PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mitsubishi SV 1250



12345markus54321
18.12.2008, 10:30
Bin seit gestern in Besitz eine Röhrenbeamers der erst 500 Stunden gelaufen ist.

Technische Daten:

Projektionssystem: 7" ESF CRT
Ansi-Lumen: 700 Peak Lumen
Videosignale: Pal, Pal-M, Pal-N, Pal-60, SECAM, NTSC, EDTV 480p, 576p
Einsatzgebiet: CRT Stationär
Focus: manuell
Frequenz: H-sync: 15-36 kHz V-sync: 50-100 Hz
Bandbreite max.: 20 MHz

Heute werde ich mein Bett höher bauen.. das der Beamer drunter passt...
Geht er nicht im weg um und die Lautstärke wird reduziert..
Und wenn es abfackelt ist das Bett schön warm im Winter.. grins

Hab gestern 30 Minuten an dem Gerät noch rumgefummelt und habe schon ein angenehmes Bild an die Wand bekommen leider nur mit 480i da das Steuergerät noch den TTL-VGA Anschluss hat..
Bekomme aber heute Mittag einen Adapter BNC - VGA

Sobald der Beamer halbwegs eingestellt ist und mein Zimmer nicht mehr nach Krieg aussieht.
Werde ich Bilder online stellen.

Wenn jemand schon Erfahrungen mit dem Gerät gemacht hat bitte melden.
Ist sehr schwer an Infos zu kommen.

MFG
Markus

Vermin
18.12.2008, 10:34
Nochmal meinen Glückwunsch. Is ja echt nen seltenes Gerät. Bin schon auf die ersten Results gespannt.

12345markus54321
19.12.2008, 10:13
brauch ein wenig hilfe..
hab mein problem hier gepostet
http://www.diy-community.de/showthread.php?p=308751#post308751
danke schön

12345markus54321
22.12.2008, 16:52
also habe jetzt schon ma ein progressives bild auf dem beamer gehabt..
leider ist die 540p darstellung unscharf..
jetzt weiß ich nicht woran das liegen kann.

objektive? -> einfache mit nur einem scharfstell bereich (nicht wie bei den guten 2)
focuspotis -> das optimum rausgehohlt

kann das an der herzzahl oder so liegen..
ich verstehe nicht warum das bild so schwamig wirkt..

mariob
22.12.2008, 17:20
Hallo,
ist ein seltenes Stück, was Du da hast, daher wahrscheinlich kaum Feedback:]. Nichtsdestotrotz ist es mal sinnvoll bei Salvechris die Hinweise eines kompletten Setups vollständig durchzulesen. Der Kniff mit dem Antippen der Leinwand als Kontrolle des optischen Fokus ist Gold wert. Ich stelle nur so ein. Bild schwammig, wielange ist denn die Büchse nicht gelaufen? Lass den erstmal ein paar Stunden laufen, nach längerer Standzeit muß sich die Elektronik erstmal wieder konditionieren. Mein zweiter Barco hat da am Anfang auch nicht die besten Ergebnisse gebracht, wurde aber dann immer besser. Zumindest bei den Barcos sind das die signalführenden bipolaren Elkos auf dem Inputswitcherboard. Ein übles Zeug, mit dem ESR Tester nachgemessen bekommt man das erstmal mit. Werden hier bei meinen durch Folienkondensatoren von WIMA ersetzt, sind schweineteuer aber eigentlich das beste was man tun kann. Hast Du Unterlagen zu der Kiste, wie groß ist das Bild? Wie sieht das Bild interlaced aus? Besser? Andere Quelle als Zuspieler fällt mir da noch ein.

Gruß
Mario

12345markus54321
23.12.2008, 11:50
habs jetzt hinbekommen.. selbstgelötet kabel ist denke mal nicht genug geschirmt gewesen..
naja
ne habe komplette anleitung zu dem gerät was meinst du mit antippen der leinwand beim scharfstellen..?
wie kann ich das verstehen?

danke für deine antwort

mariob
23.12.2008, 22:36
Hallo,
wie ich schon schrieb, Salvechris lesen. Also, die betreffende Optik scharfstellen, dann an die Leinwand gehen, dieselbe mit dem Finger ein wenig nach vorn oder hinten bewegen. Dabei muß der projizierte Phosphorgrain, also die Leuchtschicht der Röhre verschwimmen oder nicht. Verschwimmt der Grain, so ist der Fokus korrekt, wird derselbe schärfer (logischerweise in einer Richtung) ist der Fokus nachzugleichen. Die recht grobschlächtig aussehenden Optiken des Barco, bei mir HD145 haben erstaunlicherweise eine sehr geringe Schärfentiefe. Bei mir sind das maximal +/- 2cm aus der Mitte, da ist die Geschichte schon katastrophal unscharf.

Gruß
Mario