PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Suche Infos zum Sony VPH 722 (CRT)



Revox
30.01.2008, 13:21
Hallo, ich habe mir bei Ebay den Projektor als Bastlergerät ersteigert.
Letzendlich war es nur eine Platine die Locker war.
Insgesammt ist der Zustand sehr gut, keine Einbrennungen zu erkennen. Die Blaue Bildröhre ist neu von 2000 (anscheinend hat jemand deb Blue mode Select Schalter umgestellt).
Mit dem Blau habe ich allerdings auch noch die meisten probleme:
Ich bekomme es nicht richtig Scharf. Sodass ich bei vielen "schwarzen" gegenständen auf dem Bild noch blaue Ränder nach allen seiten habe.

Die Unschärfe ist schon auf der Röhre zu sehen.
Mit dem Elektrischen Fokus wird es nicht besser. Nun müsste es doch noch irgendwo andere Einstellungen geben. Da ich allerdings kein Service Manual habe tappe ich da etwas um Dunkeln.

Desweiten weiß ich nicht, wie hell man den CRT ansteuern darf ohne mit sehr schnellen einbränden zu rechnen.
Momentan ist bei mir PICTURE auf 100% und Brightness auf 50%.

Stefan

max1
30.01.2008, 15:23
Hallo, ich habe mir bei Ebay den Projektor als Bastlergerät ersteigert.
Letzendlich war es nur eine Platine die Locker war.
Insgesammt ist der Zustand sehr gut, keine Einbrennungen zu erkennen. Die Blaue Bildröhre ist neu von 2000 (anscheinend hat jemand deb Blue mode Select Schalter umgestellt).

hallo revox,
habe auch den 722 seit ca 15 jahren.
wo ist der deb Blue mode Select Schalter? ist mir noch nie aufgefallen...



Mit dem Blau habe ich allerdings auch noch die meisten probleme:
Ich bekomme es nicht richtig Scharf. Sodass ich bei vielen "schwarzen" gegenständen auf dem Bild noch blaue Ränder nach allen seiten habe.

Die Unschärfe ist schon auf der Röhre zu sehen.
Mit dem Elektrischen Fokus wird es nicht besser. Nun müsste es doch noch irgendwo andere Einstellungen geben. Da ich allerdings kein Service Manual habe tappe ich da etwas um Dunkeln.


ich finde es lustig, dass du heute dieses problem beschreibst.
ich hatte heute nämlich an vermin folgende pm geschickt:

hallo vermin,
erstmals respekt für die ganzen anleitungen.

ich habe folgendes problem:
konvergenz einstellung
rot auf grün = perfekt
ich habe ein problem mit der blauen...
ich schaffe es nicht - mit den ca 40 drehschrauben - sowohl den mittleren, als auch den oberen/unteren bereich übereinander zu legen...
soweit ich das gecheckt habe, gibt es drei stellmöglichkeiten für blau um den horizontalen bereich zu verändern.
gibt es da noch einen trick??
zB. gesamte verkleidung runter und flügelmuttern der blauen röhre lockern und verstellen?.



Desweiten weiß ich nicht, wie hell man den CRT ansteuern darf ohne mit sehr schnellen einbränden zu rechnen.
Momentan ist bei mir PICTURE auf 100% und Brightness auf 50%.


ich fahre seit 15 Jahren (ca 8 Stunden in der Woche) Schärfe 100% und Brightness auf ca 75%.
-> Rote und Grüne Röhren sind absolut perfekt,
die blaue ist ein bisserl schwächer und man sieht Ablagerungen.
(Vermin hat da eine sehr professionelle "Pilz entfernen" Anleitung hier reingestellt; wenn man sich da drüber traut)

anleitung habe ich eine auf englisch für dich:
http://www.curtpalme.com/docs/Sony722_1020_Service_Adjustments.pdf
http://www.curtpalme.com/docs/Sony722_1020_Service.pdf

viel spaß mit dem gerät

sprengmeister
30.01.2008, 15:43
also nen pilz ist was anderes als einbrände.

kimmek hat mir mal gesagt der kontrast mache die einbrände, nicht die helligkeit.

