PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Es werde Licht ! (Proxima Ovation +846 und 400 Watt HQI)



muster
28.02.2004, 18:16
Mein erster Versuch eines DIY Beamers:

- Panel (Proxima Ovation 846 640x480 und 16 Mio Farben)
- 400 Watt HQI Lampe

Weiterhin habe ich die Fresnellinsen von Astromedia verwendet und diese zur Stabilität zwischen 2 Glasscheiben gepackt. Die Optik, der Objektarm und auch der Reflektorspiegel stammt aus einem Polilux 1. Das Gehäuse habe ich aus 13mm Spanplatte (380x380x250) gefertigt und gespritzt (würde ich aber nicht mehr machen, da das Holz die Farbe förmlich einzieht und ich für die kleinen Flächen zwei große graue Spraydosen brauchte !).

Um Kosten zu sparen (Linedoubler) versorge ich mein Panel mit dem Fernsehbild oder DVD, DivX oder alles was sonst noch zum Anschauen lohnt über ein 5 Meter VGA Anschlußkabel über meinen PC in der Auflösung 640x480.

Als Projektionsfläche verwende ich das Tupler Rollo von IKEA im Abmaß 200x195 und erziele damit eine Bilddiagonale von 250.

Das Ergebnis Kritisch betrachtet läßt folgende "Mängel" erkennen:

- kleiner Hotspot in Bildmitte
- Bildschärfe am äußersten Bildrand nachlassend.

Kleiner Trost : Ist halt ein DIY - Beamer !!!

Berlin
28.02.2004, 18:25
Sieht doch gut aus :blob:

Duffy
29.02.2004, 01:07
jo sieht gut aus ein SEMI-DIY quasi

Macman
29.02.2004, 07:50
Sieht trotzdem nicht schlecht aus. Mach doch mal mehr Bilder.

muster
29.02.2004, 16:50
Habe nur noch ein paar Bilder, aufgenommen mit einer Canon EOS 300D (Wunderwerk gehört einem Arbeitskollegen !).

Die Bilder von "Shrek" haben jedoch nur SVCD Qualität als Grundlage mit daraus resultierender Bewegungsunschärfe durch den Encoder.

Ziel meiner Mühen war die Bildprojektion ohne das Panel zu verändern, um bei unzufriedenem Ergebnis zumindest den Wiederverkauf zu ermöglichen. Die im Forum beschriebenen Schwierigkeiten machten mich vorsichtig. Herausgekommen ist daher "nur" ein nachgebauter OHP mit HQI Leuchtmittel... Die Stromversorgung des Panel als auch der eingebauten Lüfter wird über das Panelnetzteil sichergestellt.

Danke für das ausgesprochene Lob !

puh-muh
29.02.2004, 17:40
HI ja sind ja echt gute Results geworden.
jetzt bín ich echt noch mal ermutigt das das mir meinem 10" toschi auch was wird. du hast 640x480 pixel oder?? ja stimmt ich hab da ja dann ne paar mehr also hoffentlich wird meine auch so gut wie deins!

sach ma was sind da denn für leckerreinen drauf??? hast das wirklich du da alles so schön hingestellt??? wenn ja dann bist du echt ne Frauen Typ oder???? :crazy: ja ok das war nicht so ganz korreckt......................

trotzdem noch viel spaß beim Beamen.


mfg Puh-muh

schluderia
29.02.2004, 18:26
Ist doch klasse

Kannst die Mängel noch irgendwie bearbeiten?
Mach doch mal Pics von deinem DIY-OHP!

Guennie
29.02.2004, 19:17
Ist doch alles voll ok!
Ich währe froh wenn ich auch so tolle Ergebnisse hätte

muster
01.03.2004, 19:28
@ puh-muh:

Nee... ein Frauenheld bin ich bestimmt nicht weil ich solche Leckerein auf den Tisch stelle :-) Grund hierfür war unser erster "Kinogast", dem ich auch die Bilder verdanke... Da kann ich Dich beruhigen; sieht sonst nicht so aus.

