PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Xenon 25-50W Philips D2S DL50 EVG Zündgerät Ballast Igniter



Masterofbeam
31.10.2006, 12:04
Hi alle,

kann von der letzten Messe im Sept. in FFM einige abgeben.

www.xenlight.com


Xenlight EVG mit Zündgerät (XLIG-S) und Philips D2S oder DL50.
Also kompl.


Kein Chinamüll, Philips Birnen.
Deshalb volle Helligkeit, volle Lebensdauer bis zu 10.000 Stunden.
Nur mit diesem EVG allerdings.


Die ich habe sind nicht im Katalog, sind etwas spezieller.
Rund mit Metallgehäuse und dimmbar wie schaltbar sowieso, von ca. 25-50W.

Der Satz mit der 35W Birne 120 Euro und 5 Versand.
Mit der DL50 Birne 150 Euro.
Die hat echte 50W, dickeres Glas, mehr Druck usw.


Eine D2S mit 50W überlastet bringt das mehr an Licht nur ca. 200 Stunden.
Lebensdauer 400-600 Stunden. Wird schnell grau innen.
Im Movin Beamer mit 4er Satz getestet.



Das EVG braucht nur wenige Ampere zum Start.
Denn es läuft von 16-32V, somit mit höherer Spannung und kleinerem Strom. Die Datenblätter findet Ihr unter der angegebenen URL.

Also nicht wie ein Hella EVG das fast 20A zieht beim Start.

Das Xenlight EVG summt etwas da es mit 4Khz betrieben wird und nicht nur mit 400Hz wie alle anderen. Schonende Lampenstarts, weniger Strom usw. Hightech aus Deutschland eben.

Entwickelt von www.nucon.de in Buchholz, im Süden von Hamburg.
Der Entwickler weis was er tut, hat ein voll ausgestattetes Messlabor und ist seit es die erste Xenonbirne gibt mit der Entwicklung von EVG`s beschäftigt.

Der Stab von Nucon und Xenlight ist mir persönlich bekannt.
Für mich kommt daher nichts anderes in Frage.


Verwende diese Technik ausser im Beamer dann mit Li-Ion Akkus auch in Handlampen, am Rennrad, an meinem MTB usw. Akkus sind auch vorhanden.

Wer da Tips braucht oder was basteln will fragt mich.

Masterofbeam
31.10.2006, 12:08
Hier die 2 Birnen Typen 35W und 50W im Vergleich

Masterofbeam
31.10.2006, 12:13
Beispiel meiner Handlampe 25-50W mit Xenlight EVG und Philips DL50

Das kann man für 150-200 Euro selber bauen.



Da fällt mir ein ich hab noch ne ganze Schachtel voll D2S Birnen die gebraucht sind, ohne sichtbare Spuren.


Also das Glas ist nicht grau von innen.
So wie es bei alten Birnen oft der Fall ist.

Stück 9 Euro.


Viele Grueese


Mike

Masterofbeam
31.10.2006, 12:19
Bitte keine PN
Komme nicht jeden Tag ins Forum.
Sollten einige zusammen kommen melde ich mich und Ihr kriegt die Teile.

Oder gleich mailen.


Gruss


Mike

Plastefux
31.10.2006, 12:24
mal ne blöde frage: gibts "Results" von der Handlampe? also irgendwas schönes im Dunkeln, Nebel, Regen etc.?

gaming247
31.10.2006, 12:49
Wenn ich ein Xenon Set brauchen würde würde ich mir so eins holen.
Von der Qualität nicht zu vergleichen mit dem ebay China Dingern.

Masterofbeam
31.10.2006, 12:57
Bilder gibts bisher keine von mir, nein.


Habs mir nur zum Spass haben für mich gebaut.


Aber an anderer Stelle gibts massig Infos dazu und Bilder vor allem.

Oder stell dir nen 3000W Skybeamer vor.
Mit 16 Fingern in den Himmel.

Das sind Verlustleistung, Wirkungsgrad berichtigt ganz genau 150W pro Finger.

Mit der Handlampe hast du 50W.
Also 1 drittel des Skybeamers der so viel wie ein Auto kostet.
Wobei die Xenons eher nen höheren Wirkungsgrad also Lumen pro Watt output haben wie die Sky Beamer. Und bis zu 10-facher Lebensdauer der Birne.

Die Lampe siehst du vom Mond.

Wird für Geocaching gerne benutzt.

Und gekaufte kosten auch gerne mal 800 Euro.

Sofern überhaupt zu bekommen mit 5300-5700Lumen Output.


Was helleres in der Hand gibts nicht.

Mal sehen wer die erste Universal Handlamppe bastelt hier die in Beamer gesteckt genau so funktioniert wie eben als Handlampe oder am Rad.

Auf den Seiten sind Bilder a Mass.
Aber er hatte keine DL50 von mir, hantiert nur mit 35W.

http://www.geoclub.de/ftopic820-0-asc-190.html
http://www.geoclub.de/ftopic820-0-asc-170.html
http://www.geoclub.de/ftopic820-0-asc-160.html


Gruss


Mike

matl
31.10.2006, 13:07
Ich kann bilder von einer solchen lampe machen, hab auch mal eine gebaut. Allerdings nur mit 35W Xenon und einem alten Kaufbeamerreflektor. Diese Lampe hatte ich auch beit Treffen dabei, die meisten werden bestätigen können wie hell die Lampe ist. :-) Fotos mach ich heut abend. (jetzt sieht man nicht so extrem viel davon...)

Matl

Plastefux
31.10.2006, 13:07
muahaha
MoB, deine Fähigkeit zur Motivation is echt grandios^^
brauchen würde ich sowas (wie die meisten anderen hier) sicher nie, aber der spaßfaktor ist natürlich unübertroffen.
bis ich selbst dazu komme sowas zu baun, wirds noch ewig dauern, aber ich bin auch gespannt, wer mit der "hellsten Handlampe" "als erster" "den Mond" anstrahlt

Masterofbeam
31.10.2006, 13:32
Danke für die Blumen Plastefux.

Brauchen, was brauchen wir schon wirklich.

Mehr Spassfaktor für weniger Geld, da geb ich dir recht, da fällt mir nicht viel ein.

Also gebaut ist das an nem Samstag Nachmittag.


Im Moment bau ich ne Taschenlampe auf Xenon um.
Also was ganz leichtes.


Die Li-Ion Akkus stecken desterwegen im Patronengurt.
Mit kurzem Spiralkabel, Magnet Halterung...
Damit Lampe klein und leicht bleibt.

Aber das führt zu weit....


Gruss


Mike

Plastefux
31.10.2006, 13:37
Aber das führt zu weit....


find ich eigentlich nich^^
wenne die Dinger hier verkaufen willst, stell doch ma nochn paar fotos von deinen selbstgebauten lampen und/oder bauanleitungen ein

mit dem Gurt wär ich allerdings vorsichtig. heutzutage kann man damit ganz schnell zum Ziel im Antiterrorkampf werden. also zumindest nich um den bauch binden...

Masterofbeam
31.10.2006, 14:04
Der Gurt wird nur nachts gebraucht.
Da sieht mich eh keiner.


Anbei ein Bild meiner Testanordnung zum messen und vergleichen der Xenon Birnen sowie der EVG´s in realtime im Beamer.

Das Licht der Birne wird über den Vorderflächenspiegel in den Lichtschacht umgelenkt.

Das EVG und Zündgerät ist auf dem Bild nicht zu sehen da die im fliegenden Wechsel angeschlossen wurden.
Hat aber natürlich Platz im Gehäuse.


Ein Vergleichstest aller bekannter Lampen liegt auch schon fertig da.
Richtig im Beamer verbaut gemessen, das Licht an der Wand.


Bekomme den nur mangels Rechte aktuell nicht hoch geladen.
Das wird auch noch.


Verkaufen wollen.
Der genannte Preis ist unter jedem EK den es je geben wird.
Und nur weil die von der Messe über sind.
Kann die nicht alle selber verbasteln.


Gruss


Mike

Masterofbeam
31.10.2006, 14:22
Und wer alles über Xennon wissen möchte was an Infos von mir im Forum ist, einfach als Suchanfrage folgendes eingeben:

Masterofbeam* +Xenon


Sollte für eine Xenon FAQ ein guter Anfang sein wenn sich einer der Mods erbarmt mir in den FAQ ne neue Rubrik mit "Licht" reinzustellen wo ich es hochladen kann.



