PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ich raffs nicht! Hilfe!



luigilasagne
22.05.2007, 00:30
Hallo und guten Abend!

Mit Vergnügen habe ich hier einige Threads gelesen, vorallem die HQI-moddings habens mir angetan.. Allerdings... na, ich fange besser von vorne an..

Zuerst sollte ich erwähnen: Ich habe von Beamern, genause wie von Elektronik wenig Ahnung. Dafür aber von PCs - vielleicht hilfts ja ;)

Habe vor wenigen Wochen einen alten SHarp XG-XV1e geschenkt bekommen. Leider hat er das Problem, dass das Bild kurz aufleuchtet und er sich nach wenigen Sekunden ausschaltet. Also habe ich ein wenig rumgelesen und versucht den Lapentimer zu resetten. Eine passende reset-prozedur für mein Gerät habe ich leider nicht gefunden, jedoch zu ein paar anderen Sharp-Modellen, die ich kurzerhand alle ausprobiert habe und ich glaube (weiss es aber nicht sicher) ich habe es geschafft.
Wenn ich nun den Netzschlater drücke, geht er normal in den Standby, nach dem betätigen des Power-Knopfes fahren die Lüfter an, laufen ca. 5 sekunden und man sieht ca 1. Sekunde ein Bild (hab den PC angeschlossen), dann geht er wieder aus.. Die Power-LED leutet dabei grün, die "Lampe"-LED blinkt, was meines Wissens ja für die Aufwärmphase steht. Da das jedoch nicht wirklich befriedigend war, habe ich also weiter nach Lösungen gesucht und nach einigem Lesen eures Forums entschieden, dass es ja vielleicht an der Lampenzündung liegen könnte. Aus diesem Grund habe ich die Optokoppler auf dem EVG gesucht (ist doch die Platine mit den dicken Kondensatoren, den dicken Leitungen und vorallem der Lampen-Stromversorgung, oder?), wo ich schon über das erste Problem gestolpert bin. In dem Thread wurde das Überbrücken von zwei Kopplern beschrieben, bei meinem Modell sind es aber 3 an der Zahl. Zudem führen da weder drei Kabel hin, noch weg... Also habe ich versuchsweise alle überbrück, jedoch mit mässigem Erfolg.. Die Beamer-Lampe leuchtet schon beim Einschalten des Netzschalters, geht aber aus, wenn ich den Power-Knopf drücke.. Als nächstes habe ich ausprobiert, die Optokoppler einzeln zu überbrücken. Überbrücke ich den einen, ist die Lampe wieder von Anfang an mit Strom versorgt. Dabei Piepst das EVG. Überbrücke ich den Anderen, geht garnix, nur ein Hochspannungs-piepen ist zu hören, das auch nach dem ziehen des Netzsteckers noch 1-2 Minuten da ist und mir als Laie doch etwas Angst bereitet.. Jetzt traue ich mich nicht mehr wirklich weiter rumzuprobieren. Nacher gibts noch ein Desaster..

Kennt sich von Euch evtl. etwas mit meinem Modell aus, oder kann mir auch so ein paar Tips geben? Theoretisch sollte es doch möglich sein einen Beamer wieder zum Beamen zu bringen, wenn er schon ein Bild zeigt, oder?

Wäre für jede Hilfe Dankbar!


Gruss, luigi

entarger
22.05.2007, 00:44
Ersteinmal willkommen im Forum!

Ich würde sagen, Deine Lampe ist am Ende der Lebensdauer angelangt. Beim Einschalten bekommt sie mehr Strom, der reicht noch aus um die Lampe zu zünden. Wenn dann aber der Strom auf Normalwerte runtergefahren wird, dann reißt der Lichtbogen ab. Vermutlich sind bei Dir die Kontakte in der Lampe abgenutzt. Das ist eine normale Verscheißerscheinung und läßt sich nur durch eine neue Lampe beheben.

Optokoppler überbrücken bringt Dir da gar nix, höchstens ein defektes Gerät. Die Optokoppler werden überbrückt, wenn man eine andere Lampe als vorgesehen einbaut und das EVG dazu überreden möchte doch Strom zu liefern (ich hoffe ich habe das als nicht-Modder schön ausgedrückt).

Magnus
22.05.2007, 00:44
also wenn die Lampe auch nur kurz geht, dann ist das EVG OK.

Ich denke vielleicht eher, das der Lampenbogen zusammenbricht, da die Elektroden abgenützt sind. ???

Oh ich war zu spät.
So wie es entarger sieht, denke ich auch

luigilasagne
22.05.2007, 00:59
Vielen Dank für Eure zügige Antwort. Das ist doch mal ein Anhaltspunkt.. Eine neue Original-Lampe kann ich mir auf jeden Fall nicht leisten! So wie ich das bisher verstanden habe, sollte es ja möglich sein den Beamer mit einer 20-30Euro HQI-Lampe zu betreiben, was eher meinem Budget entspricht. Gibts da Empfehlungen? Ich denke mal an der alten Lampe kann man zu Testzwecken nichts mehr richten richten?!
Kanns mir leider nicht leisten bei Versuchen zu viel Geld zu verplempern.. Sonst knurrt mir wieder Wochenlang der Magen..

entarger
22.05.2007, 01:13
Das beließt Du Dich am besten bezüglich Kaufbeamer-Modding. Beliebt sind TopSpot- oder Xenonlampen - was Du verbauen kannst hängt aber auch von der Versorgung Deiner jetzigen Lampe ab. Wird sie zum Beispiel mit Gleichstrom (DC) versorgt, wirst Du keine Wechselstrom (AC) Ersatzlampe verbauen können.
Dann werden auch die Optokoppler wichtig, oder zu verbaust eine extra Stromversorgung.

