PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Anleitung zum Bau eines Golis



batty
25.11.2008, 22:44
Nachdem ich mir die Informationen zum Bau eines Golis mühsam aus mehreren Threads zusammensuchen mußte, dachte ich dass es gut wäre einen eigens dafür angelegten Thread zu erstellen.

Dieser Thread soll nicht den Anspruch haben den einzigen richtigen Weg darzustellen, sondern soll nur für Leute wie mich sein, die gerne einen Weg in Bildern erläutert bekommen wollen. Für weitere Hinweise und Tipps von anderen Forumteilnehmern bin ich dankbar.

Bauteile:

Für eine ca. 2,4cm dicke und ca. 10cm lange HQI Lampe benötigt man eine Kopfspiegellampe mit 9,5cm Durchmesser. Es gibt auch welche mit 12cm. Diese sind aber zu groß, da sie dann mit den HQI-Sockeln kollidieren würden. Diese kann man in einigen wenigen großen Baumärkten (z.B. Hornbach) oder im Internet bestellen. Vorrätig sind diese Lampen meistens nicht, bzw. in kleineren Baumärkten gar nicht erst bestellbar. Die vielleicht vorhandene Kopfspiegellampe mit 6,5cm Durchmesser ist zu klein und erbringt dadurch keine große Lichtausbeute.

Des Weiteren wird ein großes Lüftergitter von Netzteilen benötigt. Dieses habe ich vom örtlichen Elektronimshop für 3Euro bekommen. Kann sein, dass es die auch billiger im Internet gibt, aber dann muss man auch die Versandkosten mitrechnen.
Es sollte meiner Meinung nach ein großes Lüftergitter sein, dessen äußerer Kreis einen Durchmesser von 10cm hat, damit man die Kopfspiegellampe gut in den inneren Kreisen einbinden kann und die Befestigungen schön weit außen liegen, damit man Platz zum Schrauben hat.

Als Silikon habe ich Hochtemperatur Ofensilikon von Ceresit gekauft. Das hält laut Verpackung Temperaturen von 350°C Stand.

Kosten:

Kopfspiegellampe von Paulmann: 5-7Euro
Lüftergitter 10cm Durchmesser 3Euro
Hochtemperatur Ofensilikon (Ceresit) 12Euro

Werkzeuge/Hilsmittel:

Ein Dremel mit Diamanttrennscheibe. Die roten Trennscheiben taugen nichts. Die schneiden das Glas nicht gut und man muss doller drücken. Dadurch kam es bei mir zu Rissen im Glas.

Das Werkzeug um Silikon aus der Dose zu drücken (mir fällt gerade der Name nicht ein :] ).
Eine Halterung zum Einspannen der Kopfspiegellampe (Schraubzwingen oder ähnliches).
Ein Edding, ein Lineal oder Dreieck, Kreppband, Spülmittel und Küchenrolle (oder ähnliches).

Vorgehensweise:

Zuerst sägt man aus dem Lüftergitter die inneren Kreise aus, so dass die Kopfspiegellampe gut in das Gitter hineinpaßt. Das Lüftergitter stellt nachher die Halterung für den Goli dar. (Siehe Bild 1 ganz rechts)

Dann bastelt man sich mit dem Kreppband eine Schablone für die Aussparungen, in die nachher die HQI Lampe hineingelegt wird.
Da die Lampe ca. 2,4cm dick ist, habe ich eine Breite von 3,4cm gewählt um links und rechts einen Abstand von 0,5cm zu haben.
(Siehe Bild 2)
Läge die HQI Lampe direkt im Mittelpunkt des Brennes (Tiefe = 1,2 cm), dann würden alle Strahlen direkt zurück in die Lampe reflektiert und somit unbrauchbar werden. Deshalb habe ich die doppelte Tiefe von 2,4cm gewählt. So habe ich genug Platz nach unten um nachher beim Einstellen der HQI Lampe die optimale Position herauszufinden. (Siehe Bild 3)

Dann markiert man mit einem Edding genau zwei gegenüberliegende Seiten an der Kopfspiegellampe, damit die HQI Lampe später genau in der Mitte des Golis liegt. Das geschieht natürlich am durchsichtigen teil der Kopfspiegellampe. (Siehe Bild 4)