@ schluderia:

1. Mangel der Hotspot: Hängt meines Erachtens an den Fresnellinsen von Astromedia. Beginnen im Mittelpunkt mit einem Kreis und lassen somit ohne Brechung das Licht direkt zur Optik und bilden somit die Umrisse meiner Lichtquelle ab. Auch ist es ungemein schwer die beiden Folielinsen so exakt übereinander zu legen und dann noch zu fixieren, ohne dass eine "Interferenz" der Linsenkreise sichtbar wird die auch die Ausleuchtung beeinflussen, so dass der Hotspot in der Mitte auch daher kommen kann ?!? Stört aber nicht weiter und somit kein weitere Hanlungsbedarf.

2. Mangel die Unschärfe: Ursache ist die Aufstellung des Beamers. Da ich das Bild schräg von unten an die Leinwand werfe habe ich eine trapezförmige Abbildung. Um diese auszugleichen wird die Leinwand schräg an der Wand angebracht. Da das Rollo aber keine exakte gerade Linie bildet sondern leicht durchhängt ist nicht die gesamte Bildfläche exakt gleichweit vom Objektiv entfernt und so entsteht die Unschärfe. Da ich die Schwerkraft nicht beseitigen kann und für das Rollo keinen Rahmen bauen möchte muß ich mit dem Ergebnis zufrieden sein.

Zu guter letzt habe ich mit der digi-Videokammera noch ein paar Schnappschüsse vom OHP - inneren geschossen. Ich bitte die Qualität zu entschuldigen...

Guennie
01.03.2004, 19:43
Also die Unschärfe kannst Du beseitigen, indem Du die Fresnels in der Mitte mit einem Gelenk aufhängst und entsprechend der Leinwand drehst (Trapetzkorrektur).
Dadurch kannst Du auch die Leinwand lotrecht aufhängen, wodurch dann automatisch die Unschärfe verschwindet

muster
01.03.2004, 19:55
@Guennie:

Dass sich das "Problem" durch diese einfache Art lösen lässt wußte ich nicht ! :banging: Bei einem späteren Versuch werde ich diesen Hinweis berücksichtigen und auch noch das letzte an Schärfe herausholen können.

Danke zunächst für diesen tollen Hinweis. :thankyou:

Guennie
01.03.2004, 20:03
Ja, mach das. Du wirst staunen.
Suche hier mal nach "Trapetzkorrektur" Dazu gibt es einen Beitrag mit Skizzen/Bildern, der Dir bestimmt weiterhelfen wird

pattes
01.03.2004, 20:35
Also deine Results sind echt supi ,bin gerade mit em Toshiba 10 " meinen Beamer am bauen ,werde sie auch später auch posten ,aber zu Zeit sind sie echt noch unbefriediegend.

Du benutzt aber nicht die Folienfrensel von Astromedia ,die auch der Gadaffy verkauft oder ?

und was hast du gemacht zwsichen dem ersten ALI G Bild und dem 2 ??? da sind ja echt Welten zwischen .

Bei meinem Beamer sind es nämlich wie beim ersten noch aus ...

merci

pattes

Flo1K
01.03.2004, 20:43
>>nd was hast du gemacht zwsichen dem ersten ALI G Bild und dem 2 ??? da sind ja echt Welten zwischen
Ich würde sagen, dass licht aus ;) :assshaking:

mad_mo
01.03.2004, 20:48
Günnitkorrektur:
in der mitte lagern ist schwachsinn, weil da ein kräfteausgleich herscht, (wie beim propeller mit nur 2 rotorblättern)
die automatische keystonekorrektur ist leider noch nicht praktisch erwiesen worden, nur theorie.
aber da es so aussieht als würdest du ihn sowieso dort stehen lassen, brauchtz die die automatische ja nciht zu interresieren, aber mehr dazu in dem von guennie angeschprochen thread "keystonekorrektur funt"
mfg
mad_mo

PS.: Resulz sind klasse!

schluderia
01.03.2004, 21:13
Hm, weiss jetzt nicht genau wie du das meinst, aber Duffy hat das hingekriegt. Nicht nur theoretisch.

In dem Thread kann man das nachschauen

Baumi
01.03.2004, 21:14
Hi muster,

Also erst mal großen applaus deine results können sich scho sehen lassen.. Ich hab gesehen dass du das gleiche Panel hast wie ich. Nun möchte ich von dir wissen was du bei kontras, farbverhältniss und so eingestellt hast. Ich wär dir echt dankbar wenn du da nachgucken könntest weil bei mir hat der verkäufer alles verstellt und bei mir sind jetzt die farben voll komisch ;/


MfG

Baumi

muster
02.03.2004, 08:36
@Baumi:

ich versorge mein Panel über den VGA-Eingang mit den Bilddaten in der Auflösung von 640x480. In diesem Modus kann ich am Panel nur den Kotrast und die Helligkeit verändern (zumindest weiß ich keine andere Möglichkeit, da mir eine Beschreibung hierzu fehlt). Beide Regler sind neutral auf null gestellt.

Aber probier mal folgendes: fange mal an an deinem VGA Anschlußkabel von Stecker zu Stecker das Kabel zu knicken und so auf einen möglichen Bruch hin zu untersuchen !!!

Mein Orginal VGA Anschlußkabel hatte auch einen Wackler am Stecken Panelseitig und das Kabel zum Computer war auch schon aus der Steckerhalterung gezogen. Dies verursachte einen Farbstich, da nicht alle Farben anlagen. Die Lösung für mich war ein original 1:1 VGA Verlängerungskabel 5 Meter welches ich auf Panelseiten auf einen 25 poligen SubD Stecker (Druckeranschluß) aufgelötet habe. Die Steckerbelegung hab ich falls benötigt.

In der Hoffnung auch mal helfen zu können...

Baumi
02.03.2004, 11:52
Danke für die Antwort!

Aber ich schließe bei meinem Panel direk den DVD player an.. Und wenn ich den Computer anschließe hab ich mir ein neues VGA kabel gekauft weil bei meinem Panel keins dabei war. Naja ich bin grad dabei das gehäuse zu bauen aber wenn ich am wochenende fertig werde dann werd ich mal Bilder posten.... Aber das Gehäuse wird so geil ;D :boobs:

muster
02.03.2004, 12:29
@Baumi:

Meine Erfahrung:

mit der direkten Bildversorgung über eine andere Quelle (DVD Player oder Sat Box) habe ich keine zufriedenstellenden Ergebisse erzielen können ! Es sei, Du hast bei Deinem DVD Player die Möglichkeit über VGA in der 640x480er Auflösung das Panel zu versorgen (soll es auch schon geben?!?). Ansonsten muß das Panel die angebotenen 720x576 (PAL Fernsehbild) in 640x480 umrechnen und das macht es definitiv nicht gut ! Es wirkt unruhig in den Konturen und kästlig in der Bilddarstellung. Beim Fehrnsehbild, bei schnellen schwenkbewegungen der Kamera "franzt" das Bild aus, da das Fernsehbild interlaced (2 Halbbilder jeweils zeilenweise versetzt) ausgestraht wird. Da hilft ein Linedoubler oder halt ein PC der das Bild mit einer TV-Anwendung deinterlaced und über die Grafikkarte in der gewünschten Auflösung ausgibt (der Unterschied stellt sich dar wie Tag und Nacht !).

Sollte als mögliche Optimierung im Kopf behalten werden.

Macman
02.03.2004, 13:08
Hi Muster, ich habe die gleiche Erfahrung gemacht. Die Kombination: PC - DVD-ROM - VGA ergibt eine gute Qualität. Die Lösung mit den Billig-Linedoublern stellt mich nicht zufrieden.

BITS
02.03.2004, 16:22
@muster
@macman

dem kann ich nur zustimmen, muster gut erklärt.
der direkte vergleich zwischen kabel tv und digital sat tv ist ebenfalls enorm (farben,kontrast).

muster
16.03.2004, 07:41
@all - Nachtrag:

ich habe gestern eine OHP Fresnel in meinen OHP - Beamer eingebaut (zuvor hatte ich Astromedia Linsen verwendet).

Resultat: Der Hotspot in der Bildmitte ist verschwunden. Die Bildausleuchtung geht bis in die letzte Ecke. Es ist nunmehr ein völlig homogen ausgeleuchtetes weißes Rechteck an der Wand. Auch die Bildschärfe hat sich deutlich verbessert - vor Begeisterung lief mir ein Schauer über den Rücken !!!

Was will ich damit sagen ? - Ich möchte jeden empfehlen eine hochwertige Fresnellinse zu verwenden. Die Astromedialinsen funktionieren - aber es geht qualitativ noch deutlich besser !

Macman
16.03.2004, 13:48
@Was will ich damit sagen ? - Ich möchte jeden empfehlen eine hochwertige Fresnellinse zu verwenden. Die Astromedialinsen funktionieren - aber es geht qualitativ noch deutlich besser !

Mein Reden!!! Aber mir glaubt ja keiner! (schluchz, wein, heul)

Macman
16.03.2004, 13:49
Jetzt wollen wir aber weitere Resultate sehen!!!

muster
16.03.2004, 15:42
@ Macman:

Gern komme ich der Bitte nach und werde weitere Bilder liefern. Ich habe für kommendes Wochenende meinen Arbeitskollegen und seine DigiCam wieder eingeladen. Bis dahin bitte ich um Geduld...

Macman
16.03.2004, 18:40
Wunderbar!

muster
24.03.2004, 21:28
Ich habe nunmehr Zeit gefunden aktuelle Bilder zu Posten :blob: Sie sind ungeordnet aus unterschiedlichen Filmen heraus fotografiert. Darunter findet sich auch ein lediglich weißes Bild welches ich bei ausgeschalteten Panel aufgenommen habe um die Randausleuchtung mit neuer OHP Fresnel zu zeigen...

Too_Hot
24.03.2004, 21:37
richtig gut :)

King-of-Queens
24.03.2004, 21:39
Perfekt, 1 A

muster
24.03.2004, 21:40
und weiter gehts...

Macman
24.03.2004, 22:01
Das sind doch richtig gute Ergebnisse. Gratulation. Sehr gute Ausleuchtung.

Too_Hot
24.03.2004, 22:23
haste kleine hotpot in der mitte?

muster
24.03.2004, 22:51
@ TOO_HOT:

Nee.. Hot Spot hatte ich mit Astromedialinsen (siehe mein erstes Posting !) Mit der orginalen OHP Fresnel ist der Hotspot in der Mitte verschwunden. Das sollte auch das "weiße" Bild mit ausgeschaltetem Panel zeigen.

Was Du als Hotspot meinst ist der Vogelschiss im Gesicht... :jive:

muster
25.03.2004, 07:51
@ TOO_HOT:

habe mir gerade meine Bilder auf einem anderen Computer angesehen und nun auch auf dem "weißen" Bild (ausgeschaltetes Panel) die kreisförmige Stufung der Helligkeit mit dem hellsten Kreis in der Mitte gesehen. Sieht tatsächlich aus als ob hier ein Hotspot entsteht. Ich gehe davon aus, dass dieser Effekt durch die DigiCam in der verwendeten Auflösung beim Herunterrechnen auf 800x600 entstanden ist. Mit bloßem Auge betrachtet erscheint die Projektion stufenlos ausgeleuchtet. Und wenn auf dem Bild der "Hotspot" Effekt genau in der Bildmitte zur Darstellung gelangt, so werte ich das mal als Nachweis dafür, dass die maximale Ausleuchtung durch die optimale Anordnung der Komponenten in der Bildmitte vorliegt. :-)

@ all:

Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen experimentierfreudigen DIY-ern bedanken. Ohne Euren, oft mit erheblich finanziellen Aufwand verbunden Erfindertrieb, bei dem sich ohne Rückschlag und Verzweiflung selten sofort der gewünschte Erfolg einstellte, wäre mein Projekt nicht so zufriedenstellend verlaufen.

Ich wünsche allen viel Freude bei ihrem selbst geschaffenen Heimkinovergnügen...

Sicaine
25.03.2004, 07:58
Wow einfach geiles Bild jetzt. Herzlichen Glückwunsch. Hoffe meiner wird auch so.