Wie gesagt, beim Kaufbeamer-Modding einlesen - eventuell findest Du genau Dein Modell per Suchfunktion. wenn nicht, auch nicht schlimm, das Prinzip ist überall etwa das gleiche (wirste schnell durch lesen herausbekommen).

luigilasagne
22.05.2007, 01:18
Perfekt! :thx: Ich glaube hier bei Euch im Forum fühle ich mich wohl!
Da werde ich mich doch direkt mal einlesen.. Aber ersteinmal darüber Schlafen..
Falls ich etwas zustande bringe, werde ich es euch wissen lassen! Falls nicht, auch :jaja:

Gute NAcht!

entarger
22.05.2007, 07:11
Viel Erfolg!

luigilasagne
22.05.2007, 07:56
So, nachdem ich nicht schlafen konnte, hatte ich die Zeit ein wenig rumzulesen. Leider enden viele für mich interessante Threads im 404-error.. Einige Informationen konnte ich mir aber dort besorgen: http://www.diy-community.de/showthread.php?t=6698&highlight=xv%2A1e

Mein Grund-Vorhaben ist es jetzt zuerst einmal, den Beamer dazu zu bringen ohne Lampe anzubleiben, woran ich schon scheitere. Ziehe ich den Lampen-Kontroll-Stecker (Bild3 im og Thread) bringt es garnix, ausser das die Lamp-LED nicht mehr blinkt, sondern durchgehend leuchtet, die Lüfter laufen schon im Stadby.

Ich werde mal weiter lesen, ob ich etwas finde. Wäre aber trotzdem für interessante Tips zu haben..

entarger
22.05.2007, 08:01
Der Beamer bleibt ohne Lampe an, wenn Du den passenden Optokoppler brückst. Allerdings betreibst Du dann das EVG ohne/mit kaum Last und das ist glaube ich nicht so gut.

luigilasagne
22.05.2007, 08:24
Hey, guten Morgen Entarger!

habe ebend gelesen, dass irgendwo im Lichtkanal noch ein Fotowiderstand versteckt sein sollte, der prüft ob das Licht überhaupt an ist.. Werde den jetzt erstmal suchen und mich dann wieder den Optokopplern widmen.. Ich hoffe das EVG verkraftet die kurzen Testphasen ohne Last! Ne neue Lampe kommt sofort rein, wenn er mal anbleibt.. Will erstmal sicher stellen, das es sonst keine Probleme mehr gibt..

luigilasagne
23.05.2007, 00:13
So, wieder Bastelzeit..

Habe den Beamer nun mal komplett auseinander geschraubt, jedoch keine Fotodiode gefunden.. Das einzige, was meiner Meinung in Frage käme ist direkt in der Optik verbaut (die 4 Dunklen flecken in der Bildmitte.. es führen 5 Kabel hin..). Könnten sie das sein?
http://www.imagefap.com/image.php?id=665753554

Ich denke mal das ist eher ein Temperaturfühler.. oder?
http://www.imagefap.com/image.php?id=463442978

Die Leiterbahnen der Optokoppler habe ich auch mal verfolgt.. nr1 endet irgendwo in der Elektronik, 2 und 3 führen zu einem Stecker dessen 7adriges Kabel in der (ich glaube) Beamer-Steuerelektronik (Bild 1, obere Seite) endet.
Zur Übersicht:
http://www.imagefap.com/image.php?id=239059244
...und im Detail:
http://www.imagefap.com/image.php?id=764705338

Wenn ich alles richtig verstanden habe, muss ich die beiden letzten (grün markierten, auf der Seite ohne Punkt am Koppler) wie im Bild überbrücken und damit sollte er erstmal anbleiben?!? (Sorry, ich Frage da lieber nochmal nach, bevors in die Hose geht..)



