PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Anodencup abdichten



Vermin
11.09.2009, 11:51
Nachdem ich mir die Tage das H-Deflection Board meiner Marquee 8500 geschossen hatte weil es einen Hochspannungsüberschlag zwischen Anodenleitung und der direkt daran sitzenden Deflection Yoke gab, dachte ich mir scheibste das hier auch noch hin was man da gut machen kann.

Die Undichte Stelle ist meist am Übergang zwischen Anodencup (der große Flansch) und der daraus führenden Anodenleitung. Da kann dann alles passieren von zischen, Lichtscheife aufs Metallgehäuse (sony12xx gerne mal) oder aber nen richtigen Überschlag der auch mal sehr laut sein kann.
Beim Röhrentausch oder sobald mal Bewegung an die Leitung gekommen ist sollte man damit rechnen das diese Stelle undicht wird. Dann lieber direkt abdichten bevor nachher die Kiste kaputt ist.

Ich nehme da immer Schrumpfschlauch. Und zwar einen der so groß ist das er über die Endkappe der Anodenleitung passt. dann zieh ich den Schlauch so nah wie möglich an die Anodencup das der gesammte Übergang dort abgedeckt ist. Da der Schrumpfschlauch viel zu dick ist schlage ich diesen ein und umwickel die Leitung damit. Das ganze wird dann mit Kabelbindern fest gezogen. Fertig.

Ideal wäre es sicherlich wenn man einen richtigen Schrumpfschlach nimmt. Einen der mit Kleber innen versehen ist. Sonnst ist dies keine 100% abdichtung. Zu mindest für diese kleinen Lecks oder einfach zur Sicherheit wenn man schon mal an den Röhren arbeiten muss sollte man das einfach machen.