bekommt ~das doppelte in den Ofen. Ich habe im Obi Buchenstäbe in 12mm gekauft, die Räuchern nicht so aus wie Nadelholz.

Der Backofen (unbedingt Umluft) wird die erste Stunde auf 80 Grad gestellt und UNBEDINGT etwas in die Ofentür stecken. Da muss irre viel Feuchtigkeit raus......meine Fenster sind beschlagen obwohl das Fenster offen ist......ab der ersten Stunde dreht ihr es besser auf 60-70 Grad runter und verweilt so mit IMMER NOCH LEICHT GEÖFFNETER OFENTÜR ;-)

Matombo87
19.12.2011, 19:11
Nach 4-6 Stunden sieht das ganze dann so aus:

97092

97093

Und das ist der aktuelle Stand meiner Dörraktion (19:00 Uhr) auf Stäben.

97094

Sie sind noch feucht und wellen sich eifrig.....ob das gut ist wird sich herausstellen.......die Konvektion reduziert sich an den Stellen mitsammt der Verdunstung drastisch und vllt dauerts dadurch länger.

Zum Thema Stromverbrauch: Mein Backofen heizt in 10 Minuten vllt 2 Minuten lang.....bei ~3kW sind das also vllt 600 Wh, sagen wir 1kWh in 60 Minuten, also bei max 8 Stunden dörren 8kWh also 1,60 Euro. Ist viel, aber günstiger als die Dinger im Laden zu kaufen.....ich rechne das demnächst mal aus.

Die Apfelchips sind übrigens neben selbstgemachten Schokotrüffeln für Weihnachten gedacht! Grad sind 4 Kilo Äpfel etwa drin und es werden wohl nochmal 8-12kg =)


Viel Spaß beim nachmachen!

P.S.: Bevor ichs vergaß.....die getrockneten Äpfel werden rasch wieder wabblig wenn sie nicht in eine Tupperdose, Schraubglas oder eine Folie wandern. Verhält sich wie Waschpulver.....

mokk
19.12.2011, 19:21
Respekt! Wieder super cool was du da gemacht hast, besonder die Idee mit den Stäben.
Ich steh übrigens auch auf getrocknete Apfelringe :] und werde das bei zeiten mal nachmachen.

DemolitionB
19.12.2011, 19:39
cool, darf ich mal einen probieren? :D

erichstroh
19.12.2011, 19:47
Coole Aktion, danke für den Bericht ;)
Mag die Dinger auch voll

Matombo87
19.12.2011, 20:10
Freut mich das es euch gefällt^^

die Stäbe machen es wirklich deutlich einfacher und effizienter. Aber bloß keine Metallstäbe, vor allem nicht aus Alu benutzen. Die Säure kann das Alu angreifen und Aluminiumoxid hat in Nahrungsmitteln nichts verloren! Daher Holz!

@DemolotionB: Ich schick dir gleich einen Chip per mail. Hoffe nur mein Scanner schafft es die pflanzlichen Zellen fein genug aufzulösen und dein 3d-Molekül-Drucker macht aus Fructose kein anderweitiges organisches Zeug. Wär doch lustig wenn plötzlich statt Fructose Butan in dem Chip steckt weil doe OH Gruppen fehlen XD.....

Nein Spaß beiseite.....bei Rossmann gibts die wohl sehr günstig fürn Euro die Tüte (60g oder so).

Schönen Abend!