Na, und dann bin ich da noch über ein Teil gestolpert, welches ich überhaupt nicht einordnen kann.. Ist direkt am Netzteil angeschlossen und sitzt an der Brennerkammer.. Kann mir jemand, nur interesse halber verraten was es damit auf sich hat?

http://www.imagefap.com/image.php?id=1523119549
http://www.imagefap.com/image.php?id=761376043

Zuletzt mal noch ein Bild vom Bild.. Leider unscharf, aber vorhanden.. Dass es so dunkel ist liegt wohl am Kaputten Brenner, bzw. der Aufwärmphase?!? Na, und die bemalte, gelbe Tapete ist wohl auch nicht optimal..

http://www.imagefap.com/image.php?id=1063438065

Dann werde ich mich nach einem OK von euch, mal ans überbrücken machen und versuchen mit zwei Tisch-Halogenlampen die Fotodioden zu täuschen..

ssu
23.05.2007, 00:38
hi,

kann dir grad nicht weiterhelfen aber bilder werden im forum hochgeladen da die anereden server die bilder irgenwann löschen und dann dein eintrag für andere evntl nicht mehr weiterhelfen kann.

und ich wünsche die natürlich viel erfolg:)

luigilasagne
23.05.2007, 01:25
Ah, danke für den Tip! hier nochmal die Bilder in obiger Reihenfolge.. Der gelbstich kommt von der Tapete..

luigilasagne
23.05.2007, 01:27
und der rest..

entarger
23.05.2007, 03:53
Das Teil, was Du nicht einordnen kannst, ist ein Bimetall-Schutzschalter.
Er öffnet (oder schließt - je nach Schaltung dahinter) bei einer bestimmten Temperatur.
Das kleine Ding ist praktisch dafür verantwortlich, das Dein Beamer nicht zu heiß wird.

luigilasagne
23.05.2007, 08:00
Und wieder einmal: Guten Morgen! vor allem Entarger! - Gibtst dir ja wirklich Mühe mich hier in des Thema einzuführen! Danke mal wieder!

Habe eben mal meinen Post von gestern duchgelesen und festgestellt, dass er ziemlich wenig zeigt, bzw. aussagt.. Werde mal versuchen bis heute abend eine anständige und detailliertere Illustration hin zu bekommen, so, dass es evtl. auch anderen helfen kann..
Leider endet diese Tagebuch von Sobelin im 404-Error..
http://www.diy-community.de/viewtopic.php?t=10551
Wäre, glaube ich genau mein Thema gewesen.. Schade!

luigilasagne
23.05.2007, 08:19
Ich beziehe mich mal kurz auf ein Bild von Sobelin:

http://www.diy-community.de/attachment.php?attachmentid=10158&d=1119274241

weiss zufällig jemand, ob die Umgehung der Lampensteuerung durch das einfache Ziehen des Steckers geklappt hat? Oder muss da vielleicht noch etwas am Mainboard überbrückt werden? Ziehe ich diesen Stecker, ändert sich an meinem Problem nämich überhaupt nichts..

luigilasagne
24.05.2007, 00:52
So, ich habe mal mehr Bilder gemacht und diese ein wenig nach bestem Wissen beschriftet.

Also, mein Plan ist es zuersteinmal die defekte Lampe zu umgehen um den Beamer überhaupt mal länger als 5sek. am

laufen zu lassen und so weitere Fehler auszuschliessen, bevor ich investiere. Ich wäre froh, wenn mir jemand dabei
helfen könnte!

In den ersten Bildern sieht man mal den kompletten Beamer zur Übersicht und die Bauteile, die ich EVG, Netzteil und

Mainboard nenne. Vielliecht is da ja schon mein erster Fehler..
Bild 3 ist das Ausgebaute EVG. Bild 4, selbiges nochmal im Detail.. Um die 3 Optokoppler in der Bildmitte gehts

doch, oder?
Bild 5 zeigt das ausgebaute EVG von der anderen Seite. Ich hoffe mal die braunen Flecken haben nichts weiter zu
bedeuten?!?
Bild 6 das gleiche wieder im Detail.. Die Optokoppler sind eingekreist.. Pin 1 (Optokoppler "PC1701") ist der

einzige, der direkt zum 7-adrigen Kabel und somit dem Mainboard läuft.. Die anderen verlaufen sich irgendwo in der

Elektronik. Auf der Anderen Seite hat er (über Umwege) Kontakt zum Brennerstecker (Bild5).
Bild 7 ist das Mainboard. Wenn ich mich nicht irre, sind dort auch Optokoppler verbaut. Aber die sollten für mich

uninteressant sein, oder?

Ich hoffe mit den Bildern ist etwas anzufangen, bzw. mir kann jetzt jemand sagen, wie es weiter geht..

luigilasagne
24.05.2007, 00:53
bild6+7

luigilasagne
24.05.2007, 11:36
Da ich hier keinem mit meiner blöden Fragerei auf den Keks gehen möchte, habe ich mich dann doch mal aauf eigene Faust ans überbrücken gemacht..
Habe den PC1701 genannten Optokoppler gebrückt, der mit der Ausgangsseite richtung Mainboard läuft. Um eventuell vorhandene Fotodioden zu täuschen hab ich mit ner Tisch-Halogen reingeleuchtet. Das Problem ist aber noch das gleiche: Beamer startet, "Power" grün "Lamp" blinkt grün (Aufwärmphase), dh. dich die Brückerei sollte erfolgreich gewesen sein.. Aber nach 5 Sek geht er nach wie vor aus..

Ich komme langsam zu dem Schluss, dass da noch mehr, als die Lampe defekt ist.. :ups:

Naja, ich gehe jetzt erstmal Kuchen backen. Das kann ich nämlich, da hab ich dann wenigstens Erfolgserlebnisse.. Will wer ein Stück? :weih: