PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Provisorisch: Sharp QA-2500 und Liesegang Trainer 400 KC



Gucker
10.01.2004, 17:20
Hallo,
hier sind die Ergebnisbilder von einem provisorischem Aufbau, den ich in nem Raum vom Geschäft gemacht hab, um zu gucken, wie dann später mal das Bild so ungefähr wird. Ich bestell bald noch die Linsen im Ami-Land und dann gehts los. Ergebnisbilder werden dann auch hier gepostet.
Daten:
Sharp-QA 2500: 16.7 Mio Farben, 1024x768
DVD Player von Panasonic
Liesegang Trainer 400 KC

Bilder sind unscharf geworden, da ich kein Stativ hatte. Die Farben sind nicht so wie sie in der Realität sind geworden (auf den Bildern). Wenn mein Beamer dann fertig ist nehme ich mir mal mehr Zeit Fotos zu machen.
MfG,
Gucker

Sknobli
10.01.2004, 20:27
Aha, da hat jemand SVideo-Kabel benutzt. Ränder sind nämlich nicht vollkommen ausgefüllt.

schluderia
10.01.2004, 21:09
okay, aber Diagonale? Und wie gesagt, Fehler bei der Darstellung. Hoffe das wird besser bei guten Bildern mit der Digicam

Gucker
11.01.2004, 08:54
ich hab ein cinch kabel benutzt..die diagonale war ca 2.50 bis 3.50 m

Sknobli
12.01.2004, 17:10
Da sieht man ne Hellere Stelle rings um das Bild. Mit nem VGA-Stecker kannst ne größere Diagonale erreichen, außerdem wird das Bild klarer. Eins, das ich selber gelötet habe wird gerade im Forum verkauft.

Hindena
12.01.2004, 18:17
Genau. Ich verkaufe das VGA-Kabel. Schau mal bei "Kaufen-Verkaufen" rein oder melde dich per PN, falls du Interesse hast!

Gucker
12.01.2004, 18:25
ich hab doch schon ein original vga kabel, das dabei war. doch leider haben sharp qa-2500s irgendwie die macke dass bei 1024x768 wellen durchs bild laufen, oder hat jemand andere erfahrungen mit dem sharp qa-2500?

Sknobli
13.01.2004, 11:39
Ne, das ist normal. Leider. Geht allerdings nach so 20 min komplett weg. Laß ihn halt mal längere zeit mit xga-Bild eingeschaltet.

curious
13.01.2004, 12:26
ich hab doch schon ein original vga kabel, das dabei war. doch leider haben sharp qa-2500s irgendwie die macke dass bei 1024x768 wellen durchs bild laufen, oder hat jemand andere erfahrungen mit dem sharp qa-2500?
Das Problem ist bei meinem Sharp QA-2500 auch aufgetreten.
Der Mensch, dem ich es verkauft habe, hat mir dazu allerdings folgendes geschrieben:


Hab das Panel natürlich sofort ausprobiert und bin super zufrieden! Das Flimmern ist bei mir eigentlich nur bei Nutzung meines TV-Tuners/Linedoublers zu sehen. (wenn ich den Tuner auf 75Hz stelle, werden sie kleiner)
Bei dem Notebook meiner Freundin ist es nicht aufgetreten.
Scheint also am RAMDac der Grafikkarte zu liegen. Leider hab ich es versäumt nach dem GraKa-Typ zu fragen.

Gucker
13.01.2004, 12:35
könntest du bitte mal den typen nach seinem graka-typ fragen? thx

curious
13.01.2004, 12:41
Die Email ist schon raus.

Sknobli
13.01.2004, 12:46
Mein Käufer hat sich bis dato noch nicht gemeldet. Warscheinlich benutzt er nur SVideo. Wenn allerdings doch was kommt, kann ich ihm wenigstens sagen, daß es an seiner Grafikkarte liegt. Was ja auch stimmt.

curious
22.01.2004, 16:46
So jetzt die ausführliche Email von meinem Käufer zum Thema "Flimmern auf dem Sharp QA-2500":


Hab das Panel bis jetzt nur am Notebook meiner Freundin und dem TV-Tuner gehabt, Testweise auch mal die Composite- und SVHS-Eingänge benutzt.

Das Notebook hat einen NVidia Geforce4Go Chipsatz, habe dort nicht das geringste Flimmern.
Die Composite- bzw. SVHS-Eingänge nutze ich nicht, weil das Panel dann nicht die volle Auflösung benutzt.
Am TV-Tuner habe ich beim Fernsehen Anfangs ein leichtes Flimmern. Wenn ich allerdings Composite- oder SVHS-Signal über den TV-Tuner an das Panel gebe (der Tuner ist bei mir Schaltzentrale), habe ich erstens ein Bild in voller Auflösung und zweitens KEIN Flimmern....

Das Flimmern könnte meiner Meinung nach etwas mit Interlaced/NonInterlaced zu tun haben:

Fernsehen ist Interlaced -> führt bei mir zu Flimmern.
VGA, Composite und SVHS ist (bei mir) NonInterlaced -> kein Flimmern. (DVD und VCD-Wechsler arbeiten bei mir Progressive)

Seltsam ist aber, das der TV-Tuner das Interlaced-Signal des Fernsehsignals ja eigentlich nach Progressive umrechnet.... (Vielleicht kommt es aber dadurch zu Verzögerungen -> Timingproblem?)

Das mit dem TV-Tuner kann ich aber jedem nur empfehlen! Ich schalte bequem zwischen PC, DVD, Fernsehen, VCD um.
Per Fernbedienung und der Tuner schaltet auch alle Soundkanäle mit um.
Und wie schon erwähnt: der Tuner skaliert mir das Bild so wie ichs haben möchte... (640x480, 800x600, 1024x768)
Lautstärkeregelung übernimmt ebenfalls der Tuner für alle Eingänge.
Naja, geh mal von aus, ist nix Neues für Dich. Aber meine Freundin hätte sonst echt ein Problem bei der Bedienung des Technikparks... (Habe extra noch ne Fernbedienbare Steckdose für den Projektor besorgt. Dadurch geht alles Bequem von der Couch aus.)

Wenn sich jetzt noch jemand die Arbeit machen würde, eine Software zu schreiben, welche die Signal des Panels auswertet, könnte man die Playersoftware auf dem PC, sogar mit der Fernbedienung des Panels fernsteuern.... (hab ich leider momentan keine Zeit für, wär aber lustig...)