PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 15" YURAKU MT5N, 500 obi, 400 watt



VitaminM
16.05.2007, 20:40
Hallo Zusammen,

ich schau mich schon seit gut einem halben Jahr hier im Forum um, weil ich total von der Idee begeistert bin einen Beamer selber zu bauen. Dachte eigentlich nicht, das dies gehen würde!!
Hab mir dann auch mal so ne riesen Telefonzelle zusammengeschustert und fands richtig toll, dass man doch recht schnell ansehnliche Ergebnisse erzielen kann.
Nun habe ich mir gedacht, dass ich doch mal mein eigenes Tagebuch aufmachen kann, da ich gerade dabei bin das Ding neu zu überarbeiten.

Nun zum Aufbau:

Brenner: 400Watt HRI von Gadaffy
Kondensor: d=110mm, f=120mm von Diy-beamer.com
Goli: Kopfspiegellampe d=120mm
Fresnel 1: 330mm von Emil
Fresnel 2: 500mm von Emil
TFT: 15" YURAKU MT5N 16ms für 110€ von mindfactory.de
Obi: HDTV PRO LENS F=500, Dia=100mm von Diy-beamer.com

Sonstiges: PCB Stecker + FFC Kabel 20PIN<br>0.5mm Raster (für tft unumgänglich)

VitaminM
16.05.2007, 20:50
so hier gleich mal paar bilder vom Aufbau (der Klassiger wenn auch nicht sehr umgänglich), Goli nach dremeln und Brenner

VitaminM
16.05.2007, 20:53
so sah der Versuchsaubau mal funktionsfähig aus

VitaminM
16.05.2007, 21:01
Ja nun zum TFT, war eigentlich schön zu zerlegen, einziges kleines Problem, waren die Schrauben, da musste ich erstmal nen sehr kleinen Schraubendreher (Zieher) aus der Werkstatt wühlen.
Zur Funktion: Ja gut, dafür dass es so billig war und HD-Ready von der Auflösung her, doch für den Preis Top
Ja einziges Problem: Das FFC Kabel war zu dick für die Aufnahme am Tft, da kann man das blaue Plasik einfach abziehen. Aber nicht wegwerfen!! Man braucht es für den Stecker, weil sonst das Kabel vom ftf nicht hält (siehe letztes bild)

VitaminM
16.05.2007, 21:18
Ja nun, nach paar mal fimchen gucken (weil des scho geil is so groß),kam der Punkt an dem ich das ganze optimieren wollte, da die Projektion so noch nicht ganz ideal war.
Hab ein bisschen im Forum rumgestöbert und hab was über die AG-folie gelesen. Kurzerhand hab ich mal eine Ecke mit nassen Klopapier belegt und nach 4 Stunden ein bisschen gezupft und siehe da, ging soweit recht leicht. Also alles in ein Wasserbad geschmissen und wieder 4 stunden liegen lassen.
Dann wieder an der ecke mit ner Pinzette gezupft und .. Scheiße wars .. des ding reißt einfach ab. Verdammt!!
Nagut, andere Ecke probiert, so ein gutes viertel geht ab aber dann reißt auch dieses Stück. Der Rest ging irgendwie garnimmer und schien sehr spröde. Letztendlich brachte ich die Folie nicht runter ohne den Polifilter mit zu zerkratzen. Hab das ding dann auch mal eingeschaltet und es sah einfach bescheiden aus. Nachdem die erste Folie auch super klar ist siehe Bilder, war das wirklich mal ein Griff ins Klo.
An alle die das mit dem 15" Yuraku Mt5n machen wollen, es geht sehr mühseelig und bringt nix.

VitaminM
16.05.2007, 21:27
Als nächstes habe ich mal den Polifilter herruntergezupft, mit dem kann man sich ja auch Stunden beschäftigen, lustig, wenn man den so voreinander verdreht. Der hinterließ aber auch eine sehr komische Struktur also hab ich noch die sehr dicke folie darunter abgezogen, dies ging aber nicht gut und hinterließ klebeflecken die aber mit benzin in den griff bzw ab zu bekommen sind.

An dieser Stelle wollte ich fragen, ob jemand schon Erfahrungen mit dem Aufkleben eins Polifilters gesammelt hat. Den von 3d Lens find ich zu teuer, der kostet ja die hälfte vom tft. So gerade noch kommt der von Astromedia in Frage. Kosten: so fast 50 € und klebt nicht vonhausaus. Also die frage an euch, wie könnte ich den da schön glatt draufbekommen. Vielen Dank

leonwindson
16.05.2007, 21:49
warum haste den denn runter?
aus versehen?
gruß lw

VitaminM
16.05.2007, 23:40
ja ausversehen *schäm
hab beim Entfernen der Folie, da die so schlecht abging, ihn verkratz und das bild sah dann nicht mehr schön aus, also hab ich ihn ganz runter

VitaminM
18.05.2007, 16:34
Oh man bin ich bescheuert (erklärt wohl die ausbleibende Resonanz) *g

Und zwar kostet die Folie bei 3dlens.de (http://www.3dlens.com/shop/polarizer.php) für 17 zoll bloß 21,99 US $ und ist selbstklebend.
Na dann nehm ich doch die :hehe:

Hat einer von euch schon mit der 3dlens Folie schon Erfahungen gemacht zwecks aufkleben?? Is das so wie das Anbringen von Blendschutzstreifen beim auto, einfach mit wasser besprühen, anbringen und Wasser rausstreifen mit dem spachtel??

Schöne Grüße,
VitaminM

leonwindson
19.05.2007, 22:19
habe leider keine erfahrung mit dem aufkleben, aber frag doch mal bei emil nach
weist Du was der versand kostet?

lumiluxer
19.05.2007, 23:11
Polfilter aufkleben ist nicht einfach,es könnte Staubeinschlüsse oder Luftblasen geben.Außerdem sind die verkauften Folien waagerecht polar,d.h.du musst eine kaufen die so groß ist dass sie diagonal geklebt!!! auf dein TFT passt.
Dann gibts noch verschiedene lichtdurchlässige davon,die am wenigsten durchlässigste bringt einen guten Schwarzwert.Die durchlässigeren bringen einen Blaustich ins Bild der nicht wegzubekommen ist und sehr stört.

Ich rate zu einem neuen Display,ist einfacher und sicher,auch vom
Geld her.2 zerschossene Polfilter kosten dann vielleicht mehr als ein neues Display.

leonwindson
20.05.2007, 00:04
würde evt. auch einen polfilter brauchen, in ein zwei wochen weis ich das dann genau, also wenn Du so lange warten kannst könnten wir evt. zusmmen bestellen

gruß lw

VitaminM
20.05.2007, 13:22
@ leonwindson
wegen Versand: wenn man auf checkout klickt und Germany angiebt steht da "Shipping Estimated: US$5.00". Kommt mir sehr wenig vor.
wegen Sammelbestellung: Ja wollt auch noch ein bisschen warten, hab mir erstma ein kleines Stück bei Astromedia gekauft so 16*10 cm für 7 Euro und wollte damit experimentieren.

@ lumiluxer
Die Sache mit dem waagerecht polaren Filter auf dem TFT is mir auch schon aufgefall, hab ich mit nem kleinen Filter von Astromedia festgestellt. Dachte, da die Folie von 3dlens speziell für TFTs bestimmt ist und was von "Absorption axis: 45º" drauf steht, wird das schon passen.

Was die Durchlässigkeit und den Polarisationsgrad betrifft, so muss ich da auf eure Erfahungen zurückgreifen.
Wenn die Werte von Product No: #P17 17 inch LCD Polarizer zu schlecht sind
Transmittance: single(42.5%) ; parallel(36%) ; crossed(0.05%), Polarizing efficiency: 99.72%
könnte ich ja mit jmd (zB: leonwindson) zusammen die hier Bestellen
Product No: #P630 Polarizer 630x900mm
Transmittance: single(38%) ; parallel(30.1%) ; crossed(0.0045%), Polarizing efficiency: 99.98% ist nicht ganz so durchlässig und hat dafür einen besseren Polarisationsgrad. Außerdem müsste sie, wenn man sie durch zwei teilt dann nur noch 630x450mm, groß genug zum diagonal aufbringen sein. Aber sie ist nicht explizit für tft empfohlen.

Wäre für Meinungen und Erfahrungen sehr dankbar.


An ein neues tft hab ich auch schon gedacht, wollte das alte aber nicht gleich aufgeben *g aber du hast schon recht, so arbeiten am tft vorallem die Folien betreffend lässt die projektion sehr schnell sehr unschön aussehen. Habe auch schon einen Nachmittag im i-net gesucht, bin aber etwas unerfahren was tfts und die passenden controller angeht und habe deshalb trotz langer suche nichts gefunden :\\

leonwindson
20.05.2007, 19:20
also bei dem zweiten polfilter, könnte man ein paar herausschneiden,
wenn man dann bei emil die fresnel plus glasplatte aufkleben würde, dan hätte es bestimmt sinn, das display nur wegen dem polfilter aufzugeben fänd ich schade

lumiluxer
20.05.2007, 21:33
Stimmt,der 17er ist wohl schon auf 45 Grad geschnitten,dann wär das doch tragbar.Ist auch von der Lichtdurchlässigkeit richtig.
Ich hatte den 500 x 1000 mm getestet.

leonwindson
20.05.2007, 21:42
hey lumiluxer,
unterscheidet sich der tft polfilter von 3d lens denn von den auf den tfts verwendeten?
sind die selben kontrastwerte zu erwarten, oder verschlechtert sich die bildqualität durch den ersatzfilter?, währe der dunklere denn besser/kontrastreicher?
ich bekomm ein wuxga tft mit teilweise kaputten polfilter von e-lektron und bin gerade am überlegen einen neuen draufzumachen

bin dir für tipps dankbar

lumiluxer
20.05.2007, 22:24
Hatte also diesen lichtdurchlässigeren 500x1000 getestet,Blaustich auf nem 14 Zoll,hatte auf beiden Seiten den Originalen abgezogen und neuen aufgeklebt.
Vorher hatte ich den von Astromedia beidseitig,aber nur teilweise weil die eine bestellte Folie wegen den 45 Grad zu meiner Überraschung(hatte das mit den 45 Grad vorher nicht gewusst )nicht groß genug war.Bild war aber viel zu dunkel,die Farben stark vergraut,auf den Kontrast hatte ich nicht geachtet.Die Folie kann man nicht dafür empfehlen,ist auch viel dicker als die Originalen Filter.
Mehr kann ich nicht dazu sagen aber ich denke mal der P17 ist richtig,mehr Kontrast mit nem lichtundurchlässigeren wär aber mal einen Versuch wert,vor allem wenn eh man ne starke Lampe bzw.nen hellen Beamer hat.
Das betrifft aber nur den Kontrast an sich,hat man wegen schlechtem Strahlengang einen miesen Schwarzwert hilft auch der lichtundurchlässige Polarizer nichts,ist alles genauso schlecht nur eben auf dunklerem Niveau.

leonwindson
21.05.2007, 00:12
danke, der dunklere würde somit 75 usd kosten,
was passiert denn wenn auf dem display zwei verschiedene polfilter drauf sind?

gruß lw

lumiluxer
21.05.2007, 00:37
Meine Erfahrung:
Es wird dunkler.Das ist alles.

Hab den lichtdurchlässigeren Polfilter auf ne Glasscheibe geklebt und vor mein 3,5 Z gestellt.Bild etwa 20 bis 30 % dunkler.
Jetzt wird aber dieser Polfilter sehr heiß weil ja da etwa 50 % Brennerlicht blockiert werden.
Dafür ist das TFT nur handwarm.
Ungekühlt mit 150W Topspot wird das Glas 140 Grad heiß und ist dann geplatzt,der Polfilter wurde schon vorher dunkelbraun.
Ich nehm mal an dass es egal ist ob der Filter separat davor steht oder mit nem anderen auf dem TFT verklebt wird.

Ist aber wie gesagt nur eine Annahme.

leonwindson
21.05.2007, 00:49
das is doch interessant, würde es einen unterschied machen, den 2. polfilter 2, 5 oder 50 cm vom tft zu entfernen?
bei 3d brillen funktioniert es ja auch, solange der filter parralel steht

VitaminM
21.05.2007, 14:04
@ Leonwindson, das mit der entfernung will ich auch noch testen, bin aber noch nicht ganz so weit mit dem aufbau.
Wäre ja einfacher nen kleinen Polifilter kurz vorm objektiv zu verbauen aber dann hat man ja wieder so ne neue "reflektierende" Oberfläche.

Im unendlich langen Tagebuch von Emil wird mal kruz drauf eingegangen
Klick (http://www.diy-community.de/showthread.php?t=4429&page=40) so in dem Bereich +/- paar Seiten *g
Aber zu nem richtigen Fazit kommt man auch nicht :\\

Also zwecks aufkleben würde ich den P17 Polifilter favorisieren


danke, der dunklere würde somit 75 usd kosten
wie kommst du denn da drauf?? Der No: #P630 Polarizer 630x900mm kostet doch nur 57 usd und ist grad groß genug für zwei seiten 15,4"


@Lumiluxer Vielen Dank für deine Erfahungen

VitaminM
21.05.2007, 14:33
Mal eine andere Frage, was kostet bei Emil so die Fresnel + Uv/ir Glas + Kleben Kombi, hab da ne anfrage geschrieben, aber man hat mir nur gesagt dass man ab heute (18.5.07) wieder alle preise im shop nachlesen kann. Kann ich aber igendwie net hmmm
Bräuchte nämlich so eine Kombination damit ich mir paar lüfter sparen und endlich mal mit polifilter-testen beginnen kann.


Was haltet ihr von dem Kleber, wenn man fresnel und klas oder fresnel und tft zusammen kleben möchte??

600013 VERIFIX UV-Klebstoff HV 770
Der UV-Klebstoff Verifix HV770 ist mittel-hochviskos und kann aus diesem Grund kleinere Spalte überbrücken. Diese Eigenschaft wird besonders für die Verklebung von Bauteilen mit größeren Klebeflächen benötigt, um die Toleranzen dieser auszugleichen. Der Verifix HV770 kann neben Glas-Glas und Glas-Metall auch Glas mit Kunststoffen verkleben. Durch seine Eigenschaft, auch mit Tageslicht auszuhärten, eignet sich der Verifix HV770 zudem hervorragend für die Verklebung von UVA-absorbierenden Materialien wie VSG. Nach der Aushärtung ist er oberflächentrocken. Einzigartig ist seine optische Klarheit, langfristige Vergilbungssicherheit und hohe Feuchtigkeitsbeständigkeit.
Anwendungsempfehlungen:
Für die Verklebung von Bauteilen mit “größeren“ Spaltbreiten. Für Verklebung mit UVA-absorbierenden Gläsern wie VSG und weniger lichtdurchlässigen Gläsern (Farbglas)
Mögliche Klebeverbindungen
VSG mit VSG – VSG mit Holz – VSG mit Metall - VSG mit ABS/PVC.
Eigenschaften:
Basismaterial Acrylsäureester Farbe farblos, optisch klar
Brechungsindex ca. 1,506 Spez. Gewicht ca. 1,0 g/cm3
Viskosität ca. 5700 mPa·s Konsistenz mittelviskos=dickflüssig
Klebespalt 0,1 - 0,9 mm Bestrahlung UVA 315 - 420 nm (Tageslicht)
Härte ca. 67 Shore D Reißdehnung 17%
E-Modul 900 N/mm2 Zugscherfestigkeit Glas-Glas ca. 19 N/mm2
Zugscherfestigkeit Glas-Metall ca. 19 N/mm2 Temperaturbeständigkeit -40°C to +120°C
Lagerung Originalgebinde, kühl, trocken und dunkel (ohne UV-Bestrahlung) 1 Jahr lagerfähig
Erhältliche Gebindegrößen: UV-Klebstoff HV 770 in 1000ml / 250ml / 100ml / 20ml Flasche

