PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : SpiriT´s 10,6" Samsung LTN106W2-L01 und HQI 400W DIY v3.0



spirit2000
22.04.2009, 15:38
Hallo Freunde des Beamersports ! ;)

Nach fast einem Jahr Baupause hats mich mal wieder gepackt - der Beamerbau geht wieder in eine neue Runde...

Auch wenn der "Alte" gerade erst fertig geworden war , so gab es dann doch ein paar Sachen, die mir in der finalen Version nicht so recht gefallen wollten. Grundsätzlich wollte ich nicht alles wieder neu kaufen, sondern eher mit einem Großteil der Sachen aus dem vorherigen Beamer den neuen nochmals aufbauen.

Für alle die v2.0 noch nicht kannten können sich ja hier (http://www.diy-community.de/showthread.php?t=17759) nochmal reinlesen.

Die verbauten Komponenten:


Samsung LTN106w2-l01 Panel
HQI 400w mit elek. Ballast
Reflektor 12cm Kopfspiegellampe
selbstgebaute Doppelfresnel 220/330
9 cm Kondensor BW 120
Leitz Wetzlar Obi 325 1:3.6
Lüftersteuerung mit Temp. Überwachg.
2 Schaltnetzteile von Conrad
elektr. Betriebsstundenzähler ebay
jede Menge Kleinkram woran meist keiner denkt
ca. 12 Kästen Bier/Cola Mix
Nervenkostüm der größe 4XL
ca. 3/4 Eimer Angstschweiss


Gesamtkosten belaufen sich am Ende auf ca. 650-750 Euro , die reine Bauzeit betrug ca. 4-5 volle Wochen .
Das Projekt wurde dann leider wegen Materialprobleme geschlossen. Das Foto stellt den letzten Stand des Beamers dar.

spirit2000
22.04.2009, 21:01
Obwohl wie gesagt der letzte zwar funktionierte, hatte er wieder einmal ein paar Schwächen.

Im Vergleich zum letzten Projekt sollte der Beamer diesmal...

noch kompakter...
noch leiser...
noch leichter...
fokussierbar...
und vor allem heller in der Projektion werden...


Zusätzlich (und das erweisst sich schon jetzt in der Bauphase als äusserst nützlich) sollten alle eingebauten Komponenten leichter zugänglich sein, was ich versuchen werde durch eine Art "Modulbauweise" zu lösen.

Ich bin gespannt, ob am Ende alle Punkte für mich zufriedenstellend gelöst werden konnten, denn eine V4.0 wird es wohl nicht mehr geben ;). Mir macht das Schrauben zwar unheimlich viel Spaß und preislich ist man mitlerweile auch nah am Kaufbeamer (egal), jedoch ist der Hauptgrund die Zeit die so ein Projekt in Kauf nimmt. Da ich keinen wirklichen Hobbykeller habe, spielt sich daher alles während der Bauphase in der Whg. ab. Das Chaos hält sich dabei zwar in Grenzen, aber nochmal möchte ich das meiner kleinen Family nicht antun wollen. :sor:

the_maniac
22.04.2009, 21:10
um die Projektion heller zu bekommen wirst du auf jeden Fall das Objektiv und die Leuchtquelle austauschen müssen.

spirit2000
22.04.2009, 21:16
Auf gehts ....


Größe/Gewicht:

Diesmal sollte alles leichter und kompakter werden. Beim letzten hatte ich noch 16mm Spanplatte verarbeitet. Diesmal dachte ich an was dünneres aber gleichzeitig auch härteres. Ich entschied mich für Multiplex 10mm (das ist ein mehrfach verleimtes Schichtholz). Extrem hart , aber auch extrem teuer wie ich später an der Kasse feststellen musste.

Das Gehäusemaß gab eigentlich mal wieder das Panel vor. Nach langem hin- und herrechnen entschied ich mich dann für eine Gehäusebox mit den Außenmaßen von 28x22x60. Da sollte nun alles rein. Vom Volumen war er damit fast genau so groß , wie mein alter Beamer OHNE die aufgeflanschte Objektivtröte ;) Also schon mal ca. 1/3 an Volumen gesparrt...

Ob das funktioniert ? Morgen erfahrt ihr wieder mehr ...

spirit2000
23.04.2009, 12:25
Helligkeit:

Um der Helligkeit gerecht zu werden entschied ich mich diesmal (nach stundenlangen Forumschmökern :Lesen: ) für einen Selbstbau-Goli.
Ich wollte mit der günstigeren Gips-Variante starten. Nach 5-6 Versuchen kam dann endlich ein für mich akzeptabler Gipsgoli raus.

Kaum war dieser allerdings fertig, wollte ich den schon gar nicht mehr haben. Grund: Er war einfach zu schwer !!! Ich wollte ja Gewicht sparen.
Somit musste ich mich dann wohl oder übel auf die Suche nach passenden Spiegelkopflampen in Dortmund und Umgebung machen - sprich , ein Glasgoli muss her.

spirit2000
23.04.2009, 13:13
Irgentwann hatte ich dann auch die ersten Spiegelkopflampen und Diamant-Dremel-Scheibe in der Hand. Waren zwar nur D=60mm Lampen aber zum Testschneiden sollten die erstmal reichen dachte ich mir.

An dieser Stelle sei noch gesagt , das es scheinbar doch große Qualitätsunterschiede bei den normalen 6cm Spiegelkopflampen gibt. Mein Favorit sind die Paulmann Lampen. Von den Philips lasst ihr besser die Finger. Der Paulmann Glaskörper ist makellos genau wie die Silberschicht innen . Die Silberkannte ist scharf gezeichnet (frage mich echt wie man das so hinbekommt) und nicht so verwaschen wie bei den Philips-Lampen. Die Philips Glaskörper sehen auch nach unten hin eher "Eiförmig" mit so ner Art Tropfen an der Spitze aus , was nicht gerade einen guten Reflektor hergibt. Vielleicht liegts auch bei den Philips Lampen am Aufdruck : Made in Polland ;) Nehmt ruhig die etwas teueren Paulmanns, sie sind es von der Quali auf jeden Fall wert.

Zur Vorsicht hatte ich schon mal 3 eingepackt (zu diesem Zeitpunkt wusste ich noch nicht, das es noch einige mehr werden sollten ... :weih: )

Zu Hause gings dann vorsichtig mit dem Dremel zur Sache. Aber ich konnte noch so vorsichtig sein , ewig hatte ich Sprünge im Glas. Endlich hatte ich dann auch die Ursache dafür nach weiterem Suchen hier im Forum gefunden. Es war ein Hitzeproblem... Mann sollte den Goli mit Wasser füllen und dann dremeln. Ok , so gings dann auch schon gleich viel besser. Dann wieder der Schock beim ausdremeln der Lampenaussparungen... Mitlerweile hatte ich schon mehere Sachen aus dem Forum ausprobiert , auch die Tesafilm-abkleb-Methode und war bei Lampe Nr.6-8 angekommen. Ich wollt schon alles an die Wand schmeissen ... :grrrrrrrr:

Dann die Idee... Ich habs nochmal unter einem dünnen Strahl aus fließendem Wasser unter der Küchenarmatur probiert und siehe da, er war endlich da - Mein erster selbsthergestellter Glas-Goli

spirit2000
23.04.2009, 14:24
Nun war es an der Zeit mit der Brennkammer zu beginnen. Diese wollte ich anders als bei v2.0 als geschlossene aber trotzdem leicht zugängliche Kammer (Reinigung, Lampenwechsel...) gestallten. Damit (so dachte ich) sollten Temperaturprobleme im restlichen Gehäuse erst gar nicht aufkommen. Das setzte jedoch vorraus, das es mir gelingt die eigentliche Brennkammer vernünftig (also leise , mit wenig Streulich und vor allem auch ausreichend) zu kühlen. :grue:

Nachdem ich mir dann fast eine Std. den Kopf darüber zerbrochen habe, wie man einen 12cm Lüfter in eine 7cm große Brennkammer vernünftig einsetzen soll , kam mir dann nach ewigen hin - und hergeschiebe der Lüfter eine verrückte Idee: Ich plazierte den Lüfter direkt hinterm Goli ! :jaa:

Das ganze sah dann in etwa so aus ...

Christoph1989
23.04.2009, 14:30
Das ist ja bis ins Details schön gebastelt ... man ist die Kiste schön :\\

:jaa:

Aber ein dorn im Auge ist der Lüfter unter dem Goli. Du solltest schauen das er die Luft "ab zieht" und nicht auf den Brenner bläst :weih: ansonsten gibt es Farb und Licht Einbrüche.

:Lesen:

the_maniac
23.04.2009, 14:59
ja unbedingt saugend montieren die HQI soll gar nicht sogut gekühlt werden sonst kommt sie nicht auf Temperatur.

in einem Strahler werden die ja auch nicht gekühlt.

falls die Helligkeit nicht recht viel besser wird würd ich mir über eine 250W HSD oder 250W UHP gedanken machen.

spirit2000
23.04.2009, 16:10
Vielen Dank für die ersten Antworten zu meinem aktuellen Projekt :)

Ich war diesmal gegen saugende Lüfter. In meinem letzten Gehäuse haben 2 rein und einer rausgeblasen. Dabei wurde scheinbar der gesaugt hat so heiß, das sich sogar das aufgebrachte Lüfter-Etikett gelöst hat. Deswegen diesmal nur "drückende" Lüfter. Ein erster Probelauf (30 min. 250w (alte HQI Lampe aus letztem Beamer)) auf langsamster Drehzahl (Lüftersteuerung) empfand ich völlig in Ordnung. Man hört die Kiste so gut wie gar nicht mehr. Obs die Helligkeit der Lampe beeinflusst ? k.A. ...

Jeder Lüfter erzeugt konstruktionsbedingt in seiner Mitte sowieso so gut wie keine bewegte Luft. Das findet bekannter Maßen in zunehmenden Abstand nach außen hin statt. Zusätzlich denke ich mal , wirkt der Goli um der HQI wie ne Art Schutzschild. Haltet euch mal nen Regenschirm bei Sturm vors Gesicht und ihr wisst was ich meine :]


Eben ist mein HQI 400W Paket und Panel eingetrudelt... Darauf warte ich schon 1 1/2 Wochen. Endlich kann ich weitermachen ...

Vielleicht bis morgen ...

spirit2000
23.04.2009, 17:20
Hüüüüülllllfffffffäääääääääää !!!!!


Dunkle Wolken ziehen eben über mein aktuelles Beamerprojekt. :grrrrrrrr: Das sehnsüchtig erwartete 400w Beleuchtungsset fällt doch um einiges größer aus als erwartet. Genauer gesagt ist es sogar so dermaßen groß, das ich im Moment keinen Plan habe, wie ich solche Bolzen von Technik in das kleine Gehäuse bekommen soll...

Mag sein das ich das mit dem Brenner vielleich ja noch hinbekomme, allerdings hab ich null Plan wie das mit dem Monstrum von E-Ballast geschehen soll. Der angedachte Platz sollte hinterm Umlenkspiegel sein.
Der Unterschied vom alten 250w zum neuen 400w ist einfach riesig. Doch seht selbst ....

Das alte 250w Licht - Set zu behalten is was fürn A**** , dann hätt ich mir die Arbeit nicht machen brauchen (Helligkeit war Hauptgrund des aktuellen Projekts). Ballast außen dranschrauben - neeee.

Hoffe mir fällt noch was ein :grue:...

Falls Ihr nichts mehr von mir hört hab ich alles aus dem Fenster geschmissen und kauf mir nen 08/15 Beamer.

Christoph1989
23.04.2009, 17:23
Naja wieso baust du denn auch im voraus ;) Ich hab die gleichen Fehler bei meinem ersten DIY Beamer gemacht und bin jetzt immer am warten bevor ich was zusägen oder bastle.

Das mit der Größe ist ja nicht mal so schlim und dazu ist es ja ein EVG und kein KVG wie dein altes oder ?

the_maniac
23.04.2009, 19:33
was hastn gezahlt für das Set ? ist das neu ?

spirit2000
05.05.2009, 21:05
Auch wenns jetzt ein paar Tage still geworden ist um mein aktuelles Projekt, so habe ich natürlich weitergemacht (nachdem der erste Frust verdaut war...) ;) .

Umlenkspiegel und Panelhalterung waren auch endlich fertig. Alles wurde natürlich (wie auch Brenner und UV/IR Ramen) in angestrebter Slotsystemmontage erstellt.

Doch seht selbst...

the_maniac
05.05.2009, 22:02
läuft der Beamer jetzt schon wieder ?

spirit2000
09.05.2009, 21:57
Nach ersten Probeläufen mit der 400watt der erste Schock... Die Kiste ist zwar unheimlich leise jedoch gibts erste Hitzeprobleme am Multiplex und vor allem die Erkenntnis, die Materialien vielleicht in der Zukunft mit etwas mehr Freiraum zum ausdehnen einzubauen (gut das ich noch einen UV/IR Filter hatte...) ;)

spirit2000
09.05.2009, 22:31
Leider musste ich mich dann doch wegen angekokeltem Holz und geplatzten Filtern von der Brenner- und der Kondensorplatte wieder trennen. :gr:
Beides wurde nun komplett aus Metall wieder neu hergestellt...

spirit2000
03.06.2009, 19:37
Kuckuck :]

Beamer befindet sich mitlerweile im Endstadium , ist zu 90% fertig...
Yes, es ist also fast vollbracht.

Da ich jedoch gerne ein vollständiges Beamer-Tagebuch abgeben wollte , werde ich die nächsten Tage die fehlenden Bilder und Kommentare hier nachreichen . :weih:

Hier sind erste Probeläufe zu sehen. Wollte mal einen ersten Eindruck vom Bild ,Temp, Streulicht und Geräuschpegel bekommen...

JanWillem
03.06.2009, 19:44
Nich übel
sieht mächtig hell aus.
Ansi messung wahrscheinlich nicht möglich was?

spirit2000
11.06.2009, 13:26
Zur Helligkeit komm ich später noch :)
Leider hab ich keine Möglichkeit diese in irgenteiner Form zu messen , kann also daher nur subjektiv urteilen.

Die ersten Probeläufe sahen vielversprechend aus. Nun gings ans Feintuning. Die Elektrik wurde fertig gestellt und das Gehäuse wurde mehrfach gespachtelt und anschl. wieder geschliffen , um eine möglichst glatte Oberfläche zu bekommen...

spirit2000
11.06.2009, 13:37
Hier mal noch nen Schwanzvergleich zwischen dem neuen und dem alten Beamer ;) . Auch wenn der neue rein rechnerisch fast ein 1/3 kleiner ist - optisch wirkt er find ich fast genau so groß (zumindest in der Frontansicht...)

spirit2000
11.06.2009, 13:41
Wieder 16.-Euro im Ar***... :gr:

Metalheim
11.06.2009, 13:56
Wieder 16.-Euro im Ar***... :gr:

Warscheinlich hast du sie zu fest eingespannt, die Linse braucht Platz zum ausdehnen :jaja:
Aber evtl. geht es auch mit der zerbrochenen Linse, probier doch mal aus :jaa:

spirit2000
11.06.2009, 14:40
Fast fertig ...

spirit2000
11.06.2009, 14:55
Leider gabs nach dem ersten großen Kinoabend doch kleine Probleme . Das Streulicht an den oberen Lüftungsgitter war doch zu heftig. Lösen wollte ich das Problem , indem ich das gleiche Lüftungsgitter seitenverkehrt einfach oben drauf legte. Streulicht fast weg ---> Temp. jedoch sofort 7°C höher im Kasten. Damit begann die Suche nach neuen Lüftern...Hab sämtliche Preisklassen ausprobiert. Die teuersten (Noctua) sollten dann schließlich das Rennen machen

Leise sollten sie sein und trotzdem genug Druck erzeugen. Von links nach rechts ... ca. 4.-/ 12.-/ 24.- Euro

spirit2000
11.06.2009, 15:13
Auch wenn die Noctua Lüfter die Temp. Erhöhung durch ihre Leistung wieder wett machen konnten, hab ich mich dann doch für nur ein Lüftergitter entschieden (statt 2 seitenverkehrte), dieses jedoch dann mit ner Art Streulichthaube versehen. Auch wenn für mich am Anfang sowas überhaupt nicht in Frage kam , so bin ich der Meinung , ist es genau das , was der Kiste jetzt letzten Endes seine ganz eigene optische Marke verpasst. Nebenbei wird die Kiste sogar noch um fast 5°C zusätzlich gekühlt, womit der im Brennraum gemessene Temperaturwert nun um die 45°C liegt. Und nein , es ist nicht die Temp. direkt neben der Lampe sondern oberhalb der Blechummantelung.

