PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welche Fresnel für 480er Objektiv?



andy.macht
13.07.2008, 13:56
hi, hab mir jetzt ein 480er objektiv (13cm durchmesser) besorgt. ich brauch aber die brennweite, wegen der bildgröße.
jetzt wollt ich eigentlich ein kleinen beamer bauen, da sind 48cm abstand etwas viel. was glaubt ihr mit welcher fresnell-brennweite das hin hauen könnte? hab mal ne 330er probiert, da konnte ich aber entweder nur die ränder scharfstellen (abstand: ca. 33cm) oder die mitte (abstand: ca.48cm)

die frage ist, wie klein die brennweite sein darf, dass es noch funktioniert.

tft hat 10,6"

xtreme79
13.07.2008, 14:05
Ich lass mich gerne korrigieren. Aber nen 480er Obi sollte schon auch ne Fresnel haben, die eine ähnliche Brennweite hat. Also z.B. ne 500er. Die 330er wird nicht funzen. Wenn du nen kleineren Beamer haben willst, könnte man mit zwei Spiegeln arbeiten... also einen um das Licht vom Brenner über nen Spiegel auf das TFT zu bringen und einen zweiten dann zwischen TFT und Obi. Und wenn du die Brennweite wegen der Bildgröße brauchst, wird ein Brillenglas-Mod auch nix bringen, da du damit dann ja an der Brennweite schraubst und das sich dann auch wieder auf die Bildgröße auswirkt...

andy.macht
13.07.2008, 15:46
ja ok, danke schonmal.

ich dachte, man kann eine etwas kleinere brennweiter der 2. fresnel nehmen, weil das objektiv einen großen druchmesser hat.

dann nehm ich wohl die 410er aus www.beamer-selbstbau.de

xtreme79
13.07.2008, 16:20
410er könnte klappen. Hab selbst nen 480er Obi und arbeite mit ner 500er Fresnel aus emils-beamershop.de. Das funzt mit meinem 15,4" TFT supi. Der Abstand TFT-Objektiv änder sich durch die Fresnel aber nicht so wirklich. Denn du stellst ja auf das TFT scharf und nicht auf die Fresnel...

andy.macht
13.07.2008, 18:35
ok, danke schonmal.

ich hoffe die abweichung von 70mm geht, weil ich n kleines display hab und ein großes obi. aber das mit dem abstand hab ich jetzt noch nicht verstanden: die entfernung 2. fresnel und obi sind doch abhängig von deren brennweiten, also müsste ich doch mit ner kürzeren brennweite einen kleineren abstand haben.
aber vllt meinst du auch, dass der abstand von der brennweite vom obi abhängig ist, dann würde das sinn machen.

area51ger
13.07.2008, 19:39
Hab ein Tool zur Berechnung geschrieben.

Findest du hier: http://www.diy-community.de/showthread.php?t=21835

Tool 1. :]

xtreme79
13.07.2008, 19:53
aber vllt meinst du auch, dass der abstand von der brennweite vom obi abhängig ist, dann würde das sinn machen.

Ja, das meine ich. Die Brennweite des Objektivs gibt grob den Abstand zwischen Objektiv und TFT vor. Der Abstand zur Wand spielt auch noch eine Rolle... und die Brennweite der Fresnel bestimmt quasi wie sehr das Bild des TFT schon zusammen gequetscht ist, wenn es durch das Objektiv muss. Passen Fresnel-Brennweite und Objektiv-Brennweite so gar nicht zusammen, dann ist der Lichtkegel entweder vorm Objektiv noch zu breit und geht nicht durch oder fächert vor dem Objektiv gar schon wieder zu weit auf. Wenn du mit dem Lichtkegel zu sehr an die Ränder des Objektives kommst, kann es auch zu unscharfen Ecken kommen. Daher wären halbwegs übereinstimmende Brennweiten schon ganz gut (maximale Lichtbündelung irgendwo in der Mitte des Objektives)... Was die 70mm angeht... du kannst die Fresnel ja ein wenig weiter vom TFT einbauen. Dann reduziert sich die Brennweitendifferenz um den Abstand. Da das Licht ja parallel durchs TFT geht, sollte das nichts ausmachen. Außer, du möchtest ne Keystone-Korrektur machen. Das Berechnungstool zu nutzen macht Sinn. Der Rest ist dann ausprobieren...

area51ger
13.07.2008, 20:01
Die Brennweite ist übrigens von Brennweite Objektiv und Abstand zur Wand abhängig. :]

Benutz am besten mein Oben genanntes Tool, es sei denn du kannst die Abbildgleichung.

xtreme79
13.07.2008, 22:22
Ja, das meine ich. Die Brennweite des Objektivs gibt grob den Abstand zwischen Objektiv und TFT vor. Der Abstand zur Wand spielt auch noch eine Rolle...

Das Berechnungstool zu nutzen macht Sinn. Der Rest ist dann ausprobieren...


Die Brennweite ist übrigens von Brennweite Objektiv und Abstand zur Wand abhängig. :]

Benutz am besten mein Oben genanntes Tool, es sei denn du kannst die Abbildgleichung.

Jap, hab ich das nicht gesagt? Gut, kann in dem etwas längern Post untergegangen sein... werd mich demnächst mal kürzer fassen ;).

andy.macht
14.07.2008, 17:02
das hab ich alles schon verstanden, nur das mit dem abstand objetiv und fresnel, war mich noch nicht ganz klar, also wer da den abstand bestimmt. naja somit wäre das auch geklärt.

jetzt hab ich gerade das tool ausprobiert (also den fresnel-rechner)
der meint jetzt, ich soll sogar ne 550er nehemen... kann das sein?

area51ger
14.07.2008, 17:16
das hab ich alles schon verstanden, nur das mit dem abstand objetiv und fresnel, war mich noch nicht ganz klar, also wer da den abstand bestimmt. naja somit wäre das auch geklärt.

jetzt hab ich gerade das tool ausprobiert (also den fresnel-rechner)
der meint jetzt, ich soll sogar ne 550er nehemen... kann das sein?

Klor :weih:

Bei "Ideal für Fresnel" abgelesen? ;)

andy.macht
14.07.2008, 17:23
jop, genau.

ich will jetzt dann bestellen, dazu müsste ich aber noch wissen, welche brennweite mein kondensor haben muss, das sollte doch von der größe des display´s abhängig sein, oder?
hab ein 10.6"

bin um jede antwort dankbar!

andy

area51ger
14.07.2008, 20:20
jop, genau.

ich will jetzt dann bestellen, dazu müsste ich aber noch wissen, welche brennweite mein kondensor haben muss, das sollte doch von der größe des display´s abhängig sein, oder?
hab ein 10.6"

bin um jede antwort dankbar!

andy

Die Brennweite vom Kondensor muss nur zum Abstand Fresnel 1 und Kondensor passen, mit der Display Größe hat das nicht viel zutun. :]

andy.macht
14.07.2008, 20:22
aso, ok. also die brennweite 1. fresnel minus geplanter abstand von kondensor und lampe