PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Elektrohome ECP 3000



tropfstop
08.01.2009, 20:11
So,
nach meinem Ausflug ins sommerliche Coburg (-lächerliche -5Grad) und einer angenehmen Rückfahrt steht jetzt nach anstrengender Schlepperei, Dachgeschoss und noch via "Samba" Treppe in den Spitzboden das gute Stück bei mir!

Da ich den Raum eh gerade renoviere, naja Wand neu gestrichen, hab ich mir gedacht das Home-Cinema wird aufgemotzt.
Jetzt hab ich gerade drei Baustellen. Toll

Nach langem rumspielen an den vielen tollen Reglern hab ich nun via S-Video das erste Bild, ist halt nicht die erste Wahl an Eingängen und daher erhoffe ich mir mehr vom Bild.

Bilder gibts demnächst, wenn das Teil an der Decke hängt.
Grüße tropfstop

p.S: Such noch nach eine xorg.conf für meine NV 8600gt um von VGA nach RGBHV zu kommen.

Metalheim
08.01.2009, 20:15
VGA hat doch H- und V- Sync aufm Anschluss :grue:

Hier die Vga-Pinbelegung anklemmen und gut is:


1 Rot
2 Grün oder analoges Monochromsignal
3 Blau
4 ID2 oder Reserve
5 digitale Masse für DDC
6 Masse für Rot
7 Masse für Grün
8 Masse für Blau
9 nicht belegt, kein PIN (selten +5V)
10 Masse für Synchronsignale
11 ID0
12 ID1 oder digitaler Datenaustausch (DDC - SDA)
13 Horizontale Synchronisation oder gemeinsamer Sync.
14 Vertikale Synchronisation
15 Takt für Datenaustausch (DDC - SCL)

Also entweder hab ich dein Problem überhaupt gar nicht verstanden, oder ich weiß auch net :P

ollekatz
08.01.2009, 20:19
Hi,

@ Metalheim:

Ich glaube, dass bei Nvidia Karten die Sync Signale eine andere Polarität haben, als normal von den geräten genommen wird.

Aber ansonsten freue ich mich schon auf die Bilder, da ich jetzt auch vom CRT-Virus befallen wurde.

MfG

tropfstop
08.01.2009, 20:37
Also 15pol auf 9 pol und gut ist? Ist dann die selbe Qualität?
Doch setz ich mich nochmal ran.

Metalheim
08.01.2009, 21:28
Da sollte eigentlich keine Qualität verloren gehen :jaja:

Benötigt für Bild werden nur RGB + Video-Masse(MasseR und MasseG und MasseB einfach zusammenlöten) und die H- und V-Sync Signale.
D.H man braucht 6 Leitungen um das Bild Qualitätsverlustfrei zu übertragen(abgesehen, dass es analog immer verluste geben wird)

Dann sollte das Bild stehen :weih:


Mfg Stephan

tropfstop
08.01.2009, 22:59
Naja erst mal Bild rausbekommen, mit der 8600gt scheint es momentan Probleme zu geben, leider.
Dann brautche ich dringend ne Gute einstellungs DVD oder so, ich hab wohl zu viel an den Reglern rumgeschraubt, da geht wohl noch einiges...

Dann muss ich noch schauen wie Groß das Bild eigentlich wird, hab 4,20 meter zur Leinwand.
Zu guter letzt noch ne Frage bezüglich Deckenmontage. Ich habe noch nichts am Beamer entdeckt um das einzustellen, muss ich das an der Quelle machen?
Grüße tropfstop

Schnipp
08.01.2009, 23:07
Also bei meinem Barco sind unten auf der Hauptplatine 6 große Schalter mit denen ich das ganze umdrehen kann

DeathmanRS
08.01.2009, 23:17
Hi,

Da is er ja mein alter CRT...

:\\

Aber gut, Ersatz ist ja heute gekommen (Optoma HD700x).

Also zum Bild drehen, geht irgendwo in den Menüs, musst du dich mal durchhangeln (evtl. sogar irgendwo im Hilfe Menü), hatte es aber 100% schonmal in den Menüs gesehen...