Sonstiges:
Xenon wird waagerecht also in der Wasserwaage betrieben, immer.
Die Philips D2S hat um 4200 Kelvin Lichtfarbe, die DL50 knapp darunter.
Die Lichtfarbe geht innerhalb einigen 100 Stunden bis um/über 5000K hoch.
K, Kelvin = Lichtfarbe, weisseres Licht wird als heller gesehen, ist es aber nachher an der Wand nicht.
D2r gehen nicht, haben ein Licht Abschirm- Blech im Weg, ggf. entfernbar.
Birnen die von Hause aus mehr K haben (6000er, 8000er) sind nicht so hell, haben teils nur unter 3000 Lumen statt um 3600 L.
Gibts auch nicht von Philips, Osram oder GE und Chinakracher kommen eben nicht in Frage.
Nur die 3 Hersteller bauen Birnen die die Lebensdauer von bis zu 10.000 Stunden an TOP EVG´s erleben.
Es werden immer 3 Dinge gebraucht, EVG, Zündgerät, Birne.
Mittlerweile gibts EVG und Zündgerät in einem.
Auch Birnen- Sockel und Zündgerät gibts als ein Teil.
Die Xenons haben innen einen Fleck von kondensiertem Schwermetall, Quecksilber, Salze etc.
Dieser verdampft beim hochfahren und erst wenn alles verdampft ist hat die Birne volles Licht.
Birnen die langsam undurchsichtig werden, grauer Belag innen sind stark gebraucht bis verbraucht, je nach Grad.
EVGs gibts für 12 und 24V
Watt ist Strom in Ampere x Spannung in Volt.
Somit braucht bei gleicher Wattzahl ein EVG (Elektronisches Vorschalt Gerät) bei 12V den doppelten Strom we bei 24V.
Auto EVG´s wie von Hella z.B. brauchen bei 12V um 17A und mehr zum starten, starkes PC-Netzteil.
Die Birne wird also um Faktor 6 in Worten sechsfach überlastet.
Europanorm schreibt vor das die Birne unter 2 Sekunden voll angerschossen, angeknallt sein muss.
Non Automotive EVG´s lassen sichn mehr zeit, bei niedrigem Strom, dimmen laaangsaaam hoch.
Also kleineres, leichteres Netzteil, 2-3-fache Lebensdauer der Birne.
Daher ideal 24V EVG´s die bis über 32V hoch und höher zu betreiben sind, bei ganz geringen Strömen und kleinen Netzteilen.
Niemals Birnen strippen, Hochspannung. Lebensgefahr, 26KV, 26.000 Volt absolut tödlich, da bei recht hoher Leistung.
Die Zündgeräte schaffen 3-4cm lange Funken, Lichtbögen abzugeben, das gibt tiefe Löcher ins Fleich.
Des weiteren entfällt dann der UV-Schutz, schlecht für das LCD und alles andere.
Das dünne Schatten werfende Keramik Röhrchen kann mit einer Zange zerstört werden.
Vorausgesetzt es ist dann vom freigelegten Draht genügend Abstand zu leitendem Material.
Der Funke springt ja auf jeden Fall in der Birne über weil da hat er nur 4mm zu überbrücken.
Der Draht wird leicht mit einem Knick versehen das das restliche Keramikröhrchen nicht wieder hoch rutscht vor die Birne.
Niemals das Glas betatschen. Fettflecke brennen sich ein. Ggf. sofort mit Isopropanol, Aceton, Fettlöser, etc. reinigen.
Darauf achten das die Birne im Bajonett des Sockels einrastet.
Eine Halopar30 Birne wo der Fuß weg gedremelt ist, ist ein idealer Reflektor. Flood nicht Spot ! ! !
Noch besser in der Coolbeam Version weil die 66% der Wärme durch das Glas nach hinten weg lässt statt nach vorne zum LCD strahlt.
Am besten gleich den Lüfter dahinter. Luft darf vorne rein sowie über dem LCD, Polfilter, Fresnel ein Lüfter nach unten und hinten raus.
Mit Lochband vom Baumarkt kann ma(n) generell alles fest bekommen.

Hoffe dem einen oder anderen hilfts.









...

Plastefux
31.10.2006, 17:27
mich persönlich fasziniert ja grad die "Taschen-"lampenanwendung etwas mehr als die für einen beamer
das sind offensichtlich "non-automotive" evgs? die sollten somit den brenner schonen.
kann man die auch mit 2 blei-(gel)-akkus betreiben? ich dachte Li-Ionen-Akkus sind nicht für hochstromanwendungen geeignet.

matl
31.10.2006, 17:36
kommt ganz auf die akkus an, es gibt auch hochstromfeste.

Ich habe einen 12V 7Ah Bleiakku verbaut, mit dem hält die lampe so 3h, nur das gewicht von ca. 5 kg insesammt stört.... das is bei LiIo akkus besser. extrem gut wären natürlich LiPo zellen, schön klein und hohe kapazität. Nur sind die noch etwas teuer....

Matl

Plastefux
31.10.2006, 17:44
ebend

also ich bin echt grade am überlegen, ob ich mir bei der sammel und hier je ein xenon-set bestelle und dann ma austeste, wo der unterschied zwischen deutscher ingenieurskunst und chinesischer "reinnovation" liegt.
an sowas hier (http://candlepowerforums.com/vb/showthread.php?t=92396) kommt man ja wahrscheinlich nur schwer ran.
wieviele leute müssten denn hier zusammenkommen, damit das was wird?

Masterofbeam
31.10.2006, 19:55
Plastefuchs

Ist in dem Fall ja eben keine Hochstromanwendung.
Da non automotive EVG auf kleinen Strom entwickelt, somit ewiges Leben für die Birne.
Naja fast.

Meine 2 Euro Li-Ion Akkus sind 1350er und 18x65mm von Sony.
Gehen von 2,5-4,25 Volt im Metallbecher und sind recht sicher.
Nicht wie Lipos, Folie anritzen und abgefackelt.
Wobei teurere Li-Ion um 5 Euro auch schon 2200er - 2400er sind.
Meine sind halt noch ein kleiner Restbestand.

Also ein Akkubeamer ist damit auch leicht zu bauen.
In der abgebildeten Lampe sind 10 verbaut als 5S2P.
Das passt alles kompl. in die kleine Lampe da rein.
Die Lampe selber gibts bei ebay zu 18,95 oder so und 5 Versand.

Wie viele zusammen kommen ist egal.

Will nur nicht 20x anfangen.
Mal ne Woche warten und dann los damit.

Gruss


Mike

Plastefux
31.10.2006, 20:16
naja ich seh schon, ich muss mich erstma kundig machen über die ganzen akkutypen und vor allem das laden, schutzschaltungen und so. da hab ich null ahnung
ich dachte, dass alles, was um ca. 2A ist, schon zu "hochstrom" zählt. bei 24V-Betrieb, 50W und 90%wirkungsgrad kommt da ja schon was zusammen.
woher bekommt man eigentlich Li-Ionen-Akkus für 2€? noch dazu von Sony und nicht von "Super" ála ebay

interesse an sonem set hätt ich aber schon.

rp-curl
31.10.2006, 20:20
Ich bin wahrscheinlich dabei.

Masterofbeam
31.10.2006, 20:53
Keine Schutzschaltung nötig.
Kurzschluß Schutz Pille ist integriert.
Laden mit 1-2A je Akku parallel bis auf gut 21V und fertig.
22V machen auch nix.
Regelbares Netzteil ist prima.
Laptop Netzteilchen haben auch viele um 20-24V.
Bei zu hoher Ausgangsspannung eine oder mehrere Dioden (wieder 1-3A Typen) in Reihe löten.
Jede frisst ca. 0,6V kosten nix und kann jeder hin bekommen.
Meine Akkubohrmaschine, immer leer (komisch) wann immer ich die in die Hand nehme. Nun mit den Akkus bestück, seit 14 Monaten 2x geladen, nie mehr leer.
Das Ladegerät hab ich auch hier mit Dioden angepasst weils zu viel Spannung brachte.

Zu Lipos, Li-Ion Akkus hab ich mehrere MB Infos.
Mailen kommt Info, die reicht für Wochen.

Aber aus der Praxis heraus Schutzschaltungen usw. alles Unsinn.
Wenn man die nach 200x laden mal nachmessen tut und auf gleichen Level bringt (oder alle ne Zeit lang parallel schalten) hat es sich schon.
Wobei selbst das wahrscheinlich nicht mal nötig sein wird.
Abgesehen davon billig und werden noch billiger.

Wichtig:
Vor erstmaligem verlöten, verschalten alle auf gleiche Spannung bringen.

Kann natürlich sein das Kram aus chinesischen Mülltonnen empfindlicher ist wie Sony Akkus. Oder Panasonic etc.
Qualität ist hier aber inzwischen preiswert.

Wo man die so richtig billig her bekommt?
Hast du Unteresse an 500 Beamer Bausätzen ?
Da kommt vieles her.


Gruss


Mike

Plastefux
31.10.2006, 20:59
ich bin froh, wenn ich mal zeit hab 1 fertig zubauen.
ich glaub dir aber nicht, dass der einsatz für 500 akkubeamer vorgesehen war. :)
allerdings hab ich das: "Zu Lipos, Li-Ion Akkus hab ich mehrere MB Infos.
Mailen kommt Info, die reicht für Wochen. " nicht verstanden. (hab auch letztens erst rausgefunden wofür das "KV" in der Sharp-Sammelbestellung steht) :shame

e-lektron
31.10.2006, 21:04
Is it possible to order 50w bulbs only (50w brenner only)? If yes, what would be the price?

matl
31.10.2006, 21:55
Um nochmal zum Handscheinwerfer zu kommen:

Hier mal 2 bilder von meinem. Beide mit 1:4 und 4 sek belichtet, vor einer halben stunde aufgenommen. Dass der strahl leicht divergierend ist ist absichtlich so gemacht, ich will in 100m mehr als einen 2m breiten ausschnitt sehen wenn ich wen/was suche. Das ist aber auch machbar (nur bringts meiner meinung nach nicht sonderlich viel). Gepowered wird das ganze von einem 12V 7Ah bleiakku, es ist ein D2R brenner mit abpoliertem reflektor auf dem brenner verbaut (zum verheitzen grade recht wegen dem geringeren lichtstrom)

Mir fehlt noch was in der lampe, sobald sie fertig is gibts was ausführliches in bastelprojekte, sorry 4 OT...

matl

Masterofbeam
31.10.2006, 22:53
Na aaalsooo....

luemmel
01.11.2006, 09:34
Hi Masterofbeam,

ich nehm 1 Satz mit DL50 Brenner.


Grüße
Lümmel

P.S. Ich kann also die DL50 von 50W bis 25W dimmen UND umschalten?

rp-curl
01.11.2006, 10:36
Kann man evtl. auch noch einen zusätzlichen 50W Brenner bekommen? Und wie luemmel schon gefragt hatte, kann ich den 50W Brenner auch auf 35W betreiben?

Zyral
01.11.2006, 10:47
mich würde mal der außendurchmesser der DL50 interessieren.
also nur der vom glaskolben ohne den außendraht gemessen.
kannst du dazu irgenwelche angaben machen MOB ?
und was würde eine DL50 extra zusätzlich kosten ?

Masterofbeam
01.11.2006, 13:02
Den DL50 Brenner kann ich einzeln abgeben, kein Problem, Forenpreis 50 Euro.

D2S neu in der Schachtel 20 Euro.
Gebrauchte D2S ohne sichtbare Gebrauchsspuren 9 Euro.


Der 10.000 Preis von Philips liegt bei 65 Euro + MwSt. nur zur Info, das Angebot liegt mit vor.

Die D2S ist ca. 8,6mm dick am Glaskolben.
Die DL50 hat nen ca. 1,9-2mm dickereren Glaskolben.

Den DL50 Brenner kann man von 50W auf unter 35W runter dimmen oder umschalten mit Festwiederstand statt Poti.

Wobei ne D2S auf 50W betrieben im Beamer kein Sinn macht.
Jedenfalls nicht wenn er auch Beamer typisch Betriebsstunden machen soll.
Für nen Flagscheinwerfer machts Sinn da keine Stunden zusammen kommen.
Am Rennrad, MTB eventuell auch noch.

Aber das sollte sich inzwischen herumgesprochen haben.



Gruss


Mike

gaming247
01.11.2006, 13:20
@MoB da du dich ja mit Xenon scheinbar gut auskennst. Weißt du zufällig mit wieviel Volt man in ein Standard Bosch Vorschaltgerät (35W) gehen kann ?

Plastefux
01.11.2006, 13:32
auf nem Mountainbike macht dem brenner doch bestimmt eher die "good vibrations" zu schaffen, oder? in nem auto nicht so viele harte stöße, die ihm das leben erschwern

@MoB: ich hab nur vergleichsweise kleine handscheinwerfer (http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&ih=002&item=120047204014&rd=1&sspagename=STRK%3AMEWA%3AIT&rd=1) gefunden. weisst du zufällig noch, wo du das schmucke gehäuse her hast? die bei pollin gefallen mir auch nicht so richtig

und: Warum eigentlich kein Halopar-Spot Reflektor?

Masterofbeam
01.11.2006, 14:01
Nein.
Bosch hatte ich noch nicht.
Das Hella verkraftet 17V locker, bei besserem Wirkungsgrad.
Mit Akku würde ich z.B. generell 4 Litium in Reihe nehmen.
Höher hab ich es nicht getestet und gehe davon aus das das noch nicht die Grenze war. Das Bosch muß auch 4-6V Überspannung ab können.

Hoffe es hilft.


Gruss

Mike

Masterofbeam
01.11.2006, 14:07
auf nem Mountainbike macht dem brenner doch bestimmt eher die "good vibrations" zu schaffen, oder? in nem auto nicht so viele harte stöße, die ihm das leben erschwern



@MoB: ich hab nur vergleichsweise kleine handscheinwerfer (http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&ih=002&item=120047204014&rd=1&sspagename=STRK%3AMEWA%3AIT&rd=1) gefunden. weisst du zufällig noch, wo du das schmucke gehäuse her hast? die bei pollin gefallen mir auch nicht so richtig



und: Warum eigentlich kein Halopar-Spot Reflektor?

Kein Problem.
Birne wiegt nur 40g hat also keine Masse.

ebay nach Handlampe suchen, 18,95 + 5... Versand oder bei Pearl glaube teurer.

Weil der Spot im Beamer das LCD nicht ausleuchtet.
Zu kleiner Öffnungswinkel.
Als Reflektor für nen Skybeamer, Flagabwehr ist das schon wieder ganz was anderes.

Plastefux
01.11.2006, 15:08
ok. danke, habs gefunden
aber ich bin kein son "zur-gewichtsreduzierung-bremsklötze-abschleifer". mir gings weniger um die masse, als vielmehr um die lebensdauer. da ich das ding aber ohnehin nich am rad betreiben würde, fällt das auch flach.

Als Reflektor für nen Skybeamer, Flagabwehr ist das schon wieder ganz was anderes.
na wovon red ich denn die ganze zeit :-) . wobei die par lampen/reflektoren ja nich so teuer sind

gaming247
01.11.2006, 16:31
@MoB hilft ! danke dir

Dynalux
05.11.2006, 20:36
Für alle Interessenten poste ich mal das Datenblatt über den DL50 Brenner.

http://www.ir-design.de/nec/dl50.jpg

Plastefux
05.11.2006, 20:51
Aaaaarrrgh :banging:
MoB du oller "Vor-der-Nasewegbieter"
die Handlampe (http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=120047203872)wollte ich doch. blöderweise lagen hier aufm Tisch 2 Tastaturen rum und ich Dödel tippe mein Gebot auf der falschen ein :madman:

MBNalbach
05.11.2006, 23:03
Aaaaarrrgh :banging:
MoB du oller "Vor-der-Nasewegbieter"
die Handlampe (http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=120047203872)wollte ich doch. blöderweise lagen hier aufm Tisch 2 Tastaturen rum und ich Dödel tippe mein Gebot auf der falschen ein :madman:

Kennich irgendwoher... laptop bieten und mit der pc maus auf Bieten klicken wollen :vomit:

Masterofbeam
06.11.2006, 13:34
Hallo Plastefux, er hat wieder eine drinnen.
An sonsten entschuldige ich mich feierlich im Namen meines Bietagenten.


W I C H T I G:
Wer nun was gebrauchen kann gibt dringend Bescheid.
PN, noch viel besser E-Mail mit Versandadresse, antworte mit Bankverbindung.

Sehe ausnahmsweise täglich nach.
Will die Teile jetzt schnellstmöglich versenden.
Der Aufwand scheinzt sich ja in Grenzen zu halten.

Gruß


Mike

Masterofbeam
07.11.2006, 02:39
Weitere kleine Info zu Xenon in den FAQ unter Sonstiges, Licht ...

Damit das hier nicht ausufert.


Grüße


Mike

Deep_Throat
07.11.2006, 06:13
Hallo, Masterofbeam

ich habe gerade probs mit meinem Xenon Set.
Da ich bei meinem Beamer:
3M (http://diy-community.de/viewtopic.php?t=15533&postdays=0&postorder=asc&start=25&sid=b32e7cb12b1c8de28c08849f1ba8f855)
mein Xenon Set scheinbar unbrauchbar ist.
Ist dein Angebotenes Xenon Definitiv brauchbar ???
Würde dann auf alle Fälle auch eins nehmen =))

LG D_T

Dirch-69
07.11.2006, 09:27
Doller Name ^^ :-D

luemmel
09.11.2006, 12:59
@Alle:

woher bekomme ich diese Halopar30-Flood-collbeam Lampen?
Krieg ich die in jedem Baumarkt oder muß ich da in ein Lampenfachgeschäft?



Grüße
Lümmel

Plastefux
09.11.2006, 13:57
ich erinnere mich dunkel an einen thread (wo is der eigentlich schon wieder hin MoB?) in dem eine niederländische seite als quelle angegeben wurde. kostenpunkt etwa 8.50€
ich glaube nicht, dass es die im "standardbaumarkt" gibt. eher im gut sortierten einzelhandel

luemmel
09.11.2006, 14:03
Aha, hab grad im Elektronikfachgeschäft um die Ecke diese im Produktsortiment entdeckt:
Pressglaskolbenlampe E27 230V 60W Flood PAR38EC für 6,90 Euro

Wäre das die Richtige ?

luemmel
10.11.2006, 11:02
Sodele, hab mir gestern im BAUHAUS die Osram Halopar30, E27, 230V, 75W, Flood, Alu Lampe geholt für 14,35 Euro! (Ganz schön teuer)

Als Alternative hatten die auch eine Halopar38, 60W, Flood für ~8,50 Euro.

Daheim hab ich dann den E27-Sockel abgezogen, das Frontglas mittels Teppichmesser und Schraubendreher abgelöst und die Halo-Birne rausgeholt.
Der E27-Sockel sowie das Frontglas waren mit Silikon festgeklebt.

Für den Einsatz in einer Handlampe mit dem 50W-Xenonset sollte der Reflektor ja reichen.

Jetzt meine Frage an Masterofbeam:
An welcher Stelle sollte ich den Glassockel abdremeln?


Grüße
Lümmel

rp-curl
10.11.2006, 19:18
So, das set ist bei mir angekommen, ging ja alles schön flott, danke schonmal.

Nur wie kann ich da jetzt die Wattzahl regeln? Das weiße und das rote Kabel sind ja zusammen an einen Anschluss geklemmt, muss ich da irgendwas verändern?

Ich hab auch noch kein 24V Netzteil, kann ich das Set auch vorerst auf 12V laufen lassen, oder kommt es dann zu problemen?

Plastefux
11.11.2006, 12:14
es soll wohl nur ab mind. 16V zünden, meinte MoB

zum Dimmen: kannst du ma ein Foto machen? theoretisch müsstest du zwischen masse und den pol an dem nicht die eingangsspannung anliegt ein poti zwischenschalten (wahrscheinlich so etwa 500-1000Ohm)

rp-curl
11.11.2006, 12:29
Ok, dann muss ich mich wohl schnell um ein Netzteil kümmern, wieviel A sollte es denn auf jeden Fall haben?

Also das schwarze, somit der Minuspol ist alleine und das rote und weiße sind zusammengeklemmt.
Hier das, leider unscharfe Foto:

Plastefux
11.11.2006, 14:10
naja bei 50W Leistung (P) und 24V Eingangsspannung (I) folgt nach P=U*I :
mind. ca. 2A
allerdings würd ich da nicht zu knapp rangehn und statt so einem mit 2,5A (http://www.reichelt.de/?SID=27c-S49KwQARsAAAzKq-450b51ee4ee10b428bf305b74249f54a9;ACTION=3;LA=2;GR OUP=D483;GROUPID=597;ARTICLE=57484;START=0;SORT=pr eis;OFFSET=16) lieber so eins mit 5A (http://www.reichelt.de/?SID=27c-S49KwQARsAAAzKq-450b51ee4ee10b428bf305b74249f54a9;ACTION=3;LA=2;GR OUP=D483;GROUPID=597;ARTICLE=57489;START=16;SORT=p reis;OFFSET=16) nehmen. damit bist du auf jeden fall auf der sicheren seite

was das mit dem dimmen angeht, bin ich grade echt überfragt. is da kein datenblatt o.ä. bei? theoretisch sind die kontakte für den brenner ja beide im sockkel und du müsstest nur zwischen den roten und den weißen draht nen widerstand bringen. bei R=0 läuft das VG sicher auf voller Leistung und mit steigendem Widerstand sinkt der Strom. um ganz sicher zu gehn, schreib lieber MoB noch ne PN

bingo
11.11.2006, 16:23
Wenn es noch so ein 50W set (mit DL50 Brenner) gibt mag ich eins.
150€ inklusieve Versand oder?

Mit freundlichen Grüßen

Rolf

Plastefux
11.11.2006, 16:58
ne. leider ohne
also 155.- insgesamt

luemmel
11.11.2006, 19:02
Ich hab mir mal bei Nucon (http://www.nucon.de/controlbox.html) das Controller-Schema angeschaut und daraus eine einfachere Steuerung ohne µC gezeichnet. Testen kann ich sie mangels passendem Netzteil leider noch nicht aber ich werde mir dieses Netzteil (http://www.reichelt.de/?SID=20OX0gDawQARQAAE7bLh86ea36cbe03144bbb36822ce7 d021d06c;ACTION=3;LA=2;GROUPID=597;ARTICLE=57489) bei Reichelt holen.

EDIT: Habe noch einen 220 Ohm Widerstand in die Plus-Leitung eingebaut, damit beim drücken beider Taster kein direkter Kurzschluß entsteht.

Masterofbeam
11.11.2006, 23:19
Anschlußbeispiele:


Bei Betrieb auf 50W genügt es die weiße Leitung zwischen der roten (ein) und schwarzen (aus) umzuschalten.

Es entstehen keine Funken oder Störungen beim einschalten.

+ und - bleiben immer angelegt.



Schaltung 2
zeigt die einfache Verschaltung zum dimmen.
Der + wird dabei geschaltet, Funken, Störungen treten auf.


Schaltung 3
ist wieder funkenfrei aber es wird ein aufwendigerer 3-stufiger Schalter verwendet.
Ein, volle 50W, aus, dimmen.
Das Poti sollte zum kalt starten auf 50W-35W stehen.


Stark gedimmt starten geht nicht.
Unter 19V starten geht nicht.

Wenn die Birne stark gedimmt ist, also kurz davor das der Lichtbogen abreist
genügen leichte Erschütterungen, Stöße, den Lichtbogen zu löschen.

Neustart erfordert auschalten bzw. zumindest einen Reset.
Dazu genügt es bereits mit einem Taster das weiße und rote Kabel kurz zu brücken.

Darauf achten das der Akku, das Netzteil etc. dabei nicht vom Schalter zwischen weiß und schwarz gebrückt sein kann.
Denn rot und weiß über Taster und weiß und schwarz über Schalter gleichzeitig ist Kurzschluß.

Jedenfalls sind hier weitere Schaltungsvarianten speziell mit Reset Taster denkbar.
Zur Vermeidung von Kurzschlüssen mit Tastern könnte ggf. eine Diode verwendet werden.


Als Netzteil genügen bei 24V bereits 5A zum starten.
Ggf. fette Electrolyt Kondensatoren parallel hängen.
Über 24V dann natürlich und mehrere Tausend uF.

Zum weiter brennen genügen dann ca. 2,5A
Höhere Spannung wenigerA
Niedrigere Spannung mehr A.

Masterofbeam
11.11.2006, 23:34
Bei der Lümmelschaltung niemals beide Taster gleichzeitig drücken.
Sonst blitzt es gewaltig.

Wiederstand und Poti Werte von mir übernehmen.

Masterofbeam
12.11.2006, 00:22
ich erinnere mich dunkel an einen thread (wo is der eigentlich schon wieder hin MoB?) in dem eine niederländische seite als quelle angegeben wurde. kostenpunkt etwa 8.50€
ich glaube nicht, dass es die im "standardbaumarkt" gibt. eher im gut sortierten einzelhandel


Sorry,

der wurde von einem Mod gelöscht.
Die ganze Lampen FAQ mit allen Bildern usw. alles weg.

Müßte den also kompl. neu aufspielen.



...

luemmel
12.11.2006, 06:04
War am Freitag noch im Praktiker-Baumarkt und habe die Sylvania Hi-Spot 95 (http://www.sylvania-lamps.com/catalog/index.php?id=2237) (= HaloPar30 Flood coldbeam 75W) gefunden für 7,99 Euro (9,99 Euro -20% Rabatt auf Alles).
Made in Belgium (www.sylvania-lighting.com)

Das Frontglas sowie der E27-Sockel sind mit einer art grauem Zementkleber festgeklebt. Das Frontglas bekommt man also nicht ab aber den Sockel schon, indem man das Sockelblech an einer der Haltedellen einschneidet/einreist und dann quasi Abwickelt.

Falls ihr also noch welche braucht, schaut beim Praktiker vorbei.


Grüße
Lümmel

Masterofbeam
14.11.2006, 00:55
Hinweis aus besonderem Anlass !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!1

Generell versichern das die Birne im Bajonett Sockel steckt vor dem zünden.
Generell versichern das die Birne im Sockel verdreht ist, Bajonett eingerastet.


Niemals, wirklich niemals zünden ohne Birne im Sockel.

Das Zündgerät überlebt es meist sogar kurze Zeit.
Aber es kann ja nicht passieren !!

Wenn doch:
Das Gewitter ist fürchterlich.
Der Ozongeruch ist wirklich intensiv.
Dir Katze ist für Stunden verschwunden.
Der Hund ist sowieso direkt unter dem Tisch.
Und in beisein der Freundin is ab sofort auch nix mehr mit herumspielen.


Niemals die Birne am Glaskolben anfassen.
Ggf. mit Isopropanol oder Aceton reinigen.


Der Keramik Stab der die Leitung zur Brennerspitze isoliert darf um 2/3 gekürzt werden.

Einfach mit der Zange zerdrücken.
So wird der Schatten minimiert den der Draht wirft.

Es sollte so viel stehen bleiben das kein Kurzschluß zu umstehenden Aufbauten möglich ist.

Der Draht wird kurz über dem Röhrchen leicht mit der Zange gebogen.
Im engen Winkel, so dass das Röhrchen am hoch rutschen gehindert wird.


Und ?

Wer alles hatte schon Feuerwerk ?





Gruß


Mike

Dynalux
14.11.2006, 00:59
Ich gehe doch mal davon aus das du schon einige Anfragen deswegen hattest , oder sehe ich das falsch ?! :lolmen:

rp-curl
14.11.2006, 01:13
Da ich noch kein Netzteil hab, konnte ich auch noch kein Ozon herstellen. Überlebt es das Set wenn es ohne Brenner gestartet wird, oder wenn es irgendwie an der Lanpe einen Kurzen gibt? Ich hab an meinem alten 35W Set hin und wieder mal beim Experimentieren einen kurzen gehabt und das Set hat einfach sofort abgeschaltet und es is nix passiert.




