PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mini CRT bauen



Kimme-K
20.03.2008, 15:23
Tach zusammen!
Ich lag gestern Abend mit nem kühlen Pils auf meinem Sofa und von der Decke grinste mich mein riesen Baco 808 an. Neben dran stand mein Oszi...da kam mir eine bekloppte Idee. Ich erinnere mich noch dran, dass die aller ersten LCD Beamer monochromatisch waren und die Farbe nur durch Farbige Gläser erhielten. Warum also eigentlich nicht mal einen MiniCRT bauen. Man muß nur an 3 gleiche Oszi-Röhren mit Ablenkeinheit kommen. 3 Zoomobjektive von LCD Beamern hab ich noch. Konvergenz sollte kein Problem darstellen. Dafür könnte ich einfach ein Konvergenzboard aus jedem x-belibigen Barco CRT nehmen (ich hab ja genug:) ) oder kann man die Osziröhren nicht so hell drehen, das da vernünftig was rauskommt?

philtheman
20.03.2008, 18:04
Ich glaube, Osziröhren sind a) zu dunkel und b) zu grün, also dass du (wenn du grün rausfilterst) noch weniger Licht bekommst.
andererseits, wenn du den als "Taschenbeamer" (höhö, ein TaschenCRT?!? Wohl der kleinste Riese oder was? Nur 15kg!) nimmst und dich mit kleinerer Diagonale zufrieden gibst, sollte es ja gehen.

Zudem werden Osziröhren ja elektrisch und nicht magnetisch angesteuert (afaik!), weswegen du da nicht einfach "umstecken" kannst, also das Videosignal bzw. dessen Spannungslevel denen der Osziröhre anpassen musst.

Wäre interessant, aber echt aufwendig (sagt der CRT-Unwissende dem CRT-Pro :hehe:). Ich würde an deiner stelle (wenn du es echt durchziehst) erstmal schauen ob du ein Signal aus einer Osziröhre bekommst.


aber zugegeben es hätte eine riesige Menge STIL!!!

Kimme-K
20.03.2008, 18:36
Ich werde nachher mal mein Oszi hochholen und mal sehen ob ich da ein Signal draufgelegt bekomme. Zur Not könnte man ja auch Röhren aus einem Rückpro nehmen - die hab ja auch meist weniger als 5,5". Das hätte aber nicht so viel "Gesicht" Ist ja nicht selbstgebaut. Was mir noch eingefallen ist: Aus Gegensprechanlagen!!! Da sind auch Röhren drin und die müssen ja ein Videosignal verareiten. Die sind ja auch schwarz/weiß

philtheman
20.03.2008, 18:41
Gegensprechanalgen - Röhren?!? Wow!


Nebenbei: Ggf. sieht man dann bei der Projektion auch die Rasterlinien die auf der Osziröhre sind. Ist zwar schön zum einstallen, würde den Videogenuss aber stark trüben.

Kimme-K
20.03.2008, 20:23
Was heisst denn hier "WOW" !?
Glaubste mir nicht?
Guckst Du hier...
Falls also wer noch solche hat, ich kaufe euch die ab

King-of-Queens
20.03.2008, 20:28
Ne, stimmt schon... die haben Röhre drin die auf ne Scheibe, meist gewölbt, projezieren.

Knackpunkt bei Deibnem Vorhaben ist die Leistung! An für sich geniale Idee, aber die Leistung ist eben zu schwach um da was hinzubekommen :]

Edit: Die Raster sind nicht auf der Röhre beim Oszi!

Flo1K
20.03.2008, 20:45
Bei einem Oszi funktioniert die Strahlablenkung elektronisch. Dabei wird die Eingangsspannung über ein Widerstandsnetzwerk an Metallplatten angelegt, welche den Elektronenstrahl ablenken.
Demnach enthält ein Oszilloskop keine Zeilen/Spaltenumsetzung für dein Videosignal. Denke mal der Aufwand wird etwas größer als du denkst ;)

Kimme-K
20.03.2008, 21:29
Ich werd´ mir erstmal bei ebay ne Gegensprechanlage schiessen und wenn tatsächlich vorne irgendwas rauskommt,dann werden wir weiter sehen! Ich halte euch auf dem laufenden

edit: Die Oszi Röhre nehmen und - wenn es die Größe zulässt - eine Ablenkspule von einen >5,5 Zoll nehmen...fertig ist die Ablenkgeschichte