PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gammakorrektur



Vermin
02.12.2008, 21:16
Ich möchte nochmal kurz auf die Möglichkeit der Bildverbesserung durch anheben der Gammakurve eingehen.
Grade CRT Projektoren mit ihrem fast schon perfekten Schwarz können durch eine kleine Anhebung der Gammakurve viel mehr Details im schwarzbereich darstellen. Mir ist es schon diverse male aufgefallen das beim vergleich der Projektion mit einem Monitor der untere Bereich gerne mal im schwarz "absäuft" es werden einfach viele Detail verschluckt. Bei Mittelklasse Digital Projektoren wird dieser ja eh platt gemacht durch den *räusperräusper* grauwert :) Bei CRT Projektoren sollte man diesen Bereich auf jeden Fall richtig einstellen.

Es gibt nun 2 Möglichkeiten:
Zum einen eine Multimediaquelle die die Möglichkeit der Gammakorrektur gibt.
Darunter fallen auch diverse Geräte in denen man das Bild durchschleifen kann.
Zum anderen bietet der PC natürlich immer noch die flexibelste Lösung. Wobei Helligkeit und Kontrast am CRT eingestellt werden sollte und nicht am Bildsignal. Ebenfalls sollte Gain und Bias am CRT richtig eingestellt werden. Also quasi der Schwarz und Weisspunkt festgelegt sein, denn eine Gamma korrektur bewahrt den Weiß und Schwarzpunkt und verändert nur den Wert zwischen diesen beiden von einer graden Linie in eine angehobene Kurve.
Ich denke das hat jeder verstanden.

Das Resultat ist schon verblüffend. Mein CRT-Bild sieht nun sehr viel plastischer aus. Ich habe den Gamma von 1.00 auf 1.20 angehoben und zusätlich noch die Farbsättigung minimal angehoben. Ich hab mir dann den Burn E Kurzfilm in 720p reingezogen und mus sagen das mir ein wenig die Kinnlade runterhing.

Ich hoffe ich konnte helfen eure CRT´s noch besser glänzen zu lassen....Vermin