Wenn man die Punkte ermittelt hat, kann man dort auf beiden Seiten die Schablone ankleben und mit Edding die Umrandungen anzeichnen.

alpha
25.11.2008, 22:51
find ich eine super sache, entlastet ausserdem die suchfunktion drastisch :thx:

batty
25.11.2008, 22:58
Danach spannt man die Kopfspiegellampe in eine Halterung ein, damit man gut an der Kopfspiegellampe arbeiten kann. Nun beginnt man das Hochtemperatur Ofensilikon aufzutragen. Immer schön der Reihe nach und nicht zu dünn, damit der Goli stabil wird.
Die Aussparungen nicht mit Silikon bearbeiten, da dies später beim Dremeln Probleme bereiten würde. (Siehe Bild 6)

Nach dem Auftragen beschmiert man seine Finger dick mit Spülmittel.
So läßt sich das Silikon schön gleichmäßig und glatt über die Kopfspiegellampe verteilen. Sobald man merkt, dass das Silikon am Finger hängen bleibt, sollte man es mit einem Stück Küchenrolle abwischen und die Finger wieder mit Spüli benetzen. (Siehe Bild 7)

Nach dem Verteilen und Glätten des Silikons legt man das zurechtgesägte Gitter oben auf die kopfspiegellampe. Dabei mus darauf geachtet werden, dass die Befestigungsringe außen am Gitter nicht vor den Aussparungen liegt! Sonst würden diese mit den HQI Lampen Sockeln kollidieren. Das Gitter wird mit Silikon befestigt. (Siehe Bild 8)

Das Silikon ist sehr beißend in der Nase, also bitte auf einen gut gelüfteten Raum achten!!

Danach habe ich dieses Gebilde einen Tag lang trocknen lassen.
Die Hülle der Lampe stellte sich als guter Lagerplatz zum Trocknen heraus. (Siehe Bild 10)

batty
25.11.2008, 22:59
Oh, schon ein erster Kommentar!
Danke für die Blumen alpha!! :-D

batty
25.11.2008, 23:12
Nach dem Trocknen muss die Kopfspiegellampe geköpft werden. Dazu habe ich Wasser ins Waschbecken laufen lassen. Das war zum Kühlen gedacht. Mit dem Dremel habe ich ein Loch unten in die Lampe gemacht, damit Wasser dort hineinfließt.

Zum Abtrennen ist absolut zu empfehlen eine Diamanttrennscheiben zu benutzen. Wie schon oben erwähnt, kam es zu Risse mit den roten Trennscheiben weil diese das Glas nicht so gut schneiden und man automatisch doller drückt. Außerdem sollte nicht versucht werden rund zu schneiden. Auch dann kann es zu Risse kommen, wenn die Trennscheibe mit der Ober- oder Unterseite gegen das Gals drückt.
(Nur zur Info: leider ist so eine Diamanttrennscheibe mit 18Euro nicht gerade billig :-( )

Beim Abtrennen unbedingt Handschuhe und eine Schutzbrille tragen. ES FLIEGEN GLASSTÜCKCHEN DURCH DIE GEGEND!! Diese fliegen natürlich auch in der Gegend rum und landen irgendwo auf dem Boden. Das sollte auch bedacht werden, wenn im Badezimmer (wo man auch mal barfuss unterwegs ist) gearbeitet werden sollte.

Nach dem Abtrennen habe ich den Goli mit Wasser und Wattestäbchen von den Glassplittern befreit. Damit ich beim Trocknen keine Kratzer verursachen würde, hatte ich die dicken Tropfen weggepustet und denn Rest mit einem Fön getrocknet. Ein Handtuch würde meiner Meinung nach Kratzer verursachen.

Der fertige Goli sieht dann so aus wie im angehängten Bild zu sehen ist.

Mr. Chicken
25.11.2008, 23:20
joa super das jetzt jeder sofort sieht was ein goli ist und wie man ihn macht.
Hab nur noch 3 Fragen da ich meinen Goli ja auch noch bauen muss.