Hoffe du bekommst auch ein schönes Bild hin, bei mir wars aufjedenfall (als er stand und eingestellt war) Hammer vom Bild.

MfG

tropfstop
08.01.2009, 23:54
Na ich werde noch ein wenig rumdrücken, dann find ichs schon.
LEider ist mir meine Bohrmaschiene flöten gegangen, jetzt spiele ich mit dem Gedanken mir diese Uneo von Bosch zu holen, bin mir aber noch nicht sicher.

DeathmanRS
09.01.2009, 06:46
Könntest auch eine davon nehmen:

http://www.handwerker3000.de/Elektrowerkzeuge/Makita/Wechsel-Akku-System/Makita-Akku-Schlagbohrschrauber-8280DWAE::24014.html?gclid=CJvUncbjgJgCFQLsXgodDEf 5Bg

http://www.handwerker3000.de/Elektrowerkzeuge/Makita/Wechsel-Akku-System/Makita-Akku-Schlagbohrschrauber-8414DWFE::24001.html?gclid=CK__kc_jgJgCFRHgXgodCUD aDA

Haben wir beide auf der Arbeit und sind beide richtig gut (für Akkugeräte)!

Oder dann z.B. sowas:

http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B0000789HQ/interactive01906-21

Die hat mein Vater und sind immerwieder überzeugt, wenn sie eingesetzt wird (was auch oft ist, mein Vater ist Elektriker, da wird sowas dann auch benutzt).

;)

MfG

Motobias
09.01.2009, 08:16
hallo,

ich hab die uneo als testmuster bekommen und bin eigentlich sehr zufrieden.
einziger wirklich großer nachteil ist die sds aufnahme, was dazu führt dass man sich viele neue bohrer holen muss.
es gibt allerdings auch kein durchrutschen mehr und der wechsel geht in sekunden !

mfg tobias

tropfstop
15.01.2009, 15:56
Hallo, so nebenbei Uneo funktioniert!Leider nur für Standart Heimwerkersachen....
Jetzt zum eigentlichen, wie gehe ich am besten vor wenn ich die Lüfter in dem Beamer tauschen möchte?
Ich frage besser vorher, als dass ich dann alles aufschraube und irgendwas kaputt mache.

Motobias
15.01.2009, 16:29
hmm...

erstmal lüfter ausmachen uns daten einholen !
dann schauen ob eine drehzahlüberwachung vorliegt ;)

entsprechend der daten kannst du dann eine auswahl an lüftern treffen, die deine bedürfnisse an abmessungen, luftstrom und lautstärke erfüllen !

drehzahlüberwachung kann man ggf. austricksen

tropfstop
15.01.2009, 17:03
Aha ok, wie gesagt, wollte erstmal nichts Schrauben. Aber ich sehe auf den ersten Blick schon mal 2 Links und Recht im Sockelgehäuse.
Wieviel Lüfter haben CRT so im Schnitt?

Schnipp
15.01.2009, 17:06
Aha ok, wie gesagt, wollte erstmal nichts Schrauben. Aber ich sehe auf den ersten Blick schon mal 2 Links und Recht im Sockelgehäuse.
Wieviel Lüfter haben CRT so im Schnitt?

Mein Barco Data hatte 2 Lüfter, diese waren aber nicht Drehzalh überwacht sondern nur über die Temperaturen gesteuert:jaja:

tropfstop
15.01.2009, 18:00
Ok, schonmal gut mal sehen wie ich weiterkomme, heute leider nicht mehr.

tropfstop
16.01.2009, 17:57
So, er hängt an der Decke!!!
Schwerstarbeit. Frage, ist doch richtig, dass die 4 Schrauben, die für die Füße vorgesehen sind auch die Halterung für die DeckenMontage gedacht sind?
Zudem habe ich nun dass Luxusproblem, dass das Bild riesig ist. Bei 4,30m Abstand bestimmt 3m Breite. Ich hoffe ich bekomme das machanisch kleiner.
Grüße tropfstop

Vermin
16.01.2009, 18:39
naja kleiner sollte nicht das Problem dar stellen...kannste halt nicht die gesammte Röhrenoberfläche nutzen.

tropfstop
16.01.2009, 21:24
Ich habe jetzt schon mit dem elektronischen Focus ganz klein gestellt, komme aber immer noch auf 2,50 breite mindestens.
Gibt es noch irgendwelche tricks für die G2 einstellung, hab da leider schon dran rumgefingert und wenn ich denke es ist gut, ist es bescheiden, den Punkt wo die Röhren zunden finde ich leider auch nicht...... Den Weg mit der Grautreppe kann ich momentan auch nicht machen, da ich kein Bild über RGBHV bekomme.

Aber immerhin bin ich schon im Konvergenzeinstellen geübt;)

Schnipp
16.01.2009, 21:27
Ich habe jetzt schon mit dem elektronischen Focus ganz klein gestellt, komme aber immer noch auf 2,50 breite mindestens.
Gibt es noch irgendwelche tricks für die G2 einstellung, hab da leider schon dran rumgefingert und wenn ich denke es ist gut, ist es bescheiden, den Punkt wo die Röhren zunden finde ich leider auch nicht.....

Aber immerhin bin ich schon im Konvergenzeinstellen geübt;)

Wiso hängst du den Projektor nicht weiter vorne auf?

Für den G2-Agbleich hat doch Vermin nen Tutorial geschrieben, gug mal in den CRT Faqs

msch
16.01.2009, 21:44
Hallo


Würde ich auch machen!
Wie man allerdings die ganze Röhre nutzt frage ich mich auch.

Wenn ich bei meinem 3100er das Bild ganz horizontal strecke, bleibt links und rechts an der 7" Röhre sicher noch 1,5cm stehen.

Wenn ich das Bild bis aussen strecken könnte, währe es für mich auch günstig weil größer.


Hast du eine Ahnung Vermin?
Deine Testbilder und erklärungen sind echt hilfreich für mich gewesen! Danke.



Grüße

tropfstop
16.01.2009, 23:58
Ich versuche mal morgen ein Heimkino Tagebuch zu machen, da siht man, weswegen ich den Beamer nicht weiter vorne Aufhängen kann.
Ist nicht wegen des WAFactors ;)

tropfstop
17.01.2009, 11:09
So, habe mir jetzt mal diese Kiste hier zugelegt http://tinxi.de/default.aspx?TY=item&ST=1&IT=151&CT=120

Da bekomme ich auch ein Bild, leider eher bescheiden.
Wenn ich am Beamer so rumspiele, kommt auch mal Bild, leider nur so als hätte ich ganz schlechten Fernsehempfang.
Ganz kurz zeigt er beim manuellen scannen mal wie es sein könnte, aber das ist dann wieder sofort weg.
Ist die Box total ungeeignet oder mache ich noch was falsch?

tropfstop
17.01.2009, 17:14
So nun hab ich mir das Teil besorgt : GRANDTEC VIDEO-VGA TV KONVERTER BOX von Conrad um irgendwie auf die 75mhz zu kommen, wie in dem anderen ecp 3000 thread vorgeschlagen wurde.
Hier bekomme ich nur Grüne, flackernde Streifen, und nach langen Versuchen leider kein ordentliches Sync hin. Wie gehe ich da am besten vor?
Brauche ich da nen Voltreffer aus h und V ?
Oder kann ich erst eines, dann da andere einstellen?
Mit der anderen Kiste gings ja, die hatte aber auch 50 mhz, kann es sein dass der ECP 3000 wenn er nur Bandbreite bis 50mhz max hat, auch nur das Signal nimmt? Denke falsch?
Danke für Hilfreiche Tipps,

msch
17.01.2009, 19:56
Hallo


Ich hab bei meinem ECP 3100 das eingestellt.

5 Poliges BNC
60Hz
1024x768
und die mHz sind irgendwo bei 43 glaub ich


Mit meinem Notebook geht er 1A, mit dem StandPC flimmert das Bild etwas, obwohl genau alles gleich eingestellt ist.

Ich würde mal direkt eine Quelle versuchen ohne Box und so, damit du mal was siehst.



Grüße MIke

PS. mach mal ein paar Bilder von der Montage, würde mich interessieren!

tropfstop
17.01.2009, 20:18
Hallo, den DVD Player hatte ich schon dran. Aso erahnen kann ich das Bild schon. Hab jetzt gelesen das es 75 mhz i sein sollten, leider haben die Boxen nur voreingestellte Werte.
Nun muss ich wohl die erste Box nochmal mit nem anderen Signal füttern.
Zudem hab ich immer noch das Problem mit der zu kleinen Leindwand und so langsam hat meine Freundlin doch gemerkt, wie Groß das Teil eigentlich ist... Super, nach der Plackerei mit dem Aufhängen kommt sowas..
Mal sehen was ich machen kann

msch
17.01.2009, 20:36
DVD mit BNC?

Ich würde wirklich nur nel Lappy oder Standpc versuchen.


Hast du schon versucht einen anderen Kanal zu nehmen?
Bei mir ist Kanal 4 auch nur ein Bild zu erahnen, auf 3 geht alles perfekt.


Grüße

tropfstop
17.01.2009, 22:02
Ich muss mir das Kabel nochmal genau anschauen, evtl. liegts ja echt daran. ich habe aber 5 Ausgänge dran, also RGBHV
Tja das Problem ist ja immer noch, dass ich kein Signal aus dem Lappi bekomme. NV 8600Gt unter Ubuntu

tropfstop
18.01.2009, 23:39
So wieder Doppepost, aber was solls.
Gute Nachrichten, ich kann die beiden Boxen zurückschicken, habe eine xorg.conf gefunden die passt.
Jetzt muss ich diese noch anpassen.
Ist es eigentlich schonender für die Röhren, wenn ich die voll aufziehe, dafür ne schwarze Maske über den output lege?

msch
23.01.2009, 00:09
Hast schon Bilder?

Grüße Mike

tropfstop
23.01.2009, 08:50
Hoi, ich warte gerade auf meine Leinwand ;) daher wollte ich mit Bildern noch warten bis alles fertig ist.
Die Leinwand ist zwar etwas ungeeignet für den CRT, da Stativleinwand, aber was solls, ich werde schon ne Möglichkeit finden.
Also wenn ich die LW habe alles eingestellt ist und ich wieder gesund bin, dan gibts Bilder.
Grüße tropfstop

tropfstop
28.01.2009, 18:24
So, nach einer längeren Pause gibt es mal Neuigkeiten.
Das "Kino" ist aber lange noch nicht fertig.

Leider habe ich immer noch keine optimale Einstellung hinbekommen, so läuft der Beamer zurzeit mit 1024x786@50. Ich habe jetzt schon das komplette Inet nach ner ordentlichen xorg.conf durchforstet, aber bisher ist es mir noch nicht gelungen die passende Auflösung interlaced hinzubekommen. 1280x720@75i wäre doch richtig oder?

DeathmanRS
28.01.2009, 20:00
Hi, so dann melde ich mich als Vorbesitzer auch mal wieder...

;)

Sehr geil was du da gemacht hast, gefällt mir richtig gut und du hast ja wenigstens auch genug Platz!

Bei dir wirkt der Projektor ja richtig klein.

:\\

Aber immer weiter so (wenn ich doch auch nur einen Dachboden oder Hobbykeller gehabt hätte).

Also wegen der Auflösung, ich habe "nur" 1280x720@60Hz raus bekommen, da sah aber das Bild auch schon richtig gut aus, hattest du ja gesehen (nur die Schärfe passte da nicht mehr).

Wenn du es mit 75i hinbekommen würdest, wird es bestimmt nochmal um einiges besser.

Evtl. findest du ja im iNet auch einen passenden Scaler (von Sony oder Barco CRTs)...

MfG

Vermin
29.01.2009, 07:29
Nimm mal 1080i@60Hz. Hat weniger Bandbreite als 720p@60Hz.

tropfstop
29.01.2009, 09:00
Also das wäre dann 1920x1080 oder?
Die xorg habe ich nun angepasst und kann nun auch über nvidia-settings diese Auflösung auswählen. Angezeigt wird aber 1920x1080 @ 60hrz.
Ist das dann schon richtig? Fehlt Nvidia da nur die Anzeige?
Grüße tropfstop

the_maniac
29.01.2009, 09:03
mal ne ganz grundlegende Frage, wie kann man am PC interlaced ausgeben ? hab gedacht da gehen sowieso nur vollbilder

DeathmanRS
29.01.2009, 10:08
1920x1080@60hz passt schon, dass ist dann 1080i!

1080p wären ja 1920x1080@24hz (also "Kinoformat" mit 24 Vollbildern).

Wenns funktioniert und richtig ausgegeben wird, ist es auf jedenfall ratsam das zu fahren, da es wirklich schonender für die Hardware ist wie 720p, da geringere Bandbreite.

;)

Jetzt brauchst du nur noch ne PS3 mit HDFury, dann wäre bestimmt auch zocken oder BRs drauf schauen richtig genial.

MfG

tropfstop
29.01.2009, 11:20
Na dann werde ich das heute Abend mal testen.

PS3 ist nicht so mein Fall, ich glaube wenn bin ich wii Fan;)
Aber evtl. läuft mir ja noch ein BR Lafwerk für meinen Lappi über den Weg.
Danke für die Hilfe!!!

tropfstop
29.01.2009, 11:47
Habs doch gleich getestet ;)
Läuft, leider flimmert das Bild etwas und richtig scharf hab ich es auch noch nicht bekommen. Auch wenn ich auf 50 runtergehe flimmert es.

Leider hat ja der Vor-vorbesitzer die Optiken mit zewa oder so abgewischt und dabei verkratzt.
Ich habe jetzt mal mit einem Poliertuch für Gläser versucht, brachte aber auch keinen Erfolg.
Hat jemand noch nen Tipp, mit welchem Produkt ich die Kratzer rauspolieren könnte?
Die Gläser sind nicht beschichtet.

tropfstop
29.01.2009, 12:03
Doch ich gleich nochmal.
Bilder sind immer schön, obwohl nur mit dem Handy, trifft es doch ganz gut das Ergebnis.
Überigens nur die direkten Lichtquelle behelfsweise abgedeckt.

the_maniac
29.01.2009, 13:41
1920x1080@60hz passt schon, dass ist dann 1080i!

1080p wären ja 1920x1080@24hz (also "Kinoformat" mit 24 Vollbildern).



Also das glaub ich dir nicht, ein PC gibt mit 60HZ generell immer Vollbilder aus also alle 1/60s wird das ganze Bild erneuert.

das mit dem 24Hz kann man so nicht sagen, weil 24HZ auf nem PC Bildschirm schaut anders aus als 24Hz im Kino ^^

DeathmanRS
29.01.2009, 19:24
Naja, dass mit den Halbbildern stimmt schon, aber da gibts ja genug Programme um das zu bewerkstelligen.

Das mit den 24hz sollte ja auch jeden klar sein (v.a. dass das nicht jeder Monitor anzeigt), deshalb gibts ja auch spezielle LCD TVs oder Plasmas die das können und andere nicht.

;)

MfG

Vermin
29.01.2009, 21:46
hmm...wie war das noch gleich?
24 Vollbilder sind das Ausgangsmaterial..aber selbst das Kino hat keine 24 Bilder sondern immer ein vielfaches davon..sonnst würde das extrem flackern. Ebenso wirds bei unseren CRT´s gemacht.
24Hz ist unbrauchbar. Wenn, dann ein Multiplikator dessen. Also 48Hz 72Hz 96Hz. Das gilt zu mindest wenn man von 24fps ausgeht. Dafür mus dann aber ein Tool wie Reclock rann der die Videos immer auf 24fps verlangsamt, denn viel Videomaterial ist nicht 24fps sondern 25fps. Wie zu mindest jede DVD. Diese wird per PAL upspeed auf 25fps gepushed was den meisten nicht auffällt.
Man kann nun einfach hin gehen und das ganze System auf 50Hz laufen lassen. DVDs wären damit gut bedient und sollten keine mikroruckler haben. Oder aber mit Reclock alles auf festen 24fps begrenzen und per Power Stripe halt die 48,72 oder 96Hz erzwingen.

