PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : DIY XBox 360 Gehäuse



EHC
01.09.2010, 19:51
Hallo

mein neustes Projekt ist ein Diy Xbox Gehäuse
der Hintergrund dieses Projektes ist ich habe eine "kaputte" Xbox ersteigert.
Die Xbox zeigt den Ring of Death ich habe sie durch das Austauschen der XClamps durch schrauben wieder "repariert".
Da das Problem aber wohl immer wieder auftauchen wird werde ich ein Gehäuse bauen
welches zusätzlich Lüfter hat damit die Xbox nicht so warm wird und die Lüfter
werden auch noch nachlaufen, so das sich die Xbox nach dem Abschalten langsam abkühlen kann.

Der Momentane Status sieht so aus ich habe aus Alu L Profilen ein Grundgerüst gebaut und die Aussparungen mit der Dremel rausgedremelt als nächstes werde ich alle Seiten mit Plexiglas auskleiden und anschließend werde ich Lüfter montieren

blackangel
02.09.2010, 11:45
Nach meinen Erfahrung sind zu viele Lüfter auch nicht gut bzgl ROD. Ich hatte eine Box, welche immer nach einer weile ROD gebracht hat wenn ich die Modding-Lüfter angeschaltet hab. Diese haben, wenn man die Box hinlegt an der rechten Seite Frischluft angesaugt und ins innere gepustet. Der kalte Luftstrom war irgendwie auch nicht gut für die Lötstellen.

Seit ich die Lüfter wieder demontiert habe Läuft die Box nun schon über ein halbes Jahr mit den original-Lüftern ohne ROD. Ich wette sobald ich die Teile wieder einbaue, gibts nach kurzer Zeit wieder nen ROD. Ich weiss zwar nicht genau warum aber bei mir wars definitiv so.

edit:
Gekauft hab ich die Box für 30Eur bei Ebay mit ROD. Ich habe den ROD nicht per XClamp sondern mit einer eigenen Methode gefixt. Nämlich einfach Centstücke nehmen, mit Isolierband umwickeln und unter die Speicherchips packen, da diese gerne zum ablösen neigen. Da sich durch diesen Druck auch die Spannung(physikalisch) auf dem Mainboard ändert, war der ROD geschichte und vor allem die berüchtigten Lötstellen an den Speicherchips können nicht mehr locker werden. Dies ist viel häufiger die Ursache/Lösung als die XClamp Methode.
MfG