Noch ein wenig den Innenraum gepinselt , Fresnel vernünftig verklebt , digitalen Betriebsstundenzähler eingesetzt.....

spirit2000
11.06.2009, 16:20
Tjo , nach Wochen des Bastelns , einigen Rückschlägen - jedoch auch vielen neuen Ideen, kann ich nun endlich sagen :


- ES IST VOLLBRACHT -

Obwohl ich ja schon davor 2 funktionierende (jedoch für mich nicht zufriedenstellende) Beamer gebaut habe , ist auch dieser wieder nicht perfekt geworden. Aber wird man das jemals überhaupt erreichen ? :jaja:
Mir hat die komplette Bauphase - von der ersten Idee bis hin zum fertigen DIY Beamer - unglaublich viel Spaß bereitet. Sicherlich gabs auch hier wieder Momente wo ich den Kasten einfach nur noch an die Wand klatschen wollte, weil wieder irgent etwas nicht so funktionierte wie ich wollte ... Wer kennt nicht diese Augenblicke ? :hehe:

Lösungen zu entwickeln und sich danach den nächsten Problemen zu widmen - ich finde genau das macht es am Ende dann doch aus...Genau aus diesem Grund gehen wir nicht in den Elektronikladen unseres Vertrauens und kaufen uns so nen Beamer von der Stange. Genau aus diesem Grund sitzt Du gerade jetzt vor Deinem Rechner und liesst diese Zeilen. :]

Vielen Dank auch an dieser Stelle an alle, die mich bis hierhin durch Ihre Tips & Tricks unterstützt haben.

Auch wenn es wahrscheinlich keine V4.0 mehr geben wird , so freue ich mich nun doch sehr , Euch endlich das fertige Beamer-Ergebnis präsentieren zu dürfen und hoffe auf viele Kommentare ...



21.08.09 ---------------------------------Mittlerweile wurde das Projekt doch erweitert.....---------------------------------------------

the_maniac
11.06.2009, 16:42
ein paar Projektionspics wären interessant.

und ich würd das Obi noch gegen ein richtig großes wechseln

spirit2000
11.06.2009, 17:06
würde das gerne mit einem größeren Objektiv versuchen wollen aber ich kenn leider nur die von den bekannten Seiten . Also die kleinen Triplets. Kenne zwar auch das ca. 100 Euro teure mit der 500 Brennweite , jedoch bin ich mir nicht sicher , ob das bei mir funtzt. Rein rechnerisch müsste der Weg ja vom Panel zum Obi 17cm weiter werden. Würde gerne mal nen D=10cm 330 Brennweite Obi testen - nur woher bekommen ?

the_maniac
11.06.2009, 17:22
naja solche Obis bekommt eigentlich nur privat und gebraucht.

aber schon unbedingt, dass du so eins bekommt.

weil die 400W HQI hat so einen langen Lichtbogen, da passt sicher nicht das ganze Licht durch das Triplet.

und nein 500mm gehen nicht, da würdest dann auch wieder eine andere Fresnel brauchen.

edit: hier hätten wir schon eins
http://www.diy-community.de/showthread.php?t=25993

durchforste mal den Marktplatz da sind sicher mehr drinnen

spirit2000
12.06.2009, 07:31
Hui , vielen Dank . Das mit dem Obi wär echt nen Versuch wert. Besonderen Dank auch für den Link an Dich . Werde mich da mal reinhängen...

Souljah
13.06.2009, 09:45
Sieht wirklich super aus!!
Kannst du mal die üblichen Testbilder posten??
Ach ja, welche Auflösung hat denn dein Samsung?

spirit2000
20.06.2009, 12:22
Die Auflösung ist glaube ich 1280 x 768.

Habe mir gerade doch noch ein Luxmeter zugelegt . Nun bin ich mal auf die Test´s damit gespannt...:jaja:

spirit2000
20.06.2009, 14:38
Testaufbau fertig. Ich hab nur mal das reine Licht durchs Panel geschossen, ohne das dieses an war. Der Abstand zwischen Beamer und Luxmeter war ca. 3,90m. Tjo meine Befürchtungen sind leider war geworden. Das Ergebnis war :gr:

Denk mal , ich hab noch ne Menge Feintuning vor mir :grue:

Mr. Chicken
20.06.2009, 15:24
joa könnte ehrlich gesagt besser sein. hattest das luxmeter in der mitte stehen oder am rand?

spirit2000
21.06.2009, 13:09
Stand in der Mitte . Mitlerweile hab ich mich auf ca. 50 gearbeitet, aber nun heisst es mal wieder auf Teile warten. Der Lampenreflektor wird von 60mm auf 90-95mm vergrößert . Wusste gar nicht , das es so schwierig ist an die ollen PC-Lüftergitter von damals zu kommen ;)

Mr. Chicken
21.06.2009, 13:53
ja immerhin. meine schafft mit 400W HQI befeuerung im moment auch nur 20 in der mitte.
Lüftergitter gibts aber noch zu hauf bei ebay.
kosten aber zum teil bis zu nem € das stück.

the_maniac
22.06.2009, 02:52
ist das jetzt schon mit dem neuen Obi ?

der neue reflektor bringt sicher noch was.

und wenn das Panel an ist und du ein weißes Bild an die Wand wirfst kann das Ergebnis wieder ganz anders aussehen.

spirit2000
22.06.2009, 20:11
ja immerhin. meine schafft mit 400W HQI befeuerung im moment auch nur 20 in der mitte.
Lüftergitter gibts aber noch zu hauf bei ebay.
kosten aber zum teil bis zu nem € das stück.

Dann steh ich ja gar nit so schlecht da... In welchem Abstand wurde das denn gemessen bei dir und war das Panel da auch aus ?
Hab meine Lüftergitter jetzt bei conrad für knapp2,20/stk. bestellt. Auf die Idee bei Ebay zu kucken bin ich gar nicht gekommen :jaja: egal , soll ja auch schnell gehen...

Ansonsten bringt das neue Obi von 79er ca. 6-10 Lux mehr . Genauer kann ichs erst sagen , wenn ich das mit nem Bild (scharfstellung) testen kann. Bin wirklich mal gespannt , wie das ganze dann mit nem 95-er Kopfspiegel aussieht.

Achja , noch was interessantes hab ich festgestellt. Nachdem ich mir die teure 9cm Kondensorlinse geschrottet hatte , hab ich die alte erst gar nicht mehr versucht ersatzweise einzubauen . Ich hab die nur probeweise immer vor der Lampe vor und wieder weggehalten , konnte aber keinen Unterschied an der Wandhelligkeit feststellen. Nun hatte ich das aber nochmal Ohne alles (panel weg , fresnel weg) mal testen wollen . Nur der Umlenkspiegel war noch drin .
Ergebnis war 180 zu 520 Lux (also einmal ohne , dann mit linse) . Hab diese auch nur so vorgesetzt ohne tuning... Da kann man mal wieder sehen , das es sich schon lohnt nen messgerät zu holen . Das wars dann auch , womit ich bisher meine 28Lux auf ~50Lux steigern konnte . Das hat mich natürlich angespornt .

Ich hoffe bis Freitag sind meine Teile da , damit ich vielleicht am So (oder noch früher) wieder was neues schreiben kann... Das hat mich jetzt alles irgentwie angespornt ;)

spirit2000
25.06.2009, 20:01
Lüftergitter sind am Dienstag und gerade sind meine Globes eingetroffen ...

Nun kanns ja losgehen;)

spirit2000
27.06.2009, 16:45
Kleiner Zwischenbericht ...

Der erste Goli aus dem Globe ist sehr gut geworden, allerdings hab ich mir den heute morgen aus Dummheit geschrottet :grrrrrrrr: Sind halt doch sehr empfindlich. Dafür hab ich heute aus dem Reserve Globe in einer Rekordzeit von nur 15 min. einen neuen Goli gedremelt.

Das neue Obi macht wirklich ca. 12 Lux mehr im vergleich zum alten Standarttripplet. Das hab ich nun nach mehrmaligen messen zwischen alten und neuen herausfinden können. Sonst gibts noch nicht viel neues, außer das ich wahrscheinlich Messfehler gemacht habe. Ich wusste nicht , das man wenns geht immer mit dem gleichen Messwert auf dem Luxmeter (in meinem Fall ca.12) starten sollte. Anscheinend wird wohl immer das "+ mehr an Licht" aus dem Beamer immer zum Wert hinzuaddiert , wenn die Lampe angeht :grue:

spirit2000
28.06.2009, 22:11
Unterschied zwischen alten (60-er) und neuem (95-er) Goli....

spirit2000
28.06.2009, 22:17
Habe heute die komplette Brennereinheit umgebaut. Das hat Tatsache den gesammten Sonntag verschlungen. Ich wollte mal testen, ob ich dichter an das Panel ran komme. Dazu musste ich jedoch eine geschlossene Brennkammer gestallten. Das sah dann in etwa so aus ...

spirit2000
28.06.2009, 22:31
Ich bin nun an einem Punkt angekommen , andem ich nicht mehr so recht weiter weiß und auf Eure Hilfe/Erfahrung baue. Je dichter ich mit meiner Brennereinheit ans Panel nun rücke, um so höher ist die Lichtausbeute am Luxmeter , jedoch steigt auch überproportional die gefühlte Temp am Panel. Es ist mitlerweile sogar so , das ich mich noch nicht mal traue , den Koffer länger als 15min anzulassen , aus Angst mir das Panel abzuschiessen . Nun hatte ich mal in irgenteinem Tread was von "...jedes Glas ist ein UV Filter..." gelesen . Ist dem nnun so oder nicht ? Kann man daher die Kondensorlinse auch als UV Filter sehen ? Leider habe ich mir heute in meinen Test´s mein IR/UV Glas zerschossen und frage mich daher , ob´s überhaupt reinmuss , wenn obiger Satz zutreffen würde.

Ohne dem Glas hab ich bisher meinen anfänglichen Lux - Wert fast verdoppeln können . Als das Glas noch ganz war , hab ich in alter Lampenposition in etwa 58 Lux messen können. Durch nackte Panel geschossen , Entfernung ca. 3,9m.

Ich würds gerne noch etwas heller bekommen aber weiß ich nicht so genau wie . Wenn ich dichter mit dem Brenner ans Panel gehe , hab ich schiss mir dieses zu versauen . Hat noch wer eine Idee ? Aber vielleicht ist auch einfach das Ende der Fahnenstange mit dieser Konstellation schon erreicht?! :grue:

Jay Pee
02.07.2009, 01:31
Hast du den Goli gar nicht mit (roten) ofensilikon eingeschmiert und dann geteilt? der sieht so nackt aus, kein wunder das dir der andere zerbrochen ist...
Wie dicht hast du das IR UV-Glas an den brenner montiert? man darf es nicht zu nah am brenner befestigen. also meins hat einen Abstand von 12cm vom brenner entfernt und ist nach wie vor heile. Ich hatte mit einem 95mm Goli (allerdings bei weißem Bild) 144 ansi rausgekitzelt (400 HQI). mit dem neuen 120er Goli 188 ansi.
Das Panel ist nicht soooo empfindlich sag ich mal. damals hatte ich erste versuche mit einem 14" gemacht. im testaufbau ist dann nach ca 30 min das bild in der mitte öffters braun bzw dunkler geworden. war also zu heiß fürs TFT. dann direkt alles aus gemacht. das tft ist davon aber nicht kaputtgegangen. naja letztendlich hab ichs gegen ein 12.1 Toshi ausgetauscht wegen der besseren auflösung sowie kompakterem beamer gehäuse.

spirit2000
02.07.2009, 07:53
Der Goli ist nur am Haltering des PC-Lüftergitters mit Silikon verschmiert. Der ist ja auch nur zersprungen , weil ich beim Poppnieten setzen reingebohrt hatte :gr:

Das UV Glas sitzt sehr nahe am Brenner im MOment dran. Die Ursache warum es zersprungen ist war wohl , weil sich das Kupferblech zu stark ausgedehnt hatte.

Viele schreiben was von einem brenner / UV / Kondensor aufbau. Frag mich nur wie das gehen soll , wenn der Kondensor im Idealfall nur knapp übern Brenner sitzen soll ?!