Einfach mal ausprobieren, an nem probe glas??

lumiluxer
21.05.2007, 15:46
Den hab ich auch probiert,ist nicht ganz so elastisch wie der B 690,könnte deshalb das Glas bei Erwärmung zerreissen.Deshalb ist der B690 besser,ist auch kontrollierter Auszuhärten mit UV.
Der andere könnte sonst mit dem Tageslicht schon vernetzen bevor man evtuelle Luftblasen rausgepuhlt hat.

VitaminM
21.05.2007, 17:33
Danke Lumiluxer!!
Ist das dann der hier klick (http://www.llaga.de/de/p_1172.html) oder??
Irgendwie war die Suche bei google nicht so erfolgreich. Wie sieht es beim b690 mit vergilben bei höheren Temperaturen aus??
Hab nämlich beim conlocuv690 klick (http://www.ego.de/deutsch/Produktblaetter/conlocuv690.pdf) gelesen, dass er bei höheren Raumtemperaturen vergiblt.
Wahrscheinlich meinst du nicht den Conloc, wo hast du deinen her??

Schöne Grüße

leonwindson
21.05.2007, 17:49
ich meinte oben den preis mit versand.
wenn der kleber so teuer ist, dann würde es sich das fast nicht lohnen, selber zu kleben, fände es aber sehr praktisch, ne günstige bezugsquelle würde mich auch interessieren

gruß lw

lumiluxer
21.05.2007, 21:28
Meiner ist von Bohle AG,die Beschreibung stimmt,die Flasche sieht genauso aus.Emil nimmt den auch von Bohle.Teuer und gut.
Klebt man damit einen Kondensor vergilbt es,aber der wird ja auch brutal heiß.Meine IR-Fresnel ist nicht vergilbt,hat auch schon 50 Grad und mehr gehabt.

leonwindson
21.05.2007, 21:45
hey lumiluxer,
bei bohle ag steht;Bitte beachten Sie, daß wir nur den Fachhandel und gewerbliche Anwender beliefern.
wie haste das denn dann bekommen?
grüßle

lumiluxer
21.05.2007, 23:14
Hab ein Gewerbe.
Polfilter vorm Obi hab ich glaub auch probiert,ist halt schon lang her,war irgendwie nichts,gab glaub teilweise falsche Farben oder besser gesagt Farbabweichungen.Der Abstand zum TFT muß wohl so kurz wie möglich sein.

VitaminM
14.06.2007, 10:38
So gestern is das UV/IR Glas gekommen nur leider hab ich das Gefühl, dass es garkeins is. Und zwar hab ich den beamer mit dem Glas und tft für 5 min laufen gehabt und das tft is schweine heiß und dunkel geworden und das Ir/Uv Glas is wesentlich kühler geblieben als das tft. Auch wenn man die Hand in den Lichtkegel vor und hinter das IR/UV Glas hält merk man keinen unterschied, was die gefühlte temperatur an geht.
Lässt sich die Funktionalität noch irgendwie überprüfen ob das ir/uv glas in ordnung bzw wirklich eins is?
Aber was bringt es, wenn das tft trotzdem heiß wird.
Ich glaub ich werds zurück schicken.
Was meint ihr dazu???

lumiluxer
14.06.2007, 11:33
Da muß einseitig ne violette Beschichtung drauf sein,diese muß zum Brenner zeigen!

VitaminM
14.06.2007, 12:00
ja das Glas sieht von beiden seiten glas klar aus,
ich kann ja heute abend mal probieren es zu fotografieren

das mit dem ohm-meter testen klappt auch nicht wirklich, an paar sehr wenigen stellen meinte ich einen widerstand von so 10M ohm gemessen zu haben, kann auch ne andere störung gewesen sein

lumiluxer
14.06.2007, 14:07
Mach das Glas mal naß,dann sieht mans meist besser.

leonwindson
14.06.2007, 19:17
hallo,
also der polfilter auf meinem wuxga display sieht wirklich schlimm verkratzt aus, werd wohl nen neuen bestellen müssen, hoffe mal, dass der neue dann das selbe leisten kann, haste deinen schon bestellt?
gruß LW

VitaminM
14.06.2007, 20:11
Hi, ne noch nicht, können wir echt zusammen machen, wobei ich auch an der 550 fresnel interesse hätte

VitaminM
14.06.2007, 20:25
So hab jetzt mal die scheibe angehaucht und in der tat man kann einen roten violetten Schimmer erkennen. Scheint also doch ein Ir/Uv-Filter zu sein. Wo bei ich echt total von der Wirkung der IR-Filterung entäuscht bin und eigentlich überhaupt keine Verbesserung festgestellt habe.
Is doof wenn man auf ne Sache vertrauen muss, die man nicht sehen kann.
Wie is es bei euch, wenn ihr die hand vor und hinter das glas in den lichtkegel haltet, fühlt sich das "licht" auch gleich heiß an. Das gebündelte licht kurz vom obi is mit glas auch schweine heiß. Wenn ich das tft einbau zwar nicht mehr so stark, dafür dann das tft und dass wurde wirklich heiß, so dass ich es auch wieder mit 3 leichtlaufenden lüftern kühlen müsste ... wie auch ohne glas *grummel

TbM
14.06.2007, 22:40
Also der (ehemalige) UV-Filter in meinem Kaufbeamer hat eigentlich recht gut funktioniert, obwohl die Glasscheibe mit 3mm sehr dünn ist, da er leicht schräge stand wurde das UV-Licht nicht zurück zur Lampe reflektiert sondern an das schwarz lackierte Gehäuse...

Wenn man "von oben" in die Glasscheibe schaut erkennt man eigentlich schnell welche Seite sich Farblich von der anderen abhebt und dementsprechend das UV-Licht reflektiert bzw. absorbiert, setzt du die Scheibe falsch herum ein kommt mehr UV-Licht hindurch da die reflektierende Seite auf der verkehrten Seite ist...

leonwindson
14.06.2007, 23:16
nun ja VITAMIN M, kannst nicht erwarten, das so ne ir scheibe die gesamte wärme aussen vor lässt, das man da noch lüfter braucht ist ganz normal

VitaminM
29.07.2007, 19:39
So hab mir jetzt mal den P17 Polarisationsfilter von 3d Lens gekauft (Lieferzeit 8 Tage) und war auch schön sicher verpackt, nur eine kleine Ecke war umgeknickt (siehe bild links oben) was mich aber nicht störte da ich eh ein 15,4" habe und kein 17".

Nun habe ich aber folgendes Problem festgestellt.
Wenn ich den Polifilter mit der Klebeschicht zum Display aufbringe, dann sind die fraben invertiert und wenn ich die Folie um 90° drehe, dann passen die Farben aber leider die Folie nicht mehr auf das Display (siehe Bilder) Hmmm

Ich glaub die einzige möglichkeit wäre dann, die Folie mit Klebeschicht vom Display weg anzubringen. Also könnte ich die Folie auf die 2 Fresnel kleben.
Fresnel2 - polfilter - Luft - Tft- Obi
Bloß leider mag das Display net in der Kompressor varriante und is oben dunkler als unten.

Oder kann man den Kleber mit wasser lösen und den filter mit nen neuen kleber auf der anderen seite auf des tft kleben?

TbM
29.07.2007, 20:06
Umdrehen bringt nix, 90° Drehung liegt (wie ich schonmal erklärte) daran das auf der Folie winzige Linien aufgebracht sind die das Licht zusammen mit dem TFT filtern...

Polfilter:
-----
-----
-----

LCD (aus):
-----
-----
-----

LCD (an):
|||||
|||||
|||||

Polfilter + LCD (an):
++++
++++
++++

Drehst du den Polfilter um 90° wird aus "-" ein "|" und das LCD wird invertiert...

Drehst du die Folie um wird aus "-" wieder ein "-" und es passiert sonst nichts...

VitaminM
29.07.2007, 20:14
schon mal danke für eine Antwort TbM

Das prinzip des Filters habe ich schon verstanden.

Aber die filterachse des Polifilters hat laut Herstellerangabe 45°.
Ich habe aber festgestellt dass ich eine achse von 135° brauche. sprich wenn ich das display weiter um 90° drehe passen die Farben.
Aber wie auf den Bilderen zu sehen nicht die Folie auf das display.

Wenn ich die Folie aber rumdrehe also die Klebeseite vom Display weg, dann ist die Absorptionsache 135°. Kann man sich mit einem Blattpapier veranschaulichen, wenn man diagonale streifen drauf zeichnet.

Also es geht schon, wenn ich es rumdrehe, habs ja auch getestet, bloß leider kein bild gemacht

lumiluxer
29.07.2007, 20:34
Würd nen größeren kaufen und den hier im Forum für kleinere Diagonalen verkaufen,evtl.halt aufteilen.
Aufs Display kleben gibt das bessere Bild,auf ner Glasscheibe davor(wär die einzige Möglichkeit wenn kein Kompressor) leidet die Bildqualität.Außerdem hat man dann einen Übergang mehr,das kostet Licht.

VitaminM
06.08.2007, 22:15
Danke Lumiluxer, du scheinst so der Betreuer der größeren (Diagonalen) Projekte zu sein.

ich glaub kompresser scheint doch zu gehen, hab heut einfach mal den polifilter darunter gelegt und es geht (komischerweise in einem versuchsaufbau vorher gings net). Sind zwar tatal verzogene farben gewesen, weil noch die schutzfolie auf dem polifiter ist, die anscheinend das polarisierte licht teilweise an machen stellen dreht. Sah lustig aus.
hab leider wieder kein bild gemacht :hmmmmm:

ich glaub ich nehm mir als endlösung folgendes vor.

glausscheibe auf fresnel kleben, darauf den polifilter und das ganze dann auf das TFt.
Fresnel2-glas4mm-polifilter-tft

Als kleber würde ich den zuvor schon mal erwähnten VERIFIX UV-Klebstoff HV 770 nehmen, weil dieser auch bei tageslicht aushärten kann und der polifilter einen uv-schutz hat. sonst wäre der bohle denk ich schon besser

Meint ihr der kleber könnte die eigenschaft des polifiters irgendwie angreifen? durch evtl leichtes anätzen der oberfläche?

Wenn ich zwischen tft und polifiter platz (luft) lassen würde, dann würde das tft nicht so warm werden, würde das evtl so viel licht gewinn bringen wie der bessere optische übergang durch kleber?
Ich denke aber durch die reflexionen zwischen polifiter und ftf könnte der kontrast sehr stark negativ beeinträchtigt werden.

was meint ihr? ich glaub ich probiere es mit kleben, wenn das nicht klappt, dann mach ich das, was mir lumiluxer von anfang an geraten hat
-----> ein neues kaufen

VitaminM
13.09.2007, 20:34
so ich hab mal nen klebeversuch mit uhu gemacht um das fließverhalten und die ausbreitung zwischen den glasplatten kennen zu lernen. Hat nicht ganz geklappt. oben die spitzen sind noch frei. Ich hau hier jetzt einfach mal die ganzen bilder rein und schreib später mal mehr dazu.

VitaminM
13.09.2007, 20:36
mehr

VitaminM
13.09.2007, 20:38
noch mehr

VitaminM
23.09.2007, 17:22
Mal eine frage, ich hab hier im forum mal etwas von einem polfilter gelesen, der die eine polarisationsebene nicht schluckt sondern spiegelt, weiß einer von euch noch den link zu dem Thread? Ich kann den bei besten bemühungen nicht finden