Revox
30.01.2008, 16:03
Ich kann mir vorstellen, dass die Einbrände nur von der Helligkeit der Phosphorschicht kommt. Ein Linie Brennt sich also besonders sichtbar bei hohem Kontrast ein. Hellst du allerdings das Gesammte Bild auf, ist die Thermische Belastung größer, du bekommst allerdings nur großflächige "Einbrände" die wohl nach einer zeit zu einer sichtbaren Maske führen.

Vielen Dank für den Link zum Service Manual.

Der Blue Mode Select Schalter ist sogar einer der "Hauptpannelschalter". Im SM ist er unter Schalter 10 geführt.

Ich bekomme das Blau bild zwar ziemlich gut mit den anderen Bildern überlagert, da der strahl allerdings breiter ist als der Rote und der Grüne scheint er eben "über".

Gestern und Heute habe ich erstmal genügend Zeit mit dem Ding verbracht.
Steuerst du den Röhrenprojektor per VGA Ausgang an?
Ich habe es nämlich noch nicht perfekt geschafft. Es bleibt immernoch 0,5 - 1 cm Bildfläche ungenutzt (dafür habe ich aber den Vorteil eines etwas schärferen Bildes in der Mitte). Auch ist das Bild unten noch einen tick gestreckter als oben (also nur per PC Ansteuerung).
Für Filme ist das allerdings egal.
Momentan sind bei mir die Seiten auch noch verschieden scharf, gerade die rechte Hälfte Ebbt da etwas.
Ich werde mir mal das SM zu gemüte führen, vielleicht ist hier und da noch etwas "zu holen".

Habt ihr Fotos von eurem Testbild online?
Stefan

max1
30.01.2008, 16:35
Blue Mode Select Schalter ist sogar einer der "Hauptpannelschalter".
ok :jaja:


Steuerst du den Röhrenprojektor per VGA Ausgang an?
Ich habe es nämlich noch nicht perfekt geschafft. Es bleibt immernoch 0,5 - 1 cm Bildfläche ungenutzt (dafür habe ich aber den Vorteil eines etwas schärferen Bildes in der Mitte). Auch ist das Bild unten noch einen tick gestreckter als oben (also nur per PC Ansteuerung).
Für Filme ist das allerdings egal.
Momentan sind bei mir die Seiten auch noch verschieden scharf, gerade die rechte Hälfte Ebbt da etwas.
Ich werde mir mal das SM zu gemüte führen, vielleicht ist hier und da noch etwas "zu holen".
Stefan

ich habe mein gerät über bnc angeschlossen (bnc auf chinch kupplung, videokabel bis vertärker)

schau dir von vermin die konvergenzeinstellung an (hier im forum), ist gut beschrieben.
1. zuerst grün mit Kreuz mittig ausrichten
2. grün mit gitternetz ausrichten
3. rot mit Kreuz mittig ausrichten
4. rot mit gitternetz ausrichten
5. rot über grün legen
6. blau mit Kreuz mittig ausrichten
7. blau mit gitternetz ausrichten
8. blau über grün legen

obwohl blau bei mir schwächer ist und sich nicht (ich schaffs nicht ;-)) perfekt an den Rändern über rot/grün legen läßt, habe ich trotzdem ein ziemlich scharfes bild


pc an beamer kannst du bei diesem gerät vergessen (auflösung)
für tv/dvd ist das gerät perfekt

Revox
30.01.2008, 16:45
Sorry ich hab meinen Beitrag jetzt schon 3mal verändert.
Mein Problem der geringeren Schärfe (Rechts) scheint ein optisches Problem zu sein. Es wundert mich vor allem, dass es bei jeder Farbe an der Seite auftritt.
Vielleicht ist es aber überhaupt kein Problem -> Anforderungen zu hoch.
Das übereinanderlegen der Linien funktioniert an sich ziemlich gut.

Ansteuerung vom PC:
Das Klappt ja schon, ich muss halt mit Powerstript die Frequenz ziemlich herunterschrauben. Momentan habe ich 25Hz 16khz 720x538 (die anderen Einstellungen zur Lage usw... kann ich nachher nochmal nachsehen). RGB ist dem "ich wurschtel alle Infos auf ein Signal auf" Video bei weitem überlegen.
Für Filme Vom Rechner und N64 Emulator eigentlich eine gute sache, denn ich habe gar keine anderen Zuspieler.