-hast du den goli zur Kühlung nur von innen mit wasser befüllt?

-hast du erst die aussparungen für den brenner oder erst rund herum geschinitten?

- was ist genau mit "nicht versucht werden rund zu schneiden" gemeint?

batty
25.11.2008, 23:40
-hast du den goli zur Kühlung nur von innen mit wasser befüllt?

-> Nein, ich habe den kompletten Goli im Wasserbecken versenkt und nur den Teil, den ich mit dem Dremel bearbeitet habe rausgucken lassen.
Also war vielleicht 3/4 der Lampe innen und außen mit Wasser umrandet.

-hast du erst die aussparungen für den brenner oder erst rund herum geschinitten?

-> Ich habe bei den Aussparungen angefangen. Wenn du erst außen rum anfängst, dann könnte der große untere Teil der Lampe vielleicht gerade kurz vor Ende wegbrechen, wenn nur noch die Aussparungen zu machen sind. So könnten meiner Meinung nach Risse entstehen. (ich hoffe du hast verstanden was ich meine ;-) )

- was ist genau mit "nicht versucht werden rund zu schneiden" gemeint?

-> Damit meine ich, dass du den Dremel nicht verkanten sollst. Stell dir vor du hälst den Dremel jetzt so vor deinem Bildschirm wie ein "T", so dass die Scheibe (also der obere Teil des "Ts") parallel zur oberen Bildkante steht. Stell dir vor der oberen Teil des "Ts" ist rund und liegt jetzt auf deinem Monitor. (entspricht der Trennscheibe) Du hälst am unteren Teil des "Ts" mit deiner Hand fest. Nun bewegst du die Hand so, dass der untere Teil des "Ts" nicht mehr senkrecht auf den unteren Bildschirmrand steht, sondern Richtung der linken Ecke. Dann würdest du ja mit der Unterkante des "Ts" auf deinen Monitor drücken. Und das ist ja nicht die Schneidrichtung. Also dückst du auf den Monitor. Wenn du jetzt den oberen Teil des "Ts" mit der Trennscheibe vergleichst und den Monitor mit der Glaslampe, dann kannst du dir bestimmt vorstellen, dass das Glas wegbricht. Und das wollen wir ja vermeiden.

Mr. Chicken
26.11.2008, 00:08
jo danke. dann muss ich mal schauen ob ich mit meinem fetten dremelimitat überhaupt so dicht ans wasser komme und ob ichs schaffe die scheibe genau gerade zu halten weil das teil echt fett ist. hatte schon bei meinem 65mm goli test probleme das sich die scheibe immer verkantet hat.

Leeten
26.11.2008, 15:24
Hallöchen

is ne tolle idee übrigens mal so nen "how-to" thread aufzumachen bezügl GOLI :jaa:

hab ma ne frage:

bist du mit der trennscheibe immer direkt durchs glas durch oder hast du erst einmal runterum "angeschliffen" um dann erst bei der 2ten umrundung mit der trennscheibe "einzutauchen"?

ich hoffe du verstehst was ich meine..
denn andrea hatte damals mal n video gemacht wies am besten geht (welches ich grade nicht finden kann :hmmmmm:) und da meinte sie man soll sicherheitshalber erstmal rundherum anritzen...

EDIT: hab das video doch noch gefunden...das darf hier natürlich nicht fehlen ;)
Andreas_Anleitung_Globe_schneiden.mpg (http://www.blazor.org/.diy/Andreas_Anleitung_Globe_schneiden.mpg)

mfg Marc0

philtheman
26.11.2008, 16:02
Kurze Anmerkung zu den Trennscheiben - hab mir Noname-Scheiben über Ebay gekauft, das waren 5 für 15€, und die habens super getan. Naja, ich hab sie nicht so viel benutzt, aber selbst nachdem ich ca. 16 Glühbirnen probegeköpft hab, haben die noch gut geschnitten (gehen also nicht nach zwei Golis kaputt).

