PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : USB verlängern über Netzwerk - Hostcontroller auslagern.



do6elw
01.12.2010, 17:23
Hallo,
ich möchte an meinen Rechner 2 Webcams anschließen und das Bild im Internet verfügbar machen.
Problem: Rechner steht im Keller, Webcams ins 1.OG.
Netzwerkstruktur besteht.
Jetzt hab ich bei Wikipedia folgendes gelesen:

Eine andere Möglichkeit, USB-Geräte weiter entfernt vom Rechner anzuschließen, sind Lösungen, die einen „remote host“ verwenden, also einen USB-Hostcontroller, der außerhalb des PCs liegt. Dabei geschieht die Kommunikation zwischen PC und Hostcontroller zum Beispiel über Ethernet. Das Ethernet ersetzt dabei den lokalen Bus, an dem sonst der Hostcontroller angeschlossen wäre. Auf dem PC muss also nur ein entsprechender Treiber installiert werden, der die Kommunikation mit dem Hostcontroller übernimmt. Alle Treiber für die USB-Geräte erkennen dann keinen Unterschied zu einem lokal angeschlossenen Gerät.
und dazu folgendes gefunden:
http://cgi.ebay.de/LogiLink-4-Port-USB-2-0-Hub-Netzwerk-Server-UA0079-/150443051406?pt=DE_Computer_Peripherie_Netzwerk&hash=item23071ac98e

Funktioniert das? Hat jemand selber soetwas?
Danke schonmal

Sebastian

andretibud
01.12.2010, 17:31
Jau, habe den gleichen hier.
Funktioniert prima, allerdings bei 2 Webcams wird die Bandbreite eines 100Mbit Netzes doch etwas eng. Ab und zu hat sich meine Webcam abgemeldet, kann aber auch an der Kamera liegen, sonst top.
Würde dir zu einer IPKamera raten, die sind zwar ca doppelt so teuer (gehen ab 60€ los), allerdings verbrauchen diese weniger Strom und laufen stabiler.
Gruß André

do6elw
01.12.2010, 17:44
Ich hätte auch Gigabit da, aber das kann dieser Server nciht ;)
Inwiefern abgemeldet? Kam die danach wieder oder musste man erst neu anstöpseln?
Das ganze soll nämlich nach draussen wandern und so könnte ich für 30€ plus 30€ für Kameras schon weit kommen.
Die Netzwerkkameras sind mir noch zu teuer und viele brauchen dieses blöde Active-X Plugin.
Arbeiten soll das später mit WebcamXP

andretibud
01.12.2010, 17:49
Der ganze Server hat sich aufgehangen und die Kamera hat sich mit ner Fehlermeldung abgemeldet. Nach einem (via Netzerk durchgeführten) Server neustart liefs wieder. Der Server war noch ansprechbar, die Kamera nicht.
Habe ihn momentan mit einer USB Soundkarte am laufen, da läufts 1a ohne Abstürze.
Gruß André

do6elw
01.12.2010, 18:19
Nach einem (via Netzerk durchgeführten) Server neustart
kannst du das genauer erläutern?
Stürzte er immer ab oder war das einmalig?

andretibud
01.12.2010, 18:23
Er stürzte mit dieser Kamera fast regelmäßig ab, doch die mitgelieferte Software bietet schon einen "Server neustarten" Button.
Kann auch sein das es an dem Kamerachip lag.
Gruß André

Licht Tim
01.12.2010, 21:13
Ich hab auch das Teil von Logilink und kann nur davon abraten!
Ich hab versucht einen DVBT Stick damit zu nutzen, direkt an meinem Notebook läuft der seit 4 Jahren. Mit dem Logilink Teil stürzt mein Notebook ab, ein paar Sekunden nach ausführen von DVB Viewer.
Dann hatte ich andauert Probleme das der Hub nur kurze Zeit erreichbar ist. Danach zeigt die Software zwar noch Geräte an, zugeriffen kann aber nich werden.

