PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gartenhaus Selbstbau (Partyraum Schüler wenig Geld)



XXXSecret
09.10.2010, 12:52
Hallo liebe Community,

ich hoffe ich kann wieder auf euch zählen und bekomme die nötige Hilfe von euch.
Der Titel sagt denke ich einiges aus. Meine Kumpels und ich würden uns gern nen Partyraum einrrichten. Da wir leider keinen freien raum zur verfügung haben wollten wir nen gartenhaus bauen.

Die Frage ist nur wie man das am billigsten bauen würde. Das Haus sollte 4x4x2m groß sein.

Hoffe ihr könnt mir helfen,

XXXSecret

sprengmeister
09.10.2010, 13:25
hi.

schau dir mal die seite an: http://www.selbst.de/moebel-holz-artikel/gartenmoebel/geraeteschrank/gartenhaus-selber-bauen-104077.html


vielleicht hilft das ja schon etwas weiter. :-)

XXXSecret
09.10.2010, 13:44
danke dafür, die frage ist nur woher mann dann das passende holz bekommt :-)

Beniohp
09.10.2010, 15:06
Aus der Industrie, das Holz ist zwar qualitativ nicht das Beste aber sicherlich zu gebrauchen.
Bei uns in der Nähe gibt es eine Firma, wo mein Vater schon tonnenweise Holz geholt hat.
Alles um sonst, da es sonst verbrannt wird..

sprengmeister
10.10.2010, 01:26
würde mal bei euch in die gelben seiten schauen ob ihr nen holzgroßhandel habt. dort sollte man das holz günstig bekommen. ich hole sowas mist bei hornbach, die haben immer gute preise.
bei dir lohnt sich aber ehr großhandel, da du ja doch etwas mehr brauchst.

Gucky
10.10.2010, 10:17
Bei uns nebenan ist ein Stahlgroßhandel, die bekommen ihr Moniereisen immer per LKW, als Unterlage dienen Eichen(!)kanthölzer. Da liegt ein Riesenhaufen Holz für Umme, bzw. für Kaffeekasse.
Also ab ins nächste Industriegebiet und in die Hinterhöfe gucken....

cu Gucky

erichstroh
05.01.2011, 15:36
Tut sich hier noch was? Wäre echt mal interessant, weil cooles Projekt. Und sorry fürs Ausgraben^^

Zatox
12.03.2011, 21:51
Tut sich hier noch was? Wäre echt mal interessant, weil cooles Projekt. Und sorry fürs Ausgraben^^

Wäre auch sehr interessiert! :)

erichstroh
12.03.2011, 21:57
Dann sind wir ja schon zu zweit ;)

Beniohp
13.03.2011, 15:45
zu dritt :)

chefin4711
13.07.2011, 19:27
Besteht noch Interesse an dieser Bauanleitung?

polarie
14.07.2011, 11:51
bei DIY ist hier im forum grundsätzlich IMMER interesse :hehe:

chefin4711
14.07.2011, 19:27
Dann bin ich mal so frei und poste mein Gartenhausbauanleitung. Kostenpunkt ca 300-400 Euro.

95044

Hier die Gesamtansicht, habe aus Datenschutzgründen Haushintergrund entfernt. Ich wohne in einem Mehrfamilienhaus, will keinen Stress wegen "ins Fenster kucken" im Hintergrund.

Die Grundfläche hat sich ergeben aus einem 3x3m Rohrgestellpavillon, den ich mal hatte. Seitenwände aus Folie, Dach aus Folie. Nach 2 Jahren dann Bruch der eigentlich nur für Sommer gedachten Konstruktion. Geflickt und die Metallstangen durch Dachlatten ersetzt. Die Folien dann einfach auf das Lattengestell getackert. Letzten Winter dann das aus dank des heftigen Schneefalls/Dachlast. Folien waren inzwischen auch extrem brüchig geworden.

Grundfläche sollte ungefähr gleich bleiben. Also 60x60 Kanthölzer 2m für die Pfosten besorgt. Rahmen aus 40x40 Kanthölzer gebaut mit 3x3m und die Ecken mit Winkeleisen stabilisiert. Die Winkeleisen sind 100mm, 50mm Schenkellänge. Dadurch passen sie auch noch als Halt für die Kanthölzerfüße. Des weiteren sind die Dachholme in dem Eck befestigt. Die Ecken der Dachholme sind angespitzt um gut in den Rahmen zu passen. Hier ist Gefühl und Augenmass nötig. Dann Hebt man 2 Holme ins Eck und ermittelt den Kreuzungspunkt und sägt dort ab.

Die Verbindung der 4 Dachholme wird wie im Bild sichtbar mit einigen t-förmigen Eisenwinkel gemacht.

95045

95046

Das Dach ist aus Nut und Feder Brettchen der preisgünstigen Sorte gemacht. Unten sind sie 3m lang und daher etwas stark belastet beim Schnee auf dem Dach. Daher noch Stabilisierungshölzer dazu geschraubt. Diese übertragen das Gewicht auf alle Hölzer und sind unten am Rahmen befestigt zur Abstützung. Auf das Dach, das natürlich nicht wasserdicht ist, kommt dann Flüssigteer. Das bekommt man neuerdings im Baumarkt als 20kg Eimer für unter 20 Euro und die 20kg haben mehr als gereicht. Einmal drüber streichen um das Holz zu imprägnieren. Dann Dachpappe kaufen als Rollenware mit 33 oder 50cm Breite und 10m Länge. Daraus wird dann die Abdeckung gemacht und mit Tacker festgetackert auf den Dachbrettchen. Das ganze nochmals überstreichen um die Kanten und Übergänge abzudichten.

Die ganze Arbeit wird gemacht, bevor die 60x60 Standholme drunter kommen. So kann man ohne Leiter nahezu überall hinkommen, weil der Rahmen der später mal in 2m Höhe ist nahezu auf dem Boden liegt. Erst ganz zum Schluss die Standholme drunter schrauben und mit 2 Latten gegen Wippen sichern. Die feste Rückwand ebenfalls aus Nut und Feder Bretter stabilisiert das ganze so stark das es kaum noch wackelt. Das ich in der Mitte ein Loch gelassen habe und ein Schutzdach drüber montiert ermöglicht das man innen grillen kann und der dampf nach oben abzieht. Wird im Winter wichtig, wenn wir die 2 offenen Wände auch noch schliessen mit Plastikfolien. Ein Stromkabel, eine Verteilerdose, eine Steckdose komplettieren das ganze.

Noch 2 Bilder
95047

95048

Bei den Nut und Feder Brettchen drauf achten das die Nut immer nach unten zeigt und die Feder nach oben. Nur so verhindert man das Wasser durch kommt. Am Dach nicht so wichtig, wegen Dachpappe, aber an den Seitenwänden, soweit man sie aus Holz macht. Im heimischen Garten ohne Einbruchsgefahr ist Folie ausreichend, irgendwo ausserhalb sollte man alle 4 Wände mit Brettchen verkleiden.

XXXSecret
29.07.2011, 19:07
nee hier tut sich nichtsmehr, wegen geldmangel und weil wir jetzt nen großen raum zum chillen haben :)