PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : HQI kühlen?



Harald
28.04.2004, 23:58
Mich würde interessieren, ob ich eine HQI, die in einer Reflektorhalbkugel sitzt, selber auch kühlen muss, oder muss ich halt nur dafür sorgen, dass die Wärme aus dem Gehäuse kommt.
Oder einfach gesagt, soll der Lüfterstrom auf die HQI blasen, oder ist das nicht notwendig.

Harald

bonsaijogi
29.04.2004, 00:07
Ich würd jetzt mal behaupten die HQI muß nicht direkt angeblasen werden .
Es genügt wie Du selber schon erwähnt hast , die warme Luft aus dem
Gehäuse zu transportieren .

Ich habe z.B. "nur" ein passiv Luftsystem bei dem die kühle Luft nur an der HQI vorbeigeleitet wird .
Das hat schon 6 Stunden am Stück ohne Probleme funktioniert .

Gruß Jogi

Harald
29.04.2004, 00:16
Und wenn dann kurz vor der Reflektorhalbkugel auch noch ein Kondensor sitzt, hält die Lampe das aus?

bonsaijogi
29.04.2004, 00:21
hmmmm , ich denke ich kann mir vorstellen was Du meinst ...
Die HQI ist also in einem fast geschlossenen Raum ......
Naja ich kann´s Dir nicht genau sagen , weil ich nicht weiß , was ne
HQI tätsächlich aushält . Du solltest halt darauf achten das auf jedenfall
noch genug Luft zirkulieren kann .
Vorallem nach dem ausschalten , die Dinger heizen ja unheimlich nach .

Gruß Jogi

Sicaine
29.04.2004, 00:24
oO Ne HQI hält mehr als dein Gehäuse aus um es einfach auszudrücken. Erst nach dem Rauch vom brennenden Holz raussteigt, kannst dir langsam gedanken um deine HQI machen.

Ausserdem passiv heißt ganz ohne Lüfter. Hast d einen drinnen?

slize
29.04.2004, 00:31
hqi's sind normalerweise in geschlossenen gehäusen ohne lüfter, z.B. um Gebäude anzustrahlen oder in Aquarienlampen oder in Studiobeleuchtungen, also brauchst du keinen direkten luftstrahl auf die hqi, ich würde sogar sagen dass solltest du vermeiden, da die hqi aufgrund der schnelleren abkühlung durch die luftzufuhr beim ausschalten springen kann, ich würde einfach dafür sorgen, die wame luft aus dem gehäuse zu bringen, aber nicht der hqi zu liebe sondern eher deinen technischen komponenetn und deinem gheäuse zu liebe, die hqi wird als letztes den hitzetod sterben...

welle
29.04.2004, 00:58
Hallo

Ich habe das Problem so gelöst.
Ich habe die HQI-TS 250W in ein geschlossenes Gehäuse ( mit Kondensator und Reflektor-Halbkugel ) eingebaut. Die Innen und Aussenseite mit Kühlrippen versehen. Dann noch ein Gehäuse drum, wo an der rechten Seite ein Lüfter sitzt, die linke Seite wird nach aussen geführt.
Die Wärme der HQI wird auf der Innenseite durch die Kühlrippen nach Aussen geführt. Die aussenliegenden Kühlrippen werden durch den Lüfter gekühlt und die warme Luft wird aus dem Gehäuse geführt.
Ich denke der Vorteil ist das nichts stinken kann ( verbrannter Staub oder Holz), ich muss mir keine Gedanken machen das irgendwas brennen kann. Ich habe allerdings keinen Langzeittest gemacht ( vieleicht ne Stunde oder so ) habe aber keine Bedenken.

Harald
29.04.2004, 09:45
OK, danke dann weiss ich jetzt Bescheid. Bei mir erwärmt sich der Deckel sehr stark,. Ich werde dann einfach dort eine Öffnung machen, damit die Wärme dort abziehen kann. Evtl. durch einen Lüfter unterstutzt.

Harald

Emil
23.06.2004, 11:33
Die Öffnung im Deckel funzt gut,die heisse LUFT steigt von alleine dahin.
Ein Lüfter stört das ganze nur,er verwirbelt zuviel heisse Luft im Gehäuse.
Hab schon alles ausprobiert und mit Funkthermometer abendliche Tests
durchgeführt.Entlüftung über den Deckel,dort Kühllammellen, brachten absolute Topergebnisse.