Das man ein Zwischengerät braucht um den Beamer vom PC aus anzusteuern ist demnach nicht richtig (so habe ich es im internet häufig gefunden)

Anbei noch zwei Bilder von Gestern. Meine Spiegelreflex schafft fast nicht den Kontrastumfang einzufangen (Beide gleiche Manuelle Belichtungssteuerung).
http://img247.imageshack.us/img247/2448/pict8686mq4.jpg
http://img247.imageshack.us/img247/402/pict8680yy2.jpg
Mittlerweile ist er noch einen tick besser eingestellt, vielleicht sollte ich für die 60€ auch nicht zu viel erwarten.
Leinwand ein tulpur Rollo 2mx2m

Den Schiefen Rand bekomme ich momentan auch nicht weg (der ist nur auf einer Seite)

max1
30.01.2008, 17:11
Ansteuerung vom PC:
Das Klappt ja schon, ich muss halt mit Powerstript die Frequenz ziemlich herunterschrauben. Momentan habe ich 25Hz 16khz 720x538 (die anderen Einstellungen zur Lage usw... kann ich nachher nochmal nachsehen).
"Powerstript" ist das ein softwareprogramm?
wenn ja kannst du mir bitte einen link schicken. thx

wegen (un)schärfe re: kann ich leider auch keine empfehlung abgeben.
was hast du für das gerät bezahlt: 60Euro??
ich darf nicht darüber nachdenken, was ich damals dafür gezahlt habe.:\\

Revox
30.01.2008, 17:34
Es war halt ein Bastlergerät mit der Angabe, dass er aus einer Diskotek stammt. Also: Glücksspiel für 60€ verbunden mit viel Muskelkater das Gerät durch Berlin zu fahren (gott sei dank war das Case dabei).

Das Gerät selber war von innen fast unverstaubt, roch auch nicht nach Rauch, daher denke ich, dass es fast nie verwendet wurde.

Bald ist meine Sammlung der Geräte die so alt sind wie ich es bin perfekt, es raubt aber auch viel Zeit hier und da immer mal wieder Teile auszutauschen.

Powerstript:
http://www.chip.de/downloads/PowerStrip-3.76_12997992.html

Unter Displayeinstellungen kannst du das machen, was früher mal ATI und Matrox Karten konnten:
Eigne Auflösungen "basteln", und Frequenzen so einstellen, wie es dir beliebt (kann aber sein dass mit "randmarktgraphikkarten" nicht alles funktioniert). Desweiteren hast du viele einstellungen Bezüglich der Geometrie. Alles "live" einstellbar. Wenn du ganz viel Ahnung hast, kannst du sogar Manuell bestimmte Timmings verstellen, davon habe ich allerdings weniger Ahnung.
http://www.entechtaiwan.com/images/ps3_timing.gif
http://www.entechtaiwan.com/util/ps.shtm
Falls du Probleme mit der Software hast, sag nochmal bescheid.
Wichtig waren auch die Funktion des Sync Signals, habe gerade allerdings nicht die richtigen Einstellungen im Kopf.
Achte darauf, dass du nicht aus versehen den "Hauptmonitor" verstellst, das passiert recht schnell (Der mag bestimmt nicht diese Einstellungen).

max1
30.01.2008, 18:53
Es war halt ein Bastlergerät mit der Angabe, dass er aus einer Diskotek stammt. Also: Glücksspiel für 60€ verbunden mit viel Muskelkater das Gerät durch Berlin zu fahren (gott sei dank war das Case dabei).


60Eur:\\:\\:\\:\\

powerstrip: danke

Revox
30.01.2008, 22:14
Also ich habe nochmal ewig herumgestellt...
Die Einstellungen die dir dort "vorgaukeln" das Bild nach rechts oder links verschieben zu können, sind für den Projektor "Sinnlos" es verändert sich immer etwas anderes. Es gibt zum Teil auch komische Effekte (Helligkeit verschiebt sich, je nach dem welche Objekte am Rand des Bildes sind). Oder "Helle" streifen außerhalb des Bildes.

Nun die Einstellungen die Folgendes "können":
-Fast zentriertes Bild (noch etwas weit links verschoben, wenn man in die Röhre sieht)
-Nahezu alle Pixel die "gesendet" werden, können auch gesehen werden.
Wie der Projektor auf 800 Spalten kommt verstehe ich nicht, mit den anderen Informationen komme ich auf 704 Pixel.
-25Hz

http://img158.imageshack.us/img158/7002/unbenanntlg8.png

Neulich gab es bei Ebay einen Projektor in HH für 90€

Wenn ihr das auch mit der Ansteurung hinbekommt, dann würde es sich lohnen ein FAQ zu schreiben. Ich denke viele denken, dass man Projektoren mit 10mhz Bandbreite NICHT mit einem PC ansteuern kann.

Revox
31.01.2008, 00:45
Ich habe das Problem gelößt:
Meine Bodenbalken sind schief, meine Wände sind schief.
Jetzt habe ich den Projektor nochmals etwas zentraler ausgerichtet. Langsam bin ich richtig zufrieden.

Revox
31.01.2008, 19:46
Was mir etwas Sorgen macht: Manchmal sackt das Bild ein, bei einem kleichen klopfer auf den Projektor kommt das Bild dann wieder.
Da das Bild auf allen Röhren "einsackt" weiß ich noch nicht wo ich danach suchen soll.
Gibt es "bekannte Serienfehler?"
Dies Passiert besonders bei sehr hellen Bilder.

Wie hört sich euer gerät Sony an, ich habe in regelmäßigen Abständen ein leichtes "knackgeräusch".

max1
04.02.2008, 12:24
den "Serienfehler" kenne ich nicht


Wie hört sich euer gerät Sony an, ich habe in regelmäßigen Abständen ein leichtes "knackgeräusch".
ja, ist bei mir auch.
es klingt ein wenig wie die elektrischen insektenvernichter :hmmmmm:
kommt aber relativ selten vor...

ich habe entdeckt, dass ich gar nicht den 722 habe (wie fälschlicherweise bei 1. Antwort beschrieben), sondern den 2020.
der ist aber - kaum was im netz dazu gefunden - selten und sieht fast gleich aus.

Revox
08.02.2008, 02:28
Ich habe jetzt alle Kondensatoren auf der "Endstufenplatine" ausgetauscht. Ich hoffe das Problem verschwindet dadurch.

Revox
11.02.2008, 01:38
Leider lag ich falsch, es sind nicht die Kondensatoren.

Revox
13.05.2008, 01:15
NUN also ich habe zwar beim ersten Kondensatordruchgang schon viele viele stellen nachgelötet. Bei einem Stecker habe ich nicht nachgelötet, dort hat sich eine brüchige Lotstelle verborgen.
Jetzt bin ich wirklich überglücklich.

Revox
27.05.2008, 01:26
Heute abend nochmal Bilder der Leinwand, alle mit gleichen Belichtungseinstellungen.
Nun frage ich mich, ob da noch mehr zu holen ist mit dem Gerät.
http://www.kreativrandale.de/Revox/PICT0422.jpg
http://www.kreativrandale.de/Revox/PICT0423.jpg
http://www.kreativrandale.de/Revox/PICT0424.jpg
http://www.kreativrandale.de/Revox/PICT0425.jpg
Die Bilder sind noch bei 720x576 geschossen wurde, da ich es allerdings angenehmer finde die Frequenz etwas anzuheben (dann fiept er nicht so) fahre ich den Projektor jetzt in 720x520.

Vermin
06.06.2008, 22:13
Schöne Bilders.
..bei den Teilen kann man am besten durch bessere Objektive mehr raus holen. Auch bringt es immer etwas einen G2 Abgleich zu machen. Dann wäre da noch der Astig der mehr Bildschärfe bringen kann..ist aber für viele einfach zu viel checkerei.
Was sind denn da für Optiken verbaut?

Revox
09.06.2008, 19:32
Also es sind (ich hatte mich mal verlesen) Delta 2 Optiken verbaut. Mittlerweile habe ich HD6 Optiken.

Den G2 Abgleich "verstehe" ich noch nicht ganz: klar ich kann an den Röhren so herumdrehen, dass das Weiß und die Graustufen passen. Mein Problem ist, dass ich nicht weiß in welchem Spannungsbereich ich mich bewege. Es gibt zudem noch in der letzten Stufe der RGB verstärkung Potis für die Bildhelligkeit. Wo soll ich drehen???

Momentan kann ich keine Bilder schießen, die Quali hat allerdings schon zugenommen.
In den nächsten Tagen werde ich noch das Glykol der Grünen Röhre gegen farbiges austauschen. Zudem habe ich bemerkt, dass ich den Farbmodeschalter wohl schon länger so eingestellt habe, dass die Farbsignale "übersprechen". (Ziehe ich ein Farbsignal heraus, so ist die Röhre immernoch durch die anderen Farben angesteuert).
Ist dieser Modus nur um an mehr Helligkeit zu gelangen?

ASTIG?
Du meinst die Fabrikeinstellung ließe sich sicher mit Arbeit noch tunen? Eigentlich ist der Fokus recht gut (also nach nirgendwo verwaschen)

Werde auch noch aktuelle Powerstriptscreenshots machen.
Was kann ich dagegen tuen, dass der Projektor am nächsten tag wieder dejustiert ist? Ist das die wärmeempfindlichkeit? Oder sollte man alle Trimmer austauschen?

Revox
11.06.2008, 20:05
ASTIG? ich habe an meinen Röhren nichts dergleichen gefunden.

Heute habe ich alle kondensatoren im Signalweg (und noch einige andere) getauscht oder zumindest noch mit Folienkondensatoren "überbrückt".

Revox
12.06.2008, 02:08
HILFE!!!!
Der Beamer Lief heute abend nunmehr 4h danach war das Bild auf einmal Schwarz. Er scheint keinen richtigen Sync mehr zu bekommen.
Der Testbildgenerator funktioniert noch. Schalte ich den Projektor wieder an, erscheint für kürzere Zeit ein nicht richtig erkennbares Bild.
Alle Kondensatoren sind richtig gepolt. Das überbrücken der Elkos mit MKT's kann doch eigentlich nicht zu einem Defekt führen?

Der Testbildgenerator funktioniert ohne Probleme, wo im Signalweg befindet der sich eigentlich?

Was ist ein HATCH Generator?

MightyMax
12.06.2008, 09:31
Das überbrücken der Elkos mit MKT's kann doch eigentlich nicht zu einem Defekt führen?

Wenn du mit Überbrücken meisnt, dass du zu den Elkos parallel noch einen Kondensator gesetzt hast, dann solltest du das Rückgängig machen/ die Alten entfernen.

Damit veränderst du die Kapazität ( parallel addieren sie sich) und damit auch die Timings (tau = R * C)

Revox
12.06.2008, 10:20
Ich habe einen Teil wieder rückgängig gemacht. Das brachte erstmal keine Verbesserung.

Jetzt habe ich Oskar in das Video Signal zwischengeschaltet, das scheint ja im RGB modus für den Sync zuständig zu sein >
und auf einmal scheint das ding wieder zu laufen, das ist mal wieder der negative Vorführeffekt. Das Sync Signal ist mit 0,4V PP etwas schwach, das Testbildsignal ist höher, aber das mag ja nichts heißen...

Was ich momentan nicht prüfen kann, ist ob er auf den Komponenteneingang Synchronisiert. Falls er das macht, scheint mir die fehlerhafte Stelle schon sehr eingeschränkt zu sein.

Ich überlege das Ding bis heute Abend mal durchlaufen zu lassen (mit ausgeschaltetten Röhren).

Die MKT kondensatoren fallen nicht ins gewicht, das sind 100n und damit immer in der Toleranz addiert zur Elkokapazität. Ich hatte alle Kondensatoren die nur als Koppel Kondensatoren verwendet wurden gewechselt, woran ich nicht gedacht habe, ist dass die Kondensatoren vielleicht mit Absicht "träge" gewählt waren.

Komisch ist, dass er so seine guten 4h gelaufen ist...

Hat jemand noch Boards eines frühen Sonys?