PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Li-Ion Akkus



simfight
30.11.2010, 11:35
Moin!
Da ich eine Quelle gefunden habe, um günstig (<1Eur pro Zelle) an gebrauchte Li-Ion Akkus (18650) zu kommen, überlege ich, was ich alles damit anstellen kann.
Eine Idee war es, den Elektroroller von Bleigel auf Li-Ion umzurüsten. Dann geht beim gleichen Gewicht locker die doppelte Kapazität. Eine andere schon beschlossene ist die Wiederbelebung des 55W-Xenon-Handscheinwerfers. Der muss zwar mitlerweile ganz schön kämpfen um gegenüber den 20W LEDs konkurrenzfähig zu bleiben aber ne 50W LED kommt da aus Platzgründen nicht rein - der Kühlkörper würde alles versauen.

Habt ihr noch Ideen, was man so alles mit Akkus versorgen könnte?
Das Fahrrad ist schon auf Nabendynamo+Pufferakku und das seit langer Zeit - sodass ich beim Radeln auch mal Handy, mp3 Player und Co laden kann.
Es fehlt momentan einfach an mobilen Verbrauchern *G*

Wer Interesse an den Akkus hat, dem kann ich gerne für eine kleine Spende + Porto ein paar (6?) Zellen zukommen lassen.

Tests zur reellen Kapazität laufen übrigens noch und werden dann hier gepostet.

Einen Stapel NiCD Akkus (100 Stück) habe ich auch noch rumfliegen - die laufen in meinen ganzen Taschenlampen, da mir das ewige Batterien wechseln auf Dauer zu teuer wird. Die haben zwar nur 800mAh liefern aber einen super Strom, sodass nur 20 Stück (10s2p) ausreichen um einen 55W Xenon Scheinwerfer zu befeuern.

dj.freeze
30.11.2010, 12:00
Moin simfight,

Das mit den Li-Ion Akkus find ich gut.
Du fragts nach neuen Tauschmöglichkeiten!

Da ich zu Haus voll im Umbaustreß bin und ich schon von den Dingern träume, sag ich nur ein Wort!

Akkuschrauber!

Wie wäre es mit den Akkus?
Ich zb. habe 4 Akkuschreiber und nicht einer hat Li-Ion Akkus.
Umrüsten wollte ich schon immer aber die Zeit und das zwischen den Fingern fehlt ist immer ein Streitthema.

Nebenbei fällt mir ein, ich hab vor kurzen ein Thema für meinen Kress Akkuschrauber erstellt. Der hat 2 NiCD Akkus aber kein heiles Lädegerät.
Ich wollte mir mal ein R6 Block für den Schrauber fewrtig machen, so das ich sie alle einzeln in meinem Universall-Lader laden kann. Aber die R6 (gute Quali und ü 2000 mA) kosten doch einiges, da kann man fast überlegen, sich ein Originales Li-Ion Pack zu kaufen, direkt von Kress.

Irgendwann rüsste ich alle um und das weil meine beiden ältesten Schrauber, voll geladen ca 30-45 min halten, wenn ich zum Bsp. Fußbodenplatten schraube.
Die NiCD sind schon mega schwach und auch schon über 5 Jahre alt.

Also ich bleib dran, am Thema Li-ion Akkus.

PS. bin gespannt auf die Daten der Akkus und wofür du die noch so benötigt bzw gebrauchst.

Grüße :hehe:

simfight
30.11.2010, 14:57
Also noch entlade ich ein Pack mit 3s2p - zur Zeit erst 1,8Ah - also 900mAh je Zelle. Ich entlade aber mit 1A und damit 5x so hohem Strom wie üblich, ist also nur ein grober Richtwert. Und trotz 11,7V hat das Ladegerät den Entladevorgang NOCH nicht abgebrochen. Wird also etwas dauern^^ Mit ein wenig Refreshen werden die Akkus sicher auch deutlich mehr Kapazität bekommen.
Kein toller Wert aber mal schaun was noch kommt. Für den Preis auf jeden Fall schonmal genial. Denn selbst wenn es bei 1Ah bei 1A Entladung bleibt ist das mehr als die Hälfte eines üblichen 2,5Ah Akku (~1,8Ah bei 1A)
Meine NiCD Akkus sind mit 800mAh auch nicht so toll.
Zum Thema Akkuschrauber: Im Gegensatz zu NiCD vertragen LiIon Akkus die Stromspitzen nicht so. Da ist NiCD also definitiv der bessere Akku für. Es ist aber meist sinnvoll, die verbauten Zellen gegen wirklich gute zu tauschen. Und die kosten nunmal viel - da hast du recht.
Der wesentliche Vorteil von Li-Ion - also das Leistungsgewicht - ist bei meinen älteren Akkus nicht mehr zwangsläufig vorhanden. Aber dafür, dass es sie fast geschenkt gibt kann man nicht meckern. Habe jetzt 5 Euro für 6 Zellen bezahlt.

Meine Fahrradlampe frisst immer eine solcher Zellen - die halten bei der 9W LED aber auch nicht soo lange (maximal eine Stunde und dann nicht bei voller Helligkeit)

Matombo87
30.11.2010, 15:44
Huhu,

http://www.dealextreme.com/products.dx/category.400

dort findest du neue Li-Ion Zellen aus China auch in Mignon-Form. Vergiss aber die Ladeprotektoren nicht, sonst kanns schnell knallen.....:hehe:

Ein Bekannter von mir hatte da mal einige bestellt, daher kenne ich die Seite. Für allerhand anderen Schinaschmuh auch zu brauchen

Grüße

Tim

simfight
30.11.2010, 16:59
DX erwähne ich doch hier auch ständig =)
Aber wie du siehst sind die mit 3Eur pro Zelle bei den brauchbaren arg teuer - gerade verglichen mit meinen Gebrauchten.
Aber LiIon in AA Form (14500) sind mir zu gefährlich: Die Verwechslungsgefahr mit 1,5V Zellen ist einfach zu groß. So schrottet man sich schnell alle erdenklichen elektrischen Geräte..
Außerdem sind die 18650 die preiswertesten Zellen wenn man nach Wh/Euro geht und auch die stärksten wenn man nach Wh/m² geht.

Übrigens: Der Entladestrom ist noch konstant und die Zellen scheinen noch 70% der ursprünglichen Leistung zu haben. Für 1A kann man mit 2500mAh auf 2 Zellen und damit 1250mAh je Zelle nicht meckern. Bei 0,1A je Zelle müsste das Ganze bei 1500mAh je Zelle liegen, wenn nicht höher.

chaserder
30.11.2010, 17:12
moin die li-ion Zellen könne man auch nehmen, bin am überlegen für mein nächsten Tablet Pad mir nen monster akku pack für zu bauen :)
10x incl versand =16,69€
http://cgi.ebay.de/10x-18650-Li-ion-2800mAh-Recharge-Rechargeable-Battery-/120650330989
10x incl versand = 13,60€ die sollen 3800ma haben
http://cgi.ebay.de/10x-UitraFire-3-7V-3800mAh-18650-rechargeable-battery-/270614418454

simfight
30.11.2010, 17:26
Moin!
Die GTL und Ultrafire Zellen kenne ich. Die von mir gestesteten haben (beide "Marken") realistische 1600-2000mAh und sind meist saumäßig alt (erkennt man insbesondere am niedrigen möglichen Lade- und Entladestrom verglichen mit der aktuellen Kapazität). Häufig sind sie einfach umgelabled bzw. erkennt man unter der UltraFire Hülle noch einen anderen Hersteller.
Da kann man schon fast Replika-Notebook Akkupacks ausschlachten, da sind wenigstens häufig Panasonic Zellen drin.

Hat irgendwer hier noch Erfahrungen mit brauchbaren Zellen?

Mr. Chicken
30.11.2010, 20:00
Hätte wohl Interesse an einige Zellen. Würde damit, falls möglich, meinen Netbook Akku wieder etwas auffrischen.
Müsste erst wissen wie viel Energie die noch speichern und ob die mit oder ohne Lötfahne sind. Obs sich das losbrechen des Akkus lohnt oder nicht ^^

simfight
30.11.2010, 20:13
So - ziemlich genau 3Ah für ein 3s2p Akkupack beim ersten Entladen (bis 11,4V bei 1A)
Ein Ergebnis, das nicht toll ist, sich aber sehen lassen kann. Immerhin ist das wahrscheinlich der erste Lade->Entladezyklus nach einiger Standzeit.
Die Akkus hängen zurzeit zu einem Akkupack zusammen. Wenn man sie trennt hätte man also eine Lötfahne dran.
Da die aber schon älter sind rate ich eher zu neuen Zellen für Notebook Akkus.
Das hier ist eher was für spielerein (wie oben schon geschrieben) bzw. da wo es eher auf den Preis als auf die Kapazität ankommt.
Bin mal gespannt, wieviele ich statt der Bleigel Zellen in meinem Elektroroller unterkriege =) Gerade das niedrigere Gewicht müsste Wunder wirken.

simfight
30.11.2010, 21:03
Habe erstmal 20 Balancing-Stecker für mein Ladegerät bestellt.

Das erste Projekt wird die Verbesserung der Xenon Handlampe:
Mit dem Mini-35W EVG passen immerhin 12 Zellen in die Handlampe - vorher war mit dem großen 55W EVG nur das EVG selbst drin und die akkus klebten "um die Lampe herum", dabei jedoch 18 Zellen. Das war nicht schön und wenig zweckmäßig.

Bilder gibts, sobald der Umbau vernünftig ist *g*

//edit

Fertig - nur ein Akkupack drin und dafür das dicke EVG behalten. Nicht schön aber selten...

simfight
09.12.2010, 00:10
1234567890

simfight
09.12.2010, 00:16
1234567890