Naja , muss jetzt erstmal nach UHP suchen. Vielleicht ist das die Lösung, an einem 120-er Goli komm ich nicht mehr ran . Die bekommt mein Lampenheini nicht mehr :)

the_maniac
02.07.2009, 11:59
wieviel ANSI hast denn jetzt bei nem Projektionsbild mit eingeschaltetem Display ?

spirit2000
02.07.2009, 17:46
Ansi Messung habe ich bisher noch nicht gemacht. Bis vor ein paar Tagen wusste ja noch nicht mal wie das geht :) Ich habe aber mir den Link hier kopiert und werde es sobald wieder alles einsatzbereit ist nachholen, da mich das mitlerweile auch sehr stark interessiert.

Ich werde die Brennerkammer nochmal komplett neu aus Alurauputzblech zimmern (lacht nicht , im Bauhaus heisst das echt so ;) ) , die Fresnel wird neu eingebunden ( will die Rillen in der Projektion versuchen wegzubekommen) und ich muss mir noch was einfallen lassen , wie ich den Umlenkspiegel justierbar bekomme. Der ist im Moment fest eingebaut und leider in der senkrechten nicht 100% im Loot und auch 2-5° aus dem 45° Winkel. Das könnte eventl. auch erklären , warum ich wenn ich Links scharfstelle die rechte Projektionsseite unscharf wird. Stell ich die Mitte scharf ist rechts und links kogge ...

Kann ich wohl komplett aufs IR/UV Schutzglas verzichten ? HQI ist ja noch ungestripped oder reicht der UV Schutz von der Lampe nicht aus (natürlich gilt das dann auch nur , wenn ich die Wärme in den Griff bekomme) ...

Das wird schon noch :Lesen:

Mr. Chicken
03.07.2009, 00:24
eine geschlossene Brennkammer bringt auch schon sehr viel. rund herum zu machen und zum panel eine dünne Glasscheibe aus Flachbettscanner oder Bilderrahmen.
Blockt zusätzlich UV strahlen und holt die heiße luft vom Panel fern.

spirit2000
08.07.2009, 12:24
Das Grundgerüst der Brennkammer ist jetzt komplett neu aus Alu aufgebaut worden. Leider ist der neue Kondensor + ir/uv glas noch nicht eingetroffen. Das sollte aber bis ende der Woche hier sein. Der Umlenkspiegel ist nun auch justierbar , womit es mir nun möglich war meine kleinen Ungenauigkeiten an diesem wieder gerade zu biegen :hehe:


Ich hoffe ich schaffs noch bis zum WE, wollte bei meinem Bruder auf seiner Terasse OpenAir Kino machen ;)

the_maniac
08.07.2009, 12:44
hast du noch das alte Obi drinnen ?

Mr. Chicken
08.07.2009, 13:18
Mal ne Frage. Was ist das für ein Brenner? Einer von Omnilux mit 6400K?
Denn der Lichtbogen scheint mir richtig schon klein zu sein.

spirit2000
09.07.2009, 10:53
Kann leider nicht feststellen was das für nen Brenner ist . Bezogen hab ich den von diy-beamer.com. 5100K , aber weder auf der Packung noch auf dem Brenner selbst steht was. Wie kann du eigentlich anhand der Bilder sehen , wie groß der Lichtbogen ist ?:grue:
Klein find ich den jetzt nicht , aber das ist ja auch so nen dehnbarer Begriff ;)

Ansonsten arbeite ich natürlich ausschliesslich nur noch mit dem neuen Obi , da es mir mehr Lux bringt. Ich hoffe mal as ich heute noch die 120-er Kopfspiegellampe bekomme ...

Mr. Chicken
09.07.2009, 18:41
Ups dachte auf den ersten Bildern ist schon die 400W.
Aber ist ja nur die 250W.
Dein 400W ist aber immer noch kleiner als der von meinem Brenner.

spirit2000
10.07.2009, 12:23
120-er Globe ist geköpft. Neben dem alten 60-er Reflektor ist das echt mal nen beeindruckender Goli(at) ...;)

Leider hab ich noch mit starken Hitzeproblemen am Panel zu kämpfen, seit dem ich die alte IR/UV Platte rausgenommen habe. Da konnte selbst eine vorgesetzte 3mm Glasplatte nichts dran ändern. Ich hoffe wirklich , das das neue IR/UV Glas die Sache wieder gerade biegen kann :ahhhh:

spirit2000
10.07.2009, 23:30
Obwohl ich gerade Urlaub habe , komm ich echt nicht mehr mit den mir gestellten Aufgaben hinterher. Das Wohnzimmer soll gemacht werden , das Kinderzimmer , der Beamer hat gerade seinen neuen Goli erhalten und morgen fahr ich weg ... Konnte den noch nicht mal testen , weil ich wieder mal das Silikon abwarten musste , das es hart wird. Nebenbei hab ich noch meine AutoBassKiste gemodded ;)
Aber eine Woche hab ich noch und ich hoffe das am Mo mein IR/UV Filter und der neue Kondensor endlich da sind ... Erst dann kann ich auch mal endlich ne Ansi Messung starten ...

Ich wünsch euch was :jaja:

spirit2000
16.07.2009, 12:22
IR Glas kam die Tage . Dauer der Freude ca. 2 min. Danach starb es den Hitzetod :grrrrrrrr:

Trotz 2 normaler Glasscheiben (1 vor und 1 hinter Fresnel) heitzt sich leider das Panel noch zu stark auf. Da half leider auch kein zusätzlicher Kühlschleier hinterm Panel.

Jetzt heisst wohl erstmal wieder auf Material warten. Wollte so gerne dieses WE nen Film beamen ...:gr:

the_maniac
16.07.2009, 14:21
ich würd vor der HQI also vorm Kondensor auf jeder Seite 2 Lüfter verbauen also 2 die blasen und 2 die ziehen.

Jay Pee
17.07.2009, 00:57
Das IR-Glas braucht platz bei den Temperaturen. Ich habe meins in einen Holz-Rahmen gefasst wo das glas an allen seiten mehrere Milimeter platz hat. vielleicht hast du es zu fest geschraubt...

Mr. Chicken
17.07.2009, 01:19
Find ich schon heftig was du für Temperaturprobleme hast.
Bei meiner Kiste sind die Abstände zwar alle ein bisschen größer aber selbst die Abluft aus der Brennkammer wird bei mir gerade mal Handwarm.

spirit2000
17.07.2009, 10:09
Es ist im Moment ziemlich schwierig den Spagat zwischen ausreichender Kühlung hinzubekommen , ohne das sich die Kiste nicht wie ein Düsenjet anhört. Ich hatte hinter der Brennkammer auch nochmal 2 92-er Lüfter einsetzen können , die bei der Abwärme der Brennkammer etwas mithelfen.

Die Brennkammer kühl zu halten ist auch gar nicht das Problem , das haben die 2 120-er Lüfter schon alleine ganz gut hinbekommen. Da ging die gemesse Temperatur am Ende nie höher als 45°C. Die Wärmestrahlung die von der Lampe aus durchs Panel schiesst macht micht fertig und die sch**** Warterei auf Ersatzteile immer übrigends auch :gr: Ist ja leider nicht so , das ich sofort in den Laden gehen kann , um mir was neues zu holen, wenn mal was zu Bruch gegangen ist. Jedes mal wenn was platzt oder springt bedeutet das leider immer fast einen sofortigen Baustopp von 1-1,5 Wochen...

Gibts wohl noch andere Bezugsquellen für IR/UV Gläser bzw. gibts wohl auch Läden die mir diese Gläser nach Maß schneiden und auch mal die Kanten brechen?

the_maniac
17.07.2009, 13:24
Die Brennkammer selber würd ich garnicht kühlen, sondern nur den Bereich zwischen Brennkammer und Display

spirit2000
18.07.2009, 10:09
so wirds ja eigentlich auch gemacht . Vielleicht hab ich mich da irgentwo etwas falsch ausgedrückt.

spirit2000
24.07.2009, 14:23
Kleiner Zwischenbericht. Ich würde gerne weitermachen wollen , aber irgentwie sind wohl alle von den bekannten DIY-Beamer Shop´s im Urlaub ;) Keiner antwortet auf meine Mails ...

Ich steck leider immer noch bei den IR Filtern fest. Keiner der Seiten kann mir ne Auskunft darüber geben , obs auch möglich ist , die auf Maß geschnitten zu bekommen . Der einzigste der die Überhaupt in der benötigten Größe hat ist Emils Beamerladen. Leider hab ich aber auch von da noch null Reaktion. Vielleicht google ich mal ne Runde . Muss doch Möglich sein , irgentwie an diese Teile zu kommen .:grue:

the*Brain76*
25.07.2009, 08:36
sprichst du von den aufgedampften IR Filtern auf Glas?!

Ich hab meine Glasplatte beim nächsten Glaser auf Maß schneiden lassen. Kostenpunkt 50 Cent.

spirit2000
25.07.2009, 11:18
Ja , an sowas in der Art hab ich auch schon gedacht. Aber dazu muss ich erstmal sicher sein können , die Filter auch zu erhalten. Wenn der Versand genauso schnarchig geht wie E-Mails beantworten , hab ich das Ding wahrscheinlich nächstes Jahr noch nicht fertig...:]

Gibts denn auch andere Filter , wo dieser vielleicht schon in der Glasmischung eingearbeitet ist ?

spirit2000
27.07.2009, 16:49
Nachdem ich vor ca. 1 Woche 3 bekannte DIY - Beamerläden angeschrieben habe wegen meinen IR Filtern , kam heute nun endlich mal ne Antwort . Ich möchte hier nicht reinschreiben wen ich angeschrieben habe und wer mir letzten Endes auch geantwortet hat , aber irgentwie bin ich doch ziemlich enttäuscht vom Support der einzelnen Seiten. Eigentlich sollte es doch in der heutigen Zeit und gerade als Betreiber eines Internet-Shops möglich bzw. sogar das Bestreben sein , eine E-Mail nach max. 3 Tagen zu beantworten... :grue:

Naja , wie dem auch sei . Sieht so aus als könnte ich nächste Woche endlich weitermachen. Wenn alles einigermaßen zügig über die Bühne geht , werd ich wohl Anfang/ Mitte nächste Woche meine Filter haben :hehe:

spirit2000
30.07.2009, 19:57
Mitlerweile schon wieder 4 Tage vergangen ohne eine Antwort zwecks meiner IR Filter zu erhalten. Es ist echt zum k***** :grrrrrrrr:

Kann mir vielleicht noch jemand andere Bezugsquellen für so was nennen ??

spirit2000
15.08.2009, 21:40
Ahoi,

jau , es gibt mich noch und ratet mal in welchem versch**** Abschnitt meines Beamers ich immer noch festhänge ? Genau , bei den IR-FILTERN :gr:

So long....

Hab echt die Nase voll...:hmmmmm:

bückling
15.08.2009, 22:48
Lass dich nicht unterkriegen, das kommt schon gut!

Erst mal grosses Lob auch von mir für deine profesionelle Arbeit, muss sagen, das Ding gibt echt was her.

Nun zum Kühlproblem:

Also Mr. Chicken hat ne 400W HQI mit glaub ich 15'', ich hab 400W HQI mit 15'' und 400W HQI mit 10.4'' verbaut. Ich hab weder ne Kondensorlinse drin, noch habe ich einen IR/UV-Schutz verbaut. Mr. Chicken hats glaube ich auch so gemacht.

