PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Multimonitoring PC



dj.freeze
24.11.2010, 11:41
Multimonitoring PC mit 10 bis 12 Monitoren
(VGA oder DVI)

---

Hallo DIY-Freunde,

Ich plane schon lange mein neues Tonstudio.
Als Basis plane ich ein Multimonitoring System mit 10 bis 12 Monitoren.
(Selbstgebautes gestell aus Vierkantrohr 15,20,30 mm Starke: 2-3 mm)

Die Monitore sind dann in 2 Reihen angeordnet.
http://www.trading-pc.de/tpc/media/bilder/Xer_10fach.jpg
Später nehme ich das externe Bild wieder raus. (Quelle: http://www.trading-pc.de)

Nun hatt ich mir schon vor 2 Jahren Gedanken gemacht und hatte auch im Netz nach günstigen Lösungen gesucht.

(Nebenbei, die Ausführung soll mit dem Rechner starten, die Anzahl der Monitore soll nach und nach erreicht werden, je nach Taschengeldzuordnung meiner Frau) :hehe:

Warum ich dieses System so möchte ist in diesem Fall unwichtg, könnte ich erklären, muss ich aber hier noch nicht.

Mir gehts um die technische Umsetzung des Systems, also die Grafikkarten-Frage.

Wieviel Grafikkarten von welcher Sorte auf welchem Motherboard???

Es gibt natürlich Lösung von Matrox, die sind mir bekannt, kosten aber pro Karte ca. 1500 Euro und 2 müsste ich davon nehmen um auf 10 -16 Monitore zu kommen.
Matrox M9188, 2048MB DDR2, 8x mini DisplayPort, PCIe (M9188-E2048F) in Verbindung mit
Matrox M9148 LP, 1024MB DDR2, 4x mini DisplayPort, low profile, PCIe (M9148-E1024LAF)
Beide zusammen 2000 Glocken (eindeutig zu viel, für den Homegebrauch)

Matrox M9188
http://p.gzhls.at/482028.jpg
Später nehme ich das externe Bild wieder raus. (Quelle: http://geizhals.at/deutschland/a482028.html)

Matrox M9148 LP
http://p.gzhls.at/442071.jpg
Später nehme ich das externe Bild wieder raus. (Quelle: http://geizhals.at/deutschland/a482028.html)

Ich wünsche mir natürlich eine günstige Lösung, evt. mit 3 Quad VGA/DVI Grakas PCI Karten.

Ich hoffe das hier einige User sind, die evt wissen, wie und mit welche Karte ich das umsetzen kann.

Also als Grundfrage!

Welche Garfikkarte?
Anzahl der Karten?
Welches Motherboard?

Ich bin dankbar für jede Hilfe

Schöne Grüße,
euer DJ :hehe:

nd-
24.11.2010, 11:56
haste mal gegoogelt?

also es gibt glaub so split-boxen, welche aus einer "riesigen" aufloesung dann kleinere auf mehrere ausgaenge teilen und ausgeben.
generell gesprochen bietet sich da fuer den NICHT-SPIELE bereich matrox an, da sind bei so workstation karten oftmals adapter zu haben, welche dann aus zwei ausgaengen vier machen. andernfalls kanns dann sicher mit pci-e gut was basteln. z.b. so nen tripple oder quad sli oder crossfire board (die auswahl is dort recht begrenzt) und einfach billige dual-dvi karten drauf. dann haettest z.b. schon 6 oder 8 monitore ohne so ne box. weiss jetzt aber ned, was da wirklich billiger is, nen mehrkarten system oder mit so splitboxen. :)

aber mal dumm gefragt: wozu brauchst du so viele monitore?

mir faellt da nur eins ein:

http://diy-community.de/attachment.php?attachmentid=92579&d=1290596185

hab damals echt fastn steifen bekommen in meinen q3-zeiten, als ich das pic das erste mal gesehn hab....HARRR :D

//edit: ja, das mit matrox hast ja selbst schon bemerkt, also die preise... dann kommt nur so ne box in frage. oder eben nen quad sli / crossfire board (denke so 150-200eur) und z.b. ati eyefinity karten... da kannst 3-4 oder mehr monitore steuern PRO karte.

dj.freeze
24.11.2010, 12:17
Hi Nd,

genau, Matrox ist soweit der Hammer, aber der Preis.

Und zu deinem Sli Vorschlag.
Ich hab mit Sli noch nie was zu tun gehabt, könntest du mir ein Bsp. Board + GraKa raussuchen.Deine Preisangabe ist soweit ok.

Board und Karten dürfen 500 komplett kosten +/- nen bischen.

---

Zu deinem Bild, ja, das ist natürlich der angenehme Vorteil, wenn man solche Monitorwand hat, dass man dann Coole Spiele damit zocken kann.
Ich denke da an Hawk oder Apache Games. Selbst Autorennspeile kommen auch gut.
Ich denke an Need for Speed... oh man, jetzt werd ich schon richtig ungeduldig.

Aber ich muss mich zusammenreißen.
Der Multimonitor-PC, soll ja nach und nach entstehen.
Und bevor ich nicht weis, was ich kaufen muss, ist der Kostenfaktor momentan auch egal.

Grob möchte ich das System bis 2013 komplett haben.
Man darf auch nicht vergessen, dass die Projekte: Harz giessen, DIY Beamer UHP 250, Tron + usw. auch noch Geld kosten. Aber solche Sachen sind nun mal mein Hobby und andere haben eben andere Hobbys, die Geld kosten. (das nur nebenbei)

mmkeule
24.11.2010, 12:25
Hallo,

als Monitor könnte ich Dir den folgenden empfehlen:

http://www.samsung.de/de/Privatkunden/Buero/Displays/ConsumerDisplays/ld220/LS22LFUGFYEN/detail.aspx

22" FullHD eigentlich als Laptoperweiterung gedacht wofür ich den auch nutze.Besonderheit: Ist auch über USB ansteuerbar. Gibt es auch mit TV-Tuner oder als Multitoch. Der Multitouch ist aber ohne USB-Funktionalität aber dafür mit HDMI.
Preislich muß man halt schauen.

Ich hatte schon mal 5 von denen an einem Normalen Laptop am laufen.

Damit könntest du 8 Stück an 2 Quad-Karten betreiben und nochmal 4 direkt an USB. Bei entsprechender Rechenleistung sollte das gut klappen.

Gruß Markus

nd-
24.11.2010, 12:28
also du koenntest 2x "PowerColor HD5770 Eyefinity Edition" nehmen, da lassen sich sechs monitore mit einer karte ansteuern. kostenpunkt pro karte ca 160eur.
dazu nen "GigaByte GA-890GPA-UD3H" mit zwei pci-e. schneidet ueberwiegend mit sehr guten bewertungen ab und gigabyte sagt mir bei mainboards sehr zu, bisher nur gute erfahrungen gesammelt. das board kostet ca 110eur. is fuer den am3 gedacht. und ja, derzeit unterstuetze ich lieber amd anstatt intel... notfalls kannst aber auchn intel board raussuchen. aber das drueckt die kosten fuer board und cpu sicher "etwas" nach oben. ;)

musst dann nur kucken, wegen den anschluessen der karten und der monitore, weil du natuerlich keine 6x dvi haben wirst pro karte. :P

dj.freeze
24.11.2010, 16:26
@mmkeule
Aha, dein Beitrag ist sehr interessant, aber am Ende ist der Preis entscheidend.
USB Monitore sind weit teuerer als VGA/DVI Monitore.

@nd-
Coole Sache.
Die Teile funktionieren auch so, also dieses Board und 2 von den GraKas?
Wenns so ist, wäre das die kostengünstigste Lösung, was den PC angeht.

Die Monitore sind ja eh nicht alle auf einmal bezahlbar, da werde ich mir ein Model suchen müssen, was vom Style mit der breiten Masse geht. (schlicht, keine Boxen in der Frontblende, der Rahem so dünn wie möglich)

Vielen Dank euch beiden :-)

Gucky
24.11.2010, 17:54
@dj: Schau mal bei Harlander.com, da habe ich drei Stück NEC Multisync 1970NX geholt. Schmaler Rand, DVI, keine Boxen....
(Werden übrigens demnächst an einer Matrox QID-E128 betrieben....)

cu Gucky

m4rkus
25.11.2010, 07:42
Können aktuelle Karten nicht 4-6 Monitore?

Was ist mit mehreren Rechner, die dann über Netzwerk als Monitor-Server fungieren.
Die Frage ist ja immer, was du mit den Monitoren machen möchtest. 3D-Spiele erfordern halt ne andere Leistungsfähigkeit als statische Webseiten...

Gruß
Markus

dj.freeze
25.11.2010, 09:03
@Gucky (Moin)
danke auch, für den Hinweis.
Die Seite ist gemerkt.
Und die Monitore, mit den kleinen Rändern wäre quasi perfekt. Danke.
PS. Die Matrox Quad Karte kenn ich auch, ein schönes Gerätchen... Aber der Pinke-Pinke-Faktor... Auer Ha...

@m4rkus (Moin)
Soweit ich weis, muss nicht jede aktuelle GraKa 4-6 Displays betreiben, das wäre ja zu einfach.
Die Karte, die Nd- "PowerColor HD5770 Eyefinity Edition" gefunden hat, wäre die einzige in der Preisklasse, die sogar 6 Displays verarbeitet. Wohl gemerkt nur in der Eyefinity Edition, weil es gibt die HD5770 auch als Basic Version, die keine 6 macht.
Und nein, ich möchte damit keine 3D Sachen machen, dafür hole ich mir ca. in 2 Jahren den JVC X3 oder höher, wenn er günstiger ist (Full HD 3D) . Die Preise heute sind lachhaft und die 3D Beamer sind nicht ausgereift, die Polfiltertechnik noch nicht Home-tauglich.
Das mit den PCs verbinden und quasi aufteilen auf 2 PC, wäre der nächste Schritt.
Weil. wenn ich das System am laufen habe und die Grakas auch soweit laufen und mir fehlt mehr Leistung, dann wäre die Aufteilung auf 2 PC der besste Weg. Doppelte Rechenleistung, RAM usw.
Ein 2. Rechner kostet auch, deshalb erstmal die 1 PC Variante.
------------------------------------------------------------------------------------
Was ich damit machen möchte, gut Frage :jaja:

Das soll ein voll digitales Tonstudio werden. Als Hauptplatine soll Cubase laufen und die Monitore stellen später die Geräte da. Mastermixer, Programm-Line Regiepult, Synties 4-6 Monitore, Drummaschine, Effektrack. Das Midi-Keyboard hab ich schon, was von 61er M-Audio ist (bin sehr zufrieden damit, irgendwann kommt mal ein 88er, wenn ich bei Ebay Glück hab. Letztens ist eins für 50 Eur versteiget worden). Ich mach mir dazu schon Jahre lang Gedanken und irgendwann, möchte ich, wenn die Home-Arbeiten beendet sind, wenn der Kleine Scheisser , kein Einscheisserchen mehr ist, schön Musik machen. Ideen habe ich mehr als genug und müssen nur in Form gebracht werden.
Hinter diesem Projekt steht auch kein Zeitdruck. Die DIY-Beamer, Prismen und Tron+ gehen doch vor.
Für mein Multimonitorprojekt mache ich aber mit meinem Dad schon die halterung fertig, gleichzeitig wenn ich die Tron+ Gestelle baue (Schweissarbeiten).
Die Monitore kaufe ich auch, je nach Preislage (Das kann auch dauern, bis ich 10 zusammen habe. Evt. bekomme ich mal ein angebot, von einer Schule oder Firma, die mir gebrauchte günstig verkauft. Man weis ja nie. Vor 10 Jahren hatte ich mal die Chance 20 Röhrenmonitore zu bekommen, für 10 das Stück. Alles 20" Zöller. Man, wenn ich den Platz gehabt hätte, wäre ich wenigstens damit versorgt. Natürlich hätte ich die auch weiterverkauft, da sonst der Stromlieferant von mir unterhalten wird) .

Ich hoffe, ihr könnt mir folgen, wie und was ich mit der Multimonitor Version machen möchte.

Ich denke dabei zum kleinen Teil auch an Spiele, die man dann nebenbei machen kann.
Lenkrad und Steuerknüppel kommen dann auch dazu, dann kann später mein Kleiner Airwolf spielen oder Jets Fights machen :hehe:

Grüße -dj-

Z
25.11.2010, 11:02
hol dir nen CRT und beam auf nen curved screen (2,40m breit)
das kost´ dich 150-500€ für den beamer, die LW baust du selber. dann brauchst du auch nur 1 GraKa und ein anschluss-kabel.
ausserdem hast du nicht die blöden ränder im bild und zahlst nicht 10 (!!!!) monitore.
allein die 10 anschlusskabel kosten mehr als der beamer

ich hab jetzt nicht gegoogelt, aber hier meine milchmädchenrechnung:
10x monitor = 2500€
2-3 GraKa = 600€
10x kabel... =200€
rahmen = 0€ (DiY)
scheidung =incl.

=3300€

dafür gibt´s nen G90 von Sony mit 0 std


aber ich seh schon...auf mich hört keiner
:gr:

Z

romvor
25.11.2010, 12:43
servus,

sowas in der Art habe ich mir auch gerade gedacht.

wie wär's mit 'nem Neuen Kurzdistanzbeamer?

Laut c't wäre da mit nur 38 cm Abstand 'ne Projektionbreite von 200 cm drin. Das würde das ganze auch schmal halten.

(EDIT: der ACER U5200 schafft das jetzt mit 13 cm Abstand! (http://diy-community.de/showthread.php?24201-Bei-13-Zentimeter-Abstand-ein-zwei-Meter-gro%DFes-Bild&p=335982#post335982))

- Link zu c't 25/10 (http://www.heise.de/ct/inhalt/2010/25/44/)


...Der Sanyo PDG - DWL 2500 soll als erster Beamer ein Projektionsverhältnis von 0,19:1 erreichen...


Die Drei sind Aufgeführt: Sanyo PDG-DWL2500 (0,19:1), Sanyo PDG-DXL2000 (0,24:1), BenQ MX880UST (0,3:1)

Die sollen 'ne Interessante Optik und Umlenkspiegel enthalten


... Bei allen drei Projektoren sind die Objektive "falsch herum" eingebaut und das Bild kommt über eine Spiegelkonstruktion auf die Leinwand. Abgesehen von der recht aufwändigen Weitwinkeloptik bieten die Kurzdistanzbeamer nur Hausmannskost.......

BenQ MX880UST quelle (http://www.waybeta.com/news/28350/taking-a-writing-benq-projector-in-taiwan,-interactive-news-_-benq-projector/)

http://diy-community.de/attachment.php?attachmentid=92595&d=1290685036http://diy-community.de/attachment.php?attachmentid=92597&d=1290686184


Preis laut Bucht so um die 1500,-

EDIT: 'nen Film zu Sanyo PDG-DWL2500


http://www.youtube.com/watch?v=VSblSrTRJh0

zu Sanyo PDG-DXL2000 ein Bild - quelle (http://techon.nikkeibp.co.jp/english/NEWS_EN/20100520/182756/)

http://diy-community.de/attachment.php?attachmentid=92596&d=1290685932

Gruß

romvor


btw. mit einer elektrisch ausfahrbaren Koffer Leinwand und einer elektrischen Schublade würde sich auch was nettes zusammenstellen lassen. (http://diy-community.de/showthread.php?18016-Kofferleinwand-Selbstbau-oder-eher-nicht&p=268688&viewfull=1#post268688)

http://diy-community.de/attachment.php?attachmentid=84349&d=1233071672
.

Z
25.11.2010, 12:48
und wenn du das ganze als RÜCKPRO machst hockst du nicht im weg

Z

Zaisow
25.11.2010, 12:55
Ist dann nicht die Auflösung zugering für die ganzen Anzeigen?

romvor
25.11.2010, 13:01
Ja an der Auflösung habert's anscheinend noch

Außer die Anzeigen sind groß genug. In dem Film oben haben sie das ganze berührungslos gemacht.

romvor

ollekatz
25.11.2010, 14:32
Hi,

Da ist die Auflösung zu gering, wenn man da einen Sequenzer mit 1000 fenstern, wie Cubase am laufen hat, braucht man jeden Pixel, den man kriegen kann :D

MfG

mmkeule
25.11.2010, 14:46
Hallo,

mit 10 FullHD Display´s in zwei Reihen á fünf Stück hätte man eine Auflösung von 9600x2160px. Da sollte man schon was unterkriegen.
Mit guten CRT´s im Cluster von 3-4 Stück ist das bestimmt auch ohne Ränder realisierbar, aber ich möchte das nicht einstellen. :jaa:

Irgendwo hatte ich schon mal ein Bild mit zwei CRT´s gesehen. Weis aber nicht mehr wo.

Gruß Markus

Z
25.11.2010, 15:54
im Curt Palme forum...nennt sich "Blend"

ups: an 9600px hab ich vorhin gar nicht gedacht.
reicht nicht full HD?

Z


edit:

mit 9600px kannst nen ganzen HarryPotter-band auf EINEM screen abbilden
braucht man das?

dj.freeze
25.11.2010, 15:56
Hui... ne Menge antworten, Cool.

Ja, wie schon einige erkannt haben, wird es keinen Beamer mit der vergleichbaren Auflösung geben. Und wer jemals mit einem Musiksystem gearbeitet hat, würde nie auf die Idee kommen einen Beamer dafür zu nehmen.

Die Auflösung ist fast das wichtigste , gleich nach der zur Verfügung gestellte Flache.
Das Handling mit den Monitoren incl. einen Hauptschirm als Touchscreen ist nicht vergleichbar.
---

Hi,
Da ist die Auflösung zu gering, wenn man da einen Sequenzer mit 1000 fenstern, wie Cubase am laufen hat, braucht man jeden Pixel, den man kriegen kann :D
MfG

Er trifft den Nagel auf dem Kopf!
---
In meinem Thread sollte es nicht darum gehen alternativen zu finden, sondern um die Umsetzung meiner 10-12 Monitor Idee.
Die CRT´s würde ich pers. nur für Movies nehmen, und dann auch nur als Full HD Version. Da ich aber gar keine Ahnung von CRT´s habe und mir die Geräte echt zu groß sind, wird eher ein JVC X3 mal mein Eigen sein (Wunschgedanke).

Einer schrieb was von 10 x Full HD Monitore.
Das muss gar nicht HD sein.

Der Grundgedanke ist der, das ein Synti und die sonstigen Racks so Detailgetreu gestaltet sind, das die Auflösung des einzelnen Monitors gar nicht so groß gestellt werden soll. Ich dachte an min 1024x800 oder 1200x1024.

----------------------------------------------------------------------------------

Meine Wunschmonitore sollten folgende Daten haben:
Preis: max 120 Euro
Große: 17 Zoll und max 19 Zoll
Format: 4:3
Rand: 1cm (alle 4 Kanten)
Anschluss: DVI
Farbe: silber bevorzugt, aber nicht zwingend wichtig.

Mein Gestell, wo später alle Monitore flexibel angebracht werden, wird in Silber lackiert.

m4rkus
25.11.2010, 16:27
Schau dir mal http://synergy-foss.org/ an.
Müsstest halt schauen, ob du mit mehreren Computern das erreichen kannst (Verkabelung, Audio-In/Out...)

Gruß
Markus

dj.freeze
27.11.2010, 23:49
Schau dir mal http://synergy-foss.org/ an.
Müsstest halt schauen, ob du mit mehreren Computern das erreichen kannst (Verkabelung, Audio-In/Out...)

Gruß
Markus

Hi m4rkus,

die Seite ist auch sehr interessant, aber ich sync via Netzwerk.
Die Programme , die ich nutze, machen das fast von selbst.

Rewire ist das Schlagwort, unter anderem.
Also mit dem Verbinden der Systeme habe ich kein Problem.
Danke aber für den alternativen Vorschlag.

Was das umsetzen des Multimonitor-Systems angeht,
habe ich mich für die Powercolor GraKas entschieden, im Paket mit einem AM3 Board von Asus oder Gigabyte.

Nun muss ich nur sparen und dann gehst los.
Die Monitorfrage muss ich mir erst stellen, wenn die Grakas und das Board gekauft sind.

PS. kein jemand eine Methode, wie und wo man die beste Preis-Leistung für Monitore rausbekommt?
Also Monitorpreis im Verhältnis zur Diagonale?

Grüße

m4rkus
28.11.2010, 08:44
Du könntest dich auf 23 Zoll mit 1920x1080 stürzen. Die sind meist um einiges billiger als welche mit normalen computerauflösungen.

Grus
Markus

simfight
28.11.2010, 19:09
Du könntest dich auf 23 Zoll mit 1920x1080 stürzen. Die sind meist um einiges billiger als welche mit normalen computerauflösungen.

Grus
Markus

Wie neulich bei Quelle: 23" 16:9 FullHD für rund 100-120 Euro.
Davon müssten - wenn deine Augen nicht total kaputt sind - 6 Stück mehr als ausreichen.
Die könnte man dann mit EINER von den tollen AMD Karten betreiben.

Billigvariante:
17" CRT MONITORE (kein Beamer^^) nehmen. Gibts überall für nen Euro bzw. geschenkt. Die packen 1280*1024 Pixel flimmerfrei und kosten garnichts.
Haken: Dann wirds nix mit ner digitalen Grafikkarte.

Bei mir waren mal 6 15" CRTs und ein 12" Kassentouchscreen im Betrieb, sowas war "früher" für nen Flugsimulator üblich. Dank 7xPCI und 1xAGP im alten Athlon PC und ner Menge S3 Grafikkarten gab es nie Probleme mit genügend VGA Anschlüssen. Aber damals war ne Karte mit 2x VGA etwas besonderes...

simfight
28.11.2010, 19:11
Achja noch ne Alternative:
Passende alte Grafikkarten mit einem Anschluss, der mit Notebook TFTs kompatibel ist.
Alte Pentium 1 Notebooks u.ä. könnte ich dir für nen Fünfer das Stück zur Verfügung stellen.
Mit nem Rechner der ausreichend PCI Slots hat könnte man sich eine Monitorwand mit nichtmal einem cm zwischen den TFTs basteln. Das wäre dann mal so richtig schön DIY!

dj.freeze
29.11.2010, 08:45
Du könntest dich auf 23 Zoll mit 1920x1080 stürzen. Die sind meist um einiges billiger als welche mit normalen computerauflösungen.

Grus
Markus

Moin m4rkus,

meinst du dass dann so, das quasi die 23 Zöller zur Zeit (mit dieser Auflösung) das beste Preisleitungsverhältnis haben? Das wäre sehr interessant.
Ich hab bei mir mal nachgemessen. Ich bekommen genau 5 Stück davon nebeneinander und habe rechts noch Platz für meinen Schrank und links für die Ecke des Eckschreibtisches. Also ich denke, 5 von den 23" Full HD Monitoren machen sich für den Anfang nicht schlecht. Das könnte ich 2011 sogar schon realisieren.

Gestern hab ich mit meinem Dad gesprochen. Das Gestell so ich schön ordentlich aufzeichen (für Vorschläge, welche Softwäre sich leicht und schnell dazu eignet, bin ich immer zu haben).

Das Gestell wird quasi ein neuer Schreibtisch und die Monitorhalterung (für 10 Monitore, flexibel erweiterbar nach recht und links) zusammen.

Wenn ich dann endlich eine Softwäre gefunden habe, mach ich die technische Zeichnung fertig und poste sie hier.

Dann kann mann ja über das Gestell diskutieren.

So, danke für den Tipp , markus!
Grüße


Wie neulich bei Quelle: 23" 16:9 FullHD für rund 100-120 Euro.
Davon müssten - wenn deine Augen nicht total kaputt sind - 6 Stück mehr als ausreichen.
Die könnte man dann mit EINER von den tollen AMD Karten betreiben.

Billigvariante:
17" CRT MONITORE (kein Beamer^^) nehmen. Gibts überall für nen Euro bzw. geschenkt. Die packen 1280*1024 Pixel flimmerfrei und kosten garnichts.
Haken: Dann wirds nix mit ner digitalen Grafikkarte.

Bei mir waren mal 6 15" CRTs und ein 12" Kassentouchscreen im Betrieb, sowas war "früher" für nen Flugsimulator üblich. Dank 7xPCI und 1xAGP im alten Athlon PC und ner Menge S3 Grafikkarten gab es nie Probleme mit genügend VGA Anschlüssen. Aber damals war ne Karte mit 2x VGA etwas besonderes...

Hi simfight,

ja, dass mit den 6 HD Monitoren dachte ich mir auch so, dass sollte reichen.
Wenn nicht, dann kommen halt die restlichen Monitore dazu.
(Wie ich mich kenne, wird esdazu kommen.) :hehe:

Dass mit den CRT Monitoren, dachte ich mir letztens schon aber kommt mir nicht in die Tüte,
ausser jemand baut mir ein größeres Arbeitszimmer und bezahlt mir die Stromrechnung.


Achja noch ne Alternative:
Passende alte Grafikkarten mit einem Anschluss, der mit Notebook TFTs kompatibel ist.
Alte Pentium 1 Notebooks u.ä. könnte ich dir für nen Fünfer das Stück zur Verfügung stellen.
Mit nem Rechner der ausreichend PCI Slots hat könnte man sich eine Monitorwand mit nichtmal einem cm zwischen den TFTs basteln. Das wäre dann mal so richtig schön DIY!

Ich habe davon gehört und musste auch gleich, gestern Nacht noch, ins Netz und mich belesen.
An sich ist die Idee gar nicht so schlecht, nur mit der max Farbgebung und der Auflösung happerts.
Das Angebot von dir, mit den 5eur Panels würde ich sofort annehmen, wenn es 10 sind und ich sie so ansteuern kann, mit einer min. Auflösung von 1024x786.
Dann wäre das echt das, was ich am Ende möchte und quasi auch schön DIY.

ABER es funktioniet nur mit 256 Farben und 640x480 Pixel, das ist mir zu wenig und eine Sicherheit, das es genau so funktioniert, wie es in den Foren beschrieben wurde, is fraglich.

Aber danke dir für diesen Cool Tipp. Cool bleibt das nach wie vor.
Notebook Monitor (Panel) am PC anschließen! :jaja:

Grüße -dj-

Beniohp
29.11.2010, 12:00
Mit den neuen Mainboards kannst du ja alleine schon 2 Bildschirme ansteuern. Kannst ja ein Mainboard mit 3 Pci-ex Steckplätzen nehmen + Onboard Grafik und dann eine beliebige Grafikkarte die 4 Bildschirme ansteuert verwenden.
Somit kannst du immer erweitern und kommst recht kostengünstig davon. Betreibe zurzeit auch einen 25" u. einen 19" Bildschirm mit meiner Onboardkarte.
Als Zeichenprogramm würde ich mal Sketchup ausprobieren.

Gruß

simfight
29.11.2010, 18:07
Also Röhren brauchen zwar etwas mehr "Tiefe" als TFTs und haben einen deutlich dickeren Rand - nur bei 75W (17" CRT) und 50W für nen 17" TFT sehe ich nicht die großen Unterschiede. Manch ein TFT schaft vielleicht weniger und es gibt auch weniger sparsame Röhren - gerade bei der Darstellung von zumeist dunklen Bildern mit kontraststarken Konturen wird die Röhre ihr Potential voll ausspielen.
TFTs haben letzendlich also nur den rellen Vorteil des Gewichtes und des dünneren Randes, die anderen Nachteile sind zu vernachlässigen (Strom relativiert sich durch den Preis, Amortisationszeit eines TFT gegenüber eines LCD liegt wohl bei gefühlren 100 Jahren, die Tiefe ist mit ca. 30cm mehr als bei TFTs auch nichit so schlimm, zumal die TFTs auch breitere Stützen brauchen wenn sie gestapelt werden. CRTs kann man einfach so übereinander stellen).

Bin mal gespannt wie es mit Ergebnissen aussieht.

Zum Thema VESA:
Es gehen beliebige Auflösungen - zumindest soweit die Grafikkarte das packt. Dank 8bit Ramdac allerdings auch nur 256 Farben.
Nur wenn das wirklich eine Lösung im praktischen Sinne sein soll, stören 256 Farben nicht.
Was ein altes Notebook mit XGA Panel kostet kann ich nicht sagen - teuer wird es aber nicht sein.

Beniohp
30.11.2010, 11:26
Also Röhren brauchen zwar etwas mehr "Tiefe" als TFTs und haben einen deutlich dickeren Rand - nur bei 75W (17" CRT) und 50W für nen 17" TFT sehe ich nicht die großen Unterschiede. Manch ein TFT schaft vielleicht weniger und es gibt auch weniger sparsame Röhren - gerade bei der Darstellung von zumeist dunklen Bildern mit kontraststarken Konturen wird die Röhre ihr Potential voll ausspielen.
TFTs haben letzendlich also nur den rellen Vorteil des Gewichtes und des dünneren Randes, die anderen Nachteile sind zu vernachlässigen (Strom relativiert sich durch den Preis, Amortisationszeit eines TFT gegenüber eines LCD liegt wohl bei gefühlren 100 Jahren, die Tiefe ist mit ca. 30cm mehr als bei TFTs auch nichit so schlimm, zumal die TFTs auch breitere Stützen brauchen wenn sie gestapelt werden. CRTs kann man einfach so übereinander stellen).

Bin mal gespannt wie es mit Ergebnissen aussieht.

Zum Thema VESA:
Es gehen beliebige Auflösungen - zumindest soweit die Grafikkarte das packt. Dank 8bit Ramdac allerdings auch nur 256 Farben.
Nur wenn das wirklich eine Lösung im praktischen Sinne sein soll, stören 256 Farben nicht.
Was ein altes Notebook mit XGA Panel kostet kann ich nicht sagen - teuer wird es aber nicht sein.

Also ich würde meine TFT's keinesweges gegen eine Röhre tauschen. Alleine die Wölbung, die die meisten Röhren ja haben geht mir tierisch auf die Nüsse.
Außerdem find erstmal ne Röhre mit 23" für nen Appel und nen Ei. Und ich denke, dass der Stromverbrauch nicht zu vernachlässigen ist.
Die Röhre verbraucht 1,5mal soviel Strom wie ein TFT, der eventuell sogar noch deutlich größer ist. Das heißt du kannst für 2 Röhren 3 TFTs laufen lassen.
Naja, ich würde mir das Ganze gut überlegen, aber warum einen Schritt zurückgehen, wenn die Technik mehr hergibt ?
Der Kostenaspekt mag da sein, aber ich würde dann trotzdem noch lieber weniger TFTs benutzen, anstatt mich mit Röhren abfinden zu müssen.

dj.freeze
30.11.2010, 13:08
Also ich würde meine TFT's keinesweges gegen eine Röhre tauschen. Alleine die Wölbung, die die meisten Röhren ja haben geht mir tierisch auf die Nüsse.
Außerdem find erstmal ne Röhre mit 23" für nen Appel und nen Ei. Und ich denke, dass der Stromverbrauch nicht zu vernachlässigen ist.
Die Röhre verbraucht 1,5mal soviel Strom wie ein TFT, der eventuell sogar noch deutlich größer ist. Das heißt du kannst für 2 Röhren 3 TFTs laufen lassen.
Naja, ich würde mir das Ganze gut überlegen, aber warum einen Schritt zurückgehen, wenn die Technik mehr hergibt ?
Der Kostenaspekt mag da sein, aber ich würde dann trotzdem noch lieber weniger TFTs benutzen, anstatt mich mit Röhren abfinden zu müssen.

Du spricht mir aus der Sehle. Eigentlich muss ich dazu nix weiter schreiben, da alles gesagt wurde.
Selbst wenn ich die Röhren für lau bekomme, werd ich mir garantiert keine 5 oder 6 Röhren ins Haus holen. Und gewiss is auch, dass das arbeiten am TFT deutlich angenehmer ist als vor der CRT-Röhre.
Ich weis wovon ich spreche, ich arbeite schon etwas länger ganztägig am PC.
Die Qualität, die entspiegelten Oberflächen, die Anzahl der PIXEL, die man bei aktuellen Musiksoftwarelösungen zu 100 % brauch.


Also Röhren brauchen zwar etwas mehr "Tiefe" als TFTs und haben einen deutlich dickeren Rand - nur bei 75W (17" CRT) und 50W für nen 17" TFT sehe ich nicht die großen Unterschiede. Manch ein TFT schaft vielleicht weniger und es gibt auch weniger sparsame Röhren - gerade bei der Darstellung von zumeist dunklen Bildern mit kontraststarken Konturen wird die Röhre ihr Potential voll ausspielen.
TFTs haben letzendlich also nur den rellen Vorteil des Gewichtes und des dünneren Randes, die anderen Nachteile sind zu vernachlässigen (Strom relativiert sich durch den Preis, Amortisationszeit eines TFT gegenüber eines LCD liegt wohl bei gefühlren 100 Jahren, die Tiefe ist mit ca. 30cm mehr als bei TFTs auch nichit so schlimm, zumal die TFTs auch breitere Stützen brauchen wenn sie gestapelt werden. CRTs kann man einfach so übereinander stellen).

Bin mal gespannt wie es mit Ergebnissen aussieht.

Zum Thema VESA:
Es gehen beliebige Auflösungen - zumindest soweit die Grafikkarte das packt. Dank 8bit Ramdac allerdings auch nur 256 Farben.
Nur wenn das wirklich eine Lösung im praktischen Sinne sein soll, stören 256 Farben nicht.
Was ein altes Notebook mit XGA Panel kostet kann ich nicht sagen - teuer wird es aber nicht sein.

Hier antworte ich nur zu 2 Dingen. Zum CRT-Thema hatte ich oben grad was geschrieben, zu Beniohp Beitrag.
Also
1. Ergebnisse wollen alle irgendwann sehen, habe aber mehrfach geschrieben, dass es noch dauert und nicht quasi in ein Paar Wochen fertig ist. Die Ergibnisse kommen, mit Sicherheit. Bin ja auch auf eure Kommentare gespannt, is doch klar :).
2. VESA hin oder her, wer es mag, solls so machen, mir reicht die Auflösung und die Farbgebung nicht aus, was ich mit dem arbeiten an den Synties beweisen könnte. Es war für mich acuh nie ein Thema, das Monitor-Ding selbst zum DIY-Thema zu machen. Mir gehts um die Umsetzung des PC´s, quasi die Ansteuerung der 10-12 Monitore. Das es TFT Monitore werden, ist für mich so sicher wie das "tolle" armen in der Kirche.

"DIY"Die einzigen Sachen, die ich in diesem Projekt als DIY sehe, ist das Gestell (Die Halterung der Monitore incl. Untergestell -Schreibtisch-, als Ganzes, aus Stahlrohr und Arbeitsplatten) und der Rechner, der aus Komponeten zusammengestellt werden, die so als Soundstudiorechner zusammen wirken.

Ich meine, das ich dann ein DIY-Soundkonzept habe, speziel für mein Tonstudio, angepasst an meine Bedürfnisse.

Grüße
-dj- :hehe:

simfight
30.11.2010, 14:16
Also mein 23" Flatscreen CRT hat nix gekostet, ist bei Sonneneinstralung besser als jeder TFT und leider sind ja die meisten TFTs mit spiegelnden Oberflächen versehen (zumindest die bezahlbaren Consumer Teile).
Dein Wille TFTs zu verwenden hin oder her - das ist eine Sache der Ästhetik und damit nicht Zweckmäßig. Mehr wollte ich nicht sagen und da gibt es auch keine Widersprüche. Es ist dein Projekt und deine Entscheidung - ich kann es aber nicht ab wenn jemand sich etwas in den Kopf gesetzt hat und dann so tut als ob es rationale Gründe dafür geben würde *g*

Beim Gestell hast du dann für TFTs eigendlich (meiner Meinung nach) nur zwei sinnvolle Möglichkeiten:
Entweder die TFT Wandhalterung nutzen (die 4 Löcher auf der Rückseite) und da das Gestell ranbauen oder die TFTs "nackt" in einen Rahmen setzen.
Gerade bei neuen Bildschirmen wird es aus Garantiegründen wohl auf die TFTs im Originalzustand hinauslaufen und da müsstest du echt sehen, dass du möglichst viele gleiche TFTs bekommst. Erweitern ist da immer etwas lästig *g*

Und wenn das Ganze fertig ist komm bloss nicht auf die Idee damit zu zocken *g* dafür gibt es nämlich diese preiswerten Grafikkarten mit mehreren Monitorausgängen...

Naja ich kann dir nur Glück wünschen, so ein Angebot:
http://www.mydealz.de/9840/benq-g2220hd-fur-109e-215-full-hd-monitor/
in Kürze mal wieder zu finden. Denn wenn man die Abmessungen der Monitore nicht kennt, kann man schlecht das Gestell planen (oder zumindest nur grob).

Die Grafikkarte und den PC hingegen könntest du ja schonmal anschaffen - und dann vielleicht doch mit CRTs mal testen, wieviele Bildschirme du tatsächlich brauchst, bevor nachher 20 Monitore da stehen und es 10 auch getan hätten =)

dj.freeze
30.11.2010, 15:10
Also mein 23" Flatscreen CRT hat nix gekostet, ist bei Sonneneinstralung besser als jeder TFT und leider sind ja die meisten TFTs mit spiegelnden Oberflächen versehen (zumindest die bezahlbaren Consumer Teile).
Dein Wille TFTs zu verwenden hin oder her - das ist eine Sache der Ästhetik und damit nicht Zweckmäßig. Mehr wollte ich nicht sagen und da gibt es auch keine Widersprüche. Es ist dein Projekt und deine Entscheidung - ich kann es aber nicht ab wenn jemand sich etwas in den Kopf gesetzt hat und dann so tut als ob es rationale Gründe dafür geben würde *g*

Beim Gestell hast du dann für TFTs eigendlich (meiner Meinung nach) nur zwei sinnvolle Möglichkeiten:
Entweder die TFT Wandhalterung nutzen (die 4 Löcher auf der Rückseite) und da das Gestell ranbauen oder die TFTs "nackt" in einen Rahmen setzen.
Gerade bei neuen Bildschirmen wird es aus Garantiegründen wohl auf die TFTs im Originalzustand hinauslaufen und da müsstest du echt sehen, dass du möglichst viele gleiche TFTs bekommst. Erweitern ist da immer etwas lästig *g*

Und wenn das Ganze fertig ist komm bloss nicht auf die Idee damit zu zocken *g* dafür gibt es nämlich diese preiswerten Grafikkarten mit mehreren Monitorausgängen...

Naja ich kann dir nur Glück wünschen, so ein Angebot:
http://www.mydealz.de/9840/benq-g2220hd-fur-109e-215-full-hd-monitor/
in Kürze mal wieder zu finden. Denn wenn man die Abmessungen der Monitore nicht kennt, kann man schlecht das Gestell planen (oder zumindest nur grob).

Die Grafikkarte und den PC hingegen könntest du ja schonmal anschaffen - und dann vielleicht doch mit CRTs mal testen, wieviele Bildschirme du tatsächlich brauchst, bevor nachher 20 Monitore da stehen und es 10 auch getan hätten =)

Hey, STOP...

Dein TEXT: "Dein Wille TFTs zu verwenden hin oder her - das ist eine Sache der Ästhetik und damit nicht Zweckmäßig. Mehr wollte ich nicht sagen und da gibt es auch keine Widersprüche. Es ist dein Projekt und deine Entscheidung - ich kann es aber nicht ab wenn jemand sich etwas in den Kopf gesetzt hat und dann so tut als ob es rationale Gründe dafür geben würde *g*"

Was is das für ein Schwachsinn, entschuldige bitte, aber KEINE WIDERSPRÜCHE???
Du kannst deine Meinung vermerken, äussern oder sonstiges Machen aber nicht anfangen, mit Sprüchen " in den Kopf gesetzt hat... " usw.
Wenn du der Meinung bis, das CRT Monitore vom Vorteil sind, dann ist es doch schön für dich und alle die gern mit CRT arbeiten.

Jeder vertritt eben seine Meinung, was doch OK ist.
- Sonneneinstrahlung: hab ich nicht in meinem Arbeitszimmer, und wenn hätte ich Rollos (ausßen)
- Gewicht CRT/TFT: ohne Worte
- Stromverbrauch CRT/TFT: CRT 150% im Schnitt zu TFT 100%.
- Platzsparend: CRT verliert (och wie schade)
- Gestell/Halter -> Befestigung / Anordnung: TFT lassen sich durch das Gewicht besser ausrichten, können an einem Stativ oder Gestell , flexibel ausgerichtet werden. wobei die Größe der TFT egal ist, wenn ich vorher weis, dass ich max. 5 oder 6 nebeneinander anordne. (Mein Gestell wird so gebaut, das ich die maximale Breite, die mir zu Verfügung steht nutzen kann. Quasi für 5 x 24" maximal ,dann wären 10 insgesamt kein Ding mehr).
- Preis/Leistung/Garantie: gebe nicht kein Cent für gebrauchte CRT´s aus. Die Versandkosten, die für die CRT´s entstehen würden, wäre mir auch zu schade.
Ich möchte langfristig investieren , in Technologie von heute und wenn es geht in Neugeräte, mit Garantie.
- Optik/ Modellart/Farbe: wenn der Rand und die Größe des Monitors stimmt, wären mir die Marken egal. Und wenn ich 10 unterschiedliche kaufen muss, hauptsache die Eckdaten stimmen (die ich schon mehrfach erläutert habe)

Nehme es nicht persönlich, aber du kannst die CRTs nicht schöner reden, als sie sind.
Für mich gibs mehr Nachteile als Vorteile.
Und man darf auch nicht vergessen, wofür ich das alles kaufe.
Ich möchte hauptsächlich Musik damit machen und nur zum geringen Teil damit spielen, später, wenn mein Kleiner soweit ist. Ich selbst Socke nur Need for Speed oder Starwars Battlefront und dass nur ne Weile, weils dann langweilig wird.

Und ich muss nicht schon wieder schreiben, warum ich die 10-12er Anzahl geschrieben habe.

Noch einmal für alle.

Wer weis..., wie die Musikprogramme funktionieren, wie man damit arbeitet, wieviel man paralell machen kann und auch unbedingt brauch, der wird sofort verstehen, das die Anzahl der Oberflächen nur wachsen kann und jeder der erweitern könnte, es tun würde.

Ich habe einmal mit 6 TFT´s Cubase probiert und war begeistert und wäre nicht abgeneigt gewesen, wenn noch mehr Flache dagewesen wäre.
Klar sind 3 x 24"er besser als 5 x 17"er. 10 x 19"er - 23"er sind noch besser, das geht immer weiter so.
Ich musste mir nur erstmal ein Ziel setzen, mit den 10-12 TFT´s, weil die in meinem Studio machbar sind, und wie ich mit der Zeit rausbekommen habe auch umsetzbar, durch die Grakas, Motherboards und TFT´s.

Ich hoffe die Diskussion bezogen auf die Anzahl und die Art CRT TFT hat ein Ende.
Das war nie Kernthema hier und ist für mich geklärt.

Simfight, ich hoffe du verstehst mich jetzt irgendwie besser.
(nehme meine Gedanken nicht persönlich, einiges geht an alle, die ähnliche Ansätze hatten oder nicht verstanden haben, warum dies so ist, warum ich das so möchte!)

Grüße -dj- :hehe:

simfight
30.11.2010, 16:22
Damit sich ein TFT, der 100€ teurer ist als ein vergleichbarer CRT, wobei der CRT 50W mehr als der TFT braucht und die Stromkosten 0,25€/kwh betragen müsste man jeden Bildschirm 8000 Stunden lang laufen lassen. So lange lebt jedoch kein TFT =) Genaugenommen ist die Analogtechnik robuster und deutlich langlebiger als TFTs. Eine Investition in die Zukunft ist also kein verwertbares Argument. Was machst du, wenn nach Ablauf der 24 Garantie Monate all deine 6 identischen TFTs den Geist aufgeben?
Den Punkt Umweltzerstörung durch TFT Produktion vs. höheren Stromverbrauch lasse ich außen vor - das ist wie bei klassischen Energiesparlampen und läuft auf eine Nullrunde hinaus.
Mit CRT Clustern kenne ich mich gut genug aus - kaum etwas ist so flexibel in der Anordnung. CRTs können ohne größeren Aufwand gestapelt werden, es entstehen keine zusätzlichen Kosten für ein Gestell und die Einstellungsmöglichkeiten sind enorm. Hier wird ausnahmsweise mal das Volumen zum Vorteil:
Allein eine Konstruktion um so viele TFTs zu stützen müsste eine gewisse Tiefe in Anspruch nehmen, die den Platz- und Gewichtsvorteil der TFTs um mehr als 50% dezimiert.

Also bleiben doch am Ende nurnoch Aspekte der Ästhetik - das muss nicht schlecht sein, ist aber nunmal Fakt.
Ästhetik bedeutet hier:
- Optik
- "Wertigkeit" -> Wirkung für Außenstehende
- Investitionswille

Der einzige reelle Vorteil - und mit Vorteil meine ich hier verbesserungen beim Arbeiten mit den Monitoren - und um nichts anderes geht es doch vernünftig betrachtet - den TFTs bieten, ist, dass diese dichter bei einander stehen als CRTs. Alles andere ist nichts als Augenwischerei.
Denn ganz im Ernst:
Das Gewicht ist doch wohl für feste Konstruktionen vernachlässigbar. Wer macht sich bei der Anschaffung eines Herdes o.ä. Gedanken über das Gewicht? Das ist eine Krankheit, die aus der Werbemasche der TFT Hersteller stammt und nichts weiter.
TFTs bieten darüber hinaus je nach Qualität klarerer Konturen, was wohl für kontrastreich dargestelltes ein KO Kriterium sein könnte. Aber darüber hast du scheinbar garnicht nachgedacht.

Also hier nochmal:
Es gibt Entscheidungen, die trifft man nicht der Anwendung halber sondern aufgrund von nicht rational begründbarem "Gefallen" oder wie man es auch nennen mag. Das fasse ich sinngemäß unter Ästhetik zusammen - da jeder darunter etwas anderes versteht. Der eine steht auf russische Autos, der andere auf Porsche und Co. Lächerlich ist es dann nur, zu behaupten, man hätte die Entscheidung an Fakten festgemacht, obwohl es eben nicht so ist.

Um es anders auszudrücken: Wenn du einfach nur Musik machen wolltest, würdest du nicht so viele Gedanken an die Planung verschwenden sondern möglichst in Kürze mit den geringstmöglichen Kosten (auf Dauer gerechnet) ein Studio zusammenstellen.

Niemand hier hätte was dagegen, wenn du dir ein Designersofa kaufen würdest - jemand wie ich stört sich aber, wenn du sagst es ist bequemer als jeder andere Sessel.

Also: Ich sage nichts gegen deine Entscheidung TFTs zu verwenden und stelle das auch nicht zur Diskussion, ich zweifle lediglich deine Behauptung an, TFTs seien der Zweckmäßigkeit halber gewählt. Denn das sind sie in diesem Fall einfach nicht. Manchmal ist es schwer seine eigenen Entscheidungen nachzuvollziehen.

TbM
01.12.2010, 08:27
Also ich hab meine 2x 19" 5:4 TFTs jetzt kürzlich gegen 2x 24" 16:9 TFTs (FullHD) getauscht, jeden mit einer Wandhalterung an die Wand geschraubt und beide sind "entspiegelt" (sind BenQ LED-TFTs, Stromverbrauch AFAIK pro Stück weniger als 60W, kosten ~200€), ich hab zwar noch nen CRT im Keller, möchte aber schon aufgrund der Tiefe dieser Geräte den TFT nicht mehr missen (mein letzter 19" ist immerhin über 8 Jahre alt geworden und als ich den CRT gegen TFT getauscht habe war plötzlich sooooo vieeeeel Plaaaatz frei auf dem Schreibtisch).

Das einzige was ich noch anmerken muss ist, wenn man billige TFTs nimmt sollte man immer leicht von oben draufschauen, sonst "kippt" das Bild und wird dunkler, sprich für einen Cluster nicht besonders nützlich wenn Monitore oberhalb des Kopfes hängen!

nd-
01.12.2010, 09:40
und die farben aendern sich stark im blickwinkel...zwei uebereinander und von vorne gleichzeitig draufgeschaut und die schauen schon komplett anders aus. :) aber das isn grundlegendes tft-problem... mit teuren faellts halt weniger stark ins gewicht. man kann die teile ja auch leicht kippen, sieht eh cooler aus. ;P

wuerd meine tfts auch nichmehr missen wollen, auch schon wegen der magnetischen tolleranz... bisher nur samsung tfts als primaerscreen verwendet. :)

dj.freeze
10.03.2011, 15:25
So Leude, :hehe:

im Thema Multimonitoring gehts weiter.

Ich habe mir 6x den Acer 24" TFT bestellt
und sie übernehmen den Part meines Multimonitor-Displays.

Ich habe diesen Monitor gewählt, weil er mir im Test, bei einem Bekannten, gezeigt hat,...

dass er mit der Bildquali im Verhältnis zum Preis und zu beachten auch die schmalen Ränder,.. perfekt zu meinem Vorhaben passt.

Genauere Infos folgen.
Fotos sowie neue Infos folgen erst , wenn ich die Monitore zu Hause habe.

LG dj :hehe:

Matombo87
10.03.2011, 16:50
*Ufff*,
da bleibt mir die Spucke weg. Ich wäre schon froh nur einen zu haben XD.

Blicke da noch nicht ganz durch....was für Programme laufen dann auf dem Rechner und werden dort angezeigt? Quasi son riesiges Mischpult oder wie muss man sich das vorstellen?

Wünsche dir auf jedenfall viel Erfolg!

Grüße

ollekatz
10.03.2011, 16:58
Hi,

Bei einem Sequenzer, wie Cubase, kann man für jede Spur effekte einfügen (VST). Da ist man mit viel Platz schon gut dabei, wenn man den Überblick behalten möchte.
Außerdem gibt es für jeden Sch**ß Fenster.

MfG

dj.freeze
10.03.2011, 18:18
Hi,

Bei einem Sequenzer, wie Cubase, kann man für jede Spur effekte einfügen (VST). Da ist man mit viel Platz schon gut dabei, wenn man den Überblick behalten möchte.
Außerdem gibt es für jeden Sch**ß Fenster.

MfG

Hi ollekatz

besser hät ichs nicht sagen können :)

Genau, wenn man (wie schon mehrfach geschr.) weis was man alles machen kann, mit den unterschiedlich Musiktools, dann ist man für jeden weiteren Pixel dankbar.

Freue mich schon wie sau auf die erste Aktion.
Auch auf das spielen freue ich mich, so Flugsimulatoren usw.
Aber hauptsächlich möchte ich das ganze als Musiktooldisplay nutzen, wenn ich das mal so sagen darf. :hehe:

Naja und der PC dazu ist auch von mir so zusammen gestellt dass das eigentlich sofort gehen muss, wenn nicht, kommt noch die Multidisplaykarte dazu, die das auf 100pro packt.

Momentan habe ich 3 Grakas am laufen. (Matrox)


*Ufff*,
da bleibt mir die Spucke weg. Ich wäre schon froh nur einen zu haben XD.

Blicke da noch nicht ganz durch....was für Programme laufen dann auf dem Rechner und werden dort angezeigt? Quasi son riesiges Mischpult oder wie muss man sich das vorstellen?

Wünsche dir auf jedenfall viel Erfolg!

Grüße

:) geile Reaktion, Tim

ja, mal als Bsp.

Monitor in der groben aufteilung:
1. Hauptmonitor mit dem Regiepult, auch Masterpult genannt.
2. Synties , jetzt bei 24" bestimmt 4 Stück nebeneinaner, je nach Toolart
3. Drummaschine + Effektpult
4. Ablaufdisplay vom Regiepult, hier laufen alle Spuren nebeneinander
5. spontan gekoppelte Synsties oder Musikboxen die je nach Track gewechselt werden.
6. Livepult, Sampler und Recordingstation (möchte alles was ich je Komponiere direkt mitschneiden)

Das wäre mal nur als Bsp. die aufteilung der Monitore.
Ich glaube aber, dass das wirklich von Track zu Track variert.

LG

EDIT: sorry für den doppelpost, kann bitte zusammengefügt werden, ich habe die MAcht leider nicht done - do6elw

EDIT2:
ein Foto
http://www.cyberport.de/mall/1/pic/bild0/Bild0-1679706121-455_400.JPG

Frosti
11.03.2011, 00:09
Ich würde gerne nochmal wissen, warum da n Beamer nich für taugt.
Ok man hat zwar nicht die Mega Auflösung, aber doch ne große Fläche, so daß man entsprechend mehrere Fenster darstellen könnte.
Wenn man sich dann noch mit der Wiimote n Zeigegerät für die Finger bastelt... praktische Sache um an diversen knöpfen zu drehen.

mystic_avalon
11.03.2011, 01:15
Problem ist wieder die auflösung... wie gesagt, man braucht jeden pixel den man kriegen kann ^^

arbeite zzt ein wenig mit cubase und 2 22zöllern und das ist schon hart an der grenze, weil man trotzdem irgendwann den überblick verliert

dj.freeze
11.03.2011, 08:23
Ich würde gerne nochmal wissen, warum da n Beamer nich für taugt.
Ok man hat zwar nicht die Mega Auflösung, aber doch ne große Fläche, so daß man entsprechend mehrere Fenster darstellen könnte.
Wenn man sich dann noch mit der Wiimote n Zeigegerät für die Finger bastelt... praktische Sache um an diversen knöpfen zu drehen.

Moin Frosti, :)

Warum kein Beamer?
Weil Fläche allein nix bringt.
Schaue dir die Cubasetools an und sehe, wie klein die Knöpfe, Regler und Schalter sind.
Gestochen scharfe Bilder und dann noch die große Flachen der hochaufgelösten TFT´s bringen erst den Raum/die Fläche, die man benötigt.
Ich spreche aus Erfahrungen, das es eben nicht nur an der Fläche liegt, sondern das wichtigste die Auflösung ist.
Nicht nur beim Musik machen sonder auch Bsp. weise beim Videoschnitt.

Ich kenne niemandem, der positive Ergebnisse erbringt, mit einem Beamer. Den Gedanke kannst du abhaken.



Problem ist wieder die auflösung... wie gesagt, man braucht jeden pixel den man kriegen kann ^^

arbeite zzt ein wenig mit cubase und 2 22zöllern und das ist schon hart an der grenze, weil man trotzdem irgendwann den überblick verliert

Moin mystic_avalon , :)

Genau, du sagts es, die Auflösung.
NA gut, was den Überblick angeht, finde ich, kann ich besser mit mehreren TFT arbeiten, als nur mit 1 oder 2.
Gerade, weil ich sehr gut mit mehreren TFT´s gut klarkomme, hole ich mir ja diese TFT´s.
Jeder muss für sich entscheiden, wie er am besten klar kommt, ich habe gerne so viel wie möglich im Blickfeld.
Und ich komme schneller an das jeweilige Gerät, was ich schnellstens ändern oder bearbeiten kann.

Und auch Videoschnitt wird mir dann leichter fallen, da freue ich mich auch schon.
Da würden auch schon 3 reichen, aber mal sehn.

Unter anderem bin ich auch gespannt, wie die Halterung wird, da sie komplett DIY wird.
Werde sie auch so bauen, das ich flexibel bleibe, falls mal die 24er weggehen und dafür 12 x 19" ins Haus schwirren.
(als Bsp. in 6-8 Jahren.weil es gibt noch 19", von HP, die ein mords Bild haben, dann davon 12, wäre ein Traum)

SO die Halterung wird am WE geplant und je nach Kohle im April geschweisst

Gruß

Matombo87
11.03.2011, 08:40
Ne Steigerung wäre dann noch wenn du die Displays samt Hintergrundbeleuchtung aus den Gehäusen ausbaust und näher zusammenpackst.

Aber von was für ner Steigerung kann man denn hier noch reden XD



http://www.roda-computer.com/typo3temp/pics/d26a8682ca.jpg

Quelle: http://www.roda-computer.com/typo3temp/pics/d26a8682ca.jpg

dj.freeze
11.03.2011, 08:43
Hey Timmy,

das hättest du mir nicht zeigen dürfen.
Nun muss ich alles abblasen und das hier bestellen... schön sch....e :-)

lg
__________________________________________________ ____________
EDIT: Bild gelöscht, das ist bereits bei Tim im Post :)
__________________________________________________ ____________

dj.freeze
19.03.2011, 22:10
Nabend... :hehe:

So, es ist soweit, die 6 Monitore sind da (heute sind die restlichen 4 gekommen).
Der Erste kam vor ca. 2 Wochen und der Zweite kam am Montag.

So konnte ich wenigstens schon meine momentane Grafigkarte an den Rand des Warnsinns treiben. :bg:
Betreibe nun die 2 ersten im Full HD betrieb vereint zu einem Desktop.
Ich muss sagen, macht schon mal spaß, egal was man macht.

Surfen, Bilder bearbeiten, WEB-pages bearbeiten, usw...
Hatte so nebenbei Abends mal unterschiedliche Programme am laufen und ich stellte echt fest,
ohne zu übertreiben... das is der Warnsinn...

Man hat schon mit 2 soo viel Platz, das is der Hammer.
Das sind momentan 2 x 1900x1080 native Pixel = 3800 x 1080 er Desktop (4.104.000 pix)
Wenn die restlichen 4 dazu kommen und ich bekomme sie im HD zum laufen, dann sind es 5700 x 2160 native Pixel (12.312.000 pix)

Als erstes müsste ich wirklich mal ein GAME testen, was die native Auflösung unterstützt.
(wenn jemand ein nettes Game kennt, was ich testen soll, her mit den Vorschlägen)

Soo, weiter im TEXT. :sor:

Ich habe heute von 12:00 Uhr Mittags bis Abend um 20:00 Uhr am Multimonitoring-Tischständer gebaut.
Nur nebenbei, ich schätze noch ein 8h Tag arbeit und der Ständer ist fertig und kann gestrichen werden.

Habe die Einzelteile aus Flacheisen und Vierkantrohr zurecht geschnitten.
Fast alle Löcher sind auch schon gebohrt und entgradet.
Der Fuss und die Quersträben werden angepasst und auf Länge geschnitten, wenn der Aufbau losgeht.
(spätestens nächsten Samstag gehts weiter und dann wird Abend gestrichen und Sonnstag erstmalig aufgebaut und mit den Monitoren getestet.

Eine Teileliste und die Aufbauanleitung poste ich nach Vollendung.
Fotos von Teilen oder vom aufgebauten Gestell poste ich auch nach Vollendung.
Werde die Fotos dann direkt beim ersten Aufbau erstellen, da ich kein Bock habe, es extra wieder zu demontieren.

So , das ist der Stand für heute (wurde ja auch Zeit, nach so langer Zeit)

Bin schon gespannt wie ein Flitzbogen...

Juhuu, bald kann ich endlich wieder Musik machen... (dann auch ab und zu LIVE über mein FREEZE RADIO, was ich übrigens wieder starten werden)

Schönen Abend
gruß -dj- :hehe:

PS. jetzt geht mit LOST weiter, sind bei Folge 8 Staffel 3 :)

nd-
20.03.2011, 15:04
werd das hier mal weiterverfolgen, nimmt ja bald nen ende und ergebnis an :D

btw lost?
geile serie, was? hab ich auch schon zweimal durch alle staffeln... hammer! :P

dj.freeze
27.03.2011, 17:45
Hey,...

ein erster Schritt ist erledigt.
Die Kontruktion an sich ist fertig, aber zufrieden bin ich noch nicht.

Beim basteln sind mir neue Ideen in den Kopf geschossen, deshalb habe ich das Gestell noch nicht geschrichen.

Also die Fotos mit kleinen Infos dazu.

1.
http://a3.l3-images.myspacecdn.com/images02/113/985f4c3c6de94b2187b5a5a6770cbd8a/l.jpg
93747 backup (https://fbcdn-sphotos-a.akamaihd.net/hphotos-ak-snc6/197095_1316094920271_1767682967_544523_7755238_n.j pg)

2.
http://a3.l3-images.myspacecdn.com/images02/146/419096a2dd7b4070b6f80cbcaa61bddf/l.jpg
93748 backup (https://fbcdn-sphotos-a.akamaihd.net/hphotos-ak-snc6/197095_1316094920271_1767682967_544523_7755238_n.j pg)

3.
http://a1.l3-images.myspacecdn.com/images02/144/8e1aca4e46134fa391de08d57b69681c/l.jpg
93749 backup (https://fbcdn-sphotos-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash4/196340_1316093480235_1767682967_544522_3869392_n.j pg)

4.
http://a4.l3-images.myspacecdn.com/images02/143/644adbbc5a584cf89faa2b9dbb3d4337/l.jpg
93750 backup (https://fbcdn-sphotos-a.akamaihd.net/hphotos-ak-snc6/189810_1316100640414_1767682967_544531_2242726_n.j pg)

5.
http://a2.l3-images.myspacecdn.com/images02/115/beed9ac5bc7c4c318e8bf31fcca2b038/l.jpg
93751 backup (https://fbcdn-sphotos-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash4/198964_1316098800368_1767682967_544530_6588148_n.j pg)

Allg kann man gut erkennen, was ich verwendet habe.
Vierkantrohr, Zollrohr, Drittelzollrohr, Flacheisen Schrauben und Mutter, für den Fuss alte Hantelgewichte und als Auslegerfuss Metallteile aus der Schrottkiste meines Vaters.
Alle Materialen, die ich verwendete sind aus dem Schrott zusammen gesucht. Also kam nur die Arbeit von meinem Vater und mir dazu.
Da ich ja nun noch nicht ganz zufrieden bin, ändere ich die Tiefeneinstellung von 15cm auf 7,5cm.
Das reicht völlig aus. Mir gehts beider direkten Tiefenseinstellung nur um max 3cm Spielraum.
So wird der Hebel auch kleiner und ich kann weniger Gewichte am Fuss anbringen.
Eine zusätzliche Einstellmöglichkeit kommt an der TFTHalterung noch, das ich ihn von rechts nach link schieben kann, vobei das BIld zum Auge paralell bleibt.
Das gleicht dann die unregelmässige Verarbeitung der Halterung auch.

Momentane Bewegungen sind...
- hoch und runter (höhe)
- vor und zurück (tiefe)
- drehen (horizontaleinstellung, um den Mittelpunkt des TFTs)
- kippen (kopfnickereinstellungen)
- drehen um den Mittelpunkt des Ständers

Und hier noch ein Test mit den TFT´s, von gestern Abend.
Hier wird gut sichtbar, dass es am Ende egal ist, wie die Halterung aussieht.
Gestrichen wird sie aber doch noch silber.

6.
http://a4.l3-images.myspacecdn.com/images02/133/1697501db92e4f21929c245cd0a9cbe4/l.jpg
backup (https://fbcdn-sphotos-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash4/190388_1316105000523_1767682967_544538_1134727_n.j pg)

Nachtrag: natürlich habe ich dieses Gestell 3 mal gebaut. Ich poste es aber immer in der 2er Version, solange es nicht richtig fertig ist. Die 6 Monitore werden erst monteirt, wenn das Gestell fix und fertig ist incl. gestrichen. Dann gibt es Bilder vom Anfang des Zusammenbaus bis zum ersten Start mit 6 Monitoren.

gruß dj

dj.freeze
12.04.2011, 18:20
Hallo @ all :hehe:

So, nebenbei habe ich schon etwas verändert.

Teil A (Waagerechte Halterung) um 5 cm gekürzt.

Teil B (Fronthalterung) an der Schweissnart fehlt mir noch eine Bewegungsmöglichkeit.
Dort wird eine recht/links-Bewegung hinzugefügt.

Teil C (Hauptstange) Die habe ich um 15cm zu kurz abgeschniten und das Dumme dabei ist, die Reste sind schon verschrottet, weil ich meinen Pa zu spät bescheid gegeben habe. Hier wird eine fast genauso große Stange rangeschweisst. Dann habe ich den gewünschten Spielraum nach oben, beim einstellen der Monitorposition "Höhe"

http://diy-community.de/attachment.php?attachmentid=93982&d=1302624687

Wenn die Änderungen durch sind, hab ich entgültig genug von der Halterung und sie wird gestrichen und fertig.

Zu Haus stehen schon wieder soo viele neue Projekte an. Wobei mir noch eine Frage im Kopf rumschwirrt.
"Kann man die Tageslänge verlängern? 24h reichen mir einfach nich!" :jaja:

Gruß dj

MatzeBeck
12.04.2011, 18:58
Sieht doch schonmal super aus. Bin mal auf das Bild mit 6 Monitoren gespannt!

Hast du dann eigentlich auch noch ein Mischpult oder bewegst du jeden Fader am PC mit der Maus?
Denke mal das es sonst schon etwas schwer ist. Ich weis wie viele Knöpfchen und Regler so ein Musikprogramm hat!

Mfg Matze

ollekatz
12.04.2011, 21:12
Hi,

Ich denke einen Controller wird er schon haben, ansonsten wäre das ganze ja irgendwie sinnlos.

MfG

dj.freeze
12.04.2011, 22:03
@Matze,

klar hab ich ein Mischpult nur wenn ich an meine zukünftige Musikbearbeitung denke, benötige ich kein Mischpult.
Wie schon beschrieben, möchte ich mit diesem System nicht Platten (Tracks) auflegen sondern selbst produzieren, abmischen und mastern.

Das läuft komplett digital ab und wird auch rein digital abgemischt.

Alles was ihr euch als Hardware vorstellt, gibt es als Software.
Von der Drummaschine bis zum Masterpult bis hin zu unzähligen Effect-Racks.

Was ich genau wie benutze und bearbeite, wird immer mein Geheimnis bleiben.
Hier im Threat wird nur die Multimonitorlösung dokumentiert.

Was ich damit dann genau anstelle, is ein anderes Büchlein :-) (hörproben kommen auf jeden Fall)

Ich werde mir natürlich auch die Zeit nehmen, euch an Hand von Games die Eindrücke und Tests zu posten, via Text und Videos.
(kein Ding, darauf freue ich mich sogar schon, auf das eine oder andere Spielchen)

Was ich auch noch plane, was aber schon recht gut funktioniert hat ist... Live Musik zu produzieren im Online-Radio,
...so wie ihr mich schon letztes Jahr gehört habt, nur dann mit 100% meiner Musik.

Die Steigerung wird dann mit einer Webcam sein. (wird getestet)

Live-Video-Stream (je nach Datenrate Zeitversetzt)



@ollekatz,

Hi,

was für Controller meinst du? Sampler, Touchpads, Mixer ???

Gruß dj

ollekatz
12.04.2011, 22:23
Hi,

Ich meine einen Hardware Controller für das virtuelle Masterpult. Ich finde sowas bei den DAWs immer recht schön, weil ich mich an echten Fadern irgendwie wohler Fühle, als mit der Maus.

MfG

dj.freeze
13.04.2011, 11:06
@ollekatz,
Moin... :hehe:

Ja, jetzt klingels, weis was du meinst.
Ja ist geplant aber aus Kostengründen kommt das später hinzu.
Ich möchte wenn ein bestimmtes haben und kein Murks.
Möchte nicht unbedingt 2mal kaufen, wenn du verstehst.

Ein Masterpult, ein Touchscreen (15" min flach vor dem Monitor in der Mitte unten als Kontrollpad), eine Digitale Soundkarte und das Keyboard sind vorerst die einzigen HArdwareteile, die mit zum System gehören.

Touchscreen und Masterpult kommen in den nächsten Jahren, bis dahin muss die virtuele Version reichen. (was auch im Prinzip reicht, schon getestet)

Gruß dj

dj.freeze
14.05.2011, 11:04
So,

die Displayport Adapter sind da.
Heute Abend werde ich die Grafikkarte einbauen und versuchen einen Testlauf zu starten.

Bin schon mega gespannt.

Und als Bewehrungsprobe wird Frootyloops zum laufen gebracht.

PS. ich berichte dann wieder und Fotos kommen dann auch, wenn das System zum ersten mal im SIX PACK :) läuft.

gruß dj

EDIT 17.05.2011 08:45Uhr

Antwort auf Tim!

Ich habe gestern Abend die Monitore zum ersten mal aufgestellt. Mit der halterung bin ich noch überhauptnicht zufrieden. Ich werde nach und nach immer einen Ständer mit 2 Monitoren abbauen und die Halterung anpassen. Die Entfernung vom Hauptmast bis zum Monitor ist mir zu groß.
Dadurch ist die Hebelwirkung sehr groß und ich benötigte mehr Gewicht für den Fuß der Halterung.
Also passe ich die Tiefenentfernung an und erweitere den direkten Monitoranschluss um eine weitere Bewegung (Kopfschuttelbewegung). Ich muss sehen wann das losgeht. So wie es steht geht es erstmal aber ich kann so auf dauer nicht damit arbeiten, wenn jeder Monitor eine eigene Richtung aufweist. Mein Ziel ist es, die Monitore im 90Grad-Winkel zum Tisch und in einem leichten Bogen anzuordnen.

Die Momentane Stellung werde ich heute abend ablichten und posten.

Dann hab ich noch das Problem, das ich zwa alle Monitore in der Einstellung sehe aber sie nicht alle aktiviren kann.

Es gehen immer nur 2 Monitore.

Ich denke, dass ich die falschen Mini Displayport to DVI gekauft habe.
Wenn das so ist, muss ich wieder weiter warten bis die neuen da sind, wenn ich überhaupt weis, welche richtigen Adapter fehlen.

(an alle)
Wenn jemand Seiten kennt, wo das Problem bekannt ist würde ich mich über Hinweis oder Tips sehr freune

Lg dj

Beniohp
17.05.2011, 15:00
Foooottooooossss!

dj.freeze
17.05.2011, 16:19
Koooooommmeeeennn heute Abend.

von vorne, vor dem login
http://diy-community.de/attachment.php?attachmentid=94236&d=1305749875

von vorne, nach dem Login
http://diy-community.de/attachment.php?attachmentid=94239&d=1305749875

von der Seite vorne
http://diy-community.de/attachment.php?attachmentid=94240&d=1305749948

von oben
http://diy-community.de/attachment.php?attachmentid=94238&d=1305749875

von der Seite links
http://diy-community.de/attachment.php?attachmentid=94237&d=1305749875


lg dj

MBNalbach
17.05.2011, 20:48
ääääääääääähm... ich weiß es wirklich nicht, aber vieleicht spielt hier die Windowsversion eine rolle...


http://www.digitale-speisekarte.info/6-monitore-an-einem-computer

King-of-Queens
17.05.2011, 21:18
Es ist heute Abend!

Matombo87
17.05.2011, 22:13
In den neuen Ländern tickt die Zeit nunmal anders :jaja:



WIR WOLLEN FOTOS KERL! :hehe: Schließlich heißt es die Augen essen mit......und nicht die Geduld......


Lg

do6elw
17.05.2011, 22:58
Laut Forenregeln sind Fotos doch Pflicht oder?? :D:D
ICh will was sehen ;)

King-of-Queens
17.05.2011, 23:49
Der hat das bestimmt gar ned gebaut! ^^

ollekatz
17.05.2011, 23:56
FOTOS !!! LOSSSSSS


AHHHH"!!! :D:D:D:D

Sorry^^

MBNalbach
18.05.2011, 00:48
fürs Logbuch: 0:48Uhr, keine Bilder online...

edit:
5:00 Uhr, keine Bilder online...

dj.freeze
18.05.2011, 07:53
Moin Jungs...

Kurz und knapp. Sorry

Die Fotos habe ich nicht gepostet, weil ich bis spät an der Heizung gebaut habe.
Wir hatten wieder einen Heizungsausfall.
Mir stand das gestern bis sonstwo.

Die Fotos poste ich, nachm Feierabend gleich.
Muss nur noch einmal zur Heizungsfirma.

Macht bitte keinen Streß, den habe ich schon...

@MBNalbach

ääääääääääähm... ich weiß es wirklich nicht, aber vieleicht spielt hier die Windowsversion eine rolle...


http://www.digitale-speisekarte.info/6-monitore-an-einem-computer

Hi,

der Link ist interessant aber von -> Posted Thu, 01/14/2010 - 20:29 by Line5

Ich glaube, bei mir scheint es ein anderes Problem zu sein.
Ich vermute wirklich, dass es die Adapter sind.

Ich werde weiter im Netz suchen.
Was ich nur nicht verstehen kann, dass es keinen eindeutigen LINK gibt, wo genau beschrieben wird, welche activen Adapter benötigt werden.

2 Mitgelieferte passive Adapter MiniDisplay to DVI funktionieren ja.
Laut Infos aus dem Netz müssen die 4 weiteren Anschlüsse mit Active Adapter betrieben werden.
Komisch is, das ich 4 passieve dummerweise gekauft habe und aber einen activen von
SAPPHIRE Model 2 (Active DisplayPort (M) to Single-Link DVI (F) Kabel), der zwa ein Bild bringt auf dem dritten, aber nur in Schwarz weiß.

Model 2
http://ecx.images-amazon.com/images/I/41e9xMMq9pL._SL500_AA300_.jpg

Wenn einige im Netz auf gewisse Adapter schwören, dann auf diesen von
SAPPHIRE (2 Model wohl gemerkt)

Das Erste Model hatte eine externe Stromversorgung über einen USB Anschluss.

Model 1
http://p.gzhls.at/489848.jpg

Ich weis wirklich nicht mehr weiter.

Ich bin für jede Hilfe dankbar. (nun stehen die 6 Monitore da und ich kann sie nicht so nutzen wie vom Graka Hersteller versprochen)

MBNalbach
18.05.2011, 20:03
warum fragst du nicht den hersteller !?

dj.freeze
18.05.2011, 22:30
So Jungs, wie versprochen die Bilder vom momentanen Stand der Dinge.

Wie gesagt, ich werde das Gestell noch umändern.
So bleibt es auf keinen Fall.

Erst möchte aber auch die Steuerung aller Monitore erledigen.

Wie man erkennen kann ist der linke unten, mitte unten in farbe und der rechte unten in schwarz weiss, obwohl ich den activen adapter genutzt habe Model 2 (siehe Beitrag zuvor)

von vorne, vor dem login
http://diy-community.de/attachment.php?attachmentid=94236&d=1305749875

von vorne, nach dem Login
http://diy-community.de/attachment.php?attachmentid=94239&d=1305749875

von der Seite vorne
http://diy-community.de/attachment.php?attachmentid=94240&d=1305749948

von oben
http://diy-community.de/attachment.php?attachmentid=94238&d=1305749875

von der Seite links
http://diy-community.de/attachment.php?attachmentid=94237&d=1305749875

__________________________________________________ _________________________________________


warum fragst du nicht den hersteller !?

Hallo,
werde ich auch tun, nur muss ich erstmal eine deutsche Hotline haben, da mein Englisch nicht so mega ist.
Bin trotzdem für jede Hilfe dankbar, um endlich alle 6 Monitore anzusprechen.


Gruß dj

Matombo87
18.05.2011, 23:28
Alter Falter =),
das nenn ich mal scharf! Was für ne Auflösung das nur ist? 5760x2180? Lol........da macht sogar meine 400d die Flatter =)

Viel Spaß auf jedenfall damit. In Action wärs natürlich noch beeindruckender. Eine Mega Audiopanel =)

Grüße

blackangel
19.05.2011, 14:05
und wenn du dir 3 einfache grafikkarten kaufst?

kennst du bestimmt schon:

http://www.digitale-speisekarte.info/bilder/6-monitore-einem-pc

http://www.pcwelt.de/news/Video-Spielen-auf-Monitoren-mit-der-neuen-ATI-Karte-374283.html

dj.freeze
19.05.2011, 15:10
@blackangel

Hi

Hab ich noch rumliegen. Guter Einwand, teste ich zeitnah, evt heut Abend.
Hatte ich sowieso vor. Danke dir.

Gruß

MBNalbach
19.05.2011, 20:20
bei dem 3er gespann auf die treiber achten....

dj.freeze
20.05.2011, 09:46
@MBNalbach

Hi

Wie meinst du das? Ich habe die normalen Treiber installiert?
Und nach meiner Suche von gestern Abend, gibt es auch keine anderen Treiber, ausser die von Ati selbst.

In der Zwischenzeit habe ich rausgefunden, das die Ansteuerung über VGA besser läuft und die Adapter günstiger sind.

Ich werde mir die angegebenen Adapter von Eyefinity selbst mal genauer anschauen und OnlineShops dazu suchen.

Werde dann wohl auf 4 Monitoren VGA nutzen.
Display 1-2 sind auf DVI.

(meine Monitore haben nur DVI und VGA)

Gruß

MatzeBeck
20.05.2011, 13:17
Ich hab meine zwei Monitore auch einmal mit DVI und einmal mit VGA angeschlossen. Da merkt man keinen Unterschied.
Hab die am Notebook hängen. Das Notebook liegt unterm Tisch. Wenn ich fort geh nutz ichs als Notebook und wenn ich
daheim bin hab ichs an den TFTs. Ist ganz praktisch!

Bin mal gespannt wie es aussieht wenn alle auf einmal eingeschalten sind!

Mfg Matze

m4rkus
20.05.2011, 13:21
... Da merkt man keinen Unterschied...

Da hab ich aber andere Erfahrungen. Ab 19 Zoll kommt es je nach Kabel / Bildschirmgröße durchaus zu flackern, schlieren u.ä.

Gruß
Markus

MatzeBeck
20.05.2011, 13:55
Hab zwei 19" ViewSonic Monitore mit je 3m Kabel und merke nichts.
Ich denke da kommt es sehr auf die Kabel an und auch wie viel Störende (Strom) Kabel in der nähe liegen.
Kabel hab ich keine besonders hochwertigen.

Einfach mal probieren.

Mfg Matze

puh-muh
20.05.2011, 15:41
also an meinem 23 Zoll BenQ Monitor hab ich durchaus große unterschiede was VGA und HDMI angeht!

ansonsten cooles Projekt ;)

mfg puh-muh

MBNalbach
20.05.2011, 20:06
@MBNalbach
Hi

Wie meinst du das? Ich habe die normalen Treiber installiert?

Das meine ich:



Dieses dürfte so auch für Windows7 gelten. Kurz zusammengefasst gibt es das Windows XP Treibermodell (XPDM) und das Windows Vista Treibermodell (WDDM). Laut Microsoft funktioniert der Multimonitorbetrieb mit mehreren Grafikkarten nur dann, wenn alle Grafikkarten Treiber aus demselben Treibermodell verwenden. Die Art des Busses (PCIe, AGP oder PCI) dagegen sei nicht relevant.
Das erklärt, warum unsere PCI Grafikkarte nicht mit der PCIe-X16 Karte zusammenspielen wollte - und zwar weder unter Windows Vista, noch unter Windows7: Für die ältere PCI Grafikkarte gab es nur XPDM Treiber, für die neuere lediglich WDDM-Treiber.

dj.freeze
22.05.2011, 11:29
Hallo,

die Lösungs meines Problems könnte sich hier zeigen.

Quelle! = http://www.accellcables.com/products/DisplayPort/DP/mdp_dvid.htm
http://www.accellcables.com/products/DisplayPort/DP/images/mDVIDual.jpg
http://www.accellcables.com/products/DisplayPort/DP/images/mDPDVID_cutaway.jpg

Dieser Adapter wird sehr oft als sehr Eyefinitykompatibel bezeichnet.

Werde mir diesen 1x bestellen mit vorbehalt und ihn testen.

Wenn er meinen 3. Monitor hervorragend speist, muss ich nur noch (heul) 3 dazu kaufen.

Ich werd bald bekloppt.

PS. wenn mein SIX PACK läuft, erstelle ich eine PDF Anleitung in deutch von A-Z mit Bildern und Links evt mit Videos, für die PC Version und die Drcukversion bekommt auszüge des Videos.

Gruß dj ;-)

EDIT: Weil mir das aber jedtzt schon tierisch aufn Sack geht, Adapter hin und her, bastel ich meine erste Multimonitoring-Lösung paralell zu Ende.
Ein Tower, mit einem 3xPCI Board. Darau kommen vorerst 2 x Matrox Quad 128 (4xDVI) somit dann sogar 8 x DVI möglich. Diese Lösung wäre aber nur für reine 2D Anwendungen ohne DirectX. Da ich die Karten schon zu liegen habe, wurd das bald fertig sein. Mein Bruder gibt mir noch ein Tower+Netzteil. Board+Proz+Ram gibt es für unter 100 Euro im Bundle. Wenn die Kiste läuft, weerde ich diese als Gesamtkonzept verkaufen. (DIY Forum Rabatt geplant.)

DemolitionB
22.08.2011, 01:14
update? ???????

dj.freeze
22.08.2011, 09:56
Moin Demo,

jajaja ich weis,...

die Terrasse musste vorgehen.
Fotos von dieser stelle ich heute Online, am WE gabs einige Probleme mit meinem router.

Hier fehlt nur noch der richtige Adatper, und dazu fehlt mir momentan die Kohle.
Ich benötige 4 Stück und lauf Info im Netz würde das fast 250 Euro kosten.

Für andere Tips wäre ich sehr dankbar.

Die Halterung selbst bleibt vorerst so, wie sie auf den Fotos zu sehen ist.
Verbesserungen mache ich erst, wenn die Sommerbauprojekte durch sind, evt. im Winter.

grüße

Matombo87
22.08.2011, 12:18
Ich werde mir wohl in absehbarer Zeit auch einen Monitorhalter bauen. Für 2-3 19 Zöller. Dann bin ich endlich das ganze Kabelgewusel und den Staub hinter den Bildschirmen los......werde wohl eine Stahlstange rund biegen, dafür muss aber erstmal ein gescheites Werkzeug her.......

Grüße

microp
23.08.2011, 03:01
du hast doch sowieso noch min. 1 jahr zeit. kauf dir das gängigste tft. bau sie auseinander, so das du keinen rahmen mehr hast.
dann baust du dir ein riesen rahmen. wie ein raster zb. .. ordnest die tfts ein, machst sie von hinten fest.
hinter den rahmen machst du noch eine halterung für die elektronik der tft´s. machst das riesenteil noch an die wand fest.
1. minimaler rand
2. weniger gewicht
3. wenn du im exay ersteigerst, hast du es vieel günstiger.

nicht vergessen: du gibst dir 1 jahr zeit. in einem jahr würde ich dir 100 gleiche tfts finden. für sehr günstig versteht sich.

so hätte ich das gemacht.

gruß microp

Matombo87
23.08.2011, 08:54
Ich glaube so einfach wie du dir das vorstellst ist das nicht.....man muss den ganzen Rahmen versteifen, dann an ner Wand festmachen und dann brauchst du halt auch noch Platz für TfT-Controller usw.... optisch macht das bestimmt nicht allzuviel her im Vergleich zu dj's Lösung. Da sind zumindest noch die Rahmen dran und verhindern obendrein noch Stromschlag oder Zerstörung der Elektronik.

Grüße

dj.freeze
23.08.2011, 09:56
Hallo,

wie Matombo :) das schon beschrieben hat.

Ich finde keinen Vorteil dabei die Tfts auseinander zu bauen.
Die momentanen Ränder stören bei meiner Anwendung überhauptnicht, da ich ja mit einzelnen Modi´s und Fenstern arbeite.

Also zur Aufstellung gibs nix mehr zu sagen.

Was noch immer mein problem ist, einen richitgen Adapter zu finden für MiniDisplay zu VGA oder DVI (aktive).

Grüße

Matombo87
23.08.2011, 11:00
Also mein Thinkpad ist grad gekommen =) kann es nur jedem empfehlen, die Geräte sind so wahnsinnig gut verarbeitet das mir erstmal die Kinnlade runtergefallen ist. Bestelle mir dann gleich erstmal ne Dockingstation =)

Was auch noch toll ist, das ist die Software die mitgeliefert wird "Thinkvantage" oder wie sich das schimpft. Der zeigt mir die ganze Zeit an wieviel Strom er verbraucht und ich kann 1000 Sachen einstellen um den zu optimieren. Genau das richtige für Spielkinder wie mich! Sicherung, Systemabbild, Treiberupdates usw alles darüber....das nenne ich Supportqualität! Wenn ich daran denke was für ein Ärger das immer mit dem Medionschrott war......

Idle im Akkumodus sind es grad mal 8 Watt Stromverbrauch und der große 8 oder 9 Zellen Akku ermöglicht 6-8 Stunden arbeiten.....wenn das kein Wort ist :hehe:

Grüße

DemolitionB
25.08.2011, 20:40
so, nachdem bildschirm gekommen ist und natürlich nur 2 bildschirme funktionieren hab ich mich für ne externe grafikkarte entschieden:

http://www.ebay.de/itm/310198341228?ssPageName=STRK:MEWNX:IT&_trksid=p3984.m1439.l2649#ht_2872wt_1139
e (http://www.ebay.de/itm/310198341228?ssPageName=STRK:MEWNX:IT&_trksid=p3984.m1439.l2649#ht_2872wt_1139)bay Display Adapter * 1080p * HD * 1920 x 1080 * USB * DVI
noch mal 50€... verdammt. jetzt bin ich bei 30€ monitor + 20€ wandhalterung + 50€ graka - 100€... MIST!

do6elw
25.08.2011, 21:05
Ich hoffe, wir bekommen Fotos zu sehen ;)

Playfield
25.08.2011, 21:10
20€ wandhalterung

Hast du eine feste gekauft, oder eine mit Schwenkarm?

DemolitionB
25.08.2011, 21:43
Hast du eine feste gekauft, oder eine mit Schwenkarm?

schwenkarm : ) ... solange die dübel halten auch ziemlich stabil gebaut.

Playfield
25.08.2011, 22:04
Liiiink bitte ;)

Ich war heute in paar Elektornikläden, und keiner hatte eine vernünftige Halterung für unter 55 Euro! 20 Euro klingt ja gut :)

DemolitionB
25.08.2011, 22:13
ebay -> TFT Wandhalterung Halterung Schwenkbar ... klick: http://cgi.ebay.de/TFT-Wandhalterung-Halterung-Schwenkbar-f-LG-IPS236V-/150591907940?pt=Monitorzubeh%C3%B6r&hash=item230ffa2864#ht_3117wt_1139

Playfield
25.08.2011, 22:21
Wunderbar, 20 Euro ink. Versand! Habe ich gestern nicht gefunden, danke :)

do6elw
25.08.2011, 23:23
http://cgi.ebay.de/2-FACH-MONITOR-BILDSCHIRM-TFT-DOPPEL-HALTERUNG-HALTER-/270763637206?pt=Monitorzubeh%C3%B6r&hash=item3f0ac539d6#ht_3842wt_1139
Ich finde diese Halterung ziemlich geil!

DemolitionB
26.08.2011, 11:46
http://cgi.ebay.de/2-FACH-MONITOR-BILDSCHIRM-TFT-DOPPEL-HALTERUNG-HALTER-/270763637206?pt=Monitorzubehör&hash=item3f0ac539d6#ht_3842wt_1139
Ich finde diese Halterung ziemlich geil!

für 2 gleiche monitore - jo.

ich hab aber einen 22"ler und nen 19"ler den ich um 90° gedreht aufhänge. ... 22"ler sind mir gerade noch zu teuer. 19" ist da nur bissl kleiner und kostet nur 30€. werd ich eh nur für nen bissl text nutzen, da brauchts keinen 22er...

DemolitionB
26.08.2011, 11:49
was ´jetzt noch mal verlockend ist, ist ein 19" touch kit für rund 80-100€:

http://www.ebay.de/itm/19-USB-Touch-Screen-Panel-Kit-Windows-7-XP-PC-/140552065010?pt=Monitorzubeh%C3%B6r&hash=item20b98e4ff2

romvor
27.08.2011, 13:58
95727

taugen diese Nachrüstteile was?

Gruß

romvor

DemolitionB
27.08.2011, 18:26
so, externe grafikkarte angekommen:

funzt prima, selbst youtube videos kein problem. für Text und co. super.
lastet halt immernur dann aus, wenn das bild refreshed wird. und umso mehr je mehr verändert wird. selbst nen fenster hin und herschieben geht relativ problemlos ohne ruckeln.

habs jetzt direkt am usb, da ich an meinem usb hub noch ne externe soundkarte hab. ich probiers nachher auch mal am hub.

leider hab ich grad keine bohrmaschiene im haus, sonst hätt ich jetzt schon fleißig gebohrt. so bekommt ihr nur nen bild wo ich den bildschirm einfach mal daneben gestellt hab.

auflösung ist jetzt sowas wie:


................1650*1050
1440*900 + 1366*768

also rund 4 megapixel... also ungefähr soviel wie wqxga 2560 x 1600

selbst cad ist kein problem. berechnet wird ja alles von der richtigen graka. die externe hat ja nur die aufgabe die komprimierten usb daten zu dekomprimieren und den bildspeicher zu aktualisieren.

hab gerade two and a half man getestet. bild ist super, braucht rund 18% cpu zum komprimieren bei nem i5 der sich dabei allerdings immernoch von 2 auf 1,2 ghz pro kern runtertaktet weil zu wenig rumgewerkelt wird.
text der nicht refreshed wird, wird dabei unscharf. schaltet man in dem kleinen trayprogramm auf videomodus braucht er noch rund 14% cpu und der text wird auf anhieb alles unscharf, sodass nur das video aktualisiert wird.

bin ziemlich zufrieden.

das ganze geht bis zu 6 externe usb monitore. entweder vga, dvi oder hdmi. adapter liegt bei. die 1080p version die ich hab kostet 50€ inkl. versand. gibts auch günstiger oder teurer... http://www.displaylink.com/technology/displaylink_hardware.php von 1024*600 bis 1920 x 1200 bzw. 2048 x 1152 wide...

funzt. ist sein geld wert.

letztlich 100€ pro zusätzlicher externer usb bildschirm. 6 stück würd ich persönlich aber nicht anbauen ^^

DemolitionB
27.08.2011, 18:50
jo, über ein hub gehts auch. genauso gut. keine probleme. geil

ollekatz
27.08.2011, 19:49
Gängig!!

Vielen dank. damit hast du mir sehr weiter geholfen!

DemolitionB
05.09.2011, 20:37
so, nachdem bildschirm gekommen ist und natürlich nur 2 bildschirme funktionieren hab ich mich für ne externe grafikkarte entschieden:

http://www.ebay.de/itm/310198341228?ssPageName=STRK:MEWNX:IT&_trksid=p3984.m1439.l2649#ht_2872wt_1139
e (http://www.ebay.de/itm/310198341228?ssPageName=STRK:MEWNX:IT&_trksid=p3984.m1439.l2649#ht_2872wt_1139)bay Display Adapter * 1080p * HD * 1920 x 1080 * USB * DVI
noch mal 50€... verdammt. jetzt bin ich bei 30€ monitor + 20€ wandhalterung + 50€ graka - 100€... MIST!

fuck usb graka hat nach 2 wochen den geist aufgeben und bootet nicht mehr richtig! muss ich wohl einschicken!!! hab die faxxen dicke!

schickt man das an den ebayhändler oder an die firma selbst?
hab kein bock auf ersatz zu warten!

Beniohp
06.09.2011, 17:47
Erstmal beim Ebay-Händler nen Lauten machen!

Gruß

DemolitionB
06.09.2011, 21:18
Erstmal beim Ebay-Händler nen Lauten machen!

Gruß

ich schicks an den ebay händler... scheint wohl kein problem zu sein. ist nen riesen elektro shop...

hab mir gleich ne neue bestellt. diesmal nur vga und billiger : )

dj.freeze
08.09.2011, 10:46
jetzt werd ich aber langsam , verrückt Hiar... :)

Quelle! = http://www.accellcables.com/products/DisplayPort/DP/mdp_dvid.htm
http://www.accellcables.com/products/DisplayPort/DP/images/mDVIDual.jpg
http://www.accellcables.com/products/DisplayPort/DP/images/mDPDVID_cutaway.jpg

Die Online Shops wollen 100-120Euro haben, für einen Adapter...

EINEN...

Leute helft mir, ich suchen einen Adapter, meinet wegen für 50 pro Stück...

Grüße

romvor
08.09.2011, 11:11
servus,

Soll's genau dieses Modell sein?? oder einfach irgendeines?

Gruß

romvor

EDIT: schon mal Teuerer - 129,- $ (http://www.multi-monitors.com/product_p/b087b-003j.htm) aber passende site: Multi Monitors (http://www.multi-monitors.com/)

dj.freeze
08.09.2011, 11:17
HI

eins aus dieser Liste http://support.amd.com/us/eyefinity/Pages/eyefinity-dongles.aspx

und es muss active minidisplay to DVI oder VGA sein.

Ich gehe schon die ganze Zeit alle von oben durch aber ich finde nicht mal zu jeden Adapter einen Shop.

Man man man, nervt das... Hätte ich das nur vorher gewusst... :)


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

EDIT. ich glaube ich habe was für 50 Euro (ohne Versand) gefunden

http://www.cableclub.com/active-single-link-adapter-p-3670.html
.

Beniohp
08.09.2011, 11:19
Mal ehrlich, ich würde deine Grafikkarte verkaufen, ein Mainboard mit 3xpci-ex Anschlüssen und 3 low profile Grafikkarten holen und gut ist.

http://www.mindfactory.de/product_info.php/info/p495670_Asus-M4A79T-Deluxe-790FX-AM3-ATX.html

http://www.mindfactory.de/product_info.php/info/p741230_1024MB-XFX-Radeon-HD-6670-Aktiv-PCIe-2-1-x16--Retail-.html

Müsste damit doch gehen ?

Gruß

romvor
08.09.2011, 11:29
HI

eins aus dieser Liste http://support.amd.com/us/eyefinity/Pages/eyefinity-dongles.aspx

und es muss active minidisplay to DVI oder VGA sein.

Ich gehe schon die ganze Zeit alle von oben durch aber ich finde nicht mal zu jeden Adapter einen Shop.

Man man man, nervt das... Hätte ich das nur vorher gewusst... :)

Die Seite ist gerade down.

cu

- Multi-Monitor Adapters & converter (http://www.multi-monitors.com/SUPER_PC_Multi_Monitor_Adapters_USB_VGA_Matrox_Hea d2Go_s/22.htm)

dj.freeze
08.09.2011, 12:20
Mal ehrlich, ich würde deine Grafikkarte verkaufen, ein Mainboard mit 3xpci-ex Anschlüssen und 3 low profile Grafikkarten holen und gut ist.

http://www.mindfactory.de/product_info.php/info/p495670_Asus-M4A79T-Deluxe-790FX-AM3-ATX.html

http://www.mindfactory.de/product_info.php/info/p741230_1024MB-XFX-Radeon-HD-6670-Aktiv-PCIe-2-1-x16--Retail-.html

Müsste damit doch gehen ?

Gruß

Hi...
ja ich weis, aber die Idee hatte ich zuvor schon aufgegriffen und hab dieses System auch fast fertig aber ich verkaufe die Karte nun auch nicht mehr. Jetzt ziehe ich das durch.
Die 4 Adapter für zusammen 200 Euro max hol ich mir noch und dann is auch Ende im Gelände.

MatzeBeck
08.09.2011, 17:01
Hat zwar mit der aktuellen Suche von dir nichts zu tun, aber:

Was ist Mini DisplayPort denn für eine Sch****??? Ich hab eigentlich gedacht das das einfach nur eine kleinere
Version von HDMI oder so ist, aber das man dafür aktive Adapter in DIESER Preisklasse braucht find ich wahnsinnig...

Gibts überhaupt Monitore die diesen Eingang haben? Oder für was wird dieser Port normal verwendet?

Mfg Matze

dj.freeze
08.09.2011, 21:39
Hi Matze

ja, mein reden, aber was solls, ich will mein System nun auch fertig bekommen.

Die Ports sind Platzsparend und sollen die Anschlusse bei Apple sein die für Karten mit wenig Platz übernommen wurden.
Mein KArte hätte für 6 HDMI keinen Platz, aber die 6 Mini Ports passen gut nebeneinander (quasi).

Das mit den Adaptern is eigentlich nicht das Problem.
Ich habe mir ja 4 gekauft, aber weil die Karte nur 2 Taktgeber hat (der Urheber sollte geknebelt werden) müssen die verbleibenen Ports einen activen Adapter haben.

Ich mein, nachher ist man schlauer und ich wette, das schreckt jetzt sehr viele ab.

Allein, wenn die Googlelaner auf meinen Beitrag stoßen. (was ja oft genug passert)
Wenn ich das System am laufen habe, kann ich gern mal einen schönen Anwenderbrief an die CT schicken, ggf auch an heise.de direkt.

Das mit den Display Ports is echt ne verarsche und eingeplante abzocke.

Grüße

dj.freeze
01.12.2011, 10:36
Moin Leute.

So, nach langem rätzeln und suchen und so weiter...
habe ich mir gestern Abend den vermutlich richtigen activen Adapter bestellt (vorerst einen).

Es ist ein Mini DisplayPort to Active DVI Dual Link Adapter.
Bsp Foto: http://www.mindfactory.de/images/product_images/320/734355_0__43879.jpg

Wenn der funktioniert, folgen quasi noch 3 dieser Adapter.

Der Preis ist auch heiß, 102 incl Versand. (Rückgaberecht 30Tage).
Das hört sich im ersten Moment teuer an, was es an sich auch ist, wenn man nur den Adapter betrachtet, ABER...

Aber wenn man sich für eine 6 Monitor Variante entscheidet, sollte man die Möglickeiten, die es gibt auch betrachten.
Nicht jede Lösung ist so günstig wie meine.
Jedenfalls habe ich dann nur noch doppelt so teure Displayportmonitore gefunden.
Ich komme dann mit meinen Adaptern günstiger weg und erreiche das gleich Ziel.

Wenn der Adapter ankommt, wird sofort getestet.
Bilder dazu folgen dann. (3 Monitore im nativen Full HD)

Gruß dj

dj.freeze
08.12.2011, 09:52
Moin,

kleiner Zwischenbericht.

Der Adapter ist am Samstag angekommen.
Er funktioniert nicht. Ich habe einmal laut NEINNNN geschriehen...

DAS GEHT DOCH NICHT !

So, nun habe ich noch schnell ein neues DVI-D Dual Kabel bestellt (2m 4,99EUro incl Versand in der Bucht).
Ich hoffe das kommt heute oder morgen an, dann teste ich das letzte mal.

Die Kabel, die ich nutze, die bei den Monitoren beilagen sind nur DVI-D Kabel, keine Dual.
Ich dachte mir, der Adapter ist eine Mini Displayport to DVI-D Dual Active Adapter, dann muss ich auch das entsprechende Kabel dazu haben.

Ergebnis "erfolgreich" (der Adapter funzt und es gehen 3 Monitore)!
Ich kaufe mir noch 3 weitere Kabel für die restlichen Monitore (3 x 4,99 Euro noch)

Ergebnis "ohne Erfolg" (der Adapter funzt nicht)!
Ich schicke den activen Adapter zurück (Rückgaberecht) und hole mir 2 x Readon HD 6770 Eyefinity Grafiglarten (je 1024 Ram, je 2 x DVI , 1 HDMI , 1 Displayport)
Damit sollte es via CrossfireX gehen.

Gruß dj

EDIT:

Alternativ könnte ich mir auch statt die dämlichen Adapter auch gleich Displayport Monitore anschaffen.
Habe mein Modell sogar gefunden in einer Preisklasse, die OK ist.

Auch ACER, auch 24 Zoll, fast gleiches Modell.

Acer-V243PHbd für 158,05 €
Quelle: http://www.hq-patronen.de/Toner/Acer-V243PHbd-Flachbildschirme-TFTs.aspx

Naja, nun warte ich erstmal auf das neue DVI-D Dual Kabel und dann sehen wir weiter.

Never Ending Story ;-)

MBNalbach
08.12.2011, 11:18
wasn akt...

dj.freeze
08.12.2011, 15:03
Hallo MBNalbach,

wie meinst das... "wasn akt" ?

Gruß

MBNalbach
08.12.2011, 21:40
damit wollte ich meine verwunderung darüber ausdrücken, was für die bildschirmgeschichte für ein aufwand betrieben werden muß ...

dj.freeze
09.12.2011, 08:03
Aufwand ist aber ne deutlich Untertriebung :)

Übrigens kam das DVI Kabel an und es geht nicht.
Der 3 Monitor bleibt schwarz weiß.

Ich habe den Adapter nun in Reklamierung.

Ich weis nich, ich werd bekloppt...

Gruß dj

Beniohp
09.12.2011, 14:09
Wie bereits gesagt, kauf dir ein paar Grafikkarten und gut ist... Die Adapterkacke lohnt sich doch vorne und hinten nicht.

dj.freeze
09.12.2011, 15:44
JA, werd ich auch machen.

Kennst du oder jemand eine KArte, wo ich weis, das min 3 Monitore gleichzeitig gehen?
Oder liege ich mit meiner Wahl nicht schlecht Readion HD 6770 (die doppelt so breit ist wie eine normale) ?

Bitte um Hilfe Leute.

Gruß

Beniohp
09.12.2011, 16:11
3 Bildschirme auf einmal gehen bei fast keiner Grafikkarte.
Ich würde mir einfach ein Mainboard mit 3 pci-ex Schnittstellen holen und dann 3 low-profile Karten einbauen.

dj.freeze
09.12.2011, 19:29
ok Beniohp

jetzt weis ich was dumeinst.
Die Karten haben dann zb 2 x DVI, 1x VGA aber es gehen dann nur 2 gleichzeitig. OK

Deshalb 3 Lowkarten.

Jetzt bin ich ein Schrittchen weiter.

Wäre dann wichitg , das es 3 gleiche Karten sind, mit der CrossfireX Funktion?.
Die Frage habe ich noch.
Bist du sicher, dass ich dann mit den 3 (je 2 Monitor per DVI) sonutzen kann, dass ich einen großen Desktop habe?
Das wäre mir ja am wichtigsten.

Ich benötige einen Desktop auf alle 6 (unten 3 oben 3) verteilt.

Sprich so...
http://www.maximumpc.com/files/u90693/8_windows_405.jpg
Quelle: http://www.maximumpc.com/files/u90693/8_windows_405.jpg

Welches Board mit CrossfireX würdest du mir empfehlen?

Ich würde sofort bestellen.
Und für den 100 Adapter kann ich mir die Grakas umtauschen.

Für schnelle Hilfe wäre ich sehr dankbar.

Gruß dj

Beniohp
09.12.2011, 19:43
jetzt weis ich was dumeinst.
Die Karten haben dann zb 2 x DVI, 1x VGA aber es gehen dann nur 2 gleichzeitig. OK

Deshalb 3 Lowkarten.

Jetzt bin ich ein Schrittchen weiter.

Genau das meine ich.


Wäre dann wichitg , das es 3 gleiche Karten sind, mit der CrossfireX Funktion?.
Die Frage habe ich noch.
Bist du sicher, dass ich dann mit den 3 (je 2 Monitor per DVI) sonutzen kann, dass ich einen großen Desktop habe?
Das wäre mir ja am wichtigsten.

Das kann ich dir nicht genau sagen und soweit habe ich bei der Idee eigentlich auch gar nicht gedacht.
Da du alle 6 Monitore ansteuern kannst, gehe ich normalerweise davon aus, dass das funktionieren müsste.
Wäre aber wirklich besser, wenn du das vorher nochmal abklärst.

Ob Crossfire dafür nötig ist oder nicht kann ich dir auch nicht beantworten.


Welches Board mit CrossfireX würdest du mir empfehlen?

Ich würde sofort bestellen.
Und für den 100 Adapter kann ich mir die Grakas umtauschen.

Kommt auf die restlichen Komponenten an.

Gruß

dj.freeze
09.12.2011, 20:12
aha ok...

Das Board sollte erstmal die 3 Karten unterbringen.
AM3 oder AM3 x Prozessor

der rest wäre mir Wurst.

Es muss nur zur Desktoparbeit genutzt werden mit den 6 Displays.
Die Software holt sich die Leistung vom CPU und RAM.

Und ich nehme gerne Asus Boarde.

Wäre Cool, wenn ein CrossfireX Board finden würdest.
Ich suche jedenfalls schon...

Danke schon mal für deine Hilfe.

Achso... die 2 Grakas sind bestellt

2 x Sapphire HD6570 2G DDR3 PCI-E HDMI / DVI-D / VGA (CrossfireX)
96896

die dritte Karte wollte ich vorerst nicht bestellen, weil ich die beiden gegen den Adapter tausche.
Und ich wollte testen ob die mit der Eyefinity HD5870 Card zusammen arbeiten. Weil...
96895
An dieser habe ich bereits 2 Monitore.

Jetzt fehlt nur noch das Board.
(der CPU RAM KABEL usw würde ich im Januar bestellen)

Mein momentanes Board ist das Asus P5Q Pro.
96894
Dort würde ich dann die 2 neuen einbauen und 3 Monitore vorerst nutzen, bis das neue System fertig ist.

Später lasse ich den alten PC als Server stehen.

EDIT:

hab noch ne coole Übersicht gefunden, wo mein Board bei ist und im Vergleich zu den anderen Modellen steht.
Dort sind 3 oder 4 PCIe Version bei, wo auch gleich CrossfireX steht.
Link (http://www.hardwareluxx.de/community/f12/asus-p5q-p5q-pro-p5q-e-intel-p45-500258.html)

Evtl würde ja ein (jetzt) älteres Board reichen, aus dieser Tabelle.

EDIT2:

Ich glaube das Board wäre passend.
Asus SABERTOOTH 990FX AMD 990FX So.AM3+ Dual Channel DDR3 ATX Retail

So, gute Nacht :)

dj.freeze
12.12.2011, 09:38
Moin,

Verkaufe die 6 Montore unter meinen "Freeze Markt".

Grund?
Möchte mich nur ungern von den Monitoren trennen aber ich möchte mir Displayportmoniroe zulegen, damit ich Eyefinity mal so nutzen kann, wie es für meine Graka angeboten wird.
Im Netz lese ich überall, wenn man Displayport Monitore benutzt, geht die Eyefinity 6 Variante ohne Probleme.

Wenn die Monitore nicht verkauft werden, was gut möglich ist, werde ich die 6 weiter nutzen müssen über die 3 mal Graka variante, wenn ich sie hinbekomme.
Die 2 Grakas sind unterwegs.
Zum Glück habe ich jemandem, der mir einen PC abkauft, wenn das System steht, so bleibe ich wenigsten nicht auf die Teile sitzen, wenn die 6 Monitore irgendwann mal laufen (ich hoffe noch in den nächsten 14Tagen)

Gruß

dj.freeze
23.12.2011, 20:10
Nabend an alle...:tears_of_joy:

Leute, der erste Displayport Monitor ist heute angekommen.
Erst waren die Einstellungen etwas verstellt und ich sah vorerst nur schwarz weiß auf 2 Monitoren.
Ich bin fast schon wieder ausgeflippt, aber jetzt laufen die ersten 3 Monitore im Eyefinity 3 Modus (3 Monitore hab ich ja verkauft und müssen nun durch neue DP Monitore ersetzt werden)

Ich bin am Ziel, "mein Gott Walter".


ENDLICH. :chuncky:

Nun muss ich nur noch 3 DP Monitore anschaffen und die Eyefinity 6 Station ist fertig.

Was das mit den 3 vorerst angeht, bin ich mega happy.

Also nicht mehr lange und mein Studio ist fertig.

PS. der neue DIY Schreibtisch ist auch grob fertig (Feinarbeiten müssen noch folgen)
- Der DIY Schreibtsich ist 75 cm tief
- von oben ist es ein L (Fensterseite und dann rechts 90 -grad an der Wand lang)
- Beide Seiten ca. 305 cm lang.
- Flache 610 cm x 75 cm
- Arbeitsplatten Buche und 60 cm tief
- Auflagehöhe der Platte genau 70 cm
- Tischbeine 7x7cm und 70cm lang
- waagerecht verbunden mit gehobelte Dachlatten

Ein DIY Schreibtischthread mach ich gerne.

So ich wollte dies noch schnell posten, bevor ich ins XMAS-WE starte.

Fröhliche Weihnachten euch allen hier im Forum.

Gruß dj :11:

MBNalbach
24.12.2011, 02:28
Glückwunsch :)

dj.freeze
15.01.2014, 00:04
Hallo an alle.

bin wieder da :) ich hoffe die alten Hasen, die mich kennen sind noch ab und zu hier.
Wollte ein Update zum Thema posten.

Das Eyfinity 6 System ist komplett. Dies ist schon eine Weile so, hab es aber nie geschafft mal zu schreiben.
Hatte gute Gründe.

PS. ich hoffe euch alles, geht es gut. (ich meine die, mit denen ich hier oft geschrieben habe, unter anderem die Leute die 2010 beim Treffen waren)

Gruß Mirko

schluderia
17.01.2014, 22:38
tja, ist leider nicht mehr so viel los hier. Aber ein paar alte Hasen schauen ab und zu rein

Matombo87
17.01.2014, 23:43
Alter Falter,

ich sah auf fb deinen letzten Post zum freezeradio =D dachte mir gleich "da isser ja wieder".

Ich bin selbst leider nur zum reinschauen hier unterwegs, erst recht seit meine Werkstatt futsch ist. Ich werde mich auch nicht zu Versprechungen durchringen ein Comeback zu feiern, aber ich merke schon immer wieder wie mir die Schrauberei fehlt :ahhhh: und es sitzen sooo viele Ideen wieder in meinem Kopf.....unheimlich.

Die Fräse und der der Öl-PC liegen auch erstmal auf Eis, hab keinen Platz dafür. Also harren wir der Dinge die kommen.....nur nicht den Kopf hängen lassen. Künsterlische Pausen fördern die Kreativität!

Grüße,

Tim

do6elw
18.01.2014, 00:08
Aber ein Bild vom Multimonitor bekommen wir noch oder? ;)

puh-muh
19.01.2014, 14:00
echtma! Wir wollen Bilder! ;)