Ich werd den die Tage wieder zurück schicken.

do6elw
01.12.2010, 21:56
2 mal nein :D also kein so großes Supertalent
Dann muss ich mal gucken, was es so an Ip-Cams gibt.

diede
02.12.2010, 10:32
wenn ich die amazonbewertungen dazu lese, kann man von dem teil nur abraten, auch wenn es sich interessant anhört ich ich so was auch brauchen könnte.
http://www.amazon.de/LogiLink-4-Port-Hub-Netzwerk-Server/dp/B00307BWQ6

TbM
02.12.2010, 10:46
Also die teurere Variante von Belkin wird nicht so zerrissen, ausser das er unter Win7 64bit nicht laufen soll und mit MacOS probleme hat... Belkin USB-Router (http://www.amazon.de/Belkin-F5L009ea-kabellosen-Netzwerkzugriff-USB-Ger%C3%A4te/dp/B000WJP8FQ/ref=pd_cp_computers_1)

PS: Mit meinem China-USB-Router komme ich mit externen HDDs auf 2.5-3MByte/s, der Belkin soll nur 2 schaffen... mein China-Router bringt die HDDs aber als SAMBA-Share ins Netz, mein Drucker hat schon eine Netzwerk-Karte eingebaut (und das für 180€, ist ein Brother LED-Farb-Printer), daher braucht der den nicht... :jaja:

simfight
02.12.2010, 14:01
Ist zu lahm.
Gibt simple USB->RJ45 Adapter. Wer eine freie Netzwerkleitung oder ein halbwegs geschirmtes Telefonkabel hat kann solche passiven Adapter als USB Verlängerungskabel benutzen.
Läuft hier super:
5m USB mit Repeater vom Server zum Verteilerschrank im Keller, dann auf dem Dachboden in nen USB Hub mit nem 2A 5V Netzteil und alle möglichen Geräte angeschlossen.
Hätte nie gedacht, dass ich das UMTS Fallback so einfach realisieren kann *g* Kostenpunkt mit rund 5 Euro wie geschenkt.
Haken: Wenn nur ein Kabel liegt bzw. keines frei ist bringt das nix, is ja kein Ethernet Signal.

Zum Thema "zu lahm":
USB selbst braucht einfach zu schnelle Reaktionen - die ein Ethernet gerade mit langsamen Treibern etc. nicht liefern kann. Für einen Drucker, Scanner, Mass Storage uvm mag es reichen - bei Audio wirds eng, bei Video gibts Ausfälle und bei Fernsehen ist alles verloren.
Wer ein wenig nachdenkt bevor er sowas kauft merkt schnell warum =)
Außerdem sind wie hier schon genannt die 100mbit im LAN einfach zu wenig. Mit Overhead und anderen Clients bleiben da maximal 5mb/s für den USB Port.
Sehe auch gerade: TbM hat schon was zu der Geschwindigkeit geschrieben.

do6elw
02.12.2010, 15:40
leider habe ich zu dem Teil vom Haus wo ich hinwill nur eine Ethernetleitung, und die hat auch schon ihre 65m. War schwierig genug die irgendwie durchs Haus zubekommen, da werde ich keine zweite mehr hinterherziehen.
Das blöde ist, das ich den Server im Keller habe, und ins 1.OG auf der anderen Seite des Hauses will.
Aber ich hab schon mehrfach - jetzt hier auch schon wieder - das USB über ein Twisted Pair Kabel wohl gut gehen soll. Das muss ich gleich mal probieren, vom Keller ins EG, da hab ich noch ne CAT7 leitung liegen, dann kann die Webcam schonmal aus dem Fenster gucken ;)

Aber mit dem UMTS Modem auf dem Dachboden gefällt mir. Schon wieder ne Idee... ich brauche mehr Geld zum sachen basteln ;)

Edit: hier z.b. http://dh1nfj.dyndns.org/blog/?p=830 , auch so ein ganz interessanter Blog.

simfight
02.12.2010, 16:01
UMTS Stick damals (paar Wochen) Vodafone für -3 Euro (10eur minus 10eur cashback minus 3eur eBay Gutscheinverkauf) - 7,2mbit und 5,x mbit (hsdpa+hsupa, also voll hspa tauglich)

Zum Kabel:
Wenn beim Cat5e die einzelnen Adernpaare geschirmt sind - also S/FTP o.ä. (http://de.wikipedia.org/wiki/Twisted-Pair-Kabel#S.2FFTP.2C_F.2FFTP_oder_SF.2FFTP) dann KÖNNTE es klappen (insofern 100mbit reichen und du kein GBIT Lan brauchst), dass Lan und USB über ein Kabel gehen. Wenns keine Dose gibt würde das Kabelende lustig aussehen (RJ45+USB) aber es könnte gehen. Eventuell hilft auch hier ein USB Repeater und ein vor- und ein nachgeschalteter Hub mit extra starkem Netzteil um die Reichweite zu überbrücken.
Bei Cat7 sind ja ohnehin so große Reserven, dass man damit "alles" machen kann.
Weils "damals" (vor 4 Jahren) noch unbezahlbar war, haben wir uns nach dem Hauskauf dafür entschieden "nur" Cat6 zu verwenden. Das ist aber immerhin für 10Gbit vorbereitet (Gibt wohl Karten aber noch unpraktikabel). Eventuell wird 10Gbit dann interesant, wenn der Server im Keller der einzige echte PC wird und alles andere Thinclients sind, bei denen (wie heute möglich) nur Video über das Netzwerk läuft.

Eine andere, etwas ungewöhnliche Lösung wäre das Lan über Wlan N mit ordentlicher Verschlüsselung laufen zu lassen und das Kabel für USB zu verwenden. Dafür müsste die USB Geschichte aber schon VERDAMMT wichtig sein und alles andere dürfte nicht klappen.


Naja - da es nur Webcams sind, würde ich an deiner Stelle nichtmal am Kabel rumbasteln sondern bei eBay geduldig auf ne fertige Lösung warten (Webcam Server mit mehreren Kameras?). Ist ohnehin besser als die USB Geschichte (wenn man das nicht eh an den Server packt) und auch da bietet die LAN Webcam kaum Nachteile.
Die Ratschläge mit dem USB sind also eher "generell".
Bei Webcams wirds von der "USB Aktivität" abhängen wie gut so ein USB->Ethernet Adapter läuft.
Tip: Ne USB 1 oder 1.1 Webcam ist USB 2 DEUTLICH überlegen, da weniger Daten übertragen werden und somit keine Störungen durch Übertragungsschwierigkeiten entstehen, die der Controller als defektes USB Kabel deutet.

Gibt für diesen speziellen Zweck auch andere mÖglichkeiten.

http://cgi.ebay.com/Vap11G-Wifi-Bridge-IP-Cameras-PS3-Wireless-360-Dreambox-/160507396058
Das wäre eine Wifi Bridge nur für Kameras.

Oder preiswerte IP Kameras:
http://cgi.ebay.com/Security-Remote-Wireless-IP-WiFi-SPY-Audio-Camera-Cam-/400175954474
http://cgi.ebay.com/Linksys-WVC11B-wireless-Network-IP-camera-110V-only-/280450874768
Dank Wifi sogar ohne Kabelwust.

Wenn das Bild jeder sehen darf tuts auch ne einfache CCTV Kamera:
http://cgi.ebay.com/Mini-Digital-CCTV-Video-SPY-Security-Color-Camera-W-/310246390706
Das Ganze dann per Funk zB in ne alte TV Karte oder USB:
http://cgi.ebay.com/4CH-USB-DVR-CCTV-DIGITAL-SECURITY-CAMERA-VIDEO-RECORDER-/110531510174

ODer gleich ne Funkkamera:
http://cgi.ebay.de/Mini-Funkkamera-Nachsicht-Uberwachungs-NEU-Silber-/270593622868
Und dazu ein passender Empfänger (Fernsehantenne? Frequenzen sind ja frei^^)

do6elw
02.12.2010, 17:41
Also Kabel aufteilen geht nicht, da über das Kabel bald Gigabit laufen wird.
Netzwerkkamera wäre dann die nächste Alternative, weil ich das Bild auch von woanders aus sehen möchte.
Muss ich mich mal umsehen, was es da noch so günstiges gibt. Ob diese China Kameras was taugen.

simfight
02.12.2010, 22:41
Na ich weiss ja nicht was du für "Webcams" hast aber Webcam klingt ohnehin nach nicht so toll.
Wie sollen die Kameras denn eingesetzt werden?
Wie eine klasische Webcam mit festen Bildern (>1s pro Bild), festen FPS, schnell, niedrig, Videokonferenz mit dem Spatz auf dem Baum oder ähnliches...
Die Billigteile sind super für den Preis aber eben nichts tolles, gerade das Webinterface bei Wifi-Chinacams ist drollig. Aber Englisch kansnt du ja wohl *G* (und am Besten ne Portion Taiwanesisch)

do6elw
02.12.2010, 22:51
ich möchte sehen, wer vor der Haustür und auf dem Hof steht. 10FPS würden reichen. 640*480 auch.
Maximale Entfernung sidn 5-7m.
Eigentlich nix wildes. Sollte man das Risiko mit den 70€ eingehen?

simfight
02.12.2010, 23:00
Meinst den teuren USB->Lan von Belkin oder ne richtige IPTV Kamera?
Du kannst ja mal das USB->Lan bestellen (auch das billige?) und testen ob es klappt - wenn nicht tut es ein einfacher Widerruf. Beim 70Eur Teil müsstest du nichtmal Versandkosten bezahlen.
Eine GUTE Iptv Kamera wäre natürlich das Nonplusultra - behaupte ich mal. Aber ob sich es überhaupt lohnt, so viel Geld dafür auszugeben, musst du wissen.
Ich würde mir einfach (so war es schon oft) eine "normale" Funkkamera nehmen und das per USB Adapter in den Rechner einspeisen (sowas hab ich auch verlinkt, keine 50AU$->30-40 Euro)

Aber wie gesagt "Risiko" gibts eigendlich nicht - zumindest wenn du was in DE vom Händler kaufst und per Paypal bezahlst (am Besten eBay)

do6elw
02.12.2010, 23:07
ne die 70€ für eine IP Cam aus China!
Ich glaube das mit den USB Servern für 2 Webcams lasse ich direkt. da hab ich nur wenig hoffnung.

Licht Tim
03.12.2010, 14:44
Kennt eigenlich jemand eine Software die zb die S100 in einen solchen "Netzwerk USB Hub" verwandelt? Der Verbrauch ist vill etwas höher und die Hardware etwas überdimensioniert, aber die S100 steht nur rum und ich bräuchte das ganze auch immer nur für einen begrenzten Zeitraum.

do6elw
03.12.2010, 18:07
http://cgi.ebay.de/Foscam-CCTV-WiFi-Wireless-IP-Internet-WLAN-IR-Camera-/280589846544?pt=DE_Technik_Computerzubeh%C3%B6r_Mu ltimedia&hash=item4154754810

sowas meinte ich

simfight
05.12.2010, 19:41
Klingt gut - aber kaufs lieber billiger:
http://cgi.ebay.com/WPA-Wireless-WiFi-IP-Camera-CCTV-PTZ-Video-Webcam-IPCAM-/390259859267
Knapp über 52 Euro sollten passen.
Das Webinterface in der Artikelbeschreibung macht einen super Eindruck. Ich würde die Kamera dann aber lieber auf Englisch stellen sonst wirds komisch^^