Ich habe die Brennerkammer mit einer Glasscheibe aus einem OHP vom Rest des Beamers getrennt und habe keinerlei Wärmeprobleme (bei beiden Beamern).

Ich sehe bei dir das Kühlproblem vom TFT darin, dass du deinen TFT nicht direkt mit kalter Luft anbläst. Auf den Bildern auf Seite 2 sehe ich nur im Deckel Lüfter, welche die Luft rein- oder rausblasen. Du solltest dafür sorgen, dass der Luftstrom direkt auf das Panel geführt wird. So habe ichs beim V2 gemacht, beim B52 bläst zusätzlich noch ein Walzenlüfter direkt die Luft auf das Panel.

Versuch doch mal, bei den Lüftern Umlenkbleche anzubringen, damit die Luft direkt auf das Panel geblasen wird.

Mr. Chicken
16.08.2009, 00:41
Stimm ich bückling zu. so fett wie der von außen schon aussieht und bei den guten Komponenten bloß nicht unter kriegen lasse:jaa:.

Hatte meinen erste komplett ohne IR Glas oder Kondensor.
Das Panel wurde nur mit mit 2 x 80mm lüfter gekühlt. Den Luftstrom hab ich nur mit 2 Pappstreifen zwischens Panel gebündelt.
Außerdem war die Brennkammer komplett Luftdicht vom Panel getrennt.

Wurde nur Handwarm.

Es ist definitiv Möglich das ganze OHNE IR Filter zu bauen.

Jay Pee
16.08.2009, 01:51
Jo, den Lüfter auf das TFT blasen ist gut habe ich auch so umgesetzt. und auf der anderen Seite per Lüfter absaugen. Einen Kondensor hab ich auch nicht verbaut sind 3 gesprungen dann hats mir gereicht. Aber ein IR/UV-Schutz ist verbaut

spirit2000
16.08.2009, 10:29
Vielen Dank für Eure Antworten. Hey , das baut mich echt auf. Vielleicht nehm ich mir das Teil nachher noch mal zur Brust und werd etwas am Luftstrom basteln. Was meint ihr , bis wieviel °C so ein Panel mitspielt ?

Bisher hab ich nur mit der Hand gefühlt und geschätzt, aber mein Chef hat mein ich einen Handlaser zum Temp messen. Vielleicht leih ich mir den mal aus.

bückling
16.08.2009, 12:26
Das mit der Temperatur ist so ne Sache. Am Besten natürlich so kalt wie möglich, aber das bringt uns nicht weiter.

Meistens sind die TFTs spezifiziert, üblicherweise 0°C bis 50°C, wobei 50°C mir schon als zu heiss erscheint. Aber 40°C halten die schon aus und 40°C kannst du auch mit der Hand fühlen.

Messung der Temperatur mit einem Laser kann schwierig werden, da die Glasoberfläche des TFTs reflektiert und so die Messung verfälschen kann. Ich habe damals die Temperatur mit einem PT100 Temperaturfühler gemessen, das ging sehr gut.

backblast
18.08.2009, 13:58
Also, erstmal fettes Lob für das Gehäuse, ist traumhaft!

Aber:
1. Kühlung ohne Absaugen ist doch garnicht möglich, oder?!
Es muss doch ein Luftstrom zustande kommen. Du verteilst doch nur die heisse Luft im Gehäuse wenn Du ausschliesslich "Blaselüfter" verwendest.
Ich habe es so gelöst: Aussenluft auf TFT blasen und an der Brennkammer absaugen --> schöner Luftstrom vom TFT zur Lampe und dann raus (wenn das Gehäuse quasi luftdicht ist).

2. IR/UV Schutzglas habe ich damals in einem Beamer shop bestellt und die haben das auch gleich auf mein Wunschmaß zugeschnitten. Weiß leider nicht mehr welcher (mal nachschauen, wenn ich daheim bin).
Man konnte das auch gleich mit aufgeklebter Fresnel bekommen (wollte ich aber nicht).
Ist aber schon ca. 3 Jahre her, kA ob es den noch gibt (habe seit dem nichts mehr gekauft, weil mein Beamer ohne Probleme noch mit der ersten Lampe etc. läuft - und das als vollständiger TV-Ersatz).

Hoffe Du bekommst die Schönheit auch zum Laufen. ;)

spirit2000
21.08.2009, 22:26
Ahoi,

das wäre echt schön wenn du eventl. in Erfahrung bringen könntest, woher du die zurechtgeschnittenen IR Filter bezogen hast.

Ansonsten hab ich in der zwischenzeit eine Optikfirma angeschrieben gehabt wegen IR Filter. Diese hätten alles auf Maß geschnitten, incl. Kantenbrechen. Nach langem Email Verkehr konnte ich nun auch endlich heute den Preis dafür in Erfahrung bringen ähem... 489.-Euro pro Stk. Weiteren Kommentar erspar ich mir mal hier an dieser Stelle. Aber ich hatte mir auch schon fast sowas in der Art gedacht.

Im Moment ruhen alle meine Hoffnungen bei Emil.

Ich bin der Meinung das ich das Maximal mögliche an Luftkühlung in dem Beamer verbaut habe. Die 2 120-er Lüfter sitzen wenn man den Deckel zu macht quasi direkt hinterm TFT, die HQI ist so dermaßen vom Alublech und Kondensor zugekappselt, das eine Wärmeabstrahlung als solche eigentlich auszuschliessen ist. Zusätzlich unterstützen die 2 92-er Sauglüfter ebenfalls nochmal den Luftstrom. Ich brauch die verdammten IR Filter um weiterzukommen. Als ich damals noch funktionierende (heile) Filter hatte , war doch ein deutlicher Unterschied zu merken.

Ich würde so gerne weitermachen wollen....:]

Bis die Tage

spirit2000
28.08.2009, 22:43
Projekt geschlossen.

Alles weitere erfahrt ihr hier -KLICK- (http://www.diy-community.de/showthread.php?t=26755)