batty
26.11.2008, 22:30
@Leeten:
"bist du mit der trennscheibe immer direkt durchs glas durch oder hast du erst einmal runterum "angeschliffen" um dann erst bei der 2ten umrundung mit der trennscheibe "einzutauchen"?"
-> Super, dass du das Video mit eingebunden hast! Genau so habe ich mir das vorgestellt. Gute Erweiterung dieses Threads! Ich kannte das Video gar nicht, um ehrlich zu sein. Habe es mir aber gerade angeguckt.
Also, zu deiner Frage: nein, ich bin direkt mit der Trennscheibe in die Lampe eingetaucht. Ich hatte vorher ja schon Silikon aufgebracht. Daher hatte ich einen größeren Schutz, der auch die Vibrationen gut absorbiert hat, bzw. das Glas natürlich zusammen hielt. (Andrea erwähnt das gleich auch im Video) Ich bin sehr langsam vorgegangen und habe die Umdrehungszahl auf maximum gestellt. So wollte ich nicht so viel Druck auf das empfindliche Glas ausüben. Und es hat ja auch geklappt ;-)

@philtheman:
Was für Trennscheiben sind denn das? Diamanttrennscheiben, Korundscheiben oder Fiberglasscheiben?
Ich habe mit den roten Standardscheiben leider nicht so gute Erfahrung gemacht.
In diesem Beitrag wird gesagt, dass man am besten Trennscheiben vom Dentallabor nehmen sollte.
Habe ich aber nicht ausprobiert...
Der Link dazu:
http://www.meisterkuehler.de/forum/bastelecke/6387-dremel-trennscheiben-welche-nehmt-ihr.html

philtheman
27.11.2008, 13:50
Das waren schon Diamanttrennscheiben. Da ich die nicht für große Dinge nutzen wollte hab ich das billigste genommen was mir über de Weg gelaufen ist.

KnoccOut
09.02.2009, 18:56
Kann man statt der silbernen Birnen evtl. auch die golden verspiegelten nehmen oder hat des irgendwelche Nachteile? :grue:

matl
09.02.2009, 19:08
überleg doch mal. wenn normal weißes licht farbig reflektiert wird, was wird das ganze als reflektor vor einem Brenner zurückstrahlen?







richtig, könnte farbig werden.....

Gruß
Matl

KnoccOut
09.02.2009, 19:18
:thx:
Hätt man eigendlich selbst drauf kommen können ^^

coldeye
22.04.2009, 10:41
Hi, schöne Anleitung, gefällt mir gut =)

Mich würde interessieren welche Durchmesser für welchen Brenner am besten geeignet ist, bzw. welchen ich für eine 400W HQI-TS nehmen sollte. Hat das schonmal jemand getestet?

Ich hab im Forum nix genaues dazu gefunden. Wenn das noch keiner gemacht hat, würde ich mir gleich ein paar Golis in verschiedenen Größen basteln und dann testen.

Was sind eurer Meinung nach min. und max. Werte für den Durchmesser des Golis?
Vielleicht hat da ja schonmal jemand Forschung betrieben, dann brauch ich mir die Arbeit nicht machen. Würde aber hier gut reinpassen (auch für andere HQI-Gößen)

Christoph1989
22.04.2009, 12:33
Ich glaub mal gelesen zu haben das einer eine 250W HQI von einem 9cm Goli zu einem 12cm Goli gewechselt ist und dadurch etwa 5-15% mehr Licht hatte.

Leider weis ich den Namen nicht mehr. Aber gebracht hat es viel ;D

coldeye
26.04.2009, 19:20
hmm alles klar, also je größer desto besser ja? die größten die ich bis jetzt gefunden hab, waren 95mm oder 120mm im durchmesser. dann werd ich wohl die 12er nehmen. hat jemand schonmal irgendwo größere gesichtet?

erichstroh
26.04.2009, 19:38
nochmal für dumme wie mich: was ist ein goli?:grue:

Schnipp
26.04.2009, 19:41
Goli nennt man einen Reflektor den du aus einer Kopfspiegelampe machst:jaa:.

Würde es evtl. nicht beeser gehn wenn man den Dremel einspannt, und dann das Glas an ihn ranhält, kenn das von Glasern, die machen das so:grue: