PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Beameraufhängung Mobil?!



LoGn
15.10.2011, 01:10
Hallo,

Ich wollt mal eine Fragen ob hier jemand Ideen/Vorschläge für ein kleines Problem hat.
Also bei uns im Verein Haben wir 2 Beamer.
- BenQ PB 82xx ( kleinerer)
- Acer P7xxx (größerer)

Diese kommen abwechselnd oder auch nicht zum Einsatz an verschiedenen Orten:
Versammlungsraum , Besprechungsraum, Outdoor, Turnhalle, "Sonst Wo", ...
(Manchmal nur für 2-3 Stunden manchmal aber auch 2-3 Tage)

Momentan steht in den kleineren Räumen auch ein Bodenständer zur verfügung. Das ist auch Ok.
In den Größeren ist das aufstellen des Beamers aber ein Problem, da dort der Ständer in der Mitte ziemlich im weg wäre.
Die momentan Lösung ist: eine Holzplatte die per Stahlseil zur Decke geht und mit Nylon-Fäden ( in beide seitlichen richtungen) auf die Leinwand ausgerichtet wird.
Das ist aber nicht nur "unschön" sondern jedes mal extremst Zeitraubend.
(v.a. da auch manchmal nach einiger Zeit Spannung von den Fäden/ Seilen verloren geht und die Ausrichtung nicht mehr passt)

Daher suche ich nach einer besseren Lösung.
Ich denke da an eine Platte, auf die man die Beamer ( einer oder der andere) schnell drauf schraubt (gibts da wie bei Kameras was genormtes?).

diese Platte wird dann im jeweiligen Raum irgendwie an eine fixe Deckenhalterung gesteckt und ausrichtet.
So sollte wenn der Beamer nicht da ist keine leere platte das Raumbild stören, sondern nur der "Stummel"
( der muss auch denke ich nie mehr als nen Meter haben)

Das Szenario kann ich mir gut für alle räume bis auf die "Turnhalle" vorstellen.

1) Kennt wer ein gute System welches dass kann?
Also Beamer unterschiedlicher Größe, schnell montierbar & justierbar,
(nicht für jeden Raum ein komplettes Set (nur den Stummel))

2) Hat wer eine Idee für die Turnhalle?


Die Turnhalle ist ziemlich hoch (Turngeräte befinden sich keine mehr darin).

PS: Die Bestromung/Kabel lassen sich in eigentlich allen Räumen denke ich gut dank der Deckenbeleuchtung "fliegend" verlegen und ist damit kein zu großes Problem.

erichstroh
15.10.2011, 22:15
In der Turnhalle könntest du es vielleicht mit Rückprojektion umsetzen, aber da kenne ich mich leider auch nicht weiter aus. Tut mir leid, war nur so eine Idee^^

LoGn
17.10.2011, 01:51
In der Turnhalle könntest du es vielleicht mit Rückprojektion umsetzen, aber da kenne ich mich leider auch nicht weiter aus. Tut mir leid, war nur so eine Idee^^
Ob Rückpro oder Aufpro ist eigentlich egal. Der beamer darf da ned am Boden im Weg stehen.
Ziele eben auf ne Decken Montage :(
Aber bei der Turnhalle glaub ich gibt es keine andere Möglichkeit als das Dratseil.
Aber vl kennt wer sowas wie eine "trägerplatte" die für eine solche Aufhängung gedacht ist,
um nach dem Aufhängung die Justiererei einfacher zu gestalten.

luemmel
17.10.2011, 15:18
In der regel besitzt jeder Beamer an der Unterseite entsprechende Gewindebuchsen um ihn an eine für Beamer erhältliche Halterung zu schrauben.

In deinem Fall würde ich in jedem Raum/jeder Halle ein Vierkantrohr (alle in der gleichen Stärke) nach unten hängend an die Decken schrauben und
die beiden Beamer jeweils auf eine Platte schrauben an der sich ebenfalls ein Stück Vierkantrohr befindet das sich gerade so über das von der Decke
runterhängende Vierkantrohr schieben lässt.
Bei dem kurzen Vierkantrohr an der Beamerhalteplatte bohrst du auf einer Seite ein Loch rein und schweißt ein Stückchen Rundrohr mit Innengewinde
genau passend auf die Bohrung. In das Gewinde kannst du jetzt eine Schraube (mit z.B. aufgeschweißtem Knauf oder Flügeln ähnlich einer Flügelmutter)
reindrehen und somit die Beamerhalterung am herunterhängenden Vierkant festklemmen.

Somit lassen sich die Beamer im Deckenmontagemodus (Bild wird um 180° gedreht ausgegeben) betreiben, dabei ist nur darauf zu achten das die
Beamerunterkante in der gleichen Höhe wie die Leinwandoberseite sein muß. Steht aber auch bebildert in den Bedienungsanleitungen der Beamer.



Gruß
Lümmel

LoGn
18.10.2011, 00:44
In der regel besitzt jeder Beamer an der Unterseite entsprechende Gewindebuchsen um ihn an eine für Beamer erhältliche Halterung zu schrauben.

In deinem Fall würde ich in jedem Raum/jeder Halle ein Vierkantrohr (alle in der gleichen Stärke) nach unten hängend an die Decken schrauben und
die beiden Beamer jeweils auf eine Platte schrauben an der sich ebenfalls ein Stück Vierkantrohr befindet das sich gerade so über das von der Decke
runterhängende Vierkantrohr schieben lässt.
Bei dem kurzen Vierkantrohr an der Beamerhalteplatte bohrst du auf einer Seite ein Loch rein und schweißt ein Stückchen Rundrohr mit Innengewinde
genau passend auf die Bohrung. In das Gewinde kannst du jetzt eine Schraube (mit z.B. aufgeschweißtem Knauf oder Flügeln ähnlich einer Flügelmutter)
reindrehen und somit die Beamerhalterung am herunterhängenden Vierkant festklemmen.

Somit lassen sich die Beamer im Deckenmontagemodus (Bild wird um 180° gedreht ausgegeben) betreiben, dabei ist nur darauf zu achten das die
Beamerunterkante in der gleichen Höhe wie die Leinwandoberseite sein muß. Steht aber auch bebildert in den Bedienungsanleitungen der Beamer.



Gruß
Lümmel

Ja an sowas in der Richtung habe ich auch schon gedacht., bzw vorgestellt.
Mit einer Platte für den großen und einer für den kleinen Beamer.
Möglichst auch als fertige Lösung.
Auch wenns bei der halle auf Grund der höhe ned gehen würde.

Aber wie sieht es da mit der fein Justierung aus?
Wenn ich das Bild doch weiter nach Linkst/Rechts oder Oben/Unten brauche?
(das kann schon mal vorkommen)
Das geht nur bei der erst Installation. Das wäre denke ich doch ein Nachteil (v.a. ohne Lens Shift)

luemmel
18.10.2011, 10:45
Zum Feinjustieren könnte ich mir ein feststellbares Kugelgelenk zwischen Halteplatte und äußerer Vierkanthülse vorstellen.

Die Vierkanthülse würde ich außerdem in die optische Mitte des jeweiligen Beamers auf die Halteplatte schweißen und die von der Decke kommenden Vierkantrohre mittig zur Leinwand befestigen.



Gruß
Lümmel

LoGn
05.11.2011, 23:56
Hmm cool wäre es wenns das auch Fertig in etwa geben würde.

ins besondere das mit Kugelgelenk würd ich mir ohnehin nicht zutrauen selber zu machen :/