PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : DIY Beamer Totaler Anfänger



Joh111
06.10.2011, 17:53
Hi,
mein Name ist Johnny und ich habe mich heute hier in euren Forum registriert in der Hoffnung Profis zu finden ;)
Zu meiner Idee/Problem:
Ich habe kein all zu großes Zimmer zur verfügung stehen für mein Projekt aber möchte es schaffen einen HD (720p) Beamer zu bauen
der vorallem eine gute Ausleutung hat und nicht all zu Groß ist (soll in eine Art Regal passen).
Ich dachte so an ein kleines Panel was ist da machbar (vorallem Preislich)?.
Ich hatte ja von euren Bezugsquellen gelesen(Sammelbestellungen) jedoch konnt eich die Internetseiten der Hersteller nicht finden ;(
Was meint ihr ist noch wichtig und vorallem wird benötigt?

MFG Johnny

Schnipp
06.10.2011, 18:40
Hallo Johnny (Ich höre eben Johnny, ist das nicht ein Zufall?) und willkommen im Forum :8:,

also zunächst einmal kannst du dich in unserem FAQ Bereich umsehen, hier werden dir die Grundlagen näher gebracht:
http://diy-community.de/forumdisplay.php?33-Beamer-Grundlagen-Anleitungen

Anschließend solltest du dich mal bei den Tagebüchern umsehen, damit du eine Vorstellung der möglichen Umsetzungen bekommst:
http://diy-community.de/forumdisplay.php?42-Tageb%FCcher-gr%F6%DFer-8

Das nötige Display bekommst du z.B. hier:
http://diy-beamer.com/product_info.php?products_id=12&XTCsid=e5c19641271b4fac798f7fae7bf3a822

Gruß Sascha

Poweridiot
07.10.2011, 02:41
ich hab noch allerlei zeug für nen 10" 720p beamer rumliegen. bei interesse einfach ne PM schicken!

Joh111
07.10.2011, 14:48
So habe mir mal das Selbstbau-Dokument von Oldie runtergeladen und ausgedruckt werde jetzt werst mal in die Sache mich reinvertiefen ;)
Mfg Johnny

Joh111
08.10.2011, 10:08
So ich habe heute das PDF durchgelesen und werde nun anfangen die benötigten Teile zusammen zu tragen.
Doch nun habe ich mich neu Festgelegt der Beamer soll Full-HD werden und kann ruhig ein Riese werden allerdings möchte ich nicht auf ein Holzgehäuse setzen.
Werde nun die Teile-Liste erstellen und dann hier einfügen.

Mfg Johnny

Joh111
07.11.2011, 20:59
So ich melde mich nach langen mal wieder ;)
Habe in der zwischenzeit mir überlegt einen gebrauchten PLV-Z2 (HD-Ready reicht völlig wenn man einen LCD TV hat )
zu zulegen allerdings diese Planung schnell wieder verworfen,weil eh ich einen Gebrauchten "Top Zustand" irgendwo ausserhalb dieses Forums erwerbe möchte ich doch lieber wissen was drinn steckt.
So nun zu meiner Planung:
Ich möchte einen 720p bauen der relativ klein werden soll und natürlich auch "leicht".
Deshalb wollte ich ein Panel 5,6 Zoll mit 1280x800 nehmen und wegen der Wärme Entwicklung dachte ich daran auf LED`s zu setzen.
Nun meine Frage haut das so hin ? :D
Mfg Johnny

Matombo87
07.11.2011, 21:05
Um die Wärmeentwicklung würd ich mir weniger Kopfschmerzen machen, die kriegt man weg ;-)

Kommt einfach drauf an wie hell er werden soll. Wenns nur im dunklen Raum genutzt wird reicht ne LED, sonst muss was helleres her. Aber dann steigt der Aufwand auch wieder und die Komplexität.

Fresnellen nicht vergessen XP

Grüß

Joh111
07.11.2011, 21:16
Okay allerdings sollte er auch "Leise" sein :D
Und ein Vorteil der LED ist auf jeden Fall die Lebensdauer ?
Wie lange hält ein normales Leutmittel?
Der Raum ist relativ dunkel (ich hatte noch die Idee die Leuteinheit per Poti zu regeln)
Und er sollte ein wenig öko sein also nicht so viel Strom schlucken mein PC reicht schon :D
THX
Mfg Johnny

Matombo87
07.11.2011, 21:19
Was "normal" ist, ist auch so ne Sache. Unter ner 150 Watt HQI kommste wohl nur schwer weg und da würd ich eher zu ner 50-100 Watt LED greifen. In meinem 15,6 Zoll Beamer steckt eine 250 Watt UHP und die sollte wenigstens 2000h durchhalten.

Bei einem so kleinen Display würd ich wohl auch mit der 100 Watt LED liebäugeln....

Joh111
07.11.2011, 21:23
Okay dann nehme ich die 100er LED ;)
Danke allerdings wo bestelle ich die am besten (auch preislich habe schleißlich Buget).
Achso dann hatte ich noch diesen Aubau gesehen:96419
kommt man mit einer zerteilelten Frensel wircklich besser ?
Danke
Johnny

Metalheim
07.11.2011, 21:48
Mhm bei 100W LED hast du allerdings auch ein paar Probleme:

Du brauchst ein großes Objektiv, die haben aber meistens Lange Brennweiten, d.h. das Gehäuse wird groß.
Poweridiot hat mit seinem 100W led Beamer mit einem kleinerem Panel nur 30lumen geschafft. Ich denke, bei 150W HQI ist mehr drin.

Matombo87
07.11.2011, 21:56
30 Lumen sind echt nicht viel.....ich erreiche bei fast dem 6-fachen der LCD Fläche 100-150 Lumen mit der UHP. Aber bei einer so großen Leuchtfläche der LED und einer resultierenden geringen Leuchtdichte ist das irgendwie logo. Schade

sniggelz
08.11.2011, 07:55
Ich würde auch von LED abraten. Für Experimente evtl. zu gebrauchen. Im "Produktiveinsatz" aber meiner Meinung nach nicht geeignet. Als Alternative wäre bei der geringen Displaydiagonale vieleicht eine geboostete Xenon ne Überlegung wert.

mfg
sniggelz

Poweridiot
08.11.2011, 19:43
ich kann von der 100W led nur abraten. damit bekommst du kaum mehr als 30 ansi an die wand und damit schaut es sich nicht wirklich angenehm. außer man hat nur 1m bildbreite was bei 720p bissl am ziel vorbei is...

Joh111
09.11.2011, 16:39
Okay natürlich soll es größer als 1 m werden.
Wie stark sollte die Xenon in etwa sein ?
Thx

Mfg Johnny

sniggelz
09.11.2011, 17:30
Die Xenon-EVGs haben typischerweise 55W. Brenner gibt es in 35 oder 55 Watt. Manche EVGs sind boostbar und können somit mehr leisten (70 bis 100 Watt). Natürlich ist mehr immer besser.
Wenn man sicher sein will sollte man auf 150/250W HCI/HQI setzten. Die sind hell, billig und langlebig. Im Verkaufsbereich gibt es grad ein UHP-Set mit zwei Brennern für gutes Geld. Das ist so ziemlich das Beste.

mfg
sniggelz

Joh111
09.11.2011, 18:39
Okay ihr habt mir die LED aus dem Kopf geschlagen wegen der Leutstärke.
Aber wenn ich eine starke LED mit 16.000 Lumen und 200W nehme passt das da nicht eig auch?
Weil 95% +/- verschluckt das Panel.
Mfg Johnny

Poweridiot
09.11.2011, 18:46
ne 55W xenon wird im DIY-Beamer auch nicht heller als die 100W LED, wahrscheinlich eher dunkler.

mit 150W HQI kann man recht ordentliche ergebnisse erzielen, die hat ne recht gute leuchtdichte und die EVGs kosten auch wenig.
bei 250W wirds schon schwerer, da der lichtbogen deutlich länger wird. 400W ist nochmal schlimmer.

ich bin mittlerweile soweit zu pauschalisieren:

für sehr leuchtstarke diy-beamer: 575W HMI/HMP (Negativpunkte: Stromverbrauch, Lampenlebensdauer)
für sparsame leuchtstarke beamer: 250W UHP (Negativpunkte: ungleichmäßige Ausleuchtung, knifflige Brennerausrichtung, Lampenlebensdauer)
für beamer die nur kurz laufen, relativ klein sind und nicht leuchtstark sein müssen: 100W LED (Negativpunkte: sehr lichtschwach, Eckausleuchtung)


kompromisslösungen:
günstig und halbwegs leuchtstark: 250W HQI
günstig, leuchtstärke am unteren limit, leicht für einsteiger: 150W HQI
kaufbeamerumrüstung, leuchtstärke am unteren limit, wenig arbeit: 35W Xenonmarkenbrenner @ 55W


fazit:
für diy-beamer die mit kaufbeamern mithalten sollen, bleibt nur die 575W HMI oder die 250W UHP.



Okay ihr habt mir die LED aus dem Kopf geschlagen wegen der Leutstärke.
Aber wenn ich eine starke LED mit 16.000 Lumen und 200W nehme passt das da nicht eig auch?
Weil 95% +/- verschluckt das Panel.
Mfg Johnny

lass es bitte! das rentiert sich null. für 200W brauchste schon ne wasserkühlung. und viel licht kommt vorne auch nicht raus, vielleicht 60-70 Ansi. das 200W LED set von GP kostet 230 euro, dafür bekommste schon nen neuen kaufbeamer...

Joh111
09.11.2011, 18:58
Okay dann wird es die 250er Watt UHP.
Allerdings lässt sich dieses Ausleuchtungsproblem relativ gut beheben/etwas unterdrücken ?
Danke für deine Hilfe

Johnny

Poweridiot
09.11.2011, 19:03
250W UHP ist so ziemlich das komplizierteste leuchtmittel, ich hoff du weißt was da auf dich zu kommt ;)

das ausleuchtungsproblem wirst du nur mit sehr viel geduld, arbeit und verschiedenen kondensorlinsen zum durchprobieren, ggf. anderen reflektoren in den griff bekommen. ich hab bisher keinen UHP diybeamer gesehen, die keine flecken in der ausleuchtung hatten. zumindest die mit brenner im decostar. man könnte ja auch die uhp klassisch montieren, dann ist die ausleuchtung sicher sehr sehr gut, allerdings verlierst du dann mal direkt ~50% licht, wenn nicht noch mehr.

Joh111
09.11.2011, 19:10
Hmm okay das dass alles einfach wird habe ich auch nicht erwartet ;)
Allerdings kann ich auch kaum ein anderes Leutmittel nehmen ohne dass das Bild schlecht oder einfach zu dunkel bzw mein
Stromverbrauch in die Höhe schellt.

Poweridiot
09.11.2011, 19:16
naja in punkte effizienz geht nix an der UHP im decostar vorbei. allerdings halt mit riesigen problemen in der ausleuchtung.

habe bewusst deswegen die 575 HMP gewählt und werd daraus in den kommenden tagen ein fullhd projekt mit 15,4 panel und beseler objektiv starten. erhoffen tu ich mir 200 ansi, da das panel nur knapp über 4% licht durchlässt.

BAUER
09.11.2011, 19:46
...
Aber wenn ich eine starke LED mit 16.000 Lumen und 200W nehme passt das da nicht eig auch?
Weil 95% +/- verschluckt das Panel.
...

Ein entscheidender Punkt was die Bildhelligkeit angeht wurde noch nicht erwähnt:
Neben dem Lichtstrom der Lichtquelle (also z.B. die 16.000 Lumen der 200W LED) ist die Größe der Lichtquelle ist sehr entscheident!
Die Fresnel vor bzw. hinter dem TFT dient ja lediglich dazu, möglichst viel Licht von der Lichtquelle wieder auf das Objektiv zu bündeln. Im Idealfall wird die Brennweite der Fresnels so gewählt, dass die Lichtquelle an den Ort des Objektives projeziert wird. Je nach Abstand zwischen Lichtquelle <-> Fresnellinsen und zwischen Fresnellinsen <-> Objektiv wird die Projektion der Lichtquelle am Ort des Objektives größer oder kleiner ausfallen. Wichtig ist, dass die Projektion der Lichtquelle an der Stelle an der das Objektiv hinkommt klein genug ist, damit es komplett durch das Objektiv passt. Anderenfalls geht Licht verloren.

Eine Power-LED hat eine recht große leuchtende Fläche, der Lichtbogen eines Xenon-Brenners ist dagegen ziemlich kurz (ca 5mm). Es wird also viel leichter sein, das Licht des Xenon-Brenners durch das Objektiv zu bekommen als das Licht einer Power-LED.

Joh111
09.11.2011, 20:01
Was würdest du für ein solch kleines 5,6 Zoll Panel nehmen.
Ich meine was würdest du als gutes resultat und Anfängerfreundlich betrachten?
Danke

Joh111
09.11.2011, 20:57
Und sind Spiegel im Aufbau für die Bildqualität eher abtragend?
Mfg Johnny

sniggelz
09.11.2011, 22:06
Bei einem 5,6'' Panel würd ich zu 150W HQI/HCI/Powerball greifen. 250W würden bestimmt auch gehen. Bei der UHP sollte man dann aber aufpassen, dass das Display nicht zu heiß wird. Woher bekommst du eigentlich ein 5,6'' HD-Ready Display?

mfg
sniggelz

Joh111
10.11.2011, 14:23
Okay danke dir dann kann ich schonmal was zu meiner Einkaufsliste adden ;)
Das Display gibt es hier:http://www.clientop.com/index.asp.
Ich habe es allerdings über Alibaba.com gefunden und dann den Hersteller kontaktiert (guter Englisher Kontakt)

Einkaufsliste Update:
1x 150W HQI Osram und die Fassung und den dazugehörigen Rest
1x Fresnellinse (Link zu einem Shop suche in noch)
1x Das 5,6 Display
(2x Spiegel je nach Aufbau)
1x Reflektor (welchen suche ich noch)
so der rest folgt bald...

Danke

Johnny

Poweridiot
11.11.2011, 13:16
also ich kann da beim besten willen kein 5,6" 720p panel entdecken. nicht dass du da am ende ein 640er panel bekommst, weil die angaben schlicht nicht stimmen.

wie ist denn die produktbezeichnung von dem display?

was du auch bedenken musst: wenn die auflösung stimmt (720p bei 5,6") wird das display nicht besonders lichtdurchlässig sein. da könnte es mit einer 150W schon wieder knapp werden.


also geben tuts 5,6" mit 720p: http://www.smallhd.com/Products/DP6.html

die frage ist nur, ob das display vom chinamann eins ist und der nicht nur eine interpolierte maximalauflösung angibt.

Metalheim
11.11.2011, 14:02
Das gibts, und soweit ich weiss, sogar nur aus China.
Im Forum wurde mal eins verkauft, 5,6" mit 1280x800

Spiegel sind tendeziell eher schlecht, kommt drauf an, wie gut du arbeitest. Man hat sich halt leichter ne Unschärfe oder ne leichte Verzerrung eingefangen. Außerdem geht natürlich ein kleines bisschen Licht verloren (nicht dramatisch)

Joh111
11.11.2011, 14:42
Also erst mal zu der Seite das Display macht einen guten Eindruck der Preis ist aber irgedwie eine Beleidigung an den Handelsmarkt/Kunden (meine Meinung)
Wenn es so teuer ist da kann man auch fast einen "günstigen" Sanyo Full-HDer holen :disturbed:
Allerdings kommt eh alles aus China irgendwo.... (eh der größe LCD Markt).
Ich stehe per Email in Kontakt zu der Firma und frage nochmal expliziet nach aber ich denke dass die Auflösung die "echte" ist.
Wenn ich eine Antwort aus China habe gebe ich diese Preis.

So nun zum Beamer:
Okay dann werde ich auf Spiegel verzichten,weil das Bild soll schon gut werden.

THX
Mfg Johnny

Hier noch die erste Mail:
http://img683.imageshack.us/img683/4697/bildemail.png (http://imageshack.us/photo/my-images/683/bildemail.png/)

bassi
12.11.2011, 13:53
Was würdest du für ein solch kleines 5,6 Zoll Panel nehmen.
Ich meine was würdest du als gutes resultat und Anfängerfreundlich betrachten?
Danke

An deiner Stelle würde ich mir einen alten Projektor mit einem 6,4er Sharp-Display besorgen.
Von Liesegang z.B. den DV610 oder einen 3M MP8610 (Fast baugleich). Da hast du schon alles was du brauchst drin. 400 Watt Brenner, EVG, eine hochwertige Optik und das passende Kühlsystem! Dann noch das alte Sharp Panel raus und dein Panel rein. Ersatzbrenner gibt's auch ganz günstig.
Mit dem Sharp Display ist der 3M wirklich sehr hell! Die angegebenen 500 Ansilumen erscheinen mir nicht übertrieben. Ich denke da hättest du wirklich eine sehr, sehr gute Basis für dein Projekt! Das einzige was Probleme machen könnte: Der 3M macht auf kurze Distanz schon ein sehr großes Bild. Falls das stört gibt es aber auch noch einen Haufen andere Projektoren mit dem Sharp, einfach mal bei hcinema.de stöbern.

Gruß Sebastian

Joh111
12.11.2011, 14:05
Okay danke für die Info die Seite war mir zwar schon bekannt aber das die Sharps tatsächlich auch bei Kaufbeamern zu einsatz kamen wusste ich nicht.
Bisher dachte ich immer das es ein Gerücht ist ;)
Dann werde ich versuchen einen von beiden zu bekommen (was sicher schwer wird) und wenn das nicht klappt muss ich halt selber bauen.
Danke
Mfg Johnny

bassi
12.11.2011, 15:42
Es gibt noch viele andere Kaufbeamer mit dem 6,4er Sharp. Geh mal bei hcinema auf "Technik Suche" und geb dort bei Auflösung "SVGA" und bei Technik "1 LCD" an.

Ein Großteil der dann angezeigten Projektoren hat das Sharp verbaut (Steht dann auch meist 6,4" LCD dabei).
Den 3M und den Liesegang hatte ich nur als Beispiel genommen, da ich beide schonmal hier hatte und ich mir sicher bin, dass man die perfekt umbauen kann. Bei den meisten anderen klappt das zu 99,9% aber auch.

Was alternativ sicher auch interessant wäre, wäre ein Movin 2001 oder noch besser ein 2002. Sind auch mit einem Sharp LCD ausgestattet und haben 4 Xenonbrenner (Mit D2S Sockel wie im KFZ) in einem speziellen Reflektor verbaut! Vielleicht bekommst du so einen in die Finger.
Da aber aufpassen dass das Ding noch original ist (Bzw aus der original Produktion stammt). Viele haben nicht mehr die Xenonenbrenner verbaut, sondern sind auf CDM-T oder HQI umgebaut oder wurden aus Ersatzteilen ohne die Xenonbrenner zusammengebaut. In dem Fall würde ich die Finger von lassen.

Das Sharp LCD wurde übrigens speziell für Projektoren entwickelt. Deshalb ist es auch ziemlich lichtdurchlässig und hat den "heißen" Polfilter auf einer Extra Scheibe verbaut. Den Extra-Polfilter müsstest du übrigens auch noch entfernen falls du einen Beamer mit dem Sharp umbauen wolltest, ansonsten gibt es kein Bild.

Noch was zum Schluss: Falls du doch alles selbst zusammenkaufen willst, bitte keine HQI oder HCI! Lieber was mit einer besseren Farbtemperatur und kürzerem Lichtbogen. Eine Top-Spot wäre etwas besser, noch besser wäre eine HSD. Opitmal natürlich etwas Richtung UHP oder HMI wie sie original in Projektoren verbaut werden ;)

Gruß Sebastian

Metalheim
12.11.2011, 16:04
Die Movin Beamer sind super einfach umzubauen, ich hab mir die bei Gucky mal angeschauen können. Sind allerdings auch nicht die kleinsten.

Joh111
13.11.2011, 18:36
Ja danke für eure Antworten ;)
Sry dass ich erst heute Antworte ich war mit L.A. Noire beschäftigt.
Ich warte keider gottes noch immer auf eine Antwort aus China :/
Solange es keine Antwort gibt solange kann es auch nicht weiter gehen bzw.
ich muss mich nach einen günstigen gebrauchten HD Ready Beamer umsehen (mit 200 € Buget was eng wird).
THX
Gruss Johnny

*Update habe jetzt nochmal meine Antwort an eine andere Mail Adresse gesendet*

Joh111
14.11.2011, 20:03
So Leute habe heute von der Richtigen Email Adresse antworten erhalten mit 2 PDF`s als Anhang die ich hochlade und den Link bereit stelle.
Beide PDF´s erhalten Datenblätter über 5,6 LCD`s.
Ich muss sie noch durchlesen.
Mfg Johnny
https://rapidshare.com/files/2421566923/Downloads.7z

Metalheim
14.11.2011, 20:41
Sieht schonmal sehr gut aus. Der Controller hat zwar kein Composite, aber das kann man in Tagen, wo jedes 20€-Gerät HDMI hat, verschmerzen.

Nur der Preis... Die Preise für das Set (LCD+Contoller) bei Vitrolight liegen bei ca. 170€ inkl. Versand + Mwst. + Einfuhrgebühr. Wenn du also ein Angebot unter 200€ kriegst, lass es uns wissen !

Joh111
14.11.2011, 20:44
Alles klar mache ich gerne :)
Bin selbst mal auf den Preis gespannt :D
Wie ich das verstanden habe haben beide 720p auflösung ;D

Joh111
16.11.2011, 19:43
So Leute ich habe eine Antwort aus China bekommen mit den Daten und einen Super Preis ;)
http://image-upload.de/image/xCyNQN/0aebe39489.png
http://image-upload.de/image/fFEtRA/1325db009d.png

Metalheim
16.11.2011, 19:55
Geil, das wären ja ca. 110€ inklusive deutscher mwst.
Preislich also auf Augenhöhe mit einem 3,5" VGA Panel :8:

edit: hatte gepostet, bevor die Bilder da waren

Joh111
16.11.2011, 20:26
Wie meinst du das?
Die Bilder sind doch nun online;)
So nach jetzigen Kurs sind 125$ 100 € also eigentlich erstmal so okay ;)

Joh111
20.11.2011, 09:28
Also ich würde ja meinen das es vieleicht was wer wäre eine Sammel zu organisieren in sofern Nachfrage besteht.
Wenn ja schreibts bitte einfach
Mfg
Johnny