PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : HomeKino´s 12.1" Toshiba



HomeKino
10.07.2008, 00:11
Gudn Abend,

stelle hier auch mal meinen Aufbau meines Beamers vor.
Sage euch jetzt schon, werde dabei einiges ausprobieren, was eventl. etwas unkonventionell ist. :\\

Ist mein 2ter Versuch einen Diy-Beamer aufzubauen. Der erste war ein OHP mit 15" TFT. Lief knapp 2Jahre einwandfrei bis ich ihn bei Ebay verscherbelt hab.

Nun also ein eigenes Gehäuse indem ich das 12.1"er aus der Chinasammlung verbauen werde. Was ich im übrigen absolut klasse finde. :jaa:

Mein Ziel ist es, auf einen Abstand von 4.30m zur Leinwand, eine Bildbreite von gut 1.90m hinzukriegen. Da ich vorhabe den Beamer nur abends in Betrieb zu nehmen, werde ich auch kein Stadionflutlicht einbauen.

Meine bsiherigen Komponenten:
- 12.1" Toshiba + PW Controller + Erweiterungsboard (40.-)
- 500mm HD ProLens (95.-)
- 1. Fresnel: 330mm, 2. Fresnell 550mm ( je 15.50)
- Reflektor (ist bestellt)
- Kondensor (ist bestellt)
- IR/UV Schutzglas (noch nicht bestellt, kommt aber wahrscheinlich noch)
+
EigenbauVariante: motorisierte Leinwand mit 2mx2m IKEA Tuplur(Tagebuch kommt noch)

Brenner:
1. Versuch: (Billig Ofen) weil super heiß, 150W Halogen aus Baumarkt (ausem Keller)
2. Versuch: 150W HQI-TS 6400K (21.- + VS 4.-) + 150W EVG Philips (20.- + VS 4.-), is auch bestellt

HomeKino
10.07.2008, 01:03
Testaufbau:

Als Material für den Testaufbaukasten habe ich (tja, wie heißt das jetzt genau:grue:) so ne dünne Holzplatte, wie sie für Möbelrückwände benutzt wird genommen. Vorteil: sehr leicht zu verarbeiten, kürzen, Loch bohren usw.

Anstatt des Displays habe ich eine dünne Plastikscheibe (ca. 3mm) genommen und damit versucht den genauen Abstand heraus zu finden.
Auf die Plastikscheibe habe ich was drauf gekritzelt.

In die Fresnelecken (die ich 1cm größer als das Display, herausgesägt habe) habe ich 5mm Löcher gebohrt damit ich Gewindestangen durchstecken konnte und somit verschiebbar gemacht.

Abstandsuche:
Den Dummen gehört die Welt :gr:.

Meine optimale Abstandsuche verlief demotivierend. Beim ersten Versuch, ohne Spiegel, hatte ich riesige Abstände zwischen Brenner -> 1. Fresnel -> Plastikscheibe -> 2. Fresnel -> Obi bis ich ein halbwegs klares Bild beamen konnte. Der ganze Kasten hatte eine Gesamtlänge von gut 1.20m.

Bis ich auf den Trichter kam die Plastikscheibe direkt und mit null Abstand zwischen die Fresnels einzubauen. Der Kasten verkürzte sich somit auf kanpp 90cm. Durch den Spiegel habe ich nochmal um 10cm verkürzen können.

Aktuelle Kastenlänge 80cm.

Genung gekritzelt. Bilder sagen mehr .....
Spiegel zu dem Zeitpunkt, noch zu groß.

Sind allerdings vom Handy, also keine HD-Quali erwaten.

HomeKino
10.07.2008, 01:10
und noch ein Bildchen von der Leinwand.

Zu dem Zeitpunkt, war der Spiegel bzw. die Rückwand an der der Spiegel befestigt ist, noch etwas schief.

Und ja, ich weiß. Die Leinwand wirft Wellen, hab bei der Maskierung Mist gemacht. Is aber jetzt schon etwas besser, dank Bügeleisen.

Schmidty
10.07.2008, 11:52
Na das sieht doch schon ganz gut aus. Ist das Testbild jetzt schon in deiner gewünschten Größe?
Ja also mein Kasten ist auch relativ groß geworden, trotz Umlenkspiegel. Ist halt doch noch relativ groß das Display, aber was solls.

Freu mich auf ein vergleichbares Projekt!

Schmidty

HomeKino
10.07.2008, 13:46
jep, Testbild ist so wie ich es haben will. Allerdings steht der Kasten noch gute 10cm von der Wand entfernt. Werde versuchen den Kasten noch näher an die Wand zu kriegen.

Entweder das Obi etwas aus dem Kasten, weiter Richtung Leinwand zu bekommen, wodurch sich die Größe des Kastens noch etwas verkleinern würde. Oder andere kleinerer Fresnel (500mm).

HomeKino
10.07.2008, 15:43
Mal ein Bild wie ich mir das vorstelle
Warte auf den neuen Brenner, wird dann getestet...

Links is der momentane Stand. Rechts: so will ich es haben

Term!nator525
10.07.2008, 23:51
d.h. du brauchst einen größeren Spiegel, das darfst du bei der Einberechnung nicht vergessen, je näher es am Objektiv ist desto kleiner wird die Fläche die umgelenkt werden muss.

HomeKino
11.07.2008, 00:32
Ja, da hast du recht. Du meintest wohl desto größer wird die Fläche die umgelenkt werden muß.
Das Gute ist, das ich noch keinen "richtigen" Vorderflächenspiegel habe.

Mein Testspiegel ist ein einfacher Badezimmerspiegel vom Sperrmüll :jaja:.

Werde mir erst einen richtigen Vorderflächendingens besorgen wenn ich weiß wie groß er werden soll.

Schmidty
22.07.2008, 21:40
Hey HomeKino, wann gehts bei dir weiter? Hast du schon n deinen Oberflächenspiegel?

Interessiert mich schon n bissken :)!

Schmidty

area51ger
30.07.2008, 11:59
d.h. du brauchst einen größeren Spiegel, das darfst du bei der Einberechnung nicht vergessen, je näher es am Objektiv ist desto kleiner wird die Fläche die umgelenkt werden muss.


Ja, da hast du recht. Du meintest wohl desto größer wird die Fläche die umgelenkt werden muß.
Das Gute ist, das ich noch keinen "richtigen" Vorderflächenspiegel habe.

Mein Testspiegel ist ein einfacher Badezimmerspiegel vom Sperrmüll :jaja:.

Werde mir erst einen richtigen Vorderflächendingens besorgen wenn ich weiß wie groß er werden soll.

Nene, Termi hatte schon recht. Im Objektiv sollte ja im Idealfall der Brennpunkt der Fresnel 2 liegen. Also je näher am Obi desto kleiner die zu reflektierende Fläche.

Alles im übrigen super gelungen bisher! :weih: