PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Vorstellung meines motorisierten BMX's



Insomnia
10.10.2010, 14:31
Guten Tag,
Ich dachte mir, nachdem ich in einem anderen Thread dazu überedet wurde, wo wir jetzt so ne Rubrik haben kann ich mein aktuelles Projekt ja wenigstens mal vorstellen.
Leider ist der Motor schon wieder komplett zusammengebaut und ich habe keine Fotos vom zusammenbau gemacht allerdings kann ich noch welche nachreichen da der Motor demnächst wohl noch mal gespaltet werden muss.

Die Grundidee entstand während der WM dieses Jahr. WIr hatten es uns in einer Garage gemütlich gemacht, mit Fernseher Kühlschrank und nem Grill( Alles was MANN braucht). So nun befandt sich unter der Garage noch eine Werkstatt zu der wir auch einen Schlüssel hatten. Ich hatte schon vorher ein bisschen mit dieser Idee gespielt allerdings mit Kettenantrieb und einem kleineren Motor. Als ich dann in der Werkstatt ein Schweißgerät stehen sah war meine erste Frage: Wer hier bekommt eine Schweißnaht hin die einigermassen hält?. Als sich dann ein Freund zu Wort meldete der sich in seiner Freizeit ein bisschen Schweißen beigebracht hat war die Sache beschlossen.
Also gings nach Hause----> Garage auf BMX raus und zurrück dann schnell ne Flex und nen paar rohre Organisiert und schon gings in die Werkstatt. Der Rahmen war sehr schnell zerlegt. Danach hielten wir einen Luftgekühlten 50ccm³ CPI ( Minarelli Motor nachbau) Motor an um zu sehen wie wir die Motoraufnahme gestalten würden.
Schliesslich wurde eine Piaggio Motorenaufnahme zweckentfremdet und ein bisschen angepasst bis sie unseren Ansprüchen genügte. Diese wurde dann an die Stelle des Rahmens geschweißt wo eigentlich die Tretlager sitzen diese Stelle war perfekt aufgrund ihrerer Rundung.
Danach konnten wir den Motor einhängen und die Hintere Stütze (Federbeinersatz) anpassen. Durch ein paar Freunde die sich mit Automatikroller Rennen befassen kam ich gut an die Teile und Ideen die ich brauchte. Von denen kam auch die Idee einer "Sprintstange" Dies ist eigentlich eine Stange die bei Dragraces anstelle des Federbeines eingesetzt wird um für höhere Steifigkeit zu sorgen. In unsererm Einsatzgebiet war sie einfach nur eine Stange um die Motorbewegung aufzuhalten (Aktion=Reaktion).
Damit war der Rahmen fertig und der Motor hing drinn. Jetzt kam nur noch verkabelung und verlegung der wichtigen Stränge (Bremse, Gaszug etc.). Damit wa das Ziel erreicht und es konnte gefahren werden.
Draufgesetzt angemacht Gas gegeben und......... Enttäuschung. Es fuhr zwar und machte einen Heiden Spaß allerdings ging da gar nichts vorwärts..... bei 30 war Schluss und über den Anzug brauchte man nicht reden.

Also...
was neues:

Zylinder : Polini Sport Grauguss
Kurbelwelle: Motorforce Racing
Auspuff : Metrakit SP Series
Variomatik : Malossi Multivar 2000
Kupplung : Malossi Delta clutch
andere Mambran plättchen etc....
Alles in allem wohl ein ganz gutes Sport set-up.

Der Motor ist Gestern Fertig geworden und wird heute eingehangen. Danach muss noch die Sprintstange geändert werden da der Motor andere Maße hat.

Fotos vom eingehangenen Motor folgen noch.

Anbei noch Bilder vom Rahmen und dem aktuellen Motor.
MFG
ELias

Tante Edit hat mich darann erinnert zu sagen: auf dem erstne Bild sind noch :
Kupplungen, variatoren, eine Kurbelwelle und ein andere Sportauspuff sowie Membranblöcke Diese werden zum abstimmen genutzt um mal rauszufinden womit ich am meisten aus dem Motor bekomme bzw. was leicht abzustimmen ist etc.

erichstroh
10.10.2010, 18:37
Wie geil ist das denn:jaa:
Aber damit fahrt ihr ja sicher nich auf öffentlichen Straßen gell:bg::jaja:

Insomnia
10.10.2010, 19:06
:jaja:Nope-

Ist gebaut um auf szene Treffen damit rum zu fahren oder z.b. 24h rennen auf dem Camping Platz etc.
Allerdings bin ichjetzt günstig an nen ROller Rahmen gekommen und somitwr das Teil wohl für Rundkursrennen aufgebaut.
MFG
ELias

Mr. Chicken
10.10.2010, 19:14
Was ein hässliches Kackteil. Macht bestimmt voll laune damit zu brettern. Ich würds als funmobil so lassen ^^

Chaos-Drum
10.10.2010, 20:36
Hi,

coole Sache, gefällt mir! Aber hält der BMX Rahmen auch bei hohen Geschwindigkeiten, weil eigentlich ist er ja nicht dafür ausgelegt?

LG
Sascha

Metalheim
10.10.2010, 21:18
Naja, bis 50km/h sollte ein Fahrrad Rahmen auch halten, zumindest meine Fahrräder müssen das .. (wie bereits erwähnt, taten sie das leider nicht :-( )

Auf jeden Fall n witziges Projekt, hatte auch immer mal wieder mit dem Gedanken gespielt mir n Gokart, oder irgendwas in die Richtung zu bauen.

erichstroh
10.10.2010, 21:39
Auf jeden Fall n witziges Projekt, hatte auch immer mal wieder mit dem Gedanken gespielt mir n Gokart, oder irgendwas in die Richtung zu bauen.

Ich wollte mal einen Kartmotor oder ähnliches in einen Autoscooter einbauen, mit Elektrostarter, Beleuchtung und allem Drum und Dran, habe ich mir fest vorgenommen für die Volljährigkeit:)
Sollte natürlich nicht zu schnell sein, bin Vernunftsmensch. 50 reicht. Wenn Beleuchtung, gute Bremsen, Gurte etc. vorhanden sind, vllt könnte man dann evtl. sogar ne Straßenzulassung dafür bekommen, weiß ich aber nich. Das steht alles noch in den Sternen.

Insomnia
10.10.2010, 23:40
sooo
Gibt doch was neues.
Ich werde den aktuell verbauten Sportmotor in einen KTM Beta Ark Rahmen verbauen und ihn vorraussichtlich für Rennzwecke verwenden(Mit angepasstem Fahrwerk, Bremsen)
In den BMX Rahmen wird der alte Motor eingebaut der fährt seine 40- 50 und sollte reichen um am Ring zum Zähne putzen zu fahren:D
werde euch über beide Projekte laufend informieren ;)

Shopaholic
01.06.2012, 12:49
hahaha das ist ja mal n geiles Ding! Damit ab auf die Half Pipe, da kann man bestimmt n paar gute Stunts hinlegen! :)