Man mus einfach was rum probieren und schauen was am besten aussieht.

Ich hab an meinem 1920x1080i@60Hz eingestellt. 50Hz flimmert mir dann doch bei Interlaced zu viel. Ich nutze allerdings auch kein Power Stripe.
Man sieht also... wenn mans richtig machen möchte dann 24fps per Reclock einstellen und dann einen Multiplikator von 24fps in der Bildwiederholfrequenz erzwingen.

Aber mal ganz davon ab kann ichs mir echt schwer vorstellen das eine 7" Röhre bei 1920Pixel noch gescheite Resultate erreicht wo nen 8" schon echte Probleme hat.
Wichtig ist halt zu beobachten ob bei Movie Material 1080i besser als 720p aussieht.

tropfstop
29.01.2009, 22:45
Also meiner Meinung nach ist das Bild bei Filmen bei 1080i besser, allerdings hatt ich nicht immer gleiche Bedingungen.
Wenn aber 1080i den Beamer weniger fordert und ich evtl. Lüfter problemloser nachrüsten kann sols mir recht sein.
In allem anderen Dingen, kenn ich mich nicht so aus.

MightyMax
29.01.2009, 22:56
24 Vollbilder sind das Ausgangsmaterial..aber selbst das Kino hat keine 24 Bilder sondern immer ein vielfaches davon..sonnst würde das extrem flackern.

Dürfte es eigentlich nicht. Ein Film-Projektor zeigt ja in der Zeit durchgehend ein Bild an, und nicht nur Punktweise. (Dieser Punktweise aufbau ist es schliesslich, was das Flackern verursacht)

Lediglich was die abgehackten Bewegungen angeht verhalten sich 24Bilder/s auf einem CRT und einem Filmprojektor gleich.

Vermin
30.01.2009, 06:46
....ich hab nochmal nach geschaut.
Ein Filmprojektor müste ja zwischen jedem Frame ein schwarzes Bild zeigen, sonnst würde man ja die Bewegung des Filmstreifens sehen. Da diese Frequenz aber zu niedrig ist und das Ergebnis sonnst stark flacken würde wird mit einer Umlaufblende 48 Bilder erzeugt. Jedes Filmbild wird zweimal gezeigt. Eins vom Film..eins in der Schwarzphase.

mariob
30.01.2009, 17:36
Hallo,
genau das ist ja auch der Grund, warum die damaligen Mobilprojektoren (ich spreche von 36mm) so einen Heidenlärm verursachten. Film stoppen, Blendendurchläufe abwarten, ein Bild weiterrücken. Achja, die alten schweren KM36.....

Gruß
Mario

tropfstop
13.02.2009, 23:21
Ihr könnt mir gratulieren, ich wollte meinen G2 Wert optimieren, und nu ist erstmal das Bild so sch.... das es mir dn Kinoabend verdorben hat.

Ich hoffe ich bekomme Morgen professionelle Hilfe

Vermin
14.02.2009, 18:01
Kann schon mal passieren. Muste ja auch nicht vor nem Kinoabend machen sowas ;)

tropfstop
14.02.2009, 20:16
So nach 1h Schufterei(über Kopf mit ner gezerrten Schulter) ist das Resultat besser als Vorher. So wie ich es wollte. Die schärfe hab ich auch besser hinbekommen, kann schon fast am Beamer die Schriften lesen;)
Leider hab ich kein Astig aber ich will nicht meckern.

Jetzt kommen erstmal The Ring 1.2.0 dran.