PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Spirit´s DIY Beamer :) mit Samsung LTN106W2-L01 und HQI 250W



spirit2000
31.10.2007, 22:35
Nachdem ich hier schon mehrfach im Forum geschmökert hatte , ich auch schon davor mal einen eigenen Beamer gebastelt habe , sitze ich gerade an meiner Beamer V 2.0 :Lesen:
Mein erster Beamer funktionerte soweit und ich weiß noch , wie unendlich glücklich ich war , als ich das erste mal Home Cinema in meinen eigen 4 Wänden mit meinen selbst gebauten Beamer geniessen konnte . Der erste wurde im groben mit einem Overheadprojektor (250 W Halogen) und 15" 4:3 Computer Moni realisiert . Allerdings gab es schon bald erste Mankos beim Filme kucken . Der Original verbaute Overhead Lüfter hörte sich an wie ein Düsentriebwerk und durch die Luftein- und Auslässe kam mir einfach trotz meherer Umbauversuche noch zu viel "streulicht".

Das sollte nun anders werden .:weih:
1. Der Beamer sollte wenns geht kleiner werden ...
2. Verminderung / Vermeidung von Streulicht ...
3. Den Bruder einfach leise bekommen ...

Bevor ich allerdings weitermache hier noch ein altes Bild von meinem letzten Beamer . Leider ist das das einzigste was von ca. 20 auch einigermaßen scharf geknipst wurde . Diagonale ca. 2.80 m

spirit2000
31.10.2007, 23:36
Als dann ....

Obwohl ich ursprünglich ein 17" Widescreen im Visier hatte , habe ich mich doch in Anbetracht der späteren Gesamtgröße des Beamers für ein Samsung LTN106W2-L01 10,6" Display entschieden . Diesmal sollte auch anstatt der ehemaligen 250W Halogen ein 250W HQI Set für das notwendige Licht sorgen ...

Die Sachen wurden bestellt und nach ca. 1 Woche war dann alles da . Beim Auspacken dann der erste Schreck . Das HQI Set fiel größer als erwartet aus . Ursprünglich dachte ich , würde das 10,6" Panel die spätere Größe des Beamers vorgeben . Wie sollte ich das nun machen ?
Wie den Refektor befestigen ? IR/UV Filter ? Hä? Kühltunnel ?
Egal , einfach mal losschrauben :hehe:...

Also fing ich an ...

spirit2000
01.11.2007, 14:15
Die ersten Probleme tauchen auf ...:ups:

Nachdem heute ein erster Testdurchlauf gestartet wurde , musste ich leider feststellen , das das Panel (aus welchem Grund auch immer ) einfach viel zu wenig Licht durchlässt . Hab hier im Forum was von Folien gelesen , die da drauf sind ... Keine Ahnung wie ich die am besten runterbekomme bzw. wie viele auf jeder Seite überhaupt sitzen.

Vielleicht weiß ja wer Rat ?:Lesen:

Fast vergessen ... Am HQI Set scheints ja eine feste Anschlussbelegung für die Phase vom Stromnetz zu geben . Was würde denn passieren wenn nun versehentlich jemand den STecker falschrum in die Dose packt ? Quasi , da wo eigentlich der Nullleiter sitzen sollte auf einmal Phase anliegt ?

spirit2000
23.12.2007, 21:23
Weitere Bilder vom Beamerbau ....

Der Kühltunnel wurde gestaltet , das Display in einem selbstgebauten Rahmen eingepasst , der erste Probelauf des HQI - Sets ....

spirit2000
23.12.2007, 21:33
Und nochmehr Bilder :)

Jan Dark
23.12.2007, 21:36
ich trau mich kaum zu fragen, bist du beim lesen über die worte fresnel und kondensor gestolpert?! ich seh von beidem nämlich gar nix -__-

edit: ok jetzt^^

mfg

spirit2000
23.12.2007, 21:39
Der erste Probelauf .... Leider war es mir mit meiner Kamera irgentwie (wiedereinmal...) nicht möglich ein einigermaßen scharfes Bild zu knipsen ...

sprengmeister
23.12.2007, 21:46
ich trau mich kaum zu fragen, bist du beim lesen über die worte fresnel und kondensor gestolpert?!

wie jetzt? brauch man das???? oh je.... ich muss wohl nochmal ran an meine kiste.... *g*

soweit so gut..... nun aber nicht wieder 1monat warten bist du weiter baust. :-)
mehr bilder bitte! bis jetzt sehr sauber das ganze!!

spirit2000
23.12.2007, 21:48
ich trau mich kaum zu fragen, bist du beim lesen über die worte fresnel und kondensor gestolpert?! ich seh von beidem nämlich gar nix -__-

edit: ok jetzt^^

mfg

Huch ^^
Da ich ne Weile nicht mehr hier mein Projekt weiterdokumentiert hatte , ist die Frage durchaus berechtigt . Ich hab gerade gemerkt , das ich genau diese Bilder scheinbar irgentwie unterschlagen habe :jaja:

Diese seien nun hiermit "nachgereicht" :weih:
Das hier war mal die Ursprungsversion ... Leider musste ich alles komplett wegen Hitzeprobleme am Ballast umgestalten ...

spirit2000
23.12.2007, 21:56
Danach sah alles dann so aus .... Kühlung komplett geändert ( es ging einfach zu viel Druck durch die Luftumlenkung verloren) und den Ballast incl. eigener Kühlrippen in den neuen Luftweg gelegt...
Achja , das Foto mit der verbauten Fresnell ist diesmal auch dabei :jaja:
Diese wurde in eigens dazu angefertigte Glasscheiben gebettet . Ich hatte beim ersten Beamer immer das Problem , das sich diese bei erwärmung immer gewöbt hatte und wollte das diesmal durch die Glasscheiben versuchen zu verhindern

-schwutzy-
23.12.2007, 22:02
Hi,

und ich trau mich kaum zu sagen, dass die Ventilatoren nahe Null bringen. Der Abstand zum Holz ist viel zu klein, dieses direkte anblasen der Rückwand führt zu keiner vernünftigen Strömung. Es wird auf jeden Fall nicht reichen, die Lampenkammer zu kühlen.

Und der Controller sowie alle anderen hitzeempfindlichen Teile sollten aus der Lichtkammer raus, sonst halten die nicht lange. Der Controller kann doch in den Bereich der Obi-Kammer...

Schau mal in den Tagebüchern, wie das gelöst ist. Vom Ansatz finde ich die Kühlung schon ganz gut, aber Dir sollte klar sein, dass zu starke Kühlung die Lampe nicht in ihren optimalen Betriebspunkt bringt.

Das mit den Fresnels kommt bestimmt noch, genau wie die IR-Scheibe..:jaja:

Nach eigenen Fehlschlägen bezüglich TFT-Kühlung werde ich es mal mit Walzenlüftern probieren, die erzeugen einen vernünftigen Druck mit breiter Austrittsfläche. Solltest Du vielleicht auch andenken...

EDIT: das kommt davon, wenn man zu lange zum Schreiben braucht, grrrr..
Naja, jetzt sieht es auf jeden Fall schon besser aus!

Gruß -schwutzy-

spirit2000
23.12.2007, 22:09
Danach wurden alles säuberlich abgeklebt und der Kasten aufs nötigste "gestutzt" ;)

spirit2000
23.12.2007, 22:15
Die erste ( wenn auch noch provisorisch aufgeklebte) Beamer Tröte noch aufgeflanscht , war dann alles fertig zum nächsten Probelauf ...

Dorigo
23.12.2007, 22:24
mach mal ein paar Fotos von der Projektion

spirit2000
23.12.2007, 22:28
Hi,

und ich trau mich kaum zu sagen, dass die Ventilatoren nahe Null bringen. Der Abstand zum Holz ist viel zu klein, dieses direkte anblasen der Rückwand führt zu keiner vernünftigen Strömung. Es wird auf jeden Fall nicht reichen, die Lampenkammer zu kühlen...


Du wirst lachen , aber die Kühlung der Lampe war meiner Meinung nach genau richtig . NIcht zu viel und nicht zu wenig . Es kam durch die Umlenkung so gut wie kaum Licht raus , also wirklich sehr wenig .... Der Grund warum ich alles dennoch umgebaut habe war einfach die Tatsache , das mir der Ballast aus welchem Grund auch immer so "Schweineheiß" wurde , das ich irgentwas unternehmen musste ...
Wäre das nicht gewesen , würde der original gedachte Kühltunnel wahrscheinlich noch immer so bestehen :)

spirit2000
23.12.2007, 22:46
Die letzten Bilder für heute stellen auch gleichzeitig meinen (fast) aktuellen Beamer-Bau Status dar. Die Projektion fand ich irgentwie zu dunkel ... Ich hab auch was von diversen Folien auf dem Panel gelesen . Nach vielen hin und her entschloss ich mich dann auch , zumindest die "spiegelnde" zu entfernen ...Dieses wurde im Dry-Strip verfahren gelöst und ging auch relativ gut von der Hand ....

spirit2000
23.12.2007, 23:03
Die Schicht war ab , allerdings hatte ich auf der nächsten (darunterligenden) Schicht noch hartnäckige Kleberrückstände . Ich bin vorsichtig angefangen und so versuchte ich mich zuerst mit Spülmittel , über Fensterreiniger , Terpentin ersatz , Nagellackentferner , Aceton ja sogar Modelbausprit (Nitromethan) habe ich ausprobiert , um dem Kleber Herr zu werden . Mit nichts konnte ich dem zu Leibe rücken . Also entschloss ich mich , auch die nächste Schicht zu entfernen . Wissentlich , das es sich bei dieser wohl um den Polfilter handeln würde ....
Der Filter war runter , mit ihm auch der Kleber , ich hatte ein schön sauberes wenn auch nackiges Panel . Probelauf ... Mann sah gar nix . Den eben gelösten Polfilter vorgahalten , juhu ein Bild !
Also neuen Polfilter bestellt . Dieser kam dann auch von G&P die Tage und heute musste ich feststellen , das ich nur ein Bild bekomme , wenn ich diesen Filter im 45° Winkel zum display verdreht halte ???
Das ist somit der aktuelle Stand zum Beamer Projekt ...:gr:
Ist das Display nun für Nüsse , weil der original Polfilter ab ist , oder ist der nachbestellte Polfilter für mein Display einfach ungeeignet (weil ich den nur verdreht einbauen kann) ???

Um mein Problem zu verdeutlichen noch 2 Bilder im Anhang ... Ich hoffe man erkennt das Problem mit dem um 45° gedrehten Polfilter....

Kann mir da wer weiterhelfen ?

bückling
24.12.2007, 13:47
Von wegen Phase und Nulleiter: Kommt bei der HQI nicht darauf an, macht also nix, wenn man verkehrt einsteckt.

Von wegen Ballast: Der Ballast wird immer "heiss", meiner geht auch so gegen 50°C (geschätzt). Macht aber nix, der sollte Temperaturen von bis zu 70°C aushalten (70°C deshalb, weil die meisten Bauteile bis zu 70°C aushalten müssen.).

Von wegen Licht: Du solltest unbedingt einen andern Reflektor verwenden. Mit dem verbauten geht viel Licht verloren. Wieso nicht einen Goli verbauen?

Von wegen Fresnel: Gute Idee, die Fresnellen zwischen zwei Glasscheiben zu klemmen. Das sollte hinhauen und für mehr Schärfe sorgen.

Von wegen Polfilter: Da kann ich nix zu sagen, weil ich keine Ahnung von habe. Schau mal die Projekte von Terminator und Marcelinho23 an, könnte helfen.

Aber: Ein Goli und mehr Watt (400W statt 250W) bringt dir sicher mehr Licht (und weniger Ärger) als Folien abziehen. Will sagen: Auch wenn du das Problem mit dem Polfilter löst, wird die Projektion immer noch dunkel sein.

Pauli82
24.12.2007, 14:03
Hi,
das Problem mit dem Polfilter ist keins. Der sollte so funktionieren. deshalb solltest du einen etwas größeren bestellen, und den dann auf dein Display zurechtschneiden, und das eben mit 45° wenn so ein Bild entsteht.

Meines wissens sollte das TFT so funtionieren:
Weißes Licht(also gemisch aus allen Wellenlängen) wird erstmal polarisiert, hat damit eine Richtung. Dann wird mit dem LCD/TFT in den farbigen SubPixel(also alle drei Grundfarben) Licht einer bestimmten Wellenlänge gedreht. Also sollte trotzdem erstmal noch alles weiß sein(oder zumindest gleichhell). Nun Kommt noch ein Polfilter, der hat 45 oder 90 Grad(?) Versatz zum ersten. Dieser Polfilter(welchen du entfernt hast) lässt nun nur noch das Licht durch, was durch soll, das was nicht durchsoll wird nicht durchgelassen, da es ja im TFT gedreht wurde und somit eine andere Polarisationsrichtung hat wie der Filter.

Hoffe das war jetzt halbwegs verständlich.

MfG
Pauli
:weih:

Term!nator525
25.12.2007, 00:29
cool mein name ist gefallen

spirit, hole dir keinen neuen Polfilter, probiere es anders. Schneide den polfilter für den objektiv zurecht und klebe es vor oder hinter dein objektiv, sollte ohne probleme das selbe resultat bringen, musst aber aufpassen das du nicht den brennpunkt erwischst sonnst könnte es zu heiß sein...


p.s. merry x-mas ² all

bückling
25.12.2007, 00:47
JoJo, der Bückling hat dem Termi sein Projekt immer noch im Auge... .

Geniesst die Feiertage, lasst uns Beamer bauen :-)

24shorty
25.12.2007, 12:11
warum hast du den polfilter abgemacht? liest du manchma hier im forum? ich hab nen thread gemacht wo ich sauber beschrieben hab wie man die 2 folien runter bekommt. und die klebereste sind dabei ganz normal. aber die darunterliegende folie sind halt noch nicht die polfilter. kann nicht verstehen wie man mit so teuerem material so schamlos umgehen kann. hab auch getestet was es bringt die folien zu entfernen weils ja alle runter machen. ES BRINGT NIX! ich hatte sogar schlechtere Werte hinterher!

Marcelinho23
25.12.2007, 17:02
Meiner Meinung nach ist es nicht so vorteilhaft den Polfilter am Objektiv unterzubringen.

Immerhin polarisiert dieser Polfilter nunmal nur ideal für parallele Lichtbündel (Feldstärkevektoren senkrecht zur optischen Achse) , die man am Objektiv definitiv nicht hat.

Deshalb ist der Betrachtungswinkel für ein TN-Panel auch so schlecht.

Bitte korrigiert mich wenn ich falsch liege.

Würde es wieder am Panel aufbringen, um den Kontrast nicht zu zerstören.

Term!nator525
25.12.2007, 17:08
blos bei mir kann man es testen obs was taugt oder nicht, ich mein meins würde keine zusatzkosten verursachen da er schon einen Polfilter hat. Beim anderen heißt es das er einen neuen holen muss.

kurz gesagt: meins kostet nix :D

24shorty
25.12.2007, 21:07
versteh wieder ma das problem nicht? TESTEN!
einma aufs tft gelegt und den luxmeter angeschmissen und dann übers objektiv und den (vorgewährmten) luxi nochma rangehalten?! Und ob die Farben und der Kontrast schlechter sind sieht man ja recht leicht.

spirit2000
09.03.2008, 10:49
Vielen Dank für die bisherigen Antworten . Ist eine gute idee , den polfilter vors Objektiv zu schrauben . Werde das mal testen . Ansonsten bin ich noch nicht wirklich weiter , da ich noch keine Seite gefunden habe , die mir einen Polfilter in meiner benötigten Größe liefern könnte .
Ich werde auch mal den Tip mit dem Goli versuchen . Viele Ideen , mal schauen was sich davon umsetzen lässt .

Ich will endlich wieder Kino kucken :]

Grüße Spirit

leonwindson
09.03.2008, 11:12
hallo,
hier (http://www.3dlens.com)
kannste dir nen polfilter raussuchen, sind von guter qualität

spirit2000
09.03.2008, 12:19
Vielen Dank für den Link :)
Ich habe gerade mal die Idee mit dem Polfilter direkt hinterm Objektiv versucht und siehe da ... Es Funtzt !!!

Manchmal sieht man halt einfach den Wald vor Bäumen nicht :jaa:

Ich werd als nächstes die Tröte fertig basteln und dann mal schauen , ob ich mich noch an die 400HQI Geschichte dran mach oder es so lasse wie´s ist .

Grüße Spirit

lumiluxer
09.03.2008, 13:22
Und wie ist das Bild jetzt ?
Kontraste,Farben,Schwarzwert und Helligkeit im Vergleich zu vorher als die Folien noch drauf waren.

spirit2000
11.07.2009, 00:15
Ich wollte diesen Tread nicht einfach mit einer offenen Frage stehen lassen und verweise an dieser Stelle auf mein aktuelles Projekt ;)

Noch kompakter , noch heller , noch leiser , größerer Goli (jepp 95-er & 120-er Paule), neues Obi doch seht selbst ...

--->V 3.0 (http://www.diy-community.de/showthread.php?t=25653)<---