Ich war heut auch im Baumarkt mit den 20% und hab mir die Sylvanie Hi-Spot 95 geholt, allerdings keine Angabe von cool-beam dabei.
Gleich dazu noch ne Diamantscheibe für den Dremel vom Bauahus und ab ging das Glas was zu viel war. 35W Set rein und siehe da, es wird wohl mein 3,5er gut ausleuchten, allerdings erst in einem Abstand von rund 18cm, naja, da wird der Beamer halt ein bisschen länger.

luemmel
14.11.2006, 09:37
35W Set rein und siehe da, es wird wohl mein 3,5er gut ausleuchten, allerdings erst in einem Abstand von rund 18cm, naja, da wird der Beamer halt ein bisschen länger.

Hm, entweder du hast eine SPOT erwischt, oder der Brenner ist nicht richtig ausgerichtet. Das 3,5"-Display ist doch kleiner als die Reflektoröffnung. Oder diese Reflektorbauart ist wirklich kaum für Beamer zu gebrauchen.



Grüße
Lümmel

rp-curl
14.11.2006, 10:13
Also da steht ziemlich groß Flood drauf, allerdings hat der Reflektorteil nur einen Durchmesser von ca. 85mm, das Display von ca. 90mm, nach dem Reflektor ist aber erst nochmal ein Brennpunkt und von da aus teilt sich das Licht wieder.

bingo
14.11.2006, 11:13
Ich hab mir dieses Netzteil bestellt:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&rd=1&item=160049771111&ssPageName=STRK:MEWN:IT&ih=006
Mit der "BLITZVERSAND" Option müssten Xenonset und Netzteil morgen zusammen kommen.
Das NT soll 24V bei 3A liefern, das sollte für den Dauerbetrieb genügen.
Meine Hoffnung ist das ich das Netzteil mit umbau (Kondensatoren für genug Spannung und einen anderen Widerstand beim Poti) etwas mehr Volt rausholen kann. Das Netzteil wird sowieso ohne Gehäuse verbaut. Es ist so klein das ich NT und Xenonset im Beamer integrieren kann.

Eine Frage noch: Wie viel Strom fließt über die weiße (bzw. Lila) Controll-Leitung?

Hat einer von euch schon eine Schaltung entworfen, wo der Beamer das Xenonset anschalten kann, so wie er die Original Lampe anschalten würde?
Beamer habe ich den da:
http://www.diy-community.de/viewtopic.php?t=15582&highlight=philips+garbo

Mit freundlichen Grüßen
Bingo

Masterofbeam
14.11.2006, 14:13
Ich gehe doch mal davon aus das du schon einige Anfragen deswegen hattest , oder sehe ich das falsch ?! :lolmen:

Hmm, sag da nix zu.

Masterofbeam
14.11.2006, 14:18
Da ich noch kein Netzteil hab, konnte ich auch noch kein Ozon herstellen. Überlebt es das Set wenn es ohne Brenner gestartet wird, oder wenn es irgendwie an der Lanpe einen Kurzen gibt? Ich hab an meinem alten 35W Set hin und wieder mal beim Experimentieren einen kurzen gehabt und das Set hat einfach sofort abgeschaltet und es is nix passiert.

Meist ja, ich hab noch keines gefetzt.
Aber garantieren tut das keiner.


Ich war heut auch im Baumarkt mit den 20% und hab mir die Sylvanie Hi-Spot 95 geholt, allerdings keine Angabe von cool-beam dabei.
Gleich dazu noch ne Diamantscheibe für den Dremel vom Bauahus und ab ging das Glas was zu viel war. 35W Set rein und siehe da, es wird wohl mein 3,5er gut ausleuchten, allerdings erst in einem Abstand von rund 18cm, naja, da wird der Beamer halt ein bisschen länger.

Coolbeam lässt 66% der Hitze durchs Glas nach hinten weg.
Am besten durch den Lüfter gleich raus.

Drauf achten das es die Flood Birne und nicht die Spot ist.
Ggf. Licht mit Vorderflächenspiegel 1x umlenken.
Und mit Fresnel die Fläche vergrößern.
Spart beides Platz.

Masterofbeam
14.11.2006, 14:49
Ich hab mir dieses Netzteil bestellt:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&rd=1&item=160049771111&ssPageName=STRK:MEWN:IT&ih=006
Mit der "BLITZVERSAND" Option müssten Xenonset und Netzteil morgen zusammen kommen.
Das NT soll 24V bei 3A liefern, das sollte für den Dauerbetrieb genügen.
Meine Hoffnung ist das ich das Netzteil mit umbau (Kondensatoren für genug Spannung und einen anderen Widerstand beim Poti) etwas mehr Volt rausholen kann. Das Netzteil wird sowieso ohne Gehäuse verbaut. Es ist so klein das ich NT und Xenonset im Beamer integrieren kann.

Dicke Elkos parallel liefern zum ankicken dann den höheren Strom.
Welcher ja nur für kurz benötigt wird. Ein Kondensator ist zu verstehen quasi wie eine Batterie.
Sollte das Nt nicht mehr anspringen mit den Kondensatoren parallel dann diese über einen Vorwiederstand langsamer aufladen.
Nach kurzer Zeit ist das geschehen und der Vorwiederstand kann gebrückt werden.
Ein Relais parallel zum Kondensator täte das dann automatisiert über seinen Kontakt entsprechend verschaltet.

Diverse Netzteile gibts zu 1-5 Euro bei Pollin.de
Das Angebot ändert sich aber fast wöchentlich.
Sind oft nur Rest, Sonder Posten.





Eine Frage noch: Wie viel Strom fließt über die weiße (bzw. Lila) Controll-Leitung? fast keiner, nicht gemessen, mA Bereich...

Hat einer von euch schon eine Schaltung entworfen, wo der Beamer das Xenonset anschalten kann, so wie er die Original Lampe anschalten würde?
Beamer habe ich den da:
http://www.diy-community.de/viewtopic.php?t=15582&highlight=philips+garbo

Wenn du an irgend einer Stelle und wenn es nur ne LED ist das on Signal abgreifen kannst kein Thema.

1 Transistor und im einfachsten Fall ein Print Relais und über den Kontakt von Relais das weiße Kabel zwischen rotem und schwarzem umschalten.

LED an = Transistor schaltet durch und Relais an, weiß-rot gebrückt, EVG = an.

LED aus = Transistor hochohmig, Relais geht aus, Kontakt weiß-rot öffnet, weiß-schwarz schließt, EVG aus.

Kann man natürlich auch technisch beliebig aufwendiger lösen.

Wer es kann, der kann sogar das Relays noch weg sparen.
Wenn man den Transistor und paar Wiederstände so kombiniert das das Poti quasi durch den Transistor ersetzt wird, der seinerseits von einer Power on LED im Beamer angesteuert wird.

Gruß

Mike


Mit freundlichen Grüßen
Bingo

Masterofbeam
14.11.2006, 15:05
Übrigens so kleine hochohmige Printrelais bleiben mit nem dicken Kondensator (Elko) parallel auch noch ne ganze Weile angezogen.
Wenn das nicht reicht einen Goldcap.

Würden also einen Lüfter so lange die 12V nicht abgeschaltet sind einige Minuten am laufen halten. Einfache Nachlaufsteuerung ohne Hightech.

Dem Relais eine Freilaufdiode verpassen und dem Kondensator einen Vorwiederstand zum langsamen aufladen vorschalten optimiert das ganze. Und eine Diode die verhindert das die gespeicherte Spannung im Kondensator (funzt wie ne Batterie) wieder rückwärts, also zurück fliest da wo sie her kam. Das ganze an die 12V wo der Lüfter dran hängt. Der jetzt über den Kontakt vom Relais geschleift wird. Voila. Ganz ohne Prozessor sogar.

Wenn einer Zeit hat kann er das ja mal kurz testen.
Ein Beispiel dazu aufmalen.
Dann kanns ein Mod oder ich oder der Verfasser in die FAQ stellen.
Wäre ein ausserordentlich sinnvoller Beitrag wie ich finde.

Gruß

Mike

Andy19312
14.11.2006, 21:10
Möchte an Sammelbestellung nicht mehr teilnehmen.

Cu

bingo
15.11.2006, 23:57
Danke für das Set, ist heute angekommen!
Die 24V mit 3A reichen leider nicht zum zünden....
War schon 3std am basteln.... jetzt habe ich keine Lust mehr und mache morgen weiter...

Mit freundlichen Grüßen
Bingo

rp-curl
16.11.2006, 10:21
Hast du schon einen Elko zur unterstützung mit dran gehängt? Ich hab mir nämlich ein Änliches Netzteil bei Reichelt bestellt, ist aber noch nicht da. Falls auch ein Elko nix hilft, dann kann ich es ja gleich wieder zurückschicken.

bingo
16.11.2006, 17:13
Ich habe das NT von 24V auf 31,9V aufgebohrt, es mag aber noch nicht zünden.
Ich mache mich jetzt auf die suche nach einen Kondensator.
Wie viel μF sollten es denn sein (aus: je mehr desto besser)?

AndreasProkop
16.11.2006, 17:50
Hi,

vielleicht hilft es ja weiter bzgl. der Spannung: Habe das Set bei einem Bekannten mit ca. 22V getestet, zündet und läuft einwandfrei.
Allerdings weis ich nicht mehr, wieviel VA das Netzteil hatte.

Ciao,

Andi

Plastefux
16.11.2006, 18:01
@bingo: eigentlich schon. 4700µF Elkos bis 25V (http://www.pollin.de/shop/detail.php?pg=NQ==&a=MjUzOTg3OTk=) (ist mit einer der höchsten gebräuchlichen Werte) gibts bei pollin relativ billig. ich weiss bloß nicht, wieviel das hilft, weil die speichern ja auch nur kurz energie, während das netzteil über einen großen zeitraum viel strom liefern muss

aber bitte nicht mit 31,9V testen!! sonst knallts mal laut und das wars

rp-curl
16.11.2006, 18:05
Also bei mir kommt heut oder morgen das Netzteil an und dazu ein 4700er Elko, werde dann von meinen tests berichten.

bingo
16.11.2006, 19:23
ich habe auch 2 4700µF/35V gefunden. Einen angeschlossen und jetzt gibt das NT nur noch 15V ab. Da habe ich ihn gleich wieder ausgebaut, es bleibt aba bei 15V... jetzt bin ich ziemlich ratlos ???

rp-curl
16.11.2006, 20:05
Also ich habs gerade mit meinem Netzteil getestet, Netzteil auf 24V, dazu den Elko und das Xenonset paralell und es wurde Licht.
Man konnte richtig sehen, wie die Lampe langsam hochgedimmt wird. Leider pfeifft das Xenongerät wie sau, also schön hoch und richtig laut, auch auf 22V ist dieses pfeiffen genauso stark zu hören, weiß jemand woran das liegen kann?

bingo
16.11.2006, 21:36
mach die spannung von NT so hoch wie möglich (max 32V) und schau das es genug Ampere bekommt. Evt noch ein Kondensator verbauen.
Das Pfeifen kommt von Spannungsschwankungen, die das Xenonsteuergerät ausgleichen muss und dadurch pfeift.

rp-curl
17.11.2006, 00:49
Mein Netzteil kann leider nur 24V und der 4700er Kondensator war der größte den ich finden konnte.
d.h. ich brauch doch noch ein anderes Leistungsstärkeres Netzteil oder wie? Das jetzige hat 3A maximal bei 24V.

bingo
17.11.2006, 01:15
ich hab es geschafft und mein NT geschossen :( 30€ weg :(
@rp-curl: mach mal noch ein 2ten 4700er rein. Und schreibe ob es geht. Weil ich am überlegen bin ob ich ein stärkers NT nehen soll.
Wieviel Ampere schafft deines?

Plastefux
17.11.2006, 08:29
@rp-curl: hattest du dir nich das mit 5A bestellt?

@bingo:
Das jetzige hat 3A maximal bei 24V.

rp-curl
17.11.2006, 08:43
Ich wollte mir mal das mit 5A holen, hab mich aber wegen der Baugröße zu einem Notebook Netzteil mit 3A entschieden. Hab im Moment leider nur einen 4700er da, mal schauen ob ich übers Wochenende noch irgendwo ein stärkere Netzteil herbekomme.

PWS 70 (http://www.reichelt.de/?SID=281zirE38AAAIAAFm802s6ba3b2d0ceab6850637b7ba8 7252f127;ACTION=3;LA=4;GROUP=D41;GROUPID=590;ARTIC LE=43080;START=0;SORT=preis;OFFSET=1000) Das hab ich jetzt.

bingo
17.11.2006, 20:42
ich habe heute ein Laptop 120W NT gekauft.
wieder auf 32V aufgebohrt und 2x4700 Kondensatoren rein. Die alten 3x1000 sind rausgeflogen. Ich habe das Ding komplett umgebaut! Zünden geht ohne Zeitverzögerung aber es Pfeift noch. Einen 2200er habe ich noch proffesorisch angeklemmt, damit sind es jetzt 11600uF!
Sollte das nicht reichen bei einem 5A NT??

rp-curl
17.11.2006, 21:39
Naja, MoB hat ja geschriben, das es etwas Brummt, aber das ist zumindest bei mir kein Brummen sondern ein estremes pfeiffen.

Ändert sich da evtl. etwas, wenn man das ein wenig dimmt?

bingo
17.11.2006, 22:57
ich habe ein 50W Xenonset von Auerwald und ein Hella 35W und beide sind komplett leise. Als NT benutze ich ein stark umgebautes 300W PC NT das so ca. 20A abgeben kann.
Das neue Xenonset soll sammt NT in einen Beamer integriert werden, deswegen die experimente mit dem Notebook NT.

Masterofbeam
18.11.2006, 14:53
Wie gesagt, zum Starten braucht es 4-5A
Für den Bruchteil einer Sekunde.

Kleine Schaltnetzteile für Laptops können den Dauerstrom von ca. 2,5A liefern bei 24V aber nicht den Einschaltstrom.

Dicke Elkos, Kondensatoren gleichen das aus.
Sind aber leer für das Netzteil quasi wie ein kurzer.
Könnte das Nt. zerstören oder am anspringen hindern.
Somit den Kondensator über einen Vorwiederstand 20-50 Ohm an das Netzteil hängen.
Parallel zum Wiederstand eine ab 2A Diode in Sperrichtung geschaltet.
Laden geht also nur über den Wiederstand, quasi der Elkokurzschlußschutz.
Entladen aber über die Diode mit vollem Power zurück zu den Anschlüssen.


Nur so als Idee zum ausprobieren, sollte gehen.
Gewöhnlich oder oft gibts 3-5A Schaltnetzteile bei Pollin für paar Euro.

Weiter habe ich auf der ersten Seite bereits bemerkt das das EVG mit 4Khz summt. Anmerkung: ist auch Leistungsabhängig. Hat nix mit dem Netzteil zu tun. Ist die interne, höhere Arbeitsfrequenz gegenüber anderen EVGs.

Das Teil arbeitet daher effektiver, geringere Ströme, stabilerer Lictbogen, längere Lebensdauer der Birne ist an die Chemie und Physik der Birne optimal angepasst mit 4Khz. Beim zünden sind es sogar 14Khz für einen kurzen Moment.


Gruss

Mike

Masterofbeam
18.11.2006, 15:47
Ein Ringkerntrafo mit Gleichrichter und fettem Elko ist ein DIY Netzteil.
Normale Trafos das selbe nur das die groeser und schwerer sind wie Ringkern Trafos.

2x 12V in Reihe gibt auch 24V
2x 2A parallel gibt auch 4A

Ebay Suchbegriffe z.B.:
Netzteil
Netzadapter
Steckerlader
Steckernetzteil
Steckernetzgerät
Schaltnetzteil
Netzgerät
24V 4A z.B.


Bei zu viel hits mit 24V, 25V usw. von 20-33V probieren.

Vielleicht hilfts.

bingo
19.11.2006, 01:20
wiegesagt mein VSG pfeipft sehr laut! Es kommt von kleinen Spannungsschawankungen seiten des NT. DIe Frage ist wie ich diese glätten könnte? Kondensatoren sind mit 11600uF drinn. Könnte eine Spule abhelfen?

luemmel
27.11.2006, 19:40
Danke Masterofbeam für den promten Support!

Leider schafft es das Reichelt-Netzteil (24V/4,5A) nakisch nicht die Xenon zu starten, es geht rhytmisch in den Überlastschutz weswegen die Xenon nur blinkt, selbst wenn ich die Spannung auf 27,6V aufdrehe.

Werde mir jetzt noch ne Kondensatorbatterie (4x4700µF/35V) zusammenlöten und damit das NT zumindest in der Zündphase der Xenon unterstützen.

Wenn das nix nützt versuch ich das NT bei Reichelt gegen ein stärkeres umzutauschen.


Grüße
Lümmel

bingo
28.11.2006, 01:38
eigentlich sollte es auf jedenfall möglich sein das Set zu zünden. Nicht vergessen die Kondensatoren brauchen ein paar sec um sich aufzuladen, erst danach das Set anschalten.
Mein umgebautes Notebook NT habe ich auf 16V reduziert und spaßeshalber mal ein Auerwald Xenon 50W VSG drangehängt und siehe das es geht! Zündet sofort und ohne Probleme und pfeift auch nicht.
Desweiteren habe ich mir einen Filter zum glätten der Spannung gebaut, den ich mit dem runden 50W VSG leider noch nicht testen konnte weil VSG weg.

Plastefux
28.11.2006, 10:10
ich hoffe, dass ich das set mit 2blei-gel-akkus zum laufen bringe. der zweite sollte heute kommen.
gestern kamen meine bestellten LiIon-Zellen an, aber mit je zwei strängen zu 7akuus (28V) in reihe verursachten bloß klägliche zündversuche die alsbald erstarben.

bingo
28.11.2006, 10:29
Hochleistungs Akkus aus dem Modellbaubereich gehen mit sicherheit auch. Die schaffen es einige Ampere abzugeben.

Plastefux
28.11.2006, 10:35
tjoar. hatte ich auch gehofft. vllt. fehlt einfach doch noch ein kondensator

bingo
03.12.2006, 19:00
Hat einer von euch das VSG schon zum laufen gebracht, ohne Piepsen?
Ich habe mir einen Ausgangsfilter gebaut (große Spule+4700uF+kleine Spule+4700uF) hat aber auch nichts gebracht.

Was ich bisher versucht habe:
- Notebook NT 70W (3A) 24-32V
- Notebook NT 120W (5A) 24-32V
- umgebautes PC NT 20,8V (bis 16A belastbar)

Hat alles nicht geklappt! Das Zünden ist kein Problem aber es piepst halt extrem! Zum Filtern waren immer mindestens 9400uF dran. Wen ich den Filter mit dran hatte sogar 18800uF.
So langsam bin ich Ratlos…. Mein anders Auerwald VSG 50W geht ohne Probleme mit allen 3 genannten Netzteilen.

rp-curl
03.12.2006, 19:04
Wie MoB schon geschrieben hat, ist das wohl normal, und hat nichts mit dem Netzteil zu tun.
Ich hab das VSG jetzt in einige schichten alten T-Shirt Stoff gewickelt, so ist das piepsen nicht mehr wirklich laut zu hören.

bingo
15.12.2006, 20:09
hat jemand das VSG schon mal gedimmt, und festgestellt ob das Piepsen dadurch leiser wird?

rp-curl
15.12.2006, 20:38
Ja, ich hab die Dimmschaltung bei mir eingebaut, das Geräusch wird ein wenig leiser durchs dimmen.

Masterofbeam
19.12.2006, 16:50
ich hoffe, dass ich das set mit 2blei-gel-akkus zum laufen bringe. der zweite sollte heute kommen.
gestern kamen meine bestellten LiIon-Zellen an, aber mit je zwei strängen zu 7akuus (28V) in reihe verursachten bloß klägliche zündversuche die alsbald erstarben.


Ich habs mit 1300er von Sony am laufen, 7S2P
Hatte ich noch massig herumliegen.
Und mit LG 2400er auch.

An sonsten verwende ich 7S4P am Rad mit den billigen 1300ern.
Reicht für 2 3/4 Stunden auf 50W Stellung und gut das doppelte auf 24W Stellung.

Da hab ich auch nen Doppelscheinwerfer dran mit 2x DL50 also 100W ohne Probleme.

Wenns also bei dir nicht geht muss das ne Ursache haben.


Gruss

Mike

Plastefux
19.12.2006, 18:28
ne ursache hat das bestimmt. bloß hab ich grad keine ahnung, woran das liegen könnte.
hatte noch keine zeit elkos dranzulöten, aber auch mit 2 12V bleiakkus in reihe tut sich nicht mehr als mit den liion-zellen.
ich hab grade meinen cardreader nich hier, deshalb kann ich auch grad kein video von den zündversuchen einstellen

Masterofbeam
27.12.2006, 22:20
Vor einer verzweifelt her senden und ich seh nach wo dran es liegt.
Wegen mir auch mit den Akkus Plastefux.

Gruss

Plastefux
08.01.2007, 19:35
So
ich habs endlich ma hinbekommen ein kurzes Filmchen aufzunehmen. Der Startversuch erfolgte wieder mit zwei 12V Blei-Gel-Akkus. Voll geladen waren sie (25,8V, siehe Bild). zusätzlich hatte ich jetzt noch einen 4700µF kondensator parallel geschaltet. es fließt zwar kurz strom aber der brenner will einfach nicht zünden.
die akkus sollten eigentlich mehr als genug strom liefern. woran könnte das noch liegen?

*grmmml*
"Die Datei, die Sie anhängen möchten, ist zu groß. Die maximale Dateigröße für diesen Dateityp beträgt 9,54 MB Bytes. Ihre Datei ist 9,58 MB Bytes groß."
also über youtube:

<object width="425" height="350"><param name="movie" value="http://www.youtube.com/v/oStEcvGrX9c"></param><embed src="http://www.youtube.com/v/oStEcvGrX9c" type="application/x-shockwave-flash" width="600" height="350"></embed></object>

och mist. wie warn das mit dem code für die youtube-videos? irgendwie codiern die die videos auch neu. auf dem multimeter kann man überhaupt nix mehr erkennen

Masterofbeam
08.01.2007, 20:57
hmmmmmmm,

so dusselig kann man ja garnicht sein.

den spielzeug kondensator kannste auch weg lassen.

wenn wir mal an nehmen das die akkus ganz sind.
die spannung also während dem zünden nicht auf unter 19v zusammen bricht.
die rote und weisse leitung zum zünden noch verbunden ist.

und es so nicht zündet.


kanns an wem nicht mehr liegen ?

an plastefux ?

riiiiiiichtiiiiiiiiiig.


also sende mir doch mal das zündgerät in nem umschlag.

ich nehme an du hörst es brasseln, aber im zündgerät an statt in der lampe.

wahrscheinlich ne luftblase in der vergussmasse und es zündet also nun innen statt in der lampe.

oder sende das ganze teil her.



gruss

mike

Plastefux
08.01.2007, 22:14
das mit dem dusselig hab ich jetzt nich kapiert.^^

die spannung sinkt beim zünden nur auf etwa 25,3V ab. ein prasseln vom evg hör ich eigentlich nich. das gefritzel kommt schon vom brenner. das zündgerät fiept nur. ich glaub nich, dass es im inneren überschlägt. der brenner will ja zünden, aber er bleibt nicht an.
ich glaub ich schick dir das ganze echt nochmal zu. hab sogar noch den originalpappkarton :)

bingo
09.01.2007, 01:35
@Plastefux

Wie ist das Multimeter angeschlossen, und an was?
Es zeigt nur beim zünden eine Spannung, hast du es etwa an den Brenner angeschlossen??

Benutz du sehr dünne Kabel um die Akkus mit dem VSG zu verbinden?

bingo
09.01.2007, 01:38
noch was, wenn Blei Akkus entladen rumstehen entstehen irreparable schäden (da können schon ein paar Tage/Wochen reichen). --> Mülleimer!

Masterofbeam
09.01.2007, 02:53
das mit dem dusselig hab ich jetzt nich kapiert.^^

die spannung sinkt beim zünden nur auf etwa 25,3V ab. ein prasseln vom evg hör ich eigentlich nich. das gefritzel kommt schon vom brenner. das zündgerät fiept nur. ich glaub nich, dass es im inneren überschlägt. der brenner will ja zünden, aber er bleibt nicht an.
ich glaub ich schick dir das ganze echt nochmal zu. hab sogar noch den originalpappkarton :)


na eben nicht dusselig.
muss wohl eher was put sein.

gehe von aus du hattest den strom gemessen.
schlecht sichtbar auf dem video.
waren ja nicht etwa 15A oder so ?
konnte es nicht genau erkennen.

gruss

mike

Plastefux
09.01.2007, 09:33
@bingo:
naja zur spannungsmessung halt parallel und zum strommessen in reihe. daran sollte es nich liegen. das krieg ich noch hin.
wie meinste das mit "an den brenner angeschlossen"? nach dem zündgerät? nene. mein multimeter hat mich auchma 50.- gekostet^^
die kabel sind die, die direkt in das vg mit eingegossen sind. die sollten dick genug sein.
meine blei-gel-akkus brauch ich immer mal zum rumexperimentiern. die werden gut gepflegt.

@MoB:
das multimeter zeigte beim start ungefähr 1,83A an. allerdings ist das halt ziemlich träge. ich denke schon, dass es über 2A waren, aber 15 warens sicher nich.

rp-curl
10.01.2007, 23:52
Mh, mein VG hat jetzt auch irgendwie den Geist aufgegeben. Es ist beim anschalten nur ein kurzes pfiefen zu hören, kein Lichtblitz, nichts anderes.
Es hat immer alles wunderbar funktioniert, heute wollte ich den Beamer einfach mal wieder starten und nichts hat sich getan, was könnte da los sein? Ich hab auch schon einen anderen Brenner ausprobiert, passiert aber das gleiche.

Masterofbeam
11.01.2007, 04:48
Wenn du das Gefühl hast das es im Zündgerät funkt statt in der Birne sende es mir zu.

Die sind vergossen.

Wenn aber eine Luftblase innen geblieben ist wird der Funke irgend wann durch schlagen.

Also mach dir keinen Stress, her senden.
Ich sehs nach, gibts ein neues.


Gruss

Mike

Masterofbeam
12.01.2007, 13:03
-
-
Neue chinesische Wunderwaffe oder nur ein weiterer Reisbrenner ?





Anbei die Daten.

13,2V entspricht etwa der Batteriespannung bei laufendem Motor.
Alle Messungen wurden bei 13,2V an einem Labornetzteil mit Spannungs und Stromanzeige gemacht.
Die Lumen Messung erfolgte zufällig in 2,3m Entfernung, gab keinen besonderen Grund weshalb 2,3m.
Z ist der theoretische Wirkungsgrad der erzielt würde, wenn die Birne mit exakt 50W betrieben würde.
% hier wurde das Xenlight als 100% angesehen und die anderen EVGs dazu in Relation gesetzt in %.
W II ist der in % ausgedrückte, auf das Xenlight EVG bezogene und mit 50W angenommene Wattwert.
Die letzte Messung wurde mit einem AL 35W Xenon EVG (Made in France) aus E46 BMW gemacht.
Es ist keine Statistik, kann jeden erdenklichen Fehler beinhalten und ist somit def. nicht aussagekräftig.
Alle verwendeten Teile sind Fabrikneu, Ausnahme das AL- EVG, welches gebraucht zu mir fand, ebay.



EVG-------Birne-A----W-----Z%----Lux-----%-------W II

Xenlight---China--4,8--63,36--78,9---13.570---100------50,0W
China------China--3,9--51,48--96,5-----9.550---70,38----35,0W
Auersw. --China--4,4--58,08--85,0----12.640---93,00----46,5W

Xenlight---DL50--4,71--62,17--80,42--27.500--100-------50,0 W
China------DL50--3,90--51,48--97,13--22.000----80------40,0 W
Auersw.---DL50--4,45--58,74--85,20--26.700----97,1----48,6W

AL 35W----D2S---3,25--42,90--81,60--14.500



Was mir aufgefallen ist:
Das China EVG summt recht leise erwärmt sich nicht so schnell wie das Auerswald.
Das Auerswald ist still aber wird warm, ist über den 3ten Anschluss dimmbar, sehr brauchbar.
Das Xenlight summt am lautesten, da es nicht wie die anderen mit 3-400Hz sondern im gut hörbaren KHz Bereich betrieben wird.
Das Xenlight hat die höchste Leistung erwärmt sich schwach und ist wie das Auerswald dimmbar, sogar bis auf ca. 24W herunter.

Das China EVG hat das Zündgerät ganz nett und Platz sparend im EVG integriert.
Mit einer Steckverbindung und langem Kabel das 24.000 Volt oder so führt.
Ich habe dabei ein nicht so gutes Gefühl.


Die China Birne erzeugt auch einen ungleichmässigeren Spot an der Wand.
Die Philips D2S 85122 Birne bei der 35W Messung macht einen besseren Spot.
Die Philips DL50 Birne "fat boy" macht einen absolut grellen Super Spot an der Wand.



Interpretation.
Xenlight, Auerswald liegen dicht beisammen, Werte, angegebene Werksdaten scheinen realistisch.
Würde das China EVG wirklich 50W an der Lampe bringen müsste der Wirkungsgrad um 97% liegen.
Realistisch gesehen dürfte er aber als schlechter anzunehmen sein wie bei Xenlight und Auerswald.
Die China Birne ist so übler junk das ich die noch nichtmal in einer Handlampe verwenden würde.
Eine abgebrannte D2S dürfte wohl kaum ein schlechteres Ergebniss bringen.
Wohlgemerkt, keine Statistik, nur eine einzige Birne gemessen.

Das China EVG bringt mit einer (ordentlichen Birne) DL50 ca. 10% mehr Lux.
Das Auerswald EVG bringt dagegen nur 4% mehr, was sagt uns das ?
Das China EVG mag wohl seine eigene Birne nicht, steht auf Philips.
Es bringt um 35-40W wie andere angeb. 50W China EVGs auch.

Die DL50 bringt bei selber Leistung gut doppelte Lux an die Wand wie die China Birne.
Eine Philips D2S Birne bringt mit 35W mehr Lux an die Wand wie die angebliche China 50W Birne mit egal welchem EVG.

Da die China Birne keinen so schönen Spot macht waren auch weniger Lux am Messgerät zu erwarten.
Aus dem Spot in Lux kann nicht zwangsweise abgeleitet werden das die Birne weniger Licht ab gibt.
Eine Messung in ANSI Lumen über einen Beamer an der Wand gemessen hätte hier Sinn gemacht.
Auf Grund Erfahrung und dem Ergebniss habe ich darauf aber keine Zeit mehr verschwendet.
Meine Zahlen, falsche Hersteller (Mond) Angaben, meine Meinung ist wieder mal bestätigt.
Einbau in einen Beamer machte auch keinen Sinn da die Watt ja noch nicht mal da sind.
Da im Beamerbau jeder auf das letzte Quäntchen Licht angewiesen ist:
Finger weg von "China krachern"




Weitere analytische Anmerkungen zum Ergebniss sind durchaus erwünscht.
Auch weitere (Vergleichs) Messungen anderer Forenmitglieder gerne.
Von den Chinakrachern sind ja einige im Umlauf.
Viele haben inzwischen auch ein Xenlight EVG.
Auerswald sind auch genügend verbaut.

Man könnte nun die Tabelle erweitern und die 35W Messung als 100% setzen.
Das würde weitere interessante Ergebnisse zum Vergleich zu Tage bringen.
Was den Wirkungsgrad betrifft im Vergleich zu den anderen 3 EVGs
Das Xenlight EVG liegt im Wirkungsgrad lt. nucon um 90 nicht 78,9%
Bringt es mehr wie 50W an die Birne ?

Interessant ist auch das die DL50 mit 50W betrieben im Spot die ca. doppelten Lux bringt wie die D2S mit 35W.
Das habe ich mit allen meinen Handlampen (Flagscheinwerfern) bereits gesichert fest gestellt.


Quintessenz:
Alles was bei 13,2V keine 4,5-5A zieht ist auch kein 50W EVG.



Nun zur fröhlichen Diskussion.




Beste Gruesse


Mike


PS
an die Moderatoren, wenn ich wieder an die richtige Stelle posten könnte und die Rechte wieder hätte nach der Forenumstellung würde der Test nicht hier stehen.
-
-

Plastefux
22.01.2007, 22:47
so
nachdem nu das evg wunderbar läuft (und fiepst, aber egal) hab ich das china-set und das xenlight ma n stück laufen lassen.
subjektiv sind die schön hell. aber man merkt auch, dass der DL50 brenner irgendwie ne viel niedrigere farbtemperatur als der chinabrenner hat. auch mit dem bloßen auge erkenet man deutlich, dass er einen starken gelbstich erzeugt.
auf den photos (beide mit exakt den gleichen einstellungen gemacht) sieht man das auch. es scheint definitiv am brenner zu liegen, denn wenn ich die brennen jeweils mit dem anderen evg betreibe, siehts genauso aus. der DL50 ist bei beiden gelber.
woran könnte das nu wieder liegen?

Masterofbeam
23.01.2007, 04:14
so
nachdem nu das evg wunderbar läuft (und fiepst, aber egal) hab ich das china-set und das xenlight ma n stück laufen lassen.
subjektiv sind die schön hell. aber man merkt auch, dass der DL50 brenner irgendwie ne viel niedrigere farbtemperatur als der chinabrenner hat. auch mit dem bloßen auge erkenet man deutlich, dass er einen starken gelbstich erzeugt.
auf den photos (beide mit exakt den gleichen einstellungen gemacht) sieht man das auch. es scheint definitiv am brenner zu liegen, denn wenn ich die brennen jeweils mit dem anderen evg betreibe, siehts genauso aus. der DL50 ist bei beiden gelber.
woran könnte das nu wieder liegen?

Wie du schon sagst, die DL50 hat eine niedrigere Farbtemperatur.
Aber sie ist mit einem echten 50W EVG auch über doppelt so hell.
Aber das kannst du so schlecht sehen, aber messen.

Und sie wird innerhalb der nächsten Zeit deutlich steigen in den Kelvin bis so um 5500 etwa. Wobei der Reisbrennen bei 6000 wie auch bei 7000 liegen kann.

Gruss

Mike

Masterofbeam
31.01.2007, 14:12
Es gibt parallel zum bekannten noch ein anderes.

Hab ich mir mal welche kommen lassen.
Speziell im Handlampenverbau platzsparend und weniger Kabelage.
Das Kabel vom Zündgerät zur Buchse wo die Lampe rein kommt entfällt kompl. Es ist somit nicht möglich an die Hochspannung zu kommen, die Leitung zu beschädigen oder sonstwie. Wobei dieses EVG sowieso was die Hochspannung betrifft weniger gefährlich ist wie andere, da es hochfrequenter arbeitet, das nur neben bei.

Es wird mit dem EVG verbunden, das wars.


Siehe Bild.

Faultier
08.08.2008, 02:50
Bei über 6000 Kelvin wird es eh zu Blau wie wenn man zuviel gezecht hat meiner Meinung nach was das Licht an geht als Schneeweis Fanatiker.

CodeFlatter
01.09.2008, 11:28
Hallo Masterofbeam, ich würde gerne eine DL50 kaufen, hast Du noch was da?

lg CF

birki2k
20.01.2009, 21:02
Hi, hast du von den Sets aus deinem Startpost noch welche? Hätte Interesse an einem Satz mit DL50.
Gruß,
birki2k

Chaos-Drum
20.01.2009, 23:30
Hi, hast du von den Sets aus deinem Startpost noch welche? Hätte Interesse an einem Satz mit DL50.
Gruß,
birki2k

Hi,

es kann einen Moment dauern bis sich Masterofbeam meldet. Ich würde ihm eine PN schreiben und dann ab warten. Er meldet sich schon :weih: hatte ich auch so gemacht.

LG
Sascha

Masterofbeam
21.01.2009, 13:19
Hi alle,

ich hab die immer.

Hat auch keiner ausser mir, jedenfals nicht die fette DL50
Meist auch passende EVG´s.


Einfach PN oder mailen.


Grüße an alle

Mike

-sNOOp-
03.08.2009, 02:22
Was würde denn momentan ein 50W fähiges slowstart EVG kosten? Und wie viel ein DL50 Brenner?
Gruß

Masterofbeam
10.08.2009, 15:40
Hi,

so 90€ mit Versand in DE.

Macht 50W an die Birne und nimmt 60W auf, ist zuverlässig und gibt keinen Laut von sich.